viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1736

        De morbis venereis libri sex. In quibus disseritur tum de origine, propagatione & contagione horumce affectuum in genere: tum de singulorum natura, aetiologia & therapeia, cum brevi analysi & epicrisi operum plerorumque quae de eodem argumento scripta sunt.

      4°. 2 n.n. Bl., XXIV, 600 S. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und ornamentaler Rückenvergoldung. Garrison-M. 5195. - Wellcome II, 64. - Blake 22. - Erste Ausgabe. "Considering the period in which it was written, this is an admirable and comprehensive book on the subject" (Garrison-M.). Das wichtigste Buch über Herkunft, Geschichte und Behandlung der Geschlechtskrankheiten im 18. Jahrhundert. Mit einer Übersicht der gedruckten Literatur von 1495 bis zum Erscheinen des Werkes. Astruc war ein Vertreter der amerikanischen Herkunft der Syphilis. "Das beste und heute noch für jeden medizinischen Geschichtsforscher geradezu unentbehrliches Werk" (Hirsch I, 215). Astruc (1684-1766) war Professor in Toulouse, Montpellier und ab 1731 in Paris Leibarzt von Louis XV. - Vereinzelt etwas gebräunt und stockfleckig. Einbandkanten angeplatzt. Ecken stark bestossen. - In der ersten Ausgabe selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 1.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        PARIS: Veue de Paris du cote de Belleville

      1736. Kupferstich, Darstellung: 100,5 x 32 cm. Seltene grosse Ansicht von Paris mit Genreszenen im Vordergrund und mit einer Legende in dem unteren Rand. Von zwei Platten gedruckt. Etwas gebräunt, leichte Faltspuren, kleine Risse und Ausrisse im weissen Rand. Drei winzige, kaum sichbare Risse in der Falte. Sehr dekorativ! Rare large view of Paris with many genre scenes in the front part. In the lower margin key. Printed from two plates. Slightly age-toned, soft folds, small tears and paper loss in white margins. Three tiny, hardly noticeable tears in the middle fold. Very deorative!

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 2.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Wieland u. Schubarth b. Homann Erben, "Principatvs Silesiae Mvnsterbergensis ... exhibens Circvlos ejusdem Mvnsterberg et Frankenstein ..".

      . mit altem Flächenkolorit,, dat. 1736 1752, 55 x 81. Stopp/Langel, S. 66, Gg 29.; Linder, .. Schlesische Karten.., Nr. 44. - Unten links dek. Kartusche mit fig. und heraldischem Schmuck, oben rechts Erklärungskartusche. Zeigt die Kreise Münsterberg und Frankenstein.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenh. Albumblatt mit U.

      Hamburg, 12. V. 1736.. 1 S. Qu.-8vo.. Zitat in griechischer Sprache nach Timotheus VI, 20. - Neumeister war von 1715 bis 1755 Hauptpastor an der Jakobikirche in Hamburg. Er schrieb zahlreiche Kantatentexte und führte erstmalig in dieser Gattung nach dem Vorbild der Oper Rezitative und Arien ein. Vertont wurden seine Libretti u. a. von Johann Sebastian Bach, Philipp Heinrich Erlebach, Johann Philipp Krieger und Georg Philipp Telemann. Sein literarisches Werk umfaßt ferner zahlreiche Erbauungsschriften sowie Jugendgedichte moralisch-satirischer Natur. - Mit kleiner, von späterer Hand stammender Notiz: "War in Berlin am 10ten Jan. 1747 ein Taufzeuge von meinem Bruder Christian Friedrich Erdmann Behrendt, welcher am 28sten Julius 1779 in Schwienemünde an der Schwindsucht verstarb [...]". - Mit kleiner Numerierung am rechten oberen Blatt- und kl. Wurmspuren am unteren Blattrand.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dissertatio epistolica. De differentiis quibusdam inter hominem natum et nascendum intercedentibus deque vestigiis divini numinis inde colligendis.

      Nürnberg, Monath 1736. 1 Bl., 118 S., 10 gef. Kupfertaf. (teilweise koloriert), 19,5 x 16 cm, florale Vignette, wiss. Fußnoten, Deckblatt mit handschr. Markierung, Rand mit Läsuren, papierbedingt gebräunt, leicht fleckig.. Trew aus Lauf an der Pegnitz (1695-1769) war Arzt, Botaniker und Prof. in Nürnberg.

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat Köln]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die gantze Heilige Schrift, Alten und Neuen Testaments, Nach der Teutschen Ubersetzung D. Martin Luthers, [.] Mit saubern Biblischen Kupffern gezieret.

      Hof, Johann Gottlieb Vierling, 1736 - FL2299 4°, Gestochenes Frontispiz, 6 Bl., 72 S. 1290 S. (an 3 Stellen irrig paginiert, keine Defekte) / 5 Bl., 394 S. (S.373 doppelt num., die 5 Bl. Vorspann zwischen S. 374 u. 375 gebunden). Mit 18 Kupferstichen (davon 1 Porträt, 1 Plan) von und nach Brühl. Leder d.Zt. auf Holzdeckeln, ohne den Rücken, jedoch in fester Bindung auf den 4 unversehrten, starken Orig.-Bünden; von den Messingbeschlägen an beiden Deckeln nur die Schließenösen vorhanden. - Außen und teilweise innen liebevoll, aber laienhaft restauriertes Expl. (siehe Anmerkung). Mit vielen Zugaben (Kalender, Zeitrechnung, Maße, Gewichte, Münzen, Beschreibung Jeruaselms usw.) angereicherte Bibel, verlegt mit Brandenburgisch-Bayreuthischem Privileg an dem sonst als Bibel-Druckort kaum bekannten Hof und mit längerer Vorrede des dortigen Oberhofpredigers Friedr. Caspar Hagen. Auf beiden Deckeln zus. 3 größere Lederdefekte ersetzt durch braunschwarz gemustertes Leinen. Vorderdeckel trotz neuerer Fadenbindung am Gelenk gelockert. Fehlende Schließenhaken durch Bänder ersetzt. Vor- u. Nachsätze mit neuem Papier überklebt bzw. angerändert. Front u. Titelbl. neu aufgezogen, zusätzlich ringsum angerändert und hier mit farbl. Tusche bemalt sowie die Innenränder mit Leukoplast befestigt, desgl. ein Vorsatzblatt (dies mit Besitzvermerk von 1748 u. 1754, Reparaturvermerk von 1964). Weitere Anränderungen bei den 2 ersten Bl. der Vorrede und am Schlußblatt. 3 Kupfer neu aufgezogen, hierbei das Luther-Porträt ebenso angerändert und bemalt wie oben beschrieben. Wenige Schlußlagen mit teils größerem Braunfleck am Außenrand. Der sonstige Innenzustand entspricht z. mit vereinzelten Alters-, Braun- oder Stockflecken dem Durchschnitt einer oft gebrauchten Familienbibel. 3500

      [Bookseller: Antiquariat Carl Wegner]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        De Institutione Oratoria libri duodecim.

      Patavii Padua: Excudebat Josephus Cominus 1736 - 2 vols., 8vo., pp. [xii] cli [i] 352; [353]-740, 176. A few gatherings lightly age-yellowed, half-title in vol. 2 lightly spotted. Early half vellum with plain paper boards, red and green morocco gilt labels to smooth spines, edges sprinkled red and blue, boards lightly marked. A reprint of Burmann’s edition, first published in Leiden in 1720, which eclipsed ‘the celebrity of all former commentators’ (Dibdin); it provides the notes of Almeloveen, Gallaeus, Turnebus, Gibson, and Obrechtus, Dodwell’s ‘Annales’, readings from three previously uncollated manuscripts, and more. Dibdin (4th edn.) II 469. Schweiger II 845. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Unsworth's Antiquarian Books, ABA & ILAB]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Musei Theupoli. Antiqua Numismata. Olim collecta a Joanne Dominico Theupolo. Aucta & edita a Laurentio Equite et D. Marci Procuratore et Federico Senatore Fratribus Theupolis. Band 1 (von 2), Serie 1-4.

