The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1748

        Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden, und einen vollständigen Begriff von der neuern Erdbeschreibung und Geschichte machen; worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichste und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America, in Ansehung ihrer verschiedenen Reiche und Länder... Mit nöthigen Landkarten nach den neuesten und richtigsten astronomischen Wahrnehmungen und mancherley Abbildungen der Städte, Küsten, Aussichten, Thiere, Gewächse, Kleidungen, und anderer dergleichen Merkwürdigkeiten, versehen. Zweyter Band .

      Leipzig : Arkstee und Merkus 1748. Gr.-8°. 29 Bl. , 520 S, 20 Bl.Mit 46 Kupferkarten und Kupfertafeln. Pergamentband d.Z. mit dreiseitigem Rotschnitt und goldgepr. Rückenschild . Band 2 der deutschen Ausgabe dieses berühmten Sammelwerkes, beruhend auf der englischen \"New general collection of voyages and travels\" (4 Bände, 1745-1747) und der französischen \"Historie generale des voyages\" (20 Bände, 1746-1791), \"ergänzt aber die von den englischen und französischen Herausgebern Astley und Prevost ausgewählten Werke und übersetzt getreuer als die französische Ausgabe.\" ( zitiert nach : Wolfgang Griep, Susanne Luber (Hrsg.): Reiseliteratur und Geographica in der Eutiner Landesbibliothek. Heide, Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co.1990 , S. 17. ) . Inhalt u.a.: Lexikon der \' fremden Kunstwörter der Schiffahrer und Reisebeschreiber\'. Reisen nach Africa und den angränzenden Eylanden. Reise längst der westlichen Küste von Africa, von Capo Blanco bis nach Sierra Leona. Komplett mit allen Kupfern. Einband mit minimalen Alters- und Gebrauchsspuren, ansonsten gutes und vollständiges Exemplar, die Kupfer in schönen und kräftigen Abdrucken. Mit Karten u.a. von Teneriffa, Madeira, Westafrika und zahlreichen , teils gef. Seekarten, die Kupfertafeln zeigen u.a. Stadtansichten, Befestigungsanlagen, Eingeborene , Kamele, Pferde und Ochsen . Versand D: 6,00 EUR Geographie, Reisebeschreibungen, Afrika

      [Bookseller: Kunsthandlung Primavera]
 1.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Telliamed, ou entretiens d'un philosophe indien avec un missionnaire françois sur la diminution de la Mer, la formation de la Terre, l'origine de l'homme etc? Mis en ordre? par J.A.G*** [i.e. J.-A. Guers]

      First printing of "Telliamed," in every way a remarkable book. Disguised as an Oriental fantasy, it contains perhaps the earliest appearance of one of the most important of all evolution speculations, namely the so-called ultra-neptunian theory: that the entire Earth was, and is, a marine deposit, and that all life on land originated from creatures of the sea. Maillet hypothesized that the earth was once entirely covered with water, and that the water gradually evaporated into space, causing land masses to appear. Maillet also created an ingenious methodology to calculate the age of the Earth: he concluded that the Earth is 2 billion years old (evolutionists today consider this figure to be more like 4.5 billion). It is known that Buffon, Lamark, Cuvier and Darwin read this book, and that they were very much influenced by Maillet's unorthodox, heretical views. Well aware that such an immense figure would incur the wrath of the Church, de Maillet presented his conclusions in the guise of a dialogue between a French missionary and an Eastern mystic named Telliamed, i.e.de Maillet spelled backwards. The manuscript remained unpublished until a decade after Maillet's death. In order to present his radical conclusions in the guise of an Oriental tale, Maillet interspersed monsters and mythological creatures into his text. Overtly antichristian, "Telliamed" dismisses the Flood of the Old Testament as a fable because rainfall that lasted forty days would have been insignifant to submerge entire mountains. Maillet asserted that the Earth's history could not be read from the Bible but through the rocks themselves. ¶ With uncanny prescience, Maillet describes how species have overlapping physical characteristics that suggested a common life origin, namely the sea. Through a Oriental mystic we are told that: "The little Wings had under their Belly, and which like their Fins helped them to walk in the Sea, became Feet, and served them to walk on Land." ¶ It is not without interest that the work was dedicated to none other than Cyrano de Bergerac. The title "Telliamed" is an anagram of the author's own name. ¶ REFERENCES: Caillet, No. 7009. Versins Utopie p. 640. LITERATURE: "Charles Darwin et ses Precurseurs francais (Paris, 1870) Chapter 1: "the moss-grown fragments from the ruins of another world." See also Albert Carozzi, "De Maillet's 'Telliamed' (1748): An Ultra-Neptunian Theory of the Earth" in: Toward a History of Geology; Proceedings of the New Hampshire Inter-Disciplinary Conference on the History of Geology, Sept. 7-12, 1967. Mary Efrosini Gregory, "Evolutionism in Eighteenth-century French Thought" Chapter 1. See also the article on Maillet in DSB, IX, pp. 26 et seq: "Maillet's ideas unquestionably influenced many leading naturalists for almost a century, notably Buffon and Cuvier."

      [Bookseller: Michael Laird Rare Books LLC]
 2.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gedancken von Thränen und Weinen.

      Halle Hemmerde ; 1748 - EA; (8) 232 S. mit gest. Titelvignette; HPgt d. Zt. mit hs-Rückentitel (Einband leicht berieben, gering fleckig, Name auf Vorsatz; insgesamt wohl erhalten) Medizinisch-physiologische Untersuchung des Weinens. Von größter Seltenheit! Vorgebungen: CHAPMANN, Edmund; Abhandlung zur Verbesserung der Hebammen-Kunst, vornehmlich in Ansehung der Operation. Aus dem Englischen. Kopenhagen, Mumme 1748; (44) 148 S. mit 2 Kupfertafeln. Nachgebunden: M. O.; Der allerneueste und leichteste Weg zu Anatomie, Darinnen ein Medicus oder Chirurgus die Section eines menschlichen Cörpers, wenn er solchen, der Kunst nach, zerlegen will, am besten erlernen kan. Lzg, Lanckischens Erben 1747; 64 S. 0,000 gr. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Calligraphy representing a large rooster, a verse on the art of painting and writing, and sheet music with psalms.

      - The verse reads: "De schilderkonst schijnd leeven, aan verw en doek te geeven. De schrijfkonst rijk van zwier, geeft spraak aan stom papier." [The art of painting appears to give life to paint and canvas. The art of writing, rich in finery, gives speach to mute paper.] Pen in brown ink and pencil on laid paper, 290 x 384 mm. Unsigned and undated. Watermark: P.W. de Veyfde [=Prins Willem de vijfde (1748-1806). Small repaired tear lower left and light water- or oilstains in upper corners.

      [Bookseller: Antiquariaat A.G. van der Steur]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1748 Martin Cochem Baum-Garten Prayer Devotional Capuchin FINE BINDING Brass

      Munster in Westphalen : Zu finden bey Wilhelm Aschendorff, Churf. Hoff-Buchbinder, 1748. - 1748 Martin Cochem Baum-Garten Prayer Devotional Capuchin FINE BINDING Brass BEAUTIFUL Binding + Brass Clasps! + Engravings! Martin of Cochem (1630 – 1712) was a German Capuchin theologian, preacher, and ascetic writer. Aton Wilhelm Aschendorff (1735 – 1804) was a German printer, bookseller, and publisher from Munster. Main author: Martin, von Cochem Title: Der grosse Baum-Garten, in grossem Druck : darin uberaus krafftig und anmuthige Morgens- und Abends-, Mess-, Vesper-, Beicht- und Communion-Gebetter : wie auch zum hochwurdigsten Sacrament des Altars und der allerheiligsten Dreyfaltigkeit, zur Mutter Gottes und den Heiligen, zum H. Antonio von Padua, dem H. Joseph, und der H. Anna in den neun Dienstagen zu sprechen : zu allen Gross-Festen und Wallfahrten, bey dem Miserere in der Fasten, und Rorate-Mess im Advent, auch anderen sonderlichen Festtagen : fur Geist- und weltliche Personen, was Stands und Condition sie seynd, fur Lebendige, Krancke, Sterbend- und abgestorbene Seelen im Fegfeur, sambt den sieben Buss-Psalmen, und zwantzig Litaneyen : mit neuen Kupffern zu Anfang eines jeden Theils geziert Published: Munster in Westphalen : Zu finden bey Wilhelm Aschendorff, Churf. Hoff-Buchbinder, 1748. Language: German FREE SHIPPING WORLDWIDE Wear: wear as seen in photos Binding: tight and secure leather binding Pages: complete with all 600 + 77 pages; plus indexes, prefaces, and such Illustrations: 14 beautiful engravings Publisher: Munster in Westphalen : Zu finden bey Wilhelm Aschendorff, Churf. Hoff-Buchbinder, 1748. Size: ~7.25in X 4.5in (18cm x 11cm) Photos available upon request. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Schilb Antiquarian]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historiae biblicae veteris et novi testamenti [.] Biblische Geschichten, Des Alten und Neuen Testaments, Denen Jungen Zu leichterer Erlehrnung, Denen Alten Zu frischer Behaltung, Denen Predigeren Zu geschwinderer Erinnerung, Allen Zum nutzlichen und heiligen Augen-Lust, In Hundert fruchtbaren Blätteren Vorgestellet.

