The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1745

        Plan aus der Vogelschau. Erfurth die Hauptstadt in Thüringen, neuester mit Fleiß verfertigter Grundriss. Unten der Prospekt der Stadt von der Südseite. Mit A- Z, a- h, Nr.1- 227. Bezeichnungen der Benennungen der Kirchen, öffentlichen Gebäuden, Festungswerke und Straßen.

      Homanns Erben, um 1745.. Kolorierter Kupferstich. 52 x 57,5. Am unteren Rand kleine hinterlegte Randeinrisse.. Homann- Erben (tätig von 1730-1813). Bibl. Erfurtina S.425/14a.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Göldene Kalb, Ein Götzenbild der Anbetung. Oder Physico-Critico-Patheologico-Moralische Untersuchung der Natur und Wirkung des Goldes, welche die wunderbare Kraft, die es über die Gemüther der Menschen hat, und die erstaunenswürdigen Veränderungen, so es drainn verursachet, anzeiget. Nebst einer Nachricht von den Wundern des Psychoptischen Spiegels, der neulich erfunden ist. Aus dem Englischen übersetzt.

      Hamburg, in der Hertelschen Handlung, 1745.. 1 Bl. (Titel mit Titelkupfer), 318 S., 2 Bll., Kl.-8°, Leder d. Zt. mit goldgepr. Rücken mit 5 Bünden, mit Rotschnitt. Ferguson II, 197; Rosenthal 5779 gibt an, dass es sich bei dem Autor um Friedr. Christ. Schoenau handelt; wird genannt bei Schmieder S. 546. - Übersetzt aus dem Englischen: "Joakim Philander: Vitulus aureus the golden calf. Or, a supplement to Apuleius's Golden ass. An enquiry physico-critico-patheologico-moral [...]" (1739, in der 2. Aufl. 1744 nurnoch "The golden calf [...]"). - Kein Alchemie-, sondern ein satirisches Werk; der Titel ist angelehnt an "Friedrich Helvetius' Guldenes Kalb, welches die gantze Welt anbetet" (1668). - U.a. über: Eine anatomische Nachricht von einiger wunderbaren Phaenomenis, die bey der Eröffnung der Hirnschale sweener junger Herren gesehen worden; Zeugnisse u. Scheine von Lords, Rittern u. Edelleuten, die durch den psychoptischen Spiegel geheilt worden; Von den Heyrathsverächtern; Daß die Reichthümer keine sonderliche Veränderung bey vollkommen weisen Leuten verursachen, u. warum?; Die wunderbare Entdeckung, die [dem Verfasser] Merlin [in seiner Höhle] macht. - Einband stärker lädiert, beschabt u. mit Fehlstellen; Nummer auf Deckel; Titel mit zwei Stempeln u. mit Nummern; Titelrückseite mit ExLibris der Freimaurer-Loge zu den 3 Weltkugeln; Buchblock fest u. in gutem Zustand. - Selten.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera. Curis & studio Stephani Andreae Philippe. 3 Bände.

      Coustelier, Paris 1745.. XVI, XCVI, 205 S., XXIV, 231 S., XII, 254 S. mit gest. Frontispiz, 3 gest. Titelvignetten, 17 gest. Tafeln u. zahlr. gest. Vignetten. Kl.-8°. Braunes marmoriertes Leder der Zeit mit Einbandvergoldung u. Goldschnitt. Rücken u. Kanten stärker beschabt.. Rücken teils etwas beschädigt. Innen schönes sauberes Exemplar. Mehrere Bl. mit kl. Ausriß im weißen Rand. Exlibris für H. Noubel. - Sehr schöne lateinische Ausg. mit sehr hübschen Tafeln (diese vollst. vorhanden) von Cochin u. Duclos, zahlr. Vignetten.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Verzeichnung bisher bekanter alt- und neuer, merckwürdiger wiennerischer Schau- Denck- und Lauf-Müntzen, welche in gehöriger Zeit-Ordnung angeführet, und hinlänglich beschrieben werden, zur Ermunterung ferneren Suchens, und dermahleins vollkommenen Ausführens.

      Linz, Franz Anton Ilger, 1745.. (10), 76 SS. Mit gest. Frontispiz (J. A. Steißlinger sc.) und 2 mehrf. gefalt. gedr. Tafeln. Lederband der Zeit auf 5 Bünden mit goldgepr. Rückenschildchen und beriebener Rückenvergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. Rote Wolkenkleistervorsätze. Lesebändchen. 4to.. Einzige Ausgabe. - "[Die] achte Abtheilung, die Münzen unter Kaiser Karl VI. und die neunte, jene aus den ersten Regierungsjahren der Kaiserin Maria Theresia bis 1744 enthaltend, [können] als eine Fortsetzung zu dem Werke von Heraeus angesehen werden" (Wurzbach). - Einband schwach berieben; Ecken, Kanten und Rücken leicht bestoßen. Alter Besitzerstempel "F. v. K." (18./19. Jh.) am Titel. Insgesamt hübsches Exemplar aus der Sammlung des Wiener Brauindustriellen Josef Wünsch (1843-1916) mit seinem Exlibris am vorderen Innendeckel. - Lipsius/L. I, 172. Wurzbach VII, 337.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Depart du soldat Suisse & Retour du Soldat Suisse dans le Pays. En 2 gravures coloriees.

      s.d., fin XVIIIe,. 22.5x27 cm (Lichtmass), Umriss-Radierung, handkoloriert, beschnitten - gravure au trait emargee. 2 encadrements baguette or dans le style de l'epoque, sous passepartout et verre. / 2 Blatt. Eingerahmt unter Passepartout u. Glas im Goldrahmen, (nicht ausgerahmt). (35.5x40.5).. Les 2 gravures classiques du 'Kleinmeister' Freudenberger se font pendant, et se trouvent dans des jolies cadres 'dorure sur bois fait a Paris'. Untere Marge mit "S. Freudenberger fecit" und "a Berne chez l'auteur avec privilege" weggeschnitten. Die Blätter besitzen ein schönes Kolorit, wurden leider oft bis an den Bildrand beschnitten, so auch hier der Fall. Sigmund Freudenberger (* 16. Juni 1745 in Bern; 15. November 1801 ebenda) war ein Schweizer Maler.Er war Sohn eines Advokaten, liess sich zum Porträtisten ausbilden und lebte von 1765 bis 1773 in Paris, wo er u.a. mit Francois Boucher verkehrte. Danach gründete er in Bern eine private Kunstakademie und wurde bekannt als "Kleinmeister" durch seine genrehaften Darstellungen des Landlebens.Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage. Lonchamp: Repertoire generale: p. XV.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A treatise of all sorts of foods, both animal and vegetable: also of drinkables: Giving an Account How to chuse the best Sort of all Kinds; Of the good and bad Effects they produce; the Principles they abound with; the Time, Age and Constitution they are adapted to. Wherein their Nature and Use is explain'd according to the Sentiments of the most eminent Physicians and Naturalists Antient and Modern. The Whole divided into one Hundred seventy-six Chapters. With Remarks upon each. Written originally in French. By the Learned M. L. Lemery, Physician to the King, and Member of the Royal Academy. Translated by D. Hay, M. D. To which is added, An Introduction treating of Foods in general: A Table of the Chapters, and an Alphabetical Index. A Work of universal Use to all who are inclin'd to know the good or bad Qualities of what they eat or drink

      London: Printed for T. Osborne, 1745. London: Printed for T. Osborne, 1745. First edition, 12mo, xii, 372, [24]pp., with an initial imprimatur leaf, titlepage in red and black and twelve final index leaves, recent full calf, red morocco label to spine. Cagle, 822; Maclean, 89; Oxford, pp. 49; Bitting pp. 281.

      [Bookseller: Forest Books]
 6.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Leipzig,Lager d.poln.u.churf.Armeen, Leipzig a.1745 Schenk P.

