The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1750

        "Tabulae Principatus Brandenburgico=Culmbacensis sive Baruthini".

      . Altkol. Kupferstich von T.C. Lotter nach I.A. Riedinger, um 1750, 57 x 50 cm.. Karte des Fürstentums Kulmbach- Bayreuth und der Herrschaft Hof und Wunsiedel. Unten rechts große figürliche Kartusche mit jagdlichen Motiven.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Caribbean,Bermuda,map,Homann Heirs 1750

      Caribbean, ,1750. Coppermap, edited by Homann Heirs, Norimberg, Germany, approx.anno 1750, "Die ENGLISCHE COLONIE LAENDER Auf den Insuln von AMERICA, und zwar die Inseln S. CHRISTOPHORI, ANTEGOA, IAMAICA BARBADOS sampt den Ins BERMUDES..." Size of the leaf: 52 x 64 cm...

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ioannis ab Indagine wahre und Grund haltende Beschreibung der heutiges Tages weltberühmten Des Heiligen Römischen Reichs Freyen Stadt Nürnberg, in fünf Büchern abgefasset; Von dem wahren Ursprung dieser Stadt, und allem demjenigen, was in derselben von Jahren zu Jahren bis auf jetzige Zeiten merkwürdies geschehen und vorgefallen. auch sonsten mit Anführung und Erläuterung verschiedener Altertümer dieses Landes und einigen saubern Kupfern ausgefertigt.

      Erfurt, Johann Heinrich Nonne, 1750.. Ca. 23,5 x 18,5 cm. Gestochenes Frontispiz, 11 Blätter, 884 Seiten, 10 Blätter (Register), mit 7 Kupfertafeln (teils Faltkupfer), 1 Falttafel (Stammtafel) und Holzschnitt-Vignetten. Halblederband der Zeit auf 4 Bünden mit Rotschnitt.. Erste und einzige Ausgabe. Pfeiffer 29330. Vgl. ADB VII, 555 (zum Autor). Mit Ansichten des Rathauses, des Herren Marktes (Hauptmarkt), der Reichskleinodien und der Fleischbrücke u.a. Die Holzschnitt-Titelvignette mit Gesamtansicht von Nürnberg, das Frontispiz mit Karte des Nordgaus. Rücken berieben und mit Fehlstellen an den Kapitalen, Kanten berieben, Titelblatt am unteren weißen Rand 2 cm verkürzt (ohne Buchstabenverlust). Schönes und vollständiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Rainer Schlicht]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Das Rath=Hauss und die Börsse in Leipzig". Blick vom Marktplatz aus, im Vordergrund reiche figürliche Staffage.

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von Hauer, Augsburg, um 1750, 25 x 38 cm.. Farbfrisches und dekoratives, in der Kaiserl. Akademie in Augsburg erschienenes Guckkastenblatt. Ränder gering fleckig und rückseitig hinterlegt.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, von 2 Platten gedruckt b. P. Schenk, "Geographischer Entwurff derer Aemter Meissen als Creys - Procuratur - Schul - und Stiffts - Ammt ..".

      . mit altem Grenzkolorit,, dat. 1750, 57 x 98. Koemann Sch. 12, 8a+b. - Rechts oben große Titelkartusche ( gest. von N. v. Franckendaal ) mit fig. Staffage, am linken und rechten Rand jeweils 4-spaltiges Ortsregister. Gebiet: Belgern, Dresden, Freyberg, Grimma. - Die Karte ist von 2 Platten gedruckt und bereits zusammengesetzt. - Alte Faltstellen geglättet und restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Geographischer Entwurff derer Aemmter Meissen als Creys-Procuratur-Schul-und Stiffts-Ammt benebst denen Aemmtern Nosssen, Oschaz, und Wurtzen".

      . Altkol. Kupferstich von P. Schenk d.J., dat. 1750, 56,5 x 97 cm.. Grenzkolorierte Gesamtkarte des Amtes Meissen. Zeigt das Gebiet zwischen Belgern (Norden), Dresden, Frankenberg in Sachsen (Süden) und Naunhof. Rechts oben große, dekorative Titelkartusche von N. von Frankendaal. Rechts und links ein umfangreiches Ortssuchregister. - Die Faltstellen alt mit Leinenstreifen hinterlegt, wenige hinterlegte Randeinrisse.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das von der Liebe handelnde Sinn- und Lehr-reiche Pastorellgedicht zum Nuzen und Vergnügen die da lieben und sich verheirathen. 107 S. Mit 40 halbseit. Kupfern von Johann Andreas Thelot. 4°. Schöner Halblederbd um 1880 im Stil d. Z. auf 4 Bünden mit Rückenschild und Rückenvergoldung.

      Augsburg, Johann Andreas Erdmann Maschenbauer, 1750.. . Schäferspiel im Stil von Tassos 'Aminta' aus Anlass der Hochzeit des Kaiserpaares 1673, hier mit den reizenden halbseitigen Illustrationen des Augsburger Kupferstechers Thelot. J. C. Hallmann (1640?-1716?) war eine von den Zeitgenossen hochgeschätzte Persönlichkeit, die bei festlichen Anlässen wie der Kaiserhochzeit stets zur poetischen Würdigung der Feierlichkeiten herangezogen wurde; über seine Lebensdaten ist dennoch wenig Sicheres bekannt. Gottsched stellte ihn als "vierten tragischen Dichter von besonderer Art" neben Gryphius, Opitz und Lohenstein. - Schönes, kaum fleckiges Exemplar. - Dünnhaupt 19. 4. Goed. III 223, 50, 5. Faber du Faur 652. Hayn/G. III 21.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cours d'ARCHITECTURE par J.F. BLONDEL (1750), continué par PATTE

      Armand Guérinet, librairie d'Architecture & d'Art Décoratif, Paris - Cours d'ARCHITECTURE par J.F. BLONDEL (1750), continué par PATTE Qui contient les leçons données en 1750 et les années suivantes, par J.-F. BLONDEL, Architecte Matériaux & documents d'art décoratif reproduction intégrale de l'Ouvrage du temps chemise porte-folio (41 cm x 31 cm), reliure demi-toile grenat, couverture cartonnée marbrée rose-gris, étiquette de titre art nouveau sur le premier plat, édité par Armand Guérinet, librairie d'Architecture & d'Art Décoratif, Paris (sd, vers 1913) Bon état (complet de l'ensemble des planches annoncées) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Liseronsblancs]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deiparae Virgini in coelum . prospectum Sacri Monasteri Vallisumbrosae .

      fine '800, Vallombrosa - Firenze - Bellissima e grande veduta del Monastero di Vallombrosa e territorio circostante, con scene di vita contadina. Stampata su quattro fogli poi uniti, 1750. In calce rimandi da 1 a 9. Edizione della fine dell'800 mm 552x1425

      [Bookseller: Sergio Trippini]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gebetbuch. Deutsche Handschrift auf Pergament. 23 Zeilen in brauner Tinte mit gelegentlichen goldenen Initialen. Schriftspiegel 135 x 91 mm, umgeben von einem doppelten Rahmen aus brauner Tinte.