      Augsburg Klauber [] 1748 - 1 Bl. (Titel in Rot und Schwarz). Mit 100 Kupfertafeln der Gebrüder Klauber. Qu.-Fol. (24 x 36,5 cm). Leder der Zeit mit Rückenvergoldung. Erste Ausgabe der Klauberschen Bilderbibel, den Bibliothekskatalogen zufolge gibt es eine Ausgabe 1748 (VD18 14677075-001, Lesart "Des Alten" wie vorliegend) und eine Ausgabe 1757 (VD18 1456498X-003, Lesart "deß Alten"). - "Die Brüder Josef Sebastian (1700-1768) und Johann Baptist Klauber (1712-1787) begründeten im Jahre 1740 ihren rasch zu großer Blüte gelangenden Verlag [.] Die Brüder, deren Kunstfertigkeit so gleicher Art war, daß Erzeugnisse, die sie leider häufig nur mit dem Familiennamen signierten, nicht mit Bestimmtheit diesem oder jenem zuzuweisen sind, brachten [.] gemeinsam Andachtsblätter, biblische Stiche, Heiligendarstellungen, Bildnisse katholischer Geistlicher und Wandkalender heraus. Eine ihrer bedeutendsten Leistungen ist die Folge von hundert fruchtbaren Blättern zur biblischen Geschichte, Blätter, die fast als Ornamentstiche zu bezeichnen sind. Die jeweilige Handlung wird lose in figurenreiche Rahmen eingepaßt, deren Ranken- und Muschelwerk Nischen formt, in welchen sich kleine Szenen abspielen, die den Vorwurf des Blattes variieren und ergänzen. Es ist kaum möglich, den Reichtum eines solchen Blattes zu schildern. Landschaft und Architektur, Mensch, Tier und Pflanze wirbeln in bunter Fülle durcheinander. Ein kurzer lateinischer Text, wie stes in die Platte gestochen, erläutert den Vorgang, der eine Fülle kulturhistorisch interessanter Momente aufweist, denn er ist trotz aller biblischer Verbrämung nichts anderes als die Abschilderung des damaligen Lebens, allerdings von barocker Phantasie zu erhöhter Lebendigkeit gesteigert" (Lanckoronska/Oehler). - Durchgehend leicht wasserrandig (vor allem in den oberen Ecken), sonst nur gering fingerfleckig. Der gute zeitgenössische Einband wenig berieben, das Rückenschild ist verloren. Schönes, vollständiges Exemplar. *Gier/Janota 820 f. Lanckoronska/Oehler I, 22 f. Ornamentstichsammlung Berlin 155. Rümann 83. 1010 gr. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Christian Strobel (VDA/ILAB)]
 6.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Bd. 02. Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; oder Sammlung aller Reisebeschreibungen .,.

      Lpz Arkstee & Merkus 1748 - 30 Bll., 520 SS., 20 Bll. und 41( teilw. mehrf. gefalt.) Tafeln, gr.- 8°. GLdr.- Bd. d. Zt. m. Rvg. ( st. ber., besch. u. best.) Cox 1,32; Engelmann 107. - Von Schwabe u.a. besorgte Übersetzung der großen Reisesammlung des Abbé Prévost. Der vorliegende Bd. 2 behandelt Afrika sowie die Kanarische Inseln mit folgenden Grafiken: Karte der Kanarischen Inseln, Karte von Teneriffa, Teneriffa und Gomera, Begräbnishöhle der Guanchen; Karte von Madeira und Porto Santo, Funchal, Karte von den Eylanden des grünen Vorgebirges ( St. Nicholas, Fuego, Sal, Bonavista, Mayo, Jago, St. Antonio), Elfenbeinküste, Sierra Leone und Senegal und vieles mehr komplettieren diesen interessanten Einzelband. - Mit einem schönen Exlibris von Bernigeroth von 1762.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und Lande; oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden, und einen vollständigen Begriff von der neuen Erdbeschreibung und Geschichte machen. Worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichste und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America, in Ansehung ihrer verschiedenen Reiche und Länder; deren Lage, Größe, Grenzen, Eintheilungen, Himmelsgegenden, Erdreichs, Früchte, Thiere, Flüsse, Seen, Gebirge, großen und kleinen Städte, Häfen, Gebäude, u.s.w. wie auch der Sitten und Gebräuche, der Einwohner, ihrer Religion, Regierungsart, Künste und Wissenschaften, Handlung und Manufacturen, enthalten ist ; Mit nöthigen Landkarten nach den neuesten und richtigsten astronomischen Wahrnehmungen und mancherley Abbildungen der Städte, Küsten, Aussichten, Thiere, Gewächse, Kleidungen, und anderer dergleichen Merkwürdigkeiten, versehen. Durch eine Gesellschaft gelehrter Männer im Englischen zusammengetragen, und aus demselben ins Deutsche übersetzt. Dritter Band. (VI.-VIII. Buch). -

      Leipzig, Arkstee und Merkus, 1748. 4°. 26 cm. Titelblatt, 5 Blatt, 668 Seiten, 13 Blatt Register. Ganzlederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel. Erste Ausgabe. Graesse, Tresor de Livres rasres et precieux, Band 3, 307. Der 3. Band umfasst die Bücher VI-VIII. VI. Buch: Reisen längst der westlichen Küste von Africa. VII. Buch: Reisen nach Guinea und Benin, welche die Küste von SierraLeona bis zu dem Vorgebirge Lope Gonsalvo in sich fassen. VIII. Buch: Beschreibung von Guinea, nebst der Erdbeschreibung, der Natur- und politischen Geschichte. Mit 34 Karten und Kupfern (komplett). Einband am Rücken mit stärkeren Gebrauchsspuren, Fehlstellen an den Kapitalen, Einband wenig fleckig, kleine Wurmlöcher. Kleiner gelöschter Eintrag auf Titelblatt. Ein Kupfer mit hinterlegtem Einriss. Gutes Exemplar Versand D: 4,90 EUR Original-Kupferstich / original copper engraving; Reisebeschreibungen / travelogue; Reiseliteratur, Reiseberichte / travel, exploration

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 8.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; (HIER BAND 1), oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden, und einen vollständigen Begriff von den neuern Erdbeschreibung und Geschichte machen; Worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichsten und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America, in Ansehung ihrer verschiedenen Reiche und Länder; deren Lage, Größe, Gränzen, Eintheilungen, Himmelsgegenden, Erdreichs, Früchte, Thiere, Flüsse, Seen, Gebirge, großen und kleinen Städte, Häfen, Gebäuden, u. s. w. wie auch die Sitten und Gebräuche der Einwohner, ihre Religion, Regierungsart, Künste und Wissenschaften, Handlungen und Manufacturen, enthalten ist; Mit nöthigen Landkarten nach den neuesten und richtigsten astronomischen Wahrnehmungen, und mancherley Abbildung der Städte, Küsten, Aussichten, Thiere, Gewächse, Kleidungen und andere dergleichen Merkwürdigkeiten, versehen, Durch eine Gesellschaft gelehrter Männer im Englischen zusammen getragen, und aus dem demselben ins Deutsche übersetzt.

      Leipzig, Arkstee und Merkus, 1748. 1. Auflage, mit einem allegorischen Frontispiz, herrlichen Kopf- und Schluss-Vignetten und KOMPLETT mit 35, teils mehrfach gefalteten, teils doppelblattgroßen Karten und Kupfern sowie 5 mehrfach gefalteten Karten von Nord- und Süd-America, West-Africa, Japan + philippinischen + Molikkischen Eylande sowie einer Karte von Frankreich + Spanien, (24 Seiten Vorbericht des deutschen Herausgebers und einer Vorrede der englischen Verfasser), 876 Seiten, (2 Bl.) 19x24, braunes OHLdr der Zeit mit 2 Rückenschildern mit Titel und Bandnummerierung sowie Ganz-Rotschnitt, ORDENTLICHES EXEMPLAR dieser interessanten Reisebeschreibung der ersten Reisen der Portugiesen nach Ostindien, der Engländer nach Guinea und Ostindien; der Einband etwas berieben, aber fachgerecht restauriert und die ersten Seiten etwas gebräunt Versand D: 5,00 EUR GR 42546, Reisebericht

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 9.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Zürcherische Ausruff-Bilder, vorstellende Diejenige Personen, welche in Zürich allerhand so wol verkäuffliche, als andere Sachen, mit der gewohnlichen Land- und Mund-Art ausruffen, in 52. sauber in Kupfer (sic) gestochenen Figuren, mit hochdeutschen Versen, von verschiedenen Einfällen, nach der uralten Reimkunst begleitet. - Erste, zweite und dritte Abtheilung (In einem Band)..