      Leipzig, ,. Kupferkarte v. Leipzig u. Umgebung, verlegt von Schenk: Titel: "Lagers der königliege pohlnische und churfurstliegen sächsische Armee in der Gegend LEIPZIG"; Umgebungskarte; Ausschnitt Skeuditz [Schkeuditz] - Leipzig. Peter (oder Petrus) Schenk (Verfasser und Herausgeber). Stich, handkoloriert (Leipzig und Schkeuditz gelb, Truppenteile mehrfarbig, Skala und Windrose gelb-rot). 1 : 28.000. Leipzig, Amsterdam (Hohmans Hoff in der Pieterstraat). Blattmaß: 52x62 cm ; topographische Karte mit Einzeichnungen der Heerlager um Leipzig (A-E), Felder, Auen, Gewässer, Wege mit einem Schaubild "Plan der Revüe" der sächsischen Armee (mit Truppensymbolen und Königszelten); Militärkarte. Bem.: Maßstab in halben deutschen Meilen; ohne Gradeinteilung; Titel (linke und rechte obere Ecke) auch in französisch und niederländisch; Schaubild mit Auflistung der Generäle (a-q), der Regiments- (a-f) und der Bataillonskommandeure (56); Einzeichnung der Truppenteile mit jeweiligen Kommandeuren (in der Karte) und der Schanzen nordöstlich von Leipzig (13). Laufzeit: 1745 Stichworte: Leipzig Schkeuditz Sächsische Armee Schenk, Peter (oder Petrus) Gering gebräunt, untere Mittelfalz auf 6 cm. hinterlegt.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Curioser Botanicus

      Dreßden und Leipzig, G. Ch. Hilscher, 1745. "Curioser Botanicus. Oder: Sonderbahres Kräuter-Buch...Kräuter und Gewächse...". Dreßden u. Leipzig : G. Ch. Hilscher, 1745. Kl.-8°. [92], 638 S. mit zahlr. Holzschn. Zugeb.: "Curioser Medicus & Chirurgus, oder sonderbare curiose Anleitung Zur Medicin, Nebst bewährten Recepten...". Dresden : Hilscher, 1743. 48, 202 S. mit zahlr. Holzschn. "Der Curiose Chymicus, oder curioses Laboratorium Medico-Chymicum,... Der Curiose Medicus,... Der Curiose Chirurgus...". Dreßden u. Leipzig : Hilscher, 1745. 122, [6] S. Mit Frontispiz u. zahlr. Holzschn. "Curios Urin- und Hauß-Artzeney-Büchlein". Hilscher, 1743. 31 S.. Ldr. Einb. aus der 19. Jahr. mit goldgepr. Rückentitel.. Erste Buch: "Curioser Botanicus" mit lat. und 2 dt. Register. Letzte Register nur bis "N" und erster Titelblatt alt aufgezogen.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan de Tournay. Ville Episcopale situee sur l'Escault

      Paris, G. L. le Rouge, 1745. 48,3 : 57,0 cm.. Sehr seltener, großer Plan von Tournai (Doornik) am Fluss Schelde, in der Provinz Hainaut von G. L. Le Rouge. Zeigt die Stadt mit Fort und Zitadelle und deren sehr detailierte Umgebung. Rechts oben der Titel und oben links eine detailierte Legende. Mit einer Kompassrose und einem Meilenzeiger. - Sehr gute Erhaltung. - A large and very rare plan of Doornik (Tournai) in the Province Hainaut by Le Rouge. Showing the fortified city with the Citadel, the adjacent streets and very detailed surroundings. Title to the upper right, a detailed key to the left. With a compass rose and a mileage scale. - Very good conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Herrn Carl Friedrich Drollingers, weiland hochfürstlich-Baden-Durlachischen Hofrahts und geheimen Archivhalters, Gedichte, samt anderen dazu gehörigen Stücke / wie auch Gedächtnisrede auf Denselben ausgefertigt von J. J. Sprengen, D. G. W. der deutschen Beredsamkeit und Poesie öffentlichem Lehrer zu Basel, wie auch der D. G. in Leipzig und Bern Mitgliede. Mit königl. Pohlnisch und Chur-Sächsischer Freyheit.

      Franckfurt am Mayn, Bey Franz Varrentrapp, 1745. 8°. Mit 2 ganzseitigen "Titulkupfern" u. zahlreichen figurativen u. ornamentalen Buchschmuckillustr. 11 ungez. S. (Zuschrift u. Vorrede), LIV, 397 S. OPpbd. Braun-schwarz marmoriertes Bezugspapier. Rü m. Goldprägung u. 1 aufgeklebten geprägten Lederschildchen. Wohl 2. A.. Sprache: de

      [Bookseller: Antiquariat Siegfried Unverzagt]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bildnis des Moritz von Sachsen. Darunter Inschrift: "Maurice de Saxe. Duc de Curlande et de Semigallie, Marechal de France". Kupferstich von Johann Georg Wille nach einem Gemälde von Hyacinte Rigaud.

      Paris, chez l'auteur, 1745.. Format (Platte): 463 x 333 mm (bis auf die Plattenkante beschnitten - mit kleinem umlaufenden Rand von ca. 5 mm um die Darstellung).. *Le Blanc 121 II; Nagler 72 II. - Moritz von Sachsen (1696-1750) war ein legendärer deutscher Feldherr und Kriegstheoretiker in französischen Diensten. geboren als illegitimer Sohn des August der Starke erhielt er den Titel eines Grafen von Sachsen. Er studierte Musik und Philosophie in Halle und wurde schon jung als begabtes Wunderkind verehrt. Am eifrigsten und erfolgreichsten betrieb Moritz das Studium der Kriegskunst. Trotz seines Hangs zu Ausschweifungen wurde er ein äußerst erfolgreicher Kriegsherr, der ab 1829 zumeist in französischen Diensten stand und keine einzige Schlacht verloren hatte. - Der Kupferstecher Johann Georg Wille [eig. Will] (geb. 1715 bei Gießen, gest. 1808 in Paris) war einer der bedeutendsten Kupferstecher des 18. Jahrhunderts. Wille zog schon als junger Mann zus. mit J.G. Schmidt nach Paris, wo er eine überragende Meisterschaft in der Grabsticheltechnik erreichte, zahlreiche bekannte Kupferstecher des 18. Jh. wurden seine Schüler. "Die Blätter dieses berühmten Meisters zeigen eine technische Vollendung, wie sie nur von wenigen anderen Kunstgenossen erreicht wurde." (Nagler 24, S. 349). Manch spätere Kunsthistoriker bemängelten, dass gerade die Perfektion seiner Kupferstiche die künstlerische Eigentümlichkeit vermissen ließen. Für die Zeitgenossen wurde Wille mit seiner Virtuosität und Brillanz in der technischen Perfektion seiner Platten aber als einer der besten Kupferstecher seiner Zeit gefeiert, er wurde Hofkupferstecher des französ. Königs, des deutschen Kaisers etc. und ernanntes Mitglied in zahlreichen Kunstakademien Europas. Er war Vorbild und Meister für eine ganze Generation von Kupferstechern und wird noch heute der "G. Dou des Kupferstiches" genannt. Wille erlitt zuletzt ein tragisches Lebensschicksal. Er verlor nicht nur zunehmend sein Augenlicht und Gehör, durch die Französische Revolution verlor er sein gesamtes beträchtliches Vermögen und war in den letzten Jahren seines hohen Alters völlig verarmt. - Das vorliegende Bildnis war eines der Paradeblätter für die Stecherkunst des J.G. Wille, es wurde auch noch im 20 Jahrhundert als Heliogravüre reproduziert. Kräftiger prägnanter Abzug, sauber und sehr gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Della Via Appia. Riconosciuta e Descritta da Roma a Brindisi. Libri IV.

