The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1742

        Persia,Afghanistan,Asia,anno 1742, Covens et Mortier

      Persia, ,1742. Coppermap, edited by Covens et Mortier, anno 1742 in Atlas noeveau, Amsterdam, original outline colours, size of the leaf: 54 x 64 cm., Scarce map of the Middle East with Persia in the center of the map..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gnomon Novi Testamenti, in quo ex nativa verborum vo simplicitas, profunditas, concinnitas, salubritas indicatur opera Io. Alberti Bengelii.

      Tübingen , Schramm, 1742.. 18 n.n. Blätter, 1208 Seiten, 8 Blätter. Mit gestochenem Porträtkupfer. Originalpergament. Einband stärker fleckig. Rücken beschädigt ( angeplatzt ) und stark fleckig. Fliegendes Blatt vorn mit Eckabschnitt. Besitzvermerk. Das Porträtkupfer knittrig, Titelblatt und erste Seiten etwas angeknickt. Sonst durchgehend von recht guter Erhaltung, schwacher Feuchtigkeitsrand in der unteren Ecke. Einige Anstriche im Text. Bengel (1687-1752) ist neben Oetinger die führende Gestalt des schwäbischen Pietismus und einer der "Patres Sueviae". "Das Hauptwerk, "Gnomon", heisst soviel wie " Wort-für-Wort-Kommentar ". ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Globi Coelestis In Tabulas Planas Redacti Pars II.

      Johann Baptist Homann, Nürnberg (1742).. in qua Longitudines Stellarum fixarum ad annum Christi completum 1730 tam Arithmetice quam Geometrice exhibentur / a Ioh. Gabr. Doppelmayr. Opera Ioh. Bapt. Homanni kolorierter Kupferstich unter Passepartout. Blatt 53,2 . 62,5 cm. Passepartout 67,2 . 75,4 cm.. Mittelfalte oben leicht gebräunt, sonst sehr sauber und schön. Himme

      [Bookseller: Plesse Antiquariat Minzloff]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Platte Grond va de Fortresse Bourtange ten Jare 1742 Nauwkeurig opgenomen. te Amsterdam By Covens en Mortier

      Amsterdam, Covens & Mortier, 1742. 43,2 : 50,5 cm.. Großer, imposanter und seltener Plan der Festung Bourtange in Groningen von Covens & Mortier in Amsterdam gedruckt. Mit einer dekorativen Titelkartusche, einer Legende mit figürlicher Staffage und einer Kompassrose. - Auf festem Papier in sehr klarem kräftigem Abdruck. Sehr gute Erhaltung. - Large impressive and rare plan of the fort Bourtange (Vestingdorp Bourtange) in Groningen by Covens & Mortier. With a decorative title cartouche, a figural decorated key and a compass rose. - On heavy paper, strong and clear impression. Perfect conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History of Nadir Shah, formerly called Thamas Kuli Khan, the Present Emperor of Persia

      London: A. Millar,, 1742. London: A. Millar,, 1742. To which is prefix'd a Short History of the Moghol Emperors. At the End is inserted, a Catalogue of about Two Hundred Manuscripts in the Persic and other Oriental Languages, collected in the East. Octavo (209 × 131 mm) Attractive contemporary calf, title gilt direct to the spine, flat bands gilt, compartments gilt with attractive devices composed of drawer-handle, quatrefoil, floral tools, twined foliate panel to the boards, gilt roll to the turn-ins, marbled edges and endpapers. Folding frontispiece portrait, folding map. Perhaps a little rubbed on the joints, some browning, particularly to the blanks, but overall very good,and a pretty copy. Second edition, same year as the first. Appointed a writer to the Bombay presidency in 1730, Fraser spent some ten years at the company's trading posts at Mocha in the Yemen and at Cambay and Surat, in western India. He had a great aptitude for languages and "not only mastered the vernacular languages used around the Arabian Sea, but took lessons in literary ones as well, in Avestan from Parsis, Sanskrit from Brahmans, and Persian from learned Muslims. He made a large collection of manuscripts, coins, and miniatures" (ODNB). Around 1740 he returned to England and worked up some of his material into the present book, "It was the first book in English treating of the Persian ruler Nadir Shah, 'the scourge of God', who had invaded India in 1737–8. It is important not only for a first-hand account of contemporary events probably written by William Cockill, who had served in Persia, but also for historical texts and original documents translated from Persian by Fraser", and includes as an appendix a catalogue of some of Fraser's collection of manuscripts. After his death in 1754 this collection was purchased from his widow by the Radcliffe Library in Oxford, transferring to the Bodleian in 1782. Holly Lodge bookplate, with ducal coronet, of Harriot, Duchess of St. Albans to the front pastedown - formerly the "darling of the frivolous London stage"; mistress, then wife, of Thomas Coutts, one of the wealthiest men in Britain; subsequently becoming a successful businesswoman in her own right before marrying the Duke of St. Albans when he was 26 and she 49; much lampooned and caricatured, Harriot Beauclerk was one of the most intriguing women of her time.

      [Bookseller: Peter Harrington]
 5.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sacra plausible diadema vistosamente texida de las mas selectas flores del pensil ameno del Parnaso,y con primor adornada de preciosas delicadas joyas,sacadas del Evangelico Thesoro,con la que,en Sagrada pompa,la Religion de Clerigos Reglares,Ministros

      Imprenta de Juan Muñoz, Madrid 1742 - pergamino época con lomo rotulado, buena conservación viñetas y capitales, portada orlada, lámina con escudo a plena página, grabado al cobre por Andrade. de los Enfermos Agonizantes, humildemente corona a su Patriarchya y fundador el B. Camilo de Lelis.Contiene oraciones panegyricas por . Joseph de Sangüesa, D. Miguel Texadillos Zalon, D. Isidro Joseph de Torres y otras. 266 págs.

      [Bookseller: LIBRERIA ANTICUARIA EPOPEYA]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Altenburg-Landes-Ordnung, anno 1742, P.E.Richter

      Altenburg-Landes-Ordnung, ,. Altenburg. - Fürstl. Sächß. Altenburgische Landes-Ordnung. 3 Tle. in 1 Bd. Altenburg, P. E. Richter, 1742. 4to. (20:16 cm). 16 Bll., 324, 638 S., 50 Bll. Blindgepr. Schweinsldrbd. d. Zt., Mittelplatte mit altenburg. Wappen; berieben. Vgl. Patze 3869 (Ausg. 1705). - Gebräunt u. tlw. fleckig. Blasser St. a. Tit. Schöner Einband im Stil d. 16. Jh. ALTENBURG. Fürstl.Sächs. Altenburgische Landes=Ordnung. Sammlung verschiedener von Zeit der publicirten Landes= Ordnung...ergangener Gesetze, Verordnungen....