      Zürich, David Herrliberger/ [J. J. Siegfried?], 1748, 49, 51/ um1860 13 x 20 cm, 54 bl., m. 3 Titelbl., u. insgesamt 156 lithographierte und handkolorierte Abb., Interimsbroschur., Durchgehend gebrauchsspurig, fleckig. Neuausgabe (Druck bei J. J. Siegfried) der erstmals 1748-51 erschienenen Folge der Kaufrufe. Johann Ruff (1813-1886) und Johann Jakob Hofer (1828-1892) übertrugen die Kupferstichvorlagen von Herrliberger auf den Lithostein. Die «Zürcherische Ausruff-Bilder» wurden zwischen 1748 und 1751 von dem Schweizer Kupferstecher und Verleger David Herrliberger (1697-1777) veröffentlicht. Das dreiteilige Werk enthält insgesamt 156 handkolorierte Abbildungen Züricher Straßenhändler. die in ihrer berufstypischen Kleidung dargestellt sind. Die dazugehörigen Bildunterschriften bestehen aus dem schweizerdeutschen «Ausruf» sowie einem hochdeutschen Vers. der die jeweils angebotenen Waren oder Dienstleistungen beschreibt oder kommentiert. «Kauffen schöni Büechlin. - Hier wagt sich einer (darff ichs sage?). die Phantasterei feil zu tragen. Versand D: 20,00 EUR Helvetica - Zürich

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 10.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Plan de l'attaque et de la defense de Prag Dressé sur les derniers Plans de Monseigneur le Prince de Soubise par e Chez le Sr. le Rouge Ingenieur Géographe du Roy

      Paris, um, 1748 - Großer, seltener Kupferstich Plan von Prag von G. L. le Rouge. Zeigt die Belagerung Prags im Jahre 1742 während der Österreichischen Erbfolgekriege. Mit einem Meilenzeiger in der Textkartusche und einer ausführlichen Legende. - Sehr gute Erhaltung. - A large and rare separately issued battle plan of Prague by le Rouge. Showing the Siege of Prague in 1742 with deployment of troops. With one mileage scale in the text cartouche and a detailed 41 key legend. - Very good condition.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reales Schul-Lexicon, Worinne nicht allein von den Ländern, Städten, Schlössern, Meeren, Seen, Flüssen, Brunnen u. d. g. wie auch von den Zeiten, Völckern, Geschlechten, Personen, alten Gebräuchen und Seltenheiten, Göttern, Göttinnen und anderen zur Geographie, Chronologie, Genealogie, Historie [...] gehörigen Merckwürdigkeiten [...] Nachricht gegeben, Sondern auch Was von Technicis aus der Grammatica, Rhetorica, Logica und Poetica [...] zu wissen dienlich [...] erläutert wird. Dritte und verbesserte Auflage.

      Leipzig, Johann Friedrich Gleditsch, 1748. 4°. Mit gest. Frontispiz. Titel in Rot u. Schwarz. 3 Bll., 2880 Sp., 15 Bll. („Appendix chronologica, oder Ubereinkunft der vornehmsten Zeit-Rechnungen [...]“), Ldr. d. Zt. a. 5 Bünden m. etw. Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitigem Farbschnitt. Letzte und umfangreichste Auflage dieses ungemein reichhaltigen Nachschlagewerkes. - Einband etw. berieben u. bestoßen. Durchg. schwach gebräunt bzw. stockfleckig. - Zischka 128. Versand D: 12,00 EUR Hederich, Reales Schul-Lexicon, Schul-Lexikon, Lexikon, Lexika

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 12.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Carte Des Indes Orientales dessinée suivant les Observations les plus recents, dont le principal est tirée des Cartes hydrographiques de Mr. D' Apres de Mannevillette. Dediée . l' Auteur & les Heritiers de Homan. l' An 1748.':.

      - Altkolorierter Kupferstich von 2 Platten gedruckt n. Jean Baptiste Nicolas Denis d' Après de Mannevillette b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1748, 50,6 x 86,8 Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 40 (Jean Baptiste Nicolas Denis d' Après de Mannevillette, 1707-1780. French hydrographer, navigational mathematician and nautical cartographer, native of Le Havre. .). - Zeigt Südostasien mit Indien; im Zentrum Thailand. - Unten links Titelkartusche mit Verlegeradresse und Datierung; daneben links 4 verschiedene Meilenzeiger; oben über der Karte zusätzlicher Kopftitel ('Carte des Indes Orientales I. feuille, . - Carte des Indes Orientales, 2de. feuille, .'). - Detaillierte großformatige Karte der Region. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zürcherische Ausruff-Bilder, vorstellende diejenige Personen, welche in Zürich allerhand sowol verkäuffliche, als andere Sachen, mit der gewohnlichen Land- und Mund-Art ausruffen, in 52 sauber in Kupfer gestochenen Figuren, mit hochdeutschen Versen von verschiedenen Einfällen, nach der uralten Reimkunst begleitet.

      Bey David Herrliberger,, Zürich, 1748 - 3 Teile in 1 Band. Zürich, Bey David Herrliberger, 1748. Quer-8°. (1), 53, (1) Bl. Mit 156 kolorierten Kupferstichen von Kostümdarstellungen von David Herrliberger. Moderner marmorierter Pappband mit goldgeprägtem Rückenschild. Spiess-Schaad S. 139. - Komplettes Exemplar dieses Werkes in erster Ausgabe. - Ränder sehr knapp beschnitten. Papier durchgehend stärker fleckig. Moderner marmorierter Pappband mit goldgeprägtem Rückenschild. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The State of Trade in the Northern Colonies: Considered; With an Account of Their Produce, and a Particular Description of Nova Scotia.

      London: G. Woodfall., 1748. (viii, (9)-84. This pamphlet was written to demonstrate the value of the North American colonies to Great Britain. The importance of settling affairs in the newly acquired colony of Nova Scotia was raised, and its value as a barrier against the French in Canada and Louisbourg was stressed. When trouble with France over Nova Scotia loomed, Otis Little quickly recognized the possibilities for advancement. He was commissioned a major and at his own expense collected a company of volunteers in the summer of 1744 to help defend the beleaguered garrison in Annapolis Royal. As he was entering Annapolis Basin, Little was captured by the French. He was sent to Boston on parole in December and was exchanged in July 1745. In 1748 he wrote "the State of the Trade," and in April 1749 he headed for Nova Scotia with the fleet of Governor Edward Cornwallis. He was listed as captain in an independent company and was accompanied by ten male and six female servants, as befitted the Surveyor-General of Nova Scotia. Unfortunately, his style of living apparently exceed his income, and he was involved in questionable business transactions and had to leave Nova Scotia in 1754 for the West Indies. - So much for The State of Trade!... Sabin 41523. Howes L-388 (an "aa" item). Lande 539. TPL 209. In excellent condition with half title. Rebound in modern calf over marbled boards. $1750

      [Bookseller: Ten Pound Island Book Co.]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        [Wien] - Chorographia VI. milliarium Regionis circa Vrbem Viennam Austriacam, deprompta ex mappa majori Vischeriana, et ad praesentem statum, uti Dominium minus eminens A. 1734, se habebat, accommodata per Homannianos Heredes.

      o. O., Homanns Erben, 1748. ORadierung. [ca. 50,5 x 59,3 cm] 12 Segmente auf Leinen aufgezogen. Altkoloriert. - Gute Exemplar. - Die Abbildung zeigt einen Ausschnitt. Versand D: 7,00 EUR Niederösterreich; Viennensia

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 16.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Chorographia VI. milliarium Regionis circa Vrbem Viennam Austriacam, deprompta ex mappa majori Vischeriana, et ad praesentem statum, uti Doninium minus eminens A. 1734. se habebat, accommodata per Homannianos Heredes. C. P. S. C. M. 1748.':.

      - Altkolorierter Kupferstich n. Nicolaes Visscher II b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1748, 46 x 55,6 Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 127, Nr. 34. - Zeigt eine Karte der Umgebung von Wien mit mittig einem Befestigungsplan der Stadt und Darstellung der umliegenden Orte mit kleinen Vogelschauansichten. - Die Donau dargestellt von 'Epersdorf'/'Altenwart' bei Tulln bis Eckartsau/Petronell. - Über der Karte Titelkopfleiste mit Verlegeradresse; darunter 3 versch. Meilenzeiger. - 1. Zustand dieser Karte mit dem Privileg ('C. P. S. C. M.') zwischen Verlegeradresse u. Datierung 1748 in der Titelkopfleiste. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 17.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Family book of Van Ceulen de Zaldivar, from Liege, with relatives: Libert, De la Thour, Vivegnis, La Galli and Her. Offered to Jean van Ceulen de Zaldivar II (1677 - ?) and Marie Anne de Barry (1678 - ?) at the occasion of their 50 years marriage on 11-11-1748.

      - Manuscript, contemporary full leather, 4o, 48 pag. In the text reference to the 15th century. Illustrated with 18 full page family coat of arms of Van Ceulen / De Barry; Libert; De la Thour; Vivegnis; La Galli; De Her; Zaldivar; Rossillon; Van Ceulen; Van Ceulen de Zaldivar; De Barry; Dodemont; Van Persijn, ancestors from Liege, Holland, Spain, Mallorca and France. B2286.

