viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1810

        Dresden. - Gesamtansicht. - Altstadtpanorama. - Wizani. - "11me Vue de Dresde prise sur le rivage dit vulgaiment l'Elbberg".

      Dresden Christian Gottfried Schultze [] 1810 - Historische Ortsansicht. Umrissradierung, in Sepia laviert, um 1810. Von Johann Friedrich Wizani. 45,8 x 64,3 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 53,6 x 65,9 cm (Platte) / 56,0 x 68,5 cm (Blatt). (Dresden: Christian Gottfried Schultze [1810]). - Links unterhalb der Darstellung signiert "Desiné d'après Nature par Wizani le jeune", darunter französisch betitelt. Unten Verlegeradresse C.G. Schultze, Dresden. - Blick auf die Brühlsche Terrasse mit der Ruine des zweiten Belvedere, zerstört im Siebenjährigen Krieg. Im Hintergrund die Kuppel der Frauenkirche, der Turm des Residenzschlosses und die Katholische Hofkirche. - Blatt mit je einem fachkundig restauriertem Einriss im oberen und unteren Rand. Sonst eher schwache Lagerspuren. Insgesamt aber guter Erhaltungszustand. Johann Friedrich Wizani (1770 Dresden - 1838 Dresden). Deutscher Landschaftsmaler, Zeichner und Stecher. Ab 1787 Studium an der Dresdner Akademie bei Adrian Zingg, in den 1790er Jahren bei Johann Philipp Veith. Ab 1792 zeichnete, radierte und aquarellierte er vorwiegend sächsische Gegenden und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit Miniaturgemälde. Eine Malertätigkeit an der Meißner Porzellanmanufaktur musste er wegen einer Augenerkrankungen aufgeben, die ihn zeitlebens beeinträchtigte. Ab 1820 entstanden großformatige Umrissradierungen mit Panoramen v.a. der Gegend um Dresden, aber auch anderer Orte. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rheinfall mit Schloß Lauffen "Rhinfall bey Schafhausen".

      - Gouache auf Papier ( anonym ), um 1810, 35,8 x 54 Bleulerschule ? Ausdruckstarkes Blatt. Der Titel ist links unten zu finden. Eine Künstlerangabe gibt es nicht.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The New Testament translated by John Wiclif - 1810

      - The New Testament, translated from the Latin. Memoirs of the Life, Opinions, and Writings of Dr. Wiclif; and an historical account of the Saron and English Versions of the Scriptures. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Cross & Crown Rare Books]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        FRANKFURT., "Ansicht des Main-Ufers zu Frankfurt, aufgenommen vor dem Fahrthor". Sehr reich mit Fuhrwerken, Lastkarren, Pferden, Militärpersonen und Kindern staffagierte Ansicht.

      Altkolorierte Umrißradierung von F. Weisbeck nach Johann Friedrich Morgenstern, um 1810, 33 x 47,5 cm. Thieme-Becker Bd. XXV, S. 149. - Der Maler, Radierer und Lithograph wurde 1777 in Frankfurt geboren, wo er 1844 auch starb. Er war Sohn des Joh. Ludwig Ernst und Vater des Carl. Berühmt sind seine Ansichten aus Frankfurt und Umgebung. - Auf J. Whatman-Bütten. Eines der schönsten Blätter von J.Fr. Morgenstern. Hessen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        FRANKFURT., "Ansicht des Main-Ufers zu Frankfurt, aufgenommen vor dem Leonhardsthor". Sehr reich staffagierte Hafenszenerie.

      Altkolorierte Umrißradierung von F.W. Delkeskamp nach Johann Friedrich Morgenstern, um 1810, 33 x 47,5 cm. Thieme-Becker Bd. XXV, S. 149. - Der Maler, Radierer und Lithograph wurde 1777 in Frankfurt geboren, wo er 1844 auch starb. Er war Sohn des Joh. Ludwig Ernst und Vater des Carl. Berühmt sind seine Ansichten aus Frankfurt und Umgebung. - Auf festem Bütten. Mit breitem Rand und tadellos erhalten. Hessen

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Allgemeines Teutsches Garten-Magazin, Siebenter Jahrgang oder gemeinnützige Beiträge für alle Theile des praktischen Gartenwesens

      488 Seiten mit 48 Tafeln im Kupferstich, davon 45 farbig koloriert. LXXXXII Seiten No IV. Intelligenz-Blatt im Anhang. B 21,5 x H 26 cm. Halbleder mit Lederecken Achtung, Original-Ausgabe von 1810! Herausgegeben vom Weimarer Verleger Friedrich Justin Bertuch. Mit 45 kolorierten Tafeln, Tafeln 1, 24 und 25 sind Klapptafeln. Drei nicht kolorierte Kupfer, sowie eine nicht erwähnte Illustration auf Seite 110 (Maulwurfsfalle). Den Bildern ist in der Regel ein Seidenpapier vorgelegt. Im Anhang mit dem beigegebenen sogenannten " Intelligenzblättern", mit 92 Seiten. Buchschnitt rot eingefärbt. Ein rotes und ein grünes, goldgeprägtes Titelschildchen auf dem Buchrücken. Marmorierter Einbanddeckel, dieser vorne und hinten mit etwas Berieb und ein wenig fehlstellig. Tafel 24/25 mit einem ca 4 cm langen Einriss. Gelegentliche minimale Eselsohren und auch der ein oder andere kleine braune Fleck.Insgesamt ist dieses sehr seltene Buch in einem wirklich altersgemäß guten und absolut sammelwürdigen Zustand. Der Versand erfolgt ausschließlich versichert. HP1/39

