The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1750

        A Naval Expositor, Shewing and Explaining the Words and Terms of Art Belonging to the Parts, Qualities, and Proportions of Building, Rigging, furnishing & Fitting a Ship for Sea... Together with the Titles of all the Inferior Officers... With an Abridgment of the Respective Duties.

      London: E. Owen, 1750. x. 4to. (8), 191 pp. b/w engravings throughout. An interesting and beautifully produced book, with a single vertical engraved impression in every margin, each with as many as a half dozen small engravings, plus the engraved entry words, and engraved plates in text. The book predates Falconer’s Universal Dictionary by nearly 20 years, and was certainly a source for Falconer. Not in NMM Catalog. Roeding I, 118 calls it the best English nautical dictionary before Falconer. Scott p. 261. Craig pp. 12-13. Rare, being the first and only edition of Blanckley’s only book. Rebacked in calf over old marbled boards, with spine label. A very nice copy.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 1.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        De origine Germanorum eorumque vetustissimis coloniis, migrationibus ac rebus gestis libri duo. Ex Schedis manuscriptis... editi...et praefatus est C. L. Scheidius.

      Göttingen, Ioh Guil Schmidii, 1750. 4to. XXXXVIII + (8) + 448 s. Kobberstukket tittelvignett. 2 karter. 18 foldede kobberstukne plansjer. Fint samt. helskinnbd. med 5 opph. bind. Rik ryggdekor i gull. Rødfarget snitt. Gammelt navn på forsatsbl. verso.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 2.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        leningrader aquarelle

      maria sybilla merian leningrader aquarelle bd. 1:kassette mit 50 farbtaf. samt einschlagblatt m. beschreibung. bd. 2: kommentarbdand mit 146 farbabb. auf 17 gef. taf. 319 S. mit goldgeprägten rückentitel und marmorierten deckeln. eines von 1750 ex. (Gesamtauflage 1800) der einmaligen, limitierten u. numerierten weltauflage. - deutsch-englisch-französisch-russischer paralleltext in beschreibung und kommentar edition leipzig

      [Bookseller: outsider]
 3.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mappa Geographica totius Insulae et Regni Siciliae

      Augsburg Lotter Tobias Conrad 1750 - "Mappa Geographica totius Insulae et Regni Siciliae cura graphio et impensis". Orig. copper-engraving, T. C. Lotter (1717-1777), Augsburg, ca. 1750. Orig. old colouring. With figure title-cartouche, an inset map of Malta and Gozo islands ("Carte Particuliere del Isle de Malte et des Isles Voisines"), great wind-rose and a cartouche with explanatory notes and the scale of map. 50:58 cm (19 3/4 x 23 inch.). A map of Sicily with depiction of Etna volcano. - Cutted closely to the desk, margins yet in the 18th century added.

      [Bookseller: Antikvariat Krenek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        ASTRONOMIE. - Himmelsgloben., "Planisphaerium Coeleste." Die Hemisphären des nördlichen und des südlichen Sternenhimmels mit figürlichen Sternzeichen und Milchstraße, dazu die Planetenbahnen nach Tycho Brahe, Ptolemäus und Kopernikus, zwei Armillarsphären, die Mond- und Erdbahn usw.

      Altkol. Kupferstich bei Tobias Konrad Lotter, um 1750, 47 x 56 cm. Bis zur Plattenkante beschnitten, hinterlegte Randeinrisse, davon einer unten bis ca. 3 cm in den Hintergrund, geglättete Längsfalten, durchgehend etwas fleckig. Dekorative Graphik, Spezialkarten, Landkarten, Spezialkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        SALZBURG., "Salisburgum - Saltzburg". Gesamtansicht über die Salzach, im Vordergrund Kartusche mit Wappen und Bischofshut.

      Kol. Kupferstich nach Friedrich Bernhard Werner bei Martin Engelbrecht, um 1750, 18 x 28,5 cm. Mit Fuhrwerk und Reiter staffagierte Ansicht. Im unteren Rand gestochene Erklärungen 1 - 30 in Latein und Deutsch. - Feines Kolorit. Europa, Österreich

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ioannis Ab Indagine wahre und Grund haltende Beschreibung der Heutiges Tages weltberühmten des Heiligen Römischen Reichs Freyen Stadt Nürnberg in fünf Büchern abgefasset; Von dem wahren Ursprung dieser Stadt, und allem demjenigen, was in derselben von Jahren zu Jahren bis auf jetzige Zeiten merkwürdiges geschehen und vorgefallen. Alles aus bewährten alten Geschichtsschreibern und gesicherten Urkunden, mit Hinweglassung der angeblich ungegründeten Ursprüngen und andern fabulösen Erzehlungen, glaubwürdig und unwidersprechlich erwiesen; Auch sonsten mit Anführung und Erläuterung verschiedener Altertümer dieses Landes und einigen saubern Kupfern ausgefertigt. VORSICHT DIEBSTAHL ! Ein gleichwertiges Buch mit diesem Titel und Ganzpergamenteinband wurde uns im Mai 2012 gestohlen.

      Erfurt: Im Druck und Verlag Johann Heinrich Nonnens, 1750. 12 Bl., 884 Seiten, 10 Bl., 8 Kupfertafeln, 1 Falttafel, Gr.-8°, Ledereinband Ganzledereinband der Zeit mit 5 Bünden und wenig Rückenvergoldung. . Rücken mit kleiner Fehlstelle. Einband berieben. Insgesamt gut erhalten. Versand D: 5,50 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Heubeck]
 7.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Getreue Charte für Spazierfahrten zwey Meilen um Wien. Kupferstichkarte von Rieder um 1750-1800.

