The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1762

        Architecture pratique, qui comprend la construction generale & particuliere des Batimens; le Détail, les Toisé & Devis de chaque partie. avec une explication et une conférence de trente-six Articles de la Coutume de Paris, sur le Titre des Servitudes & Rapports qui concernent les Batimens, & de l'Ordonnance de 1673. Edition nouvelle revue & corrigee avec soin, considerablement augmentee, sur-tout des Détails essentiels a l'usage actuel du Toise des Batimens.

      Chez Libraires Associés,, A Paris, 1762 - Cm. 20, pp. xxx, 622 (2). Bell'antiporta figurata, 13 tavole incise in rame f.t. (anche ripiegate), due tabelle rip., e molte figure in xilografia nel testo. Solida leg. coeva in piena pelle, dorso a nervi con titoli e ricchi fregi in oro. Tagli colorati. Esemplare genuino e ben conservato. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 1.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        PROYECTO ECONOMICO

      - En que se proponen varias providencias, dirigidas á promover los intereses de España, com los médios y fondos necessarios para su plantificacion: ESCRITO EN EL AÑO DE 1762 Por D. Bernardo Ward, del Cnsejo de S. M. y su Ministro de la Real Junta de Comercio y Moneda. OBRA POSTUMA. QUARTA IMPRESSION. MADRID MDCCLXXXVII. [1787] Por laViuda de Ibarra, Hijos, y Compañia. In 8.º de 21x15 cm. Com [iv], xxviii, 319, lxxx pags. Encadernação da época inteira de pele com rótulo vermelho e ferros a ouro na lombada, corte das folhas carminado. Palau 1990, VII 225. Location/localizacao: 3-A6-D-7

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 2.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Die redende Thiere über menschliche Fehler und Laster bey ruhigen Stunden lustig und nützlich zu lesen. 8°. Frankfurt u. Leipzig 1759-1763. Enth.: Zehendes Gespräch zwischen einem Raben und einer Hauß-Otter. 4. Aufl.

      Frankfurt u. Leipzig 1762.. Gest. Frontisp., 110 S. (S. 97-110 Ausriss d. unteren Blattecke mit etwas Textverlust). Eilftes Gespräch zwischen einem Eichhörnlein und einer Turtel Taube. (Bei Frontispiz u. Titelblatt untere Blattecke ausgerissen, daher Impressum unleserlich). Gest. Frontisp., 78 S. Zwölftes Gespräch Zwischen Einem Lamm und Einer Biene. Frankfurt u. Leipzig 1752. Gest. Frontisp., 80 S. Dreizehendes Gespräch zwischen einem Meer-Schweinel und einer Aglaster. 4. Aufl. Frankfurt u. Leipzig 1763. Gest. Frontisp., 78 S., Vierzehendes Gespräch zwischen Einem Ziegenbock, und Einem Pfau. 4. Aufl. Franckfurt u. Leipzig 1756. Gest. Frontisp., 118 S. Funfzehendes Gespräche zwischen Einem Igel und Einer Gans. 2. Aufl. Frankfurt (Druckfehler: Franckfure) u. Leipzig 1750. Gest. Frontisp., 125 S. Sechzehendes Gespräch zwischen Einer Ameiße und Einem Holtz-Wurm. Franckfurt u. Leipzig 1759. Gest. Frontisp., 134 S. Sieben- und achtzehendes Gespräch zwischen Einer Fledermauß, und Einer Nacht-Eule. 4. Aufl. Frankfurt u. Leipzig o. J. Gest. Frontisp., 102. S. Lederband d. Zeit, mit rahmenförmigen Streicheisenlinien a. d. Einbanddeckeln u. schwarzgeprägter Beschriftung, Schnitt rotgefärbt, berieben, rechte obere Ecke d. Vorderdeckels stärker bestoßen, Leder am unteren Kapitale etw. abgelöst, mit Fehlstellen infolge Wurmfraß, Seiten großteils etw. gebräunt, erstes Frontispiz u. Titelblatt teilw. lose, einige Blätter randrissig. Mit Besitzvermerken v. alter Hand am vorderen fliegenden Vorsatzblatt u. vorderen Frontispiz verso, hinterer Innendeckel mit Zahlen v. alter Hand bekritzelt.. GV 117,200. Hayn-Gotend. VII,633f. Meusel: Verst. Schriftsteller 11,281f. - R. (1716/17-1174), ein guter u. fleißiger Jurist, der sich jedoch einige Unregelmäßigkeiten u. Betrügereien zu Schulden kommen ließ, die ihm sogar Gefängnisstrafen eintrugen, war zudem ein fleißiger Schriftsteller, als "philosophischer u. witziger Kopf" mit Talent zur Satyre, verfasste er, meist anonym oder unter Pseudonymen, eine große Zahl von Schriften. Ebenfalls teilw. von ihm verfasst sind die, in 43 Stücken u. verschiedenen Auflagen 1745-1761 erschienenen, kulturhistorisch interessanten, "Redenden Thiere". Vorliegende 10-18. "Gespräche" sind komplett, mit allen (das tägl. Leben d. Zeit anschaulich illustrierenden) Frontispizen vorhanden.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliotheca domestica bonarum artium ac eruditionis studiosorum usui instructa et aperta. Opus seculi nostri studiis ac moribus accommodatum. Tomulus I - II, IV - XII. Liber 1-4, 7-14. 11 (von 12) Bände.

      Augsburg, Matthaei Rieger, 1762.. Augsburg 1762. Braune O-Pappbände der Zeit mit 6 Bünden, handschriftl. Titel a. Rücken, Band IV und V grüner O-Pappband der Zeit, Band VII und VIII Ganzledereinband der Zeit. Einbände etw. berieben, Ecken u. Kanten beschabt, Name a. Titelblättern, Band XI Buchblock gelockert, Tomulus I (Liber 1 und 2) (20), 268 Seiten, (20), (16), 158 Seiten, (16). Tomulus II (Liber 3 und 4): (14), 126 Seiten, (14), (14), 212 Seiten, (12). Tomulus IV (Liber 7 und 8): (14), 152 Seiten, (16), (30), 290 Seiten, (14) mit 18 gefalteten Tafeln. Tomulus V (Liber 9): (34), 382 Seiten mit 16 gefalteten Tafeln. Tomulus VI (Liber IX und X): Seite 385-495, (31), (22), 246 Seiten, (17) mit einer Tafel. Tomulus VII (Liber 11): (32), 340 S., (26), Tomulus VIII (Liber 12): (56), 436 Seiten. Tomulus IX (Liber 12): Seite 439-866, (34). Tomulus X (Liber 13 und 14): (18), 236 Seiten, (16), (72), 192 Seiten. Tomulus XI (Liber 14): Seite 195-674, (62) mit einer gefalteten Tafel. Tomulus XII (Index generalis, pecularis, et singularis totius operis): unpaginiert (ca. 400 Seiten), 8°.. Das vorliegende enzyklopädische Werk stammt von dem Innsbrucker Jesuiten Mannhart der Societatis Jesu Sacerdotis. Mannhart wurde 1696 in Innsbruck geboren und trat 1712 in den Jesuitenorden ein. Er studierte in Ingolstadt Theologie und arbeitete u.a. als Professor in Innsbruck und Dillingen. Von 1752 bis 1756 war er Rektor des Jesuitenkollegs in Konstanz. Er starb 1773 in Hall in Tirol. Etwa zehn Jahre vor Aufhebung des Jesuitenordens erschien seine "Haubibliothek", die hier in 11 (von 12) Bänden angeboten wird. Seine "Bibliotheca domestica" erfüllte für das anvisierte lateinkundliche gelehrte Publikum sowohl die Funktion eines zusammenhängenden Sachbuches als auch die eines punktuell konsultierbaren Nachschlagewerks. Die weite Verbreitung läßt auf einen großen Einfluss schließen. (vgl. Grunert: Vollhardt: Historia literaria: Neuordnungen des Wissens im 17. Und 18. Jahrhundert 2007. S. 164ff.)

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlung von Bäumen, Stauden und Sträuchen welche in Frankreich in freyer Luft erzogen werden. Erster Theil. Aus dem Französischen übersetzt, und mit vielen neuen Anmerkungen vermehrt, durch Carl Christoph Oelhafen von Schöllenbach.