      [Bookseller: Schübula]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dresden. - Gesamtansicht von der Bautzener Straße. - Johann Friedrich Wizani. - "Vue de Dresde du coté de l'orient sur le chemin de Budissin".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt koloriert, um 1810. Von Johann Friedrich Wizani, nach Johann Philipp Veith. 45,8 x 64,2 cm (Darstellung) / 52 x 67 cm (Blatt). Rechts unterhalb der Darstellung signiert "acheve par Wizani le jeune", mittig bezeichnet "bei Heinrich Ritter in Dresden un links "Dessine d apres Nature par Veith". Mittig betitelt. - Blick auf die Stadt Dresden aus der Ferne. Links befindet sich die Elbe, im Vordergrund von drei Pferden gezogenes Fuhrwerk. - Papier leicht gebräunt und etwas fleckig. Vereinzelte braune Flecklein am unteren Blattrand. Blattrand insgesamt etwas wellig und mit mehreren winzigen Einrissen. Zwei etwas größere restaurierte Einrisse. Partiell Papierschäden. Insgesamt gut erhalten. Johann Friedrich Wizani (1770 Dresden - 1838 Dresden). Deutscher Landschaftsmaler, Zeichner und Stecher. Ab 1787 Studium an der Dresdner Akademie bei Adrian Zingg, in den 1790er Jahren bei Johann Philipp Veith. Ab 1792 zeichnete, radierte und aquarellierte er vorwiegend sächsische Gegenden und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit Miniaturgemälde. Eine Malertätigkeit an der Meißner Porzellanmanufaktur musste er wegen einer Augenerkrankungen aufgeben, die ihn zeitlebens beeinträchtigte. Ab 1820 entstanden großformatige Umrissradierungen mit Panoramen v.a. der Gegend um Dresden, aber auch anderer Orte. Johann Philipp Veith (1768 Dresden - 1837 Dresden). Deutscher Landschaftszeichner, Radierer und Kupferstecher. Schüler der Dresdner Akademie und von Adrian Zingg. Nach 1790 machte sich Veith selbstständig. Seit 1798 Pensionär der Dresdner Akademie. Pflegte freundschaftlich Beziehungen zu Philipp Otto Runge, der 1801 in Dresden eintraf. 1802 war er zu Studienzwecken in der Schweiz, Oberitalien und Rom unterwegs. 1813/14 weitere Italienreise. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tharandt. - Burgruine & Badehäuser. - Johann Friedrich Bruder. - "II. Ansicht von Tharand im Plauenschen Grunde mit denen Gräflich Hagenschen Bade Gebäuden".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt koloriert, um 1810. Von Johann Friedrich Bruder. 34,5 x 50,4 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 39 x 52 cm (Blatt). Rechts unterhalb der Darstellung undeutlich signiert, darunter betitelt. Mit einer Widmung an Ernst Heinrich Graf von Hagen auf Oelsnitz. Verlegeradresse von Gustav Morasch, Dresden. - Charmant die leicht karikierende Darstellung der drei fahrenden Musikanten im Bildvordergrund, wie sie zu jener Zeit an den beliebten Kurorten wohl zahlreich ein Auskommen suchten. - Schmaler Rand um Darstellung und Schrift. Originaler Tuschrahmen. Durchgehend leichte Läsuren und Randmängel. Insgesamt mäßiger Zustand. Johann Friedrich Bruder (1782 Dresden - 1838 Dresden). Deutscher Landschaftszeichner und Radierer. Schüler von Johann Philipp Veith an der Dresdner Akademie. 1814-31 zeichnete er in Warschau. War ab 1831 bis zu seinem Tode in Dresden als Zeichenlehrer tätig. Zeichnete und radierte zahlreiche Ansichten von Sachsen und Böhmen. Für den Dresdner Kunsthändler Heinrich Rittner fertigte er kolorierte Umrissradierungen, Ansichten aus der Umgebung Dresdens und der Sächsischen Schweiz. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Del Cenacolo di Leonardo da Vinci. Libri Quattro

      Dalla Stamperia Reale, Milano, 1810. 263 S. Büttenpapier mit 1 gestochenen Porträtfrontispiz und 6 Radierungen auf Tafeln, späterer Halbleinen-Einband, folio, (gering fleckig/Stempel auf Titel) - Cicognara 3373 / Die Tafeln nach Zeichnungen von Leonardo da Vinci gestochen von Francesco Rosaspina, Guiseppe Longhi und Guseppe Benoglia -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Grandezze di Maria Band 1, 2, 3, 4, 5 und 7

      1810 S. geb. aussen stark berieben, bibl. Ex., St. a. V., gebräunt, in ital. Sprache, Rücken z. T. eingerissen, Aufkl. a. Rücken

      [Bookseller: Bücherhof]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Rudolstadt. - Gesamtansicht. - Hammer. - "Residenz Rudolstadt".

      Schleiz & Dresden Ludwig von Kleist 1810 - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt koloriert, 1810. Von Christian Gottlob Hammer. 45,7 x 62,8 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 56,2 x 67,8 cm (Platte) / 58,5 x 71,5 cm (Blatt). (Schleiz & Dresden: Ludwig von Kleist 1810). - In der Darstellung unten mittig signiert und datiert: "C.G. Hammer fecit 1810". Rechts unterhalb der Darstellung signiert "Gest. v. C. G. Hammer in Dresd." Links bezeichnet: "Gez. von Richter in Schleitz". Mittig betitelt. Mit einer Widmung des Verlegers Ludwig von Kleist an Wilhelm von Preußen (1783?1851). Verlegeradresse. Mit angeschnittenem Wasserzeichen: "J WHATMAN". - Prachtvolle Vedute der Residenz des Fürstentums Schwarzburg-Rudolstadt. - Blatt marginal gebräunt und fleckig. Verso Reste vormaliger Montierung. Sonst von sehr gutem Erhaltungszustand mit wohlerhaltenem Kolorit. Christian Gottlob Hammer (1779 Dresden - 1864 Dresden). Deutscher Landschaftsmaler und Kupferstecher. Ab 1794 Studium an der Dresdner Akademie, dort 1798 Meisterschüler bei Johann Philipp Veith. 1816 Mitglied der Akademie und dem berühmten Kreis der "Dresdner Romantiker" zugehörig. 1829 Berufung zum außerordentlichen Professor. Im Wesentlichen konzentrierte sich Hammer auf Landschaftsdarstellungen und Städtebilder. Sein umfangreiches Gesamtwerk umfasst Arbeiten in den verschiedenen Techniken, u.a. Zeichnungen in Sepia und Wasserfarben sowie Radierungen und Kupferstiche nach eigenen Entwürfen und Vorlagen anderer Künstler, u.a. Johann Clausen Dahl, Caspar David Friedrich, Ernst Ferdinand Oehme. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Catalogue des Livres rares et précieux de la Bibliothèque de feu M. Ant. Bern. Caillard.

      - 2 p.l., 4, [v]-xxxiii, 423 pp. 8vo, cont. polished calf (upper joint and head & foot caps very carefully repaired), sides decorated in gilt, flat spine gilt, red morocco lettering piece on spine. Paris: De Bure père et fils, 1810. A reprint, with additions, of the privately printed catalogue (issued in 1805 and limited to 25 copies only) of the library of Antoine Bernard Caillard (1737-1807), French diplomat and man of letters. The present catalogue (2650 lots and limited to 1200 copies) was published for the auction which was held in 1810. This was an important library containing notable incunabula, classical texts, scientific and natural history works, and voyages in the finest possible condition and often printed on large paper. Also included are fine bindings and MSS. There are significant holdings of bibliography. A very fine and pretty copy; it has the four-page schedule of the sale, which is very rare. Presentation copy, inscribed on the half-title: "Donné à Monsieur Boucher de la Marinière, par son ami S.C. Caillard." ? Brunet, I, 1643. N.B.G., VIII, pp. 108-09-"Il avait formé à grands frais une bibliothèque magnifique." Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions.1643-1830, 498. Peignot, p. 87-"On y trouve quelques notes bibliographiques plus ou moins exactes. Destiné pour une vente, c'est un fort bon catalogue.". [Attributes: Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Ansicht der Königl: baierischen Haupt- und Residenz-Stadt München von der Süd-Seite". Gesamtansicht vom Giesinger Berg aus über die Isar.

      Altkolorierte Lithographie von Max Joseph Wagenbauer, um 1810, 28 x 40,5 cm. Maillinger I,1681 Lentner 1080 Slg. Proebst 105. - "Sehr fein ausgeführte Lithographie-Incunabel" (Lentner). - Die äußerst rare Ansicht mit breitem Rand und in zartem, sehr harmonischem Altkolorit in blau-grün Tönen. BAYERN, Inkunabel, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Ansicht der Königl: baierischen Haupt- und Residenz-Stadt München". Gesamtansicht vom Giesinger Berg aus über die Isar.

