The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1745

        'Norvegiae Maritimae ab Elf-burgo ad Dronten - Pascaert van Noorwegen streckende van Elf-burg tot Dronten Gedruckt by Ren I. Ottens':.

      . kolorierter Kupferstich aus Atlas van Zeevaart b. Reinier & Josua Ottens in Amsterdam, 1745, 49 x 56,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Vgl. Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. IV (Celestial and maritime atlases and pilot books), Ren 3; - Die Seekarte zeigt die Küste von Norwegen zwischen Trontheim und schwedischer Grenze bis Oslo. - Am oberen Kartenrand große figürliche Titelkartusche mit Bewohner von Norwegen bei der Arbeit. - In der Nordsee Schiffe und Windrosen. - Unten links Meilenzeiger. - Seltene Seekarte der Amsterdamer Verleger R. & J. Ottens.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pharmacologia Theoretico-Pratica rationi et experientiae superstructa in qua Medicamentorum officinalium usitatiroum praeparatio, natura modus operandi, vires atque usus medicus perspicue describuntur ac solide explicantur.

      Berlin, Ambros Haude 1745.. 8°. 12 n.n. S., 756 S., 16 n.n. S. Index. Mit einer gestochenen Titelvignette. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und floraler Rückenvergoldung.. Ferguson I, 146 - Hirsch I, 845. - Blake 80. - Erste Ausgabe. - Cartheuser (1704 - 1777) war Professor der Chemie in Frankfurt a.M. Bekannt wurde er für seine chemischen Untersuchungen der Pflanzen. Papier durchgehend mässig gebräunt. Lederbezug am vorderen äusseren Gelenk und am Rücken angebrochen und mit Fehlstellen.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Partie Orientale du Cercle de Franconie dressee sur les Memoires les plus Nouveaux. Altkolor. Kupferstichkarte aus de l'Isles Atlas nouveau bei Covens & Mortier. Amsterdam, um 1745. 53,5 x 91,5 cm.

      1745. . Mit Kopftitel, figürlicher Kartusche oben rechts und unten links sowie ienem Meilenzeiger mit Putten.- Zeigt das Gebiet zwischen Fulda im Norden, Eger im Osten, Stuttgart im Süden und Mainz im Westen.- Hinterlegter Einriss in rechter Knickfalte.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Italia Benedictina

      Nürnberg, Homann's Heirs, 1745. "Italia Benedictina delineata". Orig. copper-engraving. Published by Homann's Heirs in Nürnberg, ca. 1745. Orig. old colouring. With ornamental title-cartouche, a cartouche with explanatory notes ("Explicatio Signorum") and a large depiction of three monks and cherubs. 47,5:56 cm.. A very decorative map of Italy, showing the location of major monasteries for men and women.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regierungskunst eines Fürsten. Mit Herrn Amelots de la Houssaye historischen und politischen Anmerkungen und dem Leben des Machiavels.

      Frankfurt u. Lzg., ohne Druckort, 1745.. 3 Werke in 1 Band. Vortitel, 204 S. - Dabei: (Friedrich II., König von Preussen). Anti-Machiavel, oder Versuch einer Critik über Nic. Machiavels Regierungskunst eines Fürsten. Vortitel, S. (205)-397 S., (3) - (Angebunden:) Historie des Anti-Machiavels. Nebst denen darüber gefällten Urtheilen. 136 S. Pergamentbd. d. Zt.. Deutsche Übersetzung von Machiavellis (1469-1527) einflussreichem Fürstenspiegel "Il Principe" von 1532 sowie angebunden der 1740 anonym und auf Französisch erschienene, durch Voltaire herausgegebene "Anti-Machiavel" des Preussenkönigs Friedrich des Grossen, dem einzigen Fürstenspiegel, der von einem Fürsten selbst geschrieben wurde. Auf Deutsch erschien der Anti-Machiavel zuerst 1741 in Göttingen und liegt hier im vierten Druck vor. - (Vorderkante des Hinterdeckels mit kleiner Abriebstelle. Mit einigen Bleistiftanstreichungen im Rand, minimale Bräunung, gutes Exemplar). - Literatur: The Complete Works of Voltaire Bd. XIX, S. 88.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gründliche Deduction Derer, so wohl in Possessorio, als Petitorio, durchgängig unbeweglich fest bestehenden Sucessions-Befugnissen, weyland der Durchlauchtigsten Fürstin und Frauen, Frauen Carolinen Christinen, vermählter Landgräfin zu Hessen, geborener Herzogin zu Sachsen-Eisenach, Erb-gräfin zu Hayhn, und Gräfin zu Wittgenstein. Vorjetzo aber Derer, in natürlicher Erbfolge von Höchst-Deroselben nachgelassenen Durchlauchtigsten Descendenten, beyderley Geschlechts; und zwar vorgängig Ihro Erstgebohrenen Prinzens, Landgraf Wilhelms Hochfürstlichen Durchlaucht, In der uralten immediaten Reichs-Graffschaft Hayn, Altenkirchischen Antheils; während Höchst-Deroselben Minderjährigkeit Von dem durchlauchtigsten Herrn Vatter, Herrn Landgraf Karl zu Hessen-Philippsthal, Entgegen gesetzt Der Ansspachischen, so genannten, Vertheidigung; oder, eigentlicher zu reden, dem, durch sich selbst entblößten, Angrund des Hochfürstl. Marggräfl. Brandenburg-Anolzbachischen richtigen Anspruchs, Und der, Jenseits zeither so wohl heimlicher, als auch gewaltsamer Weise verübten Turbation, Mit Beylagen sub Num.i. usque 112. inclusive.

      Hessen-Philippsthal: ohne Verlagsangabe, 1745.. 1. Aufl. 2 Stammtafeln, 1 Bl./584/224 S. 4°, Oledereinband auf 6 Bünden, geprägter Rückentitel, Einband fleckig, berieben und mit einzelnen Fehlstellen(Wurmfraß), Rücken am Übergang zu den Einbanddeckeln teils rissig, Innenseite beider Einbanddeckel und beide vorsätze braunfleckig und kleineren Fehlstellen durch Wumrfraß, innen teils leicht braunfleckig, ab S. 511 an den Rändern Wurmlöchrig, ohne Textverlust, ansonsten sehr gut.. Carolina Christine, Herzogin von Sachsen-Eisenach 15.04.1699 + 25.07.1743 heiratete am 24. November 1725 in Eisenach Karl I. von Hessen-Philippsthal (* 23. September 1682 in Schmalkalden; 8. Mai 1770 in Philippsthal) war Landgraf von Hessen-Philippsthal aus dem Haus Hessen. Mit ihm hatte sie folgende Kinder: Wilhelm (1726-1810), Landgraf von Hessen-Philippsthal 1755 Prinzessin Ulrike Eleonore von Hessen-Philippsthal-Barchfeld (1732-1795) Karoline Amalie (1728-1746) Charlotte Amalie (1730-1801) 1750 Herzog Anton Ulrich von Sachsen-Meiningen (1687-1763) Friedrich (1729-1751) Philippine (1731-1762)

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Goslar]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte von Italien. Nach Ordnung der Jahre, vom Anfange der Christlichen Zeit-Rechnung bis auf das Jahr 1500, aus dem Italienischen übersetzt, und hin und wieder mit Anmerckungen insonderheit zur Erläuterung der Teutschen Historie versehen. Nebst eine

      . Jacob Schuster Verlag, Lpz., 1745 - 1750. Zusammen ca. 3500 S. mit einigen gestochenen Textvignetten, original Halbpergament. Groß-Oktav (Namensstempel auf Vorsatz/gering berieben/leicht gebräunt). - Schöne komplette erste deutsche Ausgabe / Ludovico Antonio Muratori (geboren 21. Oktober 1672 in Vignola - 23. Januar 1750 in Modena) war ein bedeutender italienischer Gelehrter und Geistlicher. Die Geschichte Italiens in 9 Bänden war eines seiner wic

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Handschrift. - Andachts-Uebungen in Gebrauch Der Freyreichs Hochwohlgebohrnen Frauen Mariae Ludovicae Helenae Sophiae Freyin Von Pflummeren, gebohrnen Freyin Von Rüpplin zue Keffikon - zuesamen getragen In Anno 1745. Handgeschriebenes Andachtswerk aus Süddeutschland oder der Schweiz.

