The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1820

        Geschichte der Türkei vom Sieg der Reform 1826 bis zum Pariser Traktat 1856. Zwei Teile in einem Band; XII+303 Seiten und VIII+262 Seiten; schmuckloser, neuzeitlicher Bibliothekseinband (22x14cm) Hirzel Leipzig 1866 und 1867

      . [Die ersten und letzten Seiten etwas stockfleckig. Titel und letzte Seite mit Bibliotheksstempel, sonst gut.] Georg Rosen (1820 in Detmold - 1891 ebenda) war ein produktiver Iranist, Turkologe und Diplomat. Er studierte in Berlin und Leipzig und war seit 1844 Dragoman bei der preußischen Gesandtschaft in Konstantinopel, seit 1853 preußischer Konsul in Jerusalem, seit 1867 Generalkonsul des Norddeutschen Bundes, später des Deutschen Reichs in Belgrad (bis 1875). Kein Nachdruck!!! No Reprint!!! Sondern die originale Ausgabe aus den Jahren 1866 und 1867!!!!.

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Metallurgische Reise durch einen Theil von Baiern und durch die süddeutschen Provinzen Oesterreichs. Mit 1 gefalt. Kupfertafel. Halle, Curt, 1821. 8vo. (19,9 x 11,7 cm). X, 450 S., 1 Bl. Druckfehler. Marmorierter Pappband d. Zt. mit schwarzem Rücken u. rotem goldgeprägtem Rückenschild.

      . . Einzige Ausgabe. - "Sehr inhaltreiche Publikation" (ADB) über eine Reise, die der bekannte Metallurge Karsten im Jahr 1820 unternommen hat. In der Vorrede setzt er sich bewußt von früheren Autoren wie z. B. Hacquet, Herrmann, Ferber oder auch Jars ab, "da ich nicht die Bemerkungen Anderer, sondern meine eigenen mitzutheilen hatte, welche von denen der früheren Reisenden wesentlich abweichen". - Die Reise führte ihn von München über Rosenheim, Reichenhall, Berchtesgaden, Salzburg, Hallein, Böckstein, Flachau, Lieserthal, Bleiberg, Jauerburg, Idria, Hüttenberg, Eisenerz u. Mariazell nach Neuberg. Abschließend fasst er seine Beobachtungen in allgemeinen Bemerkungen zusammen. - Karsten (1782-1853), seit 1821 Geheimer Oberbergrat in Berlin, gilt als Begründer der wissenschaftlichen Metallurgie. Bekannt ist vor allem sein mehrbändiges "Handbuch der Eisenhüttenkunde". Grau 10. - Vgl. Walter, Karsten-Tagung 2003, S. 237ff. u. S. 261ff. - Poggendorff I, Sp. 1227. - ADB XV, S. 427ff. - NDB XI, S. 306f. - DSB VII, 254f. - Matschoss S. 134. - Nicht bei Reichardt. - Gering berieben. Kapitale u. Ecken etwas bestoßen. Vorsätze mit wenigen Stockflecken. Sonst sauberes und gutes Exemplar des seltenen Werkes.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoire sur l'education des chevaux.

      (Moulins, L. Desrosiers, 1820).. Small 4to. 8 pp.. Study on the training of horses, submitted and presented to the Agricultural Society of Allier, by Marien de Mareschal, Mayor of Deux-Chaises (France). The author tries to demonstrate the benefits of horse breeding. - Small defects to edges; slight dust-soiling.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        CURSO COMPLETO DE ANATOMIA DEL CUERPO HUMANO

      Imp. Fuentenebro - Madrid. 1820. 5 tomos, en tres volúmenes. 2ª edición.Tomo 1 y 2:Osteología y Miología;Tomo 3 y 4: neurología y Esplanología; Tomo 5: Esplanología y Anatomia Práctica. Difícil en comercio. Una portada tostada (foto). 21x15. Ref 9.6 Biblioteca AD. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 4.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        [Sammelblatt] - Erinnerung an Prag - Pomraka na Prahu. [Prag vom Laurenziberge, Domkirche von St. Veit, Erzbischöfl. Palais, Monument des Kaiser Franz, die k. Residenz, St. Nikolauskirche, Altstädter Brückenturm, grosser Ring mit der Teinkirche, Brückentürme der Kleinseite, Sophien Insel, Bahnhof, Theater, neue Mühlen, Belvedere, Kreuzherrnkloster, alte Rathaus, Kettenbrücke].

      Prag, Celjnek, o. J. [um 1820].. Tonlithographie. ca. 27,5 x 37,5 cm.. Blattrand leicht fleckig, kl. gekl. Randläsuren sowie ein Eck etwas beschnitten (ca. 1/2 cm.)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., "Prospekt von Rengersdorf aus nach dem Riesengebirge".

      . aquarell. Umrißradierung v. J. S. Richter, um 1820, 21,5 x 44,5. Sehr seltene Ansicht. Blick von einem Hügel zum Riesengebirge, links der Ort.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Faltperspektive (Faltdiorama): OPTIQUE DES PONTS DE PARIS A DOUBLE FACADE

      Paris, um 1820. O-Faltperspektive (19 x 13,2 x 32 cm) auf vier Ebenen mit fünf handkolorierten Ansichten der Seine und ihrer Umgebung (eine Ebene beidseitig illustriert). Von zwei Seiten einsehbares Teleorama mit zwei rot gerahmten Außenansichten auf Karton und zwei Innenansichten auf festem Papier. Äußere Holzschnittansichten im Anfassbereich des Bildrandes fingerfleckig. Die Handkolorierung der Holzschnitte ist in den traditionellen Farben der alten Guckkastenblätter blau, rot und grün gehalten. Das Papier der Faltungen wurde fachgerecht mit Papier der Zeit erneuert. Fragmente der originalen Papierfassung liegen anbei. Im originalen Schuber mit Titelschild (in original slipcase). Das ungewöhnliche Diorama "Optique des ponts des Paris" ist von zwei Seiten (double facade) einsehbar. Die erste Außenansicht zeigt die Ile de la Cite (ehemals Ile du Palais) mit Rückansicht der Kirche Notre-Dame und der Brücke Pont de l'Archeveche, Booten, Wäscherinnen und Spaziergängern im Vordergrund. Diese Ansicht ist von zwei runden Sichtlöcher (d = 12 mm) durchbrochen. Der Blick durch die beiden Sichtlöcher ermöglicht die Sicht auf die Ile de la Cite von Westen aus mit der Brücke Pont Neuf im Vordergrund und dem dahinter stehenden Denkmal "Henri IV". Im Fluss vor der Ile de la Cite treibt eine Wäschereiinsel und beide Flussufer der Seine sind hier deutlich erkennbar. Die zweite Außenansicht zeigt das westliche Ende der Ile de la Cite mit dem "Square du Vert-Galant" im Vordergrund. Die erste sichtbare Brücke, die Pont des Arts, verbindet das Ufer mit dem links liegenden "Institut de France" mit dem rechter Hand liegenden "Palais du Louvre". Der eckige Fensterdurchblick, der im geschlossenen Zustand des Faltdioramas von einem passenden Bildausschnitt geschlossen wird, ermöglicht die Ansicht der Pont du Carrousel, auf der Laternen, Personen und Kutschen zu sehen sind. Die dahinterliegende Ebene zeigt das noch unbebaute Seine-Ufer mit der Pont Royal und dem Arc de Triomphe im Hintergrund. Die zeitliche Zuordnung des Diorama ergibt sich u. a. aus der Erbauungszeit des Arc de Triomphe, der ab 1806 erfolgte. Äußerst rare doppelseitige Guckkastenansicht!! (Nicht bei Füsslin erwähnt). Bei Interesse senden wir Ihnen gerne weitere Detailaufnahmen des Faltdiorama per email zu.

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        QUINTUS HORATIUS FLACCUS.

