The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1705

        Gesamtansicht ('Madrid.').

      . kolorierter Kupferstich v. A. Pherotee de la Croix aus Algemeene Weereldbeschryving, ... b. Francois Halma in Amsterdam, 1705, 20 x 27 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Zu allerley guten Geträncken treuhertzig-anweisende wohlerfahrne und Curiose Keller-Meister von Wein, Bier, Meth, Brandwein und, Essig handlendem Kunst-Buch.durch einen treuhertzigen Freund und Liebhaber der Künste.)

      (Lochner, Nürnberg 1705). 5 Bl. (von 8), 784 S. Kl.-8°. Pergament der Zeit. - Titel u. S. 1/2 des Vorwortes fehlen (Kopie liegt bei). Einband etwas berieben u. fleckig, nachgedunkelt bzw. angeschmutzt. Innen teils gebräunt, teils etwas stockfleckig. Im Ganzen gut erhaltenes Exemplar. - Selten, besonders in der hier vorliegenden EA. Anonym erschienenes Werk, mehrfach aufgelegt u. bearbeitet. Anbau, Sorten, Pflege, Lagerung, Hilfsmittel, Behandlungsmethoden, Kräuter-, Frucht-, Gewürzweine, Bier u. Bierbrauen, Met, Branntwein, Aqua Vitae, Ros-Solis, Essig. - Erstausgabe. Schoene 12030.

      [Bookseller: Antiquariat Kaner & Kaner GbR]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        An Exposition of the Thirty-Nine Articles of the Church of England

      London - R. Chiswell, 1705. London - R. Chiswell, 1705 Book. Very Good. Hardcover. An exposition, discussing the Thirty-Nine Articlesof the Church of England, written by Gilbert, Bishop of Sarum. The third edition, corrected. The Thirty-Nine Articles of Religion are the historically defining statements of doctrines of the Church of England with respect to the controversies of the English Reformation. First established in 1563, the articles served to define the doctrine of the Church of England as it related to Calvinist doctrine and Roman Catholic practice. The full name for the articles is commonly abbreviated as the Thirty-Nine Articles. Adherence to the Articles was made a legal requirement by the English Parliament in 1571. They are printed in the Book of Common Prayer and other Anglican prayer books. The Test Act of 1672 made adherence to the Articles a requirement for holding civil office in England (repealed in 1824). With a dedication 'To The King' preceding the preface. With a presentation book plate to front pastedown, dated 1850. Condition: In a full calf binding. Externally, a trifle rubbed with bumping and wear to extremities and boards, with previous owner's blindstamp to front board. Joints held by cords only. Internally, firmly bound. Bright but with the odd spot and handling mark to pages, tidemarks to rear pages and heavy foxing to rear endpapers. With previous owner's ink stamp to front pastedown, front blank, half title and title pages and some ink marks to endpapers. Overall: GOOD ONLY.

      [Bookseller: Rooke Books]
 3.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        "Mappe-Monde pour connoitre ... les conquestes ... des Provinces-Unies ... dans l'un et dans lautre Hemisphere." Weltkarte in zwei Hemisphären, in den Ecken gestochene Erklärungen 1 - 47.

      . Kupferstich von Chatelain, 1705, 33,5 x 44 cm.. Die Ziffern bezeichnen die niederländischen Provinzen sowie die Handelsniederlassungen der Ost- und Westindischen Compagnie. Kalifornien ist als Insel eingezeichnet. mit dem niederländischen Löwen (2x) und einer allegorischen Figur mit Füllhorn. - Mittelbug. Geringe Altersspuren.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht ('Lissebon.').

      . Kupferstich v. A. Pherotee de la Croix aus Algemeene Weereldbeschryving, ... b. Francois Halma in Amsterdam, 1705, 20 x 27,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request).

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 5.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Feige. Kolorierter Kupferstich von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium ..." von M.S. Merian. Erschienen 1705 - 1771 in Amsterdam und Paris. 46:33,3 cm. - In Handarbeitsrahmung (73,5:60 cm).

      1705. Der Feigenzweig mit einem schönen Schmetterling aus dem dekorativen Werk..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 6.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Planisphærium Coeleste

      - Amsterdam: circa 1705. Copper-engraved celestial map, with full original colour. Very good condition apart from minor soiling. 20 x 23 1/2 inches. A magnificent double hemisphere celestial chart by one of the period's greatest mapamakers This double hemisphere celestial chart gives the Classical constellations north and south as well seven illustrations of various astronomical theories and phenomena including a comparison of stellar magnitudes, three theories of the planetary arrangement of our system, an illustration of lunar eclipses, the lunar influence on tides and the passage of the earth around the sun. Koeman, Atlantes Neerlandici, Sche 1 & p.119

      [Bookseller: Donald A. Heald Rare Books (ABAA)]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        (Der Zu allerley guten Geträncken treuhertzig-anweisende wohlerfahrne und Curiose Keller-Meister von Wein, Bier, Meth, Brandwein und, Essig handlendem Kunst-Buch...durch einen treuhertzigen Freund und Liebhaber der Künste.)

      (Lochner, Nürnberg 1705). 5 Bl. (von 8), 784 S. Kl.-8°. Pergament der Zeit.. Titel u. S. 1/2 des Vorwortes fehlen (Kopie liegt bei). Einband etwas berieben u. fleckig, nachgedunkelt bzw. angeschmutzt. Innen teils gebräunt, teils etwas stockfleckig. Im Ganzen gut erhaltenes Exemplar. - Selten, besonders in der hier vorliegenden EA.. Anonym erschienenes Werk, mehrfach aufgelegt u. bearbeitet. Anbau, Sorten, Pflege, Lagerung, Hilfsmittel, Behandlungsmethoden, Kräuter-, Frucht-, Gewürzweine, Bier u. Bierbrauen, Met, Branntwein, Aqua Vitae, Ros-Solis, Essig. - Erstausgabe. Schoene 12030.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 8.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Baumwolle. Altkolorierter Kupferstich von J. Mulder aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium ..." von Maria Sibylla Merian. Erschienen 1705-1771 in Amsterdam und Paris. 35,5:25 cm. - In Handarbeitsrahmung (62:51,5 cm).

      Amsterdam, Paris: 1705. Außergewöhnlich schön und fein kolorierten Exemplar. - Altkolorierte Blätter in dieser Qualität sind im Handel nur noch selten anzutreffen..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le Vieux Mexique ou Nouvelle Espagne avec les costes de la Florida

      Paris: Danet, 1705. Paris: Danet, 1705. Map and text sheet. Engraving with outline color. Image measures 9 x 13". Sheet measures 10.75 x 15.5". Lovely map of Mexico and surrounding regions with large scale fonts in French and double filigree title cartouche with two Indians. Includes the Golf of Mexico, Florida Cuba and part of Panama. Comes with a sheet of text relating to colonial activity in the area. The sheet is in very good condition with wide margins. Scattered stains and foxing with a worm hole repair in scale cartouche. Nicolas de Fer (1646-1720) was a prolific cartographer, engraver and publisher who took over the family map business from his mother when she retired in 1687. The business flourished and he gained a great reputation in his lifetime and was appointed 'Geographer to the King' in 1690. This map demonstrates his skill and provides a curious yet alluring mixture of history and geography.

      [Bookseller: Argosy Book Store]
 10.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Vorderansicht (Prospectus meridionalis) des königlichen Schlosses, mit drei Kutschen und mehreren Reitern im Vordergrund.

      . Kupferstich von J.C. Böcklin nach Eosander von Göthe aus "Theatrum Europaeum", 1705, 30 x 90 cm (von zwei Platten gedruckt).. Fauser 1380; nicht bei Kiewitz. - Eosander von Göthe war von 1699-1713 Hofarchitekt in Berlin. Er ist der Erbauer von Schloß Monbijoux und hat die Um- und Erweiterungsbauten des Schlosses Charlottenburg und des Stadtschlosses geleitet. - Faltspuren und etwas knittrig, wenige hinterlegte Randeinrisse. Selten!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Darstellung der Schlacht am 13. August 1704 ( 25,5 x 34,5 cm. ), darunter Erklärungen von A - R und 2-spaltiger Typendruck mit einem kleinem allegorischem Kupferstich im Text, "Eigentliche Abbildung u. Beschreibung der durch Göttliche Direction .. völlig geschlagenen Feindts den 13. Augusti 1704".