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Journal de la Campagne en Moravie en 1742 par feu Mr le General de Stille. Handschrift in französischer Sprache, braune Tinte auf festem Papier, Wasserzeichen 'Jungfrau von Doort', sehr sauberes und gleichmäßiges Schriftbild mit nur wenigen kleinen Korrekturen, Blattgröße 15,9 x 10 cm, Schriftspiegel ca. 12 x 7,4 - 8,0 cm,

      . (1) weißes Bl., Titelblatt, 241 nicht nummerierte Seiten, (1) weißes Bl., dekorativer brauner Ledereinband der Zeit, Rücken mit reicher Goldprägung und goldgeprägtem Titel 'Journal de la Campagne en Moravie 1742', Decken gefasst von goldgeprägten Fileten, marmorierte Vorsätze (Kapital mit kl. Fehlstelle, vorderes Gelenk mit kl. Einriss, Kanten etwas berieben).. Zur Datierung der Handschrift: Der in Briefform abgefasste Bericht über den Feldzug Friedrichs des Großen in Mähren erschien erst 1762 im Druck. Sowohl in deutscher Übersetzung unter dem Titel 'Die Feldzüge des Königs', als auch im französischsprachigen Original unter dem Titel 'Les campagnes du roi avec des reflexions sur les causes des evenemens'. Nicht nur der Titel, auch der französische Text weist zur vorliegenden Handschrift Unterschiede auf: einzelne Worte und Wortgruppen sind nicht identisch, teilweise fehlen in der Handschrift kleinere Stellen. Die gedruckte Ausgabe enthielt zwei Teile, wobei der erste die Feldzüge im ersten Halbjahr 1742 in Mähren in 18 Briefen behandelt. Die vorliegende Handschrift enthält die ersten 17 Briefe und am Ende einen Zusatz vom 10. Juli 1742 in dem der Schreiber die Hoffnung äußert, dass das Journal seinen Leserkreis, die " gens de notre metier ", erreiche. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist davon auszugehen, dass es sich bei der vorliegenden Handschrift um eine Fassung vor der Drucklegung handelt, möglicherweise um eine Abschrift des französischsprachigen Originals, bestimmt für den kurhannoverschen Hof oder. Inhaltsangabe: In den 17 Briefen schildert Stille, der zum damaligen Zeitpunkt Gouverneur des noch jungen Prinzen Heinrich war die Ereignisse um den Mährenfeldzug des Jahres 1742. Ausgehend von den Quartierungen in Prag und Olmütz werden Märsche wie auch Schlachten detailliert geschildert, parallel dazu geht Stille auf Taktiken und Strategien sowie Entscheidungen im Stab Friedrich II. ein. Ähnlich einer Tagebuchaufzeichnung werden so die Ereignisse in Mähren verdeutlicht, wie z.B. die Schlacht bei Lösch (der Autor schreibt Brünn) am 14. März oder die Schlacht von Chottusitz (der Autor schreibt Chotusitz) am 17. Mai 1742. Letztere stellt die umfangreichste Beschreibung dar und ist ergänzt durch eine Verlusttabelle. Interessant sind besonders der 16. und 17. Brief, da sie zum einen den Preliminarfriedensvertrag zwischen Habsburg und Preußen betreffen und dessen einzelne Punkte aufführen. Zum anderen enthält der 17. Brief die " Disposition General " Friedrichs für die Campagne in Mähren, gegeben in Telowitz am 27. März 1742. Darin sind enthalten : 1. Verhalten der Infanterie, 2. Instruktion für die Kavallerie und 3. Instruktion für Offiziere und Obristen der Husaren. "Les campagnes du roi sind eine Art Tagebuch in Briefform ... Die Briefe sind sicherlich im Auftrage Friedrichs für den sofortigen Druck, etwa in einem Wochenblatte, geschrieben, doch erst bei Beginn des furchtbaren siebenten Jahres des 7-jährigen Krieges veröffentlicht worden." (Jähns, S. 1861). Über den Autor: Christoph Ludwig von Stille (1696 - 1752) studierte an der Universität Helmstedt und trat mit 19 Jahren in den Militärdienst ein. Nach seiner Beförderung zum Leutnant setzte er seine Studien an der pietistischen Universität Halle fort. Mit dem Regierungsantritt Friedrich II. wurde Stille Erzieher des Prinzen Heinrich. In seiner Laufbahn avancierte er bis zum Generalmajor. Neben seiner militärischen Karriere beschäftigte sich Stille mit der deutschen Literatur und verteidigte diese sogar offen gegen Friedrich II., der ihn wegen seiner ausgezeichneten wissenschaftlichen Bildung dennoch sehr schätzte und mit ihm den vertrautesten Umgang pflegte. In der Gedächtnisrede Friedrichs auf Stille heißt es: "Er war für die Künste wie für den Krieg, für den Hof wie für die Zurückgezogenheit geschaffen und gehörte zu jener kleinen Anzahl von Menschen, die nie sterben sollten. Da aber auch die Tugend dem Tode nicht widerstehen kann, so wußte er sich selbst zu überleben, indem er einen Namen hinterließ, der in der Wissenschaft Ansehen hat und von allen Ehrenmännern geschätzt wird." Über die Journale aus den Schlesischen Kriegen: Obwohl im 18. Jahrhundert üblicherweise Feldzugsjournale angefertigt und teilweise oder ganz der Öffentlichkeit bekannt gegeben wurden, gilt dies für die Feldzüge Friedrichs nur eingeschränkt. Auf eine Anfrage Podewils vom August 1745, warum keine ordentlichen Journale nach Berlin gesandt werden, antwortete ihm Sichel aus dem Lager von Semonitz am 28. August 1745 : "Alle Rapporte kommen an den König immediat, der ertheilt dann seine Resolutionen bald an den General-Adjutanten v. Borcke, den General-Major v. Goltze, an meine Wenigkeit oder auch wohl an andere, die es dann besorgen müssen, und da der eine hier, der andere dort campirt, so geschieht es selten oder niemals, daß Einer von Allen, so passiret, recht eigentlich informirt ist, noch sich mit Andern besprechen kann." Provenienz: Titelblatt mit dem roten Stempel der Königlich Hannoverschen Militärbibliothek.

      [Bookseller: Antiquariat Elvira Tasbach]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Politica Austriaca in Imperatoribus Austriacis, Eorumque Virtutibus adumbrata, ac in Augustissimo Caesare, Carolo VI. Vivo omnium Compendio, absoluta, institutionibus Politicis ornata, nec non Iconibus Caesareis aere incisis illustrata.

      Wien J. B. Schönwetter 1742.. 1 leeres Blatt, 6 Blätter, 187 Seiten, 7 Blätter Index, ein leeres Blatt. Mit gestochenem Titel. Ganzseitige Stiche von Rudolph I, Albertus I, Friedrich III, Albertus II, Friedrich IV, Maximilian I, Carolus V, Ferdinand I, Maximilian II, Rudolph II, Matthias I, Ferdinand II, Ferdinand II, Ferdinand IV, Leopold I, Joseph I, Carolus VI, sowie zahlr. Textvignetten. Kalblederband der Zeit auf 8 Bünde mit sehr schöner floraler Rückenvergoldung, sowie ein farbiges Rückenschild. 4° - Schöne marmorierte Vorsätze. - Wappenstempel auf Titel. - Klarer Druck und feste Seiten, nur wenig braunfleckig. Im ganzen ein sehr schönes Exemplar..

      [Bookseller: Christel Morner - Buch und Kunst]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historisch diplomatisches Jahrzeitbuch, zur Prüfung der Urkunden. Auch einzelne Begebenheiten der Heiligen- und Weltgeschichte... in eine richtige und ununterbrochene Zeitordnung zu bringen, und mit den Erscheinungen am Himmel zu verbinden. Zürich, Orell, Geßner, Füeßlin u. Co. 1779. Fol. 152 S., 31 Bll., mit gest. Frontispiz u. 29 Kupfertafeln sowie 12 (10 dplblgr., 1 gefalt.) Tabellen, Hldr. d. Zt. mit goldgepr. Rsch.

      . . ADB XLI, 222 - nicht in Houzeau-L.- Erste und wohl einzige Ausgabe, selten.- Ungewöhnliche Verbindung von Astronomie und Diplomatik. J. H. Waser (1742-1780), ein Freund Lavaters, machte "astronomische u. meteorologische Beobachtungen u. hielt in Zürich öffentliche physikalische Vorlesungen" (Poggendorff II, 1266). Er war u.a. Aufseher der Bibliothek u. der Naturalien- u. Instrumentensammlung der naturforschenden Gesellschaft in Zürich, wo er Ende Mai 1780 wegen angeblichen Landesverrats u. der Entwendung von Urkunden enthauptet wurde. - Innendeckel mit gest. Exlibris, Titel verso gestempelt, sauberes, kaum stockfleckiges Exemplar. Ebd. etw. berieben, Rücken tls. etw. ergänzt.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio medica inauguralis de generatione & receptaculis chyli.

