viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1710

        Le Duché De Berg, Le Comté De Homberg, Les Seigneuries De Hardenberg, Et De Wildenborg. Dressé sur les Memoires les plus recents. Par le Sr. Sanson, Geographe ordinaire du Roy. - A Amsterdam Chez Pierre Mortier et Compagnie Avec Privil.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Nicolas Sanson d'Abbeville b. Pierre Mortier in Amsterdam, n. 1710, 42,5 x 56,5 Vgl. Pastoureau, Jaillot 1C, 79. - Detaillierte Karte des Herzogtums Berg, dem Landgericht Homberg und der Herrschaft Hardenberg mit dem rechtsrheinischem Gebiet zwischen Duisburg (Düsseldorf / Ratingen / Mettmann) und Bad Honnef, dem Sieglauf und dem Ruhrlauf. - Mittig Bergisch Gladbach und Bensberg. - Oben rechts Titelkartusche. - Unten links Meilenzeigerkartusche. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Rettung Der Ehren und Rechten Der respective Hochen / und Ehren-Personen / Ständen und Gemeinen / Absonderlich Der Fürstl. Stüfft und Gottshauss St. Gallen Durch grundtlichen Widerlag Und Retorsion jener Schmach-Schrifft / so in offnem Truck aussgangen under dem Namen : ?Wahrhafftiger und grundtlicher Entwurff Worauff das entzwüschen dem Fürstl. Stüfft St. Gallen / und der Landtschafft Toggenburg nunmehro lange Zeit obgeschwebte Streit-Geschäfft eigentlich beruhwe. Getruckt im Jahr Christi 1709?. Zusammen getragen von getreüen Fürstl. St. Gallischen Beambteten.

      St. Gallen / Getruckt bey Jacob Müller / Anno 1710. - 8° (ca. 18.7 x 15.5 cm). 2 Bll., 20, 3 Bll., 353 (+1), 7 Bll. (Register), 156 SS. (Anhang). Satz im Hauptteil zweispaltig. Einfacher HLn.-Bibliothekseinband um 1920 (Buchblock etwas knapp beschnitten und neu eingebunden) mit hs. Rückenschild. Erste und einzige Ausgabe. Seiten unterschiedlich etwas gebräunt u. gelegentlich leicht stockfleckig. Etwas Alters- u. Lagerungs-, kaum eigentliche Gebrauchsspuren, Bibliotheksstempel a. Titel. Gesamthaft weitestgehend sauberes und relativ gepflegtes Exemplar. Barth 2658. - Autor gem. ZB Zürich, mit Vermerk ?Mutmasslicher Verfasser, ermittelt im Supplement zu dem allgemeinen helvetisch-eidsgenössischen oder schweizrischen Lexicon, [.] v. Hans Jakob Leu, Zug u. Zürich, 1791. - Der zweispaltig konzipierte Hauptteil stellt in der linken Spalte jeweils den Text des ?Entwurff? und in der rechten Spalte parallel den ?Widerlag? (die Widerlegung) einander gebenüber. Der Anhang ?Beylag Der abcopierten Brieffschafften? vereinigt die beigezogenen Urkunden und Belege (vgl. auch die Online-Version im BVB). - Komplizierte und gravierende Unruhen und Streitigkeiten prägten die Ereignisse im Toggenburg und dessen Verhältnis zu St. Gallen, insbesondere zu Kloster und Abt, sowie zu den Orten der Eidgenossenschaft eigentlich schon seit der Reformation. Konfessionelle Divergenzen spielten immer wieder eine bedeutsame Rolle im Spannungsverhältnis ?zwischen der geistlichen Oberherrschaft, die auf strenge Observanz hielt, und dem grollenden Volke. Die Erbitterung brach 1700 in einer Gehorsamsverweigerung aus, als Abt Leodegar Bürgisser von der Gemeinde Wattwil den Beginn des Strassenbaus im Hummelwald forderte. Dieser Streitfall und zahlreiche andere ?Gravamina? führten 1707 zu einer Unabhängigkeitsbewegung und schliesslich zum Zwölferkrieg? (1712, zweiter Villmergerkrieg od. Toggenburgerkrieg; s. HBLS 7, p. 12 unter ?Toggenburg?; ausführlich und einlässlich dazu vgl. auch G. Thürer, St. Galler Geschichte 1, 1953 Kap. 15). - Innerhalb dieses Streits nehmen Kloster und Abt mit vorliegender Schrift Stellung hauptsächlich zu der 1709 von Hans Ulrich Nabholz verfassten Toggenburger Parteischrift ?Warhafftiger und grundlicher Entwurff? (etc., entspr. der im vorliegenden Titel angeführten Schrift, u. Barth 2644). - Hans Ulrich Nabholz (Zürich 1667?1740 ibid.), Schuhmacher, Gesandter im Toggenburg 1708?1712, Hauptmann und Kommissär im Toggenburgerkrieg 1712, etc. (HBLS u. HLS). Der vom protestantischen Stand Zürich 1708 als Kommissär ins Toggenburg entsandte Ratsprokurator Nabholz sollte im Rahmen der von den beteiligten Orten betriebenen Mediation zur Vermeidung eines Religionskrieges beitragen. ?Er traf die Verwaltung des jungen Staatswesens in einem Zustand, dass ihm die ?Haar darob gen berg standind?.? (Thürer, op. cit. p. 519). Sprache: de [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deutsche Ubersetzungen Und Gedichte. 11 Teile in 1 Band. Lederbd d. Z. (berieben. Kapitale beschabt, Rückenschild teils abgesprungen) mit gedunkelter Rückenvergoldung.

      Breslau, Fellgiebels Wwe. und Erben, 1710. - Vollständige Sammelausgabe der Schriften Hoffmannswaldaus, nach der Ausgabe von 1704 die zweite mit den Noten zu neun Oden und sechs der Vermischten Gedichte, von denen mindestens acht dem jungen Johann Sebastian Bach zugeschrieben werden (vgl. Schmieder, BWV S. 618, 32-39; Bach-Jahrbuch für 1907, S. 79 ff.; Kretzschmar, Geschichte des dt. Liedes S. 163 f.). Schmieder zitiert eine spätere Ausgabe von 1717 aus dem Bachhaus in Eisenach, in der die Melodien handschriftlich Bach zugewiesen werden. Der Band enthält: 1. Haupttitel und 19 Bl. Vorrede; vor die ‚Geschicht-Reden‘ gebunden. (D. 1.I.10) – 2. Helden-Briefe. Kupfertitel, 7 Bl., 160 S. (D. 1.IV.8). – 3. Der Getreue Schäffer. Mit doppelblattgr. Frontispiz und 5 Kupfertafeln, 192 S. - Die Alfeo-Vorrede ist von Lohenstein übertragen. (D. 1.II.6). –4. Hochzeit Gedichte. 63 S. (D. 1.VI.7) – 5. Lohenstein, Daniel Casper v. Lob-Rede bey . Herrn Christians von Hoffmannswaldau . gehaltenem Leichenbegängnüße. Gestoch. Porträt Hoffmannswaldaus, 1 gestoch. Bl. Epigramma, 22 Bl. (D. 1.XII.8) – 6. Mühlfort, Heinrich. Illustrem et magnificum . 4 Bl. (D. 1.XIII.7.) – 7. Gryphius, Christian. Das bethränte Breßlau. 4 Bl. (D. 1.XIV.7) – 8. Der Sterbende Socrates. Gestoch. Portr., Kupfertitel, Titel, 158 S. (D. 1.III.8) – 9. Poetische Geschicht Reden. 32 S. (D. 1.V.8) – 10. Begräbnüß-Gedichte. 80 S. (D. 1.VII.6). – 11. Geistliche Oden, Vermischte Gedichte und Poetische Grabschriften. 128 S. „Umfang wesentlich erweitert durch erstmalige Hinzufügung von Noten zu 9 Oden und 6 der Vermischten Gedichte. Als Komponist von mindestens 8 der Melodien gilt Johann Sebastian Bach. Erster von zwei Drucken ." (D. 1.XI.7). – Die übersprungenen Dünnhaupt-Nummern VIII, IX und X waren frühere Einzeldrucke, die hier unter 1.XI zusammengefasst wurden. Schöne Sammelausgabe der Werke des seinerzeit hochberühmten Schlesischen Senators, Kaiserlichen Rats und (seit 1677) Präses des Rats der Stadt Breslau. "Die kunstvoll-künstlichen Sprachschöpfungen ebenso wie die kühne Erotik seiner größtenteils erst posthum veröffentlichten Liebeslyrik prädestinierten ihn zum vielbewunderten, oft imitierten Vorbild der galanten Stilepoche, verdammten ihn jedoch mit nicht geringer Vehemenz zum Exponenten des barocken Schwulststils während des folgenden Jahrhunderts. Mit dem wiedererwachten Verständnis für die Argutiadichtung und die Kunst des Manierismus steht Hoffmannswaldau heute erneut im Brennpunkt des wissenschaftlichen Interesses" (Dünnhaupt). Von den diesem Exemplar beigebundenen Epicedien ist Lohensteins Grabrede besonders wichtig als Quelle von Nachrichten über das Leben H's. Sie beginnt mit den berühmten Worten: "Der große Pan ist tot ." und ist auch als Beispiel einer tatsächlich gehaltenen Rede des Barock bedeutsam. – Etwas gebräunt, sonst gutes Exemplar dieser sehr seltenen Ausgabe. – VD 18 90096134; Faber du Faur 1285. Nicht bei Jantz, Breslauer und Wolffheim. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Braecklein]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Postill oder Auslegung der Fest- und Feyrtaeglichen Evangelien durch das gantze Jar/ Sambt Außfuehrlicher Erklaerung der Historien vom Leyden und Sterben Christi. Item: Vierzehen Predigen von der H. Communion in einer und beyder Gestallt. Deßgleichen ein nuetzliches Register der fuernembsten Stellen/ dem Christlichen Leser zu gutem