      Ohne Ort um 1750.. 52 Blatt. Ganzleder der Zeit mit reicher Vergoldung der Deckel und des Rückens, allseitigem Goldschnitt und marmorierten Vorsätzen (nur wenig beschabt und bestossen, innen anfangs auf zwei Seiten neue Bleistiftstriche von junger Hand, anfangs und am Ende Datierunge, 141 x 95 mm. (nur wenig beschabt und bestossen, innen anfangs auf zwei Seiten neue Bleistiftstriche von junger Hand, anfangs und am Ende Datierungen von alter Hand ('10.3.1757' resp. '1. Mart. 1763'), etwas fingerfleckig, wenige Seiten etwas gewellt, sonst sauber und w) Sehr reizvolle Zusamenstellung von Gebeten, Bibelabschnitten, Hymnen etc. Der Schreiber imitiert mit der von ihm verwendeten Schriftart das Schriftbild früher Bibeldrucke.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Celebre Auretti

      , Ca. 1750 Ca. 1750. La Celebre Auretti. Large engraving, printed on two sheets of laid paper. 12" x 18 3/8" plus wide margins. Untrimmed. Some darkening to margins from mat, and faint staining to upper right margin. Slight soiling. Tape on top margin, verso. A lovely impression. Anonymous engraving (English? French? Ca. 1750) probably after a lost painting by Carlotta Amigoni with the face probably taken from a medal of Joanna Auretti. The subject of the print is either Anne or Janneton Auretti. One of three engravings most likely based on Amigoni?s painting.What do we know for sure? 1. This is an original engraving. 2. It is beautiful. For a complete description, visit the following link:http://goldenlegend.com/pdfs/PDFs%20of%20Descriptions/auretti_print.pdf

      [Bookseller: Golden Legend, Inc. ]
 11.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        A Naval Expositor, Shewing and Explaining the Words and Terms of Art Belonging to the Parts, Qualities, and proportions of Building, Rigging, furnishing & Fitting a Ship for Sea... Together with the Titles of all the Inferior Officers... With an Abridgement of the Respective Duties

      London, 1750. London, 1750. b/w engravings throughout. 4to. (8), 191 pp. An interesting and beautifully produced book, with a single vertical engraved impression in every margin, each with as many as a half dozen small engravings, plus the engraved entry words. The book predates Falconer’s Universal Dictionary by nearly 20 years, and was certainly a source for Falconer. Not in NMM Catalog. Roeding I, 118 calls it the best English nautical dictionary before Falconer. Scott p. 261. Craig pp. 12-13. Rare, being the first and only edition of Blankley’s only book. Rebacked in calf over old marbled boards, with spine label. A very nice copy.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 12.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Korbflechtender Eremit" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.48x37cm; um 1750

      . Das stimmungsvolle Gemälde mit altersbedingter Kraquelierung. Es wurde fachmännisch gereinigt und befindet sich in einem sofort hängbaren Zustand..

      [Bookseller: Antiquariat Niederbayern]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        3 quintetti pour flute, violon, deux altos et violoncelle. Dedie a son ami Bruun. Oeuv. 51 (No. [handschr.: 1-3])

      . Paris : Richault, PN 1750 R., [1827?]. - Stimmen. Gestochen. 10, 7, 7, 7, 7 S.; 10, 8, 7, 7, 8 S.; 7, 7, 7, 7, 7 S. Gr. 4to. Zusätlich handschriftlich paginiert. Rücken fransig. Leicht stockfleckig. Minimal randfleckig.. Kompletter Stimmensatz der 3 Quartette. Früher Nachdruck, nicht in Fog.

      [Bookseller: Musikantiquariat Paul van Kuik]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les animaux plus que machines.

      S.l. [Berlin], 1750. In-8, plein velin ivoire de l'epoque, dos lisse, piece de titre fauve (petite fente en tete d'un mors), 77 p. titre compris. (qqs brunissures). Rarissime edition originale, et unique edition separee, de cet ouvrage que Le Mettrie composa en reponse au medecin allemand Balthasar Ludwig Tralles et a sa refutation de 'l'Homme machine'. "La Mettrie y indique encore plus nettement que son materialisme n'est ni machinal ni epicurien mais un principe vital base sur la science medicale" (cf. Ann Thomson, 'La Mettrie ou la machine infernale' Revue Corpus n° 5/6, La Mettrie, 1987, p. 15-26). (Conlon, Siecle des Lumieres', 50:686. Stoddard, n° 44. Tchemerzine-Scheler, III, 951). On trouve relie a la suite : [DREUX DU RADIER. LE CAMUS, l'abbe LE BEUF et JAMET le jeune]. Essai historique, critique, philologique, politique, moral, litteraire et galant sur les lanternes, leur origine, leur forme, leur utilite, etc.- Dole, Lucnophile, 1755. xii, 156 pp.- Edition originale. [FAUQUE (Marianne. Agnes Pillement)]. La derniere guerre des betes. Fable pour servir a l'Histoire du XVIIIe siecle. Par l'Auteur d'Abassai.- Londres, Seyffert, 1758. 96 p., (2) p. de clef. Edition originale..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Aufnahmebrief in die "Congregation der Unbefleckten Empfängnis bey dem Churfürstlichen Collegio der Societaet Jesu in München". Oben die Immaculata mit der Dreifaltigkeit, links Joseph, rechts Johannes d.T., in kniender Haltung die 4 Erdteile, zu beiden Seiten abwärts insgesamt 12 alttestamentliche Könige, im Unterrand der Stammvater Abraham, mittig ein herzförmiges Schild mit Beurkundigungen der Aufnahme, hier für Johann Hielber, Schlosser, 29. April 1781.