      Venedig, 1736.. 4°. 32 cm. Titelblatt, 2 Blatt, 2 Karten, 770 Seiten. Halblederband der Zeit. Maße: 31, 8 x 23,5 cm. Goldgeprägter Rückentitel.. Erste Ausgabe. Graesse, Tresor de Livres Rares et Precieux VII, 131. Mit 2 mehrfach gefalteten Karten (Geographia Numismatica. P. Orientalis und Occidentalis). Einband leicht berieben, bestoßen, Einträge auf Innendeckel, Vorsatz und Titel, kleiner Bibliotheksstempel auf Titel. Gutes Exemplar. First edition. Graesse, Tresor de Livres Rares et Precieux VII, 131. With two maps (Geographia Numismatica. P. Orientalis and Occidentalis). Contemporary half leather binding. Cover lightly rubbed and bumped, inscriptions verso cover, endpaper and title page, library mark on title page. Good copy.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die seltsamen Begebenheiten des Telemach

      Peter Conrad Monath, Frankfurt und Leipzig 1736 - Deutsche Übersetzung von Ludwig Ernst von Faramond. Jedes der 24 Bücher wird von einem Kupferstich illustriert. Geprägter Pergamenteinband auf Holzdeckel mit 2 Schließen (1 Stift fehlt). [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Mahrenholz]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Befestigungsplan mit Ansicht der Bucht von Vigo u. der Seeschlacht i.J. 1702 ('An Exact Draught of the Bay and Harbour of Vigo.').

      . Kupferstich v. Claude Du Bosc, 1736, 32 x 41 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Befestigungsplan von Vigo mit der Bucht von Vigo (Ria de Vigo) und Darstellung der Seeschlacht i.J. 1702. - Unten links Kartusche mit Erklärungen von 1 - 9; rechts neben der Kartusche Rahmen mit Meilenzeiger; in der Bucht von Vigo Kompaßrose.

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A Chronological history of New-England in the form of annals; being a summary and exact account of the most material transactions and occurrences relating to this country [ ]

      Boston Kneeland & Green for S. Gerrish 1736. First edition 8vo. Volume I. pp. [10], 104, [2], 254. Title page printed in red and black. Contains subscriber's list. The second volume was never published in its entirety. A very rare continuation (not present here) covering only three additional years was printed in 1755. Attractively rebound in modern full calf and blind tooled after period style. The inside front cover contains a remounted old institutional bookplate with release stamp. A name is printed on the front free fly leaf (John Phillips) with the date 1749. Inner hinges are neatly strengthened. Miniscule chipping to outer edges of the title page; a few tiny marginal tears are professionally sealed; a minor repair is present to the inner marginal corner (hardly visible). A small tear is professionally sealed on p. 211. Pages are lightly age-toned with occasional mild spotting. On cursory inspection the interior appears generally clean. However, an occasional letter or word is neatly crossed out or corrected in an early hand. In addition several other markings are present - a line of text in the errata is crossed out (p. xii); several words and phrases in the synopsis to the introduction (p. 2) are crossed out and accompanied by handwritten corrections; a small "x" is marked through 3 lines of text in the entry for the year 1533 (Introduction, p.89); an "x" is marked on the chapter heading synopsis in part II, p. 96; a couple of pages contain a miniscule faded historical note printed in the bottom margin. Thomas Prince (1687-1758) was an American divine and pastor of the Old South Church in Boston. His "Chronological History" is divided into three parts. The Introduction outlines world history from the Creation to the year 1603 A.D. Part I. recounts events relating to the New World down to the 1620 settlement of the Plimouth colony in Massachusetts. Part II continues the history to 1630. Prince viewed the settlement of New England as the high point of world history. (See Oxford Comp. to American Lit). Sabin states that Prince's "Chronological History" is "an important work on the most interesting period of New-England history. It was carefully compiled from a large number of authentic records and relations, mostly in the exact words of the respective authorities." [Evans 4068; Sabin 65585; ESTC W30371]. Hardcover.

      [Bookseller: Robert McDowell Antiquarian Books]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        POLEN: GLOGAU ODER GROSS-GLOGAU/ SCHLESIEN: Gesamtansicht mit Legende am Unterrand

      . um 1736, Kupferstich, altkoloriert, 15x27 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The diseases of women with child, and in child-bed: as also, The best means of helping them in natural and unnatural labours. With fit remedies for several indispositions of new-born babes. To which is prefix'd an exact description of the parts of generation in women. A work much more perfect, than any now extant, and very necessary for all, especially midwives and men practising that art. The seventh edition corrected, and augmented with several new figures, and with the description of an excellent instrument to bring a child that comes right... Translated by Hugh Chamberlen.

      London, Printed for Cox and Clarke, 1736.. Front., 9 (8 gef.) Kupfertafeln, XLIV, 375 (falsch 373), (7) S. Neuer Pappband.. Blake 293; Waller 6361; Wellcome IV, 86; Dawson 4005; Garrison/Morton 6147 (EA 1668; Englische EA 1672); Fasbender 159 zur EA: "ausgezeichnetes Werk"; vgl. Speert, Obstetrics, u. a. S. 271 und 274. - "The outstandig textbook of the time. Mauriceau (1637-1709), leading obstetrician of his day, introduced the practice of delivering his patients in bed instead of in the obstetrical chair. It was Mauriceau that Hugh Chamberlen attempted to sell the secret of his forceps; Ch. translated the Traite into English in 1672. This book established obstetrics as a science" (Garrison/Morton). - Zum Frontispiz führt Speert 274 aus: "The perce-crane and tire-tete of Fr. M., instruments for perforating and extracting the fetal head". - Teilweise braunfleckig.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Ecclesiastica a Christo nato ad nostra usque tempora, singulorum seculorum Ecclesiae Statum in communi, Incrementa, Lumina, Adversitates et Concilia sistens. Editit et recognovit d. Joannes Caspar Gemeinhardt. - (1736)-

      Leipzig, Schill, 1736.. 1008 Seiten sowie umfangreicher Index ( Index nominalis et Index realis ). Chronologisch aufgebaut ( Seculi I - Seculi XVIII ). Mit einem Titelkupfer von Gottlob Krantz ( 1660-1733 ) sowie 2 gestochenen Vignetten.Oldr, Groß8°. Der schöne Ledereinband etwas beschädigt, Schließe fehlt und dadurch bedingt ein Ausbruch auf dem Vorderdeckel. Rücken mit Bibliotheksschildern. Rücken mit leichten Wurmspuren, oberes Kapital etwas beschädigt. Vorderdeckel ebenfalls mit kleinen Wurmlöchern. Ecken bestoßen und mit Eckverlust. Innen Besitzvermerk, einige handschriftliche Notizen + Anstriche von alter Hand. Papier durchgehend gebräunt, leicht stockfleckig - hinteres Vorsatzblatt fehlt. Insgesamt aber durchaus attraktiver Band - von großer Seltenheit. ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observationum physico-chymicarum selectiorum libri III. In quibus multa curiosa experimenta et lectissimae virtutis medicamenta exhibentur.

      Halle, Renger, 1736.. (21 x 16,5 cm). (28) 342 (22) S. Mit gestochener Titelvignette. Pergamentband der Zeit.. Eines der wichtigsten Werke des Begründers der mechanisch-dynamischen Schule in der Medizin. - Hoffmann (1660-1742), Schüler von Robert Boyles, ist einer der hervorragendsten Pharmakochemiker seines Jahrhunderts. "This work contains the author's most important chemical works. Hoffmann opposed the iatrochemical views of Sylvius and Tachenius. He invented 'Hoffmann's Anodyne' still in use in the British Pharmacopoeia. Hofmann's experimental investigations were largely concerned with the examination of mineral waters and he did much towards perfecting the analytical methods of his time" (Duveen). - Vereinzelt gering gebräunt. Vorderer Einbanddeckel leicht fleckig. Insgesamt schönes und gut erhaltenes Exemplar. - Ferchl 240; Wellcome III, 284; vgl. Duveen 298.