      [4], 195, [1] pages. Portrait frontispiece by R. Grave. Portrait bust of Francis Bacon on last page. Bound in full vellum gilt with a black title label. Bin ding: 8.3 x 5 cm. The first edition, first issue, of the first title in Pickering's Diamond Classic Series, and by far the scarcest title in the series in first edition form. Lacks the corrigenda at end, else a handsome copy. See Bondy page 86.

      [Bookseller: David Miles]
 8.   Check availability:     Direct From Bookseller     Link/Print  


        DER LANGE VERBORGENE FREUND, ODER: GETREUER UND CHRISTLICHER UNTERRICHT FÜR JEDERMANN, ENTHALTENDL WUNDERBARE UND KÜNSTE, SOWOHL FÜR DIE MENSCHEN ALS DAS VIEH.

      Reading: Gedruckt für den Verfasser, 1820. - 100pp. Contemporary half calf and patterned boards. Corners heavily worn, boards worn. Light tanning and foxing. Very good. A legendary work of Pennsylvania German folk magic and remedies, in its exceedingly rare first edition. This work (probably based on earlier works of folk magic in the European tradition such as the various works attributed to Albertus Magnus), was reprinted many times and became closely associated with the Pennsylvania Dutch magic tradition known as Braucherei. Often referred to as the "pow- wow book" in translation (indeed, still in print today), it is a work of broad appeal, as so many of the spells, recipes and remedies are universally applicable to rural concerns, especially those pertaining to both human and animal health. The supposedly occult powers of the book figure in works of fiction as well. Unsurprisingly, this first edition appears rare, for all editions saw heavy use. Three copies located in OCLC - of these, only one copy in North America, at the American Antiquarian Society. The first copy we have ever handled of this book, although we have hoped to have one since we first learned of it forty years ago. AUSTIN 922. SHOEMAKER 1642. BÖTTE & TANNHOF 2462.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Zisterzienserkloster Kamp aus der Vogelschau mit dem Terassengarten ('Abtei Kamp').

      . kolorierte Lithographie v. J. Bosch & J.H. Funcke b. J.H. Funckeschen Buchhandlung in Krefeld, um 1820, 32 x 39,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Nicht bei Angerhausen, Der Niederrhein. - Extrem seltene Ansicht des Zisterzienserklosters Kamp. - Links perfekt restaurierter Einriss. - Unter der Ansicht Erklärungen von 1 - 16.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kleine mahlerische Erinnerungen an Salzburg und die Umgebung. (Salzburg um 1820). Quer 12°. Album mit 27 Kupferstichansichten. Pbd. d. Zt. mit gest. Titelschild.

      . . Nebehay-W. 225 - siehe ausführlich P. Kramml in "Salzburg Archiv" Bd. 5.- Die hübschen kl. Ansichten (meist Verkleinerungen nach Wallee) von Salzburg (rechts oben num. 1-23) sowie Berchtesgaden u. Umgebung (rechts oben röm. num. I-IV) zeigen: Residenzplatz, Neutor, Sigmundsplatz, Alter Markt, Mirabellplatz, Vorstadt Stein, Sommer-Reitschule, Universitätsplatz, Paris-Lodron-Str., Kajetaner-Tor, Leopoldskton, Hellbrunn, Aigen, Mönchsberg, Klessheim, Köstendorf, Gollinger Wasserfall, Bad Gastein, Maria Plain, Kapuzinerberg, Gnigl, Berchtesgaden u. Königsee.- Schönes, kaum fleckiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mittheilungen aus dem Umfange der Pferdezucht, Pferdekenntnis, Reitkunst und denen dahin einschlagenden Wissenschaften [...]. Mit Beiträgen von Seufert von Tenecker.

      Bamberg, Johann Friedrich Schmidt, 1820-1821.. 2 Bde. (14), 311, (1) SS. (8), 117, (3) SS. Mit lithogr. Portr. und 4 lithogr. Falttafeln. Marmorierter Pappband (Bd. 1) und grüner Pappband der Zeit mit goldgepr. Deckelbordüre sowie dreiseitigem Goldschnitt (Bd. 2). 8vo.. Sehr seltene Folge des Werks über Pferdezucht und das dazu nützliche Zubehör. Drei Tafeln zeigen von ihren Besitzern geführte Pferde, die letzte Gestütszeichen. - Alles bis dahin Erschienene. Ein dritter Band folgte erst 1832; 1950 kam in Leizig eine zweite Auflage heraus. Der Verfasser war k. k. österr. Oberleutnant und ehemaliger Gestütsmeister sowie Professor an der hippiatrischen Schule zu Keszthely in Ungarn. - Stellenweise gering gebräunt; die letzte Tafel mit kl. Eckausriß (kein Bildverlust). - Winkler 752, 7. Huth 92.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne…, A

      , 1820. 1820. One of the Great Nineteenth-Century Color-Plate BooksThe Finest Copy We Have Ever SeenGERNING, J.J. [Johann Isaac] von. A Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne. With illustrations of the scenes of remarkable events, and of popular traditions. Embellished with twenty-four highly finished and coloured engravings, from the drawings of M. Schuetz [sic]; and accompanied by a map. Translated from the German by John Black. London: Published by R. Ackermann, 1820. First edition in English, first issue (plates unnumbered without later dates per Tooley), one of fifty Large Paper copies. Elephant quarto (16 x 12 3/8 in; 410 x 314 mm). xiv, [2], 178 pp. Complete with the list of subscribers (pp. [v]-viii). Large folding engraved map with color highlights and twenty-four hand-colored aquatint plates by D. Havell and T. Sutherland after C.G. Schutz. Text watermarked 1811, 1816, 1818, and 1820, plates watermarked 1816, 1817, 1818. Mid-nineteenth century half calf over marbled boards, rebacked and re-cornered. A fine tall copy, quite spectacular and the finest we have ever seen and with the earliest possible watermarks. Considered to be one of the 'key' color-plate books of any collection.“The original [unillustrated] German edition was published in Wies-baden in 1819 as Die Rheingegenden von Mainz bis Cölln, and it is clear from the…‘Vorerinnerung’, which is dated 14 June 1819, that Ackermann’s edition was already planned; it seems possible in the circumstances, in fact, that the text was commissioned by Ackermann, as were the views for the plates…Another German edition, this time containing twenty-four views, was published in Frankfurt in 1822” (Abbey). “Containing a complete History and Picturesque Description of a portion of Country so full of curious and interesting circumstances, as well as so resplendent for its landscape, grandeur, and beauty. The Work will be embellished with Twenty-four highly finished and coloured Engravings, from Drawings expressly made by an eminent Artist, resident near the Banks of the Rhine, and habitually familiar with every part of it…The romantic, beautiful, and ever-varying Scenery of this River forms a distinguished feature of every modern foreign Tour; and no one can consider himself as an accomplished traveller who is not more or less acquainted with it…Baron von Gerning, whose literary character is so well established in Germany, has undertaken to write the Historical Part; and Mr. Schutz, so well known as an artist, will furnish the Drawings” (Ackermann’s prospectus for the completed work, printed on the rear wrapper of Part I and others).“There are definitely later issues of the book…and these can be recognized by having plate numbers at the top right-hand corner. The impressions in these issues are poor and the colouring less good” (Abbey).Abbey, Travel, 217. Martin Hardie, pp. 107-108 and 312. Prideaux, pp. 337 and 375. Tooley 234.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 13.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A JOURNAL OF VOYAGES AND TRAVELS IN THE INTERIOUR OF NORTH AMERICA, BETWEEN THE 47th AND 58th DEGREES OF NORTH LATITUDE, EXTENDING FROM MONTREAL NEARLY TO THE PACIFIC OCEAN, A DISTANCE OF ABOUT 5,000 MILES, INCLUDING AN ACCOUNT OF THE PRINCIPAL OCCURRENCES DURING A RESIDENCE OF NINETEEN YEARS, IN DIFFERENT PARTS OF THE COUNTRY.

