The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1803

        Händel's Oratorium Der Messias nach W. A. Mozart's Bearbeitung.

      Leipzig: Breitkopf & Hartel, [1803]. First printing. Used; Like New/Used; Like New. Three parts bound as one: Erster Theil (108 pp); Zweyter Theil (96 pp); Dritter Theil (48 pp). Oblong quarto, contemporary marbled boards with manuscript title plate on front board. Boards and spine heavily worn, with one corner chipped from front cover. Internally in very fine condition with scattered foxing and a few pencil notations. First edition of the full score of Mozart's re-orchestration of Handel's Messiah, fully engraved. Köchel 572."In 1789, at the request of Baron Gottfried van Swieten, Mozart, by all accounts a profound admirer of Handel, also re-orchestrated Messiah. It is often said that the subject of the re-orchestration was to compensate for the absence of an organ in the hall, but this is not borne out by what Mozart does, which seems more of a translation into terms suggested by the ordinary forces for these concerts; these included flutes, oboes, clarinets, bassoons, horns and trombones. The trumpets were demoted from melodic to harmonic instruments. 'The trumpet shall sound' and 'If God be for us,' which van Swieten called the 'cold aria,' were rewritten, the latter as a recitative" (Luckett, Handel's Messiah: A Celebration, 214).

      [Bookseller: Schubertiade Music & Arts ]
 1.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Reise in Nieder - und Ober-Aegypten, während der Feldzüge des Generals Bonaparte. Aus dem Französischen übersetzt und mit einigen Anmerkungen begleitet von D. Tiedemann

      Voss, 1803. 376 Seiten Gebundene Ausgabe Erste Auflage ,sehr schönes Sammlerexemplar mit den 8 Kupfern komplett.

      [Bookseller: Antiquariat Klaus Böttcher]
 2.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Die Pilgerfahrt der Blumengeister [The Pilgrimage of the Fairy Spirits / "Les Fleurs animées"]. Mit 36 colorirten Bildern nach Grandville. Mit 36 colorirten Bildern nach Grandville / With 36 handcoloured pictures of flower fairies from his famous illustration cycle: "Les Fleurs animées".

      Zweite, umgearbeitete und verbesserte Auflage. Octav. Handcoloriertes Frontispiece, (4), 296 Seiten mit 36 handkolorierten Stahlstichen. Moderner Meistereinband in rotem Maroquin mit vergoldetem Rueckentitel und feiner Ornamentik. Dreiseitig vergoldeter Schnitt. Exzellente Bindung. Die handkolorierten Tafeln in sehr guter erhaltung. Das Buch wie immer etwas staerker stockfleckig ! Der Buchblock fest und sehr gut erhalten. Private Widmung des 19.Jahrhunderts auf dem Titelblatt. Each of the coloured flower spirits (Flower Fairies) has a title: Schneegloeckchen und Himmelsschluesselchen, Veilchen, Narcisse, Tulpe, Pfirsichbluete, Kornblume und Klatschrose, Dornroeschen, Hollunder, Lilie, Stiefmuetterchen, Pfeilkraut, Tausendschoenchen, Wasserlilie, Vergissmeinnicht, Winde, Cactus, Sensitive, Scabiose und Todtenblume, Camelie, Wicke, Kresse, Geissblatt, Granate und Orangenbluete, Jasmin, Flachs und Georgine, Weinbluete, Nelke, Schierling, Distel, Rosa, Mohn, etc. Jean Ignace Isidore Gérard (13 September 1803, Nancy, Meurthe-et-Moselle 17 March 1847, Vanves), generally known by the pseudonym of Jean-Jacques or J. J. Grandville, was a French caricaturist. He was born at Nancy, in northeastern France, to an artistic and theatrical family. The name "Grandville" was his grandparents' professional stage name. Grandville received his first instruction in drawing from his father, a painter of miniatures. At the age of twenty-one he moved to Paris, and soon afterwards published a collection of lithographs entitled Les Tribulations de la petite proprieté. He followed this with Les Plaisirs de tout âge and La Sibylle des salons (1827) but the work which first established his fame was Les Métamorphoses du jour (182829), a series of seventy scenes in which individuals with the bodies of men and faces of animals are made to play a human comedy. These drawings are remarkable for the extraordinary skill with which human characteristics are represented in animal facial features. The success of this work led to his being engaged as artistic contributor to various periodicals, such as La Silhouette, L'Artiste, La Caricature, Le Charivari and his political caricatures which were characterized by marvelous fertility of satirical humour, soon came to enjoy a general popularity. After the reinstitution of prior censorship of caricature in 1835, Grandville turned almost exclusively to book illustration, supplying illustrations for various standard works, such as the songs of Béranger, the fables of La Fontaine, Don Quixote, Gulliver's Travels, Robinson Crusoe. He also continued to issue various lithographic collections, among which may be mentioned La Vie privée et publique des animaux, Les Cent Proverbes, Un Autre Monde and Les Fleurs animées. Though the designs of Grandville are occasionally unnatural and absurd, they usually display keen analysis of character and marvellous inventive ingenuity, and his humour is always tempered and refined by delicacy of sentiment and a vein of sober thoughtfulness. He died on 17 March 1847 and is buried in the Cimetière Nord of Saint-Mandé just outside Paris. (Wikipedia)

      [Bookseller: The Time Traveller's Bookshop]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reise in Nieder - und Ober-Aegypten, während der Feldzüge des Generals Bonaparte. Aus dem Französischen übersetzt und mit einigen Anmerkungen begleitet von D. Tiedemann

      Voss, 1803 - 376 Seiten Erste Auflage ,sehr schönes Sammlerexemplar mit den 8 Kupfern komplett. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550

      [Bookseller: Herr Klaus Boettcher]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Oeuvres complètes.

      Couverture rigide Paris, chez Jean-François Bastien, An XI (1803). 6 volumes in-8, veau marbré, filets sur les plats, dos lisse orné, dos passés, pièces de titre rouges, tranches marbrées, léger manque à la coiffe du tome VI, petit manque sur la coiffe inférieure et le premier plat du tome III, quelques feuillets légèrement jaunis. Bel exemplaire complet de ses gravures. Bon

      [Bookseller: Librairie Girard-Talec]
 5.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Grundriss einer Naturgeschichte der Pflanzen

      8 p.l., 452, [16] pp. 8vo, orig. semi-stiff blue wrappers, uncut. Erlangen: J.C. Schubart, 1803. First edition. This uncommon textbook is Schrank's introduction to plant physiology and botanical anatomy. Fine copy from the Wittelsbach library of the dukes and kings of Bavaria. With a one-page A.L.s dated 24 May 1803 from Schrank presenting this copy to the Duke of Bavaria. ❧ Pritzel 8390. Stafleu & Cowan 11116.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Der Deputations-Recess mit historischen, geographischen und statistischen Erläuterungen und einer Vergleichungstafel.