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Proto-martyr poenitentiae ejusque sigilli custos semper fidelis divus Joannes Nepomucenus, S. metropolitanae Ecclesiae Pragensis ad S. Vitum M. in regno Boemiae canonicus [...].

      Augsburg und Graz, Gebr. Veith, 1736.. (22), 414, (8) SS. Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit gest. Frontispiz und 4 teils gefalt. Kupfern (Thomas Baeck sc., Gottfried Rogg del.) sowie einigen herald. Textholzschnitten. Lederband der Zeit auf 5 Bünden mit goldgepr. Rückenschildchen. Dreiseitiger gesprenkelter Farbschnitt. Folio.. Erste und einzige Ausgabe; erst 1761 sollte ein zweiter Band folgen. Der Theologe und Jurist J. C. F. Berghauer (1684-1760), Doktor beider Rechte, war Dekan des Domkapitels zu Prag und Pfarrer zu Tschochau bei Leitmeritz. - Titel mit kl. Ausschnitten (etwas Buchstabenberührung). Oberes Kapital lädiert, unteres Vordergelenk etwas angeplatzt, oberstes Rückenfeld zeitgenössisch gekalkt und mit hs. Bibliothakssignaturletter. Papierbedingt teils etwas gebräunt, sonst gutes Exemplar. Recht selten; das Göttinger Exemplar verfügt über nur 2 Tafeln. - Graesse I, 340.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Jean Chretien Toucement des Deutsch Francos Schrifften mit viel schön Kuffer Stick, Kanß Complett, mehr besser und Kanß viel vermehrt.

      Leipßigck [Leipzig] Bey die Auteur und ock bey Johann Christian Troemer (1736, als Rebus).. 8°. Gestochener Titel (Doppelblatt), 4 Blatt, 534 Seiten mit 1 gest. Vignette (Dresdner Brücke), 1 Blatt Inhalt. Mit 3 (von 8) doppelblattgroßen Kupfertafeln (eingerissen, ohne Frontispiz). Pergamentband der Zeit, fleckig, Titel knittrig. Teilw. kleiner Wurmgang im oberen Rand.. FdF 1719; Goed. IV,1,40,11; Wolfskehl 416: Das geschichtlich und soziologisch Wichtige ... ist, daß er von unten nach oben schaut, die Perspektive des kleinen Mannes hat und so ... Hof-, Haupt- und Staatsaktionen im Siegel der 'Pöfel'-Ansicht auffängt und festgehalten hat; Trömer ist das historische Urbild des "Deutschfranzosen", dem Gotthold Ephraim Lessing in der Minna von Barnhelm zur Unsterblichkeit verholfen hat.

      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paeonia mas flore albo. Paeonia mas major flore incarnato / Amaranthus tricolor luteus ruber viridis. Tausend Schön / Aloe Africana serrata humilis folio ex albo et viridi variegato.

      . 3 Farbkupferstiche (zusätzlich beikoloriert) von Johann Wilhelm Weinmann, 1736-45, je etwa 30x20 cm, unter Stilpassepartout in identischen Goldrahmen (49,5x36,5 cm). Zusammen:.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vrbium Londini ... - Neuester Grundris der Staedte London

      Nürnberg, Homanns Erben, 1736. "Urbium Londini et West-Monasterii nec non Suburbii Southwark accurata Ichnographia ... - Neuester Grundris der Staedte London und West-Münster, samt der Vorstadt Southwark". Orig. copper-engraving published in Nurenberg by Homman Heirs, 1736. Orig. old colouring. With great ornamental title-cartouche wit a coat-of-arms and 2 cartouches with explanatory notes. 52:59,5 cm.. A plan of the eastern part of central London. - The left part of the three-part plan.

      [Bookseller: Antikvariat Karel Krenek]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EXTRACTO HISTORIAL DEL EXPEDIENTE QUE PENDE EL CONSEJO REAL, Y SUPREMO DE LAS INDIAS, A INSTANCIA DE LA CIUDAD DE MANILA, Y DEMÁS DE LAS ISLAS PHILIPINAS, SOBRE LA FORMA EN QUE SE HA DE HACER, Y CONTINUAR EL COMERCIO, Y CONTRATACION DE LOS TEXIDOS DE CHINA EN NUEVA- ESPAÑA

      Madrid: Juan de Ariztia, 1736.. Madrid: Juan de Ariztia, 1736.. [13],324 leaves. Folio. Modern morocco, spine and boards finely gilt, leather label. Titlepage printed in red and black, with engraved allegorical vignette. Light foxing to edges only. Internally fresh and clean. A fine copy. The first edition of this important economic work printed for the Spanish government, limited to 200 copies under instructions of the King. The volume is an essential study of the commercial relations between the Philippines, New Spain, and Spain, and is divided into ten chronological periods from the European discovery of the islands until 1722. The author's justification for the conservation and commerce of the Philippines appears on f.3-15, and a brief by Juan Grau y Monfalcòn, Procurador General of the Philippines, concerning Manila, the islands, and commerce with New Spain is included on f.215-64. Written in 1637, an extract of this latter document appeared in Thevenot's 1696 RELATIONS DE DIVERS VOYAGES CURIEUX. Alvarez de Abreu, an experienced administrator who held the position of Alcalde Visitador del Commercio entre Castilla y la Indias, was also the author of VICTIMA REAL LEGAL, DISCURSO UNICO JURIDICO- HISTORICO-POLITICO, an influential treatise on ecclesiastical benefices and Catholic church finances in Spanish America. A fine copy of an essential work on commerce between significant points of the Spanish empire. The author writes that 100 copies of the text were printed, but Medina confirms 200 copies. MEDINA (FILIPINAS) 430. MEDINA (BHA) 3013. EUROPEAN AMERICANA 736/231. SABIN 23516. PARDO DE TAVERA 164. KRESS 4275. PALAU 9446.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 20.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Das andächtig-singende Evangelische Zion, oder vollständiges Gesang-Buch, welches in sich hält zwölf hundert Lieder, die in denen Chur- und Fürstl. Sächsischen Kirchen... gesungen werden... beygefüget ist ein Gebet-Buch, Nebst einer Vorrede von M. Gotth. Schustern. - Angebunden: Das andächtig-betende Evangelische Zion oder Wohl-eingerichtetes Gebet-Buch... Welchem auch Herrn Caspar Neumanns Kern aller Gebete beygefüget. - Angebunden: Der gantze Psalter Des Königs und Propheten Davids... - Angebunden: Episteln und Evangelien... Nebst der ungeänderten Augspurgischen Confeßion.

      Zwickau, Höfer, (ca. 1736-1744).. Mit 4 blattgroßen gestochenen Illustrationen. 24 Blatt, 848; 78, 92 (2); 152 Seiten. 18 x 11 cm, zeitgenössischer Ganzledereinband in zwei Farben mit reicher Gold- und Schwarzprägung, Jahreszahl 1774 auf Deckel. Ganzgoldschnitt mit eingeprägter Ornamentik.. Der schöne Einband berieben und bestoßen. Vorsatz mit Besitzvermerk von 1774. Kaum gebräunt oder fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De morbis venereis libri sex. In quibus disseritur tum de origine, propagatione & contagione horumce affectuum in genere: tum de singulorum natura, aetiologia & therapeia, cum brevi analysi & epicrisi operum plerorumque quae de eodem argumento scripta sunt.