      . Kupferstich von F.X. Jungwirth nach Fr. Genter, um 1750, 45,5 x 35 cm.. Maillinger I,1010. - Mit papiergedecktem Siegel der Kongregation und den Unterschriften des Präfekten Weber und des Sekretärs Johann Kaspar Zeiner(?), "Edlgestein Scheider(?)". Verso hs. Vermerke über das Vorzeigen bei befreundeten Kongregationen: "Augsburg Praes(entirt) den 5. May 1785 Reist ab den 20. Juni 1785 Joseph Ferdinand Dorner Secretarius. Praesentirt zu Würzburg, den 3ten Juni 1787 Georg Eberth Secretarius". - Mehrfache Längs- und Querfalten, diese alt geglättet, Papierdurchbrüche alt hinterlegt, im breiten Rand links ein paar Fehlstellen.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan von Driesen in der Neu-Marck." Plan der Stadt mit der Festung

      Aquarellierte Federzeichnung um 1750. Aquarellierte Federzeichnung um 1750. 36.5x47.5 cm. - Manuskript-Plan der zwischen der Alten und der Faulen Netze, hier als Grosse und Kleine Netze bezeichnet, liegenden Stadt. Im Stadtinneren sind die geradlinig angelegten Straßenzüge, die Kirche mit dem Friedhof, Garten, das Rathaus, Amtshaus, Posthaus, das Alte Schloss und die Neue Mühle verzeichnet. Die 1604 erbaute Festung ist mit den fünf Bastionen, die als Scharffe-Orth, Morgen Stern, Wasser-Orth, Anspach und Feyer Abend aufgeführt sind und der später entstandenen Neuen Avantgarde, sowie des Ende des 17. Jahrhunderts hinzugefügten Ravelins als Brückenkopf dargestellt. Die Umgebung der Stadt, als Morast betitelt, ist mit Bäumen und Buschwerk gezeichnet.Dekorative und mit großer Sorgfalt gearbeitete Zeichnung. Unten links Titel und Legende A - L der Prinzipalgebäude und Bastionen mit Rollwerkverzierung, darunter der Meilenzeiger in 50 Rheinländischen Ruthen. Die geographischen Bezeichnungen zierlich und kalligraphisch schön in Tinte ausgeführt. Reizvolle Darstellung in geschmackvoller Farbgebung mit schwarzem Tuschrand auf kräftigem Zeichenpapier. Rechts wenige leicht braune Flecke in der Darstellung.

      [Bookseller: Wenner Antiquariat]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Africa

      Augsburg, Lotter, Tobias Conrad, 1750. "Africa". Orig. copper-engraving after G. de L'Isle's map of Africa. Published by T. C. Lotter (1717-1777), Augsburg, ca. 1750. Orig. old colouring. With great ornamental title-cartouche with animals and another cartouche with "Admonitio" and the scale of map ("Scala"). 44,5:58 cm.. Dekorative Karte von Afrika.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, anonym, "Das Hohenlohe und Waldenburg schillingsfürstische Amt Kupferzell mit den angränzenden Gegenden".

      . um 1750, 19 x 29,5. Seltene Karte. - Oben rechts die Titelkartusche, darunter eine figürliche Allegorie. Zeigt das Amt Kupferzell. Gebiet Ingelfingen, Schwäbisch Hall, Öhringen, Forchtenberg. Mittig die Stadt Kupferzell.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer Beschreibung historischer und natŸrlicher MerkwŸrdigkeiten der Landschaft Basel. 1. - 23. StŸck in 7 BŠnden.

      Basel, Thurneysen 1750-64. - 8¡. Mit 109 meist gef. Kupfertafeln. SpŠtere Lederbde. mit goldgepr. RŸckentitel, goldgepr. Deckel-, Stehkanten- und Innenkantenfileten sowie beide Deckel mit goldgepr. Wappensupralibro (leicht berieben und fleckig, RŸcken fachmŠnnisch erneuert). VollstŠndiges Exemplar des berŸhmten Werkes zur Basler FrŸh- u. Ortsgeschichte. Ð Der Basler Jurist Daniel Bruckner (1707-1781) hatte als Ratssubstitut freien Zugang zu den Archiven u. versammelte in dem umfangreichen Werk Arbeiten zu Topographie, Ortsgeschichte, Botanik, Zoologie, ArchŠologie, Mineralogie sowie zur Genealogie. Ð Die Kupfer, meist nach Emanuel BŸchels Vorlagen gestochen, zeigen Ansichten von Dšrfern und Landschaften des Kantons Basel, teils teilkol. Karten, , verschiedene Fossilien (23 Tafeln) sowie zahlreiche Ausgrabungen und archŠologische FundstŸcke (besonders im 23. StŸck aus Augusta Raurica). Ð ZusŠtzlich illustriert durch zahlreiche Text-Holzschnitte. - Bd. 1 in 2. Aufl., Bde. 2-7 in Erstausgabe. - Stellenweise leicht gebrŠunt, Vorsatz von Bd. 1 mit handschr. Eintragung, insgesamt jedoch von tadelloser Erhaltung. - Longchamp 465. Barth 19683. Feller-B. 560.WŠber I, 112. Lang de

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 20.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Ars tactica, Acies contra Alanos, Periplus Ponti Euxini, Periplus Maris Erythraei, Liber de venatione, Epicteti Enchiridion, eiusdem Apophthegmata et fragmenta, quae in Joannis Stobaei Florilegio, et in A. Gelli Noctibus Atticis supersunt. Cum Interpretibus Latinis, & Notis. Ex Reccensione & Museo Nicolai Blancardi.

      Arksteum & Merkum,, Amsterdam & Leipzig, 1750 - Amsterdam & Leipzig, Arksteum & Merkum, 1750. 8°. Gestoch. gefalt. Frontispiz, Titelbl. in Rot/Schwarz, 5 Bl., 450 S., 2 Bl. Errata. Mit 2 gestoch. gefalt. Karten und 13 (5 ganzseit. und 1 gefalt). taktischen Darstellungen. Ldr.-Bd. der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung. Griechisch-lateinische Parallelausgabe. - (Kapital mit winzigem Abriss. Vorsätze leimschattig). - Schönes Exemplar. Ldr.-Bd. der Zeit mit Rückenschild und etwas Rückenvergoldung. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Biblion Antiquariat]
 21.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Gedanken über die Worte Pauli I Cor. I. V. 18. von der Ungleichen Aufnahme des Worts vom Kreutz. Zwey Theile, nebst einer... Vorrede, worinnen die Kreutz-Theologie der so genannten Herrenhuter, vornemlich aus ihrem XII. Lieder-Anhange und deßen drey Zugaben unpartheyisch und genau geprüfet wird.