      - Gewicht in Gramm: 3680 Nikolaus Heinrich, München, (1710). 8 Blatt, 1043 S., 6 (von 7) Blatt Index mit zahlreichen Holzschnitt-Vignetten, original geprägter Pergament auf Holzdeckeln mit 4 Schmuckbünden und 2 Messingschließern, quart, (berieben und bestoßen/Einbandkanten mit Lederfehlstellen/teils stockfleckig/Titel und letzte Indexseite fehlen/etwas wasserrändig/unteres Kapital ausgebrochen)

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Belgii Pars Septentrionalis Communi Nomine vulgo Hollandia . / Batavorum Coloniae Occidential Indiis Septentrionalis Americae implantate / India Orientalis Batavorum Commerciis, Potentia & Coloniis celeberrima. / Batavia / Niew Amsterdam

      Nürnberg, J. B. Homann, um, 1710 - Original altkolorierte Kupferstich-Karte der Niederlanden von J.B. Homann. Mit großem Teilkarten des Nordostens der USA von Chesapeake bis Massachusetts und Südostasien. Mit Ansichten von Neu Amsterdam (New York City) und Batavia (Jakarta). Eine sehr detaillierte Karte der Niederlanden, während der niederländischen Kontrolle über den Nordosten der USA und Südostasien. Ausgeschmückt mit einer großen allegorischen Kartusche. Die einzige Karte Homanns mit einer Stadtansicht von New York. - Hervorragende Erhaltung. - Original old coloured map of the Low Countries by JB Homann. With large inset maps of the Northeastern US from the Chesapeake to Massachusetts and Southeast Asia and additional vignette views of New Amsterdam (New York) and Batavia (Jakarta). A very detailed map of the Low Countries, celebrating the Dutch Colonial controls over the northeastern US with New York and Southeast Asia. Decorated with a large allegorical cartouche. The only map of Homann with a city view of New York. - Excellent conditions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Les trois Iles, appellées en Allemand Werders, ou sont les Territoires de Dantzic, Marienbourg et Elbing dans la Prusse Royale avec les Côtes de la Mer Baltique, suivant la description de Olaus Jean Gotho, et autres Celebres Auteurs rectifiés sur les Mémoires les plus recens, à présent donnez au Public par Pierre Vansder AA, Marchand Libraire A Leide. avec Privilege.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Pieter van der Aa n. O.J. Gotho aus Nouvel Atlas ., um 1710, 29 x 36,5 Koeman Aa 7, 25; vgl. Jäger, Nr. 311 (nennt nur die Ausgabe von J. Janssonius 1641). - Ostorientierte Karte, zeigt die Danziger Bucht, das Weichseldelta zwischen Danzig, Elbing und Mewe mit dem Danziger, Elbinger und Marienburger Werder. - Tadelloses altkoloriertes Exemplar! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Considerazioni ed esperienze intorno al creduto cervello di bue impietrito vivente ancor l'animale presentato dal sig. Verney all'Accademia Real di Parigi . LEG. CON: Considerazioni ed esperienze intorno alla generazioni de' vermi ordinarj del corpo umano fatte da antonio Vallisnieri e da lui scritte al Rev. Padre D. Antonio Borromeo.

      Appresso Gio. Manfr, Padova 1710 - 2 opere leg. in uno. In 4, pp. (16) + 52 con 10 tavv. f. t. inc. all'acquaf. piu' volte rip.; (10) + 160 con 4 tavv. f .t. inc. al'acquaf.Âpiu' volte rip. P. pl. coeva con fregi oro al d. manc. alla cuffia inf. e poche spelature. Tagli spruzzati.ÂNel complesso fresco esemplare. Ed. orig. di queste 2 opere solitamente legate insieme. Nella prima opera Vallisnieri svela la vera natura di quello che era stato creduto un cervello impietrito, ritrovato all'interno del cranio di un bue. Trattavasi in effetti di un osteoma costituito da tessuto osseo. Piu' importante la seconda opera nella quale vengono dimostrate come erronee le teorie riguardanti la generazione spontanea degli insetti, dimostrando che i vermi dell'uomo nascono da vermi ad essi simili. Descrive la tenia del cane e anche quelle degli uomini. Sabia, 77 / 78. Vinciana, 1769. ITA

      [Bookseller: coenobium libreria antiquaria]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Ducatus Wurtenbergensis Cum Adjacentibus Quibusdam Sueviae Regionibus accuratissime in hanc Tabulam redactus per Nicolaum Visscher Amst. Bat. Cum Privil. Ordin. General. Belgii Foederati. Nunc apud Pet: Schenk Iun. - G. v. Gouwen sculp.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Gilliam van Gouwen n. Nicolaes Visscher in Amsterdam b. Petrus Schenk in Amsterdam, um 1710, 55 x 61,5 Vgl. Koeman Bd. II, S. 84, 252 (für Visscher). - Zeigt Württemberg zwischen Augsburg, Ettlingen, Bodensee und Bad Mergentheim. - Petrus Schenk ergänzte die Karte um 15 x 55 cm zum östlichen Teil des Landes mit dem Gebiet Schwabach, Augsburg, Schongau, Leutershausen, Bopfingen und der bayerischen Herrschaft Mindelheim. - Halbrechts am unteren Rand Titelkartusche, Erklärungen und Meilenzeiger. - Sehr seltene Karte von 2 Platten (!) gedruckt. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tabula Mexicae et Floridae, Terrarum Anglicarum, et anteriorum Americae Insularum; item cursuum et circuituum fluminis Mississipi dicti. Amstel: prostant apud Petrum Schenk, cum privil:':.

      - Altkolorierter Kupferstich b. Pieter Schenk in Amsterdam, um 1710, 47 x 61 (48,8 x 61) Zeigt das Gebiet Texas, Louisiana, Florida, Virgina, Mittelamerika mit Mexiko und die Karibik. - Über der Karte Titelkopfleiste in 2 Zeilen; oben links Rahmen mit 4 versch. Meilenzeigern; nördlich der Bermuda Inseln Richtungszeiger; die Karte illustriert mit zahlreichen Segelschiffen. - Tadelloses Exemplar mit kräftigem alten Flächenkolorit. This very attractive map shows the extent of New Spain and Florida, New France, the American colonies, and the West Indies. - The Southwest includes missions and many native villages and landmarks, including Taos, Santa Fe, Acoma, Casas Grandes etc. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 9.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Fossa Eugeniana quae a Rheno ad Mosam duci coepta est, Anno CICICCXXVII ductu Comitis Henrici van den Berge. - Prostant Amstelaedami apud Petrum Schenk, et Gerardum Valk. V. Priv. - XI':.