      Hamburg, Perthes 1803. - 2 Tle. in 1 Band. Mit 2 gefalt. Tabellen. 1 Bl., 325 S.; 1 Bl., 363 S. Marmorierter Pappband d. Zt. mit 2 Rückenschildern. DW. 12128. - Noch heute erstklassige Quelle für die Bestimmungen des Reichsdeputationshauptschlusses und die durch diesen bewirkten territorialen Veränderungen in den deutschen Einzelstaaten. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Grundriss einer Naturgeschichte der Pflanzen

      1803. 8 p.l., 452, [16] pp. 8vo, orig. semi-stiff blue wrappers, uncut. Erlangen: J.C. Schubart, 1803.First edition. This uncommon textbook is Schrank's introduction to plant physiology and botanical anatomy.Fine copy from the Wittelsbach library of the dukes and kings of Bavaria. With a one-page A.L.s dated 24 May 1803 from Schrank presenting this copy to the Duke of Bavaria.❧ Pritzel 8390. Stafleu & Cowan 11116.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc. ]
 8.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Delphine. Aus dem Französischen übersetzt.

      Berlin, Himburg 1803. 5 Bände. Pappbde. d. Zt. Erste deutsche Ausgabe. - Goed. VII 679, 310, 4 und Fromm 24686 kennen nur die Berliner Ausgabe von 1804 und nennen Nikolaus Peter Stampeel als Übersetzer. - \"Wohl eines der ersten literarischen Zeugnisse der Ende des 18. Jh. einsetzenden Emanzipation der Frau, ... vielleicht das persönlichste Werk der Madame de Stael, dessen Titelheldin, ähnlich der späteren Corinne, ein idealisiertes Selbstbildnis darstellt. Innerhalb der \'Bekenntnis\'-Literatur gilt dieser Briefroman, dessen Stil beseelter Enthusiasmus und epigrammatische Brillianz kennzeichnen, als Bindeglied zwischen Rousseau und George Sand\" (KNLL). - Einbände beschabt und bestoßen. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 9.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Lepidoptera Britannica Volunme *Volume 1 1803*

      London: J. Murray 1803 - First Edition. Volume 1 only. 136 pages. Some minor foxing else a very good copy. Bound in C20th modern brown buckram with gilt lettering upon the spine. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Malden Books]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ansicht des Fürstl. Schlosses zu Weisenstein von der Mittags Seite'.

      - aquarellierte Umrißradierung auf J. Ruse-Bütten v. Anton Wilhelm Strack, v. 1803, 30,5 x 43 Thieme-Becker, Künstler-Lexikon, Bd. XXXII, S. 145. - A.W. Strack (1758 Haina - 1829 Bückeburg) war Maler u. Graphiker. Er war Schüler seines Onkels Anton Wilhelm Tischbein u. Johann Heinrich Tischbein sowie von Quaglio in Mannheim.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        An Introduction to and an History of Ireland,

      H. Fitzpatrick, Dublin 1803 - 8vo. Two volumes in one. xxix,(1),411,(1);xlvii,(1),309,(15)pp. Frontispiece plus four engraved illustrations of which three are folding. List of subscribers. Newly bound in quarter green morocco, spine in six compartments with raised bands, green leather lettering label, gilt; green marbled paper sides. Library stamps on several pages, including the title page and the reverse of the first and third plates, with some bleed-through; partial separation on two folds of the plates, without loss, else this is a very good copy in a fine binding. Volumes one and two are complete, and followed by an index in the second volume. A third volume was issued taking the History from Llaoghaire forward. Scarce. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Thorn Books, ABAA]
 12.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        TWO REPORTS FROM THE COMMITTEE UPON THE DISTILLERIES IN SCOTLAND) included in REPORTS FROM THE COMMITTEES OF THE HOUSE OF COMMONS. Re-printed by Order of the House. Vol. XI Miscellaneous Subjects: 1782-1799

      - 1803, 43 x 27 cm., viii + 804 pages + 53 pages index, AN EX-LIBRARY COPY with only a single library stamp (on the verso of the title-page), sturdily bound in 20th century cloth, very slightly worn with some very slight faint water marks on the rear cover, browning/foxing of a few leaves, otherwise a very clean, tight and sound copy in very good condition. NOTE 1: Due to the weight of this book, there will be additional postage costs. NOTE 2: This is the 1803 reprint of fifteen reports. These include REPORT FROM THE COMMITTEE UPON THE DISTILLERIES IN SCOTLAND 11th June 1798 (pages 319-511) and REPORT FROM THE COMMITTEE UPON THE DISTILLERIES IN SCOTLAND 12th July 179 (pages 512-804), both by Sylvester Douglas. These reports include 11 full-page plates of distillery equipment and stills and a folding hand-coloured map of Scotland. See Moss & Hume. The Making of Scotch Whisky, Chapter 3. NOTE 3: The subject matter of the other thirteen reports in the volume is mostly unrelated. However, there are 3 Reports from the Committee appointed to enquire into the Illicit Practices Used in Defrauding the Revenue, which includes reference to spirits and distilleries, as well as many other goods. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: John Roberts, A.B.A.]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Das Riesengebirge in einer statistisch-topographischen und pittoresken Uebersicht mit erläuternden Anmerkungen und einer Anleitung dieses Gebirge auf die zweckmässigste Art zu bereisen.

      Wien, Joseph Geistinger, 1803, 1804/1805. 2 Bände in einem. XXVIII, 208, 1 Bl., 142 S., 3 Blll.303, 5 S. Mit 2 gest. Frontisp., 2 gest. Titelvignetten, 1 gest. handkol. Falttafel (Trachten), 2 Falttafeln mit Noten, 8°, Kalbslederband der Zeit mit Zierbünden und RSchild, Rotschnitt. Loewe 662. - Vortitel von Band 2 mit Druckdatum 1804, Titel mit 1805. - Exlibris, Frontisp. und Titel etwas stockfleckig, sonst tadellos. Ohne die meist fehlenden Karten.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 14.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        A COLLECTION OF GLOUCESTERSHIRE ANTIQUITIES.

      FIRST EDITION. Folio. (18.7 x 11.6 inches). Extra- Illustrated. Contains the 110 plates (11 of these finely hand coloured) called for plus another 8 aquatint views. A very good copy in contemporary boards with black calf corners and covered in marbled paper. Re-spined with matching black calf spine with wide raised bands, decorated in gilt. Compartments decorated with elaborate blind rolled borders. Red label, gilt. Marbled endpapers. Armorial bookplate on front pastedown endpaper. A very good wide margined copy of this scarce true first edition of this work.

      [Bookseller: Paul Foster Books]
 15.   Check availability:     PBFA     Link/Print  


        Drawing of a camel with bedouins in the desert. No place, 1803.