      Königsberg und Leipzig, Johann Heinrich Hartung, 1750,. 8vo. Mit gest. Frontispiz u. zahlr. Holzschnittvignetten. 1 Bl., 177 S., 3 Bl., 1008 S., 26 Bl. Interimsbrosch. d. Zt. m. hs. Rückentitel. Unbeschnitten, teils unaufgeschnitten.. ADB 18, 270f. - Erste Ausgabe. - Christian David Lenz (1720-1798) war Prediger zu Seßwegen und Generalsuperintendet in Livland. Vater des Dichters J. M. R. Lenz. - Umschlag gering fleckig. Kl. Name u. Zahl auf Titel. Im Buchblock sauber u. wohlerhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Playback: An Illustrated Memoir

      Genesis Publications Limited. Genesis Publications Limited. Collectors Edition, 991 of 1750. Hardcover. Fine . 30.00 cm x 22.00 cm x (null). Signed on the title page by the author. Number 991 of 1750. This is a large volume which will require additional shipping.

      [Bookseller: S. Bernstein & Co.]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Della moneta

      Naples: Giuseppe Raimondi,, 1750 [1751]. Naples: Giuseppe Raimondi,, 1750 [1751]. Libri cinque. Quarto (218 × 150 mm). Contemporary full vellum, spine roughly direct-lettered gilt in later Italian decorative printed wrappers, short split to head of spine with small section missing at the foot, preserved in a cloth box. Contemporary inscription to front free endpaper. Elaborate vignette to title, decorative headpieces, large architectural initials. Contemporary vellum, spine direct lettered gilt. Occasional light foxing, small paper flaw to leaf O1 affecting a couple of characters only, endpapers a little stained. A most attractive copy. First edition of the most notable Italian work on monetary theory, written in response to the monetary crisis that had hit the Kingdom of Naples after the 1748 Peace of Aix-la-Chapelle. Beginning with a critical overview of monetary theorists to date, the work goes on to discuss coinage, the nature and value of money, all aspects of exchange, and benefits, all of which Galiani analyses in relation to the Neapolitan situation, showing himself to have strong leanings towards mercantilism, and rejecting a fiduciary monetary system. "The basic contributions concern value and monetary theory… Galiani's work on economics reveals a large number of contributions putting him far ahead of his time…" Schumpeter stated: "he displayed sure-footed mastery of analytical procedure and, in particular, neatness in his carefully defined conceptual constructions to a degree that would have rendered superfluous all the 19th-century squabbles – and misunderstandings – on the subject of value had the parties to these squabbles first studied his text, Della Moneta' (1954, pp. 300–01)" (The New Palgrave). While the imprint gives the date 1750, in fact the privilege for printing the work was not given until 1751, when the book actually appeared. Originally published anonymously to avoid incurring censure, Galiani apparently did not publically acknowledge his authorship of Della Moneta until some thirty years later (Monroe).

      [Bookseller: Peter Harrington]
 24.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Augsburg / Bayern Vue d'Ausbourg prise de la Cathedrale ...

      ca. 1750. Motivmass: 27,2x39,9 Blattmass: 29,8x41,8 Kupferstich Guckkastenblatt Koloriert.

      [Bookseller: Conzen Kunsthandel Düsseldorf GbR]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Vie de la bienheureuse Collette Reformatrice des Religieuses de Sainte Claire

      [Besan??,: , ca. 1750-1770].. [Besançon?, ca. 1750-1770]. Folio (300 x 210 mm). Manuscript on paper. 285 (i.e., 284) pp. (pagination skips from 65 to 67). Complete. Written in a large, legible, occasionally slightly shaky cursive hand in brown ink. Some corrections and insertions, a few marginal additions on p. 275 in another hand. Paper from the Johannot mills in Annonay, watermark crowned grapes (late 17th-early 18th century). A few small stains, else in very good condition. Eighteenth-century mottled sheep, spine gold-tooled, maroon morocco gilt lettering-piece (”Vie de la B Collete”); minor wear, upper joint cracked. ***& & A manuscript account of the life of Saint Colette, beloved saint in Flanders, the Southern Netherlands, and Northern France. Patroness of pregnant women and those wishing to conceive, visionary and worker of countless miracles, Colette, a Franciscan nun née Nicole Boellet, was a powerful woman in the medieval church. Reformer of the Poor Clares, she founded no fewer than seventeen (19 according to our author) new convents while restoring St. Clare’s rule of strict poverty to several existing houses, imposing on her “Colettines” the most rigorous standards of ascetism and devotion. She fought the schism in the church and obtained the approval of both Pope and Anti-Pope, although she urged the latter (Felix V) to withdraw; and was also able to overcome, at least by commanding their shared respect, the enmities of rival houses in France and Savoy. Beatified by Urban VIII in 1625, Colette was canonized in 1807. & & The author of this manuscript identifies himself on p. [5] as the “abbé de St-Lôrent.” Another version of this text, with many textual differences, was published at Lyon in 1835 under the title Vie de Sainte Colette, réformatrice de l’Ordre de Sainte-Claire, faite sur les manuscrits de l’abbé de Saint Laurent, suivie de la relation de la translation des reliques de la Sainte, en 1783 (copies in the British Library, and at Amiens, Strasbourg, and Tulle, Fonds des Petit et Grand Séminaires). Later hagiographers attempted inconclusively to identify the author; the names of the abbé Tharin and of a Capuchin friar named Dunaud have been suggested (see below). From internal evidence, calligraphy, and paper the manuscript can be dated to the mid to late 18th century (in one passage the author states that Colette’s legacy is thriving “after more than three hundred years”).& & The author dedicates his work to the nuns of Saint Clare, who had commissioned him to write the work, there being still no single reliable account of their patroness’s life. A list of his sources, all manuscript, most preserved in Besançon, appears on pages 12-13. His account is detailed and novelistic, though filled with asides on the religious life. As explained somewhat defensively in the lengthy “Avertissement” (pp. 13-25), intended to respond at the outset to modern skeptics, he does not shy away from describing as historical the many miracles and visions ascribed to the Saint, and the story is rich in color and adventure.& & F. A. Douillet, in Sainte Colette: sa vie, ses oeuvres, son culte... (Paris 1869, and revised edition 1884) alluded critically to this text, tracing it to Besançon, and attempted to trace its authorship: “Vers le même temps [ca. 1770] un travail nouveau fut entrepris à Besançon sur tous les documents rassemblés des différents monastères, mais il demeura manuscrit et l'auteur n'est connu que sous le nom d'abbé de Saint-Laurent. Quel est-il ? Une note datée de 1783 par l'abbé Lacerneux ... dit que ce serait `M. l'abbé Tharin d'une rare piété et qui est mort en odeur de sainteté à Besançon. Voilà ce que j'ai pu conjecturer sur ce que m'a dit l'abbesse de ce couvent’” (p. xxiii [1884 edition]). Douillet had seen or knew of a manuscript copy of the text, in the (Augustinian) monastery at Ghent, bearing an approbation of the vicar general of Besançon which identified the author as father Dunaud, but he was unable to locate any of the manuscript sources cited by the author, the reliability of which he questioned, and which, he speculated, had “no doubt perished in the commotion of the Revolution” (p. xxv).