      Nürnberg, J. M. Seligmann, (1762).. 45 n.n. + 258 + 1 S. OLd.. Einer von zwei Bänden. Apart. Mit acht ganzseitigen Tafeln sowie 111 in den Text gedruckten Abbildungen und einem Wappen. - Besitzsign. a. Schmutztitel u. T., St. a. Schmutztitel, stockfleckig, tlw. fleckig, Ebd. berieben, Gbrsp. -

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abhandlung von der Nutzbarkeit des Schierlings in der Wundarzneykunst.

      Wien: Trattner 1762.. 79 S., [1] gef.Bl. [Kupfertafel]. Späterer kart.Einband, 8° [20,5 x 12,5 cm]. Einband gering berieben und angeschmutzt. Titelblatt fleckig. Papier teils gebräunt und fleckig. Die Tafel gebräunt. Later wrappers (sl. rubbed & stained), title stained, plate age-toned, paper age-toned, occasional minor spotting.. Hirsch/H. III, 705. Killian², 67 Die Tafel mit der Abbildung einer Schierlingpflanze.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prudentia humana, seu ars, qua homo se, fortunamque suam in altum proveniere potest. Opus utile Primum ex Anglico in Germanicum transpositum, Nunc vero latine reditum, & novis Additionibus austum, illustratumque Opera, et Studio Antonii Ganoczy, Protonotarii Apostolici, Sacro-Sanstae Theol. Doctoris, & Previlegiati Oppidi Erfek; Ujvar Parochi.

      Tyrnaviae Typis Academicis Societ. Jesu, 1762.. Lateinische Übersetzung des englischen Originals. (Menschliche Klugheit oder Kunst wodurch ein Mensch sich und sein Glück hoch empor bringen kann.) 447 Seiten in Leder gebunden, Farbschnitt,16,5x10,5cm. Monogramme auf Vorsatz und Titel, Papier leicht finger- bzw braunfleckig, Einband leicht berieben, Rückenleder brüchig , jedoch intakt.

      [Bookseller: Antiquariat Duda]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Principali Dignitate Gaudens Comit. Tirolis. Episcopat. Tridentinum et. Brixiensem, exactissime difignata cura et manu Matth. Seutter S. Caes. M. Geogr. Aug. Vindel. 34.

      Augsburg, Ioh. Mart. Will, [nach 1762].. Altkolorierter Kupferstich. ca. 18,5 x 24,5 cm.. In illustriertem Orig.-Etui. - Etui berieben, Gbrsp. u. rückw. m. hds. Titelei, Karte etw. fleckig, gefaltet. - Vgl. Schaup 114ff. Aus dem "Atlas Minor..." des M. Seutter, die Reisekarten-Ausgabe. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regni Hungariae. Delineatio Studio M. Seutt. S. C. M. Geogr. Aug. Vind.

      Augsburg, Ioh. Mart. Will, [nach 1762].. Altkolorierter Kupferstich. ca. 19 x 25 cm.. In illustriertem Orig.-Etui. - Etui m. kl. Tintenflecken u. rückw. m. hds. Titelei, Karte etw. fleckig, gefaltet. - Vgl. Schaup 114f. Aus dem "Atlas Minor..." des M. Seutter, die Reisekarten-Ausgabe. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. M. N. Cnopf b. Homann Erben, "Tabula Geographica sistens Territorivm Liberae Sacri Romani Imperii Civitatis Svevo - Hallensis in suas Praefecturas divisum unacum finitimis Regionibus".

      . mit altem Flächenkolorit,, dat. 1762, 46 x 55. Oben links die Titelkartusche, rechts oben Erklärungen. Zeigt die Umgebung von Schwäbisch Hall. Gebiet Kupferzell, Crailsheim, Gaildorf, Murrhardt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Abrégé de la Vie des plus fameux Peintres. 4 volumes.

      A Paris, chez De Bure l'Aîné 1762 - Avec leurs Portraits gravés en Taille-douce, les Indications de leurs principaux Ouvrages. Quelques Réflexions sur leurs caractères et la Manière de connoître les Desseins et les Tableaux des Grands Maîtres. Par M*** (Antoine Joseph Dezallier d'Argenville) des Sociétés Royales des Sciences de Londres & de Montpellier. T1. École de France. Romains - Florentins - Vénitiens. 51/51 planches + le frontispice de Boucher. T2. Suite de l'École de France. 43/44 planches. T3. École de Flandre. 97/97 planches. T4. École de France. 62/62 planches. Soit un total de 4 vignettes et 254 gravures sur 255 de Fessard et Aubert.(CONTRÔLÉ). Nouvelle Édition, revue, corrigée & augmentée de la Vie de plusieurs Peintres. A Paris, chez De Bure l'Aîné - 1762. Vignettes de titre, Culs-de-lampe, lettrines. Reliure plein veau glacé de l'époque. Dos à nerfs orné et doré. Tranches rouges. Pièces de titre fauves. Filet doré sur les coupes. Coins émoussés. Quelques frottements à la reliure. 3 coiffes accidentées. Mouillures marginales sur une centaine de pages au tome 3. Rares rousseurs. Bon état. Format in-12°((19x13). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: livres et collections]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Institutions Militaires pour la France ou le Vegece Francois - 2 parties en un vol.

      Amsterdam, Harrevelt, 1762.. 1. Aufl. XXVIII, 148 Seiten mit gestochener Titelvignette, 8°, Hardcover/Pappeinband. Einband etwas berieben, etwas altersfleckig, insgesamt guter und sauberer Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Deinbacher]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire des Africains. 4 Bände (in sich abgeschlossen).

      Paris, Desaint & Saillant, 1762 / 1767.. Bände 10 - 13 der 30 bändigen Reihe "Histoire Moderne" von M. Rollin. Cremefarbene Halbpergamentbände der Zeit mit bunt marmorierten Deckeln und dreiseitigem Rotschnitt, 18 x 10,5 cm, 2 Blatt, 476 Seiten; VIII, 515 Seiten; V, 558 Seiten; VII, 530 Seiten, Einbände gering berieben, innen teils etwas gebräunt, von guter Erhaltung..

      [Bookseller: Afrika- und Kolonialantiquariat Welwitsc]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Herzogl: Holstein Gottorp: Residenz- See- und Handelsstadt Kiel sambt dessen Hafen in einem accuraten Plan und Prospect entworfen. Altkolor. Kupferstich von Homann, Nürnberg, 1762. 55 x 47,5 cm.

      1762. . Klose/Martius 18a; Klose-Sedlmaier, Alt-Kiel, S. 48, 1.- Dekoratives Blatt mit 4 Darstellungen. Zeigt Grundriß mit Hafen, Titelkartusche unten rechts mit Meilenanzeiger, Windrose und Segelboote im Hafen, Legenden oben links und rechts. Darunter zwei Gesamtansichten der Stadt von der Land- und Seeseite. Im unteren Teil Plan mit der Kieler Förde. Zeigt Tiefenangaben und wieder eine Windrose und Segelboote.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Herzogl: Holstein Gottorp: Residenz- See- und Handelstadt KIEL Sambt dessen Hafen in einem accuraten Plan und Prospect entworfen.

      . Altkolor. Kupferstich von Homann, Nürnberg, 1762. Mit großer Titelkartusche, 2 Legenden, Meilenzeigern, 2 Kompassrosen und etwas Schiffs-Staffage. 55 x 47 cm. In neuem Passepartout mit Echtholzleiste unter Glas gerahmt (Rahmengröße 73 x 66 cm).. "Sereniss. Ducis Holsato-Gottorpiensis Sedes et celebre Emporium KILONIUM..."- Klose-Martius 18a.- Im oberen Teil ein großer Plan von Kiel, Kieler Hafen und Umgegend, darunter zwei Ansichten (Prospekte von Kiel von Land- und Seeseite, je 7 x 23,5 cm), im untersten Bereich eine Karte von der gesamten Kieler Förde (14 x 43 cm).- Schwache Falzspuren im Blatt, insgesamt gebräunt, Kolorit (vor allem die Grüntöne stärker) nachgedunkelt.

      [Bookseller: Antiquariat DIDEROT]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Art du megissier. Ohne Ort. (Guerin & Delatour). 1765. (41 x 27 cm). 48 S. Mit 2 Kupfertafeln. - Beigebunden: Derselbe. L'art de faire le maroquin. Ebendort. (1766). (2) 26 S. Mit 1 Kupfertafel. - Beigebunden: Derselbe. Art de faire le parchemin. Ebendort. 1762. (2) 52 S. Mit 2 Kupfertafeln. - Beigebunden: Fougeroux d'Angerville. Le criblier, suite der parcheminier. Ebendort. (1772). 8 S. Mit 2 Kupfertafeln. - Beigebunden: (Auguste-Denis) Fougeroux de Bondaroy. Art de travailler les cuirs dores ou argentes.