      Andover. 1820. - 432pp. plus folding map. Half title. Contemporary calf, leather label. Corners worn. Rear free endpaper excised. Persistent brown dampstain affecting lower half of most leaves to a greater or lesser extent. Map heavily dampstained, torn completely along one fold. Bookplate. Except for the staining, a good copy. The first edition of this interesting work, edited for publication by Daniel Haskell (who surreptitiously inserted some religious maunderings not found in the author's manuscript). Harmon joined the North West Company in 1780 and travelled to Lake Winnipeg and the Assinniboine, where he stayed some seven years. His later travels took him to Fort William, New Caledonia, Fort Vermillion, Fort Chipewyan, etc. Contains vocabularies of the Crees and Tacullies. The map, engraved by Annin & Smith of Boston, shows the northern United States and Canada to the Pacific Ocean in some detail. "An important book" (Howes), containing valuable firsthand information on the early fur trade. WAGNER-CAMP 17. SABIN 30404. FIELD 656. PILLING, PROOF-SHEETS 1664. GRAFF 1786. HOWES H205, "b." AMERICAN IMPRINTS 1518. STREETER SALE 3692. PEEL 71. LANDE 1216. TPL 1171.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 14.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Der Belustigungs Platz in Obervöhring bey München". Blick auf großen Rundpavillon und großen Wirtsgarten im Freien mit sehr zahlreichen Besuchern.

      . Altkol. Umrißradierung von Carl Eichler, um 1820, 9 x 17,5 cm.. Slg. Proebst 1414; nicht bei Maillinger und Lentner. - Der aus Augsburg stammende Sohn von Matthias G. Eichler war ab 1818 in München tätig. Seine liebevolle radierten und auf feinste kolorierten Blätter sind sehr selten. Hübsch gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise in das Innere von Afrika an die Quellen des Senegal und des Gambia im Jahre 1818 auf Befehl der Französischen Regierung unternommen.

      Weimar, Landes-Industrie-Comptoir, 1820.. 1 Bl., XIV, 400 Seiten. Mit 1 Faltkarte. Hübscher Halblederband der Zeit mit Rückenvergoldung und goldgeprägtem Rückenschild. Vorsätze Leimschattig, St.a.T. und Vortitel. Gutes, dekoratives Exemplar.***Eine von zwei deutschen (Erst-)Ausgaben im gleichen Jahr. - Mollien erforschte 1818 im Auftrag der französischen Regierung den Oberlauf des Senegal und des Gambia. Es gelang ihm, die Quellen der genannten Flüsse sowie jene des Rio Grande aufzufinden. Sein Vorhaben, von Timbo, der Hauptsiedlung von Fouta-Djalon aus nach Timbuktu vorzudringen, konnte er wegen der einbrechenden Regenzeit nicht verwirklichen. 'Er hat als erster Beobachter Senegambien von N nach S durchmessen.' Trotz des Mangels an Instrumenten 'bleibt ihm das Verdienst, die Quellen der Hauptflüsse Senegambiens aufgedeckt zu haben... Die Zuverlässigkeit seiner Angaben, eine Zeitlang in Zweifel gezogen, wurde durch Hecquart genügend bestätigt.' (Henze). - Neue Bibliothek der wichtigsten neuen Reisebeschreibungen, Bd. 22. - Hess/Coger 7427, Gay 2910, Henze III, 508/09, Embacher 210, Abbey Travel 273, Engelmann 103 Gesamte Buchbeschreibung © Antiquariat Ralf Eigl.. [Reise. Reisen. Afrika. Senegal. Gambia. Africa. Senegambien. Senegambia.].

      [Bookseller: Versandantiquariat Ralf Eigl]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Altona - Ottensen. Topographische Karte. Stahlstich um 1820 ohne Angabe des Stechers oder Verlags.

      . Großformatiges, detailreiches Blatt mit Angabe zahlreicher Gebäude, Kirchen und Friedhöfe, unbebauter Flächen vor der Stadt ( Neuland - Lammerskamp - Steinberg - Eschberg - Langland - Hahnenkamp - Exerzierplatz ) sowie bebauten Flächen im Großraum Altona mit u.a. Rainvilles Hof, Schlaffs Hof, Ottensen Pavillon, Königlicher Zoll, Ottenser Kirche, Klopstocks Grab, Holländische Reihe, Reitbahn, Juden-Thor, Palmaille, Heilig-Geist-Kirche, Zuchthaus, Stadt-Theater, Museum, Waisenhaus, Catharinenstraße, Deutscher Juden-Kirchhof, Portug. Juden-Kirchhof, Menonisten-Kirchhof ( Mennonisten-Kirchhof ). Mit detailgenauer Wiedergabe der einzelnen Häuser und Gebäude, der Bäume, Wege und Straßen ( diese teils benannt ). Bildgröße: 52 x 56 cm / Blattgröße: 66 x 60,5 cm, gefaltet. Das Blatt gering fleckig, leicht fingerfleckig. ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte von Hessen durch Christoph Rommel. 9 Bände. - Band 1: Erster Theil: Von den ältesten Zeiten bis zum Anfang der Landgrafschaft Hessen. - Band 2: Zweyter Theil: Von dem Anfange des Fürstenthums und der Landgrafschaft Hessen bis zur Theilung unter den Söhnen Ludwigs des Friedsamen. - Band 3: Dritter Theil, Erste Abtheilung: Von der Theilung Hessens unter den Söhnen Ludwigs des Friedsamen bis zur Theilung unter den Söhnen Philipps des Großmütigen oder bis zum Anfang der jetzigen Haupt-Linien. - Band 4: Des dritten Theils, zweyte Abtheilung: Von der völligen Einführung der Reformation in Hessen bis zum Tode Philipp's des Großmütigen, ober bis zum Anfang der jetzigen hessischen Haupt-Linien. 1528-1567. - Band 5: Vierter Theil, erste Abtheilung. - Band 6: Vierter Thei,l zweite Abtheilung. - Band 7: Vierter Theil, dritte Abtheilung. - Band 8: Vierter Theil, vierte Abtheilung. Band 9: Erster Band.

      Cassel: Hampe; später Verlag von Friedrich Perthes und Verlag von Theodor Fischer 1820-1853.. 9 Bände (von 10; nicht vollständig). Erster bis vierter Theil in 8 Bänden sowie 9. Band. Bände 6, 8 und 9 mit mehrfach gefalteten Stammtafeln. 8° (20,5 x 13 cm). Pappbände der Zeit mit goldgeprägten Titeln auf roten und blauen Rückenschildern. [Hardcover / fest gebunden].. Christoph Rommel (1781-1859) war ein deutscher Historiker und Philologe. "Bleibende Bedeutung besitzt seine "Geschichte von Hessen" (10 Bände, 1820-1858) von der germanischen Zeit bis zu den Anfängen Landgraf Karls I. In der Tradition der spätaufklärerischen Landesgeschichtsschreibung legte Rommel ein Grundlagenwerk gemäß den methodischen und theoretischen Grundsätzen des Historismus vor. Die hessische Nation galt ihm unter der gottgegebenen Herrschaft des Hausos Brabant als geschichtswirksame und raumbildende Macht. Die Regierungszeit Philipps I. interpretierte er als Kulminationspunkt der politischen und konfessionellen Existenz des hessischen Staates und Volkes, das den "Kreislauf seiner Geschichte" erst zu erfüllen habe, bevor es in der deutschen Nation aufgehen könne. Unter dem Eindruck der Französischen Revolution und der Verfassung des Königreichs Westphalen, dessen Reformanstrengungen er zwar partiell als zeitgemäß ansah, aber trotzdem als nicht "geschichtlich begründet" verwarf, wandelte sich Rommel vom Vertreter einer 'gemäßigten' Aufklärung nach 1815 zum unbedingten Verfechter einer neoabsolutistischen Fürstenherrschaft. Dieser stellte er sein Werk kompromißlos zur Verfügung." (ADB 29, S. 126-128) - Einbände leicht berieben. Ecken und Kanten etwas bestoßen. Buntpapierbezug an den Außengelenken angeplatzt, teils mit Fehlstellen. Schnitte leicht fleckig und etwas angestaubt. Kleine handschriftliche Besitzervermerke in schwarzer Tinte auf den fliegenden Vorsätzen. Seiten teils etwas braunfleckig und teilweise etwas knickspurig. - Insgesamt gut erhaltene Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lehrbuch der Baukunst zum Gebrauche der k. k. Ingenieurs- Akademie.