      Leiden, C. & G. J. Wishoff, 1742.. 4to (24.5 : 20.5 cm). 2 Bl. (das erste weiß), 24 S., 1 Bl. 1 gefaltete Kupfertafel. Patronierter Brokatpapierumschlag d. Zt. mit floralem Muster und Goldschnitt.. Über die Bildung von Lymphflüssigkeit und den Bau der Lymphgefäße des Menschen, illustriert mit einer anatomischen Kupfertafel. Franz Jacob Narcissus aus Stralsund verteidigte seine Thesen gegenüber dem Leidener Arzt und Botaniker Adriaan van Royen, die Schrift wurde 1746 in den ersten Band von Albrecht von Hallers "Disputationum anatomicarum selectarum" aufgenommen. - Prächtiger Brokatpapierumschlag auf Goldgrund. Der breitrandig belassene Oktavdruck auf Quartbögen leicht gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Müller & Draheim]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        China,Far East,map,Covens+Mortier anno 1742

      China, ,1742. Coppermap, far east, edited ba Covens et Mortier anno 1742, Author: l Isle Guillaume de, 1675-1726, Size of the leaf: 62 x 65 cm. "Carte des Indes et de la chine. Dressee sur plusieurs relations particulieres rectifee par quelquesObservations par Guillaume de l Isle de L Academie Royale des Sciences. A Amsterdam, Chez Jean Covens et Corneille Mortier." Published in Atlas nouveau, Reference Koeman C & M, 7, Nr. 89. Printed on thick paper.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., ( 7,7 x 55,5 = "Prospect der Stadt Cassel von Osten", darüber altkolorierter "Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt - Stadt Cassel in Nieder - Hessen nebst dem Hochfürstl. Lust - Garten auf der Aue".

      . altkol. Kupferstich b. Homann Erben, dat. 1742, 49 x 55,5. Die Gesamtansicht mit zusätzlicher Legende, die Erklärungen von 1 - 42 enthält. Rechts noch kleine, nicht kolorierte Umgebungskarte.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Gesamtansicht aus der Vogelschau, "Ulm, eine considerable Freye Reichs Statt in Schwaben ..".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, nach 1742, 48,5 x 56. Fauser 14452. - Die Gesamtansicht im unteren Drittel "Ulm gegen Süd West" ist nicht koloriert. - Der untere Rand sehr knapp.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt- Stadt Cassel in Nieder-Hesen

      Nürnberg, Homann's heirs, 1742. "Plan der Hochfürstl. Residenz- und Haubt- Stadt Cassel in Nieder-Hesen. Plan de la Ville Capitale de Cassel en basse Hesse". Orig. altkol. Kupferstich bei Homann Erben, Nürnberg, 1742. Mit dt.-fr. Kopftitel, Gesamtansicht der Stadt ("Prospect der Stadt Cassel von Osten", 8:56 cm), Umgebungskarte ("Die Gegend von Cassel", 10,5:11 cm) und Meillenanzeiger. 50:56 cm.. Befestigungsplan und Gesamtansicht von Kassel.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dionysiou Longinou peri hypsous hypomnma (griechisch) = Dionysii Longini de sublimitate commentarius, quem nova versione donavit, Notis illustravit, & partim Manuscriptorum ope, partim conjectura emendavit (additis etiam omnibus ejusdem Auctoris Fragmentis.

      London, J.& R.Tonson & S. Draper, & J.Watts, 1742.. Editio Quarta. gestochenes Frontispiz, Titel in rot/schwarz gedruckt. XXXV, (1 errata), 301, (3 variae lectiones), (19 index) mit getsochenem Adellswappen auf dem ersten Widmungsblatt und zahlreichen gestochenen Zierstücken im Text. 8° geglätteter, blindgeprägter Kalbslederband der Zeit mit goldgeprägtem Titelrückenschild (Vorderdeckel angerissen). Schweiger I, 189; Wunderbar großzügig gedruckte und verschwenderisch gestaltete Longinus-Ausgabe in griechisch/lateinischem Paralelltext "der Text ist hin und wieder verbessert und die Noten sind vermehrt" (Schweiger).

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Johann Hobbelings Beschreibung Des ganzen Stifts Münster Und Johannvon der Berswordt Westphälisches Adeliches Stammbuch. Welche Als einen Fortgesetzten Beytrag westphälischer Geschichte Zuerst ans Licht bringet...Mit einem dreifachen Anhange vermehret und erläutert Johann Dietrich Steinen. Angebunden : Johann Dietrich von Steinen: Kurze Beschreibung der Hochadeligen Gotteshäuser Cappenberg und Scheda wie auch des Hochadelichen Stifts Averndorp und des Klosters Weddinghausen als ein Beytrag der westphälischen Geschichte entworfen mit den nöthigsten Urkunden.

      Dortmund Baedecker, 1742 /1741.. 24 Bl., 520 S., 12 Bl. / 3 Bl. , 154 S., 2 Bl. kl.-8° Ganzpergamenteinband mit handschriftlichem Rückentitel. mit Titel- und Schlußvignetten. Bömer / Degering J 551,- Driver 59,- Raßmann I, 151,- Sehr seltenes und faktenreiches Werk: für Historiker wie Genealogen reiche Fundgrube in gutem Erhalt, gutes Exemplar. Steinen: Sehr seltene erste Ausgabe vom Autor der " Westphälische Geschichte". DBA 1217; ADB XXXV, 699f. Durchgehend papierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Heilige Betrachtungen über die Sonn- und Fest-Tags Evangelia durchs ganze Jahr. 2 Bände in einem

      . Werth Hoch-Fürstl. Hof-Buchdruckerei, Ploen, 1742/43.XXXII/800/810 S./9 Blatt., original Leder. (bst./durchgehend etwas fl./NaV.). Erster Theil, Darin die Evangelia von dem ersten Advents Sonntage bis den Sonntag Fraudi abgehandelt werden. Anderer Theil, darin die Evangelia von dem ersten Pfingst-Feyer-Tage bis den XXV. Sonntage nach dem Fest der heiligen Dreyeinigkeit abgehandelt we

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Heilige Moralien, oder Christliche Sitten-Lehren, aus denen Evangelien und Episteln, auf alle Sonn- und Festtage gezeiget, Darinn der heilige Text, überall von Wort zu Wort, nach dem Sinn des heiligen Geistes, deutlich erkläret, und zum heilsamen Gebrauch, Lehre, Trost und Ermahnung, in der Furcht Gottes angewandt, In der Christlichen Teutschen Gemeine zu S. Petri in Coppenhagen, durch Beystand des heiligen Geistes öffentlich gepredigt / von Johanne Lassenio, weyland der H. Schrift Doct. Prof. Publ. Consist. Assess. und Pastore daselbsten. Diese neue Edition mit Fleiß von allen Druckfehlern gesaubert, in einer neuen Vorrede, und hinzu gefügten gantz umständlichen Register der Nutzen und Gebrauch dieses Wercks gezeiget, durch M. J. G. L. Hrsg.: M. J. G. L.

      Hannover., Nikolaus Förster., 1742.. [9] Bl., 1748 Seiten, [36] Bl. ; 4°. Titelbl. in Rot- und Schwarzdruck, gestochener Frontispiz (Bildnis Lassenius). Leder der Zeit, 4 Bünde, 2 intakte Messingschließen an Lederlasche, 3 Messingnieten auf Deckel. Einbände berieben, Ecken bestossen. Schönes Exemlar, fest gebundenes und ohne weitere Mängel..