      . Kupferstich ( anonym ), um 1705, 58 x 34,5 (H). Seltener Einblattdruck mit allseitig breitem Rand.. Drugulin, Nr. 3678. Schefold, Nr. 44483. - Der Kupferstich zeigt die Schlacht bei Höchstedt, mittig die Donau, rechts im Vordergrund, jeweils zu Pferde, der Prinz von Hessen-Kassel, Prinz Eugen und Graf Marlborough. Unten rechts im Typentext Angaben zu den gefallenen Offizieren der Allierten, als auch zu den gefangenen franz. Offizieren. - Ein Einriß im Typentext wurde restauriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        "Zoete Boonen Boom" (Johannisbrotbaum). Kolorierter Kupferstich von P. Sluyter aus "Metamorphosis Insectorum Surinamensium oder Verwandlung der Surinamischen Insekten" von M.S. Merian. Amsterdam 1705. 32,5:23,5 cm.

      1705. Die Johannisbrotgewächse (lat. Caesalpinioideae), aus der Familie der Hülsenfrüchtler, gehören zur Ordnung der Schmetterlingsblütenartigen. Die hier abgebildete Art zeichnet sich durch ein süsses Fruchtfleisch um die Samen aus. Zusammen mit den Insektendarstellungen ein schön komponiertes Blatt, aus dem gesuchten letzten Werk der Künstlerin..

      [Bookseller: Nürnberger Buch- und Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEDICINA GYMNASTICA: Or, A Treatise Concerning the Power of Exercise, With Respect to the Animal Oeconomy; and the Great Necessity of it in the Cure of Several Distempers

      Printed for Robert Knaplock ... 1705. . Printed for Robert Knaplock ... 1705. . 2nd Ed. With Additions. [iv] + (a-[b8]) + 284pp. Pp.(275-282) misbound to rear, ex-Archibald Church lib. with pouch and bookplate to pastedowns, some very light browning, contemporary speckled panelled calf, minor fraying to edges, manuscript labels to spine, some light cracking to joints and minor loss to spine, a good copy. ESTC T140183. ‘With an initial imprimatur leaf.’& Francis Fuller (1670–1706), medical practitioner. ODNB ‘... He had severe hypochondriasis following his over-vigorous external treatment of an attack of itch. The hypochondriasis was accompanied by dyspepsia, and he cured himself by exercise on horseback and by emetics. This led him to write a book on the use of exercise in the treatment of disease, called [the above] ... (1705). A second edition was published in the same year, a third in 1707, a fifth in 1718, a sixth in 1728, and a ninth and last in 1777 ...’ US$3200

      [Bookseller: Francis Edwards Bookshop]
 14.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Planisphærium Coeleste

      Amsterdam: circa 1705. Copper-engraved celestial map, with full original colour. Very good condition apart from minor soiling. 20 x 23 1/2 inches. A magnificent double hemisphere celestial chart by one of the period's greatest mapamakers This double hemisphere celestial chart gives the Classical constellations north and south as well seven illustrations of various astronomical theories and phenomena including a comparison of stellar magnitudes, three theories of the planetary arrangement of our system, an illustration of lunar eclipses, the lunar influence on tides and the passage of the earth around the sun. Koeman, Atlantes Neerlandici, Sche 1 & p.119

      [Bookseller: Donald Heald Rare Books]
 15.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Die gestriegelte Rockenphilosophia, oder Auffrichtige Untersuchung derer von vielen super-klugen Weibern hochgehaltenen Aberglauben. 4 Teile in einem Band.

      Chemnitz, Stößel, 1705-06.. Mit gestochenem Frontispiz, 8 Blatt, 168 Seiten, 4 Blatt, Seiten (177)-425, 9 Blatt, 232 Seiten, 4 Blatt, Seiten (241)-425, 3 Blatt. Pergament der Zeit.. Erste Ausgabe. Goed. III, 241, 26. Hayn-G. VI, 506. - "Dieses interessante Curiosum behandelt in satyrisch-aufklärender Weise alle möglichen Erscheinungsformen des Aberglaubens, besonders der alten Weiber" (Hayn-Gotendorf). - Ein Quellenbuch für abergläubische Gewohnheiten, Sprüche, Gebräuche, Heilungen usw. der Zeit mit interessantem volkskundlichem Material. - Einband fleckig und bestoßen, Gelenke teils mit Ausbrüchen und Wurmspuren. Titel mit alten Besitzvermerken, stellenweise wurmstichig, gebräunt und fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage du Sieur Paul Lucas au Levante. On y trouvera entr'autre une description de la haute Egypte, suivant le copurs du Nil, depuis le Caire exacte de ce fleuve que personne n'avoit donnee.

      Den Haag. de Voys.1705.. 2. Auflage. 2 Teile in einem Band. 16,5 x 10 cm. 12 Blatt, 231 Seiten, 3 Blatt, 265 Seiten. Späterer Hldr. m. Rückensch. Leicht beschädigt.. Zweite Ausgabe des Berichts von Paul Lucas über seine erste Reise in den Orient in den Jahre 1699-1703, verfaßt vom "Ghostwriter" Cesar Baudelot de Dairval. Many commentators have critisiced Lucas for the often faboulos natur of this accounts, but his writings convey a vivid sense of the nature of the East, laced with considerable classical erudition. Mit 10 teilweise gefalteten Kupfertafeln und der mehrfach gefalteten Karte des Nilverlaufes. Sprache französisch.

      [Bookseller: P. u. P. Hassold OHG]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Voyage d'Alep a Jerusalem, a Paques en l'annee 1697.

      Utrecht, van Poolsum, 1705.. Traduit de l'Anglois. Mit gestochenem Frontispiz, 9 gefalteten Kupfertafeln, 5 Blatt, 251 Seiten, Lederband der Zeit mit reicher Rückenvergoldung, 16 x 10 cm,. Einband leicht berieben, alter handschriftlicher Name auf dem Vorsatz und dem Titelblatt, innen gebräunt. Französische Übersetzung des Berichts einer Osterpilgerfahrt ins Heilige Land, die der Kaplan Henry Maundrell (1665-1701) mit 14 Angestellten der britischen Faktorei in Aleppo unternommen hat. Sein Reisetagebuch, "eine der zuverlässigsten Quellen für die Kenntnis des durchzogenen Gebiets" (Henze III, 401), erschien erstmals noch im Jahr der Unternehmung auf englisch und fand in zahlreichen Auflagen und Übersetzungen in mehrere Sprachen bis tief ins 19. Jahrhundert hinein weite Verbreitung.

      [Bookseller: Antiquariat H. Carlsen]
 18.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vorstellung Der Hoechstselig-verblichenen Majesta?t Des Allerdurchleuchtigsten Roemis. Kaeysers Leopoldi I. Welcher den 5. May dieses jetztlauffenden Jahrs 1705. um 3. Viertel auf vier Uhr Nachmittags, nach hoechst-loeblich-gefuehrter Regierung, dieses Zeitliche mit dem Ewigen verwechselt

      1705. Kupferstich, Blatt: 40 x 33,5 cm. Seltener Einblattdruck zeigt den letzten Abschied von totem Leopold I. von Habsburg (1640 - 1705). Oben Portrait, rechts Joseph I. als sein Nachfolger. Kleiner hinterlegter Riss in der Mitte unten, kleiner Ausriss im Rand links, kaum fleckig, insgesamt gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Elegantiae styli Corneliani, Aureo seculo latinitatis optimis scriptoribus usitatae conscriptae quondam a viro celeberrimo DN. D. Godofredo Wegnero, Quae, dum studiosae juventutis laudabilis diligentia omnibus votis repetiit, Ut ejusdem desiderio satisfieret, Denuo revisae & recusae sunt. - [Cornelii Nepotis, Vugo Aemilii Probi, Excellentium Imperatorum Vitae; i.e. Biographien berühmter Feldherrn (Feldherren); bzw. Cornelii Nepotis Fragmenta, Quae reperiri potuerunt omnia, Andreae Schotti studio collecta ; i.e. Fragmente; bzw. Nucleus Scholasticus ex Cornelii Praefatione].