      Wien, A. Strauß 1820 (-1825). Text- und Tafelbd. kl.-4°. u. 2°. 2 Bll., 196 S. 2 Bll., S. 197-354. 1 Bll. u. 15 Tab. Mit 27 doppelblattgr. Kupfertaf. HLdr. Bde. d. Zt. Rückenbezug m. kl. Fehlstellen. Flieg. Vorsatzbl. des Textbandes mit kl. Eckabschn. Textbd. etw. stockfleckig. Tafelbd. stockfleckig u. tlw wasserrandig..

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Amfiteatro a Pompei.

      (Italien, ca. 1820).. Orig.-Aquarell auf Papier. 12 x 18 cm. Unter Passepartout. Gerahmt..

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ueber den Charakter und Schriften der Frau von Staël. Uebersetzt von A(ugust) W(ilhelm) von Schlegel.

      Treuttel und Würtz,, Paris, London und Stras(sburg), 1820 - Paris, London und Stras(sburg), Treuttel und Würtz, 1820. 17x10 cm. XII, 338 S. HLdr.-Bd. der Zeit. Wilpert-G. 46 (für Schlegel). - Erste deutsche Ausgabe. - Die Cousine von Anne Germaine de Staël, Albertine-Adrienne Necker de Saussure, Verfasserin von 'L'éducation progressive', Tochter des Physikers und Geologen Horace Bénédict de Saussure, verfasste die Einleitung zur ersten Gesamtausgabe 'Madame' de Staëls. - (Kanten bereiben. Vorsätze leimschattig. Vorsatz gestempelt. Innen vereinzelt leicht fleckig). [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Biblion Antiquariat]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Interno del Colosseo scavato nel 1813, e ricoperto nel 1814." Kolosseum, Blick in den Innenraum

      Kupferstich von Luigi Rossini aus der Folge "Le Antichit?omane ossia Raccolta delle piu interessenti Vedute di Rom: . Kupferstich von Luigi Rossini aus der Folge "Le Antichità Romane ossia Raccolta delle piu interessenti Vedute di Roma Antica ..." 1820. 36x46 cm. - Thieme / Becker XXIX, 75f. - Kat. Rossini 33 - Luigi Rossini (Ravenna 1790 - Rom 1857) studierte an der Akademie in Bologna, bevor er 1814 nach Rom ging, wo er seine Studien fortsetzte und später unter Canova tätig war. Seine frühen Blätter sind von seinem großen Vorgänger Piranesi beeinflußt und erschienen ebenso wie dessen Bilder als Kupferstichfolgen. Die Serie "Le Antichità romane ...", die vornehmlich den aktuellen Zustand der seit Anfang des 19. Jahrhunderts ausgegrabenen und restaurierten antiken Monumente zeigt, stieß auf breites Interesse. Sein in über 40 Jahren Tätigkeit als Stecher entstandenes Werk umfaßt fast 1000 Platten, die teils malerisch, teils nüchterner und mehr archäologisch orientiert Veduten aus Rom und Umgebung zeigen.Schöner, kräftiger Abdruck auf starkem Papier.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 22.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Printed Textile Depicting Early 18th Century Scenes

      Offered here is a stunning early printed textile (ca. 1820) depicting children at play, fiddler with dancing dog, rural scenes, vignettes of girls and dolls. Superb red-brown borders and intricate stylized repeating design around perimeter. Textile measures 14 x 16 inches and is remarkably preserved with minimal signs of wear.

      [Bookseller: Nudelman Rare Books ]
 23.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video

      , 1820 1820. first edition. Don't Cry For Me Argentina & Uruguay You Were One of Only Fifty Large Paper CopiesVIDAL, E[meric] E[ssex]. Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, Consisting of Twenty-Four Views: accompanied with descriptions of the scenery, and of the costumes, manners, &c. of the inhabitants of those cities and their environs. By E.E. Vidal, Esq. London: Published by R. Ackermann…Printed by L. Harrison, 1820.First edition. One of fifty large paper copies. Atlas quarto (15 5/8 x 12 1/2 inches; 397 x 317 mm.). xxviii, 115, [1, blank] pp. Twenty-four very fine hand-colored aquatint plates, four of which are double-page and folding, including one with two views. The plates include: “General View of Buenos Ayres, from the Plaza de Toros;” “Landing Place;” “Market Place;” “Milk Boys;” “South Matadero (Public Butchery);” “Church of San Domingo;” “Pampa Indians;” “Estantia (Farm) on the River San Pedro;” “Balling Ostriches;” “Guachos (Rustics) of Tucuman;” “Convoy of Wine Mules;” “Paolistas, Soldiers of the East Bank of the Plata;” “A Quinta (Farm);” and “A Horse Race.” Text and plates watermarked 1818 and 1820.Publisher’s green morocco-grain cloth with covers decoratively stamped in blind and spine decoratively stamped and lettered in gilt. Yellow coated endpapers. Very slight wear to upper joint, inner hinges strengthened. Housed in a green cardboard slipcase. A wonderful copy. “In 1820 began a series of books dealing with travel and scenery. The first was Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, with descriptions of scenery, customs, and manners by E.E. Vidal. The book was issued in six monthly parts, seven hundred and fifty copies on elephant paper, and fifty on atlas…The twenty-four aquatints, all after drawings by Vidal, four of them being large folded plates, are engraved by G. Maile, J. Bluck, T. Sutherland, and D. Havell…[and] possess a subtle charm of their own apart from their historical and geographical value” (Martin Hardie).“Not an uncommon book, but owing to the importance of its subject and the fact of its being the only notable colour plate book in English dealing with the Argentine, it always commands a high price” (Tooley).Emeric Essex Vidal (ca. 1788-1861), born into a naval family, joined the Navy in 1808 and spent much of his career as a purser. He was stationed in 1820-1821 at St. Helena as secretary to Admiral Lambert on H.M.S. Vigo. Vidal was a distinguished painter and many of his fine drawings (like those of his brother Alexander) were adapted for the engraved vignettes on early issues of certain British Admiralty charts.Abbey describes only a red cloth binding on his large paper copy. The green cloth of the present copy, with slightly different tooling on the spine (without the phrase “24 plates coloured”), is obviously a variant.Abbey, Travel, 698. Colas 3000. Hiler, p. 878. Martin Hardie, pp. 107 and 312. Prideaux, pp. 355 and 375. Sabin 99460. Tooley 495.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc. ]
 24.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Panorama von München vom Dach des Hoftheaters aus. Vier Teilstücke auf vier Blättern.