      - Altkolorierter Kupferstich b. P. Schenk & G. Valk in Amsterdam, um 1710, 37 x 48,5 Pistor-Smeets, Die Fossa Eugenina, S. 72, Nr. 3.1.4.6. - Zeigt die Fossa Eugenina von Rheinberg bis Venlo. - Rechts unten Titelkartusche. - Links unten Kartusche mit Maßstab und Verlegeradresse. - Mittig am unteren Rand Erklärungen. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 10.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        1. Genealogiae Viginti Illustrium In Italia Familiarum: In Tres Classes Secundum totidem Italiae Regiones Superiorem, Mediam & Inferiorem divisae & Exegesi Historica Petua. Illustratae Insigniumque Iconibus exornatatae Studio ac Opera. Confiliarii & Quaestoris aerarii Norimbergensis. Accedunt in fine de Genealogia & Insignibus Familae de Mediolano-Vicecomitum / 2. Historia Italiae et Hispaniae Genealogica. Exhibens instar prodomi Stemma desideri Anum ab ima radice cum suis stirpibus ac ramis, unde Italiae & Hispaniae Reges Proceresque, quorum syllabus altera abhinc pagina oculis subjicitur, pullularunt, deductum Exedesi Historica Perpetua Illustratum Insigniumque Iconibus Exornatum, Accessit continentis ergo historiae, praecique Insubricae, Familiae Sfortianae Genealogica. 2 Bände in einem

       Chaterlain, Amsterdam, 1710. 8/342 und Hoffmann & Streckius, Nürnberg, 1710. 6 Blatt/257 S. mit 1 in Kupfer gestochenen alligorischen Titeltafel, 2 Titelvignetten, zahlreichen in Kupfer gestochenen Wappen- und Stammtafeln. Original Leder mit geprägtem Rückentitel und 6 Schmuckbünden (etwas berieben und bestossen/unteres Kapital ausgebrochen/Namensstempel und 2 Exlibri auf Vorsatz/gering fleckig/einige wenige Anstreichungen/der letzte Band randfleckig/teils gebräunt) - 1 in Kupfer gestochenes Wappen-Exlibris der Familie Carl Freyherr v. Troilo zu Troiburg Roveredo v. Iscia / Angebunden: Herz, Michael. Bibliotheca Germanica sive Notitia Scriptorum Rerum Germanicarum Quatuor Partibus Absoluta/Hempel, Erfurt, 1679. 246 unpaginierte Seiten mit 1 in Kupfer gestochenen Titelvignette - Versand D: 5,90 EUR Italien,Genealogie Heraldik

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 11.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Constantinopolis - verbessert 20 Dec. 1720').

      - Kupferstich b. Johann Balthasar Metzger, dat. 1710 u. 1720, 15,5 x 24 Sehr selten! - Unten links Erklärungen von 1 - 14. - Im Himmel Titelbanderole. - Rechts ausserhalb der Ansicht Verlegeradresse. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Phaenomena Motuuum Irregularium quos Planetae inferiores Venus Et Mercurius ad annum Salutis MDCCX Directionibus, Stationibus et Retrogradationibus suis È Terra spectandos praebent, exemplo singulorum Periodi pro Hypotheseos Copernic firmamento Geometrice demonstrata .':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Johann Gabriel Doppelmayr (Doppelmayer) aus Atlas Coelestis b. Johann Baptist Homann in Nürnberg, dat. 1710 ersch. 1742, 49 x 57,5 Diefenbacher - Heinz - Bach-Damaskinos, Der Verlag Homann in Nürnberg 1702-1848, S. 132. - J.G. Doppelmayr zeichnete 30 Karten für den Atlas Coelestis, der erst 1742 vollständig erscheinen konnte. - Hinweise auf eine frühere Ausgabe in den 1720er Jahren konnten bisher nicht verifiziert werden. - Auch wenn diese Karten die astronomische Wissenschaft nicht grundsätzlich bereicherten, trugen sie doch erheblich zur Popularisierung des Kopernikanischen Weltbildes bei. - Die Karte zeigt ein Diagramm der relativen Sonnenumlaufbahnen von Erde, Venus und Merkur. - Sehr dekorative allegorische Darstellung oben links. - Rückseitig zwei Vorbesitzerstempel. Chart of the relative solar orbits of Earth, Venus & Mercury. - The backside with 2 stamps from the previous owner. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 13.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Mapemonde Planisphere Ou Carte Generale Du Monde. - Welt-Charte oder die Haupt-Charte der gantzen Welt. - 1 - Elias Baeck á H. sculps. et exc. A.V. - C.P.P.S.V.':.

      - Kupferstich v. Elias Baeck aus Atlas geographicus oder Accurate Vorstellung der gantzen Welt . b. Elias Baeck in Augsburg, 1710, 15,5 x 21,5 Tooley's Dic. of Mapm. Rev. Ed. A - D, S. 67 (Elias Baeck , 1681-1748. Publisher and engraver of Augsburg to the Prince of Saxe-Weimer. .). - Zeigt Nordamerika mit California as an Island. - Weltkarte in zwei Hemisphären (California as an Island); darunter und darüber je eine Banderole mit Titel in deutscher und französischer Sprache. - Seltene Karte! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Prospect der Kayser. Frey-Reichs Statt Biberach.

      Biberach Lorenz Xeller (Heller) um 1710 - O-Kupferstichansicht der Stadt Biberach auf festem Karton. Abdruck von etwas verschmutzter und zerkratzter Druckplatte. 4 althinterklebte Einrisse im Rand, einer in die Druckplatte reichend. In der Druckplatte gezeichnet mit "Lorenz Xeller ad invum deline avit. Biberach" und "Melchior Rein. fc. aug: Vind.". Blattgröße: 56,6 x 31,3, Plattengröße: 49 x 27 cm, Größe der Ansicht: 47,4 x 23 cm. Gerne senden wir Ihnen weitere Detailaufnahmen des Blattes zu. Seltene und sehr detaillierte Süd-Ansicht der Stadt Biberach! 24 Gebäude, Strassen und Orte werden verzeichnet: 1. S. Martins Kirch, 2. Das Rathauß, 3. Der Hospital, 4. Das Schwestern Closter, 5. S. Nicolai Cappell, 6. Das Gügele, 7. Das Wächter Häußle, 8. Der Weiße Thurn, 9. Der Zehend Stadel, 10. Der Salzstadel, 11. Die Eücht, 12. Das Grabenthor, 13. Daß Spital Thor, 14. Das Siechen Thor, 15. Das Ober Thor, 16. Der Einlaß, 17. Das Capuciner Closter, 18. Der Evanglische Gotts Acker, 19. Der Catholische Gotts Acker, 20. Das Schloß Warthaussen, 21. Das Bürcken Dorff, 22. Die Neue Bapir Mühl, 23. Straß nach Ulm, 24. Stras nach Lindau. Am 26. Jan. 1606 wird ein Herr Lorenz Xeller in Biberach geboren, der als Unterbaumeister tätig ist. Dieser hat einen Sohn Lorenz Xeller, der am 15. Sep. 1640 geboren wurde und als Weber verzeichnet ist. [Attributes: Soft Cover]

      [Bookseller: Versandantiquariat Christine Laist]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theatrum praxeos medicae. Quo aegritudines corporis humani tam internae quam externa. Ordine alphabetico .

      Johann Brandmüller,, Basel, 1710 - Basel, Johann Brandmüller, 1710. 4°. 4 n.n. Bl., 556 S.; 615 (recte 613) S. Mit gestochenem Porträt von J.G. Seiller nach Gotth. Heidegger. Pergament der Zeit mit späterem, handschriftlichem Rückentitel. Blake 501. - Hirsch-H. V, 1057. - Einzige Ausgabe, wesentlich seltener als sein "Theatrum botanicum". Das Werk steht in der Tradition des berühmten "Theatrum vitae humanae" des Grossvaters des Verfassers. - Durchgehend leicht stockfleckig. Ecken bestossen. Einband fleckig. Sprache: Lateinisch / Latin Pergament der Zeit mit späterem, handschriftlichem Rückentitel.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz AG]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Processus Anatomicus, Darinnen gewiesen wird/ wie ein Medicus oder Chirurgicus Die Section eines menschlichen Cörpers/ wenn er solchen/ der Kunst nach/ zerlegen will/ am besten erlernen kan. Hrsg. von M. O.