      Custrini, Sumpt. Joh. Henr. Ulle, Bibliop. / Küstrin, Johann Heinrich Ulle, Buchhändler, Anno 1705.. Kl.-8°. 95 unpag. Bll. (davon 1 Titel), 248 SS. Einige gest. Vignetten. Titel in Rot und Schwarz (etwas fleckig u. mit alten Vermerken u. Kritzeleien, älter ausgeschnitten und auf zwischengeschaltetes Büttenblatt montiert, dieses mit Besitzerstempel). Schriftsatz einspaltig in 7-Punkt Antiqua (Latein, die 'Prafatio' in 16-Punkt Grossdruck) bzw. Fraktur (Deutsch). Perg. d.Zt. (partiell etwas berieben/korrodiert, wenig fleckig, Deckel gespreizt/abstehend). Wohl Erste und einzige Auflage dieser Bearbeitung. Buchblock etwas knapp eingebunden, Seiten durchgehend unterschiedlich gebräunt und etwas (stock-) fleckig, stellenweise etwas knittrig, einzelne Blätter in den vordersten Lagen mit stärkeren Gebrauchsspuren u. etwas Randbeschädigungen auch durch unsachgemässes Aufschneiden (Text nicht tangiert), stellenweise alte, ev. zeitgenössische Bearbeitungsspuren (Unterstreichungen, Notizen) in Tinte. Alters- u. Gebrauchsspuren, Besitzerstempel ev. des 18. Jhs. a. Titel, alter (wohl studentischer) Besitzervermerk und einige Kritzeleien (Federproben) auf fl.Bl. Gesamthaft relativ gepflegtes, recht ordentliches (gutes Gebrauchs-) Exemplar.. Unter diesem Titel nicht im KVK (auch nicht unter den 117 gelisteten Wegner-Positionen im BVB) und nicht in VD 18. - Es fehlt womöglich ein Blatt (wohl Vortitel od. Dedikation) ev. zwischen Titel und 'Praefatio ad Lectorem'. - Inhalt: Praefatio ad lectorem (Bll. 2-7); Cornelii Nepotis [..] Excellentium Imperatorum Vitae, sowie 'Fragmenta'. Daran schliesst der 'Nucleus Scholasticus' (pp. 1-247) an mit den Übersetzungen, Übersetzungs- und Verständnishilfen, Erläuterungen und Interpretationen in Lateinisch und Deutsch zu den vorangehenden lateinischen Originaltexten. Mit einem 'Indiculus Vitarum XXIV [24] Virorum & Imperatorum Cornelii Nepotis: & 14 quos attigit, Regum, non connumerato Agesilao'. Die 24 Feldherren-Biographien sind römisch numeriert von I-XX und XXII bis XXV, Pos. XXI, 'Reges', ist unterteilt und arabisch numeriert von 1-14. Es handelt sich um heroische Biographien antiker Feldherren, von Miltiades, Themistokles, Aristides und Pausanias, bis zu den 14 Königen (von Alexander Magnus bis Xerxes), sowie Hamilcar, Hannibal, Cato und Atticus. -- Äusserst seltenes und kaum konkret nachweisbares Werk des heute nur mehr wenig bekannten Autors bzw. Bearbeiters, mit dem doch eher ungewöhnlichen Drucker/Verleger und Verlagsort Küstrin (Kreis Königsberg, Neumark, Provinz Brandenburg, heute polnisch: Kostrzyn nad Odra; Ulle in Cüstrin/Küstrin nicht bei Friedr. Kapp, Geschichte des Deutschen Buchhandels Leipzig 1886-1913; erwähnt u.a. bei D. L. Paisey, Deutsche Buchdrucker, Buchhändler und Verleger 1701-1750, Bd. 26, 1988). Es muss sich um eine sehr frühe Küstriner Ausgabe des seinerzeit erst kürzlich von Berlin zugezogenen J. H. Ulle handeln: "Als erster neuer Buchhändler taucht [in Berlin] im 18. Jahrhundert Johann Heinrich Ulle auf, der nach verschiedenen Eingaben im April 1702 sein Privileg erhielt. Lange blieb er jedoch nicht in Berlin, sondern ging mit einem Privileg für Küstrin dorthin, um den Buchhandel dort fortzusetzen. Wann er übersiedelte, ist nicht festzustellen. Es muss jedoch zwischen 1702 und 1718 gewesen sein, da er sein Küstriner Privileg erst nach dem Berliner erhält und 1718 in Küstrin zu finden ist [..]." (A. Georgi, Die Entwicklung des Berliner Buchhandels bis zur Gründung des Börsenvereins der deutschen Buchhändler 1825. In: Ges. Werke z. Gesch. der Nicolaischen Verlagsbuchhandlung, Bd. 26, p. 225). -- Im Urteil von A. Baumgartner S.J. (Geschichte der Weltliteratur, 3, 1900, p. 395 f.) sind die "Feldherrenleben des Cornelius Nepos [..] als Geschichtsquellen nicht sehr wertvoll, aber merkwürdig als Dokument, wie lebhaft schon das Interesse für Griechenland in Rom geworden war, so dass man die Helden beider Völker einander an die Seite stellte." - Zu den inhaltlich dispersen, umfangmässig geringen (6 Bll.), von der Urheberschaft tendenziell ungewissen und in ihrer Bedeutung marginalen 'Fragmenten' in der Bearbeitung von Andreas Schott od. Schottius vgl. De Backer & Sommervogel: "Le P. [Andre] Schott rassembla, le premier, les fragments de Cornelius Nepos. Dans son avis au lecteur, reproduit dans l'edition de 1773, apres avoir dit qu'on a attribue a Aemilius Probus le livre 'de Viris et moribus excellentium Graeciae imperatorum', et a Pline le jeune et ensuite a Cornelius Nepos le livre 'de Viris illustribus urbis Romae', il ajoute: 'Sed neutrius mihi videri, admodum adolescens docui singulari Comm. in eum Auctorem Duaci et Lutetiae edito, etc.'." (Bd. 7, p. 866, Fussnote zur Ausgabe von 1577, dem Erstlingswerk Schotts; die 'Fragmente' nicht bei Baumgartner'). -- Gottfried Wegner (Oels i. Schlesien 1644-1709 wohl Königsberg), lutherischer Theologe. Studium u.a. in Berlin, Breslau, Königsberg, Thoren und Leipzig, Professor und Hof-Prediger in Königsberg. "Als Theologe in den Bahnen der damaligen lutherischen Schultheologie einhergehend, entfaltete Wegner als Schriftsteller eine ungemein fruchtbare Thätigkeit; er hat mehr als anderthalbhundert Schriften drucken lassen." (ADB 41, 1896); ähnlich VD 17: "Dr. theol.; Student in Berlin, Thorn, Breslau, Universität Königsberg (1666 Magister) und Leipzig; ab 1668 Diakon, Prediger und Rektor in Neustadt-Eberswalde, ab 1674 Diakon in Frankfurt/Oder; 1694 Dr. der Theologie in Halle; 1695 Prof. Theol. und Hofprediger in Königsberg; Konsistorialrat am Samländischen Konsistorium" (s. auch Ladvocat, nur dt. Ausgabe Ulm 1761; um weniges ausführlicher Iselin, Supplement 2, Basel 1744; nicht bei Hauck und nicht bei Graesse). Der Schwerpunkt von Wegners Schriften liegt bei Werken zur Theologie, daneben verfasste er aber auch Titel sprachlichen, literarischen und (kultur-) historischen Inhalts. Paul Tschackert (in: ADB op. cit.) verweist diesbezüglich auf Zedlers Universallexikon von 1747, wo tatsächlich eine umfangreiche Publikationsliste aufgeführt wird, darunter auch der vorliegende Titel: 'Elegantiae styli Corneliani, Gustrow, 1705, in 8°' (Zedler, Bd. 53, sp. 1939, Ziff. 26). Tschackert selbst erwähnt bei den philologischen und didaktischen Schriften Wegners einen 'Nucleus scholasticus Qu. Curtii' (Frankfurt 1690) sowie den 'Nucleus Cornelii Nepotis' (ebd. 1696, letzterer bei Zedler loc. cit., Ziff. 23). - Andreas Schott S.J. (Antwerpen 1552-1629 ibid.), Jesuit, Philologe und Theologe. Er publizierte eine grössere Anzahl von Werken zu theologischen, philologischen und historischen Themen. "Schott stand mit vielen Gelehrten seiner Zeit in persönlichen Beziehungen oder in Correspondenz, mit Justus Lipsius, Peter und Franz [Pierre et Francois, resp. Petrus et Franciscus] Pithou [lat. Pithoeus od. ev. Pitoeus], Papirius Masson u.a., auch mit den protestantischen Gelehrten Joseph Scaliger, J. Gruter [etc.]". (ADB). -- Alter hs. Besitzervermerk 'Fridericus Christoph: Hyero: Voss', i.e. Friedrich Christoph Hieronymus von Voß (1724-1784), seit 1744 Hof- und Kammergerichtsrat mit dem Prädikat Geheimer Justizrat, u.a. Gesandter am dänischen Hof und Dompropst zu Havelberg, Erbherr auf Giewitz, Flotow, Buch und Carow, nahm im Juli 1752 krankheitshalber seinen Abschied (R. Straubel, Biogr. Handbuch der Preuss. Verwaltungs- u. Justizbeamten 1740-1806/15. München 2009, p. 1057). - Stempel mit ligiertem und gespiegeltem Monogramm (FG oder GF ?) überhöht von Adelskrone.