      1803. Pencil drawing, 175 x 104 mm on an oblong sheet of laid paper (200 x 132 mm, no watermark discernible). Fine drawing of a pack camel in the desert, accompanied bedouins and an Arab horseman. Signed and dated by the artist, Barthel, who is possibly a member of the large family of Leipzig-based goldsmiths active around the late 18th and early 19th century. - Old vertical fold, otherwise perfect.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
 16.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Geschichte der Blokade von Landau im Jahre 1793. Von Augenzeugen beschrieben und auf unläugbare Urkunden gegründet - (Blockade)

      Landau i.d. Pfalz, Glöckner, Birnbaum und Kompagnie, i.J. XII der franz. Zeitrechnung (ca 1803) 110 x 174 mm, (3Bltt,312), Halbleder-Band der Zeit mit schöner Rücken-Vergoldung. Gesprenckelte Pappdeckel und gesprenckelter Farbschnitt, , Kanten leicht berieben. Bindung fest. Wenige Seiten am Fußschnitt mit altem Kaffeefleck und 3 Blatt mit entsprechenden Wischspuren. Sonst Seiten durchgehend in gepflegtem, vollkommen fleckenfreiem Zustand. - Gesamt in überdurchschnittlich schönem Zustand. Mit einer Falttafel: Tabellarische Übersicht des ganzen Belagerungs-Zustandes der Festung Landau während der Blockade derselben in dem zehnjährigen Freiheits-Kriege.

      [Bookseller: Versandantiquariat Werner Eichel]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ikonographische Darstellung der nicht-syphilitischen Hautkrankheiten. Mit darauf bezüglichen systematischem Texte. Unter Mitwirkung des Dr. (Friedrich Leberecht) Trüstedt (1791-1855) besorgt und herausgegeben.

      Folio. Mit 30 handkolor. lithograph. Taf. (im Grundton der Abb., meist Sepia, gedruckt). XV, 96 S. Hlwd. d. Zeit m. goldgeprägt. Rückentitel. Hirsch I, 432. - Erste und einzige Ausgabe. - Reihentitel: Ikonographische Encyklopädie oder bildliche Darstellung aller Gegenstände der Medicin, Chirurgie und Geburtshülfe. Erste Abtheilung. A. - F. J. Behrend (1803-1889) war Oberarzt der Sittenpolizei in Berlin und an zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen beteiligt (ADB 46, 338). Die Darstellung der Krankheitsmerkmale durch getönte Lithographien mit Handkolorit ermöglichte eine große Präzision, v.a. in der Farbe. - Deckel stark berieben, bes. an d. Kanten, untere Ecke d. Vorderdeckels fehlend, Gelenke oben u. unten auf einige cm angeplatzt, Innengelenk gelockert, Fehlstellen am Rücken an Kopf u. Schwanz. Name, Nr. u. Datum auf Vorsatz, Textseiten sowie Titelbl. stockfleckig, die Taf. nur im Rande schwach fleckig oder gering angeknickt, Kolorierung teils auf die Rückseiten durchschlagend.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal Berlin]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Répertoire du théâtre françois, ou Recueil des tragédies et comédies restées au théâtre depuis Rotrou, pour faire suite aux éditions in-octavo de Corneille, Molière, Racine, Regnard, Crébillon et au théâtre de Voltaire, avec des notices sur chaque auteur

      Paris, Perlet, 1803 - 1804. Mit zahlreichen ganzseitigen Kupferstich-Illustrationen (Avec de nombreuses gravures pleine page). Bände lediglich leicht berieben. Sonst gutes Exemplar Seiten überwiegend sauber, wenige Seiten leicht fleckig (bonne copie pages surtout propre).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ueber den Ursprung und die vornehmsten Schicksale der Orden der Rosenkreuzer und Freymaurer. Eine historisch-kritische Untersuchung. Erstausg.

      XII, 418 S., 1 Bl., 8, Neuerer Pappband mit Lederrückenschild Ackermann V/55 Kloss 2688 Taute 268: "Erschien zuerst 1803 lateinisch und wurde 1824 ins Englische übersetzt. Geistreiche, aber unhaltbare histor. Combination seiner Zeit von Bedeutung und noch jetzt anregend und belehrend widerlegt von Nicolai" Wolfstieg 42186: "Erweiterung einer 1802 in Göttingen gehaltenen Vorlesung". - Der Philosoph, Philologe u. Philosophiehistoriker Johann Gottlieb Gerhard Buhle (1763-1821) schreibt im Vorwort: "Von den frühern Schriftstellern über Rosenkreuzer und Freymaurer verdanke ich keinem mehr, als dem Hrn. Nicolai, obgleich ich alle seine Hypothesen über die Entstehung und den ursprünglichen Charakter dieser Gesellschaften wiederlegt habe" (S.VII). Friedr. Nicolai sah das ganz anders u. antwortete mit einer eigenen Veröffentlichung: "Einige Bemerkungen über den Ursprung und die Geschichte der Rosenkreuzer und Freymaurer. 1806" (Taute 327). - Ein gutes Expl., tls. etwas gebräunt u. unbeschnitten.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Baumbestandener Abhang mit Blick über einen Fluß. Tuschpinselzeichnung in Braun und Grau, laviert mit breitem Tuschrand.

       2. Hälfte 18. Jahrhundert. Rückseitig bezeichnet \"Gegend bey Hamburg, gezeichnet daselbst von Adam Friedr. Oeser\". Auf feinem Bütten mit Wz. \"Bekröntes Lilienwappen mit Blatt und angehängtem ICH\" (ähnlich Heawood 1803). 27,0 x 36,1 cm (Papiergröße). A. Dürr, A. Emil, F. Dürr, A. Friedrich. Adam Friedrich Oeser ein Beitrag zur Kunstgeschichte des 18. Jahrhunderts. Leipzig 1879 (Reprint), S.237 Zeile 24-26, 238 Zeile 21f. - Von einem erhöhtem Betrachterstandpunkt aus fällt der Blick auf den sonnenbeschienen Abhang. In der Ferne ist ein im Dunst liegender Fluß zu sehen, darüber der hohe Himmel. Möglicherweise zeigt das Blatt Blankenese mit dem Blick auf die Elbe und den Elbinseln in Hintergrund. - Der Maler, Bildhauer und Illustrator A. F. Oeser studierte in Pressburg, Wien und Dresden. Ab 1759 wirkte er in Leipzig, wo er 1764 Direktor der neu gegründeten Leipziger Zeichenakademie wurde, hier nahm der junge Goethe unter Oesers Leitung Zeichenunterricht. 1764 wurde er zudem zum kurfürstlich-sächsischen Hofmaler ernannt. - Am Oberrand, wohl bedingt durch eine alte Montierung, schwach wellig. Minimale Braunfleckchen. Insgesamt von sehr guter Erhaltung. Versand D: 5,00 EUR Landschaftszeichnung, Tuschzeichnung, 2. Hälfte 18. Jahrhundert, Norddeutschland, Flußlandschaft, Elbhang, Blankenese, Elbinseln.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 21.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Engelska Sättet att Leda Vatten ifrån Mossar och annan sank Mark, efter Elkinstons grundsatser.