      Ebendort, 1762.. (2) 42 S. Mit 2 Kupfertafeln. Moderner Halblederband im Stil der Zeit. (Descriptions des arts et metiers).. Interessanter Sammelband mit fünf Werken aus den "Descriptions des arts et metiers" zur Lederherstellung und -bearbeitung, jeweils in erster Ausgabe. Der erste Band beschreibt die Weißgerberei, der zweite die Maroquinherstellung, der dritte die Pergamentherstellung, der vierte die Perforation von Pergament und der fünfte die Ledervergoldung. - Die Tafeln zeigen jeweils neben einer hübschen Werkstattszene die entsprechenden Werkzeuge. - Vereinzelt gering braunfleckig. Drei Tafeln mit Wasserrand, sonst gut erhalten

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Despertador de Marte, instrucçoens militares, aos soldados portuguezes, que na prezente guerra defendem o Rey, o Reyno, e a Razão, dado ao publico pelo Padre Joze Maregelo de Osan.

      Lisbon, Na Officina de Francisco Borges de Souza, 1762. - Engraved title page. Woodcut headpiece and initial letter on p. 1. Woodcut tailpiece on final page. (6 ll.), 83, (1) pp. 4°, recent burgundy full Oasis morocco, spine with raised bands in five compartments, gilt author in second from head, gilt title in fourth, place and date at foot of spine; marbled endleaves, text-block edges sprinkled red in the eighteenth century. A few small stains (mostly marginal) and some old ink marks in the outer margin. In very good condition overall. ---- FIRST and ONLY EDITION of this catechism and spiritual guide for soldiers, published shortly after the Spanish invasion of Portugal in 1762. In a lengthy introduction and 20 lessons, supported by copious references to Biblical and classical works, Moraes provides Portugal's ill-equipped military forces with all-important philosophical and religious armor. The nature of warfare, including the difference between just and unjust wars, is first explored, followed by a brief chronicle of Portuguese military victories and quotations from Spanish writers attesting to Portuguese valor. Soldiers are exhorted to place their faith in God, maintain discipline and avoid idleness, obey all orders, remain courageous in the face of danger or superior force, treat the vanquished with justice and respect, and never desert or otherwise disgrace Portugal.In a minor episode in the Seven Years' War, a Franco-Spanish army invaded Portugal in 1761 at Trás-os-Montes, capturing the towns of Miranda do Douro, Bragança, and Chaves. Portugal's military might had not been a major concern of the Marquês de Pombal, and in order to respond to the invasion, an Anglo-Portuguese army had to be hastily assembled and trained under the command of Wilhelm, Conde de Schaumburg-Lippe (1724-1777). The "Conde de Lippe" conducted a brilliant defensive campaign of marches and counter-marches, so that the enemy, although three-to-one superior in numbers, always met with defenders in a good position and never dared to risk an all-out attack. In fact, not a single major battle was fought, which earned this brief conflict (1761-1763) the name @Guerra Fantástica.The charming, rather naive engraved title page has an architectural border festooned with weapons: drums, arrows and quivers, cannons, etc. At the top center, side by side, are the royal arms of Portugal (surmounted by a crown) and Great Britain (flanked by a lion and unicorn, topped by a crown and lion). At the upper corners of the frame perch soldiers in Roman dress. From the mouth of the one on the left flow the words, "Omnes inimici tui subiicientur ("All your enemies will be subdued," Psalm 109?). From the mouth of the figure on the right, but with the letters in mirror image, flow the words, "Ecce venit nobis Dei" ("Behold, [the son] of God comes"; final word obscured by British arms).Moraes published in 1761-1762, under the anagram Joseph Maregelo de Osan, a collection mostly plagiarized from the @Fenix renascida (1715-1728).---- Innocêncio IV, 235: without collation. Fonseca, @Pseudónimos p. 48: without collation, and giving the date as 1760. Fernandes Thomaz (1912) 3416: collating as the present copy. Martins de Carvalho II, 565: same collation. Not in Palha. Not in Azevedo-Samodães, Ameal or Avila-Perez. Saraiva & Lopes, @História da literatura portuguesa (1976) p. 516. @NUC: DLC, ICN (same collation). OCLC: 64201954 (Brown University Library, Thomas Fisher Rare Book Library-University of Toronto, Newberry Library, British Library). Porbase locates four copies, all in the Biblioteca Nacional de Portugal. KVK (44 databases searched) locates only the copies cited by Porbase. Copac repeats British Library only. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Richard C. Ramer Old and Rare Books]
 17.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Beschreibung der vorzüglichsten Bergwerke in Hessen, in dem Waldekkischen, an dem Haarz (!), in dem Mansfeldischen, in Chursachsen, und in dem Saalfeldischen. Mit gest. Titelvign. u. 11 gefalt. gest. Tafeln von H. Cöntgen, Mainz, u. J. C. Back. Frankfurt am Main, Andreäische Buchhandlung, 1767. 4to. (23,5 x 18,5 cm). 8 Bll., 429 S., (1 S. Verbesserungen), 1 leeres Bl. Halblederband d. Zt. mit Rückenschild u. -vergoldung sowie Marmorpapiervorsätzen.

      . . Einzige Ausgabe des zweiten Werkes des bekannten Berg- und Hüttenmannes Cancrin. Es ist das Ergebnis einer Reise, die Cancrin nach Abschluß seiner bergmännischen Ausbildung u. seines Jurastudiums 1762 unternommen hatte. Er beschreibt insgesamt achtzehn Bergwerke, darunter die Silber- u. Kupferwerke in Frankenberg, Rammelsberg, Zellerfeld, Freiberg, Annaberg u. Saalfeld, die Schieferwerke bei Godelsheim, Thalitter, Riegelsdorf, Sangerhausen u. in der Grafschaft Mansfeld, die Eisenbergwerke bei Hohenkirchen, Homberg u. Schmalkalden sowie die Steinkohlenbergwerke bei Germerode am Weisener u. bei Wettin. - Die Tafeln mit 76 instruktiven technischen Detaildarstellungen u.a. der Förderanlagen. - Für die Bedeutung des Werkes spricht, dass es neben einem Nachdruck in Buchform inzwischen auch eine digitalisierte Fassung gibt. - Cancrin (1738-1816), der später in Russland als Leiter der Saline von Staraja bei Nowgorod tätig gewesen ist, gilt als einer der profiliertesten Hüttenmänner u. Bergbaufachleute des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Reichardt I, S. 23f. - Koch 91 u. S. 85. - Vgl. ADB III, S. 741, NDB III, S. 118f. u. DSB III, S. 41f. - Beschabt, Ecken etwas bestoßen. Nur vereinzelt leicht stockfleckig. 4 Ecken alt ergänzt.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Himmlisches Jerusalem Welches Durch die Würckung des H. Gebetts starck belagert, und durch Macht und Gewalt desselben glücklich erobert wird: Oder Vollständiges Gebett-Buch

      Sulzbach-Rosenberg, Wolff 1762: . Sulzbach-Rosenberg, Wolff 1762. 17 cm. (46), 710, (26) Seiten mit gestochenem Frontispiz und 18 Kupfertafeln. Schwarzer Leder-Band der Zeit, monogramm. und datiert "M T K 1812", mit floraler Rücken- und Deckelvergoldunbg und dreiseitigem gepunztem Goldschnitt. In zeitgenössischem Deckelschuber - Seinerzeit beliebtes Gebet- und Andachtsbuch mit emblematischen Kupfern und Bibelzitaten. Rücken restauriert, vereinzelt fingerfleckig, letzte Seite des Registers Eckabriß mit Textverlust. -

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        En kårt beskrifning om den store och oförliknelige Svea rikes konungs, konung Gustaf Adolphs grifte-chor uti Riddareholms kyrkian i Stockholm och de däruti nedsatta kongl.