      Altkol. Lithographie von Max Joseph Wagenbauer, um 1810, 28 x 40 cm. Maillinger I, 1681 Lentner 1081 Vgl. Slg. Proebst 105. - "Sehr fein ausgeführte Lithographie-Incunabel" (Lentner). - Die äußerst rare Ansicht in guter Erhaltung. BAYERN, Inkunabel, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        A Description of the Feroe Islands, containing an account of their situation, climate, and productions; together with the manners, and customs, of the inhabitants, their trade, &c. By the Rev. G. Landt.

      London, Printed for Longman, Hurst, Rees, and Orme, 1810. XIV + 426 s. 2 kobberstukne plansjer, hvorav 1 foldet. 1 foldet kart. Samt. sort skinnbd. med strekdekor i gull på ryggen. Tittelbl., plansjer og kartet litt brunplettet og litt fuktskjoldet langs nedre marg. Contemporary half calf. Gilt spine. 2 engraved plates (one folding). 1 engraved folding map. Title-page, plates and map with a little brown spotting and a little waterstained in lower margin.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 15.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Archiv für Geographie, Historie, Staats- und Kriegskunst.

      7., 9. u. 10.Jg. gr.-4. 658 620 628 S. Kart. d. Zt. m. Rückensch. Erschien von 1810-1830.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HORTUS KEWENSIS, or A Catalogue of the Plants cultivated in the Royal Botanic Garden at Kew

      London, Longman, Hurst, Rees, Orme and Brown, 1810-1813.. SECOND EDITION 1810-1813 ENLARGED by WILLIAM TOWNSEND AITON, GARDENER TO HIS MAJESTY.. 8vo, approximately 215 x 135 mm, 8½ x 5½ inches, pages: xl, 1-407; 1-432; 1-432; 1-522; 1-568 including indexes, bound in contemporary half dark green calf, marbled covers, gilt lettered maroon labels, gilt decoration to bands. Bindings and hinges rubbed, shelf wear to edges and corners, 1 label chipped with slight loss, 2 lower corners have the tips missing, not affecting text, 1 page has a closed tear to margin neatly repaired, not affecting text, front inner paper hinges cracked in all volumes, endpapers foxed and age-browned, pale foxing and pale age-browning to text, small neat old ink name on the blank side of title page (Alex Spencer?) otherwise a good set, bindings tight and no loose pages. See: A Catalogue of Printed Books in the Wellcome Historical Medical Library, Volume 2, page 21; Blanche Henry, British Botanical and Horticultural Literature, Volume 3, page 5. MORE IMAGES ATTACHED TO THIS LISTING, ALL ZOOMABLE, FURTHER IMAGES ON REQUEST. POSTAGE AT COST.

      [Bookseller: Roger Middleton]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Walbeck (Hettstedt). - Schloss. - Christian Gottlob Hammer. - "Schloß Walbeck am Harz".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt aquarelliert, um 1810. Von Christian Gottlob Hammer, nach Anton Balzer. 39,9 x 52,6 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 43,5 x 59,5 cm (Blatt). Links unterhalb der Darstellung signiert, darunter betitelt. Verlegeradresse von Anton Balzer in Dresden. - Wasserzeichen: "J Whatman". - Papier dem Alter entsprechend schwach gebräunt und mit vereinzelten Wurmlöchern. Drei hinterlegte Einrisse im oberen bzw. unteren Rand. Sonst guter Zustand. Christian Gottlob Hammer (1779 Dresden - 1864 Dresden). Deutscher Landschaftsmaler und Kupferstecher. Ab 1794 Studium an der Dresdner Akademie, dort 1798 Meisterschüler bei Johann Philipp Veith. 1816 Mitglied der Akademie und dem berühmten Kreis der "Dresdner Romantiker" zugehörig. 1829 Berufung zum außerordentlichen Professor. Im Wesentlichen konzentrierte sich Hammer auf Landschaftsdarstellungen und Städtebilder. Sein umfangreiches Gesamtwerk umfasst Arbeiten in den verschiedenen Techniken, u.a. Zeichnungen in Sepia und Wasserfarben sowie Radierungen und Kupferstiche nach eigenen Entwürfen und Vorlagen anderer Künstler, u.a. Johann Clausen Dahl, Caspar David Friedrich, Ernst Ferdinand Oehme. Anton Balzer (1771 Prag - 1807 Prag). Deutscher Zeichner und Kupferstecher. Schüler seines Vaters Johann Balzer. Später dann studierte er bei Jacob Schmutzer, Johann Christian Klengel und Schulze an der Dresdener Akademie und ebenso an der Wiener Akademie. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Harz. - Bodetal. - Christian Gottlob Hammer. - "Eine Partie aus dem Bodenthaler Grunde am Harz".

      - Historische Ortsansicht. Radierung / Umrissradierung, alt aquarelliert, um 1810. Von Christian Gottlob Hammer, nach Anton Balzer. 33,5 x 50,7 cm (Darstellung) / 39 x 52 cm (Blatt). Links unterhalb der Darstellung signiert, mittig darunter betitelt. Verlegeradresse Anton Balzer Dresden. - Blatt bis auf die Plattenkante beschnitten. Verso Rest vormaliger Montierung. Dem Alter entsprechend guter Zustand. Christian Gottlob Hammer (1779 Dresden - 1864 Dresden). Deutscher Landschaftsmaler und Kupferstecher. Ab 1794 Studium an der Dresdner Akademie, dort 1798 Meisterschüler bei Johann Philipp Veith. 1816 Mitglied der Akademie und dem berühmten Kreis der "Dresdner Romantiker" zugehörig. 1829 Berufung zum außerordentlichen Professor. Im Wesentlichen konzentrierte sich Hammer auf Landschaftsdarstellungen und Städtebilder. Sein umfangreiches Gesamtwerk umfasst Arbeiten in den verschiedenen Techniken, u.a. Zeichnungen in Sepia und Wasserfarben sowie Radierungen und Kupferstiche nach eigenen Entwürfen und Vorlagen anderer Künstler, u.a. Johann Clausen Dahl, Caspar David Friedrich, Ernst Ferdinand Oehme. Anton Balzer (1771 Prag - 1807 Prag). Deutscher Zeichner und Kupferstecher. Schüler seines Vaters Johann Balzer. Später dann studierte er bei Jacob Schmutzer, Johann Christian Klengel und Schulze an der Dresdener Akademie und ebenso an der Wiener Akademie. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Schriften der Gesellschaft für Theatergeschichte. Großes Konvolut von 50 Bänden.