      Stockholm 1803. [9], (10-23), [1] s. + Tab. I; [2], (27-46) s. + Tab. II-VI; [2], (49-69), [1] s. + Tab. VII-XI; [2], (73-96) s. + Tab. XII-XIII. Samtidig fint skb. Svakt brunplettet. Foldeplansjene er litt store og stikker således litt utenfor forsnittet. For øvrig, et meget fint eksemplar. Sjelden.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 22.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        BULLETIN des loix, décrets, arrêtés et autres actes publics du Gouvernement du Canton de Fribourg. Bulletin officiel des loix, décrets, arrêtés et autres actes publics du Gouvernement du Canton de Fribourg. 1803-1888. 57 volumes + 2 volumes de tables (1803-1876).

      Fribourg,1803-1888, 175x105mm, 190x125mm,demi-chagrin noir, titre et année dorés au dos, plats papier marbré.

      [Bookseller: Bouquinerie du Varis]
 23.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Reinhold, Fichte, und Schelling

      Leipzig 1803. Bey August Lebrecht Reinicke. Pappband, x, 324 Seiten, 3-facher Grünschnitt. Zustand: Einband mit Lagerspuren ohne erhebliche Läsuren, Rücken gebräunt kleiner Besitzvermerk auf Vorsatz und Titel Gelenk leicht angebrochen, Vorsätze etwas, ansonsten kaum/gar nicht braunfleckig, gutes Exemplar aus Privatsammlung.

      [Bookseller: Antiquariat Ralf Bader]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Poems [Association Copy]

      London : N Biggs for T N Longman and D Rees, 1803 Beautiful volume finely bound in dark blue morocco leather with gilt borders, five raised bands with floral panels on spine with matching leather book plate of Henry William Poor inside front cover. 12m0, 212 pp plus 2 pp ads, teg. Henry William Poor [1844-1915] was a prominent stock broker and investor also known for his book collection and patronization of the arts. He started the firm of H V & H W Poor which preceded the business that eventually became Standard & Poor. Facing page has bookplate of Walter Thomas Wallace whose collection of literary treasures were sold in March 1920. Offsetting from the covers to end papers, else superb copy.

      [Bookseller: Kerkhoff Books Div KSI]
 25.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Schönheiten der Natur, gezeichnet auf einer Reise durch Italien in den Jahren 1802 und 1803.

      VIII,150(2)S., Pappbd. der Zeit mit Rückenschild - Erste Ausgabe - Exlibris, schönes, nahezu fleckenfreies Exemplar, einige zarte Bleistiftanmerkungen von alter Hand, Einband etwas gebräunt und berieben

      [Bookseller: Versandantiquariat Josef Müller, Inh. El]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        FAULES DE ISOP

      Barcelona. 1803. 10x15. 354 págs+3 hojas. Ilustrado con 195 grabados xilográficos intercalados entre el texto. Difícil en comercio. Falta pequeña muesca de pág 288 sin afectar al texto. Ref. 9.8 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Letters from His Excellency George Washington, to Arthur Young, Esq., F.R.S., and Sir John Sinclair, Bart., M.P., containing an account of his Husbandry, with his Opinions on Various Questions in Agriculture; and Many Particulars of the Rural Economy of the United States

      - 128 pp. 8vo, cont. tree sheep (some browning due to the quality of the paper), red morocco lettering piece on spine. Alexandria: Printed by Cottom & Stewart, 1803. First collected edition and a very nice copy. The Young and Sinclair letters were originally published separately in 1801 and 1800, respectively. This is the first edition to contain both, published in Virginia within a few years of Washington's death. These letters offer perhaps the best picture from his own pen of Washington as an agriculturist and plantation owner, seeking to improve both his own lands and those of his country through this correspondence with two of the leading British agricultural theorists. Fine copy. Stamp of the George Sverdrup Library, Augsburg College on paste-down endpapers. ? Church 1296. Howes W138. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 28.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Geschichte der Wegnahme und Abführung vorzüglicher Kunstwerke aus den eroberten Ländern in die Länder der Sieger. Ein Beytrag zur Kunst- und Kulturgeschichte. Erster Theil (alles erschienene).

      Carl Wilhelm Ettinger, Gotha 1803 - Marmorierter Pappband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und etwas Rückenvergoldung, XII, 1 Bl., 293 (recte 292) S. Geschichte der von den Griechen, Persern und Römern erbeuteten und weggeführten Kunstwerke. Nebst tabellarischen Uebersichten. Mit 3 gefalteten Tabellen im Anhang. ADB 35, 768 ff. - Bezugspapier mit kleinen Abschabungen im oberen Rückensegment. Innen durchgehend leicht braunfleckig. Kleiner Namenszug mit Jahreszahl 1831 auf dem Vorsatz. 350 Gramm. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Catalogue des Livres imprimés et des Manuscrits, ainsi que de très-beaux Livres d'Estampes, composant la Bibliothèque de feu M. de Boissy, Dont la Vente se fera le lundi 28 germinal an 11 (18 avril 1803) et jours suivans…en sa maison, rue Saint Antoine, no. 311…

      4 p.l., 183 pp. 8vo, attractive antique speckled calf-backed marbled boards, spine gilt, red morocco lettering piece on spine. Paris: Barrois l'aîné, et Fils and Alexandre, 1803. The rare sale catalogue of the library of Charles Desprez de Boissy (1730?-87), a leading French theater critic of the time. A lawyer to the Paris parlement, he was a member of many scientific and literary societies in France and Italy and the author of highly esteemed works on the theater. "La collection de ce amateur érudit contenait d'importants manuscrits et de nombreux autographes. On y remarquait surtout douze volumes in-folio de plans des forêts de la France et particulièrement de la forêt de Fontainebleau. Les imprimés se distinguaient par leurs reliures dont la plupart sortaient des mains de Derôme le jeune."-Guigard, II, p. 179. Fine copy. 3456 lots and priced throughout in a contemporary hand. ❧ Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions...1643-1830, 431. N.B.G., 6, col. 464. Peignot, pp. 81-82.

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller, Inc.]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Catalogue des Livres précieux, singuliers et rares, tant Imprimés que Manuscrits, qui composaient la Bibliothèque de M.