      [Bookseller: Musinsky Rare Books, Inc.]
 26.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Prospect und Grund-Riss der kayserl. Residenz-Stadt Wien mit nebst anligender Gegend und neuen Linien umb die Vorstädt. Kolorierte Kupferstichkarte mit darunterliegender Gesamtansicht.

      Nürnberg, Hohmann, ca. 1750.. 49 X 57 cm.. *Detailkarte, zeigt das Gebiet um Wien mit Donauauen (Wien in der Mitte), kolorierte Kartusche mit Erklärungen rechts oben. Die darunterliegende Ansicht zeigt: "Prospect der kayserl. Residenz-Stadt Wien, wie solche von Mitternacht anzuschauen". Äusserst dekorative Gesamtansicht über die Donau flankiert von allegorischen Figuren. - Riss im Falz fachmännisch restauriert. Ein kleinerer Randausriss und einige Randeinrisse hinterlegt, geringfügig gebräunt, an den Rändern teils auch etwas fingerfleckig. Insgesamt noch gutes und sehr dekoratives Blatt.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berlin. - Schloss Monbijou. - Südfassade. - Johann David Schleuen. - "Prospect von Monbijoux dem Königl: Lust-Schlosse und Sommer-Palais der Königl: Frau Mutter, wie selbiges sich gegen die so genannte Chausse praesentiret".

      . Historische Ortsansicht. Radierung / Kupferstich, um 1750. Von Johann David Schleuen d.Ä.. 38,2 x 59,3 cm (Platte) / 43,5 x 61,5 cm (Blatt). Unterhalb der Darstellung betitelt. Verleger- und wohl auch Stecher-Signatur: "Schleuen excudit Berlin". - Darstellung des barocken Lustschlosses und Gartenanlage vom gegenüberliegenden Ufer der Spree. Erichtet wurde die Anlage 1703-06 von Eosander von Göthe. Später erfuhr diese einige Erweiterungen von Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff. Schloss Monbijou lag gegenüber dem heutigen Bodemuseum, am nördlichen Spreeufer. Im 2. Weltkrieg wurde es stark beschädigt, und 1959 abgetragen. - Blatt mit mehreren restaurierten und hinterlegten Einrissen und einer Vertikalfalte. Im Randbereich teilweise angeschmutzt. Insgesamt eher mäßiger Zustand. Johann David Schleuen d.Ä. (1711 Berlin - 1771 Berlin). Deutscher Kupferstecher und Radierer. Erlernte den Kupferstich bei Georg Paul Busch. Seit 1740 als Kupferstecher in den Berliner Adressbüchern nachweisbar. Kaufte 1761 das Haus Am Königsgraben 10, in dem er einen eigenen Verlag gründete. Stach gute Stadtpläne, Veduten und Ereignisblätter zu Berlin. Alle drei Söhne, Johann Georg (1737-1799), Johann Friedrich (1739-1784) und Johann Wilhelm (1748-1812), arbeiteten in Werkstatt und Verlag mit, was sichere Zuschreibungen teilweise schwierig macht..

      [Bookseller: Kunsthandlung Koenitz]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Versuch einer Beschreibung historischer und natürlicher Merkwürdigkeiten der Landschaft Basel. 1. - 23. Stück in 7 Bänden.

      Basel, Thurneysen 1750-64.. 8°. Mit 109 meist gef. Kupfertafeln. Spätere Lederbde. mit goldgepr. Rückentitel, goldgepr. Deckel-, Stehkanten- und Innenkantenfileten sowie beide Deckel mit goldgepr. Wappensupralibro (leicht berieben und fleckig, Rücken fachmännisch erneuert)., fester Einband. Vollständiges Exemplar des berühmten Werkes zur Basler Früh- u. Ortsgeschichte. - Der Basler Jurist Daniel Bruckner (1707-1781) hatte als Ratssubstitut freien Zugang zu den Archiven u. versammelte in dem umfangreichen Werk Arbeiten zu Topographie, Ortsgeschichte, Botanik, Zoologie, Archäologie, Mineralogie sowie zur Genealogie. - Die Kupfer, meist nach Emanuel Büchels Vorlagen gestochen, zeigen Ansichten von Dörfern und Landschaften des Kantons Basel, teils teilkol. Karten, , verschiedene Fossilien (23 Tafeln) sowie zahlreiche Ausgrabungen und archäologische Fundstücke (besonders im 23. Stück aus Augusta Raurica). - Zusätzlich illustriert durch zahlreiche Text-Holzschnitte. - Bd. 1 in 2. Aufl., Bde. 2-7 in Erstausgabe. - Stellenweise leicht gebräunt, Vorsatz von Bd. 1 mit handschr. Eintragung, insgesamt jedoch von tadelloser Erhaltung. - Longchamp 465. Barth 19683. Feller-B. 560.Wäber I, 112. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des pierres gravees. 2 Bände.

      Paris, Imprimerie de l'auteur, 1750,. Folio (31,5 x 20 cm). Mit 2 gest. Titelbl., 1 gest. Widmungsbl., 5 gest. figürl. Vignetten (Bouchardon/Sobeyran)., 1 gest. Textabb., 2 Taf. im Textband (1 gef.), 132 Tafeln m. Kupferstich u. Beschreibung u. 63 Taf. m.125 halbseitigen Stichen. 3 Bl., 468 S., 1 Bl.; 1 Bl., XII S., 2, 2 Bl. Ldr. d. Zeit auf 5 Bünden m. dekorativer Rückenvergoldung u. rotem RSchild., Innenkanten- u. Stehkantenvergoldung, Rotschnitt.. Brunet III, 1429. - Kat. Ornamentstichsammlung Bln. 4269. - Erste und einzige Ausgabe des ausführlichen Werkes über Gemmen mit historischen und technischen Teilen, einer Bibliographie und dem Katalog der Gemmensammlung Ludwigs XV (Nebentitel von T. 2: Receuil Des Pierres Gravees Du Cabinet Du Roy) von Pierre Jean Mariette (1694-1774). - Rücken berieben m. kl. Abplatzungen, Gelenke angeplatzt. Name auf Innendeckeln. Die Falttaf. (Atelier eines Graveurs) am überstehenden Rande abgegriffen. Stellenweise etw. fleckig, vorwiegend jedoch sauber u. insgesamt von guter Erhaltung. Dekorative Bände.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Naval Expositor, Shewing and Explaining the Words and Terms of Art Belonging to the Parts, Qualities, and proportions of Building, Rigging, furnishing & Fitting a Ship for Sea... Together with the Titles of all the Inferior Officers... With an Abridgement of the Respective Duties

      London, 1750. b/w engravings throughout. 4to. (8), 191 pp. An interesting and beautifully produced book, with a single vertical engraved impression in every margin, each with as many as a half dozen small engravings, plus the engraved entry words. The book predates Falconer’s Universal Dictionary by nearly 20 years, and was certainly a source for Falconer. Not in NMM Catalog. Roeding I, 118 calls it the best English nautical dictionary before Falconer. Scott p. 261. Craig pp. 12-13. Rare, being the first and only edition of Blankley’s only book. Rebacked in calf over old marbled boards, with spine label. A very nice copy.