      - Leipzig : Bey Friedrich Landischens Erben, An. 1710, Kl.8°, 64 pp., feiner Pappband; 2 Blätter mit Eckrestaurationen, feines Exemplar. Selten - Erste und einzige Ausgabe! - "Die anatomische Sektion von menschlichen Leichen nach einem ausgearbeiteten Programm in kursähnlichen Lehrveranstaltungen gestatteten es, zielgerichtet anatomische Strukturen kennen zu lernen. Die im 17. Jahrhundert erste nützliche Präparieranweisung ist der 'Culter anatomicus' von Michael Lyser (1626-1659), einem Schüler von Thomas Bartholin (1616-1680). Zu nennen ist auch der im Jahre 1710 veröffentlichte 'Processus anatomicus', nach dem die Präparation des Leichnams in sieben Schritten erfolgte und für folgende 'demonstrationes' genutzt wurde: 1. Haut, Fett, "fleischichte" Haut, "Mäußlein im untern Leibe", Peritoneum, 2. Magen, Netze und Gedärme, 3. Gekröse, Pankreas, Leber und Milz, 4. Nieren, "Harn-Gänge, Harn-Blase, Saamen-Gefässe, Hoden, [die] männlichen Glieder, Geburts-Theile der Weiber". 5. Thorax und dessen äußerliche Teile, 6. Herz, Lunge, Luftröhre, Larynx. Zunge. 7. Kopf und dessen äußere Teile, Gehirn, Augen." - Nach Artelt galt "die Herstellung guter Dauerpräparate [.] als eine nicht geringere Leistung als neue anatomische Entdeckungen oder wissenschaftliche anatomische Veröffentlichungen". "Im 18. Jahr hundert hatte sich das anatomische Instrumentarium zur Herstellung von Präparaten weiter vervollständigt. Lanzette, Inzisionsmesser. Bisturi, Skalpell. Beinhaut-Schaber, Meißel, Säge, Elevatorium. Schere, Zangen, Haken. Bohrer, Nadeln und Vergrößerungsgläser gehörten dazu. Sonde, Röhre und Spritze benötigte man für Untersuchungen der Gefäße, zum Aufblasen und Einspritzen von Hohlräumen und -Organen sowie Ausführungsgängen. Eiserne und kupferne Kessel dienten zum Kochen von Knochen und anderer "Theile" des Leichnams; Fässer und anderes Böttcher-Geschirr zur Mazeration der Knochen. Zur Montage von künstlichen Skeletten setzte man eine Bohrmaschine ein. Irdene, zinnerne und kupferne Gefäße verschiedener Gestalt und Größe dienten u.a. der Zubereitung von Injektionsmassen; ein Wärmekasten aus Holz, mit Zinn- und Bleiplatten ausgelegt, benötigte man, um die Leichname in einem Wasserbad zu erwärmen und Mir Einspritzungen vorzubereiten. Zum Aufblasen von Organen benutzte man einen Blasebalg. Präparategläser verschiedener Gestalt. Höhe und Weite mussten stets vorrätig sein, um z.B. Feuchtpräparate in Weingeist aufbewahren zu können. Sie sollten in der Regel weiß und von schöner Gestalt sein. (vgl. M. O. Processus anatomicus (1710), p.10)." Jürgen Helm & Karin Strukenbroch (Hrsg), Anatomie: Sektionen einer medizinischen Wissenschaft im 18. Jahrhundert (2003), pp.50-58 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiq. F.-D. Söhn - Medicusbooks.Com]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        KORSIKA. - Karte. "Insulae Corsicae Nova & accurata Descriptio".

      - Altkol. Kupferstich von Valk & P. Schenk d.Ä., um 1710, 38,5 x 49,5 cm. Gesamtkarte mit drei figürlichen Kartuschen, zwei Windrosen, Schiffen und Meeresgetier im Kartenbild. - Breitrandig und sehr frisch erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Comitatus Zelandiae Tabula emendata a Frederico De Wit amstelodami. - ex Officina P. Mortier':.

      - kolorierter Kupferstich v. Frederick de Wit b. Pierre Mortier in Amsterdam, 1710, 46 x 54 Blonk & Blonk-van der Wijst, Zelandia Comitatus, Nr. 45.4. - 4. Zustand der de Wit Zeeland-Karte. - Oben links Titelkartusche und Meilenzeigerkartusche. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        E. Tow O Koam Coning van de Rivier Volkeren. Ein der vier Indische Koningen die den 2 Mai 1710 zur audientie geadmittiert bey Ihre Britanische Mt zu Londen verlangen assistentz gegen die Franzoissen in America, zwieschen Neu Engelland und Canada etc.

      Amsterdam 1710 - Mezzotint engraving by Schenk after Faber, on laid paper. Trimmed close to the platemark and remargined. Plate mark: 8 1/4 x 6 1/4 inches. Sheet size: 9 x 7 inches. Rare contemporary engraved portrait of Etow Oh Koam, one of the Four Indian Kings who traveled to London in 1710 to meet with Queen Anne. In 1710, a delegation of four Native American leaders, three Mohawk from the Iroquois alliance (Sa Ga Yeath Qua Pieth Tow of the Bear Clan, called King of Maguas); Ho Nee Yeath Taw No Row of the Wolf Clan, called King of Canajoharie; and Tee Yee Ho Ga Row, of the Wolf Clan, also called King Hendrick) and one Mohican from the Algonquin nations (Etow Oh Koam of the Turtle Clan), traveled to the Court of Queen Anne in London. Arranged by by Pieter Schuyler, mayor of Albany, New York, the delegation traveled to London with British military leaders seeking support against the French and their allied Native interests in North America. To commemorate the visit, Queen Anne commissioned John Verelst, a Dutch portrait artist residing in London, to paint their official portraits. They are the earliest known surviving oil portraits from life of Native people of North America. Although the Verelst portraits (and the subsequent mezzontint engravings based on the portraits by John Simon) are the most well known images, they were not the only portraits of the Four Kings done in London at the time. Following Verelst, the Four Kings were drawn by John Faber, the elder (1660-1721), a noted portraitist and printseller in London. Although the original Faber drawings are lost, the series was issued in mezzotint by Faber in 1710. The present Dutch engraving by Schenk is based on Faber's version, though is depicted in reverse. All contemporary images of the Four Kings are rare and desirable. W.M.E. Cooke, The Four Indian Kings (Public Archives of Canada exhibition catalogue), Ottawa, 1977, p.6, no.11; B. Robertson, Portraits of the Kings, 1985, E7(c).

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 20.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Planiglobii Terrestris cum utroq Hemisphaerio Caelesti Generalis Repraesentatio

      Nürnberg, Homann, um, 1710 - Kolorierte Kupferstich-Weltkarte von J.B. Homann. Mit südlicher und nördlicher Sternenkarte. Sehr dekorative und schön kolorierte Weltkarte, zeigt im Hintergrund Windköpfe und mehrere natürliche Phänomene wie Vulkane (Ätna), Erdbeben, den Gezeiten, Geysire in Norwegen und Regenbögen. Mit Erklärung darunter. - Einriss in der oberen rechten Ecke hinterlegt, mehrere kleine Einrisse im unteren Rand hinterlegt, einer bis knapp in die Darstellung, Bugfalte hinterlegt, ein hinterlegter Einriss rechts der Bugfalte hinterlegt. Altes Kolorit mit späteren Ergänzungen. - Hand coloured double hemisphere world map by J.B. Homann. With double hemisphere celestial charts. Very decorative and nicely coloured map, showing in background decoration windheads and several natural phenomena such as volcanoes (the Etna), earthquakes, the tides, geysers in Norway and rainbows, all explained in the legend below. - Tear in upper right corner backed, a few closed small tears in lower margin, one into image, centrefold backed, closed tear in right hemisphere right of centrefold. Old colour with later additions.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sumatrae et Insularum Locorum que Nonnull Orum Cir-cumia Centium Tabula Noua