      [Bookseller: Franz Kühne Antiquariat und Kunsthandel]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opera omnia [...]. Studio & labore monachorum Ordinis Sancti Benedicti, e Congregatione Sancti Mauri.

      Paris, Claude Rigaud, 1705.. 4 Bde. Mit gest. Portraitfrontispiz, 4 gest. Titelvignetten, 5 gest. Kopfstücken, 5 gest. Initialen sowie mehreren Vignetten und Initialen in Holzschnitt. Hübsche blindgepr. Schweinslederbände der Zeit auf 7 Bünden mit doppelten goldgepr. Rückenschildchen in orange und grün. Dreiseitiger gesprenkelter Rotschnitt. Folio (290:422 mm).. Seltene Pariser Werkausgabe des bedeutenden Papstes, dessen Kirchenpolitik die Christianisierung der Angelsachsen begründete und die Bindung des Frankenreiches an den Papst festigte. Der Heilige und Kirchenvater Gregorius Magnus ist der jüngste der vier großen lateinischen Kirchenlehrer der Spätantike. "Den Erfolg und die Beliebtheit seiner Werke im Mittelalter und deren Einfluss auf die Volksfrömmigkeit hat [Gregors einfacher, 'demütiger'] Stil wesentlich mitbegünstigt: seine exegetischen Schriften gehören zu den am häufigsten exzerpierten, seine Dialogi zu den meistgelesen Werken im Mittelalter". - Hübsch ausgestattete Ausgabe, besorgt von den Mauristen, inbesondere Denis de Sainte-Marthe, der hernach die "Gallia Christiana" edierte. Von Brunet hervorgehoben: "Avant cette edition il en avait ete publie plusieurs autres [...], mais elles ont peu de valeur" (ebd.). - Vortitel etwas eingerissen; im w. Rand teils braunfleckig. Einbände etwas berieben; Kanten und Kapitale bestoßen; Vordergelenk des 1. Bandes unten angeplatzt. Exemplar aus der Bibliothek der Wiener Unbeschuhten Augustiner mit entspr. hs. Besitzvermerk der Zeit am Titel; am vorderen Innendeckel entspr. spätere hs. Bibliothekssignatur; am Rücken das hs. Signaturschildchen. - Ebert 8868. Brunet II, 1724. Graesse III, 150.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Eigenhänd. Handbillet m. Paraphe, 1 Seite (13 Zeilen), quer-12 (Doppelblatt), aus der Zeit des Siebenjähr. Krieges (1756/1763). An Johann Karl Graf Chotek (1705-1787), Generalkriegssekretär im Siebenjähr. Krieg, seit 1762 Feldzeugmeister. "lieber graff coteck er weis an besten wie hart mir ankomt wem was abzuschlagen, mithin ist es mir noch härter ihme es zu thun, und denn grossen laast und unangenehme arbeit die er hat noch continuirn zu mach[en] allein er ist mir unentbehrlich so lang der krieg dauert nach selben wird sich vill geben und hoffe das wir beede eine angenehmere situation bekomen werden vor jzo müssen wir das joch mit einander zihen. damit er aber doch sihet das wir wünschen ihme gnaden zu thun so trage ich ihme die wohnung in haus an wo königseck gewohnt hat. M".

      . Feldmarschall Christian Moriz Graf Königsegg und Rothenfels (1705-1778) war seit 1739 Obersthofmeister d. Kaiserin.. Schönes, persönliches Schreiben.

      [Bookseller: Wiener Antiquariat Ingo Nebehay GmbH]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mundus Chartaceus, Sive Nova & emendata Geographiae Cluverianae Epitome : Das ist: Kurtze, jedoch gründliche und genaue Beschreibung des gantzen Erdkreyses, und dessen IV. Haupt-Theilen, Europae, Asiae, Africae und Americae

      Joh. Leonhard Buggel, Nürnberg 1705. Ganzleder Solide, Gut. Noch Titel: "aller darinn befindlichen berühmten Läuder, Königreichen, Städten, Flüssen, Bergen, Wälder, Schlösser und Insulen, samt vielen andern Curiösen und denckwürdigen Sachen, absonderlich der hohen Potentaten, und fürnemsten Welt-Häupter, Religionen, und theils Sitten, Bräuchen, Barbarischer Länder Arten, item was sich in jetzigem noch fortwährendem Krieg in Europa hauptsächlich zugetragen. Nebenst der Kays. Successions-Ordnung von Julio Cäsare an, biß auf Leopoldum I. dieser Zeit Glorwürdigst regierenden Römischen Kayser. Allen Curieusen Liebhabern sowol der Geographie, als Geist- und weltlichen Historien, wie auch der studirenden Jugend zu sonderbaren Nuzen in dieser vierten Edition um ein merckliches verbessert, mit zweyen höchstnützlichen Registern veseben, und mehr als 30. schönen Land-Chärtlein ausgezieret. Worbey auch noch ein absonderlich höchst-nutzbares und dienliches Wercklein, die gründliche Beschreibung der Erd-Kugel nach ihrer Beschaffenheit befindlich." ORIGINAL-AUSGABE! Kollationiert! Leder-Einband mit angenehmer Patina, 3 Bünde, goldgeprägtes Rückenschildchen, Buchrücken wurde vom Buchbinder neu angefertigt, Kupfer von Phillip Clüver als Frontispiz, 701 paginierte Seiten mit zwei umfangreichen Registern: "Das I. Register der Kaitel dieses Werkleins" und "Das II. Register der vornehmsten Sachen / In gleichen der Länder / Städte / Vestungen / Schlösser / Flüssen und Bergen". Mit hübscher Endvignette und 26 Kupfern (Frontispiz + Falttafel zu den Tropen + 24 teilweise Falt-/Tafeln, alle intakt). AUSSERDEM: "Geographia Generalis oder: Gründliche Beschreibung der Erd-Kugel nach ihrer Beschaffenheit insgeheim; Darinnen nicht allein alle zur Himmels-und Erd-Kugel gehörige Cirkel / Samt deren großes Nutzen und Gebrauch / Sonder auch die Erd-Kugel selbst / Nach ihrer Länge / Breite / Zonen und Klimaten, wie auch die Aufreissung / Neben den See oder Paß-Charten und Rhomben / durch leichte und auf latein Problemata kürtzlich erkläret und angewiesen worden. Alles aus den besten Authoribus dieser Wissenschafften zusammengetragen und mit besserer Bequemlichkeit willen / in dieses kleine Format gebracht." Erschienen 1704. Seiten paginiert von 3 - 114 + 4seitiges Register und hübsche Endvignette, mit 7 Faltkarten (Karte der Sonne mit Riss) und 1 Tabelle. Ein wunderschöner alter Druck, gelegentlich leicht stockfleckig, jedoch insgesamt gut und solide erhalten. Philipp Klüver, häufig latinisiert als Philippus Cluverius ((Clüver, Klüwer /1580-1622), deutscher Geograph und Historiker, der starken Einfluss auf die Wiederbelebung der geographischen Wissenschaft in Europa hatte, und als Begründer der historischen Geographie gilt. 8 x 14 Cm. 0,51 Kg.

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Anglers Sure Guide: or Angling Improved, And Methodically Digested.

      Printed by J.H. for G Conyers and T Ballard., London. 1705 - Frontis ( of two men fishing )+ vii[1] + plate with engravings of a variety of fish + 296pp + blanks bound in at front and rear with contemporary ms notes. Bookplate of Richard Hopton of County of Hereford on paste down fep. ' James Lutyens Mansfield from his affectionate Uncle, Sam Lutyens, 15 Sept 1853 ' written on verso of ffep. Browning/foxing throughout. Pages a little cropped, no loss of text. A little , contemporary, marginalia. Later calf spine on contemporary calf boards. Aeg, marbled eps. Very good hardback. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Elaine Beardsell (ABA,PBFA )]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Weltkarte / Worldmap.