      Paris, Guilaume Cavelier, 1736.. 4°. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und ornamentaler Rückenvergoldung.. Garrison-M. 5195. - Wellcome II, 64. - Blake 22. - Erste Ausgabe. "Considering the period in which it was written, this is an admirable and comprehensive book on the subject" (Garrison-M.). Das wichtigste Buch über Herkunft, Geschichte und Behandlung der Geschlechtskrankheiten im 18. Jahrhundert. Mit einer Übersicht der gedruckten Literatur von 1495 bis zum Erscheinen des Werkes. Astruc war ein Vertreter der amerikanischen Herkunft der Syphilis. "Das beste und heute noch für jeden medizinischen Geschichtsforscher geradezu unentbehrliches Werk" (Hirsch I, 215). Astruc (1684-1766) war Professor in Toulouse, Montpellier und ab 1731 in Paris Leibarzt von Louis XV. - Vereinzelt etwas gebräunt und stockfleckig. Einbandkanten angeplatzt. Ecken stark bestossen. - In der ersten Ausgabe selten.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift des Alten und neuen Testaments.

      Nürnberg. Johann Andreä Endters Seel. Erben, 1736.. mit 18 Kupfertafeln, mehr als 70 Holzstichinitialen und 146 Holzschnitten, Folio. 38,5 x 26,0 cm. (48) Bll., 1181 S., (23) Seiten, Pergament der Zeit auf 5 echten Bünden, mit Blindprägung, ohne die Metall-Eckbeschläge und Schließen, Hardcover in Pergament, Vorwort von Johann Michael Dillherr,. In gutem Zustand. der Pergamentband rußgeschwärzt und mit Bändern an beiden Rückenkapitalen zum besseren Halt, berieben, ohne Schließen und Eckbeschläge, der Buchblock durchgängig minimal gebräunt, einige Seiten mit teils älteren Reparaturen, das letzte Blatt faltig und mit Riß. vollständiger Titel: Luther, Martin: Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrift deß Alten und Neuen Testaments. Wie solche von Herrn Doctor Martin Luther Seel. Im Jahr 1522, in unsere Teutsche Mutter-Sprach zu übersetzen angefangen, Anno 1534 zu End gebracht, und vor einigen Jahren bereits mit den Summarien Herrn Johann Sauberti Seel. auch mit dem Vielfältigen und Lehrreichen Nutzen, über alle Kapitel, des Herrn D. Salomon Klassens Seel. Angefertiget, anjetzt mit ganz neuen und schönen Kupfer-Bildnissen nebst derenselben beygedruckten Lebens-Läufen, auch andern annehmlichen Figuren samt deren kurzen Auslegungen und angehengten Moralien ausgezieret, dann von denen vorhin eingeschlichenen Druck-Fehlern auf das fleissigste gereiniget, Uber dieses sind nicht allein des seel. Hn. Lutheri und seines Geschlechts warhafte und aus uralten Gemählden genommene Abbildungen und Lebens-Lauf beygefüget, sondern auch zu end des ganzen Werks, neben den Christlichen Haupt-Symbolis, ein kurzer und nützlicher Bericht von der Augspurgischen Consession selbsten , wie man sie in dem rechten Original, im Jahre 1530, Kayser Carl dem Fünften überantwortet, beygedruckt worden Samt einer Vorrede von Herrn Johann Michael Dillherrns, Mit Königl Polnischen und ChurFürstl. Sächsis.allergnädisten PRIVILEGIO. in Verlegung Johann Andreä Endters Seel. Erben Anno MDCCXXXVI ., mit 18 Kupfertafeln und 146 Textholzschnitten von Elias Porcelius nach Joachim v. Sandrart. Titel in rot-schwarz Druck, 48 Bll. (Register), 1181 SS., 11 Bll. (Register und Augsburgische Confession), in den Text eingeschossen ungezählte Seiten der Lebensbeschreibungen der Propheten , sogenannte kleine Kurfürsten-Bibel aus der berühmtem Endterschen Offizin, die fast 200 Jahre die Produktion von Bibeln in Deutschland beherrschte.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 2 Gartenbüchern. I: Physicalisch-Oeconomischer Tractat, von dem Nutzen der Gewächse, insonderheit der Kräuter und Blumen in Beförderung der Glückseligkeit und Bequemlichkeit des menschlichen Lebens. 2 Teile. II: Wohl-Bewährte Garten-Geheimnüsse.

      Coburg, Steinmarck, 1736.. 8°. Gest. Frontispiz, 7 Bll., 358 SS., 1 Bl. Halb-Pergament d. Zt.. I. Pritzel 7733. - Erste Ausgabe dieses seltenen Kräuter- und Gartenbuchs des sächsischer Kameralisten und Naturwissenschaftlers Julius Bernhard von Rohr (1688 - 1742), der zu den bekanntesten Autoren der deutschen Hausväterliteratur zählt. Rohr war Landkammerrat in Merseburg und verfasste zahlreiche Schriften zur Kameralwissenschaft, Mathematik und den Naturwissenschaften. - Das gestochene Frontispiz zeigt eine Gartenanlage mit Blumenbeeten. - II: Dahuron, Rene. Wohl-Bewährte Garten-Geheimnüsse, wie Pflantzen und Blumen-Gewächse zu tractiren. Nebst Sympathetischen Würckungen der Natur und einem Anhang, von der rechten Baum-Zucht, insonderheit der Zwerg-Bäume, und anderen Gärtnereyen, aus dem Franzoesischen übersetzt und mit Kupffern versehen. Dritte und über die Helffte vermehrte. Auflage. Nürnberg, Monath 1738. Gest. Frontispiz, 3 Bll., 370 SS., 3 Bll., mit 12 Abbildungen auf 8 Kupfertafeln. - Dochnahl 53; Wimmer-Lauterbach 429. - Mit Ratschlägen zur Pflanzen- und Baumzucht, im Anhang mit Beschreibung von 88 Wundermitteln. Das hübsche Frontispiz von Dehne zeigt Flora und Ceres vor barocker Gartenanlage, die Tafeln illustrieren das Beschneiden und Veredeln von Bäumen. - Papierbezüge etwas beschabt und mit kleiner Fehlstellen, Ecken bestoßen, Gelenke innen etwas gelockert, Bindung jedoch solide, Vorsatz mit kleinem Besitzvermerk, Titel von I seitlich etwas angerändert und mit kleiner alter Notiz, papierbedingt etwas gebräunt, sonst innen gute, saubere Exemplare.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Il Pastor fido. Tragicomica. E La Idropica. Commedia.

      London, Henry Chapelle, 1736.. 2 Bde. in einem. (16), 402, Zwischentitel mit gest. Vignette, (10), 170 S. Mit 8 gest. Tafeln, einem Portrait des Autors und zahlreichen halbseitigen Textkupfern. Späterer marmorierter Halblederband mit Rückenschildchen und -vergoldung. Dreiseitiger Rotschnitt. Gr.-4to.. Englische Titelauflage der 1734-35 bei Tumermani in Verona gedruckten Ausgabe; der zweite Teil mit entspr. Impressum am Titelblatt. - Schönes Exemplar aus der Fürstlich Lichnowskyschen Schloßbibliothek mit entsprechendem Exlibris im Innendeckel. - Diese Ausgabe nicht bei Cohen, Brunet, Gamba.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Des Vortrefflichen Jüdischen Geschicht-Schreibers Flavii Josephi Sämtliche Wercke, Nemlich Zwantzig Bücher von den Jüdischen Alterthümern, Zwey von dem alten Herkommen der Juden wider Apioni, Eins von dem Marthyrthum der Machabeer, samt seiner von ihm selbst verfassten Lebens-Beschreibung, Wie auch Desselben Sieben Bücher von dem Krieg der Juden mit den Römern, und beygefügte Beschreibung Egesippi von der Zerstöhrung Jerusalems, Alles mit dem Griechischen Grund-Text sorgfältig verglichen und neu übersetzet, auch überdis mit einer weitläuffigen Vorrede, Als einer nützlichen Einleitung in die Wercke Josephi, Ingleichem Mit nöhtigen Summarien, Biblischen Concordantzen, Zeit-Rechnungen, Register, Land-Carten, alten raren Müntzen und Figuren versehen und ausgezieret, Vornemlich aber Mit beständigen Anmerckungen, nicht alleine über die Alterthümer, sondern auch über die übrigen Bücher, erläutert, Von Johann Baptist Ott, Canonico und Archidiacono des Stiffts zu Zürich.