      . Kol. Umrißradierungen von Simon Mayr, um 1820/22, je 34 x 65 cm.. Thieme-Becker Bd. XXIV, S. 495: Simon Mayr, Porzellanmaler und Architekt, wurde 1770 im Zillertal geboren. Er lernte in der Porzellanmanufactur Nymphenburg und wurde später unter Klenze Hofbauintendant. 1840 starb er in München. - Lentner 1097 und 13705: "Von der größten Seltenheit. Mit subtiler Sorgfalt bis ins kleinste Detail ausgeführtes Panorama. Im Hintergrunde die Gebirgszüge und alle im Gesichtskreis liegenden Ortschaften"; Pfister II, 43; Zettler, Altmünchner Bilderbuch, Abb. 183 (nur drei der vier Bilder) und Text S. 20: "(Zu Bild 2:) Der Königsbau, 1835 vollendet, ist noch nicht in Angriff genommen, doch liegen schon die Werkstücke bereit. (Zu Bild 1:) Das Törring'sche Palais (erbaut 1740, jetziges Postgebäude (1825/36 erbaut) noch mit seiner ursprünglichen Fassade. Daneben die Hofwagenremise, links das 1809 restaurierte, schon 1573 als Turnierplatz erbaute Münzgebäude, früher Hofstall. (Zu Bild 3:) Auf dem Bilde rechts die neue Reitschule (1822 erbaut), links davon die heute noch bestehende Hofwagenremise, dahinter die Artillerie-Kaserne (früheres Seidenhaus) und die spätere Leib-Regiments-Kaserne (erbaut 1803). Der Residenzneubau (Festsaalbau etc. etc.) kam erst im Jahre 1836 unter Dach und wurde 1842 eröffnet". - Die äußerst sorgfältig kolorierten, in Friesform gestalteten Radierungen zeigen einen Rundblick: Bild 1 den Blick auf die Altstadt mit (von links) Hl.-Geist, Turm des Alten Rathauses, Peterskirche, Blick in den Alten Hof, Kreuzkirche, Frauen- und Michaelskirche, vorne das dreigeschoßige Törringpalais vor dem Umbau zur Hauptpost, in der Ferne die Alpenkette mit der Zugspitze. Bild 2 zeigt über dem Dach der Oper rechts die Salvator- und die Theatinerkirche, vorne rechts die Residenz mit Blick in die Grüne Galerie und den Brunnenhof, für den zu errichtenden Königsbau liegen schon die behauenen Steinquader bereit. Bild 3 zeigt den baumbestandenen Hofgarten, rechts das Kasernengebäude, heute Staatskanzlei, mit dem Arkadengang im Norden, dahinter der englische Garten mit dem Chinesischen Turm, am Bildrand rechts die Reitschule mit dem weiten Hof davor, im Hintergrund auf dem Isarhochufer das Kirchlein von Bogenhausen. Bild 4 zeigt den Blick nach Osten zur Isar, über dem Dach der Oper im Hintergrund St. Michael in Berg am Laim, vorne Teile der alten Stadtbefestigung mit den Türmen, die Häuser im Tal mit Isartor und Kürassierkaserne (heute Patentamt), entlang des rechten Isarufers die Isarvorstädte, in der Ferne das Gebirge. Eine mit fotografischer Genauigkeit ausgeführte Aufnahme der Stadt von höchstem baugeschichtlichen Interesse, in feinstem Kolorit. - Seitlich mit schmalen Rändern um die Einfassungslinien, Rand- und Eckläsuren sorgfältig restauriert.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne…, A

      , 1820 1820. One of the Great Nineteenth-Century Color-Plate BooksThe Finest Copy We Have Ever SeenGERNING, J.J. [Johann Isaac] von. A Picturesque Tour along the Rhine, from Mentz to Cologne. With illustrations of the scenes of remarkable events, and of popular traditions. Embellished with twenty-four highly finished and coloured engravings, from the drawings of M. Schuetz [sic]; and accompanied by a map. Translated from the German by John Black. London: Published by R. Ackermann, 1820. First edition in English, first issue (plates unnumbered without later dates per Tooley), one of fifty Large Paper copies. Elephant quarto (16 x 12 3/8 in; 410 x 314 mm). xiv, [2], 178 pp. Complete with the list of subscribers (pp. [v]-viii). Large folding engraved map with color highlights and twenty-four hand-colored aquatint plates by D. Havell and T. Sutherland after C.G. Schutz. Text watermarked 1811, 1816, 1818, and 1820, plates watermarked 1816, 1817, 1818. Mid-nineteenth century half calf over marbled boards, rebacked and re-cornered. A fine tall copy, quite spectacular and the finest we have ever seen and with the earliest possible watermarks. Considered to be one of the 'key' color-plate books of any collection.“The original [unillustrated] German edition was published in Wies-baden in 1819 as Die Rheingegenden von Mainz bis Cölln, and it is clear from the…‘Vorerinnerung’, which is dated 14 June 1819, that Ackermann’s edition was already planned; it seems possible in the circumstances, in fact, that the text was commissioned by Ackermann, as were the views for the plates…Another German edition, this time containing twenty-four views, was published in Frankfurt in 1822” (Abbey). “Containing a complete History and Picturesque Description of a portion of Country so full of curious and interesting circumstances, as well as so resplendent for its landscape, grandeur, and beauty. The Work will be embellished with Twenty-four highly finished and coloured Engravings, from Drawings expressly made by an eminent Artist, resident near the Banks of the Rhine, and habitually familiar with every part of it…The romantic, beautiful, and ever-varying Scenery of this River forms a distinguished feature of every modern foreign Tour; and no one can consider himself as an accomplished traveller who is not more or less acquainted with it…Baron von Gerning, whose literary character is so well established in Germany, has undertaken to write the Historical Part; and Mr. Schutz, so well known as an artist, will furnish the Drawings” (Ackermann’s prospectus for the completed work, printed on the rear wrapper of Part I and others).“There are definitely later issues of the book…and these can be recognized by having plate numbers at the top right-hand corner. The impressions in these issues are poor and the colouring less good” (Abbey).Abbey, Travel, 217. Martin Hardie, pp. 107-108 and 312. Prideaux, pp. 337 and 375. Tooley 234.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc. ]
 26.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Beschreibung der Alterthümer in Trier und dessen Umgebungen aus der gallisch-belgischen und roemischen Periode.

      Trier, Leistenschneider Wwe. 1820.. 2 Teile in 2 Bänden. 21 x 13 cm (Text-), 23 x 19 cm (Tafelband). Gestochener Titel, Drucktitel zu Teil 1, 11 Bl. (Widmung, Subskribenten, Vorrede, Inhaltsverz.), 54 S., Drucktitel zu Teil 2, 176 S., 1 Blatt Corrigenda, mit einigen gestochenen Vignetten; 27 meist gefaltete Kupferstich-Tafeln, num. I-VII und I-XX. Pappbände, der Tafelband zeitgenössisch, der Textband neu. Titelblatt zu Teil 1 faksimiliert. Kupfertitel angestaubt und vollständig hinterlegt, rechte untere Ecke beschnitten. Beim Textband nur wenige Bl. fleckig, meist frisch. Tafelband angestaubt, Ecken bestossen. Die Tafeln teils etwas fleckig, meist jedoch sauber, lediglich die 3 letzten Bl. mit Wasserrand.. Drucktitel zu Teil 1 faksimiliert, sonst vollständig mit allen Tafeln. Karl Friedrich Quednow (1780-1836), seit 1799 im Dienst der preußischen Staatsverwaltung und seit 1816 Regierungs- und Baurat bei der Regierung des Bezirks Trier, war dort auch zuständig für die Denkmalpflege und den Aufbau einer Regierungssammlung von Altertümern (in der Porta Nigra, heute meist Landesmuseum). Seltenes Standardwerk mit Kupferstichen u.a. der Porta Nigra, des Amphitheaters, der Römerbrücke, der Igeler Säule. Die mehrfach gefaltete Karte (ca. 30 x 39 cm) zeigt die Umgebung von Trier mit der Mosel von Igel bis Pfalzel und dem Ruwertal bis Waldrach.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Book of Common Prayer, The