      1745,. gr. in-8vo, Titel + Frontispiz (Zeichnung des Familienwappens) + 375 num. S. + 4 Bl. + 36 leere Bl., Zeichnungen und Text komplett von Hand in brauner Tinte und teils in Farbe erstellt, barocke Titelkartusche farbig überhöht, Rahmen um Schriftspiegel gelb gefasst (auch leere Seiten), Kapitelinitialen in Silber mit verschiedenen Farbtönen hinterlegt, Text in deutscher Kurrentschrift (20-23 Linien/S.), eine gepresste Blume zw. Seiten (kein Abdruck), sehr guter Zustand, roter Maroquin-Einband mit doppelten Goldfileten auf Deckeln, Rücken auf 5 Bünde, Rücken u. Kanten mit reicher Goldprägung, 3-seitiger Goldschnitt, Innendeckel u. Vorsatz mit Augsburger Brokatpapier, Buchdeckel vereinzelt mit Kratzspuren, an den Kanten leicht berieben, sehr schönes Exemplar.. Dieses einzigartige Werk war im persönlichen Gebrauch einer Adelsfrau aus dem süddeutschen und schweizerischen Raum. Die aufwändige Handschrift mit persönlicher Widmung durch den Autor, welcher mit ,PUBAI' unterschreibt, sowie der prachtvolle Einband dieser privaten Andachtslektüre zeugen vom Selbstverständnis dieses Standes in der zweiten Hälfte des 18. Jhd. Das Reichsfreiherrengeschlecht der von Pflummern stammt ursprünglich aus dem gleichnamigen Ort bei Riedlingen und begründete in Biberach, Ueberlingen und später auch in Augsburg bedeutende Partiziergeschlechter, welche auch zahlreiche kirchliche Würdenträger hervorbrachten. Die Besitzerin dieses Buches, Marie Louise Helene Sophie Freya von Pflummern, stammt selbst aus dem thurgauischen Beamtengeschlecht der Rüpplin (auch Rüeplin oder Joner) von Keffikon aus Frauenfeld, welche u.a. im Besitz des Landammannamts des Thurgaus waren und 1722 vom Kaiser in den Freiherrenstand erhoben wurden. Der Text wurde in schöner Kurrentschrift der Zeit erstellt und enthält Morgen-, Abend- und Messgebete, sowie Gebete für Beichte und Kommunion und Marianische Andachten. Am Schluss folgen Heiligengebete, welche auf den letzten Seiten von anderer Hand ergänzt wurden (teils in lateinischer Sprache).Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Olandska och Gothlandska resa pa riksens hogloflige standers befallning forrattad ahr 1741. Med anmarkningar uti oeconomien, natural-historien, antiquiteter &c. med atskillige figurer

      Gottfried Kiesewetter, Stockholm och Upsala 1745 - First edition, 8vo, pp. [14], 344, [30]; 2 folding map plates, one folding engraved plate; additional woodcut illustrations throughout, text printed in blackletter; early 19th-century three quarter calf over marbled boards, spine ruled in gilt, gilt-lettered brown calf spine label; ex- Minnesota Historical Society with usual markings and bookplate on front pastedown; front hinge cracked, small loss to spine head, extremities rubbed and worn; bottom title page edge dampstained, later (1827) ownership signature on front pastedown, later pencil note "Erodinum Quintarium [?] Geranium," on ffep; textblock mostly fine. At head of title: "Carl Linnæi Med. & Botan. Prof. Ups."Linnaeus's diary and record of the various features of interest made during his 1741 trip to Oland and Gotland, with particular emphasis on the botanical results. This would be the first of three monographs on the author's trips through different Swedish provinces, made by order of the parliament whose aim was to inventory all the country's natural resources. It is in these pages that the first occurence of "trivial names," that is, single specific epithets in our modern sense, is found in the index of this work.BM Natural History-Linnaeus 202. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Olandska och Gothlandska resa pa riksens hogloflige standers befallning forrattad ahr 1741. Med anmarkningar uti oeconomien, natural-historien, antiquiteter &c. med atskillige figurer"

      Stockholm och Upsala: Gottfried Kiesewetter, 1745. Stockholm och Upsala: Gottfried Kiesewetter. 1745. "First edition, 8vo, pp. [14], 344, [30]; 2 folding map plates, one folding engraved plate; additional woodcut illustrations throughout, text printed in blackletter; early 19th-century three quarter calf over marbled boards, spine ruled in gilt, gilt-lettered brown calf spine label; ex- Minnesota Historical Society with usual markings and bookplate on front pastedown; front hinge cracked, small loss to spine head, extremities rubbed and worn; bottom title page edge dampstained, later (1827) ownership signature on front pastedown, later pencil note ""Erodinum Quintarium [?] Geranium,"" on ffep; textblock mostly fine. At head of title: ""Carl Linnæi Med. & Botan. Prof. Ups.""& & Linnaeus's diary and record of the various features of interest made during his 1741 trip to Oland and Gotland, with particular emphasis on the botanical results. This would be the first of three monographs on the author's trips through different Swedish provinces, made by order of the parliament whose aim was to inventory all the country's natural resources. It is in these pages that the first occurence of ""trivial names,"" that is, single specific epithets in our modern sense, is found in the index of this work.& & BM Natural History-Linnaeus 202."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        A Chart of the Coasts of Ireland and Part of England. Sold by Willm. Mount & Thos. Page on Tower Hill

      ca 1745. Grenzkolorierter Kupferstich, Darstellung: 54 x 44 cm. Seltene Seekarte von Irland und der Westküste von England. Gedruckt und herausgegeben von Mount & Page. Die Firma, gegründet 1701 in London wurde bekannt durch ihre Publikationen von nautischen Karten. Mittlefalz kaum gebräunt, winzger Kratzer in der Mitte, ansonsten gut erhalten.- Nicht in: Andrew Bonar Law, The Printed Maps of Ireland 1612-1850. Scarce chart of the coast of Ireland and the eastern part of Great Britain my Mount & Page. The company was founded in 1701 by Richard Mount (1654-1722) and Thomas Page. The name became well-known worldwide as an imprint of nautical charts. Soft fold hardly noticeable age-toned, tiny scratch in the middle, otherwise in a good condition. - Not in Andrew Bonar Law, The Printed Maps of Ireland 1612-1850.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Present Practice of Conveyancing: Or Select Precedents...

      1745. Mill, Job. The Present Practice of Conveyancing: Or Select Precedents of Conveyances, Chosen From Great Variety of Original Draughts, Drawn and Settled or Approved by Several of the Most Eminent Conveyancers; Never Before Published. With a Table of the Principal Matters. [London]: Printed by H. Lintot (Assignee of E. Sayer) for D. Browne, [et al.], 1745. [iv], 686, [14] pp. Folio (13-1/2" x 8-1/2"). Contemporary calf, blind rules to boards, blind fillets along joints, raised bands and lettering piece to spine. Moderate rubbing to extremities, a handful of minor scuffs to boards, some wear to fore-edge of front, small gauge to center, some chipping to spine ends, front hinge partially cracked, corners bumped and somewhat worn, rear hinge starting. Toning to text, light foxing to index leaves, offsetting to margins of endleaves. Early owner signature to front free endpaper, two other signatures and a small owner stamp to head of title page, another signature to head of p. 1, interior otherwise clean. Ex-library. Bookplate to front pastedown. A solid copy of a very scarce title. * Only edition. With side-notes. The precedents are arranged alphabetically. Topics include agreements, covenants, leases, mortgages, settlements and wills. OCLC locates 1 copy in North America, at Harvard Law School; ESTC locates an additional North American copy at Johns Hopkins, 2 copies in the British Isles, at the British Library and the House of Lords, and a 1746 reissue with identical pagination, which is held by the University of Nottingham and York University Law Library. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:484 (not listing 1746 reissue)..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diccionario trilingue del Castellano, Bascuence, y Latin.

      por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia, San Sebastian 1745 - First edition, 2 volumes, folio, pp. [18], ccxxix, [1], 436; [2], 392, [12]; titles printed in red and black, lexicon in double column, engraved amorial headpiece, errata leaf at the back of vol. II; full 19th-century speckled calf, red edges, double gilt-ruled borders on covers, gilt- decorated spine in 6 compartments, red and black morocco labels in 2; a few minor imperfections, hinges tender, else a very good, sound set. Bookplate of "Milton, / Peterborough." This is the first dictionary of Basque, preceeded only by Oihenartus' Notitia utriusque Vasconiae tum Ibericae tum Aquitanicae, Paris, 1638, to which was appended a Basque word list. Larramendi also compiled a Basque grammar, 1729. Entry words are in Castilian, with Basque and Latin equivalents. The 230-page introduction is an extensive history and grammar of the Basque language, the only non- Aryan language of western Europe, and a language unaffilliated with any other. Not in NUC. Not in Collison, Dictionaries of Foreign Languages; Trubner Catalogue of Dictionaries and Grammars cites only the 1853 revision. Zaunmuller, col. 28. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Rulon-Miller Books (ABAA / ILAB)]
 13.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Le cours du Rhin de Bale e Hert pres Philisbourg en 5 Feuilles. Contenant l'Alsace et Partie du Brisgau.

      Paris, Le Rouge, 1745.. 70 x 253 cm. Grenzkolorierte Kupferstichkarte, mit Kartusche oben rechts mit allegorischer Umrahmung. In 20 Segmenten auf Leinen aufgezogen.. Gut erhaltene, riesige Rheinlaufkarte von Basel bis Hert bei Philippsburg, mit Elsaß und einem Teil des Breisgaus, mit Einzeichnungen von Wald, Auen, Höhenzügen, des Straßennetzes und der größeren Städte als Grundrisse. Dem Chevalier de Brou gewidmet.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Diccionario trilingue del Castellano, Bascuence, y Latin."

      San Sebastian: "por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia", 1745. San Sebastian: "por Bartholome Riesgo y Montero, impressor de dicha M N y M.L. Provincia". 1745. "First edition, 2 volumes, folio, pp. [18], ccxxix, [1], 436; [2], 392, [12]; titles printed in red and black, lexicon in double column, engraved amorial headpiece, errata leaf at the back of vol. II; full 19th-century speckled calf, red edges, double gilt-ruled borders on covers, gilt- decorated spine in 6 compartments, red and black morocco labels in 2; a few minor imperfections, hinges tender, else a very good, sound set. Bookplate of ""Milton, / Peterborough."" & & This is the first dictionary of Basque, preceeded only by Oihenartus' Notitia utriusque Vasconiae tum Ibericae tum Aquitanicae, Paris, 1638, to which was appended a Basque word list. Larramendi also compiled a Basque grammar, 1729. Entry words are in Castilian, with Basque and Latin equivalents. & & The 230-page introduction is an extensive history and grammar of the Basque language, the only non- Aryan language of western Europe, and a language unaffilliated with any other. & & Not in NUC. Not in Collison, Dictionaries of Foreign Languages; Trubner Catalogue of Dictionaries and Grammars cites only the 1853 revision. Zaunmuller, col. 28."