      . Kolorierter Kupferstich von Henri Chatelain, 1705, 33x45 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Martin Barbian]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Pars Inferior Principatus Languedoci, Provinciae Delphinatus, tractus Lugdunensis, Aquitaniae, et Vasconiae.

      Petrus Schenk, Amsterdam 1705 - Beautiful map of southern France in high detail. Shows the coastline from Narbonne to the Italian border in the south, and Lyon in the north. Minor aging along edges. Petrus Schenk (c.1660--1711) was a German engraver and cartographer. He began his training in Amsterdam in the art of mezzotint and soon began working closely with Gerard Valck. The two took advantage of the bustling cartographic trade in the city and quickly expanded their business from portraits and prints into maps and globes. In 1700, Schenk grew the business further by moving to Leipzig, Germany and opening a shop. As his sons and grandson returned to the Netherlands to become active engravers as well, the Schenk firm developed into one of the best-known publishing houses in 18th-century Amsterdam. This map attests to Schenk's prolific production and skill in both cartographic artistry and business. Map. Engraving with original hand outline. Map measures 18 7/8" x 23", page measures 21" x 24.25".

      [Bookseller: Argosy Book Store, ABAA, ILAB]
 26.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Menin, Louis XIV, Lignes ou Retranchements, anno 1692, Schenk P.

      Menin, ,. Copperengraving, edited circa 1705 by Visscher N./Schenk Petrum Junior, size of the leaf: 53x62 cm., old colours, 2 small restored cracs in the centerfold, centerfold little brownish. For more informations please klick the below link..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MEKKA Orient Virginy Feinschnitt.

      Gebr Crüwell Spezialfabrik für Rauchtabak Bielefeld Gegr. 1705, o.J. XX Jhd.,. 100x60 cm,. Please notify before visiting to see a book. Prices are excl. VAT/TVA (only Switzerland) & postage.

      [Bookseller: Harteveld Rare Books Ltd.]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Veue Septentrionale de Vienne En Autriche. - Veue meridionale de Vienne En Autriche. [Wien]

      Paris, 1705.. Kupferstich von L.G. Begule bei Nicolas de Fer nach G.M. Vischer. Bildausschnitt je 12,5 x 33,5 cm, Blattgröße 28 x 39,5 cm.. Nicht bei Nebehay-Wagner, Paulusch, Ikonografie Österreichs, W 5376 und 5377. Bis ins Detail getreue Kopie der nördlichen und südlichen Ansicht von G.M. Vischer, samt Einzeichnung der Ortschaften südlich von Wien von Mödling über Baden bis Wr. Neustadt; kräftiger Abdruck, von perfekter Erhaltung

      [Bookseller: Antiquariat Clemens Paulusch GmbH]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Loftriomph, Uitgebazuint over de Roemrugtige en Heerlijke Daden van den Doorlugtige en Wijdvermaarde Oorlogsheld Johan Curchil, Prins en Hertog van Marlbourgh

      Leyden, Neth.: Hendrik van Damme, 1705. Leyden, Neth.: Hendrik van Damme, 1705. Very Good. 8 p.; 19 cm. Signatures: *4 (4to). Disbound. Woodcut initial letter. Not in Knuttel. A poem praising John Churchill, 1st Duke of Marlborough, as a military hero. In Very Good Condition: disbound and without stitching; leaves are separating at fold; pages are clean and bright.

      [Bookseller: Classic Books and Ephemera]
 30.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Plan de la Ville de Landaw

      Den Haag, um 1705. 32,6 : 39,2 cm.. Sehr seltene, dekorative Landkarte von Landau von Pierre Huffon wärend der ersten Jahre des 18. Jahrhunderts in Den Haag erschienen. Zeigt eine Schlacht während des Spanischen Erbfolgekrieges. Mit einer Legende. Wir konnten kein einziges Exemplar dieser Karte in Bibliotheken weltweit nachweisen. Die Karte wurde als Einzelblatt verkauft, was die Seltenheit erklärt. - Spuren alter Faltung, untere Bugfalte hinterlegt. - Very rare, decorative map of Landau by Pierre Huffon published in The Hague during the early 1700's. Showing a battle during the War of the Spanish Succession. With a explanation key. We could not locate one examples of this print in libraries worldwide. The map was published separately, which explains the rarity. Sometime separately issued maps can be found in Composite Atlases. - Evidence of old folds, lower centrefold backed.

      [Bookseller: Götzfried Antique Maps]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Istoria della repubblica di Venezia in tempo della Sacra Lega contra Maometto IV., e tre suoi successori, Gran Sultani de' Turchi.

      Venice, Giovanni Manfre, 1705.. Large 4to. (8), 838, (40) pp., final blank f. With several woodcut headpieces. 19th century green half mororcco gilt with marbled covers.. First edition. - "Garzoni [1652-1719] was appointed official Venetian historiographer in 1692. His work deals mainly with the Sacra Lega and the Venetian victories against the Turks in the Morea during the war of 1684-90" (Atabey, 2nd ed. only). A second volume, a sequel in name only, deals with the War of Spanish Succession and was not appended until 1716. - Binding rubbed, corners somewhat bumped. Interior shows occasional browning, but largely quite clean. A good, wide-margined copy, this has been annotated throughout in pencil by an Arabic hand, probably in the early 20th century. Rare; no copy of the first edition on the market for 25 years. - Brunet VI, 25458. Libr. Vinciana 1032. Graesse III, 82. OCLC 832293066. Cf. Atabey 479 (1707-19 second ed. only). Not in Blackmer.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Venice, St.Marco,anno 1705, Pierre Mortier, genuine map, scarce

      Venice, ,1705. Venice, St.Marco,anno 1705, Pierre Mortier, genuine map, scarce Coppermap, edited by Pierre Mortier, Amsterdam, anno 1706, very good condition, mounted behind passepartout. Size: 65 x 71 and 43 x 49 cm.. "LA PLACE DE SAINT MARC A VENICE...".

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Metamorphosis Insectorum Surinamensium. Ofte Verandering der Surinaamsdche Insecten.

      Amsterdam, Geranrde Valck,(1705).. Nachdruck, Faksimile. Folio. 4 Bll., 60 S., 60 Tafeln, 2 Bll. Leinenband mit goldenem Titeldruck auf Rücken und goldener Deckelverzierung. In Folie eingebunden sehr gut. - Cloth bindinge with gilt back title and gild decoration on front cover. Very good condition. Wrapped in plastic film. Innen fast neuwertig. - Inside nearly mint condition.. Ofte verandering der Surinaamsche insecten. Waar in de Surinaamsche rupsen en wormen met alle des zelfs veranderingen na het leven afgebeeld en beschreeven worden, zynde elk geplaast op die gewassen, bloemen en vruchten, daar sy op gevonden zyn; waar in ook de generatie der kikvorschen, wonderbaare padden, hagedissen, slangen, spinnen en mieren werden vertoond en beschreeven, alles in America na het leven en levensgroote geschildert en beschreeven. Door Maria Sibylla Merian. With 60 full-page colourful plates. Diese Faksimileausgabe wurde nach dem Exemplar Signatur Zool. 145 der Sächsischen Landesbibliothek Dresden reproduziert. Reproduktion und Offsetdruck besorgte die Firam H. F. Jütte VOB, Leipzig, den Einband fertigte die VOB Kunst- und Verlagsbuchbinderei Leipzig. Die einmalige Weltauflage beträgt 1800 Exemplare, davon 600 numerierte Exemplare in Leder. This facsimile edition was reproduced off the copy signature Zool. 145 of the Sächsischen Landesbibliothek Dresden.... The unique world edition covers 1800 copies, therefrom 600 numbered and bound in leather.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Hassold]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Carte Particuliere d'une Partie d'Asie ou sont les Isles d'Andemaon, Ceylan, Les Maldives. Alt- und grenzkolor. Kupferstichkarte von Pierre Mortier, um 1705. 59 x 47 cm.

      1705. . Im Norden die Mongolei mit Tibet im Osten, bis zu den Malediven im Süden und Sumatra im Osten.- Braunfleck (13 x 12 cm) im unteren Kartenbereich. Kopfsteg knapp beschnitten.