      Zürich, Gessner Gebrüder, und Conrad Orell und Compagnie, 1736.. 36,8x25 cm. Titelbl., 28 num. S., 34 num. S., 500 num. S., 272 num. S., 204 num. S. Ohne das von Herrliberger gestochene Frontispiz, ohne die gefaltete Palästinakarte und 19 (von 21) gestochenen Tafeln. Blindgepr. Schweinslederband auf Holzdeckeln mit 2 Schliessen (Verschlüsse defekt).. Vorsatz mit Schrift von alter Hand, sauberes Exemplar in gutem Zustand.

      [Bookseller: Biblion Antiquariat Leonidas Sakellaridi]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Autograph quotation signed.

      Hamburg, 18. V. 1736. - Oblong 8vo. 1 p. "Hu ya'aseh" - (from the Kaddish Prayer). - After studying at Wittenberg and travelling to Holland and England, J. C. Wolf became professor for Oriental languages and literature at the Hamburg gymnasium in 1712. Wolf's work forms the basis of Steinschneider's catalogue of the Bodleian Library, which has references to it on nearly every page. Besides this work he issued a history of Hebrew lexicons (for his doctor's dissertation; Wittenberg, 1705), and "Notitia Karæorum" (Hamburg, 1721). - Upper right corner numbered, lower slightly wormed.

      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
 27.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        "Ein starcker Brunfft=Hirsch von 18. änden, welcher von Hitze des Brands sich zu Kühlen in einem Brudel oder Solachen ligt". Kupferstich von J.E. Ridinger, aus: "Betrachtung der wilden Thiere mit beygefügter vortrefflichen Poesie des hochberühmten Herrn Barthold Heinrich Brockes". Erschienen 1736. 27,1:40,3 cm. - Im Passepartout.

      1736. Thienemann 204. - Starker, ungerader 18-Ender in der Brunft, an einer Suhle rastend..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Dictionnaire de Marine contenant les termes de la navigation et de l'architecture navale. 2e edition, revue corrigee & augmentee.

      Amsterdam, Mortier, 1736.. (25 x 20 cm). (14) 879 (richtig 877) S. Mit gestochenem Frontispiz, 1 gestochenen Kopfvignette, zahlreichen Textholzschnitten und 24 (8 gefalteten) Kupfertafeln. Dekorativer Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Supralibros.. Zweite Ausgabe des umfangreichen französischen Wörterbuchs zur Schiffsbaukunde und zum Seewesen, ergänzt durch entsprechende niederländische Begriffe. Auf den Tafeln überwiegend Vollbilder und Detailansichten verschiedener Schiffstypen sowie 88 Flaggen seefahrender Städte und Nationen. Die Textabbildungen mit interessanten Details zum Schiffsbau. - Vereinzelt gering stockfleckig bzw. gebräunt. Einband leicht bestoßen. Oberes Kapital restauriert, sonst wohlerhalten. - Barbier I, 962 With engraved frontispiece and 24 (8 folded) engraved plates. - Contemporary calf with rich spine gilding and gilt stamped vignette to board, slightly bumped. Head of spine restored. Minor browning and foxing in places. Very good

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Hedendaagsche Historie of tegenwoordige Staat van alle Volkeren VIII. Deel: Behelzende Vervolg van den Tegenwoordigen Staat des Duitschen Keizerryk in 't algemeen; als mede van de Opper-Saxische, Neder-Saxische, Westphaalsche en Nederrynsche Kreitsen in 't byzonder.

      Amsterdam, IsaakTirion, 1736.. Frontispiz, 2 Bl. 670 S. (10 S. Register), Karte van Deutschland, Karte Obersächsische Kreise, Karte Niedersächsische Kreise, (3 gefaltete Karten) Pergamenteinband. guter Zustand

      [Bookseller: Antiquariat Rump]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Ulm 1698 - 1767 Augsburg). Der Rehebock und Geiss sind im andern Iahr zur Brunfft tüchtig ... Radierung und Kupferstich von und nach J. E. Ridinger. 1736. Bezeichnet: 19. Cum Priv. Sac. Caes. Majest. 34 x 42,5 cm. Gerahmt.

      1736. . Thienemann & Schwarz 214.- Blatt 19 der 'Betrachtung der wilden Thiere' mit dem deutschen Untertext des Hamburger Dichterpapstes, Juristen und Senators, vor allem Ridinger-Freundes, B. H. Brockes (1680 - 1747).

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Güldne Vließ, oder das allerhöchste, edelste, kunstreichste Kleinod, und der urälteste verborgene Schatz der Weisen, in welchem da ist die allgemeine Materia Prima...beschrieben.

      Leipzig, Walther, 1736.. (18 x 11 cm). (14) 208 (4) S. Mit gestochenem Frontispiz, 3 Kupfertafeln und 1 gefalteten Tabelle. Pappband der Zeit mit späterem Papierüberzug.. Sehr seltene erste Ausgabe. - Die Initialen des Pseudonyms "Ich Sags Nicht" lassen auf "Johann Siebmacher Noribergensis" als Verfasser schließen. Von diesem in Alchemistenkreisen hoch geschätzten Autor ist nur bekannt, dass er in Nürnberg und Augsburg gelebt hat und Verfasser eines weiteren alchemistischen Werkes, des "Wasserstein des Weisen" ist. - Exlibris. Durchgehend etwas gebräunt, sonst gut erhalten. - Ferguson II, 383 (Anm.); Caillet 10184; Brüning 4262; Kopp I, 244; vgl. Ferchl 502; Duveen 550 (beide die Ausgabe Nürnberg 1737) First edition, scarce. - "Kopp quotes this 1736 edition under the letters J.S.N. J.S.N. stand for 'Ich Sags Nicht' (I do not say it), the initials of which are apparently meant for Johann Siebmacher Nürnbergensis" (Ferguson). - Some browning throughout. Later boards. Fine copy

      [Bookseller: Antiquariat Gerhard Gruber]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Miscellaneorum Sacrorum Libri IV, Quibus de Prophetis & Prophetia, de Tabernaculi levitici mysteriis, de Collatione Sacerdotii Aaronis & Christi, de Synedriis Herbraeorum, de IV Bestiis Danielis, de cultu Molochi, de Seculo hoc & futuro, de sensu Epistolarum Apocalypticarum de Schismate Donatistarum ...

      Leiden, Conrad Meyer, 1736.. 2 + 1 Bd. in 1 Bd. Kl.-4°. (70) 683 (35) S.; (10) 741 (43) S.; 168 S. Mit 1 gest. Portrait u. Frontisp. sowie 8 (dv. 4 gef.) Kupfertafeln. Pergamentband der Zeit (fleckig und leicht verzogen).. Neunte Ausgabe des erstmals 1692 in Utrecht erschienenen theologischen Werkes. Angebunden: Ders.: Judaeus Christianizans circa principia fidei et SS. trinitatem. Leiden, Conrad Meyer, o.J.168 S. - Erschien erstmals 1661 in Utrecht. - Herman Wits (1636-1708), der reformierte holländische Theologe war Professor in Franeker, Utrecht und Leiden. - S. 147 von Band II mit grösserem Eckausriss (Textverlust). Mit handschriftlichem Besitzereintrag und Stempel auf dem Vorsatz. Durchgehend gebräunt. (Sprache: Lateinisch / Latin)

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        EXTRACTO HISTORIAL DEL EXPEDIENTE QUE PENDE EL CONSEJO REAL, Y SUPREMO DE LAS INDIAS, A INSTANCIA DE LA CIUDAD DE MANILA, Y DEMÁS DE LAS ISLAS PHILIPINAS, SOBRE LA FORMA EN QUE SE HA DE HACER, Y CONTINUAR EL COMERCIO, Y CONTRATACION DE LOS TEXIDOS DE CHINA EN NUEVA- ESPAÑA.