      - dont la vente se fera?le 15 Novembre 1803?et jours suivans? xxiv, 522, one leaf of errata. 8vo, cont. sheep-backed blue paste-paper boards, flat spine gilt, red leather lettering pieces on spine. Paris, Bleuet jeune, 1803. [bound with]:([DOSNIER & VAUVILLIERS, Jean-François de]). Catalogue des Livres curieux, singuliers et rares provenant des Bibliotheques de Mm. D*** et de V***. Dont la Vente se fera le 4 germinal, (25 mars) et jours suivans. xiv, 254 pp., one leaf of Supplement. 8vo. Paris: Bluet, 1805. Two uncommon auction catalogues of libraries. I. Méon (1748-1829), though employed in the War Ministry, was a scholar specializing in early French literature. He had taken advantage of the disorder of the French Revolution to buy quantities of valuable books cheaply. But by 1799, he was destitute and obliged to send his precious collection to auction. According to the sales notice, the collection was second only to the duc de la Vallière's library in variety, choice of copies, and excellence of early editions. The sale catalogue describes many early French romances and plays, belles-lettres, and historical writings. His bibliographical knowledge later earned him a position at the Bibliothèque Impériale, which ultimately dismissed him for poor librarianship. But in 1826, the library, now "Royale," reappointed him, eventually granting him a pension. Méon was the editor of several important texts, including the Le Roman du Renard (1825). This copy is unusual as it has been priced throughout with the buyers' names. The most interesting of the buyers is Napoleon, who purchased many of the most expensive lots dealing with French history. This copy has the errata leaf but lacks, as is often the case, the four-page schedule. 4166 lots. II. According to Peignot (who was in a position to know first-hand), the collectors were Dosnier and Jean François de Vauvilliers (1737-1801), the French Hellenist. Also, the Grolier Club and BnF copies both bear contemporary notes attributing ownership to Dosnier and de Vauvilliers. However, in this copy, there is a contemporary note on the title stating that "V***" was Charles-Gilbert, Vicomte de Morel de Vindé. These were two fine libraries, particularly rich in history, medicine, and science. Priced throughout in a contemporary hand. 2455 lots. This is the first issue of the catalogue; the later issue has the date of 27 germinal (17 April). ? I. Gustave Brunet, Dictionnaire de Bibliologie Catholique, col. 493. Brunet, III, 1639. Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions?1643-1830, 446. N.B.G., 34, 1020-21. Peignot, p. 113-"Catalogue curieux pour les livres bizarres et singuliers." II. Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions?1643-1830, 455. Peignot, p. 96. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Catalogue des Livres précieux, singuliers et rares, tant Imprimés que Manuscrits, qui composaient la Bibliothèque de M. dont la vente se fera.le 15 Novembre 1803.et jours suivans.

      - xxiv, 522, 4 pp., one leaf of errata. 8vo, slightly later sheep-backed marbled boards (minor rubbing), flat spine gilt, uncut. Paris, Bleuet jeune, 1803. The very uncommon sale catalogue of the library of Méon (1748-1829), who is described in a contemporary note on the title as "Commis au Bureau de la Guerre." Méon, though employed in the War Ministry, was a scholar specializing in early French literature. He had taken advantage of the disorder of the French Revolution to buy quantities of valuable books cheaply. But by 1799, he was destitute and obliged to send his precious collection to auction. According to the sales notice, the collection was second only to the duc de la Vallière's library from the points of view of variety, choice of copies, and excellence of early editions. The sale catalogue describes many early French romances and plays, belles-lettres, and historical writings. His bibliographical knowledge later earned him a position at the Bibliothèque Impérial, which dismissed him for poor librarianship. But in 1826, now "Royale," reappointed him, eventually granting him a pension. Méon was the editor of several important texts, including the Le Roman du Renard (1825). This is an interesting copy, priced throughout in a contemporary hand. Quite often, buyers' names are supplied and there are many notes throughout in the same hand, furnishing bibliographical details or notes on condition. This copy also has the four-page "Ordre des Vacations" and errata leaf. 4166 lots. Fine copy. ? Brunet, III, 1639. Grolier Club, Printed Catalogues of French Book Auctions.1643-1830, 446. N.B.G., 34, 1020-21. Peignot, p. 113-"Catalogue curieux pour les livres bizarres et singuliers.". [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Siebente mimisch-akrobatische Vorrstellung des Carl Price mit seiner Gesellschaft, in 6 Abtheilungen.

      Mit 2 Holzschnitten. Einblattdruck. 44 x 37 cm. Carl Price (geb. 1803) entstammte einer großen englischen Kunstreiterfamilie, die ca. 1785 nach Skandinavien ging. Einige Nachfahren sind noch im 20. Jahrhundert als Zirkusleute nachweisbar. Die Gattin des Carl Price entstammte der noch älteren und bedeutsameren französischen Zirkusfamilie Franconi. - Das Plakat listet die einzelnen zu erwartenden Vorführungen auf: Eingangs vier verschiedene Vorführungen am Seil, darauf folgend Tänze der Kinder des John Price, die Gebrüder Johannowitsch werden "außerordentliche Leistungen produzieren" (dazu wohl die beiden schwarzgrundigen Holzschnitte, die zwei halbnackte Herren bei einer Kraftnummer zeigen), schließlich wird auch noch ein Theaterstück aufgeführt. Die Truppe bestand wohl fast ausschließlich aus Mitgliedern der Familie Price, es werden neben John (Johann) genannt: Wilhelm, Victoire, Hanna (Hanne Sophie Price 1833-1905, als Balletttänzerin berühmt geworden) , Clara, Rosa (Rosetta Sophie Caroline Lewin 1810-1887), Louis, Elise und Ferdinand. - Mit leichter horizontaler Falte. Gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La pitié

      Giguet et Michaud 1803 - In-8 (19,6cm x 12,9cm) de 236pp. Frontispice et 1 gravure de Monsiau. Plein maroquin à grains longs, dos lisse orné d'un fer floral doré avec incrustation de maroquin rouge répété 5 fois, semis de pointillé doré; titre frappé or; double encadrement des plats agrémenté d'une roulette florale et de 4 petits fers dorés aux coins; coiffes guillochées; coupes filetées; contre-plats bordés de même maroquin et décorés d'une roulette dorée; tranches dorées. (Paquet) Très bel exemplaire, coins légèrement frottés (l'un émoussé), reliure en superbe état par ailleurs; intérieur frais malgré quelques rousseurs sans gravité. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE EPPE FRÈRES]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Essai sur la Géographie des Plantes accompagné d'un Tableau physique des Régions équinoxiales, Fondé sur des mesures exécutées, depuis le dixième degré de latitude boréale jusqu'au dixième degré de latitude australe, pendant les années 1799, 1800, 1801, 1802 et 1803. EA.

      155 S.. Mit einer mehrfach gefalteten, gestochenen Tafel in Büchertasche und einer gestochenen Widmung. 2. Späterer mittelbrauner Ganzlederband mit 2 Rückenschildern. Gering berieben durchgehend stock- bzw. braunfleckig Tafel (62 x 88,5 cm) in der Knickfalten mit kleinem Loch und am Fuß mit kleinem Einriß.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Second voyage de Jacques Le Fataliste et son maître de Diderot.