      [Bookseller: Antiquariaat A.G. van der Steur]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philsophical Essays Concerning Human Understanding

      London: A. Millar, 1748. First Edition. Hardcover. Good. First Printing. 256 pp + 3 page publisher's catalog. Original leather binding is rubbed and worn. No leather title labels on spine, which has five raised bands. Corners bumped. One ink name on front pastedown, free endpaper and fly leaf creased, rest of interior clean and sharp, binding secure. Light foxing. Professional bookseller since 1998. Orders shipped daily in cardboard bookfolds.

      [Bookseller: Commonwealth Book Company, Inc.]
 19.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Cambray. Cammerich.').

      - altkolorierter Kupferstich v. Alexander Glässer (A. Gläßer) n. Friedrich Bernhard Werner b. Martin Engelbrecht in Augsburg, 1748, 21 x 30 Marsch, Friedrich Bernhard Werner, S. 218, Nr. 82. - Prachtvolles altkoloriertes Exemplar! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allgemeine Historie der Reisen zu Wasser und zu Lande; (HIER BAND 3), oder Sammlung aller Reisebeschreibungen, welche bis itzo in verschiedenen Sprachen von allen Völkern herausgegeben worden, und einen vollständigen Begriff von den neuern Erdbeschreibung und Geschichte machen; Worinnen der wirkliche Zustand aller Nationen vorgestellet, und das Merkwürdigste, Nützlichsten und Wahrhaftigste in Europa, Asia, Africa und America, in Ansehung ihrer verschiedenen Reiche und Länder; deren Lage, Größe, Gränzen, Eintheilungen, Himmelsgegenden, Erdreichs, Früchte, Thiere, Flüsse, Seen, Gebirge, großen und kleinen Städte, Häfen, Gebäuden, u. s. w. wie auch die Sitten und Gebräuche der Einwohner, ihre Religion, Regierungsart, Künste und Wissenschaften, Handlungen und Manufacturen, enthalten ist; Mit nöthigen Landkarten nach den neuesten und richtigsten astronomischen Wahrnehmungen, und mancherley Abbildung der Städte, Küsten, Aussichten, Thiere, Gewächse, Kleidungen und andere dergleichen Merkwürdigkeiten, versehen, Durch eine Gesellschaft gelehrter Männer im Englischen zusammen getragen, und aus dem demselben ins Deutsche übersetzt.

      Leipzig, Arkstee und Merkus, 1748. 1. Auflage, mit herrlichen Kopf- und Schluss-Vignetten und KOMPLETT mit 35, teils mehrfach gefalteten, teils doppelblattgroßen Karten und Kupfern, (10 Seiten Vorbericht des deutschen Herausgebers), 668 Seiten, 28 Seiten (Geographisches Verzeichniß und Sachregister), (2 Bl.) 19x24, braunes OHLdr der Zeit mit 2 Rückenschildern mit Titel und Bandnummerierung sowie Ganz-Rotschnitt, ORDENTLICHES EXEMPLAR dieser interessanten Reisebeschreibung über Reisen längs der westlichen Küste von Africa, nach Guinea und Benin sowie Sierra Leona mit einem Exlibris der Zeit; der Einband etwas berieben, aber fachgerecht restauriert und die letzten Seiten etwas knapp beschnitten Versand D: 5,00 EUR GR 42545, Reisebericht

      [Bookseller: Antiquariat im Baldreit]
 21.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        The British Telescope: Being an Ephemeris of the Coelestial Motions. For the Year of Our Lord 1748

      T. Parker 1748 - Printed by T. Parker. 4" by 6.25". Light leather boards with paste on title. Pages tanned with foxing but clean, binding sound. Light shelf wear, small scuff mark on front cover, some light scratches to back cover. Title on spine completely faded. Please see our feedback! More images upon request. XX [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Prestonshire Books]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Wirtzburgische Chronick deren letzteren Zeiten, oder ordentliche Erzehlung deren Geschichten, Begebenheit- und Denckwürdigkeiten, welche in denen dreyen letzteren Hundert-Jahr-Lauffen, das ist von dem Jahr 1500 bis anhero in dem Hoch-Stifft Wirtzburg und Franckenlandt bey Geistlich und Weltlichen Weesen sich zugetragen. 5 Textkupfer.

      Würzburg Engmann / 1750 1748 - 2 Bde. I. 1500- 1642, II. 1642 - 1750. Folio. 10 Bll., XXIII, 836 S. 8 Bll., XI, 880 S. - Neue Pergament-Bände mit altem Rückenschild. Auf hint. flieg. Vorsatzblatt handschriftliche "Bemerkungen 1814". 1.100 gr. - Neue Pergament-Bände mit altem Rückenschild.

      [Bookseller: Klaus Schöneborn]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Taalryk Register der Plaat- ofte Figuur-Beschryvingen der bloemdragende Gewassen. Nu in het nederduitsch door een voornaam Kender en Liefhebber vertaalt; en opgeheldert door Johannes Burmannus. Tweede Deel (of 4). Plate-volume only.

      Amsterdam, Zacharias Romberg, 1748. Folio. (44,5 x 28 cm.). Contemp. hcalf. Some wear to spine and covers. Title-page printed in red/black with engraved vignette. With 248 fine colour-printed mezzotint plates, finished in hand of which 10 are folded and double-page. (Numb. 276-525, lacking plate 339 a. 499, never bound). Plates entirely uncut. Upper right corners of plates with a dampstain with varying degree of faintness, in general decreasing towards end and only in a few cases inflicting the colouring. Apart from this with only minor occasional spotting. The last 6 plates with some soiling in top and in bottom of plate.. The Dutch edition (volume 2 only) of Weinmann's famous "Phytanthoza-Iconographia" published in 4 volumes with in all 1025 plates. It is considered as one of the most beautifull botanical works of the Baroque and it is "the first successful botanical works using color-printing mezzotints. The mezzotint plates... retouched in transparent or opaque watercolor, need to be distinguished from the usual handcolored etchings." (Hunt). The work was projected by Weinmann, an apothecary of Regensberg and the plates are after drawings by Ehret, N. Asamin and others, engraved by J.J. Haid, J.E. Ridinger and J. Seuter of the Augsburg school, who financed the work.Hunt, 490, the note. - Nissen - Dunthorne, 327

      [Bookseller: Lynge & Søn A/S]
 24.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        GENEALOGY - Don Pascual Antonio de la Rúa Ruiz de Naveda: Adelszertifikat für die 4 spanischen Familien Mangino, Fernandez de Lima, Urcesi und Freytas. Ausgestellt unter Karl IV. (1748-1819) von Spanien.