      8vo bzw. 4to (Bd. 9/11/17/20/34). Mit zahlr. Abb. teils lose in Mappen. OLwd. m. dekorativer Prägung in Gold u. Schwarz bzw. später verschiedene Einbände Vorhanden sind Bände 2-12, 14, 16-26, 29, 31, 34-37, 39-46, 49-51, 54-58, 60, 61, 64, 66 u. 73. - Alle Einzeltitel hier aus Platzgründen nicht aufgeführt. Enthält u.a.: Bd.2-3: Schreyvogel, Tagebücher, 1810-23. Bd.4: Stümcke, H.: Die Fortsetzungen, Nachahmungen und Travestien von Lessings Nathan der Weise. Bd.5-6: Iffland: Briefe. Bd.7-8: Laube, H.: Theaterkritiken und dramaturgische Aufsätze. Bd.9/11: Stein, Ph.: Deutsche Schauspieler. Eine Bildnissammlung. Bd.18-19: Costenoble, C.L.: Tagebücher. Bd.20: Stümcke, H.: Henriette Sontag. Bd.22: Gross, E.J. Friedrich Ferdinand Fleck. Bd.23-24: Schulze-Kummerfeld, K.: Lebenserinnerungen. Bd.25: Seydelmann, K.: Rollenhefte. Bd.34: Härle, H.: Ifflands Schauspielkunst. Bd.35: Doerry, H.: Das Rollenfach im deutschen Theaterbetrieb des 19. Jahrhunderts. Bd.36: Sommerfeld, K.: Die Bühneneinrichtungen des Mannheimer Nationaltheaters unter Dalbergs Leitung. Bd.42: Birt, Th.: Die Schaubauten der Griechen und die attische Tragödie. Bd.44: Weil, R.: Das Berliner Theaterpublikum unter A.W. Ifflands Direktion. Theater in Berlin im 19. Jahrhundert. Bd.52: Hoffmann, P.F.: Friedrich Ludwig Schröder als Dramaturg und Regisseur. Bd.54: Hellberg-Kupfer, G.: Richard Wagner als Regisseur. Bd.55: Knudsen, R.: Der Theaterkritiker Theodor Fontane. Bd.56: Rohr, U.: Der Theaterjargon. Bd.57: Schnitzler, Arthur / Brahm, Otto: Briefwechsel. Bd.73: Sprengel, P.: Scheunenviertel-Theater. - Bd. 29 in Folie eingeschlagen, einige Bände etw. fleckig oder bestoßen, vorwiegend sauber u. ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


         Plan de Valence (Drôme).

      1810 circa 240 x 335 mm. Plan manuscrit de Valence Plan manuscrit à l'aquarelle, sur papier vélin, de la ville et des faubourgs de Valence. Y sont figurés le plan de la ville avec la citadelle, l'enceinte, les boulevards plantés d'arbres, les rues et les principaux monuments (des chiffres se rapportent à des légendes situées sous le plan), les faubourgs Saint-Jacques et Saunière, le Bourg, la fonderie de canon, le champ de Mars, les jardins, les chemins, les canaux, les parties cultivées, et le port sur le Rhône. Le relief est marqué par ombre portées. Petites rousseurs marginales.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 21.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Sevastopolskija Pisma N.I. Pirogova.

      Gross-Oktav. 172 pages with 8 plates (reproductions of photographs). Neuer Halbleinen-Band, new cloth bound. The original wrappers inbound, the wrappers with rebacked traces. Rare work about one of the most important Russian / Ucrainian doctors of the 19th. Pirogows (1810-1881) letters deal about the Crimian War. He was a pioneer in field surgery. Pirogow, 1810 - 1881 Chirurg und Pädagoge, Mitbegründer der Feldchirurgie angesehen und einer der ersten Ärzte in Europa, die Äther zur Narkose anwendeten.

      [Bookseller: J.J. Heckenhauer e.K.]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vorstellung in der großen Königlich Niederländischen Zoologischen Gallerie des Thierbändigers Kreutzberg in der dazu erbauten Bude vor dem Millernthore in St. Pauli.

      Plakat mit 2 großen Holzschnitten. 143 x 64 cm. Außerordentlich seltenes und monumentales Plakat zu dem Gastspiel der Wandermenagerie des Gottlieb Christian Kreutzberg (1810 oder 1814 - 1874) in Hamburg. Der Tierschausteller Kreutzberg konnte durch den Erwerb der Tiere aus den Menagerien von Wilhelm van Aken und Anton van Aken eine ungewöhnliche Menge an wilden Tieren zeigen: Das Plakat listet u. a. auf: Einen Riesen-Elefanten, einen Zwerg-Elefanten, 6 Löwen, Königstiger, Jaguar, Panther. Leoparden, 6 Hyänen, Bären, Strauße, Pelikan, Marabus, Lämmergeier, Schlangen, Lamas und ein Zebra. Die beiden Holzschnitte, zusammen mehr als zwei Drittel des Plakates einnehmend, zeigen einen Dompteur mit dem Kopf im Maul eines Tigers, um ihn herum rastende Löwen in einer exotischen Landschaft, er selbst feuert eine Pistole ab. Darunter ist ein zweiter Dompteur zu sehen, der einen Löwen über eine mannshohe Latte springen lässt, fünf weitere Raubkatzen scheinen auf ihren Einsatz zu warten. Derweil betrachtet ein Männchen machender Bär die Szenerie! - Das oben angegebene Motto "Non plus ultra" mag bei Kreutzberg und diesem sensationellem Plakat wirklich zutreffen. Von tadelloser Gesamterhaltung!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Catalogue des Livres de la Bibliothèque de feu M. A.F. de Fourcroy.

      - 1 p.l., 3, [1], [v]-xx, 338 pp. 8vo, attractive antique blue morocco-backed marbled boards (title slightly browned), spine gilt. Paris: Tilliard Frères, Juin 1810. The uncommon sale catalogue of the library of Fourcroy (1755-1809), the great chemist. The catalogue lists 2781 lots of which about 2000 are works on science and medicine. Many rare chemical books are listed. It is preceded by a biographical note including a bibliography of Fourcroy's writings and a schedule of the sale. At the end, there is a 68-column index. According to Peignot, the compiler of the catalogue was François Henri Stanislas de l'Aulnay (1739-1831), the author of a book published in 1786 on Pilâtre de Rozier's antimephitic respirator, upon which he improved. Very good copy and scarce; this is the first time I have had a copy. ? Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions?1643-1830, 496. Neville, I, pp. 465-66. Peignot, p. 99. Smeaton, p. 212. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Große Zauber-Vorstellung des Professor Kratky-Baschik. - Frankfurt a. M. im grossen Saale des Hotel de lUnion (Weidenbusch).

      Typographischer Text, mit 1 Holzschnittdarstellung (ca. 10 x 16 cm) und einer weiteren, verschiedene englische Orden zeigend. Blattgr.: 70 x 23 cm. Anton Kratky-Baschik (geb. ca. 1810-1821, gest. 1889) arbeitete als Zauberkünstler und Schausteller sowie als Erfinder von Musikinstrumenten. Seit 1850 trat er als Zauberer auf, 1854-1855 bereiste er mit dem amerikanischen Zirkuspionier Phineas Taylor Barnum auch England und Amerika. Später ließ er sich in Wien nieder, eröffnete 1864 im Wiener Wurstelprater sein erstes festes Zaubertheater und erbaute zur Wiener Weltausstellung 1873 im Wiener Prater sein zweites Zaubertheater ("Theater für Zauberei), wobei er als einer der ersten Geißlersche Röhren benutzte. Es hatte nahezu 1000 Sitzplätze und galt damals als eines der größten Zaubertheater der Welt. - Die Illustration zeigt eine phantastische Manegenattraktion. - An der Faltung links mit kurzem Einriss.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HEIDENHEIM/Brenz., "Heidenheim samt der Berg Feste Höllenstein in Würtemberg unterhalb der Brunnenmühl anzusehen". Schöne Gesamtansicht und Blick aufs Schloß.