      och fusteliga lik-kistor, stuckna i koppar med deras inscriptioner. Främst för vercket ses högstbemälte konungs och des gemåls, drottnings Mariæ Eleonoræ, mynd och afbilder. Sthlm, L. Salvius, 1762. Folio. (6),18 s. & 2 grav. porträtt & 5 utvikbara grav. plr. Med träsnittsillustrationer i texten. Samtida hfrbd med upphöjda bind, senare ljusbrun titeletikett och stänkta snitt. Ryggen nött och delvis med skador Övre främre pärmhörn lite skadat och de andra stötta. Plansch 1, 2 och 5 med gamla lagningar på baksidan. Samtida signatur på titelbladet.. Warmholtz Bibliotheca historica Sueo-Gothica 1621. Porträtten och planscherna graverade av C. Bergqvist. Arbetet har dock inte funnit nåd inför Warmholtz: "Beskrifningen har ritaren vid Ant. archiv. Jac. Wendelius upsat, och canc. r. von Stiernman tillagt et förespråk. Kopparsticken äro af Bergqvist illa gjorde, och hela verket föga upmärksamhet värdt". Beskrivningen bygger på en besiktning av gravarna och dess innehåll som gjordes 1744 på Fredrik I:s befallning

      [Bookseller: Mats Rehnström]
 20.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Observations sur Les Causes et Les Accidens de Plusieurs Accouchemens Laborieux Avec des Remarques Sur ce qui a ete propose ou mis en usage pour les terminer; & de nouveaux moyens pour y parvenir plus aisement

      Paris: P. Alex. Le Prieur, 1762. Paris: P. Alex. Le Prieur, 1762. Third edition. Leather bound. Very good. xvi, 170, [3] p. 21 cm. Fold-out plate at rear. Bound in leather with new endpapers. Minor foxing and thumbing. André Levret (1703-1780) improved the obstetric forceps by adding a "pelvic curve" to the instrument. He also invented several other obstetric instruments and made observations on pelvic anomalies. A standard work for many years. G+M 6152.

      [Bookseller: Attic Books]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Imago B.V.M. quae colitur in Sacello Novo Praedii Rot-Schwaig dicti prope Dachau". Gräfin Beatrix von Dachau gibt die "Wehkirche" in der Rothschwaige bei Dachau den Mönchen des Klosters Indersdorf in Obhut, im Hintergrund Schloß Dachau.

      . Kupferstich von Klauber nach G. Dieffenbacher, um 1762, 22 x 17,5 cm.. Reitmeier Nr. 43. - Verso die gedruckte Beschreibung "Kurze Historische Nachricht Von dem Ursprung des Kirchls auf der sogenannten Rot-Schwaig bey Dachau".

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn Johann Jacob Rousseaus, Bürger zu Genf, Aemil, oder Von der Erziehung. 4 Teile in 2 Bdn. Berlin, Frankfurt und Leipzig, (Weidmanns Erben und Reich) 1762. Kl.8° (17,5 x 11 cm). 7 Bl., 328 S., 248 S., 16 Bl. (Register); 272 S., 320 S., 11 Bl. (Register). Pappband d. Zeit mit goldgeprägtem rotem Rückenschild.

      Berlin, Frankfurt, Leipzig: Weidmanns Erben und Reich, 1762. Erste deutsche Ausgabe. - Holzmann/Bohatta III, 12642; Fromm 22724. - Exlibris auf den Innendeckeln. - Durchgehend mild gebräunt. - Eine der großen Schriften der europäischen Aufklärung in der ersten deutschen Ausgabe, die schon kurz nach der französischen Erstausgabe im selben Jahr erschienen war. Rousseaus "Emile" revolutionierte das Menschenbild seiner Zeit und hatte tiefgreifende Auswirkungen auf die spätere Pädagogik..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        et evangelistarum per annum juxta ritum breviarii romani. Ad usum Sac. Caes. Reg. Apost. Majestatis. 2 Teile in 1 Band.

      Wien, Johann Thomas Trattner, 1762. Format: 8°.. 406, CXII S.. Titel und Text in Rot und Schwarz gedruckt, mit zahlreichen zweizeiligen roten und einigen schwarzen Initialen.. Schwarzer Kalbslederband über 5 Bünden mit goldgeprägtem Rückenschild und dreiseitigem Goldschnitt mit drei Seidenlesezeichenbändchen etwas berieben und beschabt, winzige Läsuren auf den Deckeln.. 2 Teile in 1 Band.. Meisterhafter Druck aus der Offizin Trattners*** Eines der schönsten jemals gedruckten Taschenliturgiebücher mit den "Officia sanctorum apostolorum", den Texten der Apostel nach dem römischen Ritus für die Feier des Gottesdienstes. Das Büchlein ordnet sich nach den Heiligenfesten des Kirchenjahrs, beginnend mit "S. Andreas Apostolus" am 30. November und endend mit den Heiligen Simon und Juda am 28. Oktober. Der zweite, römisch paginierte Teil enthält "Missae in festis sanctorum apostolorum et evangelistarum eorundem officiis convenientes secundum Missale Romanum" mit der gesamten Messordnung. Ganz außergewöhnlich ist die Schönheit des Drucks von dem österreichischen Buchdrucker, Buchhändler und Verleger Johann Thomas von Trattner (1719-1798), der hier eines seiner Meisterstücke vorlegte: In ihrer schönsten romanischer Trattner-Type druckte die Offizin das Buch durchgehend in Rot und Schwarz, eine seltene Variante, es gab auch Drucke nur in Schwarz, wie es das von uns weltweit einzige über den KVK nachweisbare Exemplar der Bayerischen Staatsbibliothek zeigt (Sigel: 12; das Buch ist vollständig als Digitalisat einsehbar) Vorsatz mit kleiner Tintenziffer, durchgehend sehr sauber und tadellos erhalten, die prächtigen Vorsätze aus hübschen Kattunpapier mit abwechselnden rot und grünen Bändern mit Margaritenmotiv. Aus einer fürstlichen Bibliothek mit winzigem Stempelchen auf dem Titel: einem gekrönten Buchstaben "J". - Sehr selten. Giese 560.

      [Bookseller: Antiquariat Abaton GmbH]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Psalm-Singer's Delightful Pocket Companion. [Subtitle]: Containing, A plain and easy Introduction to Psalmody; and an introduction explaining, more at large, the Grounds of Music in general, illustrated with great variety of Tables, Scales and Initial Lessons: And between Three and Fourscore of the best Psalm-Tunes in nine different Meters; With variety of curious Hymns and Canons, in Two, Three, and Four Parts; all neatly engrav'd on Plates, and printed on a superfine writing Paper To which is added, A Collection of Hymns, Suited to all the different Meters of the tunes.

      Glasgow... London The Author... T. Longman [1762]. Octavo. Full dark tan calf with raised bands on spine in decorative compartments gilt. [1] (title), 2-12 (Introduction), 16 ("A Compendious Introduction to Musick"), 17-88 (engraved music), 16 ("A Collection of Hymns") pp. The collection contains 74 tunes and 7 canons. With a diagrammatic "Scale for Transposing Music" to final page of engraved section. Binding restored.. COPAC (copies at the University of Glasgow and at the British Library). ESTC T155157. Moore, a music teacher, came to Glasgow in 1755 from Manchester. He was largely responsible for developing the new tradition of Scottish psalm singing in Glasgow.

      [Bookseller: J & J Lubrano Music Antiquarians]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gottfried Christian Bohns wohlerfahrener Kaufmann, oder umständliche Nachricht, mit was für Waaren, Münze, Maaße und Gewichte die vornehmsten Städte in Deutschland, Spanien, Portugall, Frankreich, England, Holland, Branbant, Dänemark, Polen, Schweden, Italien, der Schweiz, Lief- und Rußland verkehren, und wie von einem Orte auf den andern gewechselt wird; welcher die neuesten Wechsel- und andere Handlungs-Ordnungen nebst einer ausführlichen Anweisung zum italienischen Buchhalten, dem kaufmännischen Briefwechsel, und mehrern nöthigen Handelssachen beygefüget worden.

      Hamburg, Johann Carl Bohn, 1762.. Viel vermehrte und verbesserte Ausgabe. 8°. 22 cm. [5] Blatt, 884 Seiten, [4] Blatt. Ganzlederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.. Einband berieben, bestoßen, unteres Kapital mit kleiner Fehlstelle, Außen- und Innenfalzen teils aufgeplatzt. Gutes Exemplar. Revised and enlarged edition. Contemporary full leather binding. Cover with traces of use. Good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Poetische Schriften. 3 Bände (+ Sammlung prosaischer Schriften. 2 Bände, zusammen 5 Bände).