      [Bookseller: Antiquariat im Schloss]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zu dem hoechsten alleinigen Iehovah gerichtete theosophische Herzensandachten.

      O. O. u. Dr., [1742].. 148 SS. Mit gest. Titel von Stockmar nach Keülla (ohne die gefalt. Kupfertafel). Rotes Maroquin d. Zt. mit reicher Rücken- und Deckelvergoldung, Vorderdeckel mit goldgepr. monogr. Wappensupralibros "EA". 4to.. Erste Ausgabe, in Oktavsatz auf Quartbögen abgezogen. "Sehr selten. Enthält die Resultate der Forschungen des Herzogs zur Ergründung des Zwecks der Maurerei" (Wolfstieg). "Seltener Privatdruck, den der Herzog nur in wenigen Geschenkexemplaren für seine Freunde drucken ließ. Auf Typographie und Ausstattung ist sehr viel Sorgfalt verwendet, mehrere hübsche Holzschnittornamente beleben den Druck" (Seebaß). Der vom herzoglichen Hofmedailleur Stockmar (vgl. Thieme/B. XXXII, 80) gestochene Kupfertitel mit einer Ansicht des Lustschlosses Belvedere bei Weimar. - Durchgehend etwas gebräunt, jedoch kaum fleckig; Stempelung und umfangreiche alte hs. Notizen auf den Vorsätzen; am vorderen Innendeckel gest. Wappenexlibris des englischen Graphikers Charles William Sherborn (1831-1912) für den Amsterdamer Sammler Francois Gerard Waller (1867-1934). - Rosenthal 274. Kopp I, 139. Seebaß 249. Kloß 269. Wolfstieg 42102.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rituale Academicum. Continens orationes Aliaque Specimina Academica, ex msctis edita. Subjunctis Ritbus Cujusque ActusAcademici Solennibus.

      Gryphiswaldiae, Greifswald. Sumtibus John. Jac. Weitbrecht.1742.. 2 Teile in einem Band. 22x16,5 cm. Frontkupfer, 14 Bll., 554 S., 21 Bll. div. Index, 3 Bll., XCVII, 1 Bl. Halbpergamentband mit Pergamentecken und farbigem Deckelpapierbezug. Insgesamt Kanten und Deckel beschabt und angestaubt. Rücken mit handschr. Titel. Wenig fleckig. Innen leicht gebräunt, sehr guter Zustand. Stellenweise kleine Gilbfleckig. Bibliotheksstempel und Besitzvermerk von alter Hand auf der Vorsatzs.. Mit einem gestochenen Bildnis des Autors Augustinus Balthasar als Frontispiz, sowie weiteren gestochenen Titeleien. Leichter Wasserrand auf der Titelseite. Inhalt: In fünf kleinen Paketen (Fasciculus) befasst sich Balthasar mit den Würden und Rechten eines Rektors an einer Akademie. Er berücksichtigt die Rechtspflege des akademischen Gerichts und schildert die wissenschaftliche Förderung an der Universität. Debatten, Diskussionen, Dissertationen, Disputationen etc. Es schließt sich ein Anhang an, der einige Bereiche spezifiziert und untermauert. Augustin v. Balthasar, ein um pommersche Rechtspflege und Geschichtsforschung hochverdienter Gelehrter, ein jüngerer Bruder des Generalsuperintendenten Jakob Heinrich (s. d.) geb. zu Greifswald, 20. Mai 1701, 20. Juni 1786 (Quelle: ADB) Ebenfalls mit eingebunden: Dissertatio Historico-Critica. De Serie Processus et Provocationum Forensium in Causis ad Jus Sverinense Dirimendis, Quae Apud Stralsundenses Olim Usitata Fuit. Praeside Alb. Georgio Schwartz, Prof. Phil. Reg. Ord. Parente atque Respondente Alberto Schwartz. Phil. et Jur. Cultore Filio Die IX. mensis Novembris MDCCXLI Publice Ventilanda. Gryphiswaldae imprimebat H. J. Struckius. Vorsitzender der Debatte Albert Georg Schwartz. Befragter: Albert Schwartz. Laut Aussage auf dem Deckblatt der Sohn des Vorsitzenden. Inhalt: Über den Prozessablauf in Fällen, die nicht durch das Schweriner Recht mehr zu verhandeln sind, ein Recht, das früher in Stralsund üblch war. Beispiel liefert Stralsund. Albert Georg Schwartz (* 16. April 1687 in Horst; 14. Juni 1755 in Greifswald) war ein deutscher Professor für Geschichte und Philosophie. Gemeinsam mit Augustin von Balthasar gründete Schwartz die Societas Collectorum Historiae et Juris Patrii in Greifswald, die erste Gesellschaft für pommersche Geschichte. (Quelle: Wikipedia)

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Huldigung des Heil. Röm. Reichs Stadt Franckfurt am Mayn, wie solche Ihro Römisch-Kaiserliche Majestät den 15 Mertz 1742 in allerhöchster Person allergnädigst eingenommen (= Huldigung der Frankfurter Bürger resp. Bürgerschaft an Kaiser Karl VII. am 15. März 1742), [aus dem Krönungsdiarium Kaiser Karls VII.], Kupferstich, unter grünem Passepartout, gerahmt, in Kupfer gestochen von Michael Rössler (auch Rößler, 1705-1777,) nach einer Zeichnung von Johann Georg Funck (auch Finck, Fünck, Fünch, 1721-1757),

      Ffm., 1742,. Kupferstich auf Papier, schwarz-weiß, Darstellungsgröße: 295 mm x 381 mm, schönes Exemplar, klarer sauberer Druck (L). Ein (koloriertes) Exemplar dieses Stichs findet sich auch in der Sammlung des Historischen Museums Frankfurt.

      [Bookseller: Antiquariat Orban & Streu]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Les Courans Des Riviers de Meuse de Mozel et de la Sar ou se trouvent Le Luxembourg et L' Archeveche de Treves partie de Limbourg, du Palatinat, du Duche des Deux-Ponts, de la Lorraine, et du Pays Maissain, & c. Dresse par I.B. Nolin Geografe ord: du Roy. A Paris Chez l Auteur rüe Saint Iacques a l' enseigne de la place des Victoires Avec Privilege du Roy. 1742':.

      . Kupferstich b. Jean Baptiste Nolin Junior in Paris, dat. 1742, 46 x 59,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). van der Vekene, Les Cartes Geographiques Du Duche De Luxembourg. Editees Aux XVI., XVII. Et XVIII. Siecles, S. 260, 3.13.B mit Abb. der Kartusche. - Zeigt das Großherzogtum Luxemburg u. Erzbistum Trier mit den angrenzenden Gebieten, sowie den Lauf der Maas, der Mosel u. der Saar. - Unten links Titelkartusche mit veränderter Verlegeradresse u. Datierung; darunter 3 versch. Meilenzeiger; rechts daneben Erklärungen der Kartensymbole. - Seltener 2. Zustand dieser Karte.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sadig Aga Grand Tresoirier des Mosquees. Portrait ganze Figur kniend (assis a terre). Originalradierung. Dessine a Constantinople d'apres nature par J.E. Liotard grave par J.C. Reinsperger.