      - Prachtvoll ausgeführte Handschrift zur Dokumentation der Erhebung von vier Familien in den spanischen Adelsstand. Verliehen wurden die Titel unter König Karl IV. (1748-1819) von seinem obersten Herold, dem „Rey de Armas", Don Pascual Antonio de la Rúa Ruiz de Naveda. Die beiden, der Handschrift vorangestellten ganzseitigen Miniaturen zeigen das Wappen (fol. 1r) und die Obelisken-Stele (fol. 2v) von Rua Ruiz vor einem landschaftlichen Hintergrund mit Küstenansicht. Die beiden Illustrationen sind durch intakte Deckpapiere aus feiner, elfenbeinfarbener Seide geschützt und sehr gut erhalten. Der Obelisk trägt am oberen Ende den Siegelstempel „Carolus IV. D. G. Hispaniar ex Año 1793" und auf dem Marmorsockel den Namen des Wappenkönigs. In seiner Stellung oblag Rua Ruiz die Führung der Wappenrolle, anhand derer die Adeligen durch ihr Wappen identifiziert werden konnten. Weiterhin war er für die Ausgestaltung und Blasonierung der Wappen gemäß den geltenden heraldischen Regeln zuständig. Ursprünglich nur mit der Kenntnis und Dokumentation der Adelswappen beauftragt, avancierte das Amt des Wappenkönigs im Laufe der Zeit zu einer Institution, die auch über die exklusive Autorität der Zuerkennung und Zertifizierung von Wappen verfügte. Das ausgestellte Dokument trägt den Titel: "Cronista y Rey de Armas del Número, en todos los Reynos, Dominios y Señorios de la Magestad Católica del Señor Don Carlos Quarto, que Dios guarde, Rey de España, de la Indias Orientales y Occidentales, Islas y Tierra-firme del Mar Occeano, etca, certifico: que en los Libros de Armeria, Nobiliarios, Copisas de Linages, Historias, Crónicas y varios instrumentos propios del real Archivo de mi cargo . Armas, Solares y Honorificas circunstancias . se hallan las de los Apellidos de Mangino, Fernandez de Lima, Urcesi, y Freytas, como se oberserva de s seguientes discursos." Anschließend erfolgt die Nennung der 4 Familien in einzelnen Kapiteln. Diese werden jeweils von einem prächtigen Kopfstück in Gold- und Gouachefarben eingeführt, das aus einer blumenumrankten Tabula ansata mit den jeweiligen Familiennamen besteht. Der anschließende Text wird mit einer in Gold ausgeführten Initiale in quadratischer Rahmung eingeleitet, in deren Hintergrund eine liebliche Landschaft dargestellt ist. Der Text selbst beinhaltet Informationen zur Verleihung des Titels und die Blasonierung des Wappens. Die zweifach gefaltete Stammtafel (fol. 15r) in prachtvoller Gouachemalerei zeigt 24 schön gerahmte Rundmedaillons mit den Namen der Angehörigen von „Don Rafael Mangino, Caballero de la Orden de Carlos Tercero, Administrador de R. Alcabalas de la Ciudad de la Puebla de los Angeles" und „Senora Donna Josefa de Mendivil y Gonzalez Maldonado". Der Hintergrund ist mit der Ansicht einer Küstenlandschaft gestaltet. Am Ende des Zertifikats befinden sich diverse Unterschriften sowie zwei papiergedeckte Lacksiegel und ein montiertes Kupferstichsiegel (fol. 40v – 41v), die die Echtheit des Dokuments bezeugen. Zu den Unterzeichnenden gehören u.a. Don Rua Ruiz sowie Don Manuel de Pinedo, „Caballero Pensionado de la Real y distinguida Orden Espanola de Carlos Tercero", sowie von Vertretern der königlichen Kanzlei. Das Zertifikat wurde im Zeitraum vom 15. bis zum 17. April 1793 in Madrid ausgestellt und beglaubigt. Der wunderschön goldverzierte, himbeerrote Maroquin-Einband ist aus einem besonders kostbaren Ziegenleder hergestellt, das sich durch seine feine natürliche Narbung auszeichnet. Aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit gilt das Material als eines der besten Einbandüberzugsstoffe, besonders für wertvolle Kunsteinbände. Maroquin lässt sich hervorragend verarbeiten und bietet einen vorzüglichen Grund zur Handvergoldung. Zudem lässt es sich aufgrund eines speziellen Gerbverfahrens (Sumachgerbung) sehr gut mit Pflanzenfarben behandeln und nimmt eine besonders satte Farbigkeit an. Neben der prachtvollen Ausstattung dieser Pergamenthandschrift, handelt es sich bei dieser auch um ein wertvolles historische

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Delle viziose maniere del difender le cause nel Foro Trattato di Giuseppe Aurelio Di Gennaro

      Prima Edizione Veneta, MDCCXLVIII Appresso Antonio Bortoli Con licenza de' Superiori e privilegio. Il trattato fu stampato per la prima volta a Napoli, 1744. Questa prima edizione veneta,oltre alla lunga prefazione di Giannantonio Sergio ( pagg. XXXVIII),contiene, per la prima volta, una lettera di Ludovico Muratori, che esprime il suo vivissimo apprezzamento per le idee e le osservazioni di Di Gennaro. In 8o, bella legatura coeva in tutta pergamena, dorso a 5 nervi. Alcune pagine presentano lievi bruniture. Raro. Nel complesso il volume è in ottime condizioni. Pp. ( XXXVIII) 173 ( 2 finali con Indice)

      [Bookseller: Libreria Louisette Libri rari e d'occasi]
 26.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Das ist: Die gantze Heilige Schrifft Alten und Neuen Testaments, durch Doctor Martin Luther in das Teutsche übersetzt, und jetzo mit des Seel. Mannes schönen Vorreden, jeden Capitels lehr-reichen Summarien, . versehen; Auch mit dem dritten Buch der Maccabeer, und Zugabe des dritten und vierdten Buchs Eßrä; Item, mit einer gantz neuen, . Nachricht von der Erb-Folge der Jüdischen Hohen-Priester von Aaron biß auf die Zerstörung Jerusalems, wie auch einer Verzeichniß der Reisen des Herrn Jesu Christi (.), Darzu kommt der beygesetzte Lebens-Lauf Lutheri, (.) Ingleichen des berühmten Herrn Johann Arndts Unterricht von Lesung der Bibel, die ungeänderte Augspurgische Confession (.) samt einer Vorrede Herrn Johann Christian Klemmen. 2 Bde. Tübingen,

      - Das ist: Die gantze Heilige Schrifft Alten und Neuen Testaments, durch Doctor Martin Luther in das Teutsche übersetzt, und jetzo mit des Seel. Mannes schönen Vorreden, jeden Capitels lehr-reichen Summarien, . versehen; Auch mit dem dritten Buch der Maccabeer, und Zugabe des dritten und vierdten Buchs Eßrä; Item, mit einer gantz neuen, . Nachricht von der Erb-Folge der Jüdischen Hohen-Priester von Aaron biß auf die Zerstörung Jerusalems, wie auch einer Verzeichniß der Reisen des Herrn Jesu Christi (.), Darzu kommt der beygesetzte Lebens-Lauf Lutheri, (.) Ingleichen des berühmten Herrn Johann Arndts Unterricht von Lesung der Bibel, die ungeänderte Augspurgische Confession (.) samt einer Vorrede Herrn Johann Christian Klemmen. 2 Bde. Tübingen, Johann Heinrich Philipp Schramm, 1748. Fol. (Rückenhöhe ca. 37 cm). Mit 2 gest. Titeln u. 2 gest. Zwischentiteln von I. A. Fridrich und 100 von breiten Bordüren eingefassten Holzstichillustrationen (mit Bordüre ca. 11 : 15,5 cm) von Matthäus Schultes, Virgil Solis u.a. 14 Bl., 862 (recte 864) S.; 284 S., 8 Bl. Schlichte, etw. spätere braungraue Leinenbände; etw. fleckig (NT stärker) u. bestoßen, NT am oberen Kapital mit Fehlstelle. Bibelslg. der Württemb. Staatsbibliothek, E 1429. - Seltene, schön illustrierte Tübinger Luther-Bibel; in dieser Form, mit dem Vorwort Klemms, die erste bei Schramm erschienene Ausgabe. Wie Klemm erwähnt, sind die von Matthäus Schultes (Monogramm "M.S."), einem Ulmer Formschneider, angefertigen Illustrationen Übernahmen aus der "Ulmischen Hauß- und Folio-Bibel, von welcher aber schon etlich und zwantzig Jahre kein Exemplar im Buchladen zu finden ist". Klemm bezieht sich auf die bei Kühn u. Wagner in Ulm 1714 erschienene Bibelausgabe. Ein Vergleich zeigt, dass nur ein kleiner Teil der Illustrationen aus dieser Ausgabe übernommen wurde (z.B. die der Apokalypse). Die anderen Holzschnitte, von denen einige von Virgil Solis stammen, wurden schon im letzten Drittel des 17. Jahrhunderts für Ulmer Bibel-Ausgaben verwendet. Genau wie in der Ausgabe von 1714 sind aber alle Holzschnitte mit wechselnden Bordüren umgeben. Neuschöpfungen sind die gestochenen Titelblätter und die beiden (häufiger fehlenden) gestochenen Zwischentitel. Sie stammen vom Augsburger Kupferstecher Jacob Andreas Fri(e)drich. - Papier gering gebräunt, durchgängig in der unteren rechten Ecke etwas fingerfleckig (das Neue Testament etwas stärker betroffen), das Alte Testament ab S. 620 mit Braunfleck im rechten Rand u. der gest. Titel mit kleinen Randbeschädigungen (außerhalb der Darstellung). Im Innendeckel des Alten Testaments handschriftlicher Eintrag von 1843 ("kältester Winter seit Menschengedenken"), alle Vorsatzpapiere zu Beginn des 19. Jahrhunderts laienhaft erneuert. Insgesamt gut erhaltenes, allerdings einfach gebundenes Exemplar der seltenen, schön illustrierten Bibel. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Patzer & Trenkle]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A LETTER...TO HIS GRACE THE DUKE OF NEWCASTLE: WITH A JOURNAL OF THE SIEGE OF LOUISBOURG, AND OTHER OPERATIONS OF THE FORCES, DURING THE EXPEDITION AGAINST THE FRENCH SETTLEMENTS ON CAPE BRETON; DRAWN UP AT THE DESIRE OF THE COUNCIL AND HOUSE OF REPRESENTATIVES OF THE PROVINCE OF MASSACHUSET'S [sic] BAY

      London, 1748. Modern half morocco and marbled boards. Perforation stamp on titlepage and leaf B1. Some slight dust soiling affecting titlepage. Otherwise clean and just about very good. Second London printing, two years after the first, of this account of important events of King George's War in 1744-48. "The attack on Louisbourg in 1745 was looked upon by Shirley only as a step towards a complete conquest of Canada, and the success of the siege at once raised his hopes. Instigated by him, the English ministry approved of an expedition against Canada, and a force of over eight thousand men was raised, principally from the northern colonies. The British force which was to have co-operated was, however, detained either by bad weather or by the blundering of the ministry, and nothing came of the attempt" - Lande. Shirley describes the capture of Louisbourg by British naval forces and New England troops under William Pepperell.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Magni Hippocratis Coi, Opuscula Aphoristica semeiotico-therapeutica VIII. Una cum Jurejurando, Græce et Latine ex interpretatione A. Foesii, aliorumque ... exarata. Beigebunden: Speculum Hippocraticum, notas et praesagia morborum, nec non varia medendi praecepta / ex magni Hippocratis Coi monumentis, ... in usum sacrae gentis Asclepiadae concinnatum.