      [Bookseller: Antiquariat Schramm]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Paskaart van de Rivier de Dwina of Archangel

      ca 1705. Kolorierter Kupferstich, Darstellung: 57,5 x 50,5 cm. Dekorative Seekarte zeigt die Mündung von Dwina in Russland, aus 'De Groote Nieuwe Vermeerderde Zee-Atlas ofte Water-Waereld'. In der Mitte grosse dekorative Kartusche. Professionell restauriert, mit Japanpapier hinterlegt und neukoloriert. Decorative sea chart showing the mouth of the Northern Dvina River in Arkhangelsk Oblast in Russia. With a large decorative cartouche in the middle. From 'De Groote Nieuwe Vermeerderde Zee-Atlas ofte Water-Waereld'. Profesionally restored, re-backed with rice paper, with recent coloring.

      [Bookseller: Antiquariat Dasa Pahor]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Zum allgemeinen Gebrauch wohleingerichtete Destillier-Kunst welche in dem ersten Theil von Ab- und Eintheilung, Werckzeugen, allgemeinen Arbeiten, und allem dem was diese Kunst überhaupt angehet genugsame Nachricht giebet; In dem andern Theil aber In beynahe zweyhundert Processen, die Bereitung verschiedener destillirter Wässer, Brandtweine, Aqua vitae, Rossolis, flüchtiger- saurer- mineralischer Geister, Oele, Essenzen, Extracte und anderer truckner Chemischen Artzneyen, deutlich vorträget; Und endlich in dem dritten Theile in viertzig Processen vom Einmachen mit Zucker und andern dahin gehörigen Confitur- Künsten, einigen Unterricht mittheilet.- Angeb.: Ders., Neue Zusätze zu der wohl eingerichteten Destillier-Kunst, Wodurch dieselbe an vielen Stellen, wo nöthig, in der ersten Abtheilung erläutert, und in der andern mit einer beträchtlichen Anzahl nutzbarer und richtiger Processe, die zum Theil zuvor noch niemalen gedruckt, zum Theil wenig bekannt, oder sehr dunckel beschrieben gewesen, bereichert, und also mercklich vermehret, und ansehnlich verbessert, folglich durchgehends brauchbarer gemachet wird. 2 Bde. in 1 Band. Breslau, J. J. Korn (1748). 8°. (dplblgr.) Titel, 6 Bll., 400 S.; 8 Bll., 559 S., 28 Bll.. mit 6 Kupfertafeln, Ldr. d. Zt. mit reicher Rvg. u. Rsch.

      . . Ferguson I, 132 - Ferchl 78.- 1. Bd. in 2. Aufl.; 2. Bd. in erster Ausgabe.- Eines der Standardwerke der Brennkunst im 18. Jahrhundert.- Burghart (1705-1776) wurde nach einer Apothekerausbildung Mediziner, arbeitete in Breslau und wurde 1743 als Professor der Mathematik und Physik an das Collegium Brieg berufen. Danach war er als Bergwerkaufseher in Reichenstein und Silberberg tätig. "He seems to have had some belief in transmutation" (Ferguson).- Titel verso gestempelt (etw. durchscheinend), etw. gebräunt od. braunfleckig, zu Beginn leicht wasserrandig, Rücken tls. etw. ergänzt, insges. gutes, dekoratives Ex.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Untersuchung des Carls-Bades/ nach Anleitung Herrn Friedrich Hoffmanns/ Königl. Preuß. Raths und Leib-Medici etc. ans Licht gegeben/ Nunmehro wegen seiner sonderbahren Curiosite ins Teutsch übersetzet.

      Dresden, Johann Jacob Winckler 1705;. (EA); kl.-8°; 72 S.; einfacher Umschlag um 1880 (leicht bestoßen, Stempel auf Titel, schwacher Feuchtigkeitsrand in der zweiten Buchhälte am oberen Rand); (EA);. Sehr seltene deutsche Übersetzung der Heilwirkung der Karlsbader Quellen.

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Medicinische und Chirurgische Schrifften, nemlich: I. Oeconomia animalis, oder Unterricht von der Geburt, Nahrung und Wachsthum des Menschen. II. Neu-erfundene Heyl-Kunst oder Chirurgia. III. Von den Spanischen Pocken oder Frantzosen-Kranckheit und derselben Cur. Alles auf Cartesii Lehr-Sätze gegründet. Aus dem Holländischen übersetzet.

      Leipzig, Th. Fritsch, 1705.. 4°. (20 Bl.), 788 S., (6 Bl.). Lederband der Zeit mit handschriftlichem Rückenschild.. Erste deutsche Ausgabe. - Lindeboom, Dutch Medical Biography 1488/89; Hirsch/H. IV, 464; nicht bei Blake und Waller. - Die posthum erschienenen medizinisch-chirurgischen Schriften des holländischen Mediziners H. Overkamp (1651-1693). Mit einem umfangreichen Kapitel über "Speiß und Tranck", u. a. die Erörterung der Frage , warum Tabak den Hunger stillt. Für die Geschichte der venerischen Krankheiten ist das letzte Kapitel des Buches von Interesse, in dem Overkamp zwei verschiedene Methoden zur Heilung der Syphilis empfiehlt. "Die erste dauert sechs Monate lang und ist eine Schwitzkur, während welcher immer sieben Tage hindurch ein Decoct oder das Extract vom Guajakholz, und am achten Tage sechs Pillen mit 10 Gran von weissem Quecksilberpräcipitat verabfolgt werden. Die andere Methode besteht in einer Salivationskur... Man sieht: Overkamp war gar nicht weit von der heutigen 'Methode des traitements successifs' Fournier's entfernt" (Proksch, Die Geschichte der venerischen Krankheiten I, 294). Der Verfasser - ein überzeugter Anhänger Descartes' - promovierte 1677 zum Dr. med. in Leiden, ließ sich in Harlingen nieder, doch scheint er 1683 nach Amsterdam übergesiedelt zu sein, wo er bis zu seinem Tode als praktischer Arzt wirksam war. - Sehr schönes, sauberes Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat im Hufelandhaus GmbH vorm. L]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Imperatorum Romanorum a Julio Caesare ad Heraclium usque, Numismata Aurea, Excellentissimi, dum viveret, Caroli ducis Croii et Arschotani &c. Magno & sumptuoso studio collecta, Nec minore fide, atque industria Jacobi de Bie ex archetypis in aes incisa, Brevi & Historico Commentario explicata, Nunc in Usum Studiosae Antiquitatum Iuventutis.

      Berolini, Andr. Rüdiger [Berlin, Johannes Andreas Rüdigerus], 1705.. Octavo. (205 x 170mm). Pp. (xxii), 175. Plus 64 numbered copperplates leaves, each with 12 illustrations of coins. Engraved frontispiece and engraved portrait. Handsome woodcut head-and tail-pieces and initials. Title printed in red and black; old inscription in neat contemporary hand to first free endpaper. Hardcover, bound in contemporary vellum, manuscript lettering to spine. Plates browned as usual in this edition due to stock quality. Overall a fine copy, neatly preserved. ~ The present Berlin edition, printed by Johannes Andreas Rüdigerus, was preceded by the Antwerp editions of 1615 and 1627 (Beller), and followed by the enlarged, 1738 Amsterdam edition (Schagen)..

      [Bookseller: Librarium of The Hague]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Imperatorum Romanorum a Julio Caesare ad Heraclium usque, numismata aurea, excellentissimi, dum viveret, Caroli ducis Croii et Arschotani &c. Magno & sumptuoso studio collecta, nec minore fide, atque industria Jacobi de Bie ex archetypis in aes incisa, brevi & historico commentario explicata, nunc in usum studiosae antiquitatum juventutis recusa.

      Berlin, Johannes Andreas Rüdiger, 1705.. 8°. Mit Drucktitel in Rot u. Schwarz, illustr. Kupfertitel, zahlr. Holzschn.-Vignetten bzw. -Initialen, einer gest. Portraittafel u. 64 Kupfertafeln mit jeweils 12 Münzdarstellungen. 11 Bll., 175 S., Pgmt. d. Zt. m. handschriftl. Rückentitel.. Einband fachm. restauriert u. Vorsatzbll. erneuert. Vorderdeckel m. Tintenfleck. Tlw. schwach gebräunt bzw. stockfleckig. - Lipsius/L. 46.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        'Magnae Tartariae, Magni Mogolis Imperii, Iaponiae et Chinae, Nova Descriptio ex Tabula Ampliss: Viri D.N. Witsen pro Majori parte aliis Auctoribus Excerpta et dita Per F. de Witt Amstelodami Cum Privilegio - Ex Officina I. Covens Et C. Mortier.':.