      Zürich, Orell, Gessner u. Comp, 1762 bzw. 1763.. 8°, circa 20,4 x 13 cm. 24, 327; 304; 285 SS., 1 w. Bl., mit 3 Kupfertiteln von Salomon Gessner Leder d. Zt. mit reicher Rückenvergoldung und zwei goldgeprägten Rückenschildern. Goed. IV 1, 550, 49; Lanck./Oehler II 161 (rühmt die "wunderbare Zartheit" der Kupfertitel). Erste umfangreiche Gesamtausgabe poetischer Werke Wielands mit vielen Gedichten seiner Züricher Zeit, die er für diese Ausgabe eigens bearbeitet hat. - DAZU (gleich gebunden): Sammlung prosaischer Schriften des Herrn Wieland. 2 Bände. Zürich: Orell, Geßner und Comp. 1763. 271 (recte: 279) SS. inkl. Kupfertitel; Kupfertitel, 348 SS., mit 1 Zwischentitel. - Goed. IV/1, 550, 44. Hier nun zweibändige Sammlung, war 1758 im selben Verlag in drei Bänden erschienen. Mit Prosaschriften Wielands aus seiner frühen Zeit in Zürich. - Papierbedingt teils etwas gebräunt oder fleckig, wenig berieben. Sehr schöne Reihe von 5 einheitlichen Prachtbänden in marmoriertem Ganzleder mit reicher Rückenvergoldung.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reise nach Palästina in den Jahren von 1749-52. Auf Befehl Ihre Majestät der Königin v. Schweden herausg. von Carl Linnäus (1707-78). Aus dem Schwedischen (übers.v.Thom. Heinr. Gadebusch).

      Rostock bei Joh. Christian Koppe (Druck: J. Gottl. Imm. Breitkopf, Leipz.) 1762/61 in 8vo (21x13cm). Einschl. Titel: 9 nnff, 606 pp. Zeitgenöss. brauner Hbldbd mit rotem Rschild nebst dekorat. Rvergoldung, die ersten Bl vorne u. hinten angebräunt, hinteres letztes weißes Bl fehlt, Vdeckel am Rücken eingerissen, sonst wohlerhalten u. gut. - Nach schwerer Kindheit u. Jugend (Halbwaise) war der Autor in Upsala Lieblingsschüler des Naturwissenschaftlers Carl v. Linne. Er studierte Medizin u. Botanik u. schloß jeweils mit der Promotion ab, letzteres zum Doktor der Pharmazie in absentia (der Autor war zu der Zeit bereits im Orient). Etwas über 25 Monaten rastlosen Wirkens im Orient sind ihm ledigl. vergönnt. Mit reich. Ausbeute findet er zw. wieder nach Izmir zurück, haucht aber dann dort Monate später sein Leben aus (9.2.1752). - Die infolge der Reiseunfähigkeit u. d. Ablebens in Izmir verursachten Kosten beliefen sich schließl. auf 14.000 Kupfertaler, deren Zahlung die schwed. Königin Luisa Ulrica übernahm u. erst dann wurden die umfangreichen Samml., Schätze u. Manuskripte von der türkischen Regierung freigegeben. Im folgenden Jahr (1753) erreichten die Sendungen wohlbehalten u. unversehrt das Schloß Drottningholm u. von Linne vermerkt seine große Überraschung wie folgt: "Ich ward über den Anblick so viel. vorher nie gesehener Sachen in Erstaunen gesetzt. Die vielen Herbarien über (A)Natolien, Aegypten, Palästina, Cypern u.a.m. Die vielen Steine u. Erdarten aus so vielen merkwürd. Gegenden die vielen selten. Fische des Nils u. giftigen Schlangen Aegyptens; die seltenen Insecten; die starken Samml. von oriental. Droguen; die arab. Manuskripte, die aegypt. Mumien u.a.m. mußten notwendig die größte Bewunderung erregen" (aus der Vorrede von Linne). Als Hrsg. gibt von Linne dem Werk seines Schülers folgende Gliederung: Im ersten Teil werden Tagebuch (1-206 pp) u. die vom Autor an von Lenne geschriebenen Briefe (pp207-266) abgedruckt. Der 2. Teil (pp 267-606) bringt die "Beschreibung verschiedener wichtiger Naturalien". -.

      [Bookseller: Antiquariat Remigius]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Havanna+Cartagena Bay, anno 1762, Homann Heirs

      Havanna+Cartagena Bay, ,1762. Havanna+Cartagena Bay, anno 1762, Homann Heirs Two copperengravings, edited by Homann Heirs, Norimberg: Title: Neu und verbesserter Plan der St. u. Hafens Havana auf der Ins. Cvba mit den Wasser Tiefen, Sand Baencken und Klippen nochmahten übersehen v. Pr. Chassereau Anno 1739. Bibliographic Information Title: Neu und verbesserter Plan der St. u. Hafens Havana auf der Ins. Cvba mit den Wasser Tiefen, Sand Baencken und Klippen nochmahten übersehen v. Pr. Chassereau Anno 1739. Alternate Title: Neu und verbesserter Plan des Hafens von Carthagena in America, 16⁰ 26ʹ Norder Breite, nach dem Entwurf des Pr. Chassereau, Archit. 1740. nach Engelland gebracht. und ans Liechtgegeben Cartagena in Terra firma Creator: Homann Erben (Firm) Place of Publication: Norimbergae Publication Date: between 1740 and 1762 Descriptive Information Subject: Harbors -- Maps -- Early works to 1800 -- Cuba -- Havana ( lcsh ) ( lcsh ) Nautical charts -- Early works to 1800 -- Colombia -- Cartagena Bay ( lcsh ) ( lcsh ) Maps -- Early works to 1800 -- Havana (Cuba) ( lcsh ) ( lcsh ) Maps -- Early works to 1800 -- Cartagena Bay, Colombia ( lcsh ) ( lcsh ) Neu und verbesserter Plan des Hafens von Carthagena in America, 16⁰ 26ʹ Norder Breite, nach dem Entwurf des Pr. Chassereau, Archit. 1740. nach Engelland gebracht. und ans Liechtgegeben. Hand colored. Relief shown pictorially and by hachures. Depths shown by soundings. "Eoc officina Th. Bowles Londini, & recusa. Norimb. in officina Homaniana." Appears in the author's Städt-Atlas; oder, Schaüplatz berühmter Städte, Vestungen, Prospeckte, Gegenden, Grundrisse, Belagerungen, etc. ... 1762. Includes index to points of interest, descriptive note, and view of entrance to the harbor. Language: German Size of the leaf: 60x50 cm., good condition, no cracs, contemporary colours..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Species plantarum, exhibentes plantas rite cognitas secundum systema sexuale digestas

      Holmiae (Stockholm): impensis direct. Laurentii Salvii, 1762-1763. Holmiae (Stockholm): impensis direct. Laurentii Salvii, 1762-1763. Editio secunda, aucta. 2 vols., 8vo. Frontis in Volume One. Later vellum, yapp edges, small supralibros on upper cover, with coronet and gilt flourishes below. Fine bookplate of Nils Rosen, signed on title-page C.W. Kþnig. Hunt, 548 (First edition, with notes on the second); Soulsby, Cat. of the Works of Linnaeus 500 . First published in 1753. "A second substantive and enlarged edition was enlarged also by Salvius in 1762-63; and this edition also holds great taxonomic value. Historically it is important because a majority of late eighteenth-century and early nineteenth-century botanists used it as the standard edition...Thus, as the second edition conrtains Linnaeus's main body of supplementary material, with binomials, it too needs to be made available in facsimile..." Hunt, Vol. II, p. 250

      [Bookseller: James Cummins Bookseller]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Compendio General de las Contribuciones y Gastos que ocasionan todos los efectos,frutos,caudales y demas que se trafican entre los Reinos de Castilla y America,deducidas del Real Proyecto de 5 de Abril del año passado de 1720,Despacho de 24 de julio de

      Manuel Espinosa de los Monteros, Cádiz 1762 - piel de época bien conservada con lomo cuajado escudo real flanqueado por dos columnas en la portada, algunos grabados, Palau 58415. 1737 sobre el establecimiento del Almirantazgo General de España,Cedulas,Ordenes,Decretos y Aranceles,que estan en practica hasta finales de 1761 ( en que se recopilan las que se comprehendieron en el de 1745 ) y deben tenerse presentes,para el mas facil. 160 págs.