      Basilea, Joh. Jacobi Episcopi (beide), 1748/1747 8°, Titelkupfer, 25 Bl., 448 S., 10 Bl.; 300 S., Ldr. d. Zeit, goldgeprägt., Etwas berieben, einge S. gebräunt, schönes Exemplar Zweispaltige Ausgabe. Ubersetzung aus dem Griechischen ins Lateinische von Lucas Verhoofd. Versand D: 20,00 EUR Medizin

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 29.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Oeuvres

      Paris, resp. Coignard, Boudet, la Compagnie (V.O.C.), Hérissant & Estienne, 1748. 20 vols. Large 4to (27 x 21 cm). Contemporary marbled calf, backs gilt in compartments (some tops (5) and feet (12) of backs sl. damaged. Good interior condition apart from some browned leaves (due to the quality of the paper), a few restspots, a few quires waterstained (mainly in vol. 4 and vol. 11), convent-stamps on titles. With portrait of Bossuet by Petit after Rigault and different head-pieces. Text mainly in French, only volume 1, 16 and 17 text in Latin. Despite the minor defects to the bindings, attractive set. First edition of the complete works. ¶ Vols 1-12 edited at Paris by Jean-Baptiste Coignard and Antoine Boudet in 1748 for vol. 1 and 4-12 and in 1747 for vol. 2 and 3. Vol. 13-17 at Amsterdam, Au dépens de la Compagnie in 1745. Vol. 18-20: imprimé à Amsterdam et se trouve à Paris chez Herissant & Estienne in 1753. - Collation: Vol.1: Portrait and (50), 726 pp. Liber Psalmorum et Liber Salomon cum notis. Vol. 2: (ii: first blank leaf or half-title? missing) (iii-xvi),436=616,617-896,(ii) pp. Sur qq. livres de l'Ecriture Sainte. Vol. 3: 16,xxviii,774 pp. Histoire des variantes des églises protestantes & Défense.. contre Basnage, ministre de Rotterdam. Vol. 4: (xx),684 pp. Avertissemens aux protestants & sur la conférence de M.Claude. Vol.5: xxx,ii,704 pp. Ecrits divers. Vol.6: xxxvi,706 pp. Lettres, instructions, réponses. Vol. 7: lii,656 pp. Mystici instituto & Politique . sur la comédie. Vol.8: xxviii,568 pp. Discours sur l'histoire universelle & oraisons funèbres. Vol. 9: (ii),xii,654 pp. Méditations sur l'Evangile. Vol. 10: 696 pp. Elévations à Dieu & Traité du Libre-Arbitre, etc. Vol. 11: (ii),xxiv,406 pp. Traité de l'amour de Dieu, Lettres. Vol. 12: (ii),856 pp and 92 pp. (Tables Générales 1-12). Abrégé de l'Histoire de France. Vol. 13 :(iv),xxxviii,14,(ii),86,364,(ii) pp. Vol. 14: (iv),492, (ii) pp. Vol. 15: (iv),xx,418.(ii) pp. (Vol.13-15: Défense de la déclaration de l'assemblée du Clergé de France de 1682, touchant la puissance ecclésiastique). Vol. 16: (iv),lvi,532 pp. Vol. 17: iv,324,viii,138 (Appendix) pp. (Vol. 16-17: Defensio declarationis...). Vol. 18: (iv),lxxvi,(ii),556 pp. Vol. 19: (iv,x,494,238,(ii) pp. Vol. 20: (iv),xxvi,648,(ii) pp. (Vol.18-20: Oeuvres posthumes).. - Summarized: of the whole set only 1 leaf (blank or halftitle?) is missing.

      [Bookseller: Boekhandel - Antiquariaat Emile Kerssema]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Tractatus anatomico physiologicus de uqinto pare nervorum cerebri.

      Abraham Vandenhoeck,, Göttingen, 1748 - Göttingen, Abraham Vandenhoeck, 1748. 4°. 4 n.n. Bl., VI S., 136 S., 1 n.n. Bl. - Mit 3 gestochenen, gefalteten Tafeln. Halbleinwandband um 1850 mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung. Wellcome IV, 98. - Garrison-M. 1249. (dort mit abweichendem Titel: Dissertatione.). - Waller 6408. - Hirsch-H. IV, 444. - HOH 958. - Erste Ausgabe. - Meckels Dissertation mit "der nach ihm benannten schönen Entdeckung" der Nervenknoten: des Ganglions sphenopalatinum und des submandibularen Ganglion. "He also made important studies of the nerve supply of the face and the terminal visceral branches of the veins and lymphatics." (HOH). - Das letzte Blatt mit einer Widmung vonr Albrecht von Haller an Meckel. - Unser Exemplar, gegenüber allen Bibliographien mit 3 (statt 2) gestochenen Tafeln. Hier mit einer Tafel gestochen von G.D. Heumann nach J.P. Kaltenhofer, der gleichen Tafel als Umrissradierung sowie einer weiteren Umrissradierung. - Titel mit Knitterfalte und zusammen mit den ersten Blätter stärker stockfleckig. Eine Tafel mit alt hinterlegtem Einriss. - Selten. Sprache: Lateinisch / Latin Halbleinwandband um 1850 mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        NAVIGANTIUM ATQUE ITINERANTIUM BIBLIOTHECA. OR, A COMPLETE COLLECTION OF VOYAGES AND TRAVELS. CONSISTING OF ABOVE SIX HUNDRED OF THE MOST AUTHENTIC WRITERS

      London, 1748. Folio. 20th-century polished calf, gilt, leather labels. Minor rubbing to boards. Light occasional foxing, a few leaves roughly opened. Else very good. Second and best edition, considerably expanded from the first edition of 1705. This highly regarded work contains the first separate map of Australia, and one of the first maps to focus on Georgia and the southeast United States, along with valuable cartography on the Northwest Passage, North and South America, the Arctic regions, and more. A voluminous assemblage of the best accounts of world travel. "The second edition, especially prized for its maps, has been called the most complete by several authorities. Particularly valuable is the inclusion of a printing of Tasman's original map and two short articles printed on the map. One discusses Quiros's voyage, while the other speculates about the possibility of the Australian continent being colonized: 'Whoever perfectly discovers and settles it will become infallibly possessed of territories as rich and fruitful and as capable of improvement as any that have hitherto been found.' To the original extensive collection are added accounts of voyages completed since the first publication: Christopher Middleton to Hudson's Bay, 1741-42; Bering to the Northeast, 1725-26; Woodes Rogers's circumnavigation, 1708-11; Clipperton and Shelvocke's circumnavigation, 1719-22; Roggeveen to the Pacific, 1721-33; and the various travels of Lord Anson, 1740-44" - Hill. "Rearranged to reflect the new English interest in the Pacific. The Pacific was no longer regarded as a Spanish lake" - Steele.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 32.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Versuch einer Beschreibung historischer und natürlicher Merkwürdigkeiten der Landschaft Basel. I. - V. Stück: 15 Tafeln mit 10 Ansichten und 5 Versteinerungsabb., 1 grenzkolor. Karte "Der Stadt Basel Bann mit den unt. Vogteyen, Münchenstein, Riehen, Kleinhünningen" v. Emil Buchel. Zahlr. gestoch. Textvignetten.

      Basel Thurneysen -50 1748 - 8°. 587 S. Halbleder d. Zt. - Rücken an ob. Kap. u. teilwe. an Gelenken verletzt, teilweise leicht griff-fleckig. Ansichten von: Muttenz, Vorstellung der Lage des Wartenbergs, Schloss und Dorf Münchenstein, Lage von Münchenstein, Brattelen, Lage von Brattelen, Lage von Biel-Bencken, Bottmingen, Lage von St. Jakob, Lauf der Birs. 1.100 gr. Halbleder d. Zt. - Rücken an ob. Kap. u. teilwe. an Gelenken verletzt, teilweise leicht griff-fleckig. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Klaus Schöneborn]
 33.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Bybel, dat is de gansche H. Schrift, Vervattende alle de Kanonyke Boeken des Ouden en Nieuwen Testaments. Door last van de Hoog-Mogende Heeren Staten Generaal Der Verenigde Nederlanden, en volgens het Besluit der Nationale Synode, gehouden te Dordrecht, in de Jaren 1618 en 1619, Uit de Oorspronkelyke Talen in onze Nederlandsche spraak getrouw overgezet: Met nieuwe bygevoegde Verklaringen op de duistere plaatzen, Aantekeningen der gelykluidende Texten, en nieuwe Registers op beide de testamenten. En door gemeene orde der Nederlandsche Kerken verbetert van Drukfauten en Misstellingen, die in den eersten Druk gevonden worden. (Biblia/Bijbel).