      . Altkolorierter Kupferstich v. Frederick de Wit n. N. Witsen b. Jean Covens & Corneille Mortier in Amsterdam, 1705-1759, 43,5 x 54,5 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Zeigt China, Sibirien, die Mongolei u. mit Taiwan (Formosa) sowie Korea und Japan. - Oben rechts Kartusche mit Kartentitel in 9 Zeilen. - Perfekter Zustand!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband mit 41 montierten Orig. Zeichnungen, 10 montierten Fotos, 5 lose beiliegenden Fotos, 17 aufkaschierten Ornamentkupferstichen.

      . . Sammelband von Innenarchitekturskizzen von Blondel (?), sowie von Fotos nach Originalen von Blondel, angebunden eine kleine Sammlung von Ornamentstichen aus verschiedenen Werken u.a. nach O. Reynard, F. X. Habermann, C. Eisen. - Die aufkaschierten Fotos stark verblichen, hingegen die beigelegten sind kontrastreich. Viele der Ornamentzeichnungen auf feinem Pauspapier in rot, schwarz, blau, viele zweifarbig. Im allgemeinen sind es ornamentale Detailzeichnungen für Vertäfelungen, Türen und möglicherweise Stukkaturen. Der Hinweis auf Blondel ist nur durch den geprägten Rückentitel >Blondel< gegeben, aber Art und Manier sprechen ganz für diese Provinienz. Blondel (1705-1774) war ein franz. Baumeister, Architekturtheoretiker und Wegbereiter des Barock-Klassizismus.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Evangelischer Hertzens-Spiegel, Und Paßions-Predigten; Imgleichen D. Joachimi Lütkemanns Apostolischer Hertzens-Wecker, Oder Aufmunterung zum lebendigen Glauben in Christo Jesu, Zur Sonn- und Fest-Tags-Andacht. Mit der Vorrede von Johann Diecmann.

      Stade, Holwein, 1705.. ( Bitte beachten: In dem vorliegenden Band fehlt das Titelblatt - der Titeleintrag somit nicht zweifelsfrei geklärt, aufgrund der Kapitelfolgen aber offenbar der wiederholt aufgelegte *Hertzens-Spiegel*. Leider somit auch ohne Verfasser-, Verlags- oder Ortsangabe. Hierzu aber gibt es Hinweise wie das hier vorliegende in Holz gestochene Frontispiz mit den Abbildungen von Henricus Müller als auch von Joachimus Lütkemann - ferner datiert die Vorrede von Johann Diecmann aus Stade, den 15. April 1705 - möglicherweise also in diesem Jahr erschienen und offenbar in Stade ). Mit gestochenem Frontispiz, Widmungsblatt *Ihrer Königl. Majestät zu Schweden Inn Dero Herzogthümer Bremen und Verden / Hoch-verordneten General-Gouverneurn, Ober-Commendanten, Canzlern und Regierungs-Räthen...*,2 Blättern Vorwort von Caspar Holwein (offenbar der Verleger), 20 Seiten Vorrede durch Joh. Diekmann, Stade, den 15. April Anno 1705 sowie 1618 Seiten (von wohl 1621 Seiten) Text mit ca. 60 Textholzschnitten, blindgeprägter Oldr auf Holzdeckeln mit 2 intakten Schließen. Einband stärker berieben, Einband wurmstichig, Ecken und Kanten bestoßen, Bindung defekt, Buchblock stark gelockert, 1 Schließe etwas ausgerissen, Lederbezugspapiere des Einbands am Vorderdeckel zum unteren Rand hin mit Beschädigung. Innen fehlt (wie erwähnt) das Titelblatt, Seiten teils mit Randeinrissen ( 2 Seiten stark eingerissen ), einige Seiten hinterlegt (insbesondere an den Außenrändern), wenige Seiten mit kleinem Textverlust. Seiten teils fleckig, etwas braunfleckig, Seiten teils angeknickt oder eselsohrig. Wenige Seiten mit umspringender Zählung auf Spaltenzählung. Letzte 3 Seiten der neunten Passions-Predigt vom Begräbnis Christi offenbar fehlend . >>> Diese Ausgabe nach meinen Recherchen offenbar nicht im *Karlsruher Virtueller Katalog* verzeichnet - dieser listet nur die Vorrede von Joh. Diecmann aus dem Jahre 1705 bei Holwein, Stade auf. - selten - ( Gewicht 3100 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available ).

      [Bookseller: Buchhandlung & Antiquariat Friederichsen]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historischer Bilder Bibel erster [-fünffter] Theil.

      Augsburg, Krauss, 1705.. 5 Teile in 1 Band. (4) SS. Mit 5 gest. Titeln, 5 gest. Frontispizen und zus. 136 gest. Tafeln. (Beigebunden:) Ders. Biblisches Engel- u. KunstWerck [...]. Ebd., 1705. Gest. Titel, gest. Frontispiz und 30 gest. Tafeln. Lederband der Zeit auf 5 Bünden. Folio.. Dritte (bzw. Beibindung: zweite) Ausgabe. - Die "Historische Bilderbibel" und das "Biblische Engel- und Kunstwerk" gelten als Krauss' buchillustratorisches Hauptwerk. Die Tafeln sind zweigeteilt in die bildliche Darstellung oben und ihre emblematische Deutung mit reichem Dekor in der Unterhälfte: sie zeigen den ganzen Formen- und Ideenreichtum des Barock. - Durchgehend leicht braun- und fingerfleckig, vereinzelt auch mit kl. Wasserrändern. Einband berieben; oberes Kapital lädiert. Insgesamt gutes Exemplar aus der Stiftsbibliothek Kremsmünster (OÖ) mit entspr. kl. Deckeletikett; am vorderen Innendeckel zeitgenöss. Besitzerstempel. "P. M. G. P. C." (d. i. nach beigesetzter hs. Erläuterung des 19. Jhs. "P. Maurus Grafenhuber, Professus Cremifan[ensis] (nat. 9. XII. 1672 mort. 29. XII. 1733)"; darunter hs. Besitzvermerk "gehört mir | Martin Engelhofer" (um 1800). - Lanckoronska/Oehler I, 21. Faber du Faur 1848 u. 1852. Rümann 80 u. 556. Landwehr V, 391. Kat. der Ornamentstichslg. Berlin 4296.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Breviarium romanum, ex decreto sacro-sancti concilii tridentini restitutum. Pii V. Pont. Max. jussu editum, Clementis VII. ac Urbani VIII. Summ. Pont. auct. rec. Ed. acc. in qua omnia ad longum posita sunt: cum sanct. off. novissime ... Pars aestivalis.

      Petrus Valfray, Lyon 1705.. 32 Bl., 932, CC S. mit gest. Titelvignette u. 2 ganzs. Kupfern. Schwarzes Leder d. Zeit mit Rücken-, Deckel- u. Stehkantenvergoldung u. Goldschnitt. Etwas berieben. Mehrere kleine Schabstellen. Kleine Wurmspur am hinteren Gelenk. Fl. Vorsätze etw. locker.. Exlibris unschön entfernt. Innen nur gering gebräunt, sonst sehr gut u. sauber. Sehr schön in Rot und Schwarz zweispaltig gedruckt, auf kräftigem Papier. Schönes Exemplar in sehr schönem Einband. Mit Kalender. In dieser Ausgabe von Valfray nicht häufig.

      [Bookseller: Kaner & Kaner GbR]
 46.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Corpus Juris Canonici Gregorii XIII Pont Max Jussu Editum...