      Neapel, Giovanni di Simone, 1745.. (8), 566, (2) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Titelvignette, 3 Faltkarten, 1 ganzs. Karte im Text sowie mehreren gest. Kopfstücken. Pergamentband der Zeit mit goldgepr. rotem Rückenschildchen. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Folio.. Erste Ausgabe. - Einzige umfassende Monographie zur gesamten Via Appia; trotz seiner Mängel ein Standardwerk. "Travail important et rempli d'erudition" (Brunet). Wie sich im 19. Jh. herausstellte, war der italienische Priester und Geschichtsforscher Francesco Maria Pratilli (1689-1763) an einer großen Serie von geschickt betriebenen Quellenfälschungen beteiligt gewesen. "Als Werk über die gesamte Via Appia ist immer noch einzig F. M. Pratilli Della via Appia riconosciuta da Roma a Brindisi, Napoli 1745, leider voller unzuverlässiger Angaben und Fälschungen" (Pauly, RE II, 242). - Alte Bibliotheksstempel an Titel und Vorsatz; am Spiegel Exlibris der "Westdean Library". Gutes Exemplar. - Ebert 17903. Brunet IV, 857f.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Neue Grundsätze der Artillerie enthaltend die Bestimmung der Gewalt des Pulvers nebst einer Untersuchung über den Unterscheid (!) des Wiederstands der Luft in schnellen und langsamen Bewegungen. Aus dem Englischen... übersetzt und mit den nöthigen Erläuterungen und vielen Anmerkungen versehen von Leonhard Euler.

      Berlin, Haude, 1745.. (17 x 10,5 cm). (16) 720 S. Mit 8 gefalteten Kupfertafeln. Halblederband der Zeit.. Erste deutsche Ausgabe dieses bahnbrechenden ballistischen Werkes, von Euler mit wesentlichen mathematischen Kommentierungen, Erweiterungen und Vertiefungen versehen. Es ist in die Teile die "Gewalt des Schieß-Pulvers" und "von dem Wiederstande der Luft" gegliedert und beschreibt das von Robins erfundene ballistische Pendel zur Messung von Geschossgeschwindigkeiten, die Vorzüge von gezogenen Gewehrläufen und gilt als eines der ersten Werke, in denen Newtons Mechanik auf konkrete Ingenieurprobleme angewandt wird. Eulers umfangreiche Anmerkungen und Ergänzungen lassen die Übersetzung zu einem nahezu eigenständigen Werk werden und tragen wesentlich zu seinem Erfolg bei. - Vorsatz mit handschriftlichem Besitzvermerk. Stellenweise etwas stockfleckig bzw. gebräunt. Rücken gering restauriert, sonst gut erhalten. - DSB 11, 493 (Robins); Eneström 77; Libri rari 236; Jähns III, 2391

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memoires d'Artillerie.

      Tome premier (Band 1 [von 3]). Gest. Frontispiz, gest. Titelvignette, gest. Textvignetten, gest. Verfasserporträt, 59 gest. Falttafeln sowie einige Tabellen. Paris, Jombert (Memoires d'Artillerie en trois volumes, In-Quarto, 1) 1745 (3.A.),. Lex.8°, VXIV, 338 S., Halblederbd. der Zeit auf 4 Bünden. - von vereinzelten Braunflecken abgesehen wohlerhalten, Einband berieben und bestoßen und wohl nachgefärbt, die erste Textvignette steht auf dem Kopf, Tafel 46 falsch (als Tafel 40) bezeichnet

      [Bookseller: Antiquariat Josef Müller (Versandantiqua]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire naturelle de l'ame, Traduite de l'Anglois de M. Charp, par feu M. H** de l'Academie des Sciences, &c. (BEL EXEMPLAIRE)

      La Haye, Jean Neaulme, 1745.. In-12, plein veau marbre de l'epoque, dos a 5 nerfs guilloches or, orne de compartiments garnis de fleurons et semis de petits fers dores, palette en pied, filet sur les coupes, tranches rouges (qqs traces de restaurations), (2) f. de faux-titre et titre, (1) f. d'epitre a Maupertuis, (3) f. de table et errata, 398 p. Edition originale publiee clandestinement a Paris sous l'adresse factice de La Haye. L'expression la plus radicale, en son temps, d'un materialisme athee appuyee sur une theorie mecaniste du corps humain qui valut a l'auteur une reprobation universelle et les critiques de Voltaire et de Diderot. "Apre critique de la morale et de la metaphysique traditionnelles tournee vers l'edification d'une philosophie biologique fondee sur un atheisme militant et sur un materialisme mecaniste sans concessions" (A. Vartanian, 'L'Homme machine de La Mettrie ', Annales. Economies, Societes, 1967, vol. 22, n°4, p. 923 sq.). L'ouvrage fut saisi et condamne au feu par le Parlement de Paris, le 7 juillet 1746, en compagnie des 'Pensees philosophiques' de Diderot. (Stoddard, n°18. Tchemerzine-Scheler, III, 946). Provenance: Pierre Petit, notaire royal, greffier de l'officialite de l'eveche de Soissons, bailli de Tourtigny et Contermain (Armorial general de l'Election de Soissons, p. 52), avec petit ex-libris armorie sur le titre et Raymond Boissier, specialiste de La Mettrie, auteur d'un 'La Mettrie, medecin, pamphletaire et philosophe' (1931). Bel exemplaire, tres bien relie a l'epoque, grand de marges..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das entdeckte Geheimniß der Frey-Mäurer und Mops-Gesellschaft.

      Berlin, J. Neaulme und Stephani de Bordeaux, 1745.. 3 Tle. in 1 Band. Mit 2 gest. Titelvign., 1 Textkupfer, 9 (5 gefalt.) Kupfertafeln und 5 gest. Musikbeilagen. 13 Bll., 188 S., 5 Bll. Tafelerklärung zwischengebunden. Pappband d. Zt. mit Brokatpapierbezug.. Wolfstieg 29962, 3. - Erste Berliner Ausgabe, erschienen im Jahr der deutschen Erstausgabe. - Gelenke berieben. Gebräunt. Hinteres Gelenk innen verstärkt.

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        I Pellegrini al sepolcro di N. S. Peregrinanci. Do grobu Panskiego, oratorium Wielko-Piatkowe. Na roskaz Nayjasnieyszey Krolowey Jeymci Pani moiey Milosciwey po Polsku przetlumaczone od naynizszego Jey Stugi J. A. Filipowskiego.

      O. O. und Dr., ca. 1745.. 13 Bll. Schöner floraler Buntpapier-Karton d. Zt. 4°.. Über KVK nur ein Exemplar dieser Ausgabe in der Bibliotheque national lokalisierbarer. - Sehr seltene polnische Übersetzung des Librettos von Stefano Benedetto Pallavicini für das Oratorium "I Pellegrini al Sepolcro" von Johann Adolph Hasse, uraufgeführt am 23. März 1742 in Dresden (vgl. Mennicke, Hasse und die Brüder Graun als Symphoniker, p.502/503; kennt die polnische Ausgabe nicht). - Hasse, Hofkapellmeister in Dresden, hat das Oratorium wohl auch für ein polnisches Publikum aufgeführt, in Dresden selbst oder auch am Warschauer Opernhaus, das Hasse auch leitete. - Gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Iuris [Juris] Pontificii Summa, Seu Index Copiosus, Continens...