      Gorinchem, Nicolaas Goetzee, Ordinaris Stadsdrukker 1748. (titelprent) 19, 342, 151, 12, 172, 77 folia. Origineel leer met ribben, stempels, 8 hoeken en 2 sloten. Groot Folio, H. 48,5 x L. 32,5 x D. 15 cm. (Rug opnieuw gebonden. Zonder de kaarten. Bijbel in Statenvertaling, bevat het Oude en Nieuwe Testament en de Apocriefen.).

      [Bookseller: Antiquariaat De Roo]
 34.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Charles Echard (1748 Caen-Paris 1810). Sitzender Mann mit Hut, Selbstbildnis.

      - Charles Echard (1748 Caen-Paris 1810). Sitzender Mann mit Hut, möglicherweise ein Selbstbildnis. 1782 . Radierung und Weißhöhung auf blauem Papier. -- Technik: -- Radierung und Weißhöhung auf blauem Papier. unten links signiert: "Echard" und unten rechts datiert: "1782". -- Maße: -- Platte: 11,7 x 9 cm. Papier: 15 x 10,3 cm -- Zustand: -- Zwei kleine Klebestellen am oberen Rand außerhalb der Darstellung. -- Beschreibung: -- Über das Leben und Wirken von Charles Echard (der manchmal auch "Eschard" geschrieben wird) ist sehr wenig bekannt. Selbst die Lebensdaten sind nur Annäherungen. 1773 wird er Professor in Paris an der Ecole de dessin pour les amateurs et les artistes dèbutantes. Er reist nach Holland und Savoyen. 1783 bleibt im die Auf-nahme in die Pariser Akademie trotz Fürsprechens des Direktor Jean-Baptiste Pierre verwehrt. 1791 beteiligt er sich an einer Petition für die Berücksichtigung von Künstlern, die nicht Mitglied der Akademie sind, bei öffentlichen Aufträgen. Auch wenn nicht überliefert ist, ob es sich bei dieser Radierung tatsächlich um ein Selbstbildnis des Künstlers handelt, so liegt die Vermutung doch nahe, denn er orientiert sich in Bildaufbau und Kleidung sehr stark an Rembrandts Radierung Selbstbildnis mit Saskia von 1638. Das Metropolitan Museum of Art in New York bewahrt einen zweiten Abzug der Platte auf,1 der allerdings auf hellem Papier gedruckt ist und keine nachträgliche Weißhöhung erkennen lässt. Bei dem New Yorker Blatt dürfte es sich um den zweiten Zustand handeln, da bei diesem zwar die Grundkomposition unverän-dert geblieben ist, gerade aber in den dichten Strichlagen deutliche Ergänzungen zu erkennen sind. Echard scheint nahezu die gesamte Platte mit einer Verdichtung der Schraffuren überzogen zu haben. Auch die Signatur und die Umrandung hat er mehrfach nachgezogen im Vergleich zu unserem Blatt. Daher ist zu ver-muten, dass der vorliegende Abdruck auf blauem Papier mit der Weißhöhung als Probedruck anzusehen ist. -- [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kopf einer jungen Römerin im Profil nach rechts.

      - Bleistift, auf Velin. 25:18,8 cm. Reste alter Verklebung an den Ecken verso und Knickfalten links oben. Diese Zeichnung mit dem Bildnis einer jungen Frau mit leicht erhobenem Kopf und nach oben gerichtetem Blick ist nazarenischer Bildniskunst verpflichtet. Während Haare und Schulterpartie nur flüchtig angedeutet sind, charakterisieren klare Konturlinien und feine Schatten Gesicht und Hals. Der Historien- und Genremaler Rittig studierte in Paris bei Jean Louis David (1748-1825), anschließend ging er nach Rom. Einen Namen als Zeichner von minutiös fein mit Bleistift gezeichneten Bildnissen machte sich Rittig mit Porträts von einigen seiner Malerkollegen in Rom. Er gehörte dort zum Kreis um Friedrich Overbeck (1789-1869) und Franz Horny (1798-1824).

      [Bookseller: Galerie Joseph Fach GmbH]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      O. O. u. D. - 1 S. auf Doppelblatt. 4to. Mit eh. Adresse (Faltbrief). In französischer Sprache an Prof. Klotz in Halle. - "Bei der Reorganisation der Berliner Akademie als Historiograph herangezogen, wurde [Formey] dort 1748 Sekretär, übernahm 1778 noch das Sekretariatsamt bei der Prinzessin Henriette Marie und war seit 1788 Direktor der Philosophischen Klasse der Akademie. Er hatte den Titel eines preußischen Geheimen Rats. Formey, ein Anhänger der Philosophie Leibniz', repräsentierte die eklektische Richtung der Berliner Akademie; er verfaßte zahlreiche philosophische Schriften, u. a. 'La belle Wolfienne' (6 Bde., 1741-53)" (DBE). - Etwas fleckig und angestaubt und mit Randläsuren.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 37.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An account of Sir Isaac Newton's philosophical discoveries

      London: A. Millar, 1748. [8], xx, [20], 392pp. 6 folding plates. 247 x 195 mm. 18th century mottled calf, rebacked, endpapers renewed, corners repaired. Marginal tears in 2 leaves mended, light foxing, but very good.

      [Bookseller: Jeremy Norman's Historyofscience.com]
 38.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        De l’esprit des loix ou du rapport que les loix doivent avoir avec la constitution de chaque gouvernement, les moeurs, le climat, la religion, le commerce, &c. à quoi l’auteur a ajouté des recherches nouvelles sur les loix romaines touchant les successions, sur les loix françoises, & sur les loix féodales. Tome premier – tome second

      À Genève, chez Barillot, & Fils 1748 - Deux volumes in-4, pp. 4 ff. n.ch. (faux-titre, titre, deux premiers ff. de la préface), XXIV, 522, (2) errata; pp. 2 ff. n.ch. (faux-titre & titre), XVI, 564; illustré d’une carte gravée dépliante avec les contours aquarelles, veau marbré d’époque, dos lisse orné, pièce de titre et de tomaison de maroquin rouge et vert, habiles restaurations aux coiffes supérieures, tranches rouges, gardes marbrées, ex-libris de Léon Duchesne de la Sicotière, intérieure proper et net, très bon exemplaire. Premier tirage de la deuxième édition, comme l’édition originale avec un seul “r” au nom Barrillot à l’adresse et les mêmes erreurs. En français dans le texte 138, PMM 197, Kress 4920, Goldsmiths 8375 (all for the 1st edition) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Dieter Stecher]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        A New and Correct Chart of the North Part of America from New Found Land to Hudson's Bay.

      1748 - London: W. & J. Mount and T. Page, 1748. 440 x 560mm. Repairs to top edge, affecting printed border. A chart of northern Canada, with Hudson's Bay, Nova Scotia and Newfoundland. It shows the English obsession with finding the North-West Passage to the East Indies, with Hudson's Bay full of English names despite the early date. Of interest are the names of the three original Hudson's Bay Company forts, at Albany (founded 1679), Moose (here 'Mouse') River and Rupert's River. Further south the French-dominated areas around the St Lawrence are depicted only vaguely, without the Great Lakes, indicative of the blanket ban on British shipping by the French. The chart was compiled by John Thornton (1641-1708) and first published in his 'Atlas Maritimus' in 1704. This example was published in an edition of Mount & Page's 'The English Pilot. The Fourth Book Describing The West India Navigation. Also, a New Description of Newfoundland, New-England, New-York, East and West New Jersey, Dellevar-Bay, Virginia, Maryland, and Carolina'. This was the first sea atlas of America containing charts only from English sources. See SHIRLEY: Maps in the Atlases of the British Library, M.M&P-5c for an edition of the following year.

      [Bookseller: Altea Antique Maps]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Chorographia VI. milliarium Regionis circa Vrbem Viennam Austriacam, deprompta ex mappa majori Vischeriana, et ad praesentem statum, uti Doninium minus eminens A. 1734. se habebat, accommodata per Homannianos Heredes. C. P. S. C. M. 1748.':.