      Bildgröße: 39 x 36 cm, ( Höhe x Breite ), Blattgröße: 41 x 38 cm. Das Blatt mit Meilenzeiger und Windrose unter Angabe von Städten, Marktflecken, Pfarrdörfern, Dörfern, Schlössern, Ruinen und Mühlen. Wien ist noch im Festungsgürtel dargestellt, von den Toren der Stadt gehen 12 Linien in das Umfeld der Stadt ab. ( die Tore der Stadt und die Verkehrs- Linien sind oben links gelistet mit: Nussdorfer Linie - Währinger Linie - Hernalser Linie - Lerchenfelder Linie - Mariahülfer Linie - Gumpendorfer Linie - Hundsthurmer Linie/Schönbrunner Linie - Matzeldsdorfer Linie - Favoriten-Linie - St. Marxer (?)-Linie - Erdberger Linie - Tabor-Linie. ) Das Blatt mehrfach gefaltet, etwas angestaubt, teils etwas fleckig, stock- oder leicht braunfleckig, untere linke Ecke angeknickt, am unteren Rand ein Einriß verso hinterlegt, ein stecknadelkopfgroßes Loch in der Darstellung. ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hameln. - Befestigungsplan. - Seutter . - "Ichnographia urbis munitissimae Hamelensis . Grundriß der Stadt und Vestung Hameln mit ihren Befestigungswercken".

      - Stadtgrundriss. Kupferstich, alt koloriert, um 1750. Von Matthäus Seutter. 49,2 x 57,4 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 53 x 61 cm (Blatt). Links oben Titelkartusche mit Signatur und Verlegeradresse. Rechts oben Legende 1-28. Links unten Meilenzeiger / Massstab. - Sehr guter Erhaltungszustand. Matthäus Seutter (1678 Augsburg - 1757 Augsburg). Deutscher Kartograf und Kupferstecher, Gründer der Druckerei und des Verlages Seutter. Begann 1697 eine Lehre bei Johann Baptist Homann in Nürnberg, arbeitete danach im Augsburger Verlag von Jeremias Wolff. Gründete um 1710 seinen Verlag, in dem über 500 Landkarten, Globen und Atlanten entstanden. Seutter hat seine Karten hauptsächlich selbst nach Vorlagen anderer Kartografen graviert. Für das künstlerische Beiwerk der Kartuschen zog er Augsburger Künstler wie Martin Gottfried Crophius, Melchior Rhein oder Gottfried Rogg heran. Die bekanntesten Werke Seutters sind der "Atlas Geographicus" von 1725, der "Grosse Atlas" von 1734 sowie der Taschenatlas "Atlas minor" von 1744.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia de la Milagrosissima Imagen de Nra Sra de Occotlan, que se venera extramuros de la ciudad de Tlaxcala

      Mexico City: Reimpresso por la Viuda de D. Joseph Hogal, 1750. Second revised. Quarto, 20 x 14 cm, pp [28], 146, [2]. Fr. Loayzaga (1716-1758) was the "capellan" of the shrine of Our Lady of Ocotlan, which goes back to 1541 and is still in existence in that town. He was at such pains to decorate the sanctuary in a suitable manner that he spent everything he had so that the only clothes he owned were those on his back. The first edition of this his only book, appeared in 1745, in Puebla, and Palau (130384) notes that "esta obra se ha hecho muy rara": there are no listings for it on OCLC or at auction. This second edition was enlarged according to the title page and is a complete history of the shrine, the miraculous apparition, and the many miracles associated with it. Bound in 19th century calf over mottled boards, with tooling on the spine. There is some moderate trimming, but the paper and text is very fresh and clean. A very nice copy.

      [Bookseller: Plaza Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, anonym, ( v. Gottfried Jacob Haupt aus Augsburg ), "Besondere Post und Reise Carte der Wege durch Teutschland".

      - um 1750, 32 x 40,5 Gier-Janota, Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, S. 1278. Tooley, Dic. of Mapmakers, Bd. 2, S. 289. - Mit Kopftitel. Oben links eine Kartusche mit Erklärungen, unten eine kleine Stadtansicht von Hamburg. Zeigt auch die Schweiz und Österreich. - Die Hauptreiserouten sind gestrichelt in die Karte eingezeichet. Im Kartenbild auch zahlr. Wappen. Die Karte mit alten Längs- und Querfalten. Am oberen Rand 2 hinterlegte kleine Fehlstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Citta di Venezia. (anonym)

      Ohne Ort und Verlag, [wohl 18. Jahrhundert - um 1750 ?]. Original-Kupferstich Bildausschnitt ca. 43 x 15,5 cm Blattgröße: 48 x 24 cm Schönes sauberes, breitrandiges Blatt. Kräftiger Abdruck auf weitestgehend fleckenlosem Papier. Zeigt ähnlich den bekannten Vogelschau-Ansichten von Aveline oder Barzenti Venedig aus dem Blickwinkel eines Vogels. Am unteren Bildrand mittig der Titel \"Citta di Venezia\" und eine Legende zu 19 im Bildteil nummerierten Sehenswürdigkeiten. Hinter Glas (ohne Passepartout) gerahmt in schlichtem Holzrahmen des 20. Jahrhunderts. Der Rahmen mit geringen Stoßspuren. (Bilder auf Anfrage). Versand D: 7,50 EUR Venedig - Venice birds eye plan

      [Bookseller: Cottage Antiquariat]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        America

      Artist: Jernati A; issued in: ca 1750 - - technic: Copper print- Aquatinta ; colorit: gouache ; condition: Very good ; size in cm : 58 x 43 - description: Beautiful depiction of different american natives

      [Bookseller: Antique Sommer& Sapunaru KG]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De doctrina temporum. Accesserunt notae et emendationes quamplurimae, quas codici propria manu auctor adscripsit, et Joannis Harduini S. J. P. praefatio ac dissertatio de LXX. Hebdomadibus, juxta editionem Antverpiensem anno MDCCIII. 3 Bände.