      [Bookseller: LIBRERIA ANTICUARIA EPOPEYA]
 31.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        SYLLOGE INSCRIPTIORUM ROMANORUM IN CATALAUNIAE

      - 1ª edición. Typis Acad. Antoniam Ibarra viduam, Cervariae, 1762. 328 Pág + indice. 21x15. Pergamino romana época. Estudio, trascripción y notas de las inscripciones romanas del Principado de Cataluña, existentes en lápidas, estatuas o tablas, tanto lasque permanecen como las no conservadas, clasificadas según la categoría de las personas a que se refieren (dioses,emperadores, cesares, sacerdotes, magistrados, oficiales, militares). El capítulo final está dedicado a las sepulcrales. MagnificaObra en latín. Buen estado. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Libros Antiguos Marc & Antiques]
 32.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Allgemeine Betrachtungen über die Triebe der Tiere, hauptsächlich über ihre Kunsttriebe. Zum Erkenntniß des Zusammenhanges der Welt, des Schöpfers und unser selbst vorgestellet.

      Hamburg, Johann Carl Bohn, 1762.. (16), 400, 104, (24) SS. Lederband der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen und floraler Rückenvergoldung. Marmorvorsätze. Dreiseitiger Rotschnitt. 8vo.. Zweite Ausgabe (EA 1760). Mit dieser Arbeit zur Instinktlehre wurde Reimarus zum Mitbegründer der modernen Tierpsychologie und Ethologie. - Papierbedingt etwas gebräunt. Aus der Bibliothek des schwedischen Zoologen Bengt-Olof Landin (1925-2006) mit seinem Exlibris am vorderen Innendeckel; zeitgenöss. hs. Besitzvermerk "J. J. Günther" aus Kopenhagen am Vorsatz. - Goedeke IV, 475, 3. Poggendorf II, 596. Cobres 301 ("vortrefflich").

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Emile ou de l' education. 4 Bände. Mit 4 Frontispizkupfern. Die Kupfer in erstem Band, S. 141 leider fehlt/abgerissen.

      Haye, Jean Neaulme, 1762,. GLDr.der Zeit, viii, 466 S., [5]; 407 S., 384 S., 455 S., 8°. Einbände berieben, abgegriffen u. stellenweise gelockert, fleckig. Ansonst ordentliches Exemplar. Gut erhalten. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gratulatio Academiae Cantabrigiensis natales auspicatissimos Georgii Walliae principis augustissimi Georgii III. Magna Britanniae regis et serenissimae Charlottae reginae filii celebrantis.

      Cambridge, Typis Academicis Excudebat Josephus Bentham, 1762.. Folio. Maße: 42 x 27 cm. [108] Seiten. Samteinband der Zeit mit einfachem Papier-Rückenschild, Aufschrift "Litterarum". Rundum-Goldschnitt.. Erste Ausgabe. Das Gratulationsbuch der Universität Cambridge erschien anlässlich der Geburt des Thronfolgers von Georg III. und seiner Gemahlin Sophie Charlotte von Mecklenburg-Strelitz. Der Prince of Wales, der spätere König Georg IV. Friedrich August wurde am 12. August 1762 geboren. Mit Titelkupfer (Darstellung der Universität und der Göttin Athene) und einem weiteren Kupfer mit dem Wappen des Königreiches und dem Wahlspruch "Honi Soit Qui Mal Y Pense". Beiträge und Lyrik in Englisch, Arabisch, Latein, Hebräisch und Griechisch. Besitzerstempel verso Vorsatz und verso Titelblatt. Schönes Exemplar. First edition. The congratulation-book of the University of Cambridge was published in 1762 on the occasion of the birth of the heir of the throne, Prince of Wales, later George IV., son of George III. and his wife Queen Sophie Charlotte. With one title-copper engraving (present the University of Cambridge and the goddess Athene) and one copper engraving (present the emblem of the Kingdom with the motto "Honi Soit Qui Mal Y Pense") . Poems and lyrics in English, Latin, Greek, Arabic and Hebrew. Contemporary velvet binding with gilt edge. Simple paper label on spine with the inscription "Litterarum". Owners mark verso endpaper and verso title page. Fine copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Anmerkungen über die Baukunst der Alten.

      Johann Gottfried Dyck. Leipzig, 1762.. 21 cm x 17 cm. Neugebundenes braunes Halblederexemplar mit Lederecken und vier Rückenbünden, mit graubraunem Papierbezug. 1 Blatt Titel, 1 Blatt Widmung, 10 Seiten Vorbericht, 2 Seiten Inhalt, 68 Seiten, 8 Seiten Register. 1 Kupferstich auf dem Titel: "Romae in aedeS. Laurent IIExtra Muros" , S. 1 Kupfer mit der Abbildung eines Pavillons, s. 68 Kupfer mit der Abbildung eines Säulenkapitels. Innen minimale leichte Stockflecken, sonst sehr gutes Exemplar, collationiert.. #M09719

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        D. Friedrich Hasselquists Reise nach Palästina in den Jahren 1749 bis 1752.

      Rostock, Johann Christian Koppe, 1762.. Titel + 8 Blätter Widmung, Vorrede, etc. + 606 Seiten mit einigen Vignetten. Ca. 20 cm x ca. 13 cm. Allseits Rotschnitt. Halbledereinband mit 5 Bünden, goldverziertem Rücken und 2 Rückentitelschildchen. 1. Teil und die letzten Kapitel des 2. Teils in Deutsch. Teil 2 überwiegend in Lateinisch. - Enthält im 1. Teil das Tagebuch der Reise Hasselquists (Reise nach Smirna, Reise um Smirna und Magnesia, Reise nach Alexandrien, Reise von Kairo nach den ägyptischen Pyramiden, Beschreibung der Karavane von Kairo nach Mecca, Reise von Kairo nach den Gräbern der Mumien, Reise nach Damiata, Reise nach dem gelobten Lande, Reise nach Jerusalem, Reise nach Jericho, Reise nach Bethlehem, Reise nach Cypern) und die 14 Briefe, die Hasselquist "auf seiner morgenländischen Reise an den Herrn Archiater und Ritter Carl Linnaeus abgelassen hat". Der "2. Theil enthält Beschreibungen verschiedener wichtiger Naturalien" (Quadrupedia, Aves, Animalia visa in Terra Sancta, Amphibia, Pisces, Insecta, Vermes, Plantae, Plantae Cucurbitinae Aegypti, Lapides, Historia Naturalis Palaestinae, Materia Medica, Commercia). - Linne hatte in seinen Vorlesungen darauf hingewiesen, dass die Naturgeschichte gerade des Heiligen Landes unbekannt sei und von den größten Theologen und gelehrtesten Philologen sehr gewünscht wurde. Friedrich Hasselquist, Linnes Schüler, entschloss sich, die Naturgeschichte Palästinas aufzuklären, obwohl seine Gesundheit bereits beeinträchigt war. Auf der Rückreise verstarb er in Smyrna. Er hatte sich hoch verschuldet und seine Gläubiger bemächtigten sich seiner kostbaren Sammlungen und Manuskripte. Die Königin von Schweden beglich Hasselquists Schulden aus ihrem Privatvermögen und ließ seinen Nachlass nach Schweden bringen. Carl von Linne erhielt den Auftrag, Hasselquists Aufzeichnungen "in Ordnung zu bringen und druch den Druck zum Nutzen und Vergnügen des Allgemeinen bekannt zu machen." Die Erstausgabe dieses Werkes erschien 1757 in Schwedisch. Außer dieser deutschen Übersetzung sind noch eine englische (1766), eine französische (1769) und eine niederländische Übersetzung (1771) erschienen. - Stafleu and Cowan, Taxonomic Literature 2.459. Etwas berieben und bestoßen. Kleines Bibliotheks-Rückenschildchen und -Exlibris auf dem Vorsatz, Name auf Vorblatt, sonst keine Einträge. Papier gering gebräunt, erste und letzte Blätter etwas, sonst nahezu nicht altersfleckig. Bindung sehr gut und fest. Zustand insgesamt (I -) II. Auf Wunsch senden wir Ihnen gern per E-Mail Fotos des Werkes zu.

      [Bookseller: Antiquariat Lycaste]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bayerischer Löw, Das ist: Historisches und heraldisches Verzeichniß der bayerischen Turnierer, und Helden, welche die vom Könige Heinrich dem Vogler, bis auf den Kaiser Maximilian den Ersten im Heil. Röm. Reiche gehaltenen öffentlichen Ritterspiele der 4. Deutschen Turnierlanden besuchet haben. 2 Bände. München, F. J. Thuille 1762. 4°. 8 Bll., 431 S., 10 Bll.; 614 S., 1 Bl., mit gestoch. Frontispiz, 23 heraldischen Kupfertafeln u. 12 (2 doppelblattgr., 10 gefalt.) Stammtafeln, Ldr. d. Zt. mit Rverg. u. je 2 Rsch.