      Altkolorierte Umrißradierung "Nach der Natur gez. u. gestochen von Friedrich Weber", um 1810, 26 x 42 cm. Schefold 2417 Thieme-Becker Bd. XXXV, S. 218r. - Der Kupferstecher und Landschaftszeichner Friedrich Weber lebte von 1765 bis 1811. Berühmt wurde er durch seine in sehr geringer Auflage erschienenen und sehr sorgfältig kolorierten Umrissradierungen, die er während seines Augsburger Aufenthalts von 1788 bis 1805 schuf. - Im Himmel winziger Randeinriss. Feine Ansicht in schönem Altkolorit und sehr guter Erhaltung. Baden-Württemberg

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le livre de tous les ménages, ou l'art de conserver, pendant plusieurs années, toutes les substances animales et végétales....

      Troisième édition. 8vo. XXXXVIII, 176 S. Mit einer gefalt. Kupfertafel. Roter HLdr. mit goldener Rückenbeschriftung. Gering stockfleckig. Schönes Exemplar. Vicaire S. 35, Bitting 14. Garrison/Morton 2467.1 (EA. 1810).- Wichtiges Werk der Konservierungstechnik. Nicolas François Appert (1749 - 1840) war Koch, Bierbrauer und Zuckerbäcker, laut einigen Biographen auch Chemiker. Ab 1805 betrieb er in Massy in der Nähe von Paris eine Zuckerbäckerei. Die franz. Regierung unter Napoleon schrieb einen Preis für die Entwicklung einer Haltbarmachung von Lebensmittel für die Truppen im Felde von 12000 Francs aus. Appert gewann dieses Preis mit seiner Erfindung, Lebensmittel zu erhitzen und unter Vakuum in Blechdosen einzuschweissen. Aus Geheimhaltungsgründen durfte er erst 1810 seine Entdeckung in Buchform vorstellen: L'art de conserver pendant plusieurs années toutes les substances animales et végétales. Das Buch hatte grossen Erfolg und wurde bereits ab 1810 in mehrere Sprachen übersetzt. In dt. Übersetzungen und in Bibliographien wird oft sein Vorname fälschlich als Charles wiedergegeben, so auch bei Horn. Titel vo. gegen unberechtigten Nachdruck eigh. vom Verfasser signiert. Demi-chagrin rouge moderne, très belle reliure, dosorné de quatre motifs dorés, auteur et titre en lettres dorées. Planche repliée hors-texte à la fin de l'ouvrage. Quelques rousseurs éparses autrement un très bel exemplaire.

      [Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Prima e la Seconda Cena. Novelle di Antonfrancesco Grazzini Detto Il Lasca. Alle quali si aggiunge una Novella...

      Milano Dalla SocietÃ?  Tipografica De' Classici Italiani... Anno 1810. Hard Cover. Octavo, xvi, 505 p., 1 leaf, port. front., errata leaf at end. Title continues: che ci resta della terza Cena. "Vita di Antonfrancesco Grazzini" di Antonmaria Biscioni, pp. [1]-55. "The Florentine apothecary Anton Francesco Grazzini wrote also in the fields both of fiction and drama. In the Academy of the Umidi, of which he was a founder, he bore the name Il Lasca. ...His novella collection, entitled Le cene, "The Suppers," was probably written, for the most part, after 1550. The frame story is of the familiar type: four young men and four ladies, with their host and hostess, meet for supper on each of three successive Carnival Thursdays. There is music... Ten stories were to be told... but only about twenty are extant. Most of them are stories of trickery, told with a fresh and comic vivacity. Florentine scenes abound-- streets, gates, the Arno and its bridges, shops, churches, the palace of the Medici, even the Sacristy of San Lorenzo, with its Medicean tombs" -- Wilkins, pp. 252-53. NUC 211: 438 (NG 0406751) lists 11 copies. Stock#OB284.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Le livre de tous les ménages, ou l'art de conserver, pendant plusieurs années, toutes les substances animales et végétales....

      Troisième édition. 8vo. XXXXVIII, 176 S. Mit einer gefalt. Kupfertafel. Läd. Interims-Brosch mit handschriftl. Signaturmarke. Vicaire S. 35, Weiss 169, Garrison/Morton 2467.1 (EA. 1810).- Wichtiges Werk der Konservierungstechnik. Nicolas François Appert (1749 - 1840) war Koch, Bierbrauer und Zuckerbäcker, laut einigen Biographen auch Chemiker. Ab 1805 betrieb er in Massy in der Nähe von Paris eine Zuckerbäckerei. Die franz. Regierung unter Napoleon schrieb einen Preis für die Entwicklung einer Haltbarmachung von Lebensmittel für die Truppen im Felde von 12000 Francs aus. Appert gewann dieses Preis mit seiner Erfindung, Lebensmittel zu erhitzen und unter Vakuum in Blechdosen einzuschweissen. Aus Geheimhaltungsgründen durfte er erst 1810 seine Entdeckung in Buchform vorstellen: L'art de conserver pendant plusieurs années toutes les substances animales et végétales. Das Buch hatte grossen Erfolg und wurde bereits ab 1810 in mehrere Sprachen übersetzt. In dt. Übersetzungen und in Bibliographien wird oft sein Vorname fälschlich als Charles wiedergegeben, so auch bei Horn. Titel vo. gegen unberechtigten Nachdruck eigh. vom Verfasser signiert. Unaufgeschitten und unbeschnitten, gebräunt und stellenw. fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BOZEN., "Vue de la Ville de Botzen et des environs en Tirol". Gesamtansicht von einem Waldweg aus, mit mehreren Personen in Tracht staffagiert.

      Altkolorierte Umrißradierung, um 1810, 35 x 52 cm. Auf Einfassungslinie geschnitten und auf festes Büttenpapier montiert. Im Himmel und links am Rand ganz gering braunfleckig. - Kapitales Blatt in prächtigem Altkolorit. Europa, ITALIEN - Südtirol, Souvenir-Blätter

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Règlement de la loge de la Concorde

      5810. - à Dijon 5810 [1810], 12x19cm, cousu sous couverture d'attente. - Edizione originale. Coprire attesa blu con alcune waterstains, copia altrimenti multa fresca. Inoltre, sono più di due fogli sciolti nascosto un "Song sulle note del Festival di Good People" stampato a Metz al Veuve Verronnais. La pubblicazione descrive le regole precise della Loggia, la composizione, i diritti ei doveri di ciascun membro in base al suo grado; Poi arriva una sezione sulle disposizioni generali e specifiche della loggia (ingresso e cravatta, affiliazione). Bella copia. - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Edition originale. Couverture d'attente bleue présentant quelques mouillures, sinon bel exemplaire très frais. On y joint, sur deux feuillets volants rempliés un « Cantique sur l'air de la Fête des Bonnes Gens » imprimé à Metz chez la Veuve Verronnais. La publication détaille avec précision les règles de la loge, sa composition, les droits et devoirs de chaque membre en fonction de son grade ; vient ensuite une partie concernant les dispositions générales et particulières de la loge (conditions d'admission et ballottage, affiliation). Bel exemplaire, rare.