      Fol. Mit einem gest. Titelportrait. Titelbll. (das erste in Rot u. Schwarz) m. gest. Vignette. Mit einigen Holzschn.-Vignetten u. -Initialen sowie schemat. Textholzschnitten. Zus. ca. 1750 S., Ldr.-Bde. d. Zt. a. 6 Bünden m. Rückenverg., goldgepr. Rückenschildern u. dreiseitigem Rotschnitt. Vollständiges Exemplar dieser von Jean Hardouin edierten Ausgabe dieses monumentalen Werkes über die astronomischen Grundlagen der Zeiteinteilung und Kalenderrechnung sowie über deren Konsequenzen für die biblische und profane Chronologie. Das Werk wurde eine Fundgrube für spätere Chronologen. - Ausgeschiedenes Bibl.-Exemplar mit entsprechenden Merkmalen (Bibl.-Schildchen bzw. -Signaturen u. gestempelt). Einbände etw. berieben u. berstoßen. Rückenkanten tlw. min. eingerissen. Ein Kapital m. Fehlstelle. Etw. gebräunt u. tlw. leicht stockfleckig. - De Backer/S. VI, 598 Houzeau/L. III, 12840.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Cabbalistische Tabellen welche vermittelst der Arithmetic künfftige Begebe[n]heiten entdecken und auf die gemachte[n] Fragen jedesmal eine schickliche und adaequate Antwort ertheilen. Mit Exempeln bewiesen. Erstausg.

      5 Bll. (Titel in Kupfer gestochen) u. 6 (davon 5 gefaltet) Tabellen, Kl.-8, Interimseinband aus zeitgenössischem Buntpapier VD18 11950595. - Ein ähnliches Werk erschien 1750: "Oraculum Cabalisticum oder gantz neu erläuterte Cabalistische Tabellen" (Ackermann 3/31 u. Rosenthal 3851), u. eine Neuauflage 1760. Enthält vor den Tabellen als Anleitung eine beispielhafte Berechnung. - Der anonyme Verfasser: "So wenig ein erfahrner Staats-Mann, welcher aus verschiedenen sich ergebenden Umständen den erfolgenden Umsturz dieses oder jenes Reichs schon zum voraus siehet, für einen Wahrsager oder Zauberer zu halten, eben so wenig wirst du gegenwärtige ans Licht kommende Blätter für Zaubereyen anzusehen haben [...] daß man die auf seine gethane Frage durch Arithmetische Ausrechnung überkommende Antwort meistentheils [...] nach Verlauff einiger Zeit par hazard richtig eintreffend finden werde." - Deckel etwas fleckig u. beschabt durchgehend braunfleckig kl. Einrisse bei den Tabellen alt hinterlegt Tabelle Nr. 2 aufgezogen u. mit Fehlstelle, dadurch Buchstabenverlust (Kopie der Seite liegt bei) sonst ein gutes Expl. - Selten.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Und gab ihrem Manne auch davon, und er aß". Eva reicht Adam den Apfel, hinter ihnen die Schlange. Umgeben sind sie von Tieren, zwei Pfaue als Sinnbilder des Stolzes und der Selbstgefälligkeit, ein Vielfrass als Bild der Genussucht und Gefräßigkeit, zwei Paradiesvögel fliegen davon, sowie ein Pavian, Katze, Hund, Gürteltier, Hirsch usw. Links groß ein Nashorn.

      Kupferstich sign. "Joh. Elias Ridinger inv. fec. et excud. Aug. Vind.", um 1750, 34,5 x 52,5 cm. Thienemann 814 Nagler 6. - "Gehört also zu den grössten, aber auch ausserdem zu den berühmtesten Arbeiten J.E. Ridinger's. ... Hier konnte sich sein Genie auch in der Gruppirung der verschiedenartigsten Thiere, in Darstellung der schönsten Baumparthieen und lieblichsten Gegenden recht auffallend zeigen. Sein Lebensbeschreiber nennt die Tafeln sehr reizend und theologisch" (Thiemann, S. 168). - Im Rand unten zwei restaurierte Einrisse. Künstlergraphik

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ein Prospect oder Vorstellung unterschiedener Elephanten, nach dem Leben gezeichnet.

      Kupferstich von J.W. Heydt: Bildgröße 22,5 x 26 cm ( Höhe x Breite ). Gezeigt wird eine Herde von teils badenden Elefanten unter Kokospalmen. Wohl um 1750, unter Glas gerahmt. ( Rahmenmaß: 39 x 43 cm ). Der Kupferstich stark gebräunt, ansonsten guter Zustand. Am oberen Bildrand mit No. XCIV sowie pag. 280 bezeichnet - möglicherweise aus: Heydt, Johann Wolfgang "Schau-Platz von Africa und Ost-Indien....", Willhermsdorf, 1744. ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt ist leider kein Versand möglich - hier nur Selbstabholung in meinem Ladengeschäft bzw. selbst organisierter Abtransport ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Produzioni Matematiche

      - Engraved vignettes on titles depicting the lemniscate & 16 folding engraved plates. xxiv, 528 pp.; xii, 536 pp. Two vols. Large 4to, mid-19th cent. half-vellum & marbled boards (occasional minor stains), entirely uncut. Pesaro: Stamperia Gavelliana, 1750. First edition of a rare work, containing the important collected writings of Fagnano (1682-1766), Italian nobleman and mathematician. Many of the texts printed here appear for the first time. Fagnano's advances in algebra and geometry were very far-reaching and his work on the rectification of the lemniscate made him, according to Legendre, the true founder of the theory of elliptic functions. This breakthrough was of great importance and was employed in the recent proof of Fermat's last theorem. "In algebra Fagnano suggested new methods for the solution of equations of the second, third and fourth degrees. He also organized in a rational manner the knowledge that scientists had of imaginary numbers, establishing for them a special algorithm that was far better than BombeIli's primitive one? "In geometry Fagnano formulated a general theory of geometric proportions that is more noteworthy than the countless writings, published previously, that were intended to illustrate book V of Euclid's Elements. Much more important, however, is his work on the triangle, for which he may well be considered the founder of the geometry of the triangle? "'The most important results achieved by Fagnano, however, were in analytical geometry and in integral calculus."-D.S.B., IV, pp. 515-16. "In his study of the rectification of the lemniscate, Fagnano introduced ingenious analytic transformations that laid the foundation for the theory of elliptic integrals and his work was to lead to elliptic functions. Fagnano collected many of his published works, and a few unpublished ones, and produced the two volume treatise Produzioni matematiche in 1750. In 1751 Euler was asked to examine Produzioni matematiche and he found in this treatise relations between special types of elliptic integrals, that express the length of an arc of a lemniscate, which were quite unexpected to him. Generalising Fagnano's results, Euler went on to create a general theory of these integrals, in particular giving the famous addition formula for elliptic integrals. Fagnano had proved the duplication formula, a particular case of the addition formula, for the integrals? "In fact Fagnano had proved remarkable properties of the lemniscate, including the fact that its arcs may be divided in equal parts using a ruler and compass construction? "Fagnano made many other major contributions but his mathematical work was not without controversy. He was involved in priority disputes with Nicolaus (I) Bernoulli and, not surprisingly, the big dispute of the day which was between the supporters of Newton and those of Leibniz."-The MacTutor History of Mathematics Archive (on-line). [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Berlin 24. 01. 1712 - 17. 08. 1786 in Potsdam). Tafelrunde Friedrich des Grossen in Sanssouci, (1750).