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 31.   Check availability:     IOBABooks     Link/Print  


        CARTAS ERUDITAS Y CURIOSAS EN QUE POR LA MAYOR PARTE SE CONTINÚA EL DESIGNIO DEL THEATRO CRITICO UNIVERSAL. TOMOS I al V

      Imprenta Real de Gazeta. Pedro Marín y F. Hierro., Madrid. 1750 - Pertenecen a distintas ediciones: Tomos I y V del año 1777. Tomo II: 1750. Tomos III y IV: 1774. 4º menor. Cada tomo su paginación, de unas 400 páginas. El estado de cada uno de los volúmenes es diferente, el tomo I y V son de la misma edición en pergamino, con marcas del paso del tiempo, lomos desencolados. El tomo V con mancha de humedad en las últimas hojas, no afecta al texto. El tomo III está encuade

      [Bookseller: Palabras & Cosas]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Recreations mathematiques et physiques.

      . Nouvelle Edition. 4 Bände. Rollin, Paris 1750. Mit 136 teils gefalt. Kupfertaf. Marmorierte Lederbände d. Zt. mit reicher Rückenvergild. u. 2 Rückensch. Kanten bestoßen, u. gering beschäd. Vorderdeckel v. Bd. III gestaucht. Frisches Exemplar.- Mit Beiträgen über Arithmetik, Geometrie, Optik, Akustik, Mechanik, Astronomie, Navigation, Elektrizität, Feuerwerkerei Taschenspielereien usw..

      [Bookseller: Buchhandlung und Antiquariat Engel u. Co]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte du Canal des Iles Philippines Par lequel passe le Galion de Manille. et les Iles voisines de ce Canal.':.

      . Kupferstich n. George Anson aus Voyage Autour Du Monde b. Barrillot et Fils in Genf, 1750, 54 x 42,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Vgl. Quirino, Philippine Cartography, S. 92 (Anson, George, baron. 1740 - 1744 für die englische Ausgabe); Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, 35 (Captain George Anson, 1697-1762, later Admiral of the Fleet. Circumnavigator in 1739 - 1744. 'A Voyage round the World ...', 1744, pulished 1748, also ... later editions and translations.). - Zeigt die Philippinen. - Oben rechts Rahmen mit französischem Kartentitel in 5 Zeilen; mittig in der Karte Kompaßrose mit Richtungszeiger.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Compendium Theologiae Positivae, adiectis notis amplioribus [...] [Vollständiger Titel in der Beschreibung]

      Lipsiae [Leipzig], Jo. Frid. Gleditschii, 1750. Befriedigend, 11x17 cm, Halbleder,. Ausführliche Angabe von Verfasser und Titel: IO: GVILIELMI BAIERI, / S. THEOL. D. ET PROF. PVBLICI, / COMPENDIVM / THEOLOGIAE / POSITIVAE, / ADIECTIS NOTIS AMPLIORIBVS, / QVIBVS / DOCTRINA ORTHODOXA / AD [...] ACADEMICAM / EXPLICATUR, / ATQVE EX SCRIPTVRA SACRA, / EIQVE INNIXIS RATIONIBUS THEO-/ LOGICIS CONFIRMATUR # ## 808 + 40 S. INDEX SECVNDVS RERVUM & VERBORVUM + 16 S. + 64 einseitig bedruckte Blätter: COMPENDIVM / THEOLOGIAE / POSITIVAE / QVOD IN / TABVLIS SYNOPTICIS / REPRAESENTAVIT / JOH. ANTON STRVBBERG / OSNABRVGENSIS. / CUM PRAEFATIONE / QVAE EXHIBET COMPENDII HVIVS HI- / STORIAM / EDITIO TERTIA # Rücken mit Bünden und Rückenschild - Lederecken # Einband berieben und an den Rändern bestoßen - Vorderer Einbanddeckel mit einem Wurmloch,das den Deckel nicht durchdrungen hat - Rücken mit den Resten eines Etiketts - Oberhalb des Rückenschilds mit einer kleinen Fehlstelle - Oberes Kapitel mit einer Fehlstelle - Rücken einseitig im oberen Bereich auf einer Länge von 3 cm aufgeplatzt - Kleine handschriftliche Eintragung auf dem fliegenden Vorsatz - Alle Seiten in gutem Zustand # Versand erfolgt innerhalb Deutschlands versandkostenfrei in versichertem Paket # # # BAIER, Johann Wilhelm, luth. Theologe, * 11.11. 1647 in Nürnberg als Sohn eines Kaufmanns, 19.10. 1695 in Weimar. - B. bezog 1664 die Universität Altdorf bei Nürnberg und setzte 1669 sein Studium in Jena fort, wo Johannes Musäus, sein späterer Schwiegervater, bestimmenden Einfluß auf ihn gewann. Er wurde 1675 Professor für Kirchengeschichte in Jena und 1694 von dem Kurfürsten Friedrich III. von Brandenburg als Professor und erster Prorektor an die soeben gegründete Universität in Halle berufen. Er konnte sich als Vertreter der lutherischen Orthodoxie mit der pietistischen Richtung seiner beiden Kollegen Joachim Justus Breithaupt und August Hermann Francke so wenig vertragen, daß er schon nach einem Jahr dem Ruf nach Weimar folgte als Hofprediger, Hauptpastor an St. Peter und Paul, Konsistorialrat und Generalsuperintendent. - Bekannt ist B. durch sein Kompendium der altlutherischen Dogmatik, das von Polemik frei ist, aber die Theologie Jenas, die von Wittenberg angefeindet und des Synkretismus verdächtigt wurde, als rechtgläubig verteidigt. (Aus "Spiegel"-Lexikon) # ###### JOHN WILLIAM BAIER, born 1647, general superintendent of Weimar and professor at Halle, died 1695. The Compendium Theologiae Positivae (1685), is largely, as its title indicates, a compend of the theology of Musaeus (Baier's father-in-law, born 1613, professor at Jena, died 1681), and "many other orthodox theologians." An accurate acquaintance with the history of the controversies of the preceding periods, is a necessary prerequisite to the successful study of this much valued and widely received text-book.