      . 25,9 x 19,9 / 35,2 x 24,2 cm.. Schönes Blatt, gezeichnet wohl um 1742, gegen Ende des Aufenthalts von Liotard in Konstantinopel, von Johann Christoph Reinsperger (1711-1777/1780) um 1743 in Wien gestochen, verlegt um 1751 in Paris. Der Aufenthalt des Schweizer Künstlers an der Goldenen Pforte und die daraus folgende Kostümierung als Orientale mit langem Bart, trug zu seinem Prädikat 'peintre Turc' bei.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtans., darüber Befestigungsgrundriß mit Umgebung, "Dresda ad Albim, .. Dresden an der Elb ..".

      . altkol. Kupferstich b. Seutter in Augsburg, nach 1742, 46 x 57,5. Am oberen Rand Kopftitel in 2 Sprachen, im unteren Drittel eine Gesamtansicht von Dresden (10,5 x 56 cm.). Darüber altkol. Stadtplan. Am linken Rand Erklärungen zum Stadtplan.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera omnia.

      Lausanne u. Genf, Bousquet, 1742. Bernoulli, Johannes. "Opera omnia, tam antea sparsim edita, quam hactenus inedita". 4 Bde. Lausanne & Geneve, Bousquet & Sociorum, 1742. 4°. "Tomus Primus: Quo continentur ea, Quae ab Annum 1713 prodierunt". [1] Bl., XXIV, 563 S., 23 gefa. Kupfern u. 1 gef. Porträtkupfer. "Tomus Secundus: Quo continentur ea, Quae ab Anno 1714 ad Annum 1726 prodierunt". [1] Bl., 620 S., 17 gef. Kupfern. "Tomus Tertius: Quo continentur ea, Quae ab Anno 1727 ad hanc usque diem prodierunt. Accedunt Lectiones Mathematic De Calculo Integralium". [1] Bl., 563 S., 36 gef. Kupfern. "Tomus Quartus: Quo continentur Anekdota". 588 S., 15 gef. Kupfn. Insges. mit 91 Tafeln, 1 (statt 2) Porträt. 4 Titelbll. in Rot- u. Schwarzdruck mit gest. Vign. Hldr. Einbde. a. d. Zeit m. goldgepr. Rücken. Porträtkupfer von Schmidt zeigt Friedrich III.. Innen frich, sauber und sehr gut erhalten..

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Brief mit U.

      O. O. u. D.. 3 SS. auf Doppelblatt. Gr.-8vo.. Reizender Brief an ihre Schwester Wilhelmine, die Ehefrau des Leipziger Kupferstechers Christian Gottlieb Geyser (1742-1803): "Warum hast Du die beyden Gemäldchen nicht gleich in E[utritzsch] behalten? ich schicke sie durch Justus wieder hinaus, und übrigens werden wir uns wohl vergleichen, da ich sehr gern die kleinen Gemälde von de[m]selben Gegenstande haben möchte, das Eine ist sehr schön; bey dem Andern, wo bey dem Deinigen der Dame die Beinchen fehlen, fehlt in dem meinigen, dem jungen Herrn das Gesichtchen, doch was thut das? [...] Gestern hat Schnorr das Geld von Voßen gebracht, an Mad: Berg habe ich geschrieben, und hoffe auf [A]ntwort. Neuigkeiten weiß ich nicht; die Pastorin Hindenburg ist ohne Trost, mit verhängten Zügeln sind die Pers. nacher Leip[zig] gejagt worden, um Dr. Kilian den [W]undermann, zu holen, allein alle menschl. Hülfe war umsonst [...]". - Der Maler und Bildhauer Adam Friedrich Oeser (1717-1799) war von 1765 bis 1768 in Leipzig der Zeichenlehrer des Studenten Goethe gewesen; mit Oesers Tochter Friederike stand Geothe in freundschaftlichem Verkehr und hielt mit ihr auch nach seinen Leipziger Jahren brieflich Kontakt. - Aus der Sammlung Künzel; leicht fleckig und gebräunt; kleine Randschäden hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Memorabilia Tigurina, oder Merckwürdigkeiten der Stadt und Landschaft Zürich.

      Zürich, Heidegger & Compagnie, 1742. Dritte vermehrte Ausgabe. 4°. 4 Bl. (inkl. Kupfertitel), 1 gestochene, kolorierte Karte des Kantons Zürich, 1 Bl. 713 S., 34 (von 39) altmontierte Kupfer auf ebenso vielen Tafeln und Titelvignette in Holzschnitt. Zusätzlich: 1 montierte, gefaltete Kupfertafel des Rathauses der Stadt Zürich. Durchschossenes Exemplar. HLdr. der Zeit über 5 Bünden.. Die vollständigste, um mehr als dreihundert Artikel bis 1741 weitergeführte, dritte Ausgabe des begehrtesten Zürcher Geschichtsbuchs im 18. Jhdt. Die beiden Herausgeber Johann Balthasar Bullinger (1690-1764) und Erhard Dürsteler haben hier "alles was Zürich betrifft, besonders in politischen und geographischen Sachen" (Haller) zusammengetragen. Die von Johann Melchior Füssli (1677-1736) gezeichneten Illustrationen zeigen Detailansichten der Stadt und kleinere Ortsansichten von: Andelfingen, Bülach, Cappel, Eglisau, Embrach, Forsteck, Greifensee, Grüningen, Hegi, Knonau, Küsnacht, Kyburg, Laufen, Otenbach, Pfyn, Regensperg, Rüti, Stein am Rhein, Steinegg, Töss, Wedischwyl, Weinfelden, Wellenberg und Winterthur. - Das gestochene Frontispiz zeigt eine Ansicht der Stadt vom See aus, die 12 Tierkreiszeichen und die Gemeindewappen des Kantons Zürich. - (Einband berieben, Rücken oben mit Anriss, etwas stockfleckig, 2 Bl. und die zusätzl. Karte mit kl. Anriss). - Exemplar mit der meist fehlenden Karte des Kantons Zürich und einer zusätzlichem Plan des "Hotel de la Ville de Zurich". Gutes Exemplar.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Lanquedoc Orientale-anno 1742, Sanson-Covens/Mortier, map

      Lanquedoc Orientale-anno 1742, ,. Languedoc, orientale. / Sanson, Nicolas, 1600-1667; Covens et Mortier / 1742 Full Title: Partie Orientale du Gouvernement General de Languedoc. (Par le Sr. Sanson, Geographe du Roy). A Amsterdam, Chez J. Covens & C. Mortier. (1742) Author: Sanson, Nicolas, 1600-1667; Covens et Mortier Date: 1742 Publisher: Amsterdam: Covens & Mortier Type: Atlas Map Object Height cm: 59 Object Width cm: 46, size of the leaf: 68x55 cm. The map is in very good condition, printed on thick paper, no cracs or tears..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pigmalion, ou la Statue animee [suivi de : L'optique des moeurs opposee a l'optique des couleurs].

      Londres, Samuel Harding, 1742.. Grand in-12, cartonnage d'attente de l'epoque, xvi, 205 p., grande vignette de titre gravee, bandeaux et lettrines, exemplaire a toutes marges. Seconde edition en partie originale, la premiere collective a contenir en seconde partie 'L'optique des moeurs opposee a l'optique des couleurs'. J. Macary ('Masque et Lumiere au XVIIIe, A.F. Deslandes') analyse ce conte, qui exploite avant Condillac la metaphore de la statue animee, comme la clef de l'oeuvre de Boureau-Deslandes et l'un des premiers exposes du "naturalisme materialiste". Il souligne son audace et sa nouveaute, annonciatrices des "Lumieres radicales" de la seconde partie du siecle. L'ouvrage fut condamne au feu par arret du Parlement de Dijon du 14 mars 1742. (Conlon, 'Siecle des Lumieres', 67:994. Macary, 253. Peignot, 'Livres condamnes au feu, I, 101. Francoise Weil, 'Livres interdits', p. 34). Tres bon exemplaire, tel que paru dans son cartonnage d'attente d'origine, entierement non rogne..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ihro Römisch-Kayserlichen Majestät Carls des Siebenden Wahl-Capitulation, mit Beylagen und Anmerckungen versehen von Johann Jacob Moser. Zweyter (2.) Theil, welcher die Anmerckungen in sich fasset. Dritter (3.) und letzter Theil, welcher eine Nachlese von Anmerckungen, wie auch verschiedene, guten Theils bißhero ungedruckte, Acta publica in sich fasset. Nebst einem Register über alle drey Theile.