      1745. Daoiz, Esteban. Iuris [Juris] Pontificii Summa, Seu Index Copiosus, Continens Conclusiones, Ac Summam Omnium Materiarum, Quae Exponuntur in Textu, & Glossis Totius Iuris Canonici, Concilii Tridentini, In Regulis Cancellariae, & Quibusdam Bullis Extravagantibus, Maxima Distinctione Contextus. Milan: Sumptibus Jo. Baptistae Cetti, 1745. Two volumes. Main text in parallel columns. Folio (16" x 10"). Contemporary sheep, cat's-paw decoration to boards, gilt spine with raised bands, edges rouged. A few shallow scuffs to boards, some rubbing to extremities, corners bumped and somewhat worn, bookplate residue to front pastedowns. Title pages printed in red and black. Light toning in places, interiors otherwise fresh. Ex-library. Early location labels to spines. A handsome set. * Second and final edition, revised. Originally published in 1623-24, this remarkable work is an index of canon-law topics with references to their primary sources. It is arranged alphabetically by topic; most entries are divided into several sub-topics. OCLC locates 3 copies of the first edition in North American law schools (Catholic University, Harvard, UC-Berkeley), no copies of the second. We located a copy of the second edition at the Library of Congress. See Ferreira-Ibarra, The Canon Law Collection of the Library of Congress 416..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Tooneel des Oorlogs Aan de Rhyn Moesel Maas Saar & c Uitgegeven door Abr. Allard Tot Amsterdam met Priv. Theatre de la Guerre sur le Rhin la Moselle La Meuse la Sare & c Par Abr. Allard A Amsterdam Chez Covens et Mortier - Superioris et Inferioris Rheni, Mosae & Mosellae, ...':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Abraham Allard b. Covens & Mortier in Amsterdam, um 1745, 51 x 61,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Hellwig, Alte Pläne von Stadt u. Festung Saarlouis; S. 70; Tooley's Dic. of Mapm. S. 135. - Rheinlaufkarte von der Quelle bis zur Mündung. - Links und rechts neben der Karte Befestigungspläne von Naarden, Koblenz, Namur, Traben-Trarbach, Saarlouis, Fort Louis, Bonn, Mainz, Frankfurt, Philippsburg, Landau u. Straßburg. - Links unten Titelkartusche. - Links oben Titel zusätzlicher Titel in holl. Sprache u. Verlegeradresse von Covens & Mortier.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rechten- und Geschicht-mäßige Ausführung Des Der Stadt Embden, aus dem Privilegio Kaysers Maximiliani Im(perator)i de Anno. 1494. zuständigen, Durch Kayserl: Decreten, Verschiedene Landes-Verträge. Und zwischen Denen Herren Ständen und die Stadt Emden einverstandene, theils von dem Allerdurchlauchtigsten ChurFürstlich. Brandenburgischen nun Königlich-Preussischen Hause zu Guarandirten Versprochene transacte, Befestigten rechts der Vorbeyfahrt, oder Niederlage.cum Documentis. Sub Num: I - X

      Emden, A v. Senden u. H. v. Senden Wittwe 1745 - Seltene Rechtsschrift, durch diese wurde der Stadt Emden von Kaiser Maximilian I. das Stapelrecht eingeräumt, das heißt, dass alle Schiffe, die auf der Ems an Emden vorbeifuhren, zunächst drei Tage lang ihre Waren in der Stadt feilzubieten hatten. Von diesem Privileg profitierte Emden bis zur Abschaffung des Stapelrechts im 17. Jahrhundert. - Auf starkem Papier gedruckt und in makelloser Erhaltung Titel, 127 Seiten Halbleder der Zeit des 19. Jhdts., Kl.4° [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Buch & Kunst Antiquariat Flotow GmbH]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire de la derniere guerre de Boheme. 3 Bände.

      Frankfurt, Lenclume, 1745-1747.. 8°. 2 Bll., 270 SS.; 2 Bll., 243 SS.; 2 Bll., 412 SS., 9 gestochene Faltpläne Marmoriertes Leder d. Zt. mit Rückenvergoldung. Hoefer XXXIV, 450. - Schön ausgestattet mit Schlachtplänen von Prag, Eger, Aschaffenburg, Burkersdorf, Kesseldorf, Dettingen, Kuttenberg, Striegau und Hohwalde. Erwähnt wird auch Trenk, im ersten Band eine längere Beschreibung von Prag etc. - Gut erhalten, nur wenig fleckig, Titel mit altem Wappen-Stempel einer Adelsbibiothek, wenig berieben, dekorativ gebunden. - Nice copy in full marbled calf from an aristocrat library. With 9 large folding plans, among which a map of Prague, maps of Cheb, Kutna Hora etc..

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Norvegiae Maritimae ab Elf-burgo ad Dronten - Pascaert van Noorwegen streckende van Elf-burg tot Dronten Gedruckt by Ren I. Ottens':.

      . kolorierter Kupferstich aus Atlas van Zeevaart b. Reinier & Josua Ottens in Amsterdam, 1745, 49 x 56,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Vgl. Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. IV (Celestial and maritime atlases and pilot books), Ren 3; - Die Seekarte zeigt die Küste von Norwegen zwischen Trontheim und schwedischer Grenze bis Oslo. - Am oberen Kartenrand große figürliche Titelkartusche mit Bewohner von Norwegen bei der Arbeit. - In der Nordsee Schiffe und Windrosen. - Unten links Meilenzeiger. - Seltene Seekarte der Amsterdamer Verleger R. & J. Ottens.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pharmacologia Theoretico-Pratica rationi et experientiae superstructa in qua Medicamentorum officinalium usitatiroum praeparatio, natura modus operandi, vires atque usus medicus perspicue describuntur ac solide explicantur.

      Berlin, Ambros Haude 1745.. 8°. 12 n.n. S., 756 S., 16 n.n. S. Index. Mit einer gestochenen Titelvignette. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und floraler Rückenvergoldung.. Ferguson I, 146 - Hirsch I, 845. - Blake 80. - Erste Ausgabe. - Cartheuser (1704 - 1777) war Professor der Chemie in Frankfurt a.M. Bekannt wurde er für seine chemischen Untersuchungen der Pflanzen. Papier durchgehend mässig gebräunt. Lederbezug am vorderen äusseren Gelenk und am Rücken angebrochen und mit Fehlstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Partie Orientale du Cercle de Franconie dressee sur les Memoires les plus Nouveaux. Altkolor. Kupferstichkarte aus de l'Isles Atlas nouveau bei Covens & Mortier. Amsterdam, um 1745. 53,5 x 91,5 cm.

      1745. . Mit Kopftitel, figürlicher Kartusche oben rechts und unten links sowie ienem Meilenzeiger mit Putten.- Zeigt das Gebiet zwischen Fulda im Norden, Eger im Osten, Stuttgart im Süden und Mainz im Westen.- Hinterlegter Einriss in rechter Knickfalte.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Italia Benedictina

      Nürnberg, Homann's Heirs, 1745. "Italia Benedictina delineata". Orig. copper-engraving. Published by Homann's Heirs in Nürnberg, ca. 1745. Orig. old colouring. With ornamental title-cartouche, a cartouche with explanatory notes ("Explicatio Signorum") and a large depiction of three monks and cherubs. 47,5:56 cm.. A very decorative map of Italy, showing the location of major monasteries for men and women.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regierungskunst eines Fürsten. Mit Herrn Amelots de la Houssaye historischen und politischen Anmerkungen und dem Leben des Machiavels.