      [Bookseller: Rulon-Miller Books]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Pagus Helvetiae Suitensis cum adjacentibus Terrarum Tractibus in lucem editus

      ca 1745. Kolorierter Kupferstich, Blatt: 61 x 52,5 cm, Darstellung: 57,5 x 49,5 cm. Altkolorierte Karte zeigt den Kanton Schwyz, unten Ansicht von dem Kloster Einsiedeln. Recht knepp beschnitten mit engem Bildverlust, kleine Risse im Rand, ansonsten gut erhalten. Aus einem plano gebundenem Atlas, ohne falte. Contemporary coloured map of Canton of Schwyz with a view of Einsiedeln Abbey. Right margin trimmed to image, small tears in white margins. From a plano bound atlas, without a fold.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Circuli Bavarici Nec non Finitimarum ac insertarum Regionum in Mappa exhibita et aeri incisa a Tob. Conrado Lotter cum Grat. Et Priv. SRI................. Grenzkolorierte Kupferstichkarte mit großer Kartusche und reicher figürlicher Staffage (Wappen und allegorischen Figuren) . Dazu : "Erklärungen der auff der Landcharten verzeichneten Zahlen" , zweispaltige Erläuterungen eingefaßt von einer Bordüre. Zusammen 2 Blatt.

      (Augsburg), Tob. Conrado Lotter., ohne Jahr ( nach 1745 - 1770 ).. Blattgröße je ca. 58 cm x 51 cm. Die Karte zeigt 208 militärische und geschichtliche Ereignisse zur Geschichte des Römisch-Germanischen Reiches in Bayern. Beide Blätter auf Büttenpapier mit Wasserzeichen. Auf der Rückseite der Landkarte ist ein ca. 15,5 x 19,8 cm großer, kolorierter Kupferstich montiert (Marc. Engelbrecht excud.), mit handschriftlicher Umrandung und handschriftlichem Text. Beide Blätter mit kleinen Randbeschädigungen, die Landkarte mit einigen kleinen Löchern entlang des verso montierten Stiches. Einige bräunliche Fleckchen. Insgesamt guter Erhaltungszustand. Seltene Karte mit dem dazugehörigen Textblatt.. Auf Wunsch erhalten Sie gerne weitere Bilder.

      [Bookseller: Antiquariat, Kunst und Antik im OPUS]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Unterricht von Krafft und Würckung des frischen Wassers in die Leiber der Menschen, besonders der Krancken bey dessen innerlichen und äusserlichen Gebrauch, aus Vernunfft-Gründen erläutert. Breslau u. Leipzig, D. Pietsch 1743. 8°. 172 S., mit gestoch.Frontispiz, Pbd. d. Zt.

      . . Martin S.370ff. - Waller 3929 (nennt 2. Aufl. 1745) - vgl. Gerrison-M. 1987 (E.A. v. 1737).- Zweite Auflage, vermehrt um einen Anhang mit 18 Krankengeschichten und Auszügen aus den Schriften von Floyer u. S. Hahn.- "The treatment of fevers by means of the cold pack was revived by S. Hahn and by his son J. S. Hahn; in his treatise the latter advised the use of water in all diseases" (Garrison-M. ).- Johann Siegmund Hahn (* 13. November 1696 in Schweidnitz; 27. Juli 1773 ebenda) war - gemeinsam mit seinem Vater - der Wegbereiter der naturheilkundlichen und der wissenschaftlichen Hydrotherapie in Deutschland.- Etw. fleckig, tls. kl. Wurmgang im Rand, Ebd. etw. berieben u. bestoßen

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Veteris et Moderna urbis Romae Ichonographia et Accurta Designatio

      Augsburg, Seutter, Matthäus, 1745. "Veteris et Moderna urbis Romae Ichonographia et Accurta Designatio". Orig. copper-engraving by M. Seutter, Augsburg, ca. 1745. Orig. old colouring. With title above, 2 figure cartouches, a coat of arms, views of the Seven Churches, description and devices of the 14 districts, as defined by Benedictus IV in 1743 and ornamental cartouche with description and inset plan of the seven mountains of the ancient city of Rome ("Die 7 Berge de Alten Statt Rom"; 5:7,5 cm). 50:57 cm.. A very decorative birds-eye-view of the city of Rome.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paderborn

      . Recens Et Accurata Designatio Episcopatus Paderbornensis. Altkolorierter Kupferstich v. T. C. Lotter b. Matthäus Seutter in Augsburg um 1745, 49 x 54,5 cm - wir garantieren für die Echtheit. Mit großer Gesamtansicht von Paderborn.- Tadelloses Exemplar mit kräftigem Kolorit.

      [Bookseller: Kunsthandlung Johannes Müller]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Senckenbergische Sammlung von ungedruckt- und raren Schriften, Zu Erläuterung derer Rechte und Geschichten von Teuschland. Vier Theile samt Vorrede und General-Register.

      Frankfurt am Mayn, Johann Friedrich Fleischer, 1745-1751.. 4 Bände in 2 (so komplett). 8° (17.5x10), Band I/II: [28] Bl.,319 S., [8] Bl.,299 S., mit Frontispiz, 1 ganzseitigen Tischordnung und 3 (2 gefaltete) Tafeln mit 13 Siegel-Abb.; Band III/IV: [8] Bl., 368 S.; [20] Bl., 268 S., [6] Bl.; [so komplett] einheitl Ldrbde d.Zt. mit 2 farb RSchildern und reicher goldRPräg, dreiseitiger Rotschnitt, KammMarmorVorsätze, Deckel mit 3 kleinen oberflächl Wurmgängen, sonst schönes gepflegtes Exemplar, fest und sauber,. [ADB 34; 1 f].- Heinrich Christian Senckenberg (1704-1768) dt. Jurist und Staatswissenschaftler, Verfasser zahlreicher Schriften und Quellensammlungen zur Rechtsgeschichte.-- (Gesamttitelblatt sowie Einzeltitel mit UT: Zu Erläuterung des Staats= des gemeinen bürgerlichen und Kirchen-Rechts, Wie auch Der Geschichten von Teutschland).-- enthält ERSTER BAND: I.Zwanzig Stücke alte Reichs-Urkunden.- II.Beschreibung des Reichs-Tags von 1495.- III.Beschreibung des Reichs-Tags von 1505 durch Jorg Brandenburg.- IV.Johann Meischners Beschreibung des Reichs-Tags von 1566.-- ZWEITER BAND: I.Diarium Ludovici Comitis Wittgensteinii continens Acta Jusicii Aulici in Commitiis 1570.- II.Kayserliche Proposition auf dem Reichstaf 1582.- III.Chur-Pfälzische Relation von dem Reichstag 1613.-- DRITTER BAND: I.Protocolum von dem 1575 in Regensburg gehaltenen Churfürsten und Wahltag.- II.Sechzehen denckwürdige Schreiben so im Anfang vorigen Seculi zwischen K. Rudolpho II. und einigen Ständen gewechselt worden.- III.Verschiedene Lehens und andre Uhrkunden des ausgestorbenen Hauses von Heußenstamm / von 1291 bis 1639.-- VIERTER BAND: I.Oratio Enee Syllvii Episcopi Senensis coram Calixto Papa III de obediendia Friderici III. Imperatoris 1455 ex vet Impresso.- II.Acta Publica Kaysers Maximiliani I. Gesanschafft nach Moskau, dessen Einrichtung des Hofraths und Tod, sodann die Polnische Heirats-Abrede von 1530 mit Ferdinandi I. ältesten Prinzessin betr e MS.- III.Georgii Sauromanni Caesaris in urbe Procuratoris, ad Hispanos de Caroli V.itinere in Germaniam Oratio Hadriano Electo Pnt Max cum aliis. Ex vetere Impresso Romano.- IV.Siegmund Grafen von Herberstein Relation von dem Churfürstentag 1534 und kurz darau gefolgten Cadanischen Vertrag ex Msto.- V.15 alte Dokumente aus dem 12.-15.Jahrhundert, welche größesten Teils die teutsche Rechte und Reichs-Sachen erläutern.-

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les OEconomiques. [RARISSIME COPIE MANUSCRITE A L'EPOQUE].

      Sans lieu ni date [vers 1745].. In-folio (350 x 230 mm), pleine basane marbree, dos a nerfs orne de caissons fleuronnes (plats epidermes), 212 feuillets n.ch. Belle copie manuscrite executee vers 1745, d'une fine et reguliere ecriture de la main d'un secretaire, extraits choisis des "Oeconomiques", l'oeuvre fondatrice de Claude Dupin donnee comme l'un des ouvrages precurseurs des physiocrates, en particulier sur les questions de fiscalite, d'agriculture et de commerce. Ne a Chateauroux, financier et economiste, Claude Dupin devint fermier general en 1726. Il eut un temps J.-J. Rousseau comme secretaire (1745-1751) et est l'arriere-grand-pere de George Sand. "Les OEconomiques" furent publies en 1745 a 12 ou 15 exemplaires, pour etre distribues a des amis. Trois exemplaires seulement semblent avoir ete transmis. "Nourri de nombreuses lectures, d'une culture economique, legislative et fiscale solide et de sa propre experience dans l'administration des finances, Claude Dupin developpe [dans cet ouvrage] une reflexion economique personnelle, coherente et pragmatique, dont il expose les grandes perspectives (...). L'oeuvre s'inscrit dans le contexte de la genese de la pensee liberale en France, dont la definition theorique est donnee au milieu du siecle par Quesnay dans le 'Tableau economique'. Les positions defendues par le fermier general en matiere d'agriculture et de commerce des bles lui ont valu d'etre cite au nombre des precurseurs de ce mouvement d'idees" (Julie Ladant, 'Le fermier general Claude Dupin'. These, Paris, Ecole nationale des Chartes, 2000). Contient les chapitres suivant : Definition et idee generale de l'Office - Domaines - Sur le Tabac - Sur les Aydes - Sur la gabelle - Sur la Taille et les Impots, Etat des revenus et de la depense du Roy, pendant l'annee 1724. Parfait etat interieur, parfaitement calligraphie sur beau papier..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Grund-Riss und Prospect der Königlichen Dänischen auf der Küste Choromandel in Ost-Indien belegenen Vestung und Stadt Dansburg u. Trankenbar nach dem geometrischen Entwurf derer Königl. Dänischen Evangelischen Herren Missionarien alda in gegenwärtiger Carte vorgestellet von I.E.R. in Kupfer gestochen u. verlegt von Matthaeus Seutter Sr. Kayserl Maj. Geographo in Augspurg.'.