      Madrid: Juan de Ariztia, . 1736 - [13],324 leaves. Folio. Modern morocco, spine and boards finely gilt, leather label. Titlepage printed in red and black, with engraved allegorical vignette. Light foxing to edges only. Internally fresh and clean. A fine copy. The first edition of this important economic work printed for the Spanish government, limited to two hundred copies under instructions of the King. The volume is an essential study of the commercial relations between the Philippines, New Spain, and Spain and is divided into ten chronological periods from the European discovery of the islands until 1722. The author's justification for the conservation and commerce of the Philippines appears on f.3-15 and a brief by Juan Grau y Monfalcòn, Procurador General of the Philippines, concerning Manila, the islands, and commerce with New Spain is included on f.215-64. Written in 1637, an extract of this latter document appeared in Thevenot's 1696 RELATIONS DE DIVERS VOYAGES CURIEUX. Alvarez de Abreu, an experienced administrator who held the position of Alcalde Visitador del Commercio entre Castilla y la Indias, was also the author of VICTIMA REAL LEGAL, DISCURSO UNICO JURIDICO- HISTORICO-POLITICO, an influential treatise on ecclesiastical benefices and Catholic church finances in Spanish America. A fine copy of an essential work on commerce between significant points of the Spanish empire. The author writes that 100 copies of the text were printed, but Medina confirms 200 copies. MEDINA (FILIPINAS) 430. MEDINA (BHA) 3013. EUROPEAN AMERICANA 736/231. SABIN 23516. PARDO DE TAVERA 164. KRESS 4275. PALAU 9446.

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ceremonies et Coutumes religieuses de tous les Peuples du Monde. Representees par des figures dessinees de la main de Bernard Picart, &c. Tome quatrieme,

      . qui contient les Anglicans, les Quaquers, les Anabaptistes &c. Mit 13 Kupfertafeln, A Amsterdam, chez J. F. Bernard, MDCCXXXVI, (1736), (2 Blätter), 348 Seiten, (1 Blatt), 41x25, Ganzlederband mit Rückentitel und -verzierungen, auch an den Buchkanten, einige Blätter mit Knicken und gebräunt, sonst nur geringe Gebrauchs- und Alterungsspuren, dekorativ,.

      [Bookseller: Antiquariat Ingrid Degutsch]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrifft. Altes und Neues Testaments, Nach denen besten Exemplarien der Deutschen Ubersetzung Des seligen Martin Luthers...

      Zwickau, Höfern, 1736.. (...Wie auch Vorreden, nebst dem Inhalt, und richtiger Eintheilung eines jeden Capitels, deßgleichen denen daraus fliessenden Nutz-Anwendungen, und nöthigen Parallelen versehen. Samt einigen Erklärungs-Regeln und Registern zur Ehre Gottes und Erbauung des Nächsten ausgefertiget. Mit einem Vorbericht von M. Gotthard Schustern ) ( Teil 1-3 in einem Bande: Ohne Jahresangabe auf dem Titelblatt, der Vorderdeckel aber mit dem goldgeprägten Eindruck alter Zeit " 1736 " sowie den Initialen I.F.W. ). Mit 1 gestochenen Titelblatt von Sysang nach Richter. Titelblatt in Rot und Schwarz, 16 n.n. Blätter, 888 Seiten ( Altes Testament ), 116 Seiten ( Apokryphen ), 300 Seiten ( Neues Testament ), Pergamentband der Zeit über Holz mit umlaufendem Goldschnitt sowie Einbandrückenschild " Biblia Sacra ". Der Einband etwas fleckig, oberes Bezugspapier des Pergamentvorderdeckels und Einbandrückens sich teils etwas lösend und etwas beschädigt. Innen auf Vorsatz vorn längerer handschriftlicher Eintrag von alter Hand, Titelkupfer, Titel und erste Seiten stärker fleckig, Seiten teils etwas stock- oder braunfleckig, durchgehend meist schwacher Wasserrand zum Außenrand hin. Die Seiten 161-164 fehlen, wenige Seiten mit kleineren Beschädigungen, 2 Seiten mit kleinerem Textverlust, einige Seiten gering angeknickt bzw. gering eselsohrig, hinterer Vorsatz fehlt. >>> Zweispaltige Bibel aus der Zwickauer Buchdruckerei Höfer. Den Vorbericht verfaßte Gotthard Schuster ( 1673-1761 ), der Pastor und Archidiakon in Zwickau war <<< - selten - ( Gewicht 3500 Gramm ) ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Besondere und geheime Kriegs-Nachrichten des Fürsten Raymundi Montecuculi, Röm. Kays. Maj. Generalissimi, Worinnen die Anfangs-Gründe der Kriegs-Kunst sehr deutlich beschrieben sind. Von dem eigenhändigen Manuscript des Autoris aus der Kayserlichen Bibliothec in das Teutsche übersetzet auch mit dessen Zeichnungen und Kupfferstichen versehen.

      Leipzig: Weidmann 1736.. Halbledereinband d. frühen 20. Jhdt. Kl.-4°, 7 Bll, 358 S., m. 33 Kupferstichen auf 32 Tafeln.,. - Ein Klassiker der Militärgeschichte - Die ersten paar Druckbogen im unteren Bereich schwach wasserrandig. Druchgehend mehr oder weniger im Text gebräunt. Insgesamt jedoch sehr gut erhaltenes und vollständiges Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat Gallus GmbH]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philosophia prima sive Ontologia methodo scientifica pertracatata, qua omnis cognitionis humanae principia. Editio tertia, latina emendatior.

      Verona, Dionyso Ramanzini 1736.. 4°. 8 n.n. Bl., 424 S. Mit einer gestochenen Titelvignette mit der Ansicht des Arena von Verona und wenigen wissenschaftlichen Holzschnitten. Ganzpergamentband der Zeit mit 2 roten goldgeprägten Rückenschildern und reicher gold- und schwarzgeprägter Rückenverzierung.. Veroneser Nachdruck. - Christian Wolffs Einfluss auf die Frühaufklärung war bis zu Kant von grosser Bedeutung. Sein Universalwissen erlaubten ihm sich in der Argumentation für ein wissenschaftliches Bild der Philosophie sich gegen die Kirche durchzusetzen. Er war der erste Professor der Philosophie in Deutsch unterrichtete. - Sehr sauberes, fleckenloses Exemplar In dekorativem Einband. (Sprache: Lateinisch)

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Philosophia prima, sive ontologia, methodo scientifica pertractata, qua omnis cognitionis humanae principia continentur. Editio Nova, Priori Emendatior.

      Frankfurt - Leipzig: Prostat In Officina Libraria Rengeriana /Rengersche Buchhandlung Halle (Saale) 1736.. [8] Bl., 696 S., [8], [2] Bl. Halblederband der Zeit, 8° [21 x 17,5 cm]. Gerägter Rückentitel und goldgeprägte Ornamentik. Der Einband gering berieben und bestossen. Titelblatt in Rot- und Schwarzdruck. Innendeckel mit montiertem Ex-libris.Sauberes Papier und schöner kräftiger Druck.. Zum Erscheinungsort Frankfurt und Leipzig: vgl. Schwetschke. Vorliegendes Exemplar in der maßgeblichen 2.Auflage in dekorativer Ausstattung. Komplett mit beiden Stahlstichen, den Dedikationsblatt und Vorwort.

      [Bookseller: Antiquariat Pennartz]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theologia Naturalis. Methodo scientifica petractata. Pars 1 (von 2): Integrum systema complectens, qua existentia et attributa dei posteriori demonstrantur.

      Renger, Frankfurt u. Leipzig 1736.. 12 Bl., 1084 S., 16 Bl. mit mehreren Holzschnitt-Vignetten u. Initialen. Gr.-8°. Pergament der Zeit. Etwas beschabt u. fleckig. Rücken mit kleiner Fehlstelle. Gelenke locker. Wenige Wurmspuren. Gutes Exemplar. - Ziegenfuß II, 907.. Christian v. Wolff (1679-1754), bedeutender Universalgelehrter, Theologe, Jurist u. Mathematiker, ist einer der wichtigsten Philosophen zwischen Leibniz u. Kant und zählt zu den bedeutendsten Vertretern des Naturrechts. - Erstausgabe. Bd. 2 erschien 1737.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        La science du calcul des grandeurs en general, ou les elemens des mathematiques. 2 Bände einem Band gebunden. Band I in 2. Auflage, Band II in 1. Auflage.