      , 1820. 1820. With A Fore-Edge Scene of Oxford[FORE-EDGE PAINTING]. [CHURCH OF ENGLAND]. The Book of Common Prayer And Administration of the Sacraments. And Other Rites and Ceremonies of the Church, According to the Use of the United Church of England and Ireland; Together with the Psalter or Psalms of David, Pointed as They are to be Sung or Said in Churches; and the Form and Manner of Making, Ordaining, and Consecrating of Bishops, Priests, and Deacons. Oxford: Printed at the Clarendon Press by J. Cooke and S. Collingwood, 1820.[Bound with] BRADY, Nicholas and Nahum Tate. A New Version of the Psalms of David, Fitted to Tunes Used in Churches. Oxford: Printed at the Clarendon Press by Samuel Collinwood, 1822.Octavo (8 1/4 x 5 1/8 in; 210 x 130 mm). Unpaginated (A-Rr8, Ss4; A-F8). Calendar and tables.Contemporary full crimson straight-grain morocco with triple fillet border in blind and panel with large gilt corner-pieces of volutes, curls and roundels enclosing a central masonic sunburst emblem in gilt with dove and Tetragrammaton to both covers. Heavily gilt tooled compartments and spine head and tail. Gilt rolls to edge corners. Gilt fillets to turn-ins. All edges gilt. With the crimson morocco bookplate of Christ's Church - Middlesex dated 1825. Housed in an early twentieth century red cloth slipcase.With a splendid early twentieth century fore-edge painting by an unknown hand depicting Folly Bridge and Bacon's Tower at Oxford. Folly Bridge is a stone bridge over the River Thames carrying the Abingdon Road, south from the center of Oxford, England. It was erected 1825–27, to designs of a little-known architect, Ebenezer Perry (died 1850), who practiced in London. The bridge is in two parts separated by an island. The origin of the name is uncertain, although it has been suggested that it originated about 1650 after a tenant of Bacon's study.

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        La Divina Commedia di Dante Alighieri

      Stamperia de Romanis, 1820. Roma: Stamperia de Romanis, 1820. Hardcover (Half Vellum). Very Good Condition. Hardcover (Half Vellum). 3 volumes in half vellum over decorative boards. Each volume with an engraved frontis piece. Previous owner's stamps to endpapers and titles, but otherwise clean. An attractively printed scholarly edition of Dante with a gloss and notes by Baldassare Lombardi. Some rubbing to boards and wear along the leading edge of the boards - bindings sound. Size: Octavo (8vo). 3-volume set (complete). Quantity Available: 1. Shipped Weight: 2-3 kilos. Category: Literature & Literary; Inventory No: 044347.

      [Bookseller: Pazzo Books]
 29.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Picturesque Tour from Geneva to Milan, by Way of the Simplon: illustrated with thirty six coloured views . engraved from designs by J. and J. Lory, of Neufchatel

      - London: R. Ackermann, 1820 [plates watermarked 1818-1820]. Large 8vo. (10 x 7 inches). Uncolored engraved map, 36 hand-colored aquatint plates. Expertly bound to style in full dark blue straight grain morocco, covers elaborately bordered in gilt, spine with raised bands in six compartments, lettered in the second compartment, the others with a repeat decoration in gilt. Scarce first English edition of one of the most celebrated books on Swiss scenery, with beautiful hand coloured plates. Lory's views along the celebrated route from Geneva to Milan, include images of Geneva, Sion, Brieg, Simplon, Algaby, Lake Maggiore, Gondo, Isola Bella, Crevola, Sesto, Lake Como, and Milan. Tooley 446; Longchamp 1850 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Anbetung der Heiligen Drei Könige ('Paolo Veronese').

      . Aquatinta in Brauntönen n. Paolo Veronese b. G.M., um 1820, 27 x 37,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Paolo Veronese (* 1528 in Verona - 19. April 1588 in Venedig) war ein wichtiger italienischer Renaissance-Maler. Geboren entweder als Paolo Cagliari oder Paolo Caliari, wurde er mit dem Namenszusatz Veronese (nach seinem Geburtsort Verona) bekannt.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Anzeigen der mechanischen Hülfen bei Entbindungen, nebst einiger, in neuerer Zeit empfohlenen geburtshülflichen Operationen und einer verbesserten Geburtszange.

      8°. XXIV, 470 S., 1 n.n. Bl. Verbesserungen. Mit einer gefalteten Kupfertafel. Pappband der Zeit mit rotem, goldgeprägtem Rückenschild. Hirsch-H. IV, 825. - Waller 8005. - Erste Ausgabe. - Ritgen (1787-1867) wurde nach seinem Studium in Giessen erster Direktor der Entbindungsanstalt. Förderte die Hebammenausbildung und schrieb mehrere Lehrbücher zur Geburtshilfe. Der Ritgen Handgriff oder Hinterdammgriff wurde von ihm im vorliegenden Werk erstmals beschrieben. - Papier leicht gebräunt. Titel gestempelt. Exlibris auf Innendeckel. Einband schwach beschabt. - Selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 32.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        A Translation and Explanation of the Principal Technical Terms and...

      1820. Halkerston, Peter [d. 1833?]. A Translation and Explanation of the Principal Technical Terms and Phrases Used in Mr. Erskine's Institute of the Law of Scotland in the Order of the Books, Titles, and Sections: With an Index Materiarum and the Latin Maxims in Law and Equity Most in Use. Edinburgh: Printed for the author by J. Pillans, 1820. [viii], 112, [4], 51 pp. Octavo (8-1/2" x 5-1/2"). Contemporary paper boards with contrasting spine, printed paper title label to spine, untrimmed edges. Moderate rubbing and wear, joints cracked but secure, hinges reinforced. Occasional foxing, interior otherwise fresh. A desirable copy of an uncommon work. * First edition. "The Work is arranged in the order of Mr. Erskine's Institute, by the Books, Titles, and Sections. But for facility of consultation, there is inserted an Index Materiarum, in which the terms and phrases are alphabetically arranged, and reference made to the pages of the Work, in which they are explained. There are added, a correct Table of the Induciae Legales of summonses before the Court of Session, which will be found to be convenient and useful; and a Note explanatory of the Sanctuary of Holyroodhouse, which the Author has no doubt will be found useful. There is likewise added a Latin Charter of Lands held Soccage, for the amusement of the curious" (iv). Its second and final edition was published in 1829. OCLC locates 7 copies of the first edition, 2 in law libraries in the U.S. (Hamline and the UVA). Another copy located at the Library of Congress. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 5:49..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Poems, Descriptive of Rural Life and Scenery. By John Clare, a Northamptonshire Peasant

      London: Published for Taylor and Hessey, Fleet Street; and E. Drury, Stamford, 1820. London: Published for Taylor and Hessey, Fleet Street; and E. Drury, Stamford, 1820. Hardcover. First edition; rebound; without the terminal ads found in the first issue. 12mo. [Title-page], [blank], [vii], viii- xxxii, [errata tipped-in], [1-4], 5-222pp. Glossary. Bound in a plain brown buckram binding (ca. 1910), with a gilt leather spine label, the date in gilt at the foot of the spine, and the top edge gilt (the others untrimmed). The author's first book, in an acceptable, modest rebinding. Image or additional images available upon request

      [Bookseller: Wessel & Lieberman Booksellers ABAA]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        CONSTITUCION POLITICA DE LA MONARQUIA ESPAÑOLA 1812, LA PEPA O CONSTITUCION DE CADIZ 1820

      Imprenta Nacional Sierra y Martí; Imprenta Brusi. - Barcelona. 1820. Discurso preliminar a la Constitución de la Monarquía Española. 110Pág. Continua: Constitución Política de la Monarquía Española. XVI+137Pág. 14x10. Muy Buen ejemplar. Ref 9.2 Biblioteca A. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 35.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Franz von Zauner. k.k. Hofstatuarius Rath und Director an der k.k. Akademie der bildenden Künste in Wien. Portrait.

      Wien, lithographies Institut (1820).. 18,6 x 15 (Bild oval), 31,5 x 23,2 cm (Blatt).. Frühe, sehr seltene Wiener Lithographie, mit der Halbfigur des Bildhauers (1746-1822), der auf sein Hauptwerk, das Reiterstandbild Kaiser Joseph II. seit 1807 auf dem Josephsplatz, hinweist. 1817 war das Institut (zuerst auf dem Michaelerplatz) gegründet worden, zu dessen Aufbau Alois Senefelder hierher berufen worden war. Ziegler 1 in Schwarz, Anfänge der Lithographie in Österreich. Im Rand leicht sporfleckig.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U. ("A Müller").