      . altkol. Kupferstich v. I.E.R. b. Matthäus Seutter in Augsburg, n. 1745, 50 x 57 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 11, Nr. 287. - Zeigt einen großformatigen Stadtplan; darunter Gesamtansicht von Trankebar mit Fort Dansborg. - Links und rechts Erklärungen. - Oben links und rechts neben dem Stadtplan zwei Titelkartuschen in deutscher und lateinischer Sprache. - Perfekter Zustand!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Accurater Geographischer Entwurf Der Königlichen Dänischen Auf der Küste Choromandel in Ost-Indien belegenen Stadt und Vestung Trankenbar oder Tarangenbadi u. Dansburg nebst denen dazu gehörigen Flecken und Dörfern, auch etlichen angräntzenden Orten u. Gegenden des Königl. Tanschaurschen Gebiets aus denen eingesandte Berichten der Königl. Dänischen Evangel. Missionarie in Ost-Indien mit besondern Fleisse geometrisch verfertiget, und darauf in gegenwärtiger Carte ans Licht gestellet von I.E.R. in Kupfer gestochen u. verlegt von Matthaeus Seutter, Sr. Kayserl. Maj. Geographo in Augspurg.'.

      . altkol. Kupferstich v. I.E.R. b. Matthäus Seutter in Augsburg, n. 1745, 50 x 57 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Sandler, Johann Baptista Homann, Die Homännischen Erben, Matthäus Seutter und Ihre Landkarten, S. 11, Nr. 266. - Zeigt eine Umgebungskarte mit Stadtplan von Tharangambadi (Trankebar). - Oben links Titelkartusche. - Links und rechts Erklärungen. - Zusätzlich liegt ein Blatt in derselben Größe mit Geschichte und Erklärungen der Situation in Trankebar bei (50 57 cm) in deutscher und lateinischer Sprache ('Geographische und Historische Beschreibung dieser Geometrischen Charte von der Königlichen Daenischen Colonie Trankenbar Grund und Boden, und der Küste Choromandel'). - Tadelos erhalten!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Allerhand nützliche Versuche, dadurch zu genauer Erkäntniß der Natur und Kunst der Weg gebähnet wird, denen Liebhabern der Wahrheit mitgetheilet.

      Halle, Renger, 1745-1747.. 3 Bände. Titel, (12), 599, (9) SS. Titel, (12), 568, (8) SS. Titel, (12), 625 (recte: 624), (8) SS. Alle Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit zus. 3 gest. Frontispizen und 49 mehrf. gefalt. Tafeln. Pergamentbände der Zeit mit goldgepr. Rückenschildchen. Dreiseitiger Rotschnitt. 8vo.. Etwa vierte Ausgabe (EA 1721-29). - Enthält Untersuchungen zur Physik und Chemie mit Anleitungen zu zahlreichen Experimenten, letztere durch Kupfertafeln illustriert. "Wolff here describes in detail his simple, chiefly wooden instruments, with which he carried out his experiments" (Faber du F.). Der Leibniz-Schüler Wolff (1679-1754) gilt als "der bedeutendste Philosoph der deutschen Aufklärung" (DBE); "siebzig Jahre vor Kants berühmtem aufklärerischem Appell schrieb Wolff: 'Jeder sollte nach so hurtigem Gebrauch der Kräfte des Verstandes streben, als nur immer möglich ist'" (Metzler Phil. Lex.², 931). - Schönes, kaum gebräuntes Exemplar. - Heinsius IV, 451. Vgl. Poggendorff I, 1355. Ackermann V, 1313. Faber du Faur II, 1577a.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Interessanter Sammelband, enthält folgende Schriften: I. Memoires pour servir a l'histoire de Brandebourg. De Main de Maitre. Imprime pour la Satisfaction du Public, 1750. II. Memoires pour servir a l'histoire de la maison de Brandebourg, precedes d'un discours preliminaire , & suivis de trois dissertations, sur la religion, les moeurs , le gouvernement du Brandebourg, & d'un quatrieme sur les raisons d'etablir ou d'abroger les loix. Berlin und Den Haag, Jean Neaulme, 1751. III. Dissertation sur les raisons d'etablir ou d'abroger les loix, par l'auteur des Memoires de Brandebourg. Frankfurt und Leipzig, 1751. IV. Historie des Anti-Machiavels. Nebst denen darüber gefällten Urtheilen. Frankfurt und Leipzig, 1745.

      . Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung (Einband etwas berieben), 16 x 10 cm.. Zu I.: (3) Blätter, 124 S., mit dem gest. Portrait des Königs, das laut Leithäuser in vielen Ausgaben fehlt und 'Suite des memoires ...', (1) Blatt, 133 S. (Leithäuser/Knoll Nr. 78 und 81). Zu II.: XXIII, (1), 403 S. mit 2 ausfaltbaren Karten und 2 ausfaltbaren genealogischen Tafeln. (Nach Leithäuser/Knoll, S. 16 ist dies die zweite Variante des autorisierten Nachdrucks in Duodez, mit dem gedruckten Erratavermerk). Zu III.: 62 S. (Leithäuser/Knoll, Nr. 325). Zu IV.: 136 S. Erschienen Als Anhang zur deutschen Anti-Machiavel-Ausgabe von 1745. - Eine ausfaltbare Karte mit alt hinterlegtem Einriß, schönes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Les Environs de Czaslau avec le Plan de la Bataille du 17. May 1742 entre les Autrichiens et les Prussiens.",

      um 1745.. . Anonymer Manuskriptplan der Gegend um Czaslau (heute Caslav) und Kuttenberg (heute Kutna Hora) mit der Schlachtaufstellung sowie den Aufmarschwegen, Legende (A-K) und Organisationsplan beider Heerführungen. Aquarell auf Tusche, um 1745. 31,5 x 34,3 cm. - Mit einer dem Alter üblichen Bräunung, wenigen Stockflecken, einige winzige Wurmlöcher; geglättet, die Farben frisch, der Plan mit einem kräftigen Tuschrand. - Die Karte ist gesüdet. Die Schlacht am 17.Mai 1742 zwischen den Preußen unter Friedrich dem Großen und den Österreichern unter Karl von Lothringen, die heute nach dem genauen Ort des Geschehens Chotusitz benannt wird, beendete den ersten Schlesischen Krieg (1740-42) durch den anschl. Frieden von Breslau. Karl von Lothringen verlor diese entscheidende Schlacht trotz numerischer Überlegenheit, da er die preussische Armee in einem Überraschungsmoment angreifen wollte, diese jedoch in Schlachtordnung vorfand und letztlich an seiner linken Flanke geschlagen wurde. Österreich musste darauf nahezu ganz Schlesien Preussen überlassen.

      [Bookseller: Antiquariat Tobias Müller]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Avantures Von Deutsch Francos mit all sein Scriptures und mit viel schoen Kuffer-Blatt viel lustigk tzu les ... 5 Bl., 568 S., 3 Bl. Mit gestoch. Porträt, gestoch. Titel und 9 doppelblattgr. Kupfertafeln, davon l mit ausklappbarem Teil, von C. F. Boetius nach J. A. Richter. Kl.-4°. Pergamentbd d. Z. mit handschriftl. Rückentitel.

      Dresden, Leipzig, Wien, Prag, Nürnberg, Johann Georg Lochner, (in Rebusform: 1745).. . Zweite Gesamtausgabe der kuriosen Schriften Trömers in dessen deutsch-französischem Kauderwelsch mit ebenso kuriosen Kupfern. Die Tafel vor Seite 1 mit aufklappbarem Teil. Sie zeigt einen aufklappbaren Raritätenkasten, so dass man das Innere sehen kann. "Trömer hatte Talent für realistische Schilderung: Spuren davon zeigt sogar die Beschreibung der endlosen Hoffeste für Friedrich Wilhelm I. und den künftigen großen Friedrich, im höheren Maße mancher Dresdner Redouten oder pomphafter Opern und Balletts, der Leipziger Fischerstechen und Studentenmusiken. Der Deutschfranzos versteht es, den sächsischen Bauern vor dem Prunktheater, die Nürnberger Kräutlerin, das Danziger Fischweib in echter landskräftiger Mundart reden zu lassen. Grobianisch aber lustig malt er den Hausknecht, der die mit Vogelleim bestrichene Abtrittsbrille am Gesäß fortschleppt; der komischen Fopperei mit dem Hansarsch von Rippach verdankt er ein Winkelchen in den Faust-Commentaren ... Für die Belagerung Danzigs bietet T. manchen frischen Zug ... Lessings Figur des Riccaut in 'Minna von Barnhelm' ist wohl von der Sprache des Deutsch-Franzos beeinflußt" (ADB). Trömer (1698-1756) hatte mit diesem lustigen Buch großen Erfolg. Er war von Hause aus Buchhändler, kam weit herum, lebte zeitweise an verschiedenen Höfen, vor allem dem Dresdner und Petersburger, und starb in Dresden. "Unter den sächsischen Büchern des Rokoko ist an erster Stelle ein Buch zu nennen, das noch wesentliche Merkmale des Barock aufweist ... Ebenso kurios wie der die Festlichkeiten Augusts des Starken beschreibende Text sind auch die doppelseitigen Kupfertafeln, die Boetius und Busch nach Vorlagen des Dresdener Zeichners, Architekten und Finanzkondukteurs J. A. Richter stachen. Jedes Blatt bringt geistreiche Scherze" (Lanck.-Oehler). - Gering gebräunt, wenige Blatt geringfügig ausgebunden. Vordergelenk gebrochen. Breitrandiges Exemplar. Exlibris und handschriftlicher Besitzeintrag aus dem Jahr 1751. - Goed. IV l, 40,12. Faber du Faur 1720. Jantz 2532. HdB NF 915.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('De Stad Utrecht, van het Paarden Veld te zien').