      - Radierung v. Franz August Börner n. Adolph v. Menzel, um 1890, 36,2 x 52,4 Blattgr. 64,7 x 50cm Probedruck. Rechts unten handschriftlich signiert. Links mit Künstlerremarque (Windmühle). Mit breitem Rand. Auf Bütten und mit unidentifiziertem Wasserzeichen. Unten rechts ein Blindstempel (Wappenschild mit Kleeblättern). - Durchgängig gebräunt. - Nuancenreiches, sehr schönes Blatt. - Selten Franz August Börner (1861 - 1929). Friedrich der Große hinten in der Mitte, links von ihm Voltaire. Weitere Anwesende im Marmorsaal des Schlosses Sanssouci sind Graf Algarotti (im Gespräch mit dem gegenübersitzenden Voltaire), Marschall Georg Keith, General von Stille, Marquis d'Argens, Feldmarschall James Keith, Graf Rothenburg und La Mettrie. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KULMBACH. - Karte., "Tabulae Geographicae Principatus Brandenburg: Culmb: sive Baruthini Pars Inferior".

      Altkol. Kupferstich bei M. Seutter, um 1750, 50 x 57,5 cm. Vollet S. 152 f. und Abb. 118. Cartographia Bavariae 4.4. - Die Karte zeigt das Unterland der Brandenburgischen Fürstentümer Bayreuth und Kulmbach (Mittelfranken), mit dem Gebiet zwischen Würzburg, Bayreuth, Heilsbronn und Rothenburg ob der Tauber. Oben links figürliche Kartusche mit Wappen. BAYERN, Franken, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, von 2 Platten gedruckt b. P. Schenk, "Geographischer Entwurff derer Aemter Meissen als Creys - Procuratur - Schul - und Stiffts - Ammt .".

      - mit altem Grenzkolorit, dat. 1750, 57 x 98 Koemann Sch. 12, 8a+b. - Rechts oben große Titelkartusche ( gest. von N. v. Franckendaal ) mit fig. Staffage, am linken und rechten Rand jeweils 4-spaltiges Ortsregister. Gebiet: Belgern, Dresden, Freyberg, Grimma. - Die Karte ist von 2 Platten gedruckt und bereits zusammengesetzt. - Alte Faltstellen geglättet und restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEISSEN. - Karte. "Geographischer Entwurff derer Aemmter Meissen als Creys-Procuratur-Schul-und Stiffts-Ammt benebst denen Aemmtern Nosssen, Oschaz, und Wurtzen".

      - Altkol. Kupferstich von P. Schenk d.J., dat. 1750, 56,5 x 97 cm. Grenzkolorierte Gesamtkarte des Amtes Meissen. Zeigt das Gebiet zwischen Belgern (Norden), Dresden, Frankenberg in Sachsen (Süden) und Naunhof. Rechts oben große, dekorative Titelkartusche von N. von Frankendaal. Rechts und links ein umfangreiches Ortssuchregister. - Die Faltstellen alt mit Leinenstreifen hinterlegt, wenige hinterlegte Randeinrisse. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        AUGSBURG. - Trachten., "Sammlung Augspurgischer Kelider, Trachten. Collection de divers habits, usites dans la Ville d'Augsbourg". Titelblatt und 29 Augsburger Trachtendarstellungen.

      30 Kupferstiche teils von Helena Regina Rohbausch bei Joh. Michael Motz, um 1750, ca. 13,5 x 10 cm. Lipperheide Dfd 12. - Unter den Darstellungen u.a.: "Bräutigam von der Gemeind", "Braut von der Gemeind", "Hochzeit=Laderin vom Patriciat", "Catholische Hochzeit=laderin", "Handwercks Frau zur Leiche gehend", "Hebamme, Zur Kinds=Tauff gehend", "Scharwächter", "Magd, vom Marckt gehend", "Magd, mit dem Bräutigams=Krezen", "Kinds=Magd in die Kirche gehend", "Vornehme Frau im Winter in die Kirche gehend", "Handwercks Frau im Winter in die Kirche gehend", "Catholische Jungfer, Spazieren gehend", "Handwercks Tochter auf die Hochzeit gehend" usw. - Das Titelblatt knapp bis in die Darstellung beschnitten. Eine Darstellung alt hinterlegt, bei einer weiteren die rechte obere Ecke ergänzt und bei einer dritten die Ränder rechts und links ergänzt, alles außerhalb vom Bildbereich im weißen Rand. BAYERN, Schwaben, Trachten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Fouilles a Dahchour. Mars - Juin 1894. Avec la collaboration de Berthelot, G. Legrain, G. Jéquier, V. Loret, D. Fouquet.