      Franckfurt am Mayn (Frankfurt/Main), Reinhard Eustachius Möller 1742-1744.. 2 Bände (ohne Teil 1). Gross-8° (ca. 23,5 x 19 cm). 10 ungezählte Blätter, 768 Seiten; 376 S., 30 ungez. Bll. (Register). Original-Pappbände der Zeit. Gestempelt u. numeriert, Äusseres leicht gebräunt, etwas angestaubt u. abgegriffen. Einbandecken bestossen, 1 Deckel u. 1 Ecke etwas gestaucht.. Johann Jacob Moser

      [Bookseller: Norddeutsches Antiquariat]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rariorum Stirpium Historia ex parte olim edita. Nunc centum plus tabulis, ex commentariis auctoris ab ejusdem nepotibus ampliata opus universum digessit, latine reddidit, supplevitque Cajetanus Montius.

      1742. Bononiae, Ex Typographia Lealii a Vulpe, 1742. Folio (390 x 260mm). pp. (40), 247, with an engraved allegorical frontispiece and engraved portrait of Jacobus Zanonius, both engraved by Joseph de Benedictis after drawings by Dominicus Maria Fratta with 185 fine engraved plates. Recent vellum, with red and black lettering on spine. A fine large uncut copy, with some contemporary marginalia in the outer margin. The first Latin and best edition. The Italian edition was first published in 1675 with only 80 plates. The present much enlarged edition contains an extensive biography of the author by Gaetano Monti, and deals to a large extent with rare species of Malabar (India). The descriptions of oriental plants are taken from a manuscript called "Plantarum imagines guas frater Mattheus a S. Joseph extraxit ex libro Saladini Artafa in urbe Balsora Indiarum Orientalium". Zanoni was director of the Bologna botanic gardens. Nissen BBI, 2194; Pritzel 10459; Hunt 520..

      [Bookseller: Antiquariaat Junk]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The History Of The Adventures Of Joseph Andrews And of his Friend Mr Abraham Adams.

      A Millar, London 1742 - ?THE FIRST COMIC NOVEL IN ENGLISH? - DNB JOSEPH ANDREWS IN A CONTEMPORARY BINDING, COMPLETE WITH ALL THE ADVERTISEMENT LEAVES. 2 vols. octavo (162 x 97 mm.), pp. xix, 306, [iv] (advertisements); [ii] (advertisements), [ii], 310, [ii] (advertisements). Woodcut ornaments. Contemporary sprinkled calf; spines with five raised bands, gilt rules, gilt fleurons in compartments, red morocco labels. Slight offsetting to final leaves from turn-ins, occasional very slight spotting. Rubbed, some minor and expert restoration to joints and spines. A very good, clean copy. FIRST EDITION of Joseph Andrews, the first comic novel in English, and one of the earliest novels in English overall, in a contemporary binding, with a contemporary provenance, and complete with all the advertisement leaves. Fielding's first novel, Joseph Andrews was composed in 1741 in response to Samuel Richardson's Pamela: ?In the autumn [of 1741] he fleshed out an alternative conception of the art of fiction: â??Written,' as the title-page declares, â??in Imitation of the Manner of Cervantes, Author of Don Quixote', Joseph Andrews is the first comic novel in English - a new species of writing.? (DNB) ?.conceivably, England's greatest novelist? - Anthony Burgess Provenance: Richard Howard (1733-1819), son of Sir Walter Bagot, 5th Bart. of Blithfield (1702-1768) (ex-libris on front pastedown). Cross vol.3 p. 305, Rothschild 844. Literature: Burgess, A. quoted in: Battestin, M. A Henry Fielding Companion. Westport (2000) p. x

      [Bookseller: Nicholas Marlowe Rare Books]
 33.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Kst.- Karte, v. Tob. Con. Lotter b. M. Seutter, "Recens et Accurata Designatio Episcopatus Paderbornensis ..".

      . mit altem Flächenkolorit,, nach 1742, 49 x 54.5. Sandler, S. 9 ( Nr. 112 ). - Schöne Karte des Bistums Paderborn. Unten rechts große und dek. Kartusche m. fig. Staff., unten links große Textkartusche. Am oberen Rand panoramaartige Gesamtansicht v. Paderborn ( 8 x 38 cm.) - Tadellos.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, v. Tob. C. Lotter b. M. Seutter, "Nova et accurata Geographica Delineatio Ducatus Teschenensis ...".

      . mit altem Flächenkolorit,, 1742, 48,5 x 57. Dek. Karte mit 3 ausgemalten Kartuschen u. 1 kol. Gesamtansicht von Teschen unten links. Teschen im Mittelpunkt; Gebiet Ratibor, Bilitz-Biala, Fulnek.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Missale Benedicto - Monasticum. S.Pii V. Pont. max. jussu editum, Clementis VIII. et Urbani PP. auctoritata recognitum.

      Augsburg, Veith,1742.. Teilstück der ersten dt. Ausgabe. 36 x 23,5 cm. 24 Bll.,536,96 S.,2 Bll. Blindgepr. Ldrbd. d. Zt.über Holzdeckeln, ohne Schließen; beschabt, Bezug an den Kanten abgestoßen, Kapitale eingerissen.. Schöner schwarz - roter Druck mit vielen Singnoten. Angebunden: I. Supplementum. Ebda. 1743. 20 S. II. Missae propriae sanctorum Metropolitanae eccl. Salisburgensis. Salzburg, Mayr, 1759. Mit gestoch. Titelvig. 18 S. 6 Bll.- Kanon ( Lagen Y - Z ) tlw. ohne Textverlust unten angerändert u. stärcker Fingerfl.S. 19/20 u. 25/26 des Anhangs mit etwas Textverlust beschädigt. 2 Bll. mit Wachsflecken. Sonst gutes, kaum fleckiges Exemplar. Beautiful black/ red printing with several singing notes. Bounded. I. supplemented. Ebda. 1743. 20 pages. II. Missae propria sanctorum Metropolitanae eccl. Salisburgensis. Salzburg, Mayr, 1759. With engraved title vignette. 18 P. 6. sheds.-canon (plies Y-Z) tlw. Without text loosing down under "angerändert" and also stronger finger printed. Page 19/20 and 25/26 of the appendix with small text losing damaged. Two pages with wax stains. In other respects in good condition. Nearly stainless exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, v. Tob. Con. Lotter b. M. Seutter, "Episcopatuum Monasteriensis et Osnabrugensis ut et Comitatuum Bentheim, Tecklenburg, Stenford, Lingen, Diepholt, Delmenhorst, Rietberg etc. etc. ...".

      . mit altem Flächenkolorit,, nach 1742, 57 x 49,5 (H). Oben links dek. Kartusche m. heraldischem u. fig. Schmuck. - Gebiet Emden, Bremen, Paderborn, Wesel mit der Umgebung Meppen - Osnabrück im Mittelpunkt.- Mit Druckprivileg

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De tribus generibus instrumentorum musicae veterum organicae dissertatio.