      . Kupferstich v. J.C. Philips n. Jan de Beyer, dat. 1745, 16,5 x 40 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Arith- und Geometrischer Wurtzel- Mann Welcher auf dem, nicht iedermann bekannten, sehr hohen Berge derer Mathematischen Wissenschafften die daselbst befindlichen Arith- und Geometrischen Wurtzeln, als: Radicem quadratam, cubicam, Zensizensicam, Surdesolidam, Zensicubicam, bisursolidam, Zensizensicam... + M. Christian Beschecks, Anfahender Rechen-Schüler Das ist: Eine deutliche Anweisung, wie man einen Schüler, so bald er den Anfang zum Lesen gemacht, zu der edlen Rechen-Kunst sowol in ganzen als auch gebrochenen Zahlen, Erstlich durch kindische, und hernach durch nützliche im häuslichen Wesen täglich vorkommende Exempel, anführen, und ihn zu dieser unentbehrlichen Wissenschaft beyzeiten spielend praeparieren soll. Zum Anhange sind auch etliche curiöse und lustige Aufgaben beygefüget, zur Ergötzung der Lehr-begierigen Rechen-Schüler. VII. Edition. Mit gestochenem Frontispiz-Kupfer, zahlreichen Kopf- u. Schlußvignetten, Rechenfiguren u. 28 gefalt. Tabellen im Anhang. Zwei Werke in einem Band

      Zittau/Leipzig, Johann Jacob Schöps, 1745 & 1748,. GLDr.der Zeit auf 4 Bünde, [10], 184 S.; [9], 215 S., [1], Beilagen, kl.-8° mit Rückenschildchen. Einband wenig berieben u. abgegriffen. minimal gelockert.; Fußkapital wegen Wurmfraßspur leicht eingerissen. Ecken gering beschabt. Frontispiz mit kleinem Loch beschädigt. Besitzeranmerkungen mit Bleistift auf Vorsatzplatz. Beilagen stellenweise auf Rändern minimal eingerissen. Seiten durchg. minimal altersgebräunt. Ansonst sehr gut erhaltenes Exemplar. * Our books are stored in our warehouse, not in the shop. Please notify beforehand, if you want to visit us and see a specific book. Unser ZVAB-Bücher-Bestand befindet sich in unserem Lager am Stadtrand Prags, nicht in unserem Geschäft. Bitte, teilen Sie uns vorher mit wenn Sie uns besuchen möchten und bestimmtes Buch auswählen wollten *.

      [Bookseller: Antikvariát Valentinská]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Natürliches Zauber-Buch. Oder: Neu-eröffneter Spiel-Platz rarer Künste, in welchem nicht allein alle Taschen-Spieler und andere curiöse Mathematische und Physicalische Künste, sondern auch die gebräuchlichen Karten-Würffel-Billard und andere Spiele, auf genaueste beschrieben, und mit vielen Figuren erläutert werden. Mit Königl. Pohlnisch und Churf. Sächs. Privilegio.

      Nürnberg, bey Joh. Adam Stein und Gabriel Nicolaus Raspe, 1745.. 4 Bll., 688 S., 20 Bll., mit zahlreichen Fig. u. Holzschnitten, Kl.-8°, Ledereinband d. Zt. mit 4 Bünden u. mit 1 Schließe (von 2). Ackermann I/782; Rosenthal 6965 (zu einer anderen Ausg.). - Die dtsch. EA erschien 1702. - Etwas bestossen u. berieben; eine fehlende Metallschließe; die ersten 3 Bll. etw. lappig; Frontispiz am Rand transparent stabilisiert; fast durchgängig etwas fleckig u. tlw. mit kl. Randläsuren; S. 315/16 nur halb erhalten u. blanko ergänzt, Kopien vor- u. nachgebunden (Restaurierung vor ca. 30-40 Jahren); unpaginiertes Register mit kl. Bleistiftnummern; sonst ein gutes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan de la Ville de Gand

      Paris, G. L. le Rouge, 1745. 31,4 : 46,5 cm.. Seltener Plan von Gent in der belgischen Provinz Ostflandern von G. L. Le Rouge. Zeigt die Stadt mit Fort und den angrenzenden Strassen. Rechts oben der Titel. Mit einer Kompassrose und einem Meilenzeiger. Nach Westen ausgerichtet. - Sehr gute Erhaltung. - A rare plan of Ghent in the province of East Flanders by Le Rouge. Showing the fortified city with the adjacent streets. Title top right. With a compass rose and mileage scale. Oriented to the West. - Very good conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Diurnale Chori Sive Horae Diurnae Breviarii Romani Cum Tonis Psalmorum, Melodiis Antiphonarum, Hymnorum, Resp. br. Benedicam &c. Ad Usum Omnium Ecclesiarum, Praecipue vero Dioecesis Basileensis, Novorum Sanctorum hucusque a SS. Pontificibus concessis officiis, aliisque ad Ecclesiastici cantus Directionem necessariis Observationibus auctum, ac non modico labore, & diligentia pristino Candori restitutum. [angebundene Handschrift:] Supplementum ad Diurnale chori omnia novissima festa in se continens.

      Friburgi in Brisgoia [Freiburg im Breisgau], Sumptibus Francisci Xaverii Schaal [Franz Xaver Schaal], Typographi. Anno MD CC XL V. [1745]. Oktav (16,5 x 10,5 cm), schwarzer Kalsblederband der Zeit mit zarter Rückenvergoldung, Blindprägeschmuck und marmoriertem Schnitt, Titelblatt in Rot und Schwarz, (50), 1024 S.; 148, (19) S.. Einband gering berieben, Vorsätze leicht gebräunt, Innengelenke minimal gelockert, innen leicht fingerfleckig - kleiner Besitzvermerk "Kössing" auf Vorderspiegel, d.i. mit hoher Wahrscheinlichkeit Friedrich K. Kössing (1825-1894), katholischer Theologe und Professor der Moraltheologie, allgemeinen Religionslehre und theologischer Encyklopädie an der Universität Freiburg (siehe ADB 51, S. 341-342) - OCLC-Nr.: 165615604 - Das Gesang- und Gebetbuch für die Diözese Basel enthält auf dem ersten Blatt recto die gedruckte "Approbatio" für die theologische Fakultät der Universität Freiburg. - Das prächtige Supplementum ist durchgängig in Rot und Schwarz geschrieben und geschmückt mit zahlreichen Initialen. Im ersten Teil werden die Feiertage monatlich aufgelistet, der zweite Teil besteht aus Gesängen mit entprechenden Noten und Gebeten.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Wolfgang Rieger]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Karte des Gebietes zwischen dem Lechlauf im Westen, Fürstenfeldbruck im Norden, Holzkirchen im Osten und Ettal im Süden. Im Mittelpunkt liegt das Fünfseenland mit Ammer-, Pilsen-, Wörth-, Weßlinger- und Starnberger See, aber auch Staffel-, Kochel- und Walchensee sowie der Isarlauf sind detailliert dargestellt.

      . Kol. Kupferstich von J.C. Back nach W.C. Buna bei Broenner, Frankfurt, 1745, 56 x 53 cm.. Cartographia Bavariae S. 70. - Blatt 7 der neunteiligen, nach Apian gestochenen Wandkarte "Exactissima Statuum Totius Ducatus Bavariae Tabula Secundum", herausgegeben von Wilhelm C. Buna. Die Orte sind als Grundrißdarstellungen eingetragen, ebenso sind Verkehrswege und kriegsgeschichtliche Ereignisse enthalten. - Tadellos erhaltene Karten in frischem Kolorit. Gerahmt. Sehr selten und gesucht!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Karte des Gebietes zwischen Freising im Westen, Abensberg im Norden, Landau im Osten, Neuötting und Markt Schwaben im Süden; im Zentrum der Isarlauf mit Landshut.