      O. O., 2. V. 1820.. 1 S. Gr.-8vo.. An den namentlich nicht genannten Philosophen Friedrich Schlegel: "Mir scheint, daß das im Original angeschlossene und für die Concordia bereits zugerichtete Dokument, die baldigste Bekanntwerdung durch Ihre Zeitschrift, mein hochverehrter Freund, verdienen dürfte. Der erste Entwurf ist freilich von mir, indeß so vielfältig mit den jungen Studierenden, von denen der Gedanke herrührte, besprochen worden, daß ich bitten muß keinen Nahmen [!] bey Gelegenheit dieser Publikation öffentlich zu nennen. Die Richtung desselben werden Sie für katholisch anerkennen, wenn auch jede religiöse Beziehung aus vielfältigen Rücksichten vermieden werden mußte [...]".

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Tour of Doctor Syntax through London, or the Pleasures and Miseries of the Metropolis. A Poem

      London, J. Johnston, Cheapside, 1820.: . London, J. Johnston, Cheapside, 1820.. 1820. 1 blank, frontispice cold. by hand, title w. historiated initials and title vignette cold. by hand, iv, 1 leaf w. list of plates, 319(1) pp., 1 blank. With [in all] 1 vignette cold. by hand and 20 full-page handcoloured plates [frontispice included]. ¾ Calf on 5 raised bands w. 6-pannelled gilt-tooled, gilt-lettered (title/date) spine, gilt-ruled sides, t. e. g. FIRST EDITION. Plates designed and etched by Rowlandson. ¶ A lovely copy with a very fresh handcolouring in fine binding by SANGORSKI & SUTCLIFFE. * Collation in conformity with the description given in TOOLEY, 434. Very light soiling in a very few places. ** See the other Rowlandson title we offer in a similar binding. We give over 10% rebate in case of purchase of both copies. (see 17043) LOVELY SET.

      [Bookseller: INTERNATIONAAL ANTIQUARIAAT]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Allgemeine deutsche Real-Encyclopädie für die gebildeten Stände. (Conversations-Lexicon). In zehn Bänden. [Dabei:] Conversations-Lexicon. Neue Folge in zwei Bänden. Sowie Supplementband für Besitzer der fünften und frühern Auflagen und Supplementband für die Besitzer der sechsten und frühern Auflagen und der Neuen Folge: Enthaltend alle neuen und umgearbeiteten Artikel der sechsten Auflage.

      Leipzig, Brockhaus, 1820 - 1829.. 16 Bde. 8°. XXXII + 920 + 24, 2 n.n. + 928, 2 n.n. + 1056, 2 n.n. + 960, 2 n.n. + 944, XVI + 968, XVI +990 + 2, XVI + 968, 24 n.n. + 1007 + 2, XXXII + XXXII + 1013 + 3, XXXVI + 772 + LXIV + 16, 761 + XXIV + 6, XII +690, 739 + LIII + 11, 1228 S. Priv. HLd. der Zeit sowie priv. Pp. der Zeit (2).. 5. Auflage sowie dem Supplementband für die 7. Aufl. Vgl. Bibliotheca Lexicorum, 67 u. 68. - Bd. 7 R. etw. angeplatzt (m. Japanpapier restauriert), Ecken bestossen, R. leicht berieben, leichte Gbrsp., tlw. stockfleckig, Ergänzungsband 12,1: fl. V. u. Schmutztitel sowie letzte Seite des Registers u. Leerbl. herausgeschnitten, Bd. 12,2: Kapital m. Fehlstelle (m. Japanpapier ergänzt). - Bände 1-10 sowie 11,1 uniform gebunden. Die übrigen Bände in Pappe (2) bzw. Halbleder. - Brockhaus, (1772 - 1823), als Sohn des Kaufmanns und Ratsherrn Johann Heinrich in Düsseldorf zum Kaufmann ausgebildet. Ein kurzer Studienaufenthalt in Leipzig 1793/94 legte den Grundstein für seine umfassende Allgemeinbildung. 1796 gründete B. in Dortmund mit zwei Kompagnons eine eigene Großhandelsfirma für englische Manufakturwaren. Nach einem Zerwürfnis mit seinen Partnern entschloß er sich, nach Holland zu gehen, in das Hauptabsatzgebiet seines Unternehmens; zunächst in Arnheim, ließ er sich 1802 in Amsterdam nieder und machte sich selbständig. Wegen der Auswirkungen, die die Kontinentalsperre auf das Geschäft hatte, wechselte B. 1805 zum Buchhandel und gründete in Amsterdam die Buchhandlung Rohloff & Comp. (seit 1807 Kunst- und Industrie-Comptoir). Seit 1814 trägt der Verlag den Namen F. A. Brockhaus. Auf der Leipziger Buchhändlermesse zu Michaelis 1808 kaufte B. die Rechte an einem unvollendeten Konversationslexikon, das 1796 von Renatus Gotthelf Löbel und Christian Wilhelm Franke begonnen worden war. Den Restbestand dieses Werkes lieferte er seit 1809 unter dem neuen Titel Conversations-Lexikon oder kurz gefaßtes Handwörterbuch (6 Bde.) aus; 1809 und 1811 erschienen zwei Ergänzungsbände. B. pendelte zunächst zwischen Amsterdam und Leipzig, siedelte mit dem Verlag 1811 ins ostthüringische Altenburg über und verlegte 1817/18 den Firmensitz schließlich nach Leipzig, wo er eine eigene Druckerei errichtete. 1818 wurde er Leipziger Bürger und baute systematisch seinen Verlag aus. Er pflegte Literatur und Wissenschaft und wurde der erste Verleger Schopenhauers, zunächst von "Die Welt als Wille und Vorstellung" (1819), später von dessen Gesamtwerk. Bis zu B.' Tod zählte der Verlag u.a. Friedrich von Raumer, Henrik Steffens, Friedrich Rückert und Johann Heinrich Voß zu seinen Autoren. ... Das Konversationslexikon wurde ein großer Erfolg; die fünfte Auflage erschien 1819/20 in zehn Bänden unter dem Titel Allgemeine Deutsche Real-Encyklopädie für die gebildeten Stände (Conversations-Lexicon). In den knapp 18 Jahren seines Wirkens in Leipzig rückte B. in die erste Reihe der deutschen und international anerkannten Verleger auf. Er kämpfte mit seinen Standesgenossen erfolgreich gegen Nachdruck und Zensur und konnte seinem Sohn Heinrich, der in der Leitung des Unternehmens nachfolgte, ein wohlbestelltes Haus übergeben. Seine entscheidende Leistung lag darin, daß er den Namen Brockhaus zum Synonym für Konversationslexika machte und die deutsche Lexikographie im 19.Jh. zu ihren großen Erfolgen führte. (DBE) - Hier die wohl interessanteste Ausgabe des Lexikons in der Originalfassung, laut Brockhaus zufolge die, die die "aufgeregte politische Stimmung des Jahres 1819 verraten" habe.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video