      . . Pfister 4255 - Lentner 3060 - ADB V, 763: "Sein bedeutendstes Werk." - Erste Ausgabe.- Dieses seltene und gesuchte bayerische Turnierbuch beschäftigt sich mit den Adelsunterschieden, Erbfolgen, Ritterorden, den Turnieren, dem Salzhandel u.v.a.m. - Die 22 Kupfertafeln des 2. Bandes mit je 20 Wappen.- Fliegender Vorsatz von Band 1 fehlt, Frontispiz mit kl. Randbläsur, leicht braunfleckig, 2 Tafeln stockfleckig, wenige gebräunt, Ebde. berieben, Gelenke etw. brüchig, Ecken bestoßen.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchungen über den Nutzen der Blätter bey den Pflanzen, Und einige andere zur Geschichte des Wachsthums der Pflanzen gehörige Gegenstände. Nebst dessen Versuchen und Beobachtungnen von dem Wachsthume der Pflanzen in andern Materien als Erde. Aus dem Französischen übersetzt von Johann Christian Arnold.

      Nürnberg, Adam Wolfgang Winterschmidt, 1762.. 25x19,5 cm. 7 Bl., 224 S. Mit einer gestoch. Textivgn. (Ansicht Nürnberg) und 31 gestoch. Tafeln. HLdr. der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung.. Erste deutsche Ausgabe. - Der Genfer Charles Bonnet (1820-1793) untersuchte als einer der ersten Biologen anhand von Experimenten die Photosynthese und er war auch einer der ersten Biologen, der den Ausdruck Evolution in einem biologischen Zusammenhang verwendet hat. - (Einbd. berieben. Exlibris auf Vorsatz. Titelblatt mit 3 kleinen Löchern und mit gelöschtem Name. Erste 4 Bl. mit schwachem Wasserrand in oberen Seitnerand, die Ansicht leicht tangierend, sonst nur sehr vereinzelt leicht fleckig).

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchungen über den Nutzen der Blätter bey den Pflanzen, und einige andere zur Geschichte des Wachsthums der Pflanzen gehörige Gegenstände. Nebst dessen Versuchen und Beobachtungen von dem Wachsthume der Pflanzen in andern Materien als Erde. Aus dem Französischen übersetzt von Johann Christian Arnold.

      Nürnberg, W. Winterschmidt, 1762.. 4°. 1 gestochene Kopfvignette mit Ansicht Nürnbergs von Winterschmidt, 31 gefaltete Kupfertafeln, (8 Bl.), 224 S. Lederband der Zeit mit Rückenschild ((Rückdeckel stärker fleckig).. Erste deutsche Ausgabe einer bahnbrechenden Arbeit zur Pflanzenphysiologie. - Pritzel 981; Nissen, BBI 202; DSB II, 286: "For his masterly experimentation, Bonnet should be considered one of the first naturalists to inverstigate experimentally the question of photosynthesis." - Charles Bonnet (1720-93), schweizerischer Naturforscher und Philosoph und einer der Väter der modernen Biologie, erforschte als einer der ersten experimentell die Frage der Photosynthese. Er arbeitete u. a. mit gefärbten Lösungen, um den Saftstrom und dessen Geschwindigkeit zu messen. - Blätter 3, 4 und 5 der Vorstücke im Oberrand restauriert, S. 57-107 im Längsrand mit ca. 7 x 3 cm großem Wasserrand (Satzspiegel nicht betroffen), wie auch bei Tafeln 1, 5, 10, 27, 28 und 30. Trotz der erwähnten Mängel insgesamt noch ansprechendes, gut erhaltenes und breitrandiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ecclesiasticae historiae breviarium. Editio post secundam venetam.

      Würzburg, Johann Jakob Stahel, 1762.. 2 Teile in 1 Bd. 360 SS. 351, (1) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Kalbslederband der Zeit mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung sowie 2 verschiedenen Deckelsupralibros. Dreiseitiger Goldschnitt. Bindebänder fehlen. 8vo.. Etwas spätere Ausgabe des vielgedruckten kirchenhistorischen Abrisses. Berti war "ein gelehrter Augustiner, welcher zu Seravezza 1696 gebohren war, sich sehr frühe in verschiedenen Städten Italiens durch Predigen hervor that, in seinem Orden die Philosophie und Theologie lehrte, und hernach nach Rom berufen ward, ein System der Theologie nach dem Geschmacke seines Ordens auszuarbeiten, worauf er Bibliothekarius di S. Spirito zu Florenz und darauf Lehrer der Kirchengeschichte zu Pisa ward" (Jöcher/Adelung I, 1774). - Papierbedingt durchgehend braunfleckig. Einband gering berieben (Hinterdeckel etwas stärker); die Rückenvergoldung oxydiert. Exemplar aus der Stiftsbibliothek Kremsmünster, schön gebunden für Berthold (Johann Martin) Vogl (1706-71), ab 1759 Abt von Kremsmünster, mit seinem Wappensupralibros am Vorderdeckel (am Hinterdeckel Supralibros der Kremsmünsteraner Akademie, dat. 1744). Als Philosophieprofessor und Universitätsrektor in Salzburg machte sich Vogl um die Modernisierung der zuvor noch ganz aristotelisch-scholastischen Lehrpläne verdient und führte die neuere Philosophie, die Experimentalphysik und die Mathematik als Grundlagen ein. Als Abt "beförderte er [die ernsten Studien] an den Schulen seines in der Geschichte der Wissenschaften so hervorragenden Stiftes, vermehrte und erweiterte die Lehrfächer, führte öffentliche Prüfungen ein und widmete insbesondere der Akademie seine Fürsorge; die Sternwarte verdankt ihm ihre kostspielige Ausstattung [...]; auch die astronomische Bibliothek bereicherte der Prälat mit den kostbarsten Werken [...], und die Klostergeschichte zählt den Prälaten [...] zu den besten Aebten von Kremsmünster" (Wurzbach LI, 167).

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Archiducat Austriae Superioris Ditio[n]. in quas Quadrant divisas Studio et manu Matth. Seutteri S. C. M. Geogr. Aug. Vind. 32.

      Augsburg, Ioh. Mart. Will, [nach 1762].. Altkolorierter Kupferstich. ca. 18,7 x 24,5 cm.. In illustriertem Orig.-Etui. - Etui rückw. m. hds. Titelei, Gbrsp., Karte etw. fleckig, gefaltet. - Vgl. Schaup 114ff. Aus dem "Atlas Minor..." des M. Seutter, die Reisekarten-Ausgabe. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Postarum diverticula et mansiones per Germaniam et Confin. Prov. opera M. Seutteri S. C. M. G. Aug. V. 30.

      Augsburg, Ioh. Mart. Will, [nach 1762].. Altkolorierter Kupferstich. ca. 18,7 x 24,5 cm.. In illustriertem Orig.-Etui. - Etui rückw. m. hds. Titelei, Gbrsp., Karte etw. fleckig, ein ca. 4 cm Einriss entlang eines Buges, gefaltet. - Vgl. Schaup 114ff. Aus dem "Atlas Minor..." des M. Seutter, die Reisekarten-Ausgabe. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte Geographique Du Comte De Lippe, divisee en ses differens Bailliages, scavoir de Barntrupt, de Blomberg, de Brack, de Detmold, de Falckenberg, d'Heiden, de Horn, d'Oldenbourg, d'Orlingh. de Schotmar, de Schwalenberg, de Sternberg et de Varenholtz, les lieux limitrophes de cette Carte sont aussi marque. Grave avec la plus grande Exactitude par Tobie Conrad Lotter Geogr. a Augsbourg. Georg Frid. Lotter sculps. 1762.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Georg Friedrich Lotter d. Ä. b. Tobias Conrad Lotter in Augsburg, dat. 1762, 49 x 58,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 159. - Zeigt die Grafschaft Lippe. - Unten links Titelkartusche.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, von Georg Frid. Lotter b. Tob. Conr. Lotter, "Carte Geographique du Comte de Lippe, divisee ...".