      Paris Gabriel-Francois Quillau 1736-1739 1./2. Auflage. Mit 1 ausklappbaren Tafel und mehreren Vignetten. 4°, ca. 26 x 21 cm, LVI, 438, 216 S., 1 Bl., Lederband der Zeit auf 5 Bünden, roter Schnitt, Buchrücken mit Lederschildchen und floraler Goldornamentik, mehrfarbiges Vorsatzpapier in Schneckenmarmor, breitrandiges Exemplar. Der zweite Band beginnt mit einer Eloge über Pere Reyneau. Charles Rene Reyneau, französischer Mathematiker, geb. 11. Juni 1656 in Brissac (Angers), gest. 24. Februar 1728 in Paris. Ecken mit Abrieb, Kanten berieben, Seiten vereinzelt mit Altersspuren. Sprache: französisch.

      [Bookseller: Antiquariat Günter Hochgrebe]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        DER WOHL ANFÜHRENDE MAHLER , welcher curiöse Liebhaber lehret, wie man sich zur Mahlerey zubereiten, mit Oel-Farben umgehen, Gründe, Fürnisse und andere darzu nöthige Sachen verfertigen, die Gemählde geschickt auszieren, vergolden, versilbern, accurat lacquiren, und saubere Kupfferstiche ausarbeiten solle. Mit Abbildungen und Frontispiz. Massgebliches Lehrbuch für die Maler des 19. Jahrhunderts mit Beschreibung der verschiedensten Maltechniken und -materialien. Diesem ist noch beygefüget ein Kunst-Cabinet rarer und geheim gehaltener Erfindungen. Alles aus eigener Erfahrung aufgezeichnet von Johann Melchior Crökern."

      Jena, Johann Rudolf Crökern 1736. 536 Seiten, mit Abbildungen 8° HARDCOVER, Halbleinen - **Deckel marmoriert, Einband mit leichten Gebrauchsspuren, Buchrücken am oberen Rand leicht eingerissen, Seiten mit leichter Bräunung, Kanten leicht bestoßen, insgesamt altersgemäß SEHR GUTER ZUSTAND!**.

      [Bookseller: Versandantiquariat Holger Schankin DAS B]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der wohl anführende Mahler, welcher curiöse Liebhaber lehret, wie man sich zur Mahlerey zubereiten, mit Oel-Farben umgehen, Gründe, Fürnisse und andere dazu nöthige Sachen verfertigen, die Gemählde geschickt auszieren, vergölden, versilbern, accurat lacquiren, und saubere Kupfferstiche ausarbeiten solle. Diesem ist noch beygefüget Ein Kunst-Cabinet, rarer und geheim-gehaltener Erfindungen [...].

      Jena, Johann Rudolf Crökern 1736.. 8°. 8 nn.Bll., 536 S., 4 Bll. Mit gest. Frontispiz und zahlreichen Textholzschnitten. Marmorierter Pappbd. mit handgeschr. Rückenschild (Rücken verblasst, Ecken bestossen, Kapital und Rückenschild mit kleinen Einrissen)., fester Einband. Massgebliches Lehrbuch für die Maler des 19. Jahrhunderts mit Besachreibung der verschiedensten Maltechniken und -materialien. Im "Kunst-Cabinet" ab S. 297 64 Kapitel über Wachs und Wachsarbeiten, Spiegel, Muschelgold, Glas etc. - Gebräunt und stellenweise stockfleckig, Vorsatz mit durchgestr. handschr. Besitzervermerk. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, Das ist: Die gantze Heilige Schrifft, Alten und Neuen Testaments, Verteutschet durch D. Martin Luthern, Nach denen ersten, ältesten und bewährtesten Auflagen mit Fleiß übersehen, und aufs fleißigste corrigiret, samt allen seinen Vorreden und Rand-Glossen, nöthigen Summarien, vielen und richtigen Parallelen... Weiter Die drey Haupt-Symbola und Augspurg. Confession, Nebst vorausgesetzten Bildnissen und Lebens-Geschichten derer Durchl. Herren Marggrafen Brandenburgischen Geblüts... Mit einer Vorrede M. Adam Nicolai Meyers... Mit Hoch-Fürstl. Brandenburg-Culmbach-Bayreuthischen gnädigstem Privilegio.

      Hof, Johann Ernst Schultze, 1736,. Folio (39 x 26 cm). Mit gest. Frontispiz (Titel, Lutherportrait, Ansicht von Hof u.a.), 2 blattgr. Titelkupfern zu d. Propheten u. zum Neuen Testament, 1 mittelgr. Titelkupfer zum Buch Genesis, 8 blattgr. Kupfern der Markgrafen v. Brandenburg sowie zahlr.Textholzschnitten, einigen Initialen u. Vignetten. Titel in Rot u. Schwarz. 51 Bl., 524 S., 4 Bl.; 384; 286 S., 8 Bl. Schweinsldr. d. Zeit auf Holzdeckeln auf 6 Bünden m. blindgeprägt. Deckeln (M. E. C. V. K., 1736), 4 (von 8) Messingbeschlägen u. Resten v. 2 Schließen.. Das interessante Frontispiz zeigt neben biblischen Symbolen u. Szenen "die hochfürstl. Brandenburg. Haupt Stadt Hof im Voigtlande." Die Lebens-Geschichte der Markgrafen von Paul Daniel Longolio wird von Kupfern v. Melchior Rein begleitet, die jeweils eine Ganzfigur u. kleinere Einzelszenen sowie teils bezeichnete Stadtansichten darstellen: Albrecht IV. m. Philippsburg u. Pforzheim, Georg Friedrich m. Vestung Wülzburg, Christian m. Schloß zu Bayreut u. Cöln an der Spree (Berlin), Christian Ernst, Georg Friedrich Carl sowie die Widmungsempfänger Friedrich (Markgraf von Brandenburg-Bayreuth, 1735-1763) und seine Gemahlin Friderica Sophia Wilhelmina. - Einband gebräunt u. m. wenigen Wurmstichen, Bünde etw. berieben, Messing um Nägel herum oxidiert, diese haben auch braunrandige Löcher im Vorsatz u. eines auf den ersten Bl. verursacht. Kl. Wurmloch in den ersten Bl. Vereinzelt gering stockfleckig. Insgesamt ein sehr schönes, wohlerhaltenes Ex. dieser seltenen protestantischen Bibel.

      [Bookseller: Antiquariat Düwal]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kolorierte Kupferstich-Landkarte von Johann Wolfgang Wieland. Principatus Silesiae Oppaviensis novissima Tabula geographica.

      Nürnberg, Homann Erben, 1736.. Circa 61 x 85 cm (Blatt). 1 Blatt verso weiß. Große Karte des Herzogtums Troppau. - Mit zwei schönen figürlichen Kartuschen, unten links der Titel, oben Legende. - Titel: Principatus Silesiae Oppaviensis novissima Tabula geographica a I.W. Wieland, Locumtenente Caesareo ... Mathaeum a Schubart ac Sumtibus Principum et Ordinum Silesiae reducta et excusa Norimb. ab Homannianis Heredibus. A.O.R. MDCCXXXVI Cum Spec. S. Caes. Rq. M.tis Privilegio. - Mittelfalte, gleichmäßig gering gebräunt, in den weißen Rändern teils leicht fleckig und gering randrissig (weit außerhalb der Darstellung), sonst sauber und gut erhalten, mit schönem Kolorit.