      Frankfurt u. Lzg., ohne Druckort, 1745.. 3 Werke in 1 Band. Vortitel, 204 S. - Dabei: (Friedrich II., König von Preussen). Anti-Machiavel, oder Versuch einer Critik über Nic. Machiavels Regierungskunst eines Fürsten. Vortitel, S. (205)-397 S., (3) - (Angebunden:) Historie des Anti-Machiavels. Nebst denen darüber gefällten Urtheilen. 136 S. Pergamentbd. d. Zt.. Deutsche Übersetzung von Machiavellis (1469-1527) einflussreichem Fürstenspiegel "Il Principe" von 1532 sowie angebunden der 1740 anonym und auf Französisch erschienene, durch Voltaire herausgegebene "Anti-Machiavel" des Preussenkönigs Friedrich des Grossen, dem einzigen Fürstenspiegel, der von einem Fürsten selbst geschrieben wurde. Auf Deutsch erschien der Anti-Machiavel zuerst 1741 in Göttingen und liegt hier im vierten Druck vor. - (Vorderkante des Hinterdeckels mit kleiner Abriebstelle. Mit einigen Bleistiftanstreichungen im Rand, minimale Bräunung, gutes Exemplar). - Literatur: The Complete Works of Voltaire Bd. XIX, S. 88.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründliche Deduction Derer, so wohl in Possessorio, als Petitorio, durchgängig unbeweglich fest bestehenden Sucessions-Befugnissen, weyland der Durchlauchtigsten Fürstin und Frauen, Frauen Carolinen Christinen, vermählter Landgräfin zu Hessen, geborener Herzogin zu Sachsen-Eisenach, Erb-gräfin zu Hayhn, und Gräfin zu Wittgenstein. Vorjetzo aber Derer, in natürlicher Erbfolge von Höchst-Deroselben nachgelassenen Durchlauchtigsten Descendenten, beyderley Geschlechts; und zwar vorgängig Ihro Erstgebohrenen Prinzens, Landgraf Wilhelms Hochfürstlichen Durchlaucht, In der uralten immediaten Reichs-Graffschaft Hayn, Altenkirchischen Antheils; während Höchst-Deroselben Minderjährigkeit Von dem durchlauchtigsten Herrn Vatter, Herrn Landgraf Karl zu Hessen-Philippsthal, Entgegen gesetzt Der Ansspachischen, so genannten, Vertheidigung; oder, eigentlicher zu reden, dem, durch sich selbst entblößten, Angrund des Hochfürstl. Marggräfl. Brandenburg-Anolzbachischen richtigen Anspruchs, Und der, Jenseits zeither so wohl heimlicher, als auch gewaltsamer Weise verübten Turbation, Mit Beylagen sub Num.i. usque 112. inclusive.

      Hessen-Philippsthal: ohne Verlagsangabe, 1745.. 1. Aufl. 2 Stammtafeln, 1 Bl./584/224 S. 4°, Oledereinband auf 6 Bünden, geprägter Rückentitel, Einband fleckig, berieben und mit einzelnen Fehlstellen(Wurmfraß), Rücken am Übergang zu den Einbanddeckeln teils rissig, Innenseite beider Einbanddeckel und beide vorsätze braunfleckig und kleineren Fehlstellen durch Wumrfraß, innen teils leicht braunfleckig, ab S. 511 an den Rändern Wurmlöchrig, ohne Textverlust, ansonsten sehr gut.. Carolina Christine, Herzogin von Sachsen-Eisenach 15.04.1699 + 25.07.1743 heiratete am 24. November 1725 in Eisenach Karl I. von Hessen-Philippsthal (* 23. September 1682 in Schmalkalden; 8. Mai 1770 in Philippsthal) war Landgraf von Hessen-Philippsthal aus dem Haus Hessen. Mit ihm hatte sie folgende Kinder: Wilhelm (1726-1810), Landgraf von Hessen-Philippsthal 1755 Prinzessin Ulrike Eleonore von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1732-1795) Karoline Amalie (1728-1746) Charlotte Amalie (1730-1801) 1750 Herzog Anton Ulrich von Sachsen-Meiningen (1687-1763) Friedrich (1729-1751) Philippine (1731-1762)

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Goslar]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte von Italien. Nach Ordnung der Jahre, vom Anfange der Christlichen Zeit-Rechnung bis auf das Jahr 1500, aus dem Italienischen übersetzt, und hin und wieder mit Anmerckungen insonderheit zur Erläuterung der Teutschen Historie versehen. Nebst eine

      . Jacob Schuster Verlag, Lpz., 1745 - 1750. Zusammen ca. 3500 S. mit einigen gestochenen Textvignetten, original Halbpergament. Groß-Oktav (Namensstempel auf Vorsatz/gering berieben/leicht gebräunt). - Schöne komplette erste deutsche Ausgabe / Ludovico Antonio Muratori (geboren 21. Oktober 1672 in Vignola - 23. Januar 1750 in Modena) war ein bedeutender italienischer Gelehrter und Geistlicher. Die Geschichte Italiens in 9 Bänden war eines seiner wic

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handschrift. - Andachts-Uebungen in Gebrauch Der Freyreichs Hochwohlgebohrnen Frauen Mariae Ludovicae Helenae Sophiae Freyin Von Pflummeren, gebohrnen Freyin Von Rüpplin zue Keffikon - zuesamen getragen In Anno 1745. Handgeschriebenes Andachtswerk aus Süddeutschland oder der Schweiz.

      1745,. gr. in-8vo, Titel + Frontispiz (Zeichnung des Familienwappens) + 375 num. S. + 4 Bl. + 36 leere Bl., Zeichnungen und Text komplett von Hand in brauner Tinte und teils in Farbe erstellt, barocke Titelkartusche farbig überhöht, Rahmen um Schriftspiegel gelb gefasst (auch leere Seiten), Kapitelinitialen in Silber mit verschiedenen Farbtönen hinterlegt, Text in deutscher Kurrentschrift (20-23 Linien/S.), eine gepresste Blume zw. Seiten (kein Abdruck), sehr guter Zustand, roter Maroquin-Einband mit doppelten Goldfileten auf Deckeln, Rücken auf 5 Bünde, Rücken u. Kanten mit reicher Goldprägung, 3-seitiger Goldschnitt, Innendeckel u. Vorsatz mit Augsburger Brokatpapier, Buchdeckel vereinzelt mit Kratzspuren, an den Kanten leicht berieben, sehr schönes Exemplar.. Dieses einzigartige Werk war im persönlichen Gebrauch einer Adelsfrau aus dem süddeutschen und schweizerischen Raum. Die aufwändige Handschrift mit persönlicher Widmung durch den Autor, welcher mit ,PUBAI' unterschreibt, sowie der prachtvolle Einband dieser privaten Andachtslektüre zeugen vom Selbstverständnis dieses Standes in der zweiten Hälfte des 18. Jhd. Das Reichsfreiherrengeschlecht der von Pflummern stammt ursprünglich aus dem gleichnamigen Ort bei Riedlingen und begründete in Biberach, Ueberlingen und später auch in Augsburg bedeutende Partiziergeschlechter, welche auch zahlreiche kirchliche Würdenträger hervorbrachten. Die Besitzerin dieses Buches, Marie Louise Helene Sophie Freya von Pflummern, stammt selbst aus dem thurgauischen Beamtengeschlecht der Rüpplin (auch Rüeplin oder Joner) von Keffikon aus Frauenfeld, welche u.a. im Besitz des Landammannamts des Thurgaus waren und 1722 vom Kaiser in den Freiherrenstand erhoben wurden. Der Text wurde in schöner Kurrentschrift der Zeit erstellt und enthält Morgen-, Abend- und Messgebete, sowie Gebete für Beichte und Kommunion und Marianische Andachten. Am Schluss folgen Heiligengebete, welche auf den letzten Seiten von anderer Hand ergänzt wurden (teils in lateinischer Sprache).Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Olandska och Gothlandska resa pa riksens hogloflige standers befallning forrattad ahr 1741. Med anmarkningar uti oeconomien, natural-historien, antiquiteter &c. med atskillige figurer