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 31.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        DIARIOS MANUSCRITOS DEL CUERPO DE VOLUNTARIOS DISTINGUIDOS DE CÁDIZ DE LA DEFENSA DE CÁDIZ EN LA GUERRA DE INDEPENDENCIA

      1810 - Materia: Guerra Independencia. Voluntarios Distinguidos de Cádiz. Libros manuscritos. Cádiz. Militaria. Doceañistas. Consejo de Regencia. Inglaterra. Francia. Año, Lugar: Tomo IV: Abril 1810 ? Febrero 1811. Cádiz. Tomo V: Febrero 1811 ? Octubre 1811. Cádiz. Descripción física: 2 Tomos en octavo mayor encuadernados en holandesa con papel xilográfico, lomera en pergamino y cortes jaspeados. Cuadernillos de papel verjurado manuscritos. Tomo IV: raro papel xilográfico con motivos de vainas y puntos color marrón. Titulo en cubierta manuscrito sobre florón de papel, lomo en pergamino y cortes jaspeados en rojo. Tomo V: raro papel xilográfico con motivos de damero y puntos color azul. Lomo en pergamino y cortes jaspeados en azul. Conservación: Tomo IV: Muy buena. Tintas y papel de buena calidad, y muy bien conservados a excepción de una región de moho inactivo y acidez en la zona inferior de la bisagra en todo el manuscrito, que para nada afecta a la lectura del texto ni a su apariencia general. El papel xilográfico se ha perdido en algunas regiones de la encuadernación, así como pergamino del lomo en la zona de afección del moho. Tomo V: Muy buena. Tintas y papel de buena calidad, y muy bien conservados. Mantiene el blanco a pesar de algunas manchas de humedad en la esquina superior de las primeras hojas. Orificios de xilófago en la esquina superior de algunas páginas que no afectan a la lectura del texto ni a la apariencia general. La encuadernación está algo deteriorada; el papel xilográfico esta perdido en algunas regiones, así como parte del cartoné en la esquina superior de la cubierta frontal. Contenido: Los volúmenes contienen las órdenes de mando del cuerpo de Voluntarios Distinguidos de Cádiz. Se estructura en entradillas diarias que describen las órdenes de la Plaza, del cuerpo, del comandante, de los batallones. Se transcriben cartas y bandos, ordenes de arresto, consejos de guerra, así como órdenes de las Cortes, del Consejo de Regencia y de personajes relevantes del momento que participaron en la elaboración de la Constitución de 1812. Notas: Pueden ver la documentación completa en el apartado Descargar, o consultando a la librería. PSS1 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRERIA MARGARITA DE DIOS]
 32.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Astrography, or The Heavens Displayed, On a New Plan

      London: Printed by W. Gilbert, 1810. Hardcover, [xvi], 224 pages, plus a 12-page catalogue of "Established School Books." Fair condition. Size 7"x4.25". Leather casing is heavily rubbed, and scuffed on extremities. Spine is replaced with cloth tape. Bookseller's and previous owner's (org) stamps & label on front endpapers. Three quarters of Plate I (frontispiece - Map of the Heavens) is missing, the remaining three plates are present. Text is rippled from aging/storage. Two leaves have closed tears, one signature is starting, and several places in the text have foxing or stains from pressed flowers..

      [Bookseller: Florida Mountain Book Co.]
 33.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        SÄCHSISCHE SCHWEIZ. Blick von einer Uferanhöhe ins Elbtal, vorne ein Holzlagerplatz mit anlegenden Flößen und Staffage, rechts am Ufer zwei Fachwerkhäuser, auf der Elbe ein riesiges Floß, am Gegenufer die Felsformationen der Sächsischen Schweiz.

      - Altkol. Umrißradierung, um 1810, 34,5 x 51 cm. Im Himmel leicht fleckig und gering berieben. Ohne Rand alt auf festen Karton aufgezogen. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Demonstração analytica dos barbaros, e inauditos procedimentos adoptados como meios de justiça pelo Imperador dos Francezes para a usurpação do throno da Serenissima e Augustissima Casa de Bragança, e da Real Coroa de Portugal, com o exame do Tratado de Fontainebleau, exposição dos direitos nacionaes e reaes, e da informe Junta dos Tres Estados para supprir as Cortes. Offerecida ao juizo imparcial das nações livres.

      Lisbon, Na Impressão Regia, 1810. - 4°, contemporary tree sheep (some worming to covers, mostly near upper joints; head of spine slightly defective; upper joint cracked and weak), flat spine with gilt bands, crimson leather lettering piece, gilt letter, marbled endleaves, text block edges sprinkled blue-green. Engraved portrait of the Prince Regent, D. João (later king João VI). Two engraved leaves (the second with a small paper flaw in lower blank margin). Woodcut Portuguese royal arms on title page. Overall in very good condition. Internally fine. Engraved portrait, 2 engraved leaves, (1 l. half title), xxxx, 312 pp., (6 ll.). *** FIRST EDITION, rare, of this carefully argued juridical defense of the independence of Portugal from Napoleonic domination. The portrait of D. João is signed by F. Barolozzi as engraver and dated 1809, indicating that it is after a painting by D. Pellegrini. It depicts the future king in three-quarter bust, looking to the reader's left, within an oval frame, with a rectangular background. Below are stated "STAT MAGNI" and "NOMINIS UMBRA". In the bottom third of the plate are a female figure (Lysia?) with her left arm resting on the Portuguese royal arms, holding a spear in her right hand and a cherub holding a globe seated on a cloud. The first of the two other engravings reads "Pro Serenissimo et Augustissimo // JOANNE // COMMUNE REGNI JUDICIUM // NUNCUPATA VOTA // Legitima Sententia // VOX PUBLICA // et // Applausus." Below the engraved inscription is a standing female figure holding a key in her outstretched right hand, her left hand patting the head of a hound. To her right is a putto, above whose head is a ribbon reading "FIDELITAS". Below this image is a two-line quote in Portuguese from the @Lusiadas. The final engraving reads "DEO OPTIMO MAXIMO // VOTA SUSCEPTA // Pro Victoriosissimo et Magnificentissimo // Wellington // BRITANNICI NOMINIS // Ornamento et Gloria // PUBLICAE LIBERTATIS // VINDICE // LUSITANI JURIS // tum regis tum populi // STRENUO ADSERTORE". Below are the Wellington arms; below the arms is another two-line quote in Portuguese from the @Lusiadas. The author, with a degree in law from Coimbra University, was a native of Bragança. He served as Juiz de fóra at the Villa de Moncorvo and Desembargador da Relação do Porto. Later he held various high administrative posts in Lisbon, where he died in 1819. Author of a number of legal, political and economic tracts, he was one of the earliest members of the Academia Real das Sciencias de Lisboa.*** Innocéncio IV, 246-7 (without collation); for more on the author, see also IV, 464; XII, 236. Ayres Magalhães de Sepúlveda, @Dicionário bibliográfico da Guerra Peninsular III, 230. On the engraved portrait, see Soares, @História da gravura artistica em Portugal, I, 115, 283; also Soares and Campos Ferreira Lima, @Dicionário de iconografia portuguesa II, 224. This first edition is not in Porbase, which lists 7 copies of the 1816 second edition. Not in Hollis, which lists two other works by the author. Not in Orbis, which lists one work by the author. Searching in 49 online catalogues via KVK (including Library of Congress, the BN, Paris, and the French Union Catalogue), we were able to find only a single copy, in the British Library, which was listed as having xxxx, 312 pp. only. NUC: DCU-IA, TxU. [Attributes: First Edition; Signed Copy; Hard Cover]

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 35.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Synopsis praxis medico-obstetriciae quam per hos viginti annos Mosquae exercuit.