      Rom, Giambattista Bernabo & Giuseppe Lazzarini für Fausto Amidei, 1742.. XI, (1), 58 SS. Mit gest. Titelvignette, 5 gest. Initialen, 5 gest. Kopf- bzw. Schlußstücken und 8 in der Platte numerierten gest. Tafeln. Spätere Broschur. 4to.. Einzige, posthum erschienene Ausgabe. - Francesco Bianchini (1662-1729) "studierte zu Bologna Theologie [...], liess sich später in Rom nieder und erhielt um 1688 vom Papste mehrere Pfründen, wurde Kanonikus, unter Clemens XI. Kämmerer und rückte unter Innocenz XIII. in höhere Ämter" (Eitner). Am Titel des vorliegenden Werks nennt er sich "utriusque signaturae referendarius, & praelati domesticus". "In der Nationalbibliothek zu Paris befindet sich im Ms. lat. 13021 (18. Jh.) ein Tractatus de musicis veterum instrumentis. Ob dies derselbe Tractat wie der [vorliegende] ist bedarf der Untersuchung" (Eitner). - Mit zahlreichen griechischen und hebräischen Passagen sowie "hübschen Vignetten und Initialen im Text" (Wolffheim). Die Kupfer mit antiken Musikinstrumenten. - Bindung stellenweise leicht gelockert; der Titel etwas angestaubt. Die letzte Tafel mit kl. Randausriß (ohne Bildberührung). - Eitner II, 32. Fetis I, 407. Slg. Wolffheim I, 1126. Slg. Hirsch I, 71. ICCU UBOE\027408.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Theatre De La Guerre Dans Les Pays Bas Contenant Partie De La Campagne De Monseigneur Le Duc De Bourgogne Dans L'Archeveche Et Elector<t De Cologne, Les Duchez De Iuliers, Et De Limbourg, Partie De L'Eveche De Liege, Et Les Environs De Mastrique, & c. Dedie A Monseigneur le Duc de Bourgogne par son tres humble et tres obseissant serviteur I.B. Nolin Geographe Ordinaire du Roy, A Paris rue Saint Iacques 1742 a l'Enseigne de la Place des Victoires. Avec Privilege du Roy.':.

      . Kupferstich b. Jean Baptiste Nolin in Paris, dat. 1742, 41 x 52 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. K - P, S. 329. - Zeigt das Erzbistum Köln mit dem Herzogtum Jülich mit dem Gebiet zwischen Maastricht, Krefeld, Bensberg und Stadtkyll (Eifel). - Oben links und rechts Titelkartusche. - Am rechten unteren Rand Maßstab. - Aachen, Maastricht, Jülich, Köln, Neuss, Bonn, Roermond und Düsseldorf mit großem Befestigungsplänen. - Sehr selten!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Evangelische Betrachtungen über die Sonn- und Fest-Tags-Evangelia des gantzen Jahres. Mit beygefügten Dispositionen über iede Betrachtung, Und nützlichen Registern versehen. Die sechste Auflage.

      Halle, Waisenhaus, 1742.. Mit gestochenem Porträtfrontispiz Rambachs, 5 n.n. Blätter ( incl. dem in rot und schwarz gedruckten Titelblatt, hierauf ein Vignette ), 1708 Seiten, 30 n.n. Blätter ( Register ), Halbleinen etwas späterer Zeit mit marmorierten Buchdeckeln. Einband von schlechter Erhaltung: Stärker berieben, Ecken und Kanten bestoßen, der schmale Einbandrücken angeplatzt, Bindung defekt, Buchblock lose. Innen Vorsätze beschädigt, das Frontispiz knapp beschnitten und mit kleineren Randläsionen, etwas fleckig. Titelblatt und erste Seiten stärker fleckig bzw. fingerfleckig sowie mit kleinen Randläsionen, ansonsten Seiten teils etwas fleckig, stockfleckig oder fingerfleckig, wenige Seiten mit Randläsionen oder etwas angeknickt. ( Gewicht 2200 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des sens.

      Paris, Guillaume Cavelier, 1742.. 8°. (8), S. 201-523, (2) Bl. Mit 2 gest. Anfangsvignetten und 19 meist gef. Kufpertafeln. Lederband der Zeit mit verblasster Rückenvergoldung. Hirsch III, 641. - Dritte Ausgabe dieser Abhandlung über die Funktion der Sinnesorgane. Eins von mehreren von der französischen "Academie de chirurgie" ausgezeichneten Werke. Nicolas Le Cat ((1700-1768) war einer der bekanntesten französischen Chirurgen des 18. Jahrhunderts, lehrte nach seinen Studien in Paris, in Rouen neben Chirurgie auch Anatomie. - Durchgehend stockfleckig. Einband berieben und bestossen. Einbandgelenke angeplatzt. Rücken an Kopf und Fuss mit Fehlstellen. (Sprache: Französisch / Francais / French)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vollständiges Mathematisches Lexicon. Darinnen allen Kunst-Wörter und Sachen, welche In der erwegenden und ausübenden Mathesi vorzukommen pflegen, deutlich erkläret; Uiberall aber Zur Histoire der Mathematischen Wissenschaften dienliche Nachrichten eingestreuet, Und die besten und auserlesensten Schrifften, welche iede Materie gründlich abgehandelt, angeführet: Endlich auch Die Redens-Arten der Marckscheider, auch hieher gehörigen Künstler und Handwercker, beschrieben worden. Nebst XXXVI Kupffer-Tabellen. Erster Theil. Sowie Des vollständigen Mathematischen Lexici Zweyter Theil, Worinne nicht allein die in der Planimetrie, Altimetrie und Stereometrie nöthige und nützliche Tafel der Wurzel-Quadrat- und Cubic-Zahlen bis 10 000; deßgleichen der Canon Triangulorum ... Mit X Kupfer-Platten.

      Leipzig, Gleditschische, 1742 - 1747.. 2 Bde. 8°. Frontispiz, Titel + 4 n.n. + 1464 Sp. + 36 Tafeln, Frontispiz, Titel + 4 n.n. + 543 + 147 + 5 S. + 9 Tafeln. OLd. der Zeit.. Eine Kopie der fehlenden Tafel 2 (Bd. 2) liegt bei. - Starke Gbrsp., fleckig, es fehlt eine Schließe; R. des zweiten Bd. eingerissen, wasserrandig, bedarf eines Restauratoren. Zustand im Preis berücksichtigt. - Der in Breslau geborene Wolff (1679 - 1754) zählt zu den originellsten Köpfen zwischen Leibniz und Kant. Seine Philosophie des Naturrechts gewann zahlreiche Anhänger (Wolffianer) auf allen Universitäten Europas. Philosophisch untersuchte er Begriffe wie "Bewußtsein", "Bedeutung" oder die Formel "an sich" Er gilt als einer der großen Universalgelehrten seiner Zeit. - Mit zahlreichen Diagrammen, Abbildungen und Figuren.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vernünfftige Gedancken Von den Kräfften des menschlichen Verstandes Und ihrem richtigen Gebrauche in Erkänntniß der Wahrheit, Den Liebhabern der Wahrheit mitgetheilet. Die elfte Auflage hin und wieder vermehret

      Halle (Renger), 1742.. M. einem gestoch. Frontispiz u. 3 gestoch. Vignetten. Ldr.-Einbd. d. Zt. m goldgepr. Rückenschild auf 5 Bünden u. m. Rotschnitt; marmor. Vor- u. Nachsatz; Rinbds. etwas berieben u. bestoßen; Titel unten mit Blattabschnitt; Kleiner Besitzvermerm..