      Folio. VI + 165 + 5 S. + XL Tafeln. Priv. Brosch. mit aufgezogener OBrosch. und leinenverstärkten Rücken. In franz. Sprache. Mit allen 40 Tafeln. Der erste von zwei Bänden. Apart. - Letzte Seite Text und 1 Tafel stockfleckig, leichte Randläsuren, leichte Gbrsp. - Selten. - Bei dieser Grabung wurde das Grab der Nubhetepti-chered, einer ägyptischen Königstochter der 13. Dynastie, welche um 1750 v. Chr. lebte, ausgegraben. Ihr Grab fand sich bei der Pyramide von Amenemhat III. in Dahschur direkt neben dem Grab von König/Pharao Hor und war unberaubt.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Verzeichniß der vornehmsten Kunstwörter zum Nutzen der angehenden und mancher nicht angehenden Maler/ aus verschiedenen Sprachen zusammengetragen.

      76 S. OHld. der Zeit. Das Widmungsblatt wurde herausgetrennt (S. 3/4). Mit zahlreichen handschriftlichen Ergänzungen, die auf kleinen Blättern zusätzlich eingefügt worden sind. - Ebd. berieben, fingerfleckig, tlw. etw. angestaubt u. etw. fleckig, kl. Reste von Siegellack im Bug, Gbrsp. - Langenhöffel, (1750 - 1807), studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf bei Lambert Krahe und spezialisierte sich auf die Radierung italienischer Meisterwerke. Zwischenzeitlich in Den Haag, war er ab 1782 Hofmaler zu Mannheim. Daneben war Langenhöffel Mitarbeiter der Chalkographischen Gesellschaft zu Dessau und zeitweise auch deren technischer Direktor. Zuletzt übernahm er jedoch das Direktorat an der Akademie der bildenden Künste in Wien, wo er auch verstarb. - Curiosa.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Institutiones Chirurgicae, in quibus quidquid ad rem chirurgicam pertinet, optima et novissima ratione pertractatur Opus quadraginta fere annorum

      1750 - 2 volumes, Amsterdam, J. Waesberg, 1750, in-4, 2 volumes, portrait-frontispice, [2]-VIII-56-[8]-8-599-1187-[53] pages en numérotation continue, 18 et 22 planches, basane marbrée de l'époque, dos à nerfs et fleuronné, pièces de titre rouges, Titre en rouge et noir avec vignettes gravées, portrait de Laurent Heister et 40 planches dépliantes, le tout gravé sur cuivre. Les planches représentent l'arsenal de la chirurgie du XVIIIe siècle et quelques figures de chirurgiens opérant en tenue de ville. Seconde édition latine d'Amsterdam de ce bon ouvrage recherché, souvent réimprimé et traduit tout au long du siècle, qui figure parmi les grands classiques de la littérature médicale du XVIIIe siècle. Anatomiste et chirurgien considéré comme le fondateur de la chirurgie scientifique en Allemagne, Heister (1683-1758) fut l'élève de Frederik Ruysch. On lui doit l'invention d'une orthèse du tronc, la première opération d'appendicectomie, post-mortem, et l'introduction du terme "trachéotomie". Ancien ex-libris manuscrit d'un médecin de Montpellier, Jul. Longueville, au titre. Ex-dono moderne sur une garde blanche. Petites rousseurs et des feuillets brunis, infimes galeries de vers au second tome, rares annotations anciennes partiellement grattées, sans que cela n'affecte les qualités de ce bel exemplaire. Reliure restaurée. Garrison & Morton n° 5576 pour l'édition originale allemande (1718). Wellcome III, 237. Waller, 4263. Blake 204. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Alain Brieux]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Per inclyti circuli Suevici [...]. Hancce geographicam Sueviae universae descriptionem humillima subjectione et devotissima observantia dicat et consecrat Iohann Lambert Kolleffel [...]. Impensis Ioh. Andreae Pfeffel [...] August. Vindel. apud Homan[n]ianos Heredes.

      Grenzkolor. Kupferstichkarte (ca. 145 x 136 cm), in 6 Teilen mit zus. 90 Segmenten auf Lwd. aufgezogen. Gefalt. in Kart.-Umschlag u. Pp.-Schuber d. Zt. m. handschriftl. Titelschild. Monumentale, detaillierte Karte des Schwäbischen Reichskreises mit Vorarlberg und Teilen der Schweiz. - Links oben mit einer schönen gest. Kartusche mit elf Wappen und allegorischen Figuren (Rhein und Donau), rechts unten mit einer Kartusche mit Erklärungen. - Ihren Abschluß findet die Kartographie Schwabens in traditionellem Bild in der auch auf Michal aufbauenden Übersichtskarte von Lambert Kolleffel (ca. 1:250.000). Der Druck erfolgte zunächst bei Pfeffel in Augsburg, später nach Ankauf durch die Homännische Offizin in Nürnberg um 1750 (Cartographia Bavariae S. 116). - Der Schuber stark beschabt u. bestoßen (Einrisse u. Bezugsfehlstellen), die Karte jedoch wohlerhalten (nur die Rückseite tlw. etw. fleckig). - Tooley S. 502 Sandler, J. B. Homann S. 133.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kern des Bybels

      Hage: A. de Groot en Zoonen, 1750. 80pp. First edition. Illustrated with seven full-page engravings. Title, headers, and tailpieces printed in red. This miniature Dutch Thumb Bible, a fine example of the skilled craftsmanship of the de Groot family of printers, consists of a selection of six short Bible stories. Although often cited as being dated 1701, the proper date is 1750; the "L" can be mistaken for an "I" in some copies. Tastefully bound in contemporary gilt-tooled dark red morocco. A.e.g. This is the Houghton copy, with his book label on the inside front cover and monogram stamp to front fly leaf. Some gilt loss to edges, light wear to covers, and occasional foxing. A remarkably fine copy. (Adomeit "Thumb Bibles" no. 14). (1 3/4 by 1 1/8; 44x29mm).

      [Bookseller: Bromer Booksellers]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Anatomisch-Chirurgische Abhandlung über die Hermaphroditen. Aus dem Französischen übersetzt.