      Gottfried Kiesewetter, Stockholm och Upsala 1745 - First edition, 8vo, pp. [14], 344, [30]; 2 folding map plates, one folding engraved plate; additional woodcut illustrations throughout, text printed in blackletter; early 19th-century three quarter calf over marbled boards, spine ruled in gilt, gilt-lettered brown calf spine label; ex- Minnesota Historical Society with usual markings and bookplate on front pastedown; front hinge cracked, small loss to spine head, extremities rubbed and worn; bottom title page edge dampstained, later (1827) ownership signature on front pastedown, later pencil note "Erodinum Quintarium [?] Geranium," on ffep; textblock mostly fine. At head of title: "Carl Linnæi Med. & Botan. Prof. Ups."Linnaeus's diary and record of the various features of interest made during his 1741 trip to Oland and Gotland, with particular emphasis on the botanical results. This would be the first of three monographs on the author's trips through different Swedish provinces, made by order of the parliament whose aim was to inventory all the country's natural resources. It is in these pages that the first occurence of "trivial names," that is, single specific epithets in our modern sense, is found in the index of this work.BM Natural History-Linnaeus 202. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Olandska och Gothlandska resa pa riksens hogloflige standers befallning forrattad ahr 1741. Med anmarkningar uti oeconomien, natural-historien, antiquiteter &c. med atskillige figurer"

      Stockholm och Upsala: Gottfried Kiesewetter, 1745. Stockholm och Upsala: Gottfried Kiesewetter. 1745. "First edition, 8vo, pp. [14], 344, [30]; 2 folding map plates, one folding engraved plate; additional woodcut illustrations throughout, text printed in blackletter; early 19th-century three quarter calf over marbled boards, spine ruled in gilt, gilt-lettered brown calf spine label; ex- Minnesota Historical Society with usual markings and bookplate on front pastedown; front hinge cracked, small loss to spine head, extremities rubbed and worn; bottom title page edge dampstained, later (1827) ownership signature on front pastedown, later pencil note ""Erodinum Quintarium [?] Geranium,"" on ffep; textblock mostly fine. At head of title: ""Carl Linnæi Med. & Botan. Prof. Ups.""& & Linnaeus's diary and record of the various features of interest made during his 1741 trip to Oland and Gotland, with particular emphasis on the botanical results. This would be the first of three monographs on the author's trips through different Swedish provinces, made by order of the parliament whose aim was to inventory all the country's natural resources. It is in these pages that the first occurence of ""trivial names,"" that is, single specific epithets in our modern sense, is found in the index of this work.& & BM Natural History-Linnaeus 202."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Chart of the Coasts of Ireland and Part of England. Sold by Willm. Mount & Thos. Page on Tower Hill

      ca 1745. Grenzkolorierter Kupferstich, Darstellung: 54 x 44 cm. Seltene Seekarte von Irland und der Westküste von England. Gedruckt und herausgegeben von Mount & Page. Die Firma, gegründet 1701 in London wurde bekannt durch ihre Publikationen von nautischen Karten. Mittlefalz kaum gebräunt, winzger Kratzer in der Mitte, ansonsten gut erhalten.- Nicht in: Andrew Bonar Law, The Printed Maps of Ireland 1612-1850. Scarce chart of the coast of Ireland and the eastern part of Great Britain my Mount & Page. The company was founded in 1701 by Richard Mount (1654-1722) and Thomas Page. The name became well-known worldwide as an imprint of nautical charts. Soft fold hardly noticeable age-toned, tiny scratch in the middle, otherwise in a good condition. - Not in Andrew Bonar Law, The Printed Maps of Ireland 1612-1850.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Present Practice of Conveyancing: Or Select Precedents...

      1745. Mill, Job. The Present Practice of Conveyancing: Or Select Precedents of Conveyances, Chosen From Great Variety of Original Draughts, Drawn and Settled or Approved by Several of the Most Eminent Conveyancers; Never Before Published. With a Table of the Principal Matters. [London]: Printed by H. Lintot (Assignee of E. Sayer) for D. Browne, [et al.], 1745. [iv], 686, [14] pp. Folio (13-1/2" x 8-1/2"). Contemporary calf, blind rules to boards, blind fillets along joints, raised bands and lettering piece to spine. Moderate rubbing to extremities, a handful of minor scuffs to boards, some wear to fore-edge of front, small gauge to center, some chipping to spine ends, front hinge partially cracked, corners bumped and somewhat worn, rear hinge starting. Toning to text, light foxing to index leaves, offsetting to margins of endleaves. Early owner signature to front free endpaper, two other signatures and a small owner stamp to head of title page, another signature to head of p. 1, interior otherwise clean. Ex-library. Bookplate to front pastedown. A solid copy of a very scarce title. * Only edition. With side-notes. The precedents are arranged alphabetically. Topics include agreements, covenants, leases, mortgages, settlements and wills. OCLC locates 1 copy in North America, at Harvard Law School; ESTC locates an additional North American copy at Johns Hopkins, 2 copies in the British Isles, at the British Library and the House of Lords, and a 1746 reissue with identical pagination, which is held by the University of Nottingham and York University Law Library. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:484 (not listing 1746 reissue)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diccionario trilingue del Castellano, Bascuence, y Latin.

      por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia, San Sebastian 1745 - First edition, 2 volumes, folio, pp. [18], ccxxix, [1], 436; [2], 392, [12]; titles printed in red and black, lexicon in double column, engraved amorial headpiece, errata leaf at the back of vol. II; full 19th-century speckled calf, red edges, double gilt-ruled borders on covers, gilt- decorated spine in 6 compartments, red and black morocco labels in 2; a few minor imperfections, hinges tender, else a very good, sound set. Bookplate of "Milton, / Peterborough." This is the first dictionary of Basque, preceeded only by Oihenartus' Notitia utriusque Vasconiae tum Ibericae tum Aquitanicae, Paris, 1638, to which was appended a Basque word list. Larramendi also compiled a Basque grammar, 1729. Entry words are in Castilian, with Basque and Latin equivalents. The 230-page introduction is an extensive history and grammar of the Basque language, the only non- Aryan language of western Europe, and a language unaffilliated with any other. Not in NUC. Not in Collison, Dictionaries of Foreign Languages; Trubner Catalogue of Dictionaries and Grammars cites only the 1853 revision. Zaunmuller, col. 28. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 34.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Le cours du Rhin de Bale e Hert pres Philisbourg en 5 Feuilles. Contenant l'Alsace et Partie du Brisgau.

      Paris, Le Rouge, 1745.. 70 x 253 cm. Grenzkolorierte Kupferstichkarte, mit Kartusche oben rechts mit allegorischer Umrahmung. In 20 Segmenten auf Leinen aufgezogen.. Gut erhaltene, riesige Rheinlaufkarte von Basel bis Hert bei Philippsburg, mit Elsaß und einem Teil des Breisgaus, mit Einzeichnungen von Wald, Auen, Höhenzügen, des Straßennetzes und der größeren Städte als Grundrisse. Dem Chevalier de Brou gewidmet.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Diccionario trilingue del Castellano, Bascuence, y Latin."