      Amsterdam, P. Schenk and G. Valk, um, 1710 - Van der Krogt, P. (Atlantes) 8530:1. - Sehr dekorative, alt kolorierte Seekarte von Sumatra mit dem südlichen Teil von Malaysia. Mit zahlreiche Ortsnamen einschließlich Palimbam (Palembang) und Atchem (Banda Aceh) entlang der Küste. Dekoriert mit einer schönen Kartusche, einem Meilenzeiger, Kompassrosen und einem Segelschiff. Gedruckt von der Janssonius Kupferplatte. Nach Osten orientiert. - Einriss im unteren Bugrand und rechts der Mittelfalte hinterlegt. Im Rand etwas gebräunt. - A very decorative, old coloured seachart of Sumatra with the southern part of Malaysia. Numerous place names including Palimbam (Palembang) and Atchem (Banda Aceh) at the coast line. Beautiful compass roses with radiating rhumb lines orients the chart with north to the left. Decorated with a nice cartouche, a distance scale and a sailing ship. Printed from the Janssonius plate. - Tears in lower centrefold margin and right to the centrefold backed. Minor toning in margin.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Von Marck-Graven v.Schweinfurt+Domherren v.Würtzburg, Schoepf 17

      Schöpf C.F., 1710-77 - Von Marck-Graven v.Schweinfurt+Domherren v.Würtzburg, Schoepf 1741. Disquisitio de Marchionibus Svinfurthensibus. Von denen Marck-Graven von Schweinfurth als Saalischen Pfaltz-Graven. Schweinfurt 1741. 4to. (20x16 cm.), 22 S. Vorgeb. Ch. F. Scabinus. Relationes. oder kurtzgefaßte histor. Nachrichten von denen Dom-Herren des Hoch-Stiffts Würtzburg. Ffm. u. Lpz. 1741. Mit Front. u. 1 Textkupf. 7 Bll., 74 S. Alter Pp. Beide Schriften ganz in deutscher Sprache. Provenienz: Freyherrlich von Schrottenberg Bibliothek. Schöpf: Karl Friedrich S., Rechtsgelehrter. Geboren am 9. März 1710 zu Schweinfurt, besuchte er nach Absolvirung des Gymnasiums seiner Vaterstadt die Universitäten von Tübingen und Gießen, an welch’ letzterer er zugleich die juristische Doctorwürde erlangte. Darauf machte er eine gelehrte Reise nach Wien und Wetzlar und kehrte im J. 1739 nach Schweinfurt zurück. Hier wurde er bereits das Jahr nachher zum Professor der Rechte am Gymnasium Gustavianum, das in höherem Style gehalten war, ernannt und erhielt weiterhin die Würde eines Mitgliedes des innern Rathes. Am 28. Mai 1777 ist er gestorben. S. war ein sehr fleißiger Schriftsteller auf dem Gebiete vor allem der deutschen Rechtsgeschichte und der ostfränkischen Geschichte. Am umfassendsten ist seine „Nordgau-Ostfränkische Geschichte", 2 Thle., die freilich den Ansprüchen der heutigen Geschichtsforschung nicht mehr entspricht. S. Weidlich, Geschichte der jetztlebenden Rechtsgelehrten in Deutschland, 2. Thl. S. 498. – Meusel, gel. Teutschland, 4. Ausgabe S. 448. – Hirsching, historisch-litt. Handbuch u. s. w., XI. Bd., 2. Abth., S. 45. Quelle: Wikipedia [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        A General Treatise of the Dominion of the Sea . . . With Several Discourses about the Jurisdiction and manner of Proceeding in the Admiralty of England . . . [with] Several Eminent Lawyers Opinions in important Marine Cases [etc.]. Third Edition

      Printed for the Executors of J. Nicholson [etc.] 1710?], London - Contemporary blind panelled calf, rebacked, the original extra gilt spine laid down, some browning, else quite sound; the Taussig copy One of the few substantial early works in English on maritime law, particularly valuable for its translations of the French laws of Louis XIV, the Rhodian sea laws, those of Oleron and Wisbuy and of the Hanse towns; with the folding frontispiece [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Meyer Boswell Books, Inc., member ABAA]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Plano de la Plaça de Ceuta con las Obras nuevas de Don Pedro Boras / Delineado por el. Cap. D. Carlos de Erquicia / Plan de la Ville de Ceuta avec les nouveaux Ouvrages de l'Ingenieur D. P. Borraz

      Brüssel, um, 1710 - Seltene, dekorative Kupferstich Landkarte von Ceuta durch J. Harrewyn gestochen. Zeigt den Neubau des Ingenieurs D.P. Borrazn aus dem Jahre 1697. Der Plan wurde, wie in der unteren Meilenzeiger erwähnt, für Cap D. Carlos Erquicia gestochen. Die Karte wurde nicht in einem regulären Atlas veröffentlicht, wurde aber bereits in Sammelatlanten zusammen mit Karten von E.H. Fricx gefunden. Da J. Harrewyn hauptsächlich für Fricx in Kupfer stach, wurde das Blatt vermutlich in Fricxs Druckerei gedruckt. Ausgeschmückt mit mehreren Segelschiffen. - Sehr gutes Exemplar mit breitem Rand. - Rare, decorative plan of Ceuta, engraved by J. Harrewyn. Showing the new construction of the engineer D. P. Borraz in 1697. The plan was engraved for Cap. D. Carlos Erquicia, as mentioned in the lower mileage scale. The map was not published in a regular Atlas, but was found already in composite Atlases together with maps by E. H. Fricx. Since J. Harrewyn engraved mainly for Fricx, most properly the map was printed in Fricx's printing shop. Decorated with several sailing ships. - Excellent conditions with wide margin.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Belgii Pars Septentrionalis Communi Nomine vulgo Hollandia . / Batavorum Coloniae Occidential Indiis Septentrionalis Americae implantate / India Orientalis Batavorum Commerciis, Potentia & Coloniis celeberrima. / Batavia / Niew Amsterdam

      Nürnberg, J. B. Homann, um, 1710 - Original altkolorierte Kupferstich-Karte der Niederlanden von J.B. Homann. Mit großem Teilkarten des Nordostens der USA von Chesapeake bis Massachusetts und Südostasien. Mit Ansichten von Neu Amsterdam (New York City) und Batavia (Jakarta). Eine sehr detaillierte Karte der Niederlanden, während der niederländischen Kontrolle über den Nordosten der USA und Südostasien. Ausgeschmückt mit einer großen allegorischen Kartusche. Die einzige Karte Homanns mit einer Stadtansicht von New York. - Etwas knitterfaltig um die Bugfalte, etwas verschmutzt und gebräunt vornehmlich im Rand, Bugfalte im linken Bereich hinterlegt, gute Erhaltung. - Original old coloured map of the Low Countries by JB Homann. With large inset maps of the Northeastern US from the Chesapeake to Massachusetts and Southeast Asia and additional vignette views of New Amsterdam (New York) and Batavia (Jakarta). A very detailed map of the Low Countries, celebrating the Dutch Colonial controls over the northeastern US with New York and Southeast Asia. Decorated with a large allegorical cartouche. The only map of Homann with a city view of New York. - Slightly wrinkled around centrefold, some soiling and browning mainly in margin, centrefold backed on left side.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regni Borussiae Etelectoratus Brandeburgici, Ceterarumque, Quae Friderici, Regis Boruss. sceptro reguntur, nec non finitimarum Provinciarum Delineatio, ad Stationes Publicorum Cursuum et Veredariorum, quae ultra c c mill. Germ. in longitudinem patent, cognoscendas accommodata. quasque Vtilitati Publicae institutas, Ejusdem Regis Aug. auspiciis, hereditario Jure, moderatur et regit Vir Illmus. Joannes Casimirus. S.R.I. Comes A Wartenberg. Reg. Majest. Borussor Supremus Camerarius et Minister Status Primarius etc. etc. - F. Halma Excudit Amstelodami cum Privilegio':.