      . Kupferstich von J.C. Back nach W.C. Buna bei Broenner, Frankfurt, 1745, 56 x 53 cm.. Cartographia Bavariae S. 70. - Blatt 5 der neunteiligen, nach Apian gestochenen Wandkarte "Exactissima Statuum Totius Ducatus Bavariae Tabula Secundum", herausgegeben von Wilhelm C. Buna. Die Orte sind als Grundrißdarstellungen eingetragen, ebenso sind Verkehrswege und kriegsgeschichtliche Ereignisse enthalten. - Rechts und links knapprandig, sehr selten und gesucht!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Der) Geschickte und wohlerfahrne Brandwein-Brenner, welcher eine zulängliche Nachricht ertheilet auf was Art und Weise das Distillieren auf das bequemeste anzustellen, und wie die allherrlichsten Acquavita und gebrannten Wasser auf das kräftigste zubereitet werden; Nebst einem Unterricht, von rechter Zubereitung des Coffeegetränkes. Deine beygefüget das in Confect und Backen sich übende Frauenzimmer, welche zeigen, wie die Früchte einzumachen, und die delicatesten Confitüren, Latwergen, Zuckergebackenes, Pfeffer, Honig, Leb-Kuchen und Torten zu verfertigen sind. Alles mit aufrichtiger Feder beschrieben und mit Registern versehen.

      Leipzig, A.B. Martini, 1745.. 4. vermehrte Auflage. Kl. 8°. [3] Bl. [1] Bl.w., 132 SS., [6] Bl.(Register). Mit 3 Textholzschnitten, Titel in rot/schwarz. Angeb.:[Buonanni, Ph.], Neuer Tractat von Firniß- Lacquir- und Mahler-Künsten. 160 S., mit 4 Tafeln, Titel in rot/schwarz. Ldr. d. Zt. Leicht gebräunt. Einband berieben Deutsch;. I: Nicht bei Weiss und anderen gastronomischen Bibliogra phien oder Sammlungen. Selten. Behandelt auf S.1 - 57 das Brennen und Destillieren; S. 58 - 76 den Kaffee (Vom Coffee-Brennen); S. 76 - 108 Süss-Speisen, Confitüren und Einmachen von Früchten; der letzte Teil (Anhang) gibt verschiedene Hausmittelchen gegen allerei Krankheiten. II: Vgl. De Backer/S. II, 383 (ital. EA. 1720) und Schießl 913 (dt. EA.1727).- Anleitungswerk zur Herstellung versch. Firnisse, bearbeitet von "J.J.R." nach dem 1720 erstmal erschienen Trattato sopra la vernice, von Ph. Buonanni. Die Kupfer mit den Öfen und Schmelzvorrichtungen. - Fehlt der separate Anhang mit der Beschreibung von Gummi, Kopalharz und Bernstein.

      [Bookseller: Antiquariat "Kochkunst Bibliothek"]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Karte des Gebietes zwischen Sulzbach und Pfreimd im Norden, Straubing im Süden, Neumarkt im Westen und Cham im Osten; mit schöner Darstellung des Laufs der Donau und ihrer Zuflüsse.

      . Kupferstich von J.C. Back nach W.C. Buna bei Broenner, Frankfurt, 1745, 56 x 53 cm.. Cartographia Bavariae S. 70. - Blatt 2 der neunteiligen, nach Apian gestochenen Wandkarte "Exactissima Statuum Totius Ducatus Bavariae Tabula Secundum", herausgegeben von Wilhelm C. Buna. Die Orte sind als Grundrißdarstellungen eingetragen, ebenso sind Verkehrswege und kriegsgeschichtliche Ereignisse enthalten. - Links etwas knapprandig, sehr selten und gesucht!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Ducatus Juliacensis, Cliviensis et Montensis, ut et Principatus Meursiani et Comitatus Zutphaniensis".

      . Altkol. Kupferstich von M. Seutter, um 1745, 57 x 49,5 cm.. Die flächenkolorierte Karte zeigt die Herzogtümer Jülich, Kleve und Berg und die Grafschaften Moers und Zutphen. Mit großer, altkolorierter Kartusche mit fünf Wappen. - Die Ecke links oben professionell angesetzt, zartes Flächenkolorit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mathematischer Atlas, in welchem auf 60 Tabellen alle Theile der Mathematic vorgestellet.

      Augsburg: Johann Andreas Pfeffel. 1745. 34 x 28 cm. Vorbericht (Doppelblatt) u. 60 Tafeln. Mit gestochenem Doppeltitel von I. G. Pinz nach I. W. Baumgartner und 60 (43 kolorierten) doppelblattgr. Kupfertafeln. HLdr. mit Rückenschild.. Jeweils zwei Kolumnen Text umgeben das große Mittelfeld mit Darstellungen von Schemata, Skizzen, Figuren bis hin zu Objekten aus dem Alltag und ganzen Szenen der praktischen Anwendung: Arithmetik, Geometrie, Trigonometrie, Astronomie, Geographie, Navigation, Optik, Farbspektrallehre, Mechanik und Physik, aber auch Anleitungen zum Festungsbau, der Zivilbaukunst, Artillerie, Kartographie, Gnomonik u.v.m. - Einband berieben, Hinterdeckel zur Hälfte ohne Bezugspapier, Titelblatt im Bug etwas eingerissen, teils geringf. braunfleckig, ab Tafel 48 schwach wasseserrandig (vorderseitig kaum wahrnehmbar), erst zum Schluß mit auch auf den Vorderseiten wahrnehmbarem Wasserrrand, Innendeckel mit Antiquariatsschildchen "Lange & Springer, Berlin" - insgesamt gutes Exemplar mit frischem Kolorit

      [Bookseller: Antiquariat am St. Vith]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die durch Theorie erfundene Practic, Oder Gründlich-verfasste Reguln deren man sich als einer Anleitung zu berühmter Künstlere Zeichen-Wercken bestens bedienen kan. Verschiedene Auflagen. 3 Teile in 1 Band.

      Nürnberg, Bieling, 1745-, 1747.. Folio, circa 37,8 x 23,5 cm. Gestochenes Frontispiz, 14 (6, 4, 4) Bll., 54 (18, 18, 18) Kupfertafeln Leder d. Zt. mit Rückenvergoldung. Kat. Ornamentstichslg. 4628/9. Das klassische Zeichenlehrbuch mit zusammen 54 Kupfern als Vorlagen. - ANGEBUNDEN: II. Preissler, J.D. Gründliche Anleitung welcher man sich im Nachzeichnen schöner Landschaften oder Prospecten bedienen kan... 3. Auflage. Nürnberg, Bieling, 1746. 2 Bll., 16 Kupfertafeln. Kat. Ornamentstichslg. 4631 - III. Cesio, Carlo. L'Anatomia dei Pittori, Das ist: deutliche Anweisung und gründliche Vorstellung von der Anatomie der Mahler... mitgetheilet v. J. D. Preißlern... 3. Auflage. Nürnberg, Bieling, 1743. 2 Bll., 16 Kupfertafeln. Vgl. Choulant, Anatom. Abb. 98 u. Th./B. VI, 316. - Drei Lehrbücher mit vielen Kupfern in einem Band. Das zweite Werk ohne Frontispiz, sonst komplett.. - Etwas gebräunt und fleckig, vereinzelt tintenfleckig, Einband berieben und bestossen, insgesamt mit Gebrauchsspuren, aber ordentlich.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        El Orinoco ilustrado, y defendido, historia natural, civil, y geographica de este gran rio, y de sus caudalosas vertientes; govierno, usos, y costumbres de los Indios sus habitadores, con nuevas, y utiles noticias de animales, arboles, frutos, aceytes, resinas, yervas, y raices medicinales... Secunda impression, revista, y aumentada por su mismo autor, y dividida en dos partes.

      1745. Madrid, Manuel Fernandez, 1745. 4to (220 x 150mm). pp. (48), 403, (5); pp. (8), 412, (16), with 1 large engraved folding map of the Orinoco and 2 engraved plates. Contemporary limp vellum, with contemporary manuscript title on spines (remains of ties). A very fine copy of the second enlarged edition. The first edition was published in 1741. Jose Gumilla (1686-1750), Spanish Jesuit, stayed for 30 years at the Orinoco missions and was the first to publish a comprehensive account on the Orinoco river, its people, tribes and natural history. "The work of father Gumilla is one of the most curious and interesting hitherto published upon the country of the Orinoco." (Sabin 29276). "He travelled widely on the Middle Orinoco and had ascended to Apure, Arauca and Meta rivers... and in 1741 published what was the first descriptive account of the Orinoco and its tributaries... In his book Gumilla spoke bitterly of the slave traders who invaded his country" (Howgego p. 464). The present work is based on Gumilla's personal observations as well as material he found in manuscripts left by fathers Mercado and Ribera. The beautiful engraved folding plate shows the Jesuit missions, towns and tribes along the Orinoco. Sabin 29275; Leclerc 1471..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Inferioris Comitatus Cattimelibocensis delineatio geographica una cum confiniis Edentibus Homann. Her. C.P.S.C.M.G. A°. 1745':.

      . Altkol. Kupferstich b. Homann Erben in Nürnberg, dat. 1745, 43 x 55,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Hellwig, Mittelrhein u. Moselland im Bild alter Karten 95. - Zeigt die niedere Grafschaft Katzenelnbogen mit dem Gebiet zwischen Koblenz, Hadamar/Runkel, Lorch und Wiesbaden sowie den Rheinlauf von Lorch bis Koblenz. - Unten links Titelkartusche, darüber Erklärungen. - Die Karte mit zusätzlicher Titelkopfleiste.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ducatus Silesiae Tabula Geographica prima, Inferiorem eius partem. Oben rechts dekorative Kartusche mit Wappen, Meilenzeiger und Legende.

      Nürnberg, 1745.. Altkolorierter Kupferstich. 40x56,5. Mit restaurierten Randeinrissen.. Homann- Erben, (tätig von 1730-1813) Kupferstecher.

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les Entretiens physiques d'ariste et d'eudoxe, ou physique nouvelle en dialogues, qui renferme precisement ce qui s'est decourvert de plus curieux & de plus utile dans la nature.