      Mit 6 gefalt. Kupfertafeln. 2 Bll., 116 S. Karton d. Zt. 4. Erste deutsche Ausgabe. - Hirsch-H. I, 205 Wellcome II, 58 (nur engl. Übers.) Libr. of the Karolinska Inst. 128f.: "Arnaud de Ronsil, a French surgeon of good reputation, is especially known for his operations of hernia. Already in 1750 he published a dissertation of hermaphrodites of 58 pages. The above work is considerably enlarged with an account of the defence of Anne Grandjean, also known by the name of Johann Baptist Grandjean, a case regarding a hermaphrodite which was discussed not only in Paris but all over Europe. This German edition was translated from the first volume of the authors memoires de chirurgie. And is illustrated with 12 figures on six folding plates. Even if fanciful illustrations of hermaphrodites had occured several times in books and prints, the figures in Arnauds work and the two copperplates by Moreau le Jeune seem to be the earliest depictions in printed form of this phenomena drawn daprès nature." - Einband mit Altersspuren, sonst recht gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Reaumur, R.A.F. de. - Hühner - Enten - Tauben etc.

      Herrn de Reaumurs Anweisung wie man zu jeder Jahreszeit allerley zahmes Geflügel entweder vermittelst der Wärme des Mistes oder des gemeinen Feuers ausbrüten und aufziehen solle. Aus dem französischen übersetzt von Johann Christoph Thenn. 2 Bände. 6 Blätter, 272 Seiten 1 Blatt, 350 Seiten. Mit 16 gefalteten Kufpertafeln und 10 gestochenen Textvignetten. 17,5 x 11 cm, Halbpergament der Zeit mit Rückenschild. Erste vollständige deutsche Ausgabe, ein kurzer Auszug erschien bereits 1750. Wenig bekanntes Werk über Geflügelzucht, künstliches Brüten, Konservieren von Eiern. - Einbände etwas beschabt, innen leicht gebräunt oder stockfleckig insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Letters on Greece being a sequel to letters on Egypt, and containing travels through Rhodes, Crete, and other islands of the Archipelago with comparative remarks on their ancient and present state, and observations on the government, character, and manners, of the Turks, and modern Greeks. Translated from the French.

      Tit., Nebentit., 407(1) S. u. 4 Bll. (Index). Mit 1 gef. Karte u. 1 gef. Taf. (Labyrinth of Cnosus) in Kupferstich. Alter zeitgen. Lederbd., von einem Laien unschön m. Papier bezogen. Einbd. stark angestaubt u. stellenw. wasserfleckig Ecken bestoßen u. berieben Karte u. ersten 2 Bll. im Falz z. Tl. ausgerissen Tit. etw. staubfleckig d. ersten 18 Bll. am oberen Seitenrand wasserrandig Karte etw. gebräunt. Vgl. dazu Peignot III, 348 (hier irrig Nicolas Savary) u. Graesse VI.1, 278 (nennen franz. Ausg.). Claude Etienne SAVARY (1750-1788), Orientalist u. Grammatiker, bereiste von 1776 bis 1781 Ägypten und das griechische Archipel. Das Ergebnis seiner Reisen waren die Lettres sur lEgypte (3 Bde.) u. die Lettres sur la Grece, die durch den vorzeitigen Tod des Verfassers nur in einem Band erschienen sind. Bei der vorliegenden Ausgabe handelt es sich wohl um die erste Ausgabe der anonymen Übersetzung in englische Sprache.

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Johann Ludwig Gottfrieds Historische Chronick. Oder: Beschreibung Der Merckwürdigsten Geschichte, So sich von Anfang der Welt bis auf das Jahr Christi 1619 zugetragen, Worinnen Die wichtigsten Begebenheiten, Ursprung, Wachsthum und Untergang grosser...

      ...Monar chien, Königreiche, Chur- und Füstenthümer, Freyer Staaten, Länder und Städte, die Lebens-Umstände aller Kayser, Päbste, Könige, Chur- und anderer Fürsten, berühmter Cardinäle, Bischöffe, Helden, gelehrter Leute und Künstler, Sodann: Die seit Anbeginn der Welt in Europa und andern Theilen des Erdbodens, erfolgte Kriege, Schlachten, Belagerungen, Siege, Eroberungen, Niederlagen, Friedens-Verträge, Bündnisse, Crönungen, Einzüge, Freuden-Feste, Empörungen, Verräthereyen, Monrdthaten, Executionen, Feuers-Brünste, Wasser-Fluthen, Ungewitter, Schiffbrüche, Erdbeben, theure und wohlfeile Zeiten, Todes-Fälle, Exequien, Castra Doloris, Natur-Wunder, und andere seltsame Ereignungen etc. etc. [...] Mit 156 kleinen Portraits und 328 Merianischen Kupfer-Stichen gezieret. [...] Erster Theil. - Achte (und letzte) Auflage, "Nunmehro in vielen Stücken verbessert, und so wohl mit richtigen Marginalien, als einem neu-verfertigten vollständigen Register versehen". Ohne die separat erschienenen Fortsetzungen bis 1750 (Teile 2 und 3). - Stärker berieben und bestoßen, der Rücken im Gelenk rissig und an Kopf und Fuß mit Ausbrüchen. Insgesamt etwas fleckig. Sonst ordentliches, innen sehr gutes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Tautenhahn]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Le masque de fer ou les avantures admirables du pere et du fils