      - Altkolorierter Kupferstich b. Francois Halma in Amsterdam, v. 1710, 52,5 x 68 Jäger, Prussia-Karten 1542-1810, Nr. 289. Nicht bei Koeman (vgl. Hal 1). - Seltene Postroutenkarte von Preußen! - Zeigt den Preussischen Staat mit Einzeichnungen der Postrouten zwischen Ostpreußen (Memel) und Niederrhein. - Anschlußrouten nach Süddeutschland bis zum Bodensee und nach Wien sind angedeutet. - Unten rechts figürliche Kartusche mit Dorfansicht, Postkutsche und Postreiter. - In der Kartusche unleserliche Zeichner- und Stechersignatur. - Unten links Erklärungen. - Oben rechts weitere Erklärungen. - Oben links großes brandenburg-preußisches Wappen. - Die Karte mit Titelkopfleiste. - Die Städte Memel, Königsberg, Pillau, Kolberg, Küstrin, Berlin, Cottbus, Magdeburg, Minden, Osnabrück, Lippstadt und Wesel mit altkolorierten Befestigungsanlagen. - Sehr seltene Postkarte! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Befestigungsplan (Wyborg in kyrillischer Sprache über dem Blatt).

      - aquarellierte und grau lavierte Tuschefederzeichnung, um 1710, 26 x 34 Sehr fein ausgeführter Manuskriptplan! - Unter der Ansicht Erklärungen in kyrillischer Schrift von A - X. - Wahrscheinlich handelt es sich bei der Zeichnung um die Vorlage für den im Theatrum Europaeum 1723 erschienenen Kupferstich von Wyborg. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Regni Borussiae Etelectoratus Brandeburgici, Ceterarumque, Quae Friderici, Reg. Bor. sceptro reguntur, nec non finitimarum Prov. Delineatio, ad Stationes Publicorum Cursuum et veredariorum, quae ultra c c mill. Germ. in longitudinem patent cognoscendas accommodata: quasque Vtilitati Publicae institutas, Ejusdem Regis Aug. Auspiciis, hereditario Jure, moderatur et regit Vir Illmus. Joannes Casimirus. S.R.I. Comes A Wartenberg. Reg. Majest. Borussor Supremus Camerarius et Minister Status Primarius etc. etc. - P. Schenk Excudit C.P. Regis Polon. et Elect. Saxon.':.

      - Altkolorierter Kupferstich b. Petrus Schenk in Amsterdam, n. 1710, 51,5 x 61,5 Nicht bei Jäger, Prussia-Karten 1542-1810, Nr. 289. - Seltene Postroutenkarte von Preußen! - Zeigt den Preussischen Staat mit Einzeichnungen der Postrouten zwischen Ostpreußen (Memel) und Niederrhein. - Anschlußrouten nach Süddeutschland bis zum Bodensee und nach Wien sind angedeutet. - Unten rechts figürliche Kartusche mit Postreiter und großem brandenburg-preußischen Wappen. - Unten links Erklärungen. - Die Karte mit Titelkopfleiste. - Die Städte Memel, Königsberg, Kolberg, Küstrin, Berlin, Magdeburg, Minden, Lippstadt und Wesel mit altkolorierten Befestigungsanlagen. - Sehr seltene Postkarte! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Nic. Visscher b. Peter Schenk jun.,"Abbildung der weit - berühmten Keyserlichen - Frey - Reychs - Wahl - und Handel - Statt Franckfurt am Mayn mit ihrem Gebiete".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1710, 47 x 56,5 Am oberen Rand der Karte Kopftitel flankiert von Erklärungen. Zeigt die weitere Umgebung von Frankfurt. Gebiet: Oberursel, Hanau, Dreieichenhain, Kelsterbach.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Judgment of Whole Kingdoms and Nations, Concerning the Rights...

      1710. Classic Essay on the Rights of Englishmen [Somers (Sommers), John, Baron (1651-1716)], Attributed. [Defoe, Daniel (1661?-1731)], Attributed. [Dunton, John (1659-1733)], Attributed. True Lover of the Queen and Country. The Judgment of Whole Kingdoms and Nations, Concerning the Rights, Power, And Prerogative of Kings, And the Rights, Priviledges, And Properties of the People: Shewing, The Nature of Government in General, Both from God and Man. An Account of the British Government, And the Rights and Priviledges of the People in the Time of the Saxons, And Since the Conquest. (...) Recommended as Proper to be Kept in All Families, That Their Childrens Children May Know the Birth-Right, Liberty and Property Belonging to an English-Man. And that They May Have a Just Notion of Government and of Obedience, According to Scripture, Law and Undeniable Reason. London: Printed For, And Sold By T. Harrison, 1710. [viii], 71, [1] pp. Octavo (7-1/2" x 4-1/2"). Stab-stitched pamphlet in later plain wrappers, recent typewritten title label and fragment of another label to front wrapper. Some wear to spine ends and corners, a minor tear to bottom edge of front wrapper. Some toning to text, a few page numbers affected by trimming, internally clean. * Fourth edition, corrected. This highly popular tract was first published in 1709 with the title Vox Populi, Vox Dei, Being True Maxims of Government. Somers, the most likely author, was a barrister of the Middle Temple, Lord Chancellor of England and the author of The Security of Englishmen's Lives (1681), a tract on juries and one's right to a jury trial. The present work outlines the development of English freedoms, and calls for religious freedom, resistance to tyranny and a limited monarchy. It found a ready audience in the colonies on the eve of the American Revolution and was issued by presses in Philadelphia, Boston and Newport. It was read by several Founding Fathers, including Thomas Jefferson, who owned the 1773 Philadelphia imprint. This work is attributed sometimes to John Dunton or Daniel Defoe. See Sowerby, Catalogue of the Library of Thomas Jefferson 2712. This imprint not in the English Short-Title Catalogue.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 31.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Johann Christoph Dietzsch (1710-1769). Plaisante Prospekte. Tusche

      - Johann Christoph Dietzsch (1710 Nürnberg-Nürnberg 1769). Plaisante Prospekte. Tusche in Grau auf Papier. -- Beschreibung: -- Tusche in Grau auf Papier. unten rechts signiert: : "J.C. Dietzsch". -- Größe/Size: -- 21,5 x 29,3 cm. -- Zustand: -- Insgesamt gut, leicht restauriert, leicht fleckig. -- Weitere Beschreibung: -- Mit Blumen- und Fruchtstücken, Küchenstillleben, vor allem aber mit kleinen, poetisch vorgetragenen Landschaften, versorgte Dietzsch, zweitältester und erfolgreichster Sohn einer großen Künstlerfamilie, einen stetig wachsenden Kunstmarkt, der sich nicht allein auf Deutschland beschränkte, sondern sich auch auf England und die Niederlande ausdehnte. Vor allem bürgerliche und adelige Sammler mit privaten Kabinetten fanden Gefallen an den zierlich ausgeführten, bildhaften Zeichnungen und Druckgraphiken des Künstlers. Dietzschs Einflüsse waren komplex und schlossen die holländische Malerei ebenso ein, wie die Landschaften der eine Generation zuvor in Nürnberg tätigen Maler Willem van Bemmel und Johann Franz Ermels und das aktuell aufkommende Interesse an Reiseskizzen und pittoresken Ansichten. Ein schönes Beispiel für diese "Plaisanten Prospekte", wie Dietzsch eine 1737 entstandene Folge von Landschaften nannte, ist die vorliegende Tuschzeichnung: Ein verwinkeltes, am Fluß liegendes Gebäude, hinterfangen von hohen Bäumen. Leicht aus der Blattmitte gerückt um einen statischen Eindruck zu vermeiden, liegt das Haus jenseits eines Pfades am Fluß. Auch Wasser und Weg sind bewegt, verlaufen kurvig und lebendig und verbinden den detailliert und dunkler ausgearbeiteten Vordergrund mit der hellen, sanft lavierten Ferne unter dem hohen Himmel. Dietzschs umfassende Kenntnis von Kompositions- und Farbregeln ist spürbar. Grade in Nürnberg, wo Sandrart 1662 die erste deutsche Akademie gründete und 1675 mit der "Teutschen Akademie" die erste kunsttheoretische Schrift in deutscher Sprache veröffentlichte, bildete der künstlerische Regelkanon eine unverbrüchliche Basis für jeden Maler und Zeichner. Doch entgeht Dietzsch der Gefahr der Pedanterie. Seine zeichnerische Grammatik beherrscht er so souverän, daß er den klaren Aufbau, die Staffelung der Bildräume, das Aufhellen des Hintergrundes und die gut platzierte kleine Staffagegruppe rechts der Mitte zu einem gänzlich unakademischen Eindruck verbindet, dem eine natürliche Anmut eignet. Dietzschs Naturbeobachtung und sein Baumschlag wurde bereits von den Zeitgenossen gelobt. Diese Sorgfältigkeit im Einzelnen führt dank Dietzschs ausgeprägtem Gefühl für die Stimmung der Szene nicht zur Vereinzelung der Details. Hinzu kommt, daß sein Strich stets bewegt ist, auch in dunkleren Partien leicht bleibt und manchmal - etwa im Bereich der Figuren mit dem Pferd - Motive nur andeutet ohne sie gleichwohl völlig kenntlich zu machen. Es ist die hier so gekonnt vorgestellte Begabung für das Stimmungshafte, die seinen Landschaften große Bewunderung einbrachte. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: H. W. Fichter Kunsthandel e.K.]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Isle de Ceylan &c.