      San Sebastian: "por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia", 1745. San Sebastian: "por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia". 1745. "First edition, 2 volumes, folio, pp. [18], ccxxix, [1], 436; [2], 392, [12]; titles printed in red and black, lexicon in double column, engraved amorial headpiece, errata leaf at the back of vol. II; full 19th-century speckled calf, red edges, double gilt-ruled borders on covers, gilt- decorated spine in 6 compartments, red and black morocco labels in 2; a few minor imperfections, hinges tender, else a very good, sound set. Bookplate of ""Milton, / Peterborough."" & & This is the first dictionary of Basque, preceeded only by Oihenartus' Notitia utriusque Vasconiae tum Ibericae tum Aquitanicae, Paris, 1638, to which was appended a Basque word list. Larramendi also compiled a Basque grammar, 1729. Entry words are in Castilian, with Basque and Latin equivalents. & & The 230-page introduction is an extensive history and grammar of the Basque language, the only non- Aryan language of western Europe, and a language unaffilliated with any other. & & Not in NUC. Not in Collison, Dictionaries of Foreign Languages; Trubner Catalogue of Dictionaries and Grammars cites only the 1853 revision. Zaunmuller, col. 28."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 36.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pagus Helvetiae Suitensis cum adjacentibus Terrarum Tractibus in lucem editus

      ca 1745. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 61 x 52,5 cm, Darstellung: 57,5 x 49,5 cm. Altkolorierte Karte zeigt den Kanton Schwyz, unten Ansicht von dem Kloster Einsiedeln. Recht knepp beschnitten mit engem Bildverlust, kleine Risse im Rand, ansonsten gut erhalten. Aus einem plano gebundenem Atlas, ohne falte. Contemporary coloured map of Canton of Schwyz with a view of Einsiedeln Abbey. Right margin trimmed to image, small tears in white margins. From a plano bound atlas, without a fold.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Circuli Bavarici Nec non Finitimarum ac insertarum Regionum in Mappa exhibita et aeri incisa a Tob. Conrado Lotter cum Grat. Et Priv. SRI................. Grenzkolorierte Kupferstichkarte mit großer Kartusche und reicher figürlicher Staffage (Wappen und allegorischen Figuren) . Dazu : "Erklärungen der auff der Landcharten verzeichneten Zahlen" , zweispaltige Erläuterungen eingefaßt von einer Bordüre. Zusammen 2 Blatt.

      (Augsburg), Tob. Conrado Lotter., ohne Jahr ( nach 1745 - 1770 ).. Blattgröße je ca. 58 cm x 51 cm. Die Karte zeigt 208 militärische und geschichtliche Ereignisse zur Geschichte des Römisch-Germanischen Reiches in Bayern. Beide Blätter auf Büttenpapier mit Wasserzeichen. Auf der Rückseite der Landkarte ist ein ca. 15,5 x 19,8 cm großer, kolorierter Kupferstich montiert (Marc. Engelbrecht excud.), mit handschriftlicher Umrandung und handschriftlichem Text. Beide Blätter mit kleinen Randbeschädigungen, die Landkarte mit einigen kleinen Löchern entlang des verso montierten Stiches. Einige bräunliche Fleckchen. Insgesamt guter Erhaltungszustand. Seltene Karte mit dem dazugehörigen Textblatt.. Auf Wunsch erhalten Sie gerne weitere Bilder.

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterricht von Krafft und Würckung des frischen Wassers in die Leiber der Menschen, besonders der Krancken bey dessen innerlichen und äusserlichen Gebrauch, aus Vernunfft-Gründen erläutert. Breslau u. Leipzig, D. Pietsch 1743. 8°. 172 S., mit gestoch.Frontispiz, Pbd. d. Zt.

      . . Martin S.370ff. - Waller 3929 (nennt 2. Aufl. 1745) - vgl. Gerrison-M. 1987 (E.A. v. 1737).- Zweite Auflage, vermehrt um einen Anhang mit 18 Krankengeschichten und Auszügen aus den Schriften von Floyer u. S. Hahn.- "The treatment of fevers by means of the cold pack was revived by S. Hahn and by his son J. S. Hahn; in his treatise the latter advised the use of water in all diseases" (Garrison-M. ).- Johann Siegmund Hahn (* 13. November 1696 in Schweidnitz; 27. Juli 1773 ebenda) war - gemeinsam mit seinem Vater - der Wegbereiter der naturheilkundlichen und der wissenschaftlichen Hydrotherapie in Deutschland.- Etw. fleckig, tls. kl. Wurmgang im Rand, Ebd. etw. berieben u. bestoßen

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Veteris et Moderna urbis Romae Ichonographia et Accurta Designatio

      Augsburg, Seutter, Matthäus, 1745. "Veteris et Moderna urbis Romae Ichonographia et Accurta Designatio". Orig. copper-engraving by M. Seutter, Augsburg, ca. 1745. Orig. old colouring. With title above, 2 figure cartouches, a coat of arms, views of the Seven Churches, description and devices of the 14 districts, as defined by Benedictus IV in 1743 and ornamental cartouche with description and inset plan of the seven mountains of the ancient city of Rome ("Die 7 Berge de Alten Statt Rom"; 5:7,5 cm). 50:57 cm.. A very decorative birds-eye-view of the city of Rome.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paderborn

      . Recens Et Accurata Designatio Episcopatus Paderbornensis. Altkolorierter Kupferstich v. T. C. Lotter b. Matthäus Seutter in Augsburg um 1745, 49 x 54,5 cm - wir garantieren für die Echtheit. Mit großer Gesamtansicht von Paderborn.- Tadelloses Exemplar mit kräftigem Kolorit.

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Senckenbergische Sammlung von ungedruckt- und raren Schriften, Zu Erläuterung derer Rechte und Geschichten von Teuschland. Vier Theile samt Vorrede und General-Register.

      Frankfurt am Mayn, Johann Friedrich Fleischer, 1745-1751.. 4 Bände in 2 (so komplett). 8° (17.5x10), Band I/II: [28] Bl.,319 S., [8] Bl.,299 S., mit Frontispiz, 1 ganzseitigen Tischordnung und 3 (2 gefaltete) Tafeln mit 13 Siegel-Abb.; Band III/IV: [8] Bl., 368 S.; [20] Bl., 268 S., [6] Bl.; [so komplett] einheitl Ldrbde d.Zt. mit 2 farb RSchildern und reicher goldRPräg, dreiseitiger Rotschnitt, KammMarmorVorsätze, Deckel mit 3 kleinen oberflächl Wurmgängen, sonst schönes gepflegtes Exemplar, fest und sauber,. [ADB 34; 1 f].- Heinrich Christian Senckenberg (1704-1768) dt. Jurist und Staatswissenschaftler, Verfasser zahlreicher Schriften und Quellensammlungen zur Rechtsgeschichte.-- (Gesamttitelblatt sowie Einzeltitel mit UT: Zu Erläuterung des Staats= des gemeinen bürgerlichen und Kirchen-Rechts, Wie auch Der Geschichten von Teutschland).-- enthält ERSTER BAND: I.Zwanzig Stücke alte Reichs-Urkunden.- II.Beschreibung des Reichs-Tags von 1495.- III.Beschreibung des Reichs-Tags von 1505 durch Jorg Brandenburg.- IV.Johann Meischners Beschreibung des Reichs-Tags von 1566.-- ZWEITER BAND: I.Diarium Ludovici Comitis Wittgensteinii continens Acta Jusicii Aulici in Commitiis 1570.- II.Kayserliche Proposition auf dem Reichstaf 1582.- III.Chur-Pfälzische Relation von dem Reichstag 1613.-- DRITTER BAND: I.Protocolum von dem 1575 in Regensburg gehaltenen Churfürsten und Wahltag.- II.Sechzehen denckwürdige Schreiben so im Anfang vorigen Seculi zwischen K. Rudolpho II. und einigen Ständen gewechselt worden.- III.Verschiedene Lehens und andre Uhrkunden des ausgestorbenen Hauses von Heußenstamm / von 1291 bis 1639.-- VIERTER BAND: I.Oratio Enee Syllvii Episcopi Senensis coram Calixto Papa III de obediendia Friderici III. Imperatoris 1455 ex vet Impresso.- II.Acta Publica Kaysers Maximiliani I. Gesanschafft nach Moskau, dessen Einrichtung des Hofraths und Tod, sodann die Polnische Heirats-Abrede von 1530 mit Ferdinandi I. ältesten Prinzessin betr e MS.- III.Georgii Sauromanni Caesaris in urbe Procuratoris, ad Hispanos de Caroli V.itinere in Germaniam Oratio Hadriano Electo Pnt Max cum aliis. Ex vetere Impresso Romano.- IV.Siegmund Grafen von Herberstein Relation von dem Churfürstentag 1534 und kurz darau gefolgten Cadanischen Vertrag ex Msto.- V.15 alte Dokumente aus dem 12.-15.Jahrhundert, welche größesten Teils die teutsche Rechte und Reichs-Sachen erläutern.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les OEconomiques. [RARISSIME COPIE MANUSCRITE A L'EPOQUE].