      Paris, David & Durand, 1745.. Septieme edition. 8°. XXIII, 414 (6) S.; (2), IV, 452 S.; (4) III (1), 376 (2), XXIV S.; IV, 442 S. Mit 99 Kupfertafeln (dv. 2 gef.). Lederbände der Zeit mit verblasster Rückenvergoldung und Rückensch.. Siebte Ausgabe dieses populären Werkes über Physik, Chemie, Mathematik, Astronomie und Anatomie. Erschien erstmals in drei Bänden 1729 in Paris bei Thiboust. Noel Regnault (1683-1762) war franz. Priester und Mathematiker. - Nur wenig stockfleckig. Einbände stärker berieben und bestossen. Vordere Einbandgelenke von Band I, II u. IV angeplatzt. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief m. Paraphe. (Lager bei Staudenz), 24.(IX.1745). 4to, 3/4 S.

      . . An Fredersdorf, vormaligem Kammerdiener und "grand factotum du roi Frederic" (Voltaire): "bleibe du nuhr in berlin und laße dier curirn, hier Schlagen wier uns alle Tage wie die Teüwel herum, der Schirm von Hanichek mus nach Pohtzdam auch ein Tisch, 2 Statuen und 4 portreter von Wato (Watteau) ich habe vielle Sorgen und chagrin ich werde froh seindt Knobelstorf zu sehen, ich weis nicht ob Porporino nichts mitgebracht hat von was ihm ist bestellet worden? ." Gekürzt gedruckt in J. Richter, Die Br. Fr. d. Gr. an Fredersdorf, S. 51 als Nummer 1. - Gering fleckig, kl. Randeinrisse, Löchlein in Tintenfleck unter d. Text. Am linken Rande Montagespuren. Nr. in Tinte sowie Stempel "Das Recht zur Veröffentlichung ist vergeben". - Erster erhaltener Brief Friedrichs an seinen Vertrauten aus dem 2. Jahr des 2. Schlesischen Krieges.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Part II, historische Chronica, anno 1745

      Part II, ,. Angeboten wird Teil II der historischen Chronick, Hutter, 1745, orig. Pergamenteinband, berieben und bestossen, folio, 35x23x11 cm., 1272 (von 1272) S., 68 Bll. Register. Fortsetzung der berühmten Chronik Gottfrierds (1584-1633), die der Verleger Hutter auf Grundlage des "Theatrum Europaeum" zusammenstellte, bis ins 18 Jahrhundert fortsetzte und durch weltgeschichtliche Fakten ergänzte. Min. gebräunt, gering fleckig. Die Kupfertafeln meist doppelblattgross oder mehrfach gefaltet; im Einzelnen: 1. Plurs (Piuro), Ansicht vor und nach dem Bergsturz von 1618. 2. Schlacht am Weißen Berg bei Prag, oben: "TABVLA I. DELINEATIONIS ACIEI ET PVGNA AT PRAGAM BOHEMIAE METROPOLIM FACTAE. 7. Novemb 1620. 3. Schlacht am Weißen Berg bei Prag, zweites Blatt, oben: "BOHEMICORVM ACIEI A CAESARENIS ET BAVARICIS DIE VII NOU AN 1620 PROFLIGATAE DELINEATAIONEM EXHIBENS." 4. Abbildung von Mißgeburten. 5. Schlacht bei Wimpfen, Vogelschau, o.: "Eigentliche Vorbildung des berümpten Treffens so zwischen dem Margrafen von Durlach, Vnd Gen: Tilly bey Wimpfen vorgangen, Anno 1622, 7 Maj." 6. Schlacht bei Höchst, Vogelschau. 7. Einnahme von Heidelberg, Ansicht von Norden. 8. Schlacht bei Fleury/Vogelschau, o.: "Eigentliche Vorbildung des Harten Treffens so zwischen den Mansfeldische vnd Spanischen auff den Brabändischen Grentzen vorgangen Anno 1622." 9. Schlacht bei der Dessauer Brücke, o.: "Eigentliche Vorstellung der Mansfeldischen Niederlag. bey der Tessawer brucken geschehen den 25.Aprilis an s. MARX tag Anno 1626." Aus Bd. I Th. 10. Eroberung von Frankfurt an der Oder. 11. Magdeburg während der Belagerung. 12. Schlacht bei Leipzig 1631, von zwei Platten gedruckt, 352x946 mm.. 13. Rheinübergang der Schweden bei Oppenheim/Vogelschau. O.: "Abbildung des Ohrts vnd gelegenheit, da Ihr Maystat der König zu Schweden mit dero Armeen vber den Rhein gesetzt, die Spanische Rüterei in die Flucht gebracht vnd die Statt Oppenheim eingenohmen. 7. 9bris. 1631." Unten links: W. Hollar fec. 14. Vesuv mit Ausbruch. 15. Schlacht bei Rain am Lech. O.: "Delineation deß Treffens an dem Lech, welcher gestalt der König in Schweden vber selbiges Wasser kommen vnd der Hertzogen in Bayern neben dem Graffen von Tilly in die flucht geschlagen. 16. München, Ansicht, vorne rechts: Gusrav Adolf, König von Böhmen, Pfalzgraf August, Hz. Wilh. v. Weimar, Hz. Joh. v. Holstein. 17. Gefecht bei Wiesloch. 18. Maastricht, Vogelschauplan und Umgebung, o.: "BELAGERVNG DER STAT MASTRICH Durch Printz Friderich Heinrich von Vranien, (6.6.-12.8.1632). 19. Schlacht bei Lützen, Vogelschau, teilweise Ansicht, von zwei Platten gedruckt 270x690 mm. 20. Schlacht bei Oldendorp, von zwei Platten gedruckt 360x960 mm.. In Bd. II Th. verlegt. 21. Eger, Ermordung Wallensteins 15.02.1634. 22. Schlacht bei Liegnitz 1634. 23. Schlacht bei Nördlingen, Vogelschau, von 2 Platten gedruckt, 290x710 mm., lose beiliegend, stark gebräunt, mit geringem Bildverlust, ca. 2x2 cm., vermutlich aus einem anderen Exemplar. 24. Schlacht bei Wittenweier, "DELINEATION des Hartten Treffens so zwischen dem Key. Gen: Graff Götzen DUC DE SAUELLI, vnd Hertzog Bernhart von Saxen Weinmar, bey Wittenweyr vorgangen A 1638." Alles in Bd. II erschienen. 25. Seeschlacht in den Dünen, Ansicht. "Wahre Abbildung der Mächtigen Seeschlacht, so sich zwischen den Hispanischen vnd Holländischen Schiffarmata in den Duynen, den 21 Octobris 1639 zugetragen, darinnen die Holländer vnder dem Admiral Harperstromp die Victori erhalten. Von zwei Platten gedruckt, hier einzeln eingebunden und als eine Nummer gezählt. 26. Reichstag zu Regensburg, Innenansicht des Saales im Rathaus. 27. Berufung König Johanns IV. von Portugal in Lissabon. 28. Unterhaus (Parlament) in London, Innenansicht. "Abbildung der Session des Parlaments zu LondonVber den Sententz des Grafen von Stafford." 29. Hinrichtung des Earl of Stafford. 30. Schlacht bei Leipzig, "Eigentliche Abbildung des Haupt Treffens zwischen den Kays. vnd Schwedischen Armeen den 23 Octobr. vnd 2 Nouemb. 1642 bey Leiptzig geschehen." Verlegt in Bd. IV. 31. Überfall auf Tuttlingen. 32. Seeschlacht zwischen Schweden und Dänen, Ansicht. 33. Schlacht bei Allersheim 3. August 1645. 34. Seeschlacht zwischen Venedig und der Türkei in den Dardanellen, Ansicht, 1646, hinten rechts ist Konstantinopel zu sehen. Aus Bd. V. 35. Seeschlacht bei Fochia, 12. 5. 1649, oben links Portrait des türkischen Admirals, oben rechts Portrait von Jacopo Riva, venezianischer Admiral. 36. Fünf Ereignisse im Zusammenhang mit der Enthauptung von Karl I von England. 37. Enthauptung des Königs Karl I von England vor Guildhall (London). 38. Schwedisches Friedensmahl in Nürnberg, 25.09.1649, Innenansicht. 39. Schwedisches Feuerwerk in Nürnberg 1650. 40. Geschlossene Friedensunterschreibung in Nürnberg 16-26.6.1650. 41. Kaiserliches Feuerwerk und Barraquen zum Frieden in Nürnberg auf dem "Joh Schüßplatz", 1650. 42. Kaiserliche Ehrenpforte zu Regensburg, 12.12.1652. 43. Die andere Seite der kaiserlichen Ehrenpforte zu Regensburg, 12.12.1652. 44. Komet, gesehen in Regensburg am 14-16 24-26.12.1652. 45. Krönung Kaiser Ferdinands III. in Regensburg, 8/18.6.1653. 46. Krönung Eleonoras, der Gattin Ferdinands III., zur Römischen Kaiserin in Regensburg, 4.8.1653, unten Ansicht von Regensburg. 47. Seeschlacht zwischen Holländern und Engländern bei Scheveningen, August 1653. 48. Krönung von Louis XIV. in Reims, 7.6.1654, Innenansicht der mit Tapisserien verhängten Karhedrale. 49. Krönung von Erzherzog Leopold von Österreich zum König von Ungarn in Preßburg/Bratislava, 17./27.6.1655; oben Krönung (Innenraum) unten: Eidesleistung im Freien unter Baldachin vor Preßburg (mit Ansicht der Stadt). 50. Grabmal für Ferdinand III, "Castrum Doloris" in Wien. Alles erschienen in Bd. VII. 51. Münster vor und während der Belagerung, mehrfach gefaltet, von 2 Platten gedr., 20.8.-23.10.1657. 52. Einnahme von Frederiksodde (Frederica) durch Wrangel, 24.10.1657. 53. Einzug des Königs von Böhmen, Leopold Wilhelm, zum Wahltag in Frankfurt, 2 Kupfer, Zug in Schlangenlinien, hinten rudimentäre Ansicht fon Frankfurt/M. Mehrfach gefaltet. 54. Die Rennbahn mit dem Ringstechen auf dem Roßmarkt zu Frankfurt anläßlich der Kaiserwahl Leopolds I. Ansicht. 55. Krönung Leopolds I. in Frankfurt, dreitielig, o.li. Kaiserdeklaration im Dom, o. re. Krönung im Dom, unten Krönungsfeier auf dem Römerberg in Frankfurt (Braten eines ganzen Ochsen). 56. Bankett im Römer zu Frankfurt nach der Krönung Leopole I. Innenansicht. 57.Belagerung und Sturm auf Kopenhagen (Hafnia), von zwei Platten gedruckt, lose beiliegend..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Geschichte des osmanischen Reichs nach seinem Anwachse und Abnehmen. Aus dem Englischen übersetzt.