      [Bookseller: Antiquariat Thomas Rezek]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nauukeurige Beschryving der uitwendige Godsdienst-Pflichten, Kerk-Zeeden en Gewoontes van alle Volkeren der Waerelt...in kunstige Tafereelen afgemaalt. Bd. V = Griechische, Armenische, Russische Kirche sowie die Protestanten -(1736)-

      Amsterdam u.a., Uytwerf u.a., 1736.. 368 Seiten mit 19 Kupfertafeln, davon 5 doppelblattgroßen. Laut Inhaltverzeichnis so cpl.. Text in holländischer Sprache, Tafelunterschriften in französisch Sprache. Goldgeprägter Oldr auf 6 Bünden mit farbigem Rückenschildchen. Folio ( Format 40 x 26 cm ). Die Kupfer zeigen u.a.:Griechische Kreuze,Patriarchen, Taufe (im Jordan),armenische Kirche,armenische Mönche,arm. Totenklage,russische Kirchentrachten,Taufe und Beerdigung in Rußland, protest. Kirchenhandlungen in Augsburg,die Reformierten + Protestanten in Amsterdam und Holland,Taufe und Kommunion der Reformierten. Einband etwas berieben. Innen Papier auf fliegenden Blättern stark gebräunt,im Text leicht stockfleckig. Exlibris. Die Tafeln sauber und von schönem,kräftigem, Abdruck. ( Pic erhältlich / webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        des Deckenmacher-Gesellen Johann Franz Hörmannsperger.

      Wien, 1736.. 118 numerierte Bll. (recte 115, Bll. 96, 106 und 112 in der Numerierung übersprungen). Auf das kalligraphierte Geleitwort Hörmannspergers folgen 58 von ihm gefertigte Blätter mit Textilentwürfen (meist in Rot, Blau, Grün und Gold, davon 1 doppelblattgr. gefalteter und vier Bll. mit jeweils 2 Entwürfen) und die 7 prachtvollen gold- und silbergehöhten Gouachen; zwischengebunden sind ingesamt 52 Kupfer auf 48 gestochenen Tafeln, diese durchgehend im hervorragenden, teils gold- und silbergehöhten Kolorit der Zeit. Marmorierter Pappband der Zeit. Quer-Folio (390:252 mm).. Unikales Dokument der bürgerlichen Handwerkskunst des Spätbarock von musealer Qualität: Das Album enthält neben 58 sauber ausgeführten Textilentwürfen Hörmannspergers 7 großformatige Gouachen, die den selbstbewußten Urheber derselben bei der Ausübung seines Handwerks im Atelier, im Umgang mit der Kundschaft bei Anpreisung und Verkauf seiner Produkte, aber auch beim Musizieren und Kegeln sowie bei der Hauptversammlung der Wiener Deckenmacherzunft zeigen. Als Zwischenblätter zu den eigenen Arbeiten hat Hörmannsperger durchwegs profane Sujets (Zwerge, Soldaten, Karikaturen u. ä.) verwendet; einige der reizvollsten und seltensten Blätter aus der Produktion der Augsburger Stecherschule um 1720 sind jeweils alternierend zwischen seine eigenhändigen Textilentwürfe und Gouachen gebunden. - Eingeleitet wird das Album durch das Selbstportrait Hörmannspergers im Atelier (am Tisch liegend sein Zirkel und einer der nachfolgenden Textilentwürfe), am gegenüberliegenden Blatt äußert sich der damals 26jährige zur Enstehungsgeschichte desselben: "dann rechte kunst lobet den Maister: allhier ist ein buech und daß ist mein mit vill riss und zig, wie sie nacheinander zu sehen sein. Thue mich darmit zwar nit prallen, habe es doch alle mit meiner Hand gemallen. mit viller Zeit und mihe beschwernus [...] Ich Johann Frantz Hörmansperger". In den Unterschriften zu den prächtigen Gouachen beweist Hörmannsperger ebenso Humor wie überraschendes Selbstbewußtsein. Eine selbstgefertigte Decke preist er der ihn aufsuchenden Kundin im Verkaufsgespräch folgendermaßen an: "Mein schönes frauenzimmer hier habens ein schöne döcken: darunter könnens sie braf ströchken: Sie ist anter halb Ehlen breit und zwey Ehlen lang: da könens sie sich darunter umköhren mit ihrem Mann" (Bl. 94), die nächste Darstellung zeigt ihn beim Verkauf von Satteldecken an hochgestellte Offiziere ("so kauffens wir und nimens mit uns ins feld", Bl. 86); daraufhin sehen wir ihn in der Freizeit beim Kegeln in einem barocken Garten ("Lustig und fröhlich inß gemein: weilen wir döcken machergesellen sein: Jungfrauen auch inß gleichen: es wird ihnen die Zeit nicht messen: hier stett roter und weißer wein. da können wir lustig und frölich sein", Bl. 94) sowie beim Tanz ("Lustig wohl auf. Musicanten streichts drauf. So seindt die Döckenmacher wohl auf. und tantzen mit schönen frauen zimer bis die schue werden zu krimer", Bl. 104). Das letzte Blatt zeugt dann von der Aufnahme eines Lehrlings bei der Quartalsvollversammlung der Wiener Deckenmacher ("[Die] Döckenmacher verßamlen ßich zu disem Haubt Quartal und bereden ßich was der Lad zu nutzen falt: der Jung will zwar aufgedinet sein. er ist nit zu groß. und auch nit zu klein. doch mues er ßeine lehr iahr erfillen. bis man ihn macht zu einen gesellen", Bl. 118). Die von Hörmannsperger unter Verwendung eines Zirkels gefertigten ornamentalen Textilentwürfe teils mit frei gestalteten heraldischen bzw. figuralen Mittelstücken; ein Deckentwurf (Bl. 113) ist durch Monogramm und kaiserliche Insignien als Auftragsarbeit für Kaiser Karl VI. ausgewiesen und wurde laut späterer Bildunterschrift auch für diesen ausgeführt. Zwischen seine eigenen Entwürfe hat Hörmannsperger die Blätter der großen Augsburger Meister seiner Zeit eingebunden: So finden sich - durchwegs in hervorragendem Kolorit mit Gold- und Silberhöhung - acht Blätter des Zwergenkabinetts von Elias Bäck (Fechtschule, Saufbegierde, Fresslust und Tabakrauchfreude), ein vollständiger Jahreszeiten- und Lebensalterzyklus von Martin Engelbrecht ("Der Menschen Jahr Veränderung"), insgesamt 19 der berühmten Blätter von Pfeffel, Schmidt und Engelbrecht zum Soldatenleben (davon zwei mit beweglichen Teilen), von Albrecht Schmidt außerdem ein schönes Flugblatt mit Darstellung der sieben redlichen Schwaben, zuletzt noch ein 8 Bll. umfassender, unbezeichneter Zyklus der weiblichen Temperamente (Die Kaltsinnige, Die Scherzhaffte, Die Furchtsame usw.). - Die österreichische, speziell Wiener Bettwarenerzeugung genoss zur Zeit ihrer Hochblüte im 18. Jahrhundert einen exzellenten Ruf. Exportiert wurde an die souveränen Höfe Europas, aber auch nach Griechenland, der Türkei sowie vielen Ländern des Orients. Zur Entstehungszeit des vorliegenden Albums produzierten in Wien zehn Meister dieses Gewerbes Decken, Matratzen und dergleichen, aber auch Tornister und Kürasse. - Provenienz: 1893 "vom Schwiegersohn d. Herrn Josef Lang" durch den k. u. k. Hof-Bettwaren-Lieferanten Josef Pauly erworben und von diesem 1896 an den damaligen Genossenschaftsvorsteher der Bettwarenerzeuger, Herrn Junghofer, weitergegeben (vgl. Paulys eigenh. Geschenkvermerk am fliegenden Vorsatz); zuletzt in österreichischem Privatbesitz. Der Deckenbezug des schlichten Pappbands am unteren Kapital unauffällig erneuert, innen teils etwas fingerfleckig, zwei Bll. mit kleinen Einrissen, im ganzen aber hervorragend erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.