      . mit altem Flächenkolorit,, dat. 1762, 48,5 x 58. Seltene Karte der Grafschaft Lippe. Unten links die Titelkartusche, oben links ein Meilenanzeiger, unten rechts eine Windrose. Gebiet Rinteln, Bad Driburg, Bielefeld. Mittig Detmold.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte De L'Eveche De Paderborn avec une Partie de Westphalie, du Princip. de Waldeck du Landgraviat de Hesse-Cassel, du Duche de Brounsvic de l'Abb. de Corvey et du Comte de Lippe. dressee sur de nouvelles Observations par Mr. Charlet de la Roziere Capitaine de Dragons et Aide de Camp de Mr. le Marechall Duc de Broglie, et gravee par Tobie Conr. Lotter Geogr. a Augsbourg. 1762':.

      . Altkolorierter Kupferstich n. Louis Francois Carlet b. Tobias Conrad Lotter in Augsburg, dat. 1762, 47 x 55,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 235 (Louis Francois Carlet, marquis de la Roziere. ...). - Zeigt das Bistum Paderborn. - Oben links muschelförmige Kartusche mit Autorenangabe, Verlegeradresse, Druckort u. Datierung; oben rechts Kartusche mit Erklärungen der Kartensymbole; darunter 2 versch. Meilenzeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Das Inn Viertel in dem Erzherzogthum Oesterreich ob der Enns - In Verlag Tobias Conrad Lotter in Augsburg':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Tobias Conrad Lotter b. Tobias Conrad Lotter in Augsburg, n. 1762, 47,3 x 46,2 (47,3 x 56) (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 158 f. - Zeigt das Innviertel in Oberösterreich mit den Ämtern Schärding, Ried, Braunau, Wildshut, Mauerkirchen u. Friedburg sowie den Lauf der Salza von Wildshut bis zur Mündung in die Donau in Passau; mittig in der Karte die Stadt Ried. - Oben links dekorative Kartusche mit Kartentitel u. Verlegeradresse; rechts daneben Kompaßrose mit Richtungszeiger; unten rechts Meilenzeiger; links u. rechts neben der Karte Ortsregister.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Shakespear Theatralische Werke. Aus dem Englisch übersezt von Herrn Wieland.

      Zürich, bey Orell Gessner und Comp. 1762-1766.. 8 Bände. 8°. 28 S., 332 S., 3 S.; 448 S., 1 S.; 458 (von 460) S.,2 w. Bl.; 496 S., 1 S.; 420 S.; 429 S.; 492 S.; 376 S., 30 S. Mit 8 gestochenen Titeln und 22 gestochenen Vignetten von Salomon Gessner. Halblederbände der Zeit mit je 2 hellroten goldgeprägten Rückenschildern und floraler Rückenvergoldung.. Goedeke IV/I,551,50. - Bürger: Aufklärung in Zürich 36. - Katalog Marbach. Weltliteratur S. 137ff. - Erste deutsche Ausgabe einer Sammlung von Stücken Shakespeares. Einzig 2 ganze Stücke des Engländers waren zuvor ins Deutsche übersetzt worden: 1741 den "Julius Caesar" durch Caspar Wilhelm von Borck und 1758 "Romeo und Julia" durch Simon Grynäus. Von Wieland als "Galeerenarbeit" bezeichnet von der "nur wenige können sich die Mühe, die Anstrengung, die oft zur Verzweifflung und zu manchem Fluch, der doch die Pferde nicht besser ziehen macht:) treibende Schwierigkeiten dieser Arbeit". (Brief vom 8.5.1766 an den Verleger). Wieland übersetzte 22 Theaterstücke, wovon nur der Sommernachtstraum (hier "ein Johannis-Nachts-Traum") in Versen. Häufig liess er ganze Intermezzi, Gesangsstücke u.a. aus. Wieland war sich der eigenen Begrenzung bewusst. Seine Englischkenntnisse, die er sich selbst beigebracht hatte, reichten häufig nicht aus. Am Ende des 8. Bandes lieferte er seinen Kritikern auch noch eine 30seitige "Nachrichte" über den Verfasser und seinen Übersetzer nach. Eingeführt wird die Ausgabe durch die Übersetzung von Alexander Popes Vorrede zu dessen Shakespeare Ausgabe, die Wieland in der Bibliothek von seinem Mentor Johann Jakob Bodmer in Zürich vorfand. Wieland war es auch, der seinem Verleger Johann Joachim Eschenburg für eine Neuübersetzung empfahl, die ab 1774 erschien. - Salomon Gessner lieferte zu der Ausgabe die gestochenen Titelblätter und 22 Anfangsvignetten, die sehr unterschiedlich gelungen sind. Die Qualität des Papiers lässt ahnen, dass der Verleger keine grosse Hoffnung an die Ausgabe hielt. Das schlechte, eher als Löschblatt zu benennende Papier, wird unweigerlich fleckig. - Vorliegendes Exemplar durchgehend, zum Teil stark fleckig. Band 1 und 8 mit grösseren Tinten- bzw. Kaffeeflecken. Im vorliegenden Exemplar sind die Blätter mit den "Drukfehlern" zu Band 1, 2, und 4 vorhanden die oft auch fehlen. In Band 3 fehlt das Blatt mit den Seiten 3/4 mit dem Zwischentitel und verso dem Personenverzeichnis, dazu hat das folgende Blatt einen Eckausriss mit wenig Textverlust. - Die Einbanddeckel stark beschabt. Die Rücken aber von guter Qualität. Einheitlich gebundene Exemplare dieser "grossen Seltenheit der deutschen Literatur des 18. Jahrhundert" (Kaldewey) wurden in den letzten Jahrzehnten praktisch keine angeboten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Siegmund Jacob Baumgartens Untersuchung Theologischer Streitigkeiten Erster Band: Der theologischen Streitigkeiten Erster Theil ueber die Theologie in engerer Bedeutung. Zweiter Band: Fortsetzung des ersten Theils der theologischen Streitigkeiten welche den sechsten und siebenten Artikel enthaelt. Der theologischen Streitigkeiten Zweiter Theil, ueber die Anthropologie. Dritter Band: Fortsetzung des zweiten Theils der theologischen Streitigkeiten welche den zehnten bis sieben und zwanzigsten Artikel enthaelt. Mit einigen Anmerkungen, Vorrede und fortgesetzten Geschichte der christlichen Glaubenslehre herausgegeben von D. Johann Salomo Semler.

      Halle (an der Saale), Johann Justinus Gebauer 1762-1764.. 3 Bände [= vollständig]. 322, 747; 284, 792; 20, 336, 522, (56) Seiten Register und Index. Mit Verlegermarke auf dem Titel und etwas Buchschmuck in Holzschnitt. 4° (21,5 x 18,5 cm), Halbpergamentbände der Zeit mit Rückenschildern, Pergamentecken, schlichten Deckenbezügen und rot gefärbtem Schnitt.. Grundlegendes, historisch orientiertes Werk des protestantischen Theologen Baumgarten (1706-1757) zu Konflikten und strittigen Themen der christlichen Lehre von den Anfängen der Kirche bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts, posthum herausgegeben nach Vorlesungen an der Universität Halle. - "Baumgarten, der aus dem Pietismus hervorgegangen ist, war Vertreter einer nüchternen Orthodoxie. Ohne den positiven Gehalt des christlichen Glaubens aufzugeben, ging er mit der Wissenschaft einen Bund ein und übertrug die philosophische Begriffsbildung des Christian Wolff in die Theologie. [...] Voltaire rühmte ihn als die 'Krone deutscher Gelehrten'. [...] Am nächsten stand ihm Johann Salomo Semler, den er zu seinem wissenschaftlichen Erben erzog und dessen Berufung von Altdorf (bei Nürnberg) nach Halle er 1753 vermittelte. So hat B. durch seinen bedeutendsten Schüler dem Rationalismus in Halle den Weg bereitet." (BBKL I, 423). - Die "fortgesetzte Geschichte der christlichen Glaubenslehre" ist jeweils einleitend vorgebunden. - Berieben und bestoßen. Einbandpapiere teils gerissen. Vorderdeckel des zweiten Bandes stärker bestoßen. Rücken mit teils abgelösten Papiersignaturen. - Papier etwas gebräunt, vereinzelt gering stockfleckig. Einige wenige Blätter mit kleinen Randeinrissen und Tintenflecken außerhalb des Spiegels. Vorsätze mit Anmerkungen in Bleistift. - Insgesamt sauber und innnen in gutem, außen sehr ordentlchem Zustand. - Döring, Gelehrte Theologen I, 62, 87. - Realencyklopädie I, 464ff.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     563 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2019 viaLibri™ Limited. All rights reserved.