      - Versailles, Locard, Paris, Desprez, An XII - 1803. In-12, cartonnage papier marbré rose ancien à la colle, dos muet, (4), 216 p., ex. non rogné. Très rare édition originale et unique de "ce très habile pastiche" de l’œuvre de Diderot, dont la préface est signée "P.L.C.", attribué de façon convaincante à Paul-Louis Courier par Laurent Loty (cf. "Réflexions sur la découverte de l’unique roman de Paul-Louis Courier : 'le Second Voyage de Jacques le fataliste et son maître' (1803)", in Actes du colloque "Paul-Louis Courier, politique et mémoire", Tours, 31 mars-1er avril 1995, "Les amis de Paul-Louis Courier", 1996, p. 23-40. Un article de Claude Lebédel (‘Glanes’ in: ‘Recherches sur Diderot et sur l'Encyclopédie’, n°7, 1989, p. 165-167) analyse l’ouvrage: "La trame de l'intrigue est simple: Jacques s'est marié et il veut marier son maître, d'autant plus qu'il a pris en flagrant délit d'adultère sa femme Denise avec celui-ci. Disputes, ton vif, réconciliation, etc. ( ). De nombreux passages sont en parfaite harmonie avec le ton général du texte de Diderot et quelques phrases pourraient avoir été écrites par lui ( ). Visiblement l'auteur a lu attentivement Diderot ( ). On pense à Paul-Louis Courrier". Quelques brunissures. Seulement 2 ex. dans les bibliothèques françaises: BnF et BM Grenoble. Bon exemplaire, non rogné, témoins conservés. [Attributes: First Edition; Signed Copy]

      [Bookseller: Librairie HATCHUEL]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Briefe während meines Aufenthalts in England und Portugal an einen Freund von E. Bernard geb. Gad, jetzt verehelichte Domeier. Zweiter Theil. Neue Reise durch England und Portugal.

      Hamburg, bei August Campe, 1803 467 S., 8° Orig.- Pappe Einband berieben; das handgeschriebene Rückenschildchen zur Hälfte abgerissen; Titelblatt recto unleserlich gestempelt; verso: Stadtbibliothek Koenigsberg ; Haupt- und Nebentitelblatt etwas wasser-/stockfleckig; Papier nur vereinzelt - oft nur im Rand - leicht stockfleckig; insgesamt ist dieses äußerst seltene Werk noch gut erhalten. Versand D: 3,00 EUR Briefe. Briefsammlungen. Reisebeschreibungen.

      [Bookseller: Versandantiquariat Daras]
 37.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Union ouvrière. Contenant un chant: la Marseillaise de l?atelier, mise en musique par A. Thys [Arbeiterunion. Mit einem Lied: die Marseillaise, in Musik umgesetzt in der Werkstatt von A. Thys].

      Dritte Auflage. - Die 1803 geborene Flora Tristan (eigentlich: Flora Célestine Thérèse Henriette Tristan Moscoso) war eine - auch zeitgenössisch - bekannte Schriftstellerin, (Früh-)Sozialistin und Frauenrechtlerin. Tristan wurde am 7. April 1803 in Paris als Tochter einer Französin und eines peruanischen Adeligen geboren. Sie wuchs in einem als schlossartig beschriebenen Anwesen auf. Tristan beschäftigte sich u.a. publizistisch mit den ?Schattenseiten? des ökonomischen Aufstiegs und des rasanten Industrialisierungsschubs in England. In ihrem Werk ?Im Dickicht von London oder die Aristokratie und die Proletarier Englands? (1840) reflektiert sie ihre Erfahrungen im englischen Ballungszentrum und anderen Industriestädten der Insel. Sie problematisiert die (Arbeits-)Situation in den Fabrikanlagen, in den Ghettos sozial Ausgestoßener, in den Zwangsanstalten für Delinquenten und den Stätten der Prostitution. - In ihrem hier vorliegenden 1843 erschienenen Hauptwerk, Union Ouvrière (Arbeiterunion), schliesst sie an ihre vormaligen Ausführungen an. Sie propagiert emphatisch den Zusammenschluss aller Arbeiterinnen und Arbeiter und appelliert, gemeinsam für die eigenen Rechte als Unterprivilegierte in den Kampf zu treten. Besonderes Augenmerk legt sie dabei auf das Recht auf Ausbildung - auch und ganz besonders jenes der Frauen. Tristan bereiste von Ende 1843 bis tief in das Jahr 1844 hinein ruhelos Frankreich, um in einer Vielzahl von Vorträgen ihre Thesen publikumswirksam in Szene zu setzen. In diesen äußert sie ihre Überzeugung, dass sich die arbeitende Bevölkerung organisieren muss, damit sich deren materielle Lebenswirklichkeit (grundlegend) verbessern kann. - Aufgrund ihrer publizistischen Einwürfe und umfangreichen Reiseaktivität war sie einem permanenten Repressions- und Überwachungsdruck ausgesetzt. Die kontinuierlichen Strapazen, die mit ihrem schriftstellerischen und politischen Engagement verbunden waren, führten zu einer wesentlichen Verschlechterung ihres Gesundheitszustands. Eine Typhus-Erkrankung forderte ihren Tribut. Tristan verstarb während der Vortragsreise im Alter von 41 Jahren am 14. November 1844 in Bordeaux. - Der Band enthält neben den Vorworten der ersten und zweiten Auflage die Auseinandersetzungen Tristans über die Unzulänglichkeiten der Hilfsangebote für die subalternen Klassen sowie die Wege und Mittel einer stabilen Etablierung als Arbeiterklasse. Des Weiteren legt sie ein organisatorisches Muster einer Arbeiterunion vor, die als Instrument dienen soll, sich gegenüber der Bourgeoisie behaupten zu können. Der Tristan-Band schließt mit der ?La Marseillaise de l?union ouvriere? und einem Projekt-Entwurf für eine wöchentliche Publikation unter dem Titel ?Arbeiterunion? ab. - Exemplar ungeschnitten, Umschlag mit zwei Eckausrissen, stellenweise stark gebräunt, am Falz knickspurig. Äußerst rare Schrift!

      [Bookseller: Rotes Antiquariat]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        [An Examination of the Various Charges Exhibited against Aaron Burr, esq., Vice President of the United States, and a Development of the Characters and Views of his Political Opponents, By Aristides.