      Sans lieu ni date [vers 1745].. In-folio (350 x 230 mm), pleine basane marbree, dos a nerfs orne de caissons fleuronnes (plats epidermes), 212 feuillets n.ch. Belle copie manuscrite executee vers 1745, d'une fine et reguliere ecriture de la main d'un secretaire, extraits choisis des "Oeconomiques", l'oeuvre fondatrice de Claude Dupin donnee comme l'un des ouvrages precurseurs des physiocrates, en particulier sur les questions de fiscalite, d'agriculture et de commerce. Ne a Chateauroux, financier et economiste, Claude Dupin devint fermier general en 1726. Il eut un temps J.-J. Rousseau comme secretaire (1745-1751) et est l'arriere-grand-pere de George Sand. "Les OEconomiques" furent publies en 1745 a 12 ou 15 exemplaires, pour etre distribues a des amis. Trois exemplaires seulement semblent avoir ete transmis. "Nourri de nombreuses lectures, d'une culture economique, legislative et fiscale solide et de sa propre experience dans l'administration des finances, Claude Dupin developpe [dans cet ouvrage] une reflexion economique personnelle, coherente et pragmatique, dont il expose les grandes perspectives (...). L'oeuvre s'inscrit dans le contexte de la genese de la pensee liberale en France, dont la definition theorique est donnee au milieu du siecle par Quesnay dans le 'Tableau economique'. Les positions defendues par le fermier general en matiere d'agriculture et de commerce des bles lui ont valu d'etre cite au nombre des precurseurs de ce mouvement d'idees" (Julie Ladant, 'Le fermier general Claude Dupin'. These, Paris, Ecole nationale des Chartes, 2000). Contient les chapitres suivant : Definition et idee generale de l'Office - Domaines - Sur le Tabac - Sur les Aydes - Sur la gabelle - Sur la Taille et les Impots, Etat des revenus et de la depense du Roy, pendant l'annee 1724. Parfait etat interieur, parfaitement calligraphie sur beau papier..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Grund-Riss und Prospect der Königlichen Dänischen auf der Küste Choromandel in Ost-Indien belegenen Vestung und Stadt Dansburg u. Trankenbar nach dem geometrischen Entwurf derer Königl. Dänischen Evangelischen Herren Missionarien alda in gegenwärtiger Carte vorgestellet von I.E.R. in Kupfer gestochen u. verlegt von Matthaeus Seutter Sr. Kayserl Maj. Geographo in Augspurg.'.

      . altkol. Kupferstich v. I.E.R. b. Matthäus Seutter in Augsburg, n. 1745, 50 x 57 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 11, Nr. 287. - Zeigt einen großformatigen Stadtplan; darunter Gesamtansicht von Trankebar mit Fort Dansborg. - Links und rechts Erklärungen. - Oben links und rechts neben dem Stadtplan zwei Titelkartuschen in deutscher und lateinischer Sprache. - Perfekter Zustand!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Accurater Geographischer Entwurf Der Königlichen Dänischen Auf der Küste Choromandel in Ost-Indien belegenen Stadt und Vestung Trankenbar oder Tarangenbadi u. Dansburg nebst denen dazu gehörigen Flecken und Dörfern, auch etlichen angräntzenden Orten u. Gegenden des Königl. Tanschaurschen Gebiets aus denen eingesandte Berichten der Königl. Dänischen Evangel. Missionarie in Ost-Indien mit besondern Fleisse geometrisch verfertiget, und darauf in gegenwärtiger Carte ans Licht gestellet von I.E.R. in Kupfer gestochen u. verlegt von Matthaeus Seutter, Sr. Kayserl. Maj. Geographo in Augspurg.'.

      . altkol. Kupferstich v. I.E.R. b. Matthäus Seutter in Augsburg, n. 1745, 50 x 57 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 11, Nr. 266. - Zeigt eine Umgebungskarte mit Stadtplan von Tharangambadi (Trankebar). - Oben links Titelkartusche. - Links und rechts Erklärungen. - Zusätzlich liegt ein Blatt in derselben Größe mit Geschichte und Erklärungen der Situation in Trankebar bei (50 57 cm) in deutscher und lateinischer Sprache ('Geographische und Historische Beschreibung dieser Geometrischen Charte von der Königlichen Daenischen Colonie Trankenbar Grund und Boden, und der Küste Choromandel'). - Tadelos erhalten!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allerhand nützliche Versuche, dadurch zu genauer Erkäntniß der Natur und Kunst der Weg gebähnet wird, denen Liebhabern der Wahrheit mitgetheilet.

      Halle, Renger, 1745-1747.. 3 Bände. Titel, (12), 599, (9) SS. Titel, (12), 568, (8) SS. Titel, (12), 625 (recte: 624), (8) SS. Alle Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit zus. 3 gest. Frontispizen und 49 mehrf. gefalt. Tafeln. Pergamentbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen. Dreiseitiger Rotschnitt. 8vo.. Etwa vierte Ausgabe (EA 1721-29). - Enthält Untersuchungen zur Physik und Chemie mit Anleitungen zu zahlreichen Experimenten, letztere durch Kupfertafeln illustriert. "Wolff here describes in detail his simple, chiefly wooden instruments, with which he carried out his experiments" (Faber du F.). Der Leibniz-Schüler Wolff (1679-1754) gilt als "der bedeutendste Philosoph der deutschen Aufklärung" (DBE); "siebzig Jahre vor Kants berühmtem aufklärerischem Appell schrieb Wolff: 'Jeder sollte nach so hurtigem Gebrauch der Kräfte des Verstandes streben, als nur immer möglich ist'" (Metzler Phil. Lex.², 931). - Schönes, kaum gebräuntes Exemplar. - Heinsius IV, 451. Vgl. Poggendorff I, 1355. Ackermann V, 1313. Faber du Faur II, 1577a.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Interessanter Sammelband, enthält folgende Schriften: I. Memoires pour servir a l'histoire de Brandebourg. De Main de Maitre. Imprime pour la Satisfaction du Public, 1750. II. Memoires pour servir a l'histoire de la maison de Brandebourg, precedes d'un discours preliminaire , & suivis de trois dissertations, sur la religion, les moeurs , le gouvernement du Brandebourg, & d'un quatrieme sur les raisons d'etablir ou d'abroger les loix. Berlin und Den Haag, Jean Neaulme, 1751. III. Dissertation sur les raisons d'etablir ou d'abroger les loix, par l'auteur des Memoires de Brandebourg. Frankfurt und Leipzig, 1751. IV. Historie des Anti-Machiavels. Nebst denen darüber gefällten Urtheilen. Frankfurt und Leipzig, 1745.

      . Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung (Einband etwas berieben), 16 x 10 cm.. Zu I.: (3) Blätter, 124 S., mit dem gest. Portrait des Königs, das laut Leithäuser in vielen Ausgaben fehlt und 'Suite des memoires ...', (1) Blatt, 133 S. (Leithäuser/Knoll Nr. 78 und 81). Zu II.: XXIII, (1), 403 S. mit 2 ausfaltbaren Karten und 2 ausfaltbaren genealogischen Tafeln. (Nach Leithäuser/Knoll, S. 16 ist dies die zweite Variante des autorisierten Nachdrucks in Duodez, mit dem gedruckten Erratavermerk). Zu III.: 62 S. (Leithäuser/Knoll, Nr. 325). Zu IV.: 136 S. Erschienen Als Anhang zur deutschen Anti-Machiavel-Ausgabe von 1745. - Eine ausfaltbare Karte mit alt hinterlegtem Einriß, schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.