      Hamburg, (Piscator f.) Herold, 1745.. 64, 852, (2) SS. Mit Titelvignette, 3 Kopf- und 2 Schlußvignetten, 5 Initialen, gefalt. Plan und 23 Portraits (alle gestochen). Lederband der Zeit mit goldgepr. Deckelsupralibros "N. H. v. Engelhard". 4to.. Erste deutsche Ausgabe, übersetzt von J. L. Schmidt. - "First edition in German" (Atabey). Hauptwerk des Dimitrie Kantemir, Fürsten von Moldau (1673-1723), der zahlreiche gelehrte historische Werke verfaßt hat. Mit Autorenportrait, den Portraits der türkischen Herrscher und einem Grundrißplan von Konstantinopel. - Vorsatz gestempelt und mit hs. Besitzvermerk, Titel mit gewaschenem Stempel; einige restaurierte Einrisse. Aus der Sammlung des Schweizer Industriellen Herry W. Schaefer. - Atabey 192. Graesse II, 38. Ebert 3465. OCLC 630479705.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Representation des fetes donnees par la ville de Strasbourg pour la convalescence du roi; a l'arrivee et pendent le sejour de Sa Majeste en cette ville.

      Paris, Aubert, s. d. [1745].. Gest. Titel mit Bordüre, gest. Porträt von J. G. Will nach C. Parrocel und J. Chevalier sowie 11 doppelblattgr. Kupfertafeln, meist von J. Ph. Le Bas nach J. M. Weis, 20 gest. Textseiten mit wechselnden Bordüren und 2 grossen Vignetten. Imp.-Fol., Leder der Zeit mit goldgepr. Wappensupralibros Ludwigs XV.. Lipperheide Sg 20. Ornamentstichslg. Berlin 3015. Vinet 520. Cohen-R. 870. Lotz S. 63 und 122. - Die Tafeln des bekannten, zur Genesung Ludwigs XV. und seines Einzugs in der Stadt Strassburg im Oktober 1744 verfaßten Festwerkes zeigen das Porträt des Königs zu Pferde, seine Ankunft vor den Toren der Stadt, seinen Einzug durchs Stadttor, die prunkvollen Feiern auf verschiedenen Plätzen (z. B. vor dem Münster), ein Feuerwerk auf der Ill, die nächtliche Beleuchtung des Münsters sowie Ansichten von Straßenzügen und Hauptplätzen der Stadt. Das Münster und der Bischofspalast werden in mehreren Ansichten gezeigt. Durch die detailreiche Staffage sind die Tafeln auch kostümgeschichtlich aufschlußreich. Die Geschichte des Werks wurde von Jacques Hatt in einem monographischen Aufsatz dokumentiert (in: Archives alsaciennes d'histoire de l'art 1923, S. 140-166). - Von dem Prachtwerk wurden einige Exemplare "aux armes de Louis XV." (Olivier 2495, 10) in Leder gebunden. Diese waren wohl für hochrangige Empfänger bestimmt. In unserem Fall weist das innere fliegende Vorsatzpapier, das bei einer Restaurierung im späten 19. Jahrhundert ergänzt worden ist, das blindgeprägte Wappen des Bischofs von Vanne (Bretagne) auf. - Die Tafel mit der Gesamtansicht des Münsters mit einigen Restaurierungen und Hinterlegungen im Rand, Portr. rechts angerändert, Tafel 1 mit größerem restaurierten Randeinriß und kleinerem unrestaurierten Einriss; mehrere restaurierte Brüche an den Plattenrändern, einzelne Quetschfalten, stellenw etw. fleckig, breitrandig.

      [Bookseller: Antiquariat Galerie Joy]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Atlas Novus, Seutter M., 1745, 59 maps, old and fine colours

      Atlas Novus, ,. Atlas Novus, Seutter M., 1745, 59 maps, old and fine colours. "Atlas Novus Sive Tabulae Geographica." Atlas with 59 double-page maps in very good impressions and bright contemporary colours. Some maps little brownish in centerfold, the first two leaves loose, some small restorations. The Atlas is bound in contemporary calf. Later edition, one map is dated 1741. On request we send you a cd rom with all views/maps. Reference: Christian Sandler, Matthäus Seutter (1678-1757) und seine Landkarten. Michael Ritter in Imago Mundi, Vol. 53 (2001) pp. 130-135 Georg Matthäus Seutter was one of the most important and prolific German map publishers of the 18th century..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Leben Carl (Carls) des Zwölften Königs von Schweden mit Münzen und Kupfern, 3 Teile (in 3 Bänden).

      Ohne Ort und Verlag, 1745 - 1751 (1755).. Vollständiges Werk in 3 Bänden. Original-Ganzlederbände im Folio-Format (39 x 25 cm) auf 6 echten Bünden mit goldgeprägten Rückentiteln sowie filigranen goldenen Ornamentprägungen, die sich über den gesamten Buchrücken erstrecken; mehrfarbig marmorierter Buchschnitt; mehrfarbig illustrierte Vorsätze. Gewicht: Ca. 13 kg. Monumentale, reich illustrierte Lebens- und Herrschaftsgeschichte des Schwedenkönigs Karl XII (1682 - 1718). Karl gelangte bereits im Alter von 15 Jahren auf den schwedischen Thron und sollte sich in den Jahren seiner Herrschaft als machtbewußter und wehrhafter Monarch erweisen. Einen Angriff der Koalitionäre Dänemark, Sachsen und Rußland, die nach den schwedischen Ostseeprovinzen trachteten, parierte Karl in den Jahren nach 1700 mit seiner an sich unterlegenen Armee zunächst erfolgreich, scheiterte dann aber mit seinem Versuch, durch Besetzung Moskaus den russischen Gegner endgültig zu schlagen. Für fünf Jahre ins osmanische Exil gezwungen, vermochte Karl nach seiner Rückkehr 1714 nicht mehr, Schwedens alte Machtstellung wiederzuerlangen. Bei der - erfolglosen -Belagerung der norwegischen Festung Frederikshald fand sein Leben 1718 ein Ende. Die von Georg Andreas Nordberg zunächst in schwedischer Sprache veröffentlichte Lebensgeschichte Karls wurde von dem Literatur- und Religionswissenschaftler Johann Heinrich Heubel (1694 - 1758) ins Deutsche übertragen und von Heupel dem schwedischen Thronfolger Adolf Friedrich (1710 - 1771) gewidmet. Das monumentale dreibändige Werk enthält unter anderem fünf ganzseitige Porträtkupfer, zahlreiche Münzkupfer, zahlreiche großformatige Vignetten sowie insbesondere 23 großformatige, überwiegend ausfaltbare Karten mit Schlachtenverläufen und Heeresaufstellungen. Bd. I (Erster Theil): Erstes bis neuntes Hauptstück. Mit 12 überwiegend ausfaltbaren Karten (10 Bl., 704 S.) Bd. II (Zweter Theil): Zehntes bis einundzwanzigstes Hauptstück. Mit 12 überwiegend ausfaltbaren Karten (XVI, 768 S.) Bd. III (Dritter Theil): Urkunden zu den Hauptstücken; Anhang; Register der Namen und Sachen; Anmerkungen des Herrn Georg Nordberg zu der Geschichte Carl des Zwölften, 1755 (8 Bl., XX, 882, 68 S.).. Bei Band I Außengelenke offen, Deckel gleichwohl fest, Kapitale bei diesem Band etwas abgerieben. Die Bände II und II mit Abrieben am unteren Kapital, Bd. II überdies mit kleiner Abriebstelle an einem Deckel. Von diesen kleineren Läsionen abgesehen befinden sich die sehr schweren Ganzlederbände in sehr gutem Zustand; die Seiten 1 bis 28 sowie 628 bis 637 und 692 bis 704 des ersten Bandes jeweils etwas feuchtigkeitsrandig, die Seiten 584/85 wurden in der Paginierung übersprungen (Seiten sind vollständig vorhanden); die Seiten ansonsten sauber und überwiegend fleckenfrei, allenfalls wenige Seiten leicht fleckig. In toto sehr gutes Exemplar dieses monumentalen, reich illustrierten Werkes, das in den Original-Ganzlederfolianten ansonsten kaum noch anzutreffen sein dürfte. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Das Konversations-Lexikon - Fachantiquar]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.