      New York: Ward and Gould, 1803. 8vo, pamphlet, half title, errata leaf, modern marbled paper, cardboard folding case, 118 pp. Contents unopened (uncut), slight corner fold to marbled cover, half title slightly soiled, slight toning or darkening to paper; otherwise very good. Aaron Burr (1756-1836 was one of the more colorful characters in American history. Born in New Jersey, served in the Revolutionary War, a very respected lawyer and Vice President of the United Sates. His well know duel, where he shot and killed Alexander Hamilton didn't help his reputation in America, he was charged with treason for his involvement with a possible war with Spain, but was eventually acquitted in 1807. He even managed to get himself thrown out of England after trying to instigate a possible Mexican revolution. The actual author of this work was William Peter Van Ness, a friend of Aaron Burr. He actually served as second for Burr in his duel with Hamilton. ushistory.org.

      [Bookseller: Nicholas D. Riccio Rare Books & Prints]
 39.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        The Costume of the Russian Empire. / Costumes de l'Empire de Russie. Illustrated by a series of seventy-three engravings. With descriptions in English and French. / Représentés dans une série de soixante et treize planches. Accompagnée de descriptions en Francais et en Anglais.

      1 weißes Blatt, je ein Blatt mit englischem und französischen Titel, 2 Blätter englisches, 2 Blätter französisches Vorwort, 1 Blatt Tafelverzeichnis, 73 altkolorierte von J. Dadley im Januar 1803 in Punktmanier gestochene Kupfertafeln mit je einem nachfolgenden Blatt Erläuterungen, Englisch auf der einen und Französisch auf der anderen Seite. 37,5 x 27,5 cm, dunkelroter zeitgenössischer Maroquinband mit reichhaltiger Einband und Innenkantenvergoldung, goldgeprägter Rückentitel, dreiseitiger Goldschnitt. Vgl.Colas 702. Die fein kolorierten Tafeln zeigen die Kleidung und Trachten der Russen, Lappen, Finnen, Esten, Mordwinier, Ostiaken, Tartaren, Kaukasier, Jakuten, Samojeden, Tungusen, Korjaken, Kalmüken, Mongolen und anderer kleinerer Volksgruppen des Russischen Reiches. * * *Einband an den Kanten etwas berieben und bestoßen, sonst und im Ganzen ordentlich erhaltenes und sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Matthias Severin Antiquariat Am Bayerisc]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Beyträge zur leichtern Uebersicht des Zustandes der Philosophie beym Anfange des 19. Jahrhunderts. 4 Hefte in 2 Bänden.

      8. XVI, 164 S., 1 Bl. XII, 212 XII, 236 XIV, 224 S., 1 Bl., HLdr.-Bde. d. Zt. m. Rückenverg. u. goldgepr. Rückentiteln. Erstausgabe 1803 erschienen noch zwei weitere Hefte. - Anfangs begeisterter Anhänger Kants, dessen Philosophie in Jena durch Reinhold einen Hauptsitz ihres Studiums und in der Jenaischen Allgemeinen Literaturzeitung eine Zeit lang ihr einflußreichstes Organ fand. Später neigte sich Reinhold mehr Fichte, Jacobi und Bardili zu (Goedeke). - Einbände berieben, bestoßen u. tlw. m. Wurmspuren. Rückenverg. verblasst. Vorderdeckeln u. zwei Titelbll. m. kl. Nummern-Schildchen. Handschriftl. Bibl.-Nummern a. den Vorsatzblättern. Durchg. etw. gebräunt bzw. stockfleckig. Der zweite Band gegen Ende etw. wasserrandig. - Sehr selten kein Exemplar im Jahrbuch der Auktionspreise. - Kosch XII, 908 ÖBL IX, 47 nicht bei Ziegenfuss u. Goedeke.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MILITARIA. - Preußen. - Kürassiere., "Küraßier Reg. Schleinitz im Lager bei Berlin." Blick auf das Zeltlager des 2. Preußischen Kürassierregiments während des Herbstmanövers bei Borne unweit Potsdam 1803. Lagerleben mit Reitern, vorne ein Offizier zu Pferde.

      Altkolorierte Aquatintaradierung von Johann Friedrich Frick nach Carl Wilhelm Kolbe, Berlin, 1803, 40 x 51 cm. Thieme-Becker Bd. XII, S. 451. - Oberst (später Generalmajor) Andreas Dietrich Traugott Freiherr von Schleinitz (1738 - 1808) war von 1802 bis 1805 Kommandeur des 2. Kürassierregiments und seit 1793 Träger des Ordens "Pour le Mérite". - Gerahmt. Detailreiches, sehr genaues, uniformkundlich interessantes Blatt.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MILITARIA. - Preußen. - Dragoner., "Dragoner Reg. Churfürst Pfalz Baiern im Lager bei Berlin." Blick auf das Zeltlager des I. Preußischen Dragonerregiments während des Herbstmanövers bei Borne unweit Potsdam 1803. Geruhsames Lagerleben mit abgesessenen Reitern.

      Altkolorierte Aquatintaradierung von Johann Friedrich Frick nach Carl Wilhelm Kolbe, Berlin, 1803, 40 x 51 cm. Thieme-Becker Bd. XII, S. 451. - Kurfürst Max Joseph von der Pfalz (später König Maximilian I. von Bayern) war seit 1797 nominell Inhaber des Regiments. - Gerahmt. Detailreiches, sehr genaues, uniformkundlich interessantes Blatt.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesaenge mit Begleitung des Piano-Forte ( = Werke - Cahier 8 + 9 - zusammen in 1 Band ).

      Ohne Erscheinungsjahr - 1803 erschienen, vergleiche hierzu den Eintrag im Karlsruher Virtueller Katalog und Hoboken ) Mit 2 Titelblättern mit gestochener Vignette und 2 Inhaltsblättern sowie jeweils den Seiten 9-100 mit in Kupfer gestochenen Noten und den meist deutschen und einigen italienischen Liedertexten ( so vollständig, vergleiche hierzu Hoboken 8 ). Ohldr mit marmorierten Buchdeckeln ( auf dem Vorderdeckel montiertes altes Titelschild ), Quer4 ( 26 x 34 cm ). Inhalt Cahier 8 ( mit 16 Gesängen ): Ein kleines Haus = Un tetto umil Nisa e Tirsi (1. Guarda quì, che = Blick' hieher, du) Nisa e Tirsi (2. Saper vorrei se m' ami = O lass mich, Holder, wissen) An den Vetter Die Beredsamkeit Alles hat seine Zeit Die Harmonie in der Ehe Betrachtung des Todes Danklied zu Gott Abendlied zu Gott Englisches Matrosenlied Der Umherirrende Sympathie, nach Metastasio Stets barg die Liebe sie, aus Shakespeare Heller Blick Arianna a Naxos = Ariadne auf Naxos // Inhalt Cahier 9 ( mit 33 Gesängen ): Antwort auf die Frage eines Mädchens = Pensi a me si fido amante Lob der Faulheit = Eloge de la paresse Das Leben ist ein Traum = Ce que c'est que la vie? Auf meines Vaters Grab = Vers, faits sur le tombeau de mon père Zufriedenheit Eine sehr gewöhnliche Geschichte Der erste Kuss Daphnen's einziger Fehler An die Frauen Der Greis Der Augenblick Die Warnung Wider den Uebermuth Genügsamkeit Gebeth zu Gott = Prière à Dieu Der Gleichsinn Jeder meynt, das holde etc. = Illusion des amans Die Seejungfer Rückerinnerung Schäferlied Die Verzweiflung Ermunterung Minna Wünsche der Liebe = Voeux d'amour Liebeslied Die Landlust Die Verlassene An Iris Lachet nicht, Mädchen etc. An Thyrsis An die Geliebte = A cette que j'aime Die zu späte Ankunft der Mutter. Einband berieben, Ecken und Kanten bestoßen, der schmale Einbandrücken abgeplatzt, beschädigt und lose innen beiliegend. Innen Besitzvermerk von alter Hand auf dem Vorsatz vorn *Ed. Reichenow, Charlottenburg, 1839*, Vorsätze etwas leimschattig, Seiten durchgehend leicht stock- oder braunfleckig, wenige Seiten auch stärker, einige Seiten gering angeknickt bzw. eselsohrig. Innen von insgesamt guter Erhaltung. ( Gewicht 1200 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ) ( Lagerort: Richey ). Artikel-Nr.: 11326