      [Bookseller: Blumenthaler Versandantiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Der schöne Plaz und Pallast mit Statuen an dem Seehafen zu Genua." Blick auf das Hafenbecken mit Schiffen, links prächtige Gebäude, vorne Staffage.

      . Altkol. Kupferstich (Guckkastenblatt) von J.B. Winckler, Augsburg, um 1750, 24,5 x 39 cm.. Augsburger Guckkastenblatt in kräftigem Altkolorit und mit breitem Rand.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plantae selectae, quarum imagines ad exemplaria naturalia Londoni in hortis curiosorum nutria manu artificiosa. Doctaque pinxit G. D. Ehret.

      Augsburg, 1750-1773.. Gr.-Folio. 2 Tafeln.. Nissen BBI 1997; Stafleu-C. 15.131. - Graet Flower Books 78. - Hunt 539; de Belder 363. - Gerahmt in altem Goldrahmen. Rahmengrösse 71x55 cm.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Botanik

      . Martagum II. Martagon Virginianum. Altkolorierter Kupferstich v. J. M. Seligmann nach G. D. Ehret. Blatt 27 aus Christoph Jakob Trew "Hortus nitidissimus omnem per annum superbiens floribus... Der das ganze Jahr hindurch im schönsten Flor stehende Blumengarten, oder Abbildungen der lieblichsten Blumen." Nürnberg 1750-86, 42 x 27,5 cm (Platte), 52,5 x 36,5 cm (Blattgr.) - wir garantieren für die Echtheit. Nissen BBI 1995 - Great Flower Books 78 - De Belder 362 - Dunthorne 310.- Prachtvoll und nuancenreich kolorierter Kupferstich # A beautifully preserved copy of one of the finest German botanical works ever published. "One of finest records of cultivates flowers of the period" (Dunthorne)

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorlesungen über die Experimental-Natur-Lehre.

      Erfurt, Joh. Friedr. Weber 1750-1776.. 9 Bände (in 4). 8°. 25 Bll., 302 S.; 412 S., 56 Bll.; 5 Bll., 439 S., 480 S., 18 Bll.; 444 (v. 451) S., 4 Bll.; 432 S., 35 Bll.; 16 Bll., 432 S.; 4 Bll., 472 S.; 7 Bll., 452 S., 23 Bll. Mit zus. 169 (gef.). Kupfertafeln. Schmucklose Pappbde. d. Zt. mit handschriftlicher Rückenbeschriftung. (Besitzereintr. a. Vorsatz v. a. Hand, Stempel auf Titel, sonst wohl erhalten). Auflage:0. Jean Antoine Nollet (* 19.11.1700 in Pimpre, + 24.4.1770 in Paris), Abt der Diöszese von Noyon (Dep. Oise), Professor für Physik in Turin und Paris. Poggendorf II, 296. Die Gesamtausgabe der deutschen Übersetzung dieses wichtigen frühen und sehr umfangreichen Werkes über Experimentalphysik. Eine Mischauflage mit den jeweils aktualisierten Bänden. Daher stimmen bei zwei Bänden die Seitenzahlen nicht überein. Band 1 mit dem Titel "Vorlesungen der durch Versuche bestätigten Natur-Lehre", 1773 (Aktualisierung der Auflage von 1749); Band 2, 1750; Band 3 mit dem Titel "Vorlesungen der durch Versuche bestätigten Natur-Lehre", 1776 (Aktualisierung der Auflage von 1751); Band 4, 1751; Band 5 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", (1766); Band 6 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1766; Band 7 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1771; Band 8 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1772; Band 9 mit dem Titel "Physikalische Lehrstunden", 1772. Die Kupferstiche in hervorragender Druckqualität erläutern ausführlich Geräte und Versuche.

      [Bookseller: AEGIS Buch - und Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A New Map of North America

      - Engraving. Circa 1750. Sheet size: 18 1/2 x 22 1/2". Inventory#: p1444pmat. 0

      [Bookseller: Arader Galleries of Philadelphia, PA]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sammelband von 8 Dissertationen und 2 Einladungsschriften.