      Moskau, Typis Universitatis Mosquensis, 1810. - Ca. 24,5 x 20 cm. 3 Blätter, XVIII Seiten, 424 Seiten, mit gestochener Titelvignette, 2 gefalteten Tabellen und 9 gefalteten Kupfertafeln. Erste Ausgabe. Hirsch-Hübotter V, 19. Seltenes Werk zur Gynäkologie des in Moskau geborenen Wilhelm Michael Richter (1767-1822), der in Göttingen und Berlin studierte und ab 1790 Professor der Geburtshilfe an der Universität zu Moskau wurde. Er war als Arzt und Geburtshelfer sehr geschätzt und wurde auch an den kaiserlichen Hof gezogen; so zur Entbindung der Kaiserin Alexandra Feodorowna, der Gemahlin Nicolais am 17. April 1818, als der nachmalige Kaiser Alexander II. das Licht der Welt erblickte. Im vorliegendem Werk, "legt R. über seine Praxis und Amtsführung Rechenschaft ab und theilt besonders schätzbare Erfahrungen über die Wendung und den Gebrauch der Zange mit. Trotz dieser beiden, für ihre Zeit entschieden hervorragenden geburtshülflichen Bücher, trotzdem, daß ein Instrument Hysteromochlion zur Aufrichtung des schwangeren Uterus von R. erfunden worden ist, trotz der unzweifelhaften Verdienste um Geburtshülfe und Hebammenwesen in Rußland, dürfte Richter's Name den heutigen Geburtshelfern kaum bekannt sein - er gehört der Geschichte an" (ADB). Besitzvermerk auf Vorsatz, Monogramm-Stempel verso Titel, Tafeln teils mit hinterlegten Falzeinrissen, wenige Seiten auf bläulichem Papier gedruckt, Rückenkanten hinterlegt, Ecken leicht bestoßen. Brauner Lederband mit rotem Rücken, mit Rückentitel und Rückenvergoldung sowie goldgeprägter Deckelbordüre. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bildergeographie. Eine Darstellung aller Länder und Sitten. Erster Band. Asien. Zweiter Band. Afrika. Dritter Band. Amerika und Australien. Vierter Band. Europa.

      bei Gerhard Fleischer dem Jüngern., Leipzig 1810 - 4 Bände. Leipzig, bei Gerhard Fleischer dem Jüngern. 1810-1814. 8°. VIII, 354 S.; Titelbl., VIII, 332 S.; Titelbl., VII, 488 S.; Titelbl., VIII, 552 S. Mit 5 grenzkolorierten Karten und 72 (von 78) gestochenen Tafeln (davon 39 koloriert). Halblederbände der Zeit mit Rückenschildern und etwas Rückenvergoldung. Die 39 kolorierten Tafeln meist mit Trachten. - Es fehlen je 2 Tafeln im Asien- und Afrika-Band sowie je 1 Tafel im Amerika-/Australien- und Europa-Band. - Einbände stärker berieben. Rückenschilder stellenweise abgesplittert und Rückenvergoldung oxidiert. Papierbezug bei Band 4 stellenweise abgesplittert. Name auf Vorsätzen, beim 1. Band herausgeschnitten. Textseiten stellenweise etwas fleckig und wasserrandig. Die Tafeln grösstenteils sauber. Sprache: Deutsch

      [Bookseller: Daniel Thierstein]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe, ein großes historisches Ritterschauspiel. Aufgeführt auf dem Theater an der Wien den 17. 18. und 19. März 1810.

      198 S. Neues HLdr. mit Rundumlederkanten sowie reicher Rverg. u. RSch. im Stil der Zeit. Erste Ausgabe. Sembdner 8. Goed. VI, 102, 6. KLL 5104 f. - Das "Käthchen" nimmt in Kleists dramatischem Werk eine Sonderstellung ein: es hat dank seiner barocken Fülle romantischer und märchenhafter Motive mehr vom Charakter eines dialogisierten Romans, als eines Dramas. Anregungen empfing Kleist aus der englischen Volksballade Childe Waters, aus Goethes Götz von Berlichingen und aus G.H. Schuberts Ansichten von der Nachtseite der Naturwissenschaften. (Zit. nach KLL). Wilhelm Grimm erkannte als einer der wenigen Zeitgenossen die Bedeutung des Werkes, während es Goethe ins Feuer warf! - Teils leicht fleckig bzw. stockfleckig, 10 Blatt im oberen Bereich stärker gebräunt. Besitzvermerk auf dem Titel. Insgesamt aber gutes Exemplar dieser sehr seltenen Erstausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Osthoff]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        PRELIMINARES A LA CONSTITUCION PARA EL REINO DE ESPAÑA

      Tarragona. 1810. 47+67Pág. 20x13. La Obra se divide en dos partes, Preliminares de la Constitución, España y el Español a presencia de sus Cortes. Ejemplar extremadamente raro y difícil de encontrar. Ref 8.4 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Vue de Tharand près de Dresde".

      - altkol. Umrißradierung n. u. v. Hammer b. Heinrich Rittner in Dresden, um 1810, 37 x 51,5 Thieme-Becker, Bd. 15, S. 562. - Chr. G. Hammer ( 1776 - 1864 in Dresden war Landschaftsmaler u. Kupferstecher an der Dresdner Akademie. Blick zum Ort, links die Burgruine, rechts der See. - Tadellos erhaltenes Blatt in schönem Atltkolorit. Breitrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pillnitz: Vue intererieure de Pillnitz. Aquarellierte Federzeichnung vom Schloß und Park Pillnitz bei Dresden um 1810.

      Bildgröße: 9,5 x 14,5 cm / Blattgröße: 16 x 22 cm. Am Blattunterrand handschriftlich bezeichnet mit: " Vue intererieure de Pillnitz ". Guter Zustand, meisterhafte Ausführung. - sehr selten - ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, von einer Anhöhe "Vue de Pillnitz aupreés de Dresde".

      - altkol. Umrißradierung v. u. n. Joh. Gottfr. Ientzsch, um 1810, 25,5 x 39,5 Zu Joh. Gottfr. Jentzsch ( 1759 - 1826 ) siehe Thieme-Becker, Bd. 18, S. 523 ff. - Ausbildung an der Zeichenschule der Porzellanmanufaktur in Meissen. Ab 1789 schuf er auch eine Folge von Radierungen von Sachsen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ausserordentliche Vorstellungen in der grossen Königlich Niederländischen Menagerie des Thierbändigers Kreutzberg in der dazu erbauten Bude auf dem Karlsplatz. Die Fütterung sämmtlicher Raubthiere findet bei beiden Vorstellungen statt. (Unterzeichner:) G. Kreutzberg, Thierbändiger und Menagerie-Besitzer.