      Amsterdam P. Mortier c. 1710 - Playing card, fine original outline hand-colour. Good condition. Dimensions: 83 × 53 mm (3.25 × 2 inches). A wonderful cartographic playing card in fine original colour. By the early 18th century the cartographic range of playing cards was almost completely dominated by one important family of map makers, the Amsterdam map publishing group founded in 1685 by Pieter Mortier (1661-1711). After his death, as his son was underage, the business was continued by his widow Amelia and brother David; his son Cornelis took over control of the business in 1721, and continued it in partnership with Johannes Covens, as Covens & Mortier, on into the 1780s under later members of the families. Extant sets of the cards can be found with a rule-book, bearing the imprint of Covens and Mortier, but it is likely that the cards were first published by Pieter Mortier towards the end of his life. All playing cards are rare: designed for play and being of small format, they were extremely vulnerable to damage from handling, and easy to loose, making the pack incomplete and therefore a candidate for being thrown away, so even individual playing cards of this age are difficult to find on the market and particularly desirable for the collector. Mann Collection, 1125; Mann, Sylvia & Kingsley, David, 'Map Collectors' Circle No. 87: Playing Cards Depicting maps of the British Isles, and of English and Welsh Counties', p. 23, No.11; King, Geoffrey, 'Minature Antique Maps', p.160.

      [Bookseller: Shapero Rare Books]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        THE ENGLISH HERO: OR, SIR FRANCIS DRAKE REVIV'D, BEING A FULL ACCOUNT OF THE DANGEROUS VOYAGES, ADMIRABLE ADVENTURES, NOTABLE DISCOVERIES...The Eighth Edition Enlarged

      London, 1710. Engraved frontis. Neatly rebound in modern half calf and marbled boards, leather label. Old library stamp on top of titlepage. Slightly cropped, affecting headlines. Otherwise very good. Robert Burton was the pseudonym for author-publisher Nathaniel Crouch. Burton's account of the exploits of Sir Francis Drake was itself mainly cribbed from a work originally published in 1653. His first edition appeared in 1687. Sabin records this as the fifth edition of Burton's version. Although the titlepage is styled "eighth edition," that may have been counting from 1653 or, as Kraus suggests, the second and third editions may never have existed. An important work in the Drake legend, it describes the Nombre de Dios voyage of 1572, the circumnavigation of 1575-77, Drake's defeat of the Armada in 1588, and his final American voyages. "A biography of Drake in chap-book form...like all such chap- book publications, copies are seldom found" - Kraus (commenting on the 1695 edition).

      [Bookseller: William Reese Company - Americana]
 34.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Sacerdotale Brixinense / Sacerdotalis Brixinensis pars altera. 2 Bücher in einem Band: I.: Continens Modum Administrandi Sacramenta, Exequias Defunctorum, item Benedictiones Sacerdotales per totum annum ad Ritum Romanum, & usum Dioecesis Brixinensis accomodatas, aliaque ad instructionem Sacerdorum, & curam animarum pertinentia ac scitu pernecessaria. Jussu Celsiss. & Rev. Domini, Domini Christophori Andreae Episcopi & Principis Brixinensis in lucem editum. Auctorit. Cers. & Rev. Domini, Domini Guilielmi Episcopi et principis Brixinensis reformatum. Nunc jussu et Auctoritate Celsissimi ac Reverendissimi Domini, Domini Caspari Ignatij Episcopi & S. R. I. Principis Brixinensis ex Comitibus Kinigl. &c. &c. revisum emendatum, ad normam Constitut

      Typis Josephi Schuechegger., Brixinae, 1710 - 528 Seiten / 6 Blätter Index / 332 Seiten. 2farbiger Typendruck: rot und schwarz. Sprache: la Originallederband auf 4 Bünden mit allseits reicher Blindprägung und einer Metallschließe. (2. Schließe fehlt. Exlibris-Rest auf Deckelinnenseite. 1 Lederreiter im Schnitt, auf Höhe Titelblatt des 2. Bandes. 1 Bogen lose). - Im übrigen ein erfreulich gut erhaltenes, sauberes Exemplar ohne Eintragungen.

      [Bookseller: Antiquariat Tarter, Einzelunternehmen,]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        WISMAR. "Particulier Carte der Gegend von Wismar nebst der Insul Pöel".

      - Altkol. Kupferstich von J.B. Homann, um 1710, 49 x 58,5 cm. Die flächenkolorierte Karte zeigt die Umgebung von Wismar, links die Ostsee. Am unteren Rand schöne, altkolorierte Gesamtansicht (8,5 x 31 cm), davon links und rechts figürliche Kartuschen sowie von Putten gehaltene Titelkartusche. - Im Bereich oben ein alt hinterlegter, kaum sichtbarer, Einriss. Sehr schönes Blatt in kräftiger Farbgebung.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kst.- Karte, n. Sanson / Jaillot bei Mortier, "Le Duche de Pomeranie.".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1710, 54,5 x 87 Die Karte von Sanson jetzt bei Mortier verlegt, mit dem bekannten schönen Flächenkolorit. Mit zwei großen dek., altkol. Kartuschen ( eine davon mit Jagd- und Fischfangszenen ). Wegen der Übergröße von zwei Platten gedruckt und zusammengesetzt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht aus der Distanz mit der Schlacht bei Saragossa im Jahre 1710 ('Vittoria contra gli Spagnoli Francesi appo Saragossa in Spagnia li 20. Agosto L'A°. 1710 .').

      - Kupferstich v. Johann Jacob Kleinschmidt n. Paulus Decker aus Repraesentaio Belli, ob successionem in Regno Hispanico . b. Jeremias Wolff in Augsburg, um 1720, 45 x 37,5 Erichsen/Heinemann - Die Schlacht von Höchstädt - The battle of Blenheim, S. 341. - Mit dem Sieg der Alliierten auf dem spanischen Kriegsschauplatz steht Karl III. der Weg nach Madrid wieder offen. - Zeigt die Schlacht und Übergabe der Stadtschlüssel an Karl III im Vgr. - Am linken Rand Titelbanderole mit Erklärungen. - Seltene italienische Ausgabe (mit ital. Text) von 2 Platten gedruckt! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        BERNBURG. "Eigentlicher abriß und Prospect der Berenburgischen Schleuse". Gesamtansicht über die Saale, im Vordergrund das Schleusenbauwerk mit zahlreichen Arbeitern.