      Chez Pierre de Hondt 1750 - - Chez Pierre de Hondt, A La Haye 1750, In-12 (9,5x16,5cm), (2) xij-84 pp.et (2) 72 pp. et (2) 82 pp. et (2) 60 pp. et (2) 67 pp. et (2) 66 pp., 6 parties en un volume relié. - Seconde édition, rare, après la première parue en 1747, chez le même éditeur. 6 pages de titre en rouge et noir. Paul Lacroix affirme que cet ouvrage est très rare. Reliure en plein veau brun marbré et glacé. Dos lisse orné. Pièce de titre en maroquin rouge. Frottements. Petit manque le long du mors supérieur. 3 coins légèrement émoussés. Bon exemplaire, frais. Ce roman fut l'un des plus grands succès de Mouhy. Ce masque de fer ne conte pas l'histoire éponyme sous Louis XIV mais l'histoire de Don Pèdre, vice roi de Catalogne, et son épouse secrète la soeur du roi de Castille ; le roi s'introduit dans la chambre et enferme le visage des deux époux sous un masque de fer. Dans la préface, l'auteur dénombre pas moins de 4 histoires de masques de fer en Turquie, en Angleterre. similaires à celle arrivée en France sous Louis XIV. Cette affirmation jette un certain discrédit sur la véritable existence du masque de fer, et donne prétexte à cette fiction. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] first edition. 6 title pages in red and black. Binding in full mottled calf and glossy brown. Back smooth decorated. part of title in red morocco. Friction. Small lack along the upper joint. 3 corners lightly bumped. (2) xij-84 pp.et (2) 72 pp. et (2) 82 pp. et (2) 60 pp. et (2) 67 pp. et (2) 66 pp., [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 33.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        MANNHEIM., "Plan der Gegend von Mannheim". Manuskriptkarte des Stadtgebietes zwischen Neckar und Rhein.

      Aquarellierte Tuschfederzeichnung, um 1750, 52 x 63 cm. Sehr detaillierter und ausführlich beschrifteter Plan mit der Stadtbefestigung und der Umgebung. Verschiedene Veränderungen sind neu gezeichnet und einmontiert. In 16 Segmenten auf Leinwand aufgezogen. Die Rückseite etwas wasserrandig und fleckig. Vorne sauber und frisch. Baden-Württemberg, Landkarten, Manuskriptkarte

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MANNHEIM. Um 1750. Kolor. Kupferstich mit Befestigungsgrundriß von Mannheim und darunter großer Gesamtansicht von der Rheinseite aus * (Prospect der churf. Residenz in Manheim). Nürnberg, Homann Erben um 1750. 47,5 x 57 cm.

      Alte Landkarte MANNHEIM. Hodierna sedes electoris Palatini Manheimium ... * Kolor. Kupferstich mit Befestigungsgrundriß von Mannheim und darunter großer Gesamtansicht von der Rheinseite aus * (Prospect der churf. Residenz in Manheim). Nürnberg, Homann Erben um 1750. 47,5 x 57 cm. - Im Rand u. geringfügig auch im Bild wasserrandig. - Schefold 30075 Wipprecht A 30.

      [Bookseller: aaa1]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tractatus de eo quod justum est circa stuprum. Von Schwäch- und Schwängerung der Jungfern und ehrlichen Wittwen. Worrinnen von der Obligation deß Stupratoris...

      1 Frontispiz, Titelblatt in schwarz/rot, VI, 918 Seiten (920 Seiten, S.95/96 wurde doppelt verwendet), 38 Seiten Index Hübsches Frontispiz von A. Nunzer zeigt eine hochschwangere Frau bei der Trauung, sowie und mehrere Advokaten bei einer Prozession, ähnlich einer Taufe oder Gerichtsverhandlung mit Zusehern. Pappband der Zeit mit Rückenschild (berieben & bestoßen, Rücken eingerissen), Block an den Gelenken angebrochen dadurch sind diese etwas locker, Textseiten vereinzelt leicht fleckig aber überwiegend sehr gut erhalten, letzte Seite mit kleiner handschriftlicher Notiz (um 1750) Ein gutes Exemplar dieses seltenen Buches!

      [Bookseller: Antiquariat Vozab]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Tubinga. Gesamtansicht.

      - Kupferstich v. M. Engelbrecht, um 1750, 21 x 30,5 cm. Blatt-N° 91.-Sehr dekoratives Blatt. Im Vordergrund ländliche Volksszenen am Neckar. In der unteren Mitte dekorative Kartusche links mit Weinreben und rechts mit Insignien der Universitätsstadt. Unterhalb des Bildes 10 Gebäudebenennungen in Latein und Deutsch. JPEG-Bilder auf Anfrage möglich. Tuebingen.: Tubinga. General view. Copperplate engraving by M. Engelbrecht, ca. 1750, 21 x 30,5 cm. JPEG pictures upon request. Sheet-N° 91.-Very decorative sheet. In the foreground peasant scenes on the Neckar river. In the bottom middle decorative cartouche, on the left with grapevines and on the right with regalia of the university town. Below the image 10 building designations in Latin and German.

      [Bookseller: Gertraud Bracker]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hortus Nitidissimis..Narcissus tertius Matthioli - Pancratium I. Altkolorierter Kupferstich nach Georg Ehret von J. M. Seligmann.

      Blattgröße ca. 50,5 x 36 cm, unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 62 x 46,5 cm ). Der Rahmen gering bestoßen, das Blatt gering fleckig bzw. leicht stockfleckig. Insgesamt guter Zustand. From Christoph Trews magnificent HORTUS NITIDISSIMIS OMNEM PER ANNUM SUPERBIENS FLORIBUS published in three volumes over a 36 year period from 1750-1786. ( Bitte beachten: Hier nur Versand als ausgerahmtes Blatt ohne Rahmen, ansonsten bitte Selbstabholung ). ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ROM., "Veduta di Piazza Navona sopra le rovine del Circo Agonale". Schöner Blick auf die belebte Piazza Navona und den Vierströmebrunnen (Fontana dei Quattro Fiumi), links die Kirche Sant' Agnes in Agone.

      Kupferstich von Domenico Montaigu nach Jean Barbault, um 1750, 34,5 x 56 cm. Die prächtige Ansicht im Stil von Giovannia Battista Piranesi (1720-1778). - Gerahmt. Europa, Italien

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Hortus Nitidissimis: Lilio - Narcissus VI Indian Lily-daffodil. Altkolorierter Kupferstich nach Georg Ehret von J. M. Seligmann.