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mathematisches Wörterbuch oder Erklärung der Begriffe, Lehrsätze, Aufgaben und Methoden der Mathematik mit den nöthigen Beweisen und literarischen Nachrichten begleitet in alphabetischer Ordnung angefangen von Georg Simon Klügel, fortgesetzt von Carl Bran

      2. Erste Abtheilung: Die reine Mathematik. Erster Theil von A-D. / Zweyther Theil von E-I / Dritter Theil von K bis P / Vierter Theil von Q bis S / Fünfter Theil T bis Z / Supplement A-D / Supplement E-Z / MT 31102 / 1803-1836 komplett mit allen 45 Kupfertafeln. Zustand Ex Libris verso vord. B.deckelEinbände berieben und etwas bestoßen, jeweils am oberen Kapital verstärkt, sonst sehr gut erhalten, alle 45 Falttafeln sehr gut erhalten. Ordentl. Rechnung inkl. MwSt.

      [Bookseller: Antiquariat Bücherwurm]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        INSTRUCCION PARA HACER EL COBRO DEL DERECHO DE COMPOSICION DE PULPERIAS, FORMADA EN VIRTUD DE ACUERDO DE LA JUNTA DE REAL HACIENDA DE 9 DE MARZO DE 1803. POR EL ADMINISTRADOR GENERAL DE RENTAS DE TIERRA DE LA ISLA DE CUBA

      Havana: Esteban José de Boloña, 1803. [15]pp. plus front and rear blanks. Loose leaves, previously stitched. Light waterstaining. Good. Document detailing the rules and regulations for local grocery stores and local liquor stores, called "pulperias," throughout Cuba. The committee of the Royal Treasury outlines how many stores may be opened in each town, fees to be paid, and what items the stores may and may not carry. Rare. Not in Palau, Medina, or OCLC.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Baumbestandener Abhang mit Blick über einen Fluß. Tuschpinselzeichnung in Braun und Grau, laviert mit breitem Tuschrand.

      Rückseitig bezeichnet "Gegend bey Hamburg, gezeichnet daselbst von Adam Friedr. Oeser". Auf feinem Bütten mit Wz. "Bekröntes Lilienwappen mit Blatt und angehängtem ICH" (ähnlich Heawood 1803). 27,0 x 36,1 cm (Papiergröße). A. Dürr, A. Emil, F. Dürr, A. Friedrich. Adam Friedrich Oeser ein Beitrag zur Kunstgeschichte des 18. Jahrhunderts. Leipzig 1879 (Reprint), S.237 Zeile 24-26, 238 Zeile 21f. - Von einem erhöhtem Betrachterstandpunkt aus fällt der Blick auf den sonnenbeschienen Abhang. In der Ferne ist ein im Dunst liegender Fluß zu sehen, darüber der hohe Himmel. Möglicherweise zeigt das Blatt Blankenese mit dem Blick auf die Elbe und den Elbinseln in Hintergrund. - Der Maler, Bildhauer und Illustrator A. F. Oeser studierte in Pressburg, Wien und Dresden. Ab 1759 wirkte er in Leipzig, wo er 1764 Direktor der neu gegründeten Leipziger Zeichenakademie wurde, hier nahm der junge Goethe unter Oesers Leitung Zeichenunterricht. 1764 wurde er zudem zum kurfürstlich-sächsischen Hofmaler ernannt. - Am Oberrand, wohl bedingt durch eine alte Montierung, schwach wellig. Minimale Braunfleckchen. Insgesamt von sehr guter Erhaltung.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Essais sur les Isles fortunées et l'antique Atlantide, ou précis De l'histoire générale de l'Archipel des Canaries

      J.B.G.M. Bory de St.-Vincent, Officier français: Essais sur les Isles fortunées et l'antique Atlantide, ou précis De l'Histoire générale de l'Archipel des Canaries. Paris: Baudouin, Imprimeur de l'Institut national, rue de Grenelle-Saint-Germain, no. 1131. Germinal An XI. (1803). Halblederband der Zeit, 4, 524 Seiten. Bibliothekssignatur auf Buchrücken, Papier leicht gebräunt, aber keine Stockflecken. Zwei Stempel auf Seite 2 und auf der Rückseite der Stiche ("Heeresbücherei Prag", "Tetschner Bibliothek"). Mit 3 Karten (Canarie, Teneriffe, carte conjecturale de l'Atlantide) und 7 Stichen (vue de la pointe de Nago, choses à l'usage des anciens Guanches, volcan de Chahorra, clavaire du laurier, Varec perforé, Doradille, Mocan). Insgesamt gutes Exemplar dieser seltenen ersten wissenschaftlichen Beschreibung der Kanarischen Inseln, ihrer Ureinwohner und Vegetation. Bory spekuliert auch darüber, ob die Kanaren Überreste des versunkenen Atlantis sein könnten. Jean-Baptiste Geneviève Marcellin Bory de Saint-Vincent est un officier français né le 6 juillet 1778 à Agen et mort le 22 décembre 1846 à Paris. Naturaliste et géographe, il s'est notamment intéressé à la vulcanologie, à la botanique et à la systématique.Bory fut un des principaux auteurs transformistes de la première moitié du dix-neuvième siècle aux côtés, entre autres, de Lamarck et Delaméthérie. Il fut aussi un fervent défenseur de la génération spontanée (thème de la célèbre controverse entre Pasteur et Pouchet), un ardent polygéniste et un opposant notoire à l'esclavagisme. Séjour aux Canaries en 1800 comme membre de l'expedition Baudin. Shipping to Teneriffa EUR 28,00 (not EU mainland).

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Lautwein]
 48.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.