      [Bookseller: Magdeburger Antiquariat]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Carte De l'Isle De La Martinique, Colonie Francoise de l'une des Isles Antilles de l'Amerique. Dressee sur des plans manuscrits entr'autres sur celui de Mr. Houel, Ingenieur du Roy, Assujetis a des Observations Astonomiques et concilies avec des memoires particuliers de feu Mr. Guill. Delisle, Premier Geographe de S. Majeste de l'Academie des Sciences. Et presentee a Monseigneur le Comte de Maurepas, Secretaire d'Etat ayant le departement de la Marine par ... Philippe Buache de l'Academie Royale des Sciences et Gendre du dit Sr. Delisle. - A Amsterdam, Chez Jean Covens et Corneille Mortier, Geographes.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Philippe Buache & Guillaume de Lisle b. Jean Covens & Corneille Mortier in Amsterdam, 1742, 46 x 59 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Koeman, C & M 8, 118 (Buache, Philippe, 1700-1773; Lisle, Guillaume de, 1675-1726) - Die Seekarte zeigt die Insel Martinique im Osten des Karibischen Meeres. - Unten links Titelkartusche. - Über der Karte Titelkopfleise.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Repraesentatio Geographica circuli Egerani, nec non Elnbogensis, in quo simul viae Egeranae in Thermas Carolinas distincta delineatio conspicitur. Landkarte. Oben Titelbanner in lateinischer und französischer Sprache, Meilenzeiger, mittig Wappen. Unten links Legende.

      Nürnberg, 1742.. Altkolorierter Kupferstich. 51x55,5. Schöner kräftiger Abdruck..

      [Bookseller: Altstadt Antiquariat Beata Bode]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ihro Römisch-Kayserlichen Majestät Carls des Siebenden Wahl-Capitulation. mit Beylagen und Anmerckungen versehen.

      Franckfurt am Mayn. Im Verlag Rheinhard Eustachii Möllers, ff. 1742.. 3 in 1, 8°. 22,0 x 18,2 cm. über 1500 Seiten, blindgeprägt,5 Bünde, Hardcover in Pergament, Vorwort von Moser, J.J.,. In gutem Zustand. Erster Theil; Darinnen die Wahl-Capitulation selbst / Mit kurtzen / aber hinlänglichen, Marginalien, auch Bemerckung der neu-hinzugekommenen oder veränderten Stellen, So dann Die Churfürstlichen Collegial-Schreiben An Ihro Römisch-Kayserliche Majestät Und endlich Die Beylagen / Oder Die in Absicht auf die bevorstehende neue Wahl-Capitulation dem Hohen Churfürstlichen Collegio übergebene, aber auch sonst zum Vorschein gekommene Acta publica enthalten seynd. Zweyter Theil; Welcher die Anmerckungen in sich fasset. Dritter und letzter Theil; Welcher eine Nachlese von Anmerckungen, wie auch verschiedene, guten Theils bißhero ungedruckte, Acta publica in sich fasset. Nebst einem Register über alle drey Theile. Wichtiges Werk zur deutschen Staatswissenschaft, hier mit allen drei Teilen. die ersten Seiten bis zur Vorrede mit kleinem Fraßgang im Randbereich ohne Textverluste, gut erhaltener Einband mit Rückenschild, leicht stumpfes Pergament mit starken Pappdeckeln, Vorderdeckel leicht gewölbt, kleine Fraßgänge an Spiegeln und fliegenden Vorsätzen, 2 Blatt.92, 16, 252, 10 Blatt, 376, 29 Blatt, 768 Seiten,Teil 1 und 2; 1742,Teil 3; 1744.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jacobi Bruckeri : Historia Critica Philosophiae a mundi incunabulis ad nostram usque aetatem deducta. 5 Tom.

      Leipzig, Bern. Christoph. Breitkopf, 1742-44.. 5 Bände in 5 (alles). gr8° (23x18), (XIV),1357,(35); (VIII),1092,(31); (VI),916,(28); (VI),789,(27); (VIII),939,(29) S., mit PorträtFrontispiz, jeweils Titelkupfer, 3 Textkupfer sowie 4 Kupfertafeln, einige Vignetten, einheitl Pgmtbde d.Zt. mit geprägt RTitel, Kapitale teils mit dunkler Patina, Band 1: die ersten 2 Bl. randknittrig, alter Eintrag aV, feste saubere und gepflegte Exemplare,. [Ziegenfuß I, 150.- ADB 3; 397].- Umfassende Darstellung der gesamten Philosophie und Hauptwerk von Johann Jakob Brucker (1696-1770), der damit 'der eigentliche Begründer der Geschichte der Philosophie in der Neuzeit geworden' ist.-- vorliegende erste Ausgabe so komplett; der Neuauflage 1766 folgte 1767 noch ein Appendix.--

      [Bookseller: Antiquariat an der Stiftskirche : Bad Wa]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Charter Granted by Their Majesties King William and Queen Mary...

      1742. A Copy With Interesting Associations [Massachusetts]. The Charter Granted by Their Majesties King William and Queen Mary, to the Inhabitants of the Province of the Massachusetts-Bay in New-England. [And] Acts And Laws Of His Majesty's Province Of The Massachusetts-Bay In New England. [Bound with] [Nine Separately Issued Session Laws]. Boston: Printed and Sold by Samuel Kneeland and Timothy Green, 1742 (i.e. 1743). [ii], 14, 28, 337, [1], 339-374 pp. Folio (11" x 7-1/2"). Contemporary sheep, raised bands to spine. Moderate rubbing to extremities. Light toning to text, minor loss to leaf of table due to chip in margin, page numbers, which are penciled in, a few blank leaves at end of text block excised. Front free endpaper inscribed by Jeremiah Powell to Samuel Foxcroft, Powell's ownership inscription to title page of Charter. A very good copy in a well-preserved unrestored binding. * A desirable copy of this mid-eighteenth century compilation of Massachusetts colonial statutes, relating in part to the winding down of the controversial land-bank and paper money schemes of 1739 and 1740 that were quashed by act of Parliament in 1740. This is also an interesting association copy. Jeremiah Powell [1714-1789] acquired this copy upon publication in 1743, at age 29, for 6 pounds, according to his still intelligible if obscured inscription on the title page. The front free endpaper bears his full name again and several signature trails, as well as his later presentation inscription to Samuel Foxcroft [1734-1805], a 1754 graduate of Harvard and minister of New Gloucester, Maine. Powell, Maine landowner, businessman, justice of the peace and member of the General Assembly, rose to prominence during the Revolution as de facto Governor of Massachusetts due to his role as President of the Massachusetts Council, which replaced the executive branch during the war. Powell served six consecutive terms, from November 1776 to June 1780, thereafter alternating with James Bowdoin, Artemas Ward, and William Sever. Some indication of his importance can be gained from his frequent correspondence with George Washington. There are nine session laws published subsequent to the main volume bound in at the rear; unused blank sheets at the end of the volume were at some time excised. Of the nine session la.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le temple de Gnide revue corrige et augmente. Mit gest. Frontisp., gest. Titelvignette und 8 gest. Kopfvignetten.

      Londres [Paris, Huart] o. J. [1742].. Roter Maroquin d. 19. Jhs. mit floraler RVerg. goldgepr. RTitel, goldgepr. Deckelfilete mit kl. floralen Eckfeldern, Steh- und Innenkantenverg. sowie GGoldschnitt. 8vo. 2 Bll., VIII, 85 S.; 46 w. nn. Bll. Sander 1383. - Cohen/Ricci Sp. 725. - Tchemerzine IV, 924. - Vgl. Brunet III, 1860 (EA 1725). - Erste illustrierte Ausgabe. - Die schönen Vignetten werden De Seve zugeschrieben. - Stellenw. leicht stockfl. und mit kl. Quetschfalte. Kanten geringfüg. berieben..

      [Bookseller: Ketterer Kunst GmbH vorm. F. Dörling Gmb]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.