      1705. [Canon Law]. Pithou, Pierre [1539-1596], Editor. Pithou, Francois [1543-1621], Editor. Le Peletier, Claude [1630-1711], Editor. Corpus Juris Canonici Gregorii XIII. Pont. Max. Jussu Editum a Petro Pithoeo, Et Francisco Fratre, Jurisconsultis. Ad Veteres Codices Manuscriptos Restitutum, Et Notis Illustratum. Ex Bibliotheca Illustrissimi, D.D. Claudii Le Peletier. Paris: Sumptibus Jo. Friderici Gleditschii, 1705. Two volumes bound as one. [xxxii], 492; [vi], 488, [45], 140 pp. Main text in parallel columns. Volume II has title beginning: Decretales Gregorii Papae IX. Folio (15-1/2" x 9"). Contemporary vellum with lapped edges, small gilt monogram to center of front board, early hand-lettered title to spine. Some soiling, front board slightly bowed, corners bumped and somewhat worn, front joint starting at head, front free endpaper lacking. Title pages, with copperplate vignettes, printed in red and black. Moderate toning to text, light foxing and dampspotting in places. Early annotations to foot of title page and rear endleaves, neat underlining in a few places, interior otherwise clean. * Later edition. With tables and indexes. Attempts to codify the body of canon law began in earnest during the Carolingian Empire. These efforts reached fruition between 1020 and 1025 in the twenty-volume Decretum of Burchard, Bishop of Worms. The next great step was taken in 1151 with Gratian's Concordia Discordantium Canonum or Decretum Gratiani, a watershed compilation that superseded earlier collections. The Libre Quinque Decretalium of Gregory IX followed in 1234. Published in 1298, the Liber Sextus of Boniface VIII was the last great collection of the pre-Reformation era. John XXII added the final official collection, the Liber Septimus Decretalium, better known as the "Constitutiones Clementis V" or simply "Clementinae" (1317). Three more texts were added later: the Extravagantes of John XXII (1325), the Extravagantes Communes of other popes to 1484 and the Appendix Pauli Lancellotti (1563). The texts in this volume are drawn from the Correctores Romani (1580-1582), an edition commissioned by the Council of Trent. It remained the only authenticated collection of material.

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 47.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Introdvctio in alchimiam. Mit großer Holzschnitt-Druckermarke auf dem Titel. Jena, Sumptibus Johannis Bielkii, Litteris Christophori Krebsii, 1706 (Vorwort datiert 1705). Kl.-4to. (19,5 x 16,7 cm). 2 Bl., 60 S. Neuer Pappband.

      . . Titelauflage der ersten Ausgabe von 1705, eine deutsche Übersetzung ist erst 1724 mit dem Titel "Einleitung zur Alchemie" erschienen. - Wedel (1645-1721) "gehört zu den wichtigeren Zeugen für die Alchemie, indem er, wie Helvetius, aus einem Zweifler zum Bekenner ward" (Schmieder: Alchemie S. 452). Er behandelt u.a. Einwände gegen die Alchemie, Grundlagen u. Experimente dieser Kunst, alchemistische Schriftsteller, Requisiten, vegetabilische, animalische u. mineralische Stoffe, Vor- u. Nacharbeiten, Geräte sowie Mißbrauch der Alchemie. S. 59 u. 60 enthalten "Tabula Smaragdina Hermetis Trismegisti Incerto interprete". - "Wedel stood midway between medieval and modern world views, defending astrology and alchemy and championing iatrochemistry. He was a remarkably prolific author, but it was primarily by teaching at one of Germany's largest universities that he influenced a whole generation of physicians, including Hoffmann and Stahl." (DSB XIV, S. 212). VD 18 11639571. - Ferguson II, S. 535. - Bolton S. 1065. - Hirsch/Hüb. V, S. 875. - ADB XLI, S. 408. - Neu 4299. - Einband mit Folie bezogen. Sauberes u. breitrandiges Exemplar des seltenen Werkes.

      [Bookseller: Antiquariat Meinhard Knigge]
 48.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Vier allegorische Darstellungen mit guten Vorzeichen für die Herrschaft Josephs I. Je ein Omen aus den Bereichen Astrologie, Etymologie, Emblematik und Herrschaftsanspruch, unten Inschrift.

      . 4 Schabkunstblätter von El.Chr. Heiss, um 1705, je 33,5 x 23,5 cm.. Thieme-Becker Bd. XVI, S. 318 als Ergänzung zu Le Blanc: "Zu nennen sind ... die allegor(ischen) Huldigungsblätter auf die Kaiser Leopold I. und Joseph I."- Vorhanden:1. "Omen Primum Genethliacum ... Natalitio Leonis Sidere Depromptum." Unter dem Zodiak-Sternbild des Löwen Ansicht der Stadt Wien, davor die Allegorie der "Austria" mit Wappen und Wiege, auf Wolken die Gottesmutter mit Kind. Im ornamentalen Rund (ebenso die folgenden). 2. "Omen Secundum ... ex ... JOSEPHI Nomine". Ein Genius beansprucht zwei Erdkreise, denn "Unus non sufficit orbis": römischer Kaiser (=Buchstabe "J" als Szepter) und spanischer König (=Buchstabe "O" für "orbis"), darüber Fama. 3. "Omen Tertium ... ex ... Josephi Symbolo, Olifero, Gladio, cum Lemmate: Amore et Timore" (=Ölbaum als Friedenssymbol, wofür er geliebt, Waffen als Kriegssymbol, wofür er gefürchtet wird). 4. "Omen Quintum Imperiale": Kaiserkrone, zwei Königskronen (Ungarn, Böhmen), Herzogshut und Reichsadler mit Waage (clementia/iustitia = Milde/Gerechtigkeit). - Alle Blätter mit den Originalrändern um die Plattenkanten, dort z.T. Altersspuren.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 49.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia Hebraica. Secundum ultimam Editionem Jos. Athiae, a Johanne Leusden Denuo recognitam, Recensita Atque ad Masoram, et correctiores Bombergi, Stephani, Plantini, Aliorumque Editiones, exquisite adornata variisque Notis illustrata Ab Everardo van der Hooght, [...]. Editio longe accuratissima.

      Amstelaedami et Ultrajecti (= Amsterdam & Utrecht), Ediderunt Boom, Waesberge, Goethals, Borstius, Wolters, Halma, van de Water et Broedelet 1705.. 2. Auflage (Secundum ultimam Editionem), 2 Teile in 4 Teilbänden (so vollständig), [1. Teilband] Kupferstichtitel, schwarz/rot gedruckter Haupttitel, (24), 178 Blätter. Mit einem Titelholzschnitt; [2. Teilband] Titel, 180-333 Blätter. Titel sowie zwei Textvignetten in Holzschnitt; [3. Teilband] Titel, 160 Blätter. Titel sowie drei Textvignetten in Holzschnitt; [4. Teilband] Titel, 162-352, (24) Blätter. Titel sowie drei Textvignetten in Holzschnitt; 8° (21 x 14 cm), Halbleineneinbände des 19. Jahrhunderts mit goldgeprägten Titeln und Bandzahlen sowie dezent vergoldeten und blindgeprägten Fileten auf dem Rücken, Deckenbezügen aus Achatmarmorpapier und gesprenkeltem Schnitt;. Erste Ausgabe der Maßstäbe setzenden hebräischen Bibeledition mit lateinischen Marginalien, auf der Edition von Joseph Athias & Johannes Leusden fußend, von Everardus van der Hooght (1642-1716) redigiert & herausgegeben und von einer Gruppe Amsterdamer und Utrechter Verleger gedruckt. - Der Utrechter Johannes Leusden (1624-99) war ein calvinistischer Theologe und Hebraist, der gemeinsam mit dem aus Spanien stammenden jüdischen Verleger Joseph Athias (1635-1700) im Jahre 1660 die erste hebräische Bibel mit nummerierten Versen edierte. Deren Bearbeitung durch van der Hooght diente aufgrund ihrer Genauigkeit und der Schönheit des Druckbildes bis in das 19. Jahrhundert als Vorlage für weitere hebräische Bibelausgaben (Brunet: "Edition belle et recherchee".) - Kupfertitel in kräftigem und sehr schönem Druck. Einbände leicht berieben, die Einbanddecken etwas stärker. Ecken gering bestoßen. Kapitale von Band 1 etwas durchgerieben. Letztes Blatt jeweils mit Besitzervermerk von alter Hand in Tusche. Titelblätter mit Stempel und einem Titelvermerk in Bleistift. Die ersten 14 Blätter des 2. Bandes mit wenigen Anmerkungen von alter Hand in Bleistift. 12 Blätter des 4. Bandes im Bereich des Kopfsteges mit kleinem Wurmgang (kein Buchstabenverlust). Jeweils 2 Blätter pro Band mit kleineren Tuscheflecken. Spiegel und Blätter stockfleckig; insgesamt nicht tadellos frisch, aber insgesamt in gutem Zustand. - Darlow/Moule 5141; Brunet I, 194; Fürst II, 235. - "The basis of all the modern editions of the Bible is that of E. van der Hooght (Amsterdam and Utrecht, 1705). It is practically a reprint of the Athias-Leusden edition; but at the end it has variants taken from a number of printed editions. It has been much prized because of its excellent and clear type" (Jewish Encyclopedia, Bible Editions). - Some minor foxing and browning, few isolated ink spots. 19th century halfcloth bindings insignificantly rubbed. - Good copy of the standards-setting edition.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer - www.bibliotheca-th]
 50.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.