      - Kupferstich, um 1710, 34 x 45,5 cm. Im unteren Rand große Kartusche mit gestochenen Erklärungen AB - Z und aa. - Mit schmalem Rändchen und geglätteter Bugfalte.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Frederici Ruischii anatom: & botanices professoris ... Thesaurus animalium primus… [BOUND WITH] Thesaurus Anatomicus Primus [-Quartus]

      Amsterdam: Joannem Wolters, 1710. Hardcover. Very Good. One 1710 part and 5 parts, separately titled, in one volume, 4to (220 x 175mm). [56], 42pp., [7]. Title printed in red and black with engraved vignette of labors. 7 leaves of plates depicting anatomical and botanical nature morte (2 large and folding), two of the plates signed: J. Mulder. [Bound with:] Thesaurus Anatomicus Primus [-Quartus] consisting of original printings in Part I (Amsterdam: Jansson-Waesberg, 1721) and Part II (Amsterdam: Jansson-Waesberg, 1722), Part III (Amsterdam: Jansson-Waesberg, 1724), Part IV (Amsterdam: Joannem Walters, 1704) and Part V (Amsterdam: Joannem Walters, 1705). 36, 46, 36, [2], 55, 54 pp. Very fine 20 full-page engravings (2 folding), most by Cornelis Huyberts, depicting anatomical preparations that reflect surrealism centuries before the style became fashionable. Text in Latin and Dutch (in double columns for Thesaurus Animalium 1710 and part IV of Anatomicus only). Later marbled boards backed in period morocco; (pages untrimmed, edges slighty curled, minor marginal tears, some minor tears to plates, some light browning; spine chipped and lost in some areas, edges worn). First Edition for 1710. Frederik Ruysch was a Dutch Botanist, anatomist artist and early museologist. He is remembered for his developments in anatomical preservation and the creation of dioramas or scenes incorporating human body parts. These dream-like concoctions are illustrated in the Thesaurus Anatomicus on large folding plates. Ruysch?'s Thesaurus Animalium (and the bound-in Thesaurus Anatomicus) describe and illustrate the spectacular collections of ?"Anatomical Treasures?" which Ruysch produced for display in his home museum between 1701 and 1716 using secret methods of anatomical injection and preservation. Ruysch?'s unique anatomical preparations attracted many notables to his museum, including Czar Peter the Great of Russia. Because most of the preparations did not survive, Ruysch?'s preparations, and his museum, are known primarily from these publications. Garrison-Morton 38

      [Bookseller: Sanctuary Books]
 40.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Weiblicher Akt, sitzend nach rechts in arkadischer Landschaft, in der erhobenen Linken einen Korb mit Blumen.

      - Rötelzeichnung nach (von?) J.D. Preissler, um 1710, 16,5 x 21 cm. Oben rechts die Nr. "5"; nach einer (für eine?) Zeichenvorlage Preisslers, vgl. Thieme-Becker Bd. XXVII, S. 374. - Fotokopie einer Nachzeichnung C.D. Friedrichs nach ähnlicher Vorlage Preisslers liegt bei. Schönes WZ. Gekonnt ausgeführte Arbeit.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupferstichkarte.- Karte, v. P. Schenk jun., " Nova et accurata descriptio Marchionatus Lusatiae inferioris oder Neue und accurate Beschreibung der Margrafthums Nieder Lausitz .".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1710, 42 x 55 Seltene Karte der Niederlausitz. Oben rechts die Titelkartusche, oben links Zeichenerklärungen. - Zeigt die Niederlausitz, mittig Peitz. - Unter der Titelkartusche befindet sich ein interessanter Zusatztext des Petrus Schenk, "Weil von diesem Lande noch nicht sonderlich gestochen und dies der erste Versuch hie bey so wird ein jeder der etwas mit grunde und raison daran zu verbessern weiß, solches zu communiciren gebethen" ( Also, an die Arbeit liebe Kunden).

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nova et accurata Descriptio Marchionatus Lusatiae Inferioris oder Neue und accurate Beschreibung der Margrafthums Nieder Lausitz gestochen von Peter Schencken jun. in Amsterdam.':.

      - Altkolorierter Kupferstich b. Petrus Schenk Junior in Amsterdam, um 1710, 42,5 x 55 Koeman, Atlantes Neerlandici, Vol. II, S. 70, 57. - Zeigt die Niederlausitz eingeteilt in seine Herrschaften (u.a. mit Stiftzelle = Neuzelle). - Oben rechts Titelkartusche mit Globus und Meßinstrumenten sowie die Bitte von Schenk an alle Kartographen um Verbesserungsvorschläge, "weil von diesen Lande noch nicht sonderlich gestochen und dies der erste Versuch hie .". - Oben links Erklärungen auf einem von Putten gehaltenem Tuch. - Perfekter Zustand! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht der Stadt Saint- Venant im Jahre 1710. (' L'Occupatione di St. Venant. Doppo la sorpresa delle Citta e . 1710 .').

      - Kupferstich v. Johann August Corvinius n. Paul Decker d.Ä. & Paul Decker d.J. aus Repraesentaio Belli, ob successionem in Regno Hispanico . b. Thomas von Wierings Erben in Hamburg, um 1720, 49 x 36 Die verbündeten Anglo-Holländer und Kaiserlichen unter General Kaptain Prinz von Nassau-Oranien, zwingen die Besatzung unter Brigadier de Seloe zur Übergabe des Platzes. - Dekorative Ansicht mit allegorischer Bordüre. - Im Bordürenhimmel Befestigungsplan von Saint-Venant. - Seltene italienische Ausgabe! (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Phaenomena Motuuum Irregularium quos Planetae inferiores Venus Et Mercurius ad annum Salutis MDCCX Directionibus, Stationibus et Retrogradationibus suis È Terra spectandos praebent, exemplo singulorum Periodi pro Hypotheseos Copernic firmamento Geometrice demonstrata .':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Johann Gabriel Doppelmayr (Doppelmayer) aus Atlas Coelestis b. Johann Baptist Homann in Nürnberg, dat. 1710 ersch. 1742, 49 x 57,5 Diefenbacher - Heinz - Bach-Damaskinos, Der Verlag Homann in Nürnberg 1702-1848, S. 132. - J.G. Doppelmayr zeichnete 30 Karten für den Atlas Coelestis, der erst 1742 vollständig erscheinen konnte. - Hinweise auf eine frühere Ausgabe in den 1720er Jahren konnten bisher nicht verifiziert werden. - Auch wenn diese Karten die astronomische Wissenschaft nicht grundsätzlich bereicherten, trugen sie doch erheblich zur Popularisierung des Kopernikanischen Weltbildes bei. - Die Karte zeigt ein Diagramm der relativen Sonnenumlaufbahnen von Erde, Venus und Merkur. - Sehr dekorative allegorische Darstellung oben links. - Rückseitig zwei Vorbesitzerstempel. Chart of the relative solar orbits of Earth, Venus & Mercury. - The backside with 2 stamps from the previous owner. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eine Accurate Charte Von Der Elbe-Strohm Sampt Der Keyserlichen Reichs Freystadt Hamburg Und Dessen Zugehörigen Landern. Invent. von den Wohlgeb.ne H. Obristen I. Himmerich gestochen von P. Schenk Junior, in Amsterd. mit Königl. Pol. und Churfürstl. Sächss. Priv.':.

      - Altkolorierter Kupferstich v. Johann Himmerich b. Petrus Schenk in Amsterdam, um 1710, 46,5 x 56,5 Nicht bei Zögner, Flüsse im Herzen Europas. - Seltene Elbkarte! - Zeigt die Unterweser in zwei Teilen übereinander. - In der oberen Hälfte unten links Titelkartusche. - In der unteren Hälfte unten rechts allegorische Kartusche zum Handel. (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request)

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        TOTIUS AMERICAE SEPTENTRIONALIS ET MERIDIONALIS NOVISSIMA REPRAESENTATIO.'. Map of North and South America, showing California as an island.

      Johann Baptist Homann ca. 1710 - 49x57cm. Two large pictorial cartouches uncoloured, the map in full original colour. Excellent condition. Uncommon first edition showing California as an island, which was changed to true peninsular California in all later Homann editions. Tooley/California #79. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Garwood & Voigt]
 47.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Deuxponts et de Simmeren les Comtés de Sarbrik, Ottweiller, Bitche, Saverden, Falkenstein, Linanges, Veldents, Haut et Bas Sponheim les Seigneuries de Bliscastel, Landstoul, Crombach, Reypolkirch, Grevenstein, Kirn, Oberstein Lixheim,

      - Lautreck, Dagstoul, la Petitepierre, et Dimering. 4 Blatt altgrenzkolorierte Kupferstiche von Jaillot bei Pierre Mortier, Amsterdam, um 1710, jeweils etwa 51x71 cm. *Monumentale, sehr detailreiche und dekorative Karte der Regionen Saar, Pfalz, Elsaß, Lothringen, Nahe, Trier, Rheinland usw. Diese Ausgabe nicht bei HRS (vgl. HRS 58)

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian & Grund GbR]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.