      Göttingen, 1750-1752.. 8°. Halbpergamentband der Zeit (beschädigt).. I: Segner, Johann Andreas (Praes.) u. Ilsermann, Joannes Guilielmus (Resp.): De colica saturnina metallurgorum. Göttingen, Georg Ludwig Schulze, (1752). 76 S. Hirsch V, 344. Segner (1704-1777) wurde durch einige hervorragende Arbeiten auf dem Gebiete der Physik bekannt. Seine in der Medizin veröffentlichten Arbeiten bestehen wie die vorliegende nur aus kleineren Dissertationen. II: Haller, Albrecht von (Praes.) u. Hammerschmidt, Johann Andreas (Resp.): De uteris morbis (II). Göttingen, Georg Ludwig Schulze, 1753. 8 S. Bibliogr. Haller 1056. Einladungsschrift zur Dr. med.-Promotion von Johann Andreas Hammerschmidt. III: Ackermann, Johann Friedrich (Praes.) u. Feuerlein, Georg Guil (Resp.): Praesagia medica ex praccordiis. Göttingen, Joh. Frieder. Hager, 1752. (4) 40 S. Hirsch I, 46 für Ackermann (1726-1804, der nach Herausgabe vorliegender Diss. zum ord. Professor in Kiel ernannt wurde. IV: Asch, Georg Thomas (Resp.) u. Haller Albrecht von (Praes.): De primo pare nervorum medullae spinalis. Göttingen, Offizien Vanderhoek, 1750. (5) Bl., 46 S., (10) Bl. Mit 3 gef. Kupfertafeln. Hirsch I, 208. - Bibliogr. Haller 0989. Diese unter der Leitung Hallers, jedoch von Asch (1729-1807) selbständig verfasste Dissertation beschreibt, unterstützt durch genaue Abbildungen, den Ursprung und Verlauf des ersten Cervicalnerven beim Menschen. V: Segner, Johann Andreas (Praes.) u. Asch, Georg Thomas (Resp.): Theoria machinae cuiusdam hydraulicae. Göttingen, Hager, 1750. (1) Bl., 24 S. Mit 1 kl. gef. Kupferstich. Hirsch V, 344. Eine von Segners zahlreichen physikalisch-mathematischen Hochschulschriften. Vorliegende aus seinem Spezialgebiet der Hydraulik, wo er das (später nach ihm benannte) "Segnersche Wasserrad" beschreibt. VI: Richter, Georg Gottlob (Praes.) u. Seip, Franciscus Christopherus (Resp.): De spe et praesidiis longaevorum. Göttingen, Georg Ludwig Schulze, (1752). (2) Bl. 52 S. Vgl. Hirsch V, 16 für G.G. Richter (1694-1773), der 38 Jahre lang an der Universität Göttingen tätig war. VII: Röderer, Johann Georg: De axi pelvis programma. Göttingen, Georg Ludwig Schulze, (1751). 15 S. Mit 1 kl. Kupfertafel. Vgl. Hirsch V, 56 für Röderer (1726-1763), der gemäss Hirsch die wissenschaftliche Geburtshilfe in Deutschland begründete. Er war der erste Professor der Geburtshilfe in an der Universität Göttingen. VIII: Segner, Johann Andreas (Praes.) u. Maetke, August Heinrich (Resp.): De ciborum digestione. Göttingen, Georg Ludwig Schulze, (1752). Hirsch V, 344 "Obwohl Mathematiker von Fach, hat Segner dennoch das grosse Verdienst, die spitzfindigen Theorien der Iatromathematiker widerlegt und der Mathematik als Hilfswissenschaft der Med. die richtigen Grenzen angewiesen zu haben". IX/I: Brendel, Johann Gottfried (Praes.) u. Eichfeld, Johann Friedrich (Resp.): De iusta methodi refrigerantis in morbis aestimatione. Göttingen, Georg Ludwig Schulze, 1752. (2) Bl., 28 S. Bibliographisch nicht nachzuweisen. Brendel lebte von 1712-1758. IX/II: Brendel, Johann Gottried (Praes.) u. Eichfeld, Johann Friedrich (Resp.): De fabrica oculi in foetibus abortius observata. (Göttingen), Georg Ludwig Schulze, 1752. 8 S. Einladungsschrift zur Dr. med.-Promotion von Johann Friedrich Eichfeld. Vorsatz mit handschr. Inhaltsangabe. Durchgehend etwas gebräunt und teilweise stock- oder wasserfleckig. Einband und Vorsatz mit Materialverlust.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La Jurisprudence du Haynaut Francois: Contenant les Coutumes

      , 1750 1750. Dumees, Antoine Francois Joseph [1722-1765], Editor. La Jurisprudence du Haynaut Francois, Contenant les Coutumes de la Province et les Ordonnances de nos Rois dans Leur Ordre Naturel, Avec les Formules des Principaux Actes. Douai: Chez Jacques-Fr. Willerval, 1750. [i], 448, [6] pp. Quarto (10" x 8"). Contemporary mottled calf, gilt spine with raised bands and lettering piece, edges rouged. Some rubbing to extremities, minor chipping to spine ends. Some toning to text, minor dampspotting in places, internally clean. * Only edition. This is an analytical commentary on the coutumes of Hainault, which is now divided between France and Belgium. The editor was "Procureur du Roi de la Ville d'Avesnes," and the author of Annales Belgiques. Gouron & Terrin, Bibliographie des Coutumes de France 1023.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd. ]
 42.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        "Die Mezgd gegen dem Barfüsser Thor zu Augsburg". Ansicht mit reicher Personenstaffage.

      . Altkolorierter Kupferstich (Guckkastenblatt) von Probst, Augsburg, um 1750, 27,5 x 41 cm.. Hübsch koloriertes Augsburger Guckkastenblatt, mit schmalem Rändchen.

      [Bookseller: Franziska Bierl Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        STAHL ZU PFEILHALTER

      ca 1750. Gouache, Blatt: 32 x 44,5 cm. Ehrentempel mit dem Wappen der Familie von Stahl-Pfeilhalten. Mit 25 Wappen und kräftigem Altkolorit. Sehr leicht berieben, ansonsten gut erhalten. Mit ecken unter Passepartout montiert und gerahmt (Rahmen geöffnet).Sehr dekorativ! Highly decorative painting on paper with vivid colors. Coat of arms of the family Stahl zu Pfeilhalten and 24 other coats of arms set in a renaissance architecture. Very light scratching to colororing, otherwise in a good condition. Mounted under a mat with edges and framed (frame opened).

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        IO. Nicolai Frobesii...Historia et dogmatica ad Mathesin introductio qua succinta Matheseos historia cum ceteris eiudem praecognitis nec non systematis mathematici delineatio compendio Wolfano accommodata continentur. Mit gestochener Titelvignette u. Textvignetten. Rückenschildchen, Rückenvergoldung.

      Helmstadt, Chr. Fr. Weygand, 1750,. GLDr.der Zeit, [10], 290 S., 84 S., 8°. Einband etwas berieben, abgegriffen u. beschmutzt; wenig gelockert. Ecken u. Kanten stark beschabt. Ansonst gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Berlin, darunter Erklärungen v. 1 - 30 in deutscher Sprache.

      . Kupferstich ( v. 2 Platten ) n. F.B. Werner b. Ioh. Fridrich Probst, um 1750, 29,5 x 97,5. So nicht bei Fauser, Nr. 1374, Kiewitz, Nr. 1334 b. - Blick von einem erhöhten Standpunkt auf die Stadt, Mittig das Stadtschloß und die Marienkirche. Im Himmel der Titel auf fliegendem Band, rechts oben großes Wappen. - Sehr gut erhaltenes Blatt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., im Himmel 2 Wappen, darunter Erklärungen von 1 - 36 in lat. und deutscher Sprache, "München".

      . Kupferstich ( v. 2 Platten ) n. F.B. Werner b. Joh. Friedr. Probst ( Jer. Wolff Erben ), um 1750, 30 x 100. Angelika Marsch, F.B. Werner, S. 144 ( = Zustand 2 a von 6 ); Fauser, Nr. 9295. - Sehr schönes und dek. Panorama der Stadt München mit der Frauenkirche in der Bildmitte. - Bugfalte ( unten ) restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans.

      . Kupferstich ( v. 2 Platten ) n. F.B. Werner b. Ioh. Friedrich Probst in Augsburg, um 1750, 30 x 99. Fauser, Nr. 7471( anderer Zustand). - Prachtvoller, von 2 Platten gestochener Barockstich. Der Titel auf flatterndem Band, rechts daneben das Stadtwappen. Unter der Ansicht Erklärungen von 1 - 15. Mit Plattennummer 59.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.