      London: R. Ackermann, 1820. - Don't Cry For Me Argentina & Uruguay You Were One of Only Fifty Large Paper CopiesVIDAL, E[meric] E[ssex]. Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, Consisting of Twenty-Four Views: accompanied with descriptions of the scenery, and of the costumes, manners, &c. of the inhabitants of those cities and their environs. By E.E. Vidal, Esq. London: Published by R. Ackermann Printed by L. Harrison, 1820.First edition. One of fifty large paper copies. Atlas quarto (15 5/8 x 12 1/2 inches; 397 x 317 mm.). xxviii, 115, [1, blank] pp. Twenty-four very fine hand-colored aquatint plates, four of which are double-page and folding, including one with two views. The plates include: "General View of Buenos Ayres, from the Plaza de Toros;" "Landing Place;" "Market Place;" "Milk Boys;" "South Matadero (Public Butchery);" "Church of San Domingo;" "Pampa Indians;" "Estantia (Farm) on the River San Pedro;" "Balling Ostriches;" "Guachos (Rustics) of Tucuman;" "Convoy of Wine Mules;" "Paolistas, Soldiers of the East Bank of the Plata;" "A Quinta (Farm);" and "A Horse Race." Text and plates watermarked 1818 and 1820.Publisher’s green morocco-grain cloth with covers decoratively stamped in blind and spine decoratively stamped and lettered in gilt. Yellow coated endpapers. Very slight wear to upper joint, inner hinges strengthened. Housed in a green cardboard slipcase. A wonderful copy. "In 1820 began a series of books dealing with travel and scenery. The first was Picturesque Illustrations of Buenos Ayres and Monte Video, with descriptions of scenery, customs, and manners by E.E. Vidal. The book was issued in six monthly parts, seven hundred and fifty copies on elephant paper, and fifty on atlas The twenty-four aquatints, all after drawings by Vidal, four of them being large folded plates, are engraved by G. Maile, J. Bluck, T. Sutherland, and D. Havell [and] possess a subtle charm of their own apart from their historical and geographical value" (Martin Hardie)."Not an uncommon book, but owing to the importance of its subject and the fact of its being the only notable colour plate book in English dealing with the Argentine, it always commands a high price" (Tooley).Emeric Essex Vidal (ca. 1788-1861), born into a naval family, joined the Navy in 1808 and spent much of his career as a purser. He was stationed in 1820-1821 at St. Helena as secretary to Admiral Lambert on H.M.S. Vigo. Vidal was a distinguished painter and many of his fine drawings (like those of his brother Alexander) were adapted for the engraved vignettes on early issues of certain British Admiralty charts.Abbey describes only a red cloth binding on his large paper copy. The green cloth of the present copy, with slightly different tooling on the spine (without the phrase "24 plates coloured"), is obviously a variant.Abbey, Travel, 698. Colas 3000. Hiler, p. 878. Martin Hardie, pp. 107 and 312. Prideaux, pp. 355 and 375. Sabin 99460. Tooley 495. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: David Brass Rare Books, Inc.]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Die Stadt Eisleben. Sr. Wohlgebohren dem Herrn Friedrich Leopold Victor Zimmermann. Königl. Preuss. Oberhütten Inspector". Gesamtansicht von einer Anhöhe, rechts sitzend ein Maler mit Block.

      . Altkol. Umrißradierung bei Kunst und Industrie Comptoirs zu Magdeburg, um 1820, 42 x 56 cm.. "Ehrfurchtsvoll gewidmet von Donati & Co". Sehr dekorative Ansicht, besonders reizvoll durch die hübsche Staffage mit Maler und Beobachter, rechts im Hintergrund mehrere Windmühlen. - Gut erhalten und sehr farbfrisch. Mit Wasserzeichen "J Whatman 1819".

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue du Prebisch-Thor dans la Suisse Saxonne, aux frontieres de la Boheme". Weiter Blick durchs Prebischtor in die Landschaft.

      . Altkol. Umrißradierung von C.G. Hammer bei Heinrich Rittner, um 1820, 37,5 x 52 cm.. Thieme-Becker Bd. XV, S. 563. - Der Dresdner Künstler lebte von 1779 bis 1864. Bekannt wurde er vor allem durch seine Ansichten aus Sachsen, Nordböhmen und Schlesien. - Mit hübscher Personenstaffage: drei Herren diskutierend unter dem Tor, ein vierter blickt stehend in die Landschaft. - Gerahmt. Tadellos und farbfrisch erhalten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ansicht von Königstein Lilienstein u. Pfaffenstein in der Sächsischen Schweitz". Schöner Blick ins Elbetal mit den berühmten Felsformationen an beiden Uferseiten.

      . Altkol. Umrißradierung von Carl Gregor Täubert, um 1820, 33 x 45,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXII, S. 401. - Carl Gregor Täubert (1778 - 1861) stammt aus einer Dresdner Zeichner- und Stecherfamilie. Er war Schüler von Adrian Zingg an der Dresdner Akademie. Er schuf zahlreiche Aquarelle und Gouachen mit Ansichten aus seiner sächsischen Heimat. Daneben entstand eine Reihe Umrißradierungen, die er im eigenen Verlag veröffentlichte. - Im zarten Altkolorit. Mit Rand und gut erhalten. Gerahmt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "II.me Vue de Tharand pres de Dresde". Blick zur Burgruine, rechts Gewässer mit umliegenden Häusern.

      . Altkol. Umrißradierung von Christian Gottlob Hammer, um 1820, 38 x 52,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XV, S. 563. - Christian Gottlob Hammer (1779 - 1864) war einer der fruchtbarsten sächsischen Landschaftszeichner und Kupferstecher. Ein großer Bewunderer seiner Kunst war Goethe, der ihn 1810 in seiner Werkstatt in Dresden besuchte. - Im Ganzen minimal gebräunt, sonst farbfrisch und wohl erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ansicht von BERNBURG - Einblattdruck in Aquatinta-Technik.

      Kunstverlag F. Donati, um 1820.. Ein Blatt im Format 52 x 62 cm (Darstellung 40 x 52 cm) gestochen von Prof. Richter nach einer Zeichnung von Beker. Die Ansicht aus der Romantik ist von herrlichem, stimmungsvollen Kolorit und zeigt Bernburg, ganz wesentlich bestimmt von seinem Renaissance-Schloß, in beschaulicher Stimmung im Schein der Abendsonne von den Weinbergen aus über die Saale gesehen. Im Vordergrund sowie in der Bildmitte mit reichhaltiger Personen- und Tierstaffage. Das Blatt ist von intensiver Farbigkeit, sehr detailliert und nuanciert koloriert. Eine wirklich traumhafte Ansicht. Im Randbereich sind einige kleine Einrisse, sauber hinterlegt, sowie eine min. Fehlstelle außerhalb der Darstellung. Im Himmel stellenw. e t w. berieb. u. fleck.. Achtung: Das Bild ist heller und schärfer konturiert als es auf dem digitalen Photo erscbeint. Es wirkt insgesamt harmonischer.

      [Bookseller: Antiquariat Cellensia]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Vue de Pillnitz aupres de Dresde". Gesamtansicht von einer Anhöhe mit Blick auf Stadt und Schloß.

      . Altkol. Umrißradierung von J.G. Jentzsch, um 1820, 25,5 x 39 cm.. Thieme-Becker Bd. XVIII, S. 523. - Der Landschaftsmaler und -radierer J.G. Jentzsch wurde 1759 in Hinterjessen geboren. Er starb 1826 in Dresden. Er begann "1789 ein größeres Unternehmen: eine Folge von Prospekten aus Sachsen, kolorierte Umrißrad. nach Aberlis Vorbild; diese Blätter fanden viel Anklang, sogar im Auslande, u. sind noch heute sehr gesucht" (Th.-B.). - Auf feinem Büttenpapier mit Wasserzeichen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Cascade aupres de la maison du Garde-chasse dans la Vallee de Plauen pres de Dresde". Blick über den Wasserfall auf zwei Häuser, rechts Brücke mit zwei Reitern.

      . Altkol. Umrißradierung von J.F. Wizani bei Heinrich Rittner, Dresden, um 1820, 37 x 53 cm.. Thieme-Becker Bd. XXXVI, S. 158. - Dekorative Ansicht. Vornehmlich in Grau- und Blautönen zeitgenössisch koloriert. - Mit Lichtschatten, drei kleine Stellen leicht berieben. Auf Papier mit WZ "Turkey Mills J. Whatman 1819". Breitrandig.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MAINZ-KOSTHEIM: Gesamtansicht mit der Mainmündung und Blick nach Hochheim

      . um 1820, Kupferstich, koloriert, selten, 34x44 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.