      Blattgröße 50,5 x 36 cm, alt unter Passepartout und Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 61 x 46,5 cm ). Der Rahmen gering bestoßen, das Blatt gering fleckig bzw. leicht stockfleckig. Insgesamt guter Zustand. From Christoph Trews magnificent HORTUS NITIDISSIMIS OMNEM PER ANNUM SUPERBIENS FLORIBUS published in three volumes over a 36 year period from 1750-1786. ( Bitte beachten: Hier nur Versand als ausgerahmtes Blatt ohne Rahmen, ansonsten bitte Selbstabholung ). ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Türkische Gewänder und osmanische Gesellschaft im Achtzehnten Jahrhundert. Facsimile-Ausgabe des Codex Les Portraits des Differents Habillemens Qui sont en Usage a Constantinople et dans tout la Turquie aus dem Besitz des Deutschen Archäologischen Institutes in Istanbul. Vorwort von Rudolf Naumann. Herausgegeben und eingeführt von Klaus Tuchelt, Deutsches Archäologisches Institut in Instanbul.

      VIII + 120 S. und Tafelanhang. OLwd. m. OSch. Faksimilieausgabe. Mit insgesamt 210 Tafeln. - Exlibris a. V., OSch. m. leichten Gbrsp. - Schönes Expl. mit wunderbaren Abbildungen aus der Zeit 1750 - 1790.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 41.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        De Lesprit des Loix, ou du rappaort que les Loix doivent avoir avec la Constitution de chaque Gouvernement, öes Moeurs, le Climat, la Religion, le Commerce etc. 3 Bände

      Barrillot & Fils, Geneve, 1750. XXVII/447/XXIII/426/XXII/609 S. mit einer in Kupfer gestochenen, mehrfach gefalteten geographischen Karte, Leder der Zeit (bestossen und berieben/Kapitale ausgebrochen/Leder mit Wurmfraßspuren)

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Chirurgie d'armee ou traité des plaies d'armes a feu, et darmes blanches avec....

      8, VIII, 681 [fehlerhafte Pag. Richtig: 685], 7 Kupferstiche (davon eine verkehrt eingehängt)., OLdr. d. Zeit, m. Rückentitel, Rundumrotschnitt Lesebändchen., Besitzvermerk von alter Hand a. erstem Leerblatt. Etwas berieben, min. gebrauchspurig und wenig fleckig - sehr schönes Exemplar. (Garrison-Morton 2154). Erste Auflage dieses wichtigsten Werkes über die Behandlung von Schuss- Hieb-, Stichwunden während des 18. Jahrhunderts. 1750 erschien bereits ein Werk gleichen Namens. Dieses ist aber um 200 Seiten länger und überarbeitet, sodass durchaus von einer ersten Ausgabe gesprochen werden kann.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gregorius de Arimino in primo [et secundo] sententiaru[m] nuperrime impressus. Et q[uam] diligentissime sue integritati restitutus. Per venerabilem sacre theologie bacalariu[m] fratrem Paulu[m] de Genazano. 2 in einem Band.

      Fol. Mit zahlr. tlw. figürl. Holzschn.-Initialen, einigen schemat. Textholzschnitten u. 2 Holzschn.-Verlegermarken am Ende. 163 num., 9 nn. Bll. 118 num., 4 nn. Bll., Späterer Ldr.-Bd. (um 1750) a. 5 Bünden m. reicher Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitig marmor. Schnitt. Erste vollständige Ausgabe mit beiden Bänden dieses Kommentars zu Petrus Lombardus Sentenzen (der erste Band erschien zuvor 1482 und 1500 der zweite 1494) herausgegeben von Paolo da Genazzano. - Der Philosoph, Theologe und Mitglied der Augustinereremiten Gregor von Rimini (um 1300 in Rimini - Ende 1358 in Wien) studierte nach grundständiger Ausbildung in Paris (von 1322/23 bis 1328/29). Als Dozent wirkte er in Bologna (bezeugt 1332, 1333, 1337), vermutlich in Padua, in Perugia und kam wohl zwischen 1340 und 1342 nach Paris, wo er seine Sentenzenkommentierung ausarbeitete und vermutlich 1343/44 vortrug. 1345 erwarb er den Grad des theologischen Magisters. 1346 war er in Rimini, 1347 in Padua bis 1351, woraufhin ihn das Basler Generalkapitel an das neu eingerichtete Studienzentrum in Rimini schickte. 1357 wurde er Ordensgeneral der Augustiner als Nachfolger des Thomas von Straßburg. Seine philosophisch-theologischen Werke verbinden Ideen Wilhelms von Ockham und Petrus' Aureoli. Neben seinem Hauptwerk, dem Sentenzenkommentar, verfasste Gregor Schriftkommentare und Briefe als Ordensgeneral sowie mehrere Traktate [...] (Wikipedia). - Einband etw. beschabt u. bestoßen. Vorderdeckel m. Nummernschild. Innendeckel u. der erste Titel gestempelt (Titel zudem mit zwei alten Besitzvermerken). Der erste Titel u. das letzte Blatt mit alt hinterlegten Ausrissen (ohne Textverlust). Tlw. leicht gebräunt, fleckig bzw. wasserrandig. - Wie alle frühen Ausgaben des Gregorius de Arimino sehr selten. - BM STC, Italian Books 313 vgl. Adams G 1084 (Ausgabe 1518).

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vue du fameux Theatre de la Ville de Naples en Italie. A Paris chez Mondhare, rue S. Jacques a lHotel Saumur. Altkolorierter Kupferstich nach Mondhare.

      Schöner altkolorierter Kupferstich um 1750 mit einer Innenansicht eines Theaters in Neapel - wahrscheinlich des Teatro Augusteo. Bildmaß: 23 x 42 cm ( Höhe x Breite ), unter Glas gerahmt ( Rahmenmaß: 45 x 61 cm: ). Das Blatt von guter Erhaltung, der Rahmen mit kleiner Bestoßung. ( Bitte beachten: Da unter Glas gerahmt hier bitte nur Selbstabholung ).. ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.