      Einblattdruck auf gelblichem Papier. Blattgr.: 62 x 82 cm. Seltenes Plakat zu dem Gastspiel der Wandermenagerie des Gottlieb Christian Kreutzberg (1810 oder 1814 - 1874) in München, der hier umfangreich seinen Tierbestand und Programm verlautbart. Zu sehen gibt es: Einen Riesen-Elefanten, einen Zwerg-Elefanten, das seltenste Zebra, Wollpferd vom Kaukasus, Lamas, Braminenstier, arabische Ziegen, fünf Löwen, Königstiger, Gepard, Jaguars, zwei Panther, zwei Leoparden, sechs Hyänen Lämmergeier, Schlangen, Affen usw. - Und er gibt eine große Show: "Zuerst begiebt sich der Thierbändiger Kreutzberg in einen Käfig von 6 Hyänen, 2 amerikanischen und 2 russischen Bären, wo er die schwierigsten Produktionen ausführt nicht nur, daß die Hyänen ihm Fleisch und Zucker aus dem Munde nehmen, sondern auch, daß er das kleinste Stückchen Zucker, welches dieselben verschlungen, aus ihren Rachen nimmt, ja ihnen sogar Gesicht und Hände in den Rachen legt, auch ein lebendiges Lamm ihnen vorhält und auf sein Kommando dasselbe liebkosen und auf ihrem Rücken tragen werden. Hierauf begiebt sich der Thierbändiger in das dazu erbaute Theater oder Centralkäfig auf sein Kommando erscheinen 4 Löwen, 6 Hyänen, 2 amerikanische und 2 russische Bären, wo sämmtliche Thiere mit dem Thierbändiger an einer Tafel speisen. Sollte der Gehorsam der Thiere noch etwas Außerordentliches zu wünschen übrig lassen, so wird der Thierbändiger es mit dem großen Löwen Prinz ausführen. Zum Schluß der Vorstellung der kleine Wunder-Elephant, in seinen außerordentlichen Dressuren, dergleichen hier noch nicht gesehen".

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Käthchen von Heilbronn oder die Feuerprobe, ein großes historisches Ritterschauspiel. Aufgeführt auf dem Theater an der Wien den 17. 18. und 19. März 1810.

      198 S. Etwas späteres HLdr. m. RSch. (gering beschabt, Kapitale sauber restauriert). Erste Ausgabe. Sembdner 8. Goed. VI, 102, 6. KLL 5104 f. - Das "Käthchen" nimmt in Kleists dramatischem Werk eine Sonderstellung ein: es hat dank seiner barocken Fülle romantischer und märchenhafter Motive mehr vom Charakter eines dialogisierten Romans, als eines Dramas. Anregungen empfing Kleist aus der englischen Volksballade Childe Waters, aus Goethes Götz von Berlichingen und aus G.H. Schuberts Ansichten von der Nachtseite der Naturwissenschaften. (Zit. nach KLL). Wilhelm Grimm erkannte als einer der wenigen Zeitgenossen die Bedeutung des Werkes, während es Goethe ins Feuer warf! - Vorsatz leicht gebräunt und mit Bibliotheksmarke, Titel mit Blindstempel u. großen querlaufenden Initialen der Bibliothek in Tinte, Seite 13/14 mit hinterlegtem Randabriß, ganz wenige Unterstreichungen in Tinte, gelegentlich leicht fleckig. Insgesamt aber gutes Exemplar dieser sehr seltenen Erstausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Osthoff]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


         L'Art de dîner en ville à l'usage des gens de lettres, poème en IV chants.

      1810P., Colnet et Delaunay, 1810. In 18 , 142 pp. Edition originale parue anonymement.un autre texte texte se trouve en fin d'ouvrage(non annoncé en page de titre) intitulé :"Extrait d'un grand ouvrage intitulé:Biographie des auteurs morts de faim".Reliure exceptionelle : plein veau blond raciné , dos lisse trés richement decoré, pièce de titre en maroquin rouge, plats soulignés de dentelles , toutes tranches dorée, et une étiquette en forme d'ex libris : "du cabinet de Monsieur Guillaume De L'Espine "Etat irreprochable , photos sur demanderay armo L4

      [Bookseller: Antiquités Duvert Martial]
 45.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, in 15 Blatt v. Josef Zutz und Andreas Müller. für den K.K. General - Quartiermeisterstab. "Charte des Herzogsthums Salzburg von dem kaiserlich königlich - oesterreichischen General - Quartiermeister Stabe in den Jahren 1806 und 1807 . aufgenommen, und im Jahre 1810 reducirt und gezeichnet".

      - dat. 1810, 15 Blatt ( jeweils 26,5 x 39 cm.) Dörflinger, Österr. Karten des frühen 19. Jahrhunderts, S. 732. - Seltene Karte des K.K. Generalquartiermeisterstabes, vorliegend in 15 Teilen mit dem Or.- Schuber. - Gebiet: Zeigt das Herzogtum Salzburg. - Alle Karten in je 4 Teilen auf Leinwand montiert und sehr gut erhalten. - Der Schuber ohne den unteren Boden. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        OPERE. 1810-1812.

      Nel Seminario, a spese di Giannandrea Foglierini, 1810. Opera completa in 17 volumi. Cm.21x13. Pg.6054 complessive. Buone legature coeve in pelle con tasselli cartacei ai piatti anteriori. Doppi tasselli con titoli e fregi in oro ai dorsi. Tagli marmorizzati. Il testo è preceduto da "Studj ed opere del Metastasio", prefazione di Mauro Boni. I Drammi contenuti: I) "Didone, Siroe"; II) "Siface, Catone in Utica, Ezio"; III) "Alessandro nelle Indie, Semiramide"; IV) "Artaserse, Adriano in Siria, Issipile"; V) "Demetrio, Olimpiade, Demofonte"; VI) "La Clemenza di Tito, Achille in Sciro, Ciro riconosciuto"; VII) "Temistocle, Zenobia, Attilio Regolo, Ipermestra"; VIII) "Antigono, Il Re Pastore, L'Eroe cinese, Nitteti"; IX) "Il Trionfo di Clelia, Romolo ed Ersilia, Il Ruggiero, Giustino"; X) "Componimenti sacri"; XI) "Azioni e Feste teatrali da cantarsi"; XII) "Seguito delle Azioni e Feste teatrali da cantarsi"; XIII) "Casntate e ariette per musica, canzonette, complimenti, versetti, sonetti, epitalami, idilli, elegie, odi, etc."; XIV) "Traduzioni da Giovenale, Orazio e Aristotele"; XV) "Nota di alcune Ossevazioni sulle tragedie di Eschilo, Euripide e Sofocle; Dissertazione del Calsabigi; Sentenze e Massime; Descrizioni e Similitudini; Indice delle Arie, Cori e Duetti; XVI) "Lettere"; XVII) "Lettere ed Indice generale". Freschi esemplari. Codice libreria 127095.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Pera]
 47.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.