      - Altkolorierter Kupferstich n. Nicolaes Visscher II b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1748, 46 x 55,6 Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 127, Nr. 34. - Zeigt eine Karte der Umgebung von Wien mit mittig einem Befestigungsplan der Stadt und Darstellung der umliegenden Orte mit kleinen Vogelschauansichten. - Die Donau dargestellt von 'Epersdorf'/'Altenwart' bei Tulln bis Eckartsau/Petronell. - Über der Karte Titelkopfleiste mit Verlegeradresse; darunter 3 versch. Meilenzeiger. - 1. Zustand dieser Karte mit dem Privileg ('C. P. S. C. M.') zwischen Verlegeradresse u. Datierung 1748 in der Titelkopfleiste. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Cassandre

      A Paris: Chez Antoine de Sommaville|& Augustin Courbe|& Toussaint Quinet, 1748. Fine. Chez Antoine de Sommaville & Augustin Courbe & Toussaint Quinet, A Paris 1748, In-12 (9,5x16cm), (16) 426pp. et (2) 470pp. (2) et (16) 636pp. et 679pp. (1) et (14) 554pp. (5) et 574pp. (1) et (16) 645pp. et (6) 648pp. 14 (2bc.) 632pp. (2) 4 (2bc.) 633-1213p., reliés. - New complete edition of the novel having appeared from 1642 to 1645; illustrated with 5 headpieces for five games in 10 volumes. Binding in full mottled brown sheepskin. Back with nerves decorated. As part beige morocco and volume number of brown sheepskin. - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Nouvelle édition complète et très rare, le roman ayant paru de 1642 à 1645 ; illustré de 4 frontispices pour les cinq parties en 10 volumes, la troisième n'ayant pas de frontispice, celui s'avère bien manquant d'après la collation. Recueil composite : Première partie à la date de 1648 ; Seconde partie à la date de 1643 en originale ; la troisième à la date de 1650 ; la quatrième à celle de 1645 en originale ; la cinquième à la date de 1648. Edition assez grossièrement imprimée, mais aux très beaux frontispices, bien dessinés et gravés. Les volumes III et IV ont une pagination continue, également pour les volumes IX et X, seul le volume IV, seconde partie de la Deuxième partie du roman, ne possède pas de page de titre. Elle est possiblement manquante. On notera que la plupart des exemplaires complets des 10 volumes dans les bibliothèques publiques  possèdent également des caractéristiques particulières, toutes les pages de titre n'étant pas présentes, idem pour les frontispices, ces exemplaire étant presque toujours composites. Reliure en pleine basane brune mouchetée. Dos à nerfs orné. Pièce de titre en maroquin beige, et de tomaison de basane  brune. Coiffe de tête du tome I en partie manquante, ainsi que celle des tomes IV et VI ; un manque en queue du tome VI. Un manque au frontispice de la seconde partie (coin droit). Trace de mouilllure au tome III jusque la page 34. Bonne série dans l'ensemble. Ecrivain prolixe et fécond, La Calprenede entre dans le monde littéraire au moment de l'apogée du genre précieux et pastoral dont L'Astrée d'Honoré d'Urfé était déjà le modèle. Il y ajoute des princes, des rois, et des coups d'épée, bref les ingrédients du roman de chevalerie, tel La Jerusalem délivrée du Tasse ; le résultat est une série d'enlèvements, de combats, d'amours contrariés, bref un incroyable mélange entre le genre pastoral, celui de la chevalerie et celui des romans d'aventures grecs et latins, l'auteur semblant jouer adroitement de tous les domaines pour contenter son public. Ses oeuvres furent très appéciées et lues, mais on ne les considéra jamais comme sérieuses, à l'image de leur auteur, gentlhomme gascon de belle humeur. Cassandre est le premier des romans de l'auteur, il se déroule dans l'empire des Perses, bien après sa conquête par Alexandre le Grand. On le trouve ici dans sa rare version complète. Ce roman montre assez brillamment les derniers feux des romans de chevalerie, mais mis au jour du goût du public du XVIIe, avec une forte présence de l'Antiquité. Ex-libris gravé du XIXe aux armes non identifiées. NB : Cet ouvrage est disponible à la librairie sur demande sous 48 heures.  

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 42.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Bybel, dat is de gansche Heylige Schrift, vervattende alle de Kanonycke Boeken des Ouden en Nieuwen Testaments (met de Apocryphe Boecken) uyt de Oorspronkelyke Talen in onze Nederlandsche spraak getrouw overgezet.

      Gorinchem, Nicolaas Goezee 1748 - 3 delen in 1 band Folio, H. 44 x B. 28 x D. 12 cm. Origineel Leren band en rug met houten platten, 2 koperen sloten en 4 hoeken. (Zeer fraaie zgn. GOETZEE Bijbel, compleet met de 12 uitvouwbare Kaarten, en extra bijgebonden: Bijbelse Gravures van Jan Luyken. Fraai gedecoreerde band met origineel Eigenaarsvignet op voorzijde: K. van der Weill. Boekblok en Kaarten in perfecte conditie. Deze uitgave is in de normale drukletter. Zie Poortman, dl.1 p. 248)

      [Bookseller: Antiquariaat de Roo]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Beschouwing der maatschappy en zeden in Poolen, Rusland, Zweeden en Deenemarken.Amsterdam, J. Yntema, 1788-1791. 9 volumes. 8vo. With 1 full-page engraved illustration (of a thermometer) in volume 9. Contemporary stiff paper wrappers.

      V. Gestel-Van het Schip 64; Petersen, Travels in Norway, p. 14; STCN (5 copies, incl. 3 incompl.). Dutch adaptation of Travels into Poland, Russia, Sweden and Denmark. William Coxe (1748-1828), Anglican priest, historian and tutor to various young noblemen, travelled extensively in northern Europe as tutor and companion to George Herbert (1759-1827), son of the Earl of Pembroke, who was to succeed to his father's title in 1794. The account of his travels, containing first-hand observations and gleanings from local contacts, together providing "a vast amount of historical and cultural material" (Van Gestel-Van het Schip), proved very popular and was reprinted several times. Each volume with manuscript records of the book's readers from a reading circle, giving a remarkably detailed record of each volume's circulation. Small 19th-century ink stamps. In very good condition and almost entirely untrimmed. Marbled wrappers rubbed and spines tattered.

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 44.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Biblische Geschichten Dess Alten und Neuen Testaments, denen Jungen zu leichterer Erlehrnung, denen Alten zu frischerer Behaltung, denen Predigeren zu geschwinderer Erinnerung, allen zum nutzlichen und heiligen Augen-Lust, in hundert fruchtbaren Blätteren. Nebentitel: Historiæ Biblicæ veteris et novi testamenti, junioribus ad faciliorem eruditionem, Senioribus ad vivaciorem memoriam, divini verbi præconibus ad celeriorem reminiscentiam, omnibus ad utilem sanctamque curiositatem, in centum frugiferis foliis exhibitæ à Josepho, & Joanne Klauber].

      Klauber, [Augsburg, 1748 - [Augsburg, Klauber 1748 oder 1757]. Quer-Folio (33,5 x 22 cm). 91 (von 100) Kupfertafeln, alle doubliert. Rotes Ganzleder (um 1900) mit Blindprägung und dem Titel in Goldprägung auf dem Rücken und dem Vorderdeckel. Einband etwas berieben. Vorsatz mit handschriftlicher Widmung. Die Kupfertafeln teils finger-, selten braunfleckig. Wenige Bl. mit restaurierten Läsuren. VD18 14677075-001 oder VD18 1456498X-003. Prachtvoll mit Rokokoarchitektur umrahmte Darstellung der biblischen Geschichte mit lateinischen Bildbeschriftungen. Es fehlen die beiden Titelblätter und neun Tafeln, alle schon bei der Bindung und im zweiten Teil des Buches. Vorsatz mit neunzeiliger handschriftlicher Widmung in französischer Sprache an eine Madame Wigand, Reisegefährtin des Unterzeichners, mit Tausend Wünschen für das neue Jahr 1905, datiert 1. Januar 1905. Die Gebrüder Klauber waren Hof-Kupferstecher in Augsburg. Imposante Bilderbibel, bei der die Lust an der Darstellung und Betrachtung von vielfigurigen Haupt- und Nebenszenen den theologischen Illustrationszweck weit überragt. Einband etwas berieben. Vorsatz mit handschriftlicher Widmung. Die Kupfertafeln teils finger-, selten braunfleckig. Wenige Bl. mit restaurierten Läsuren. Rotes Ganzleder (um 1900) mit Blindprägung und dem Titel in Goldprägung auf dem Rücken und dem Vorderdeckel.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The attorney for the plaintiff, 22-year-old future Signer of the Declaration of Independence George Wythe, files a complaint for his client, George Washington's future brother-in-law, 22-year-old Fielding Lewis

      Orange County, Virginia, [February 1748]. 7" x 5.5". "Manuscript Document Signed ""Wythe"" as attorney for the Plaintiff, 1.5 pages, 7"" x 5.5"", front & verso. Orange County [Virginia], February 1748. Faint soiling. Minor flaws. Very Good condition.In part, ""Orange County, to wit: Fielding Lewis complains of Thomas Chew otherwise called I. Thomas Chew of Orange County in Custody and so forth of a Plea of Debt that he render to him eighty Pounds Two Shillings and four Pence which he owes to and unjustly detains from him for that whereas the said Thomas on [25 November 1747] ... did acknowledge himself to be held and firmly bound unto the said Fielding (by the Name of Fielding Lewis of Spotsylvania County) in the said [£80.2.4] be paid to the said Fielding..."" Docketed on verso ""Lewis v. Chew ... Feby 1748 Judgt confessed.""On May 7, 1750, Fielding Lewis (1725-1781) married Elizabeth ""Betty"" Washington (1733-1797), younger sister of George Washington."

      [Bookseller: University Archives]
 46.   Check availability:     Biblio     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.