viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1701

        Descriptio, secundum antiquos, agri Batavi & Frisii, una cum conterminis. Sive notitia Germaniae inferioris. - Descriptio Frisiae inter Scaldis portum veterum & Amisiam. Zus. 2 Tle. u. Anhang in 1 Bd.

      Amsterdam, H. Wetsteen, 1697 - 1701. - Mit gest. Front., 14 (statt 15) doppelblattgr. Kupferkarten, 3 Kupfertaf., 5 Textkupf. u. 1 doppelblattgr. Stammtaf. 11 Bll., 132 S., 8 Bll.; 16 Bll., 216 S., 20 Bll.; 2 Bll., 18 S., 1 Bl. Lederband d. Zt. Folio. 37 x 25 cm. Brunet VI, 25131; Tiele 36-37. - Erste Ausgabe. Beschreibung Hollands und Frieslands nach den Kenntnissen antiker u. mittelalterlicher Autoren. Die figürl. Kartuschen der 5 Karten zum 1. Teil von C. u. J. Luyken bzw. J. Goeree gestochen, die Karten zum 2. Teil sind von G. de Broen, die Deutschland-Kte. nach Ptolemaeus zum Anhang ist unbezeichnet. - Schöner Druck auf festem Papier. - Berieben, Vordergelenk eingerissen, Rücken am Kopf mit Ausbruch. Tls. leicht gebräunt. 1 Karte seitlich knapp beschnitten, 1 Karte mit Eckabriß ohne Bildberührung. Es fehlt die Karte "Descriptio Germaniae Inferioris" in Tl. 1. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Uwe Turszynski]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Consilium dominicum, Oder Sonntäglicher Raths-Tag, An welchem Auff jeden Sonntag deß gantzen Jahrs Ein heylsamber Rath-Schluß, oder Predig, Zu Beförderung deß gemeinen Seelen-Nutzen verzeichnet worden [...]. Cum triplici indice [...].

      4. Titel in Rot u. Schwarz. Mit einigen Holzschn.-Initialen u. -Vignetten. 4 Bll., 622 S., 11 Bll. - Angeb. - Ders. Collegium sanctorum, Oder Versamblung der Heiligen, Bey welcher Jeder Heiliger An Seinem Feyrlichen Fest-Tag das gantze Jahr hindurch In seinem Tugend- oder Lehr-Beschmuck Durch Eine Lob- oder Lehr-Predig auffgeführet würdet [...]. Ebda., 1701. 4 Bll., 428 S., 6 Bll., Pgmt. d. Zt. m. handschriftl. Rückentitel, dreiseitigem Farbschnitt u. vier Schließbändern. Erstausgaben. - Der Verfasser war lt. Titel Pfarrern zu Gaiß, ehe mahligen Thumb-Predigern zu Brixen. - Einband leicht berieben bzw. fleckig. Gebräunt u. stockfleckig. - Nicht bei Welzig.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Wahre Abbildung der Churfürstlichen Residenz, sambt allen deren Höffen und darin befindeten Lust-Gärtten, auch denen daran stehenden Arsenaln oder Zeughäußern. Wie solche gegen den Nidergang anzusehen ist.

      - Kupferstich v. Michael Wening aus "Historico topographica descriptio Bavariae" b. Rentamt München, 1701, 26,5 x 68,5 cm. Dekorative Kartusche in der oberen rechten Bildecke: Drei schwebende Engel halten das Bayern-Wappen.-Kräftiger Abzug der 1. Ausgabe. Rechts unten gut restaurierter Einriss. In der Mitte unten außerhalb des Bildes kleine Löcher. JPEG-Bilder auf Anfrage möglich. Wahre Abbildung der Churfürstlichen Residenz, sambt allen deren Höffen und darin befindeten Lust-Gärtten, auch denen daran stehenden Arsenaln oder Zeughäußern. Wie solche gegen den Nidergang anzusehen ist" ["True Representation of the Prince Elector s Residence with all its Courts and Pleasure Grounds Inside as well as with its adjoining Arsensals as seen against the setting Sun"]. Copperplate engraving by Michael Wening from "Historico topographica descriptio Bavaricae", published by Rentamt Munich, 1701. 26.5 x 68.5 cm (10.4 x 26.9 in.). JPEG pictures upon request. Nice and bright copy of the first edition. Well restored tear on the bottom right-hand side. Small holes in the bottom centre outside of the picture. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Gertraud Bracker]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Das Leben der Gläubigen oder Beschreibung solcher Gottseligen Personen, welche in denen letzten 200 Jahren sonderlich bekannt worden, ausgefertigt von Gottfried Arnold. - [Angebunden]: Zusatz Einiger besondern Zeugnisse der Wahrheit und Lebens-Beschreibungen, Die allhier Einiger Ursachen halber anhangs-weise mit beygefüget worden.

      Halle, In Verlegung des Wäysen-Hauses (Halle: Frankesches Waisenhaus) 1701. Erste Auflage. Titel, (15), 1198, 264 Seiten, (38) Seiten Register. Frakturdruck. Mit zweifarbigem, rot-schwarz gedrucktem Titel und durchgängig etwas Buchschmuck (Kopf- und Schlußstücke). Klein-4° (20,5 x 17 cm). Pergamentband der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel, durchgezogenen Bünden und vormals blau gefärbtem Schnitt. [Hardcover / fest gebunden]. ADB I, 587f. - Doering I, 17. - Dünnhaupt I, 331, 27.1. - NDB I, 385f. - RGG4 I, 791f. - Gegenstück zur Kirchen- und Ketzer-Historie und neben dieser das bedeutsamste Werk des Radikalpietisten Arnold (1666-1714) in Erstausgabe. Enthält die Lebensbeschreibungen bedeutender Christen alter und neuerer Zeit, darunter Arndt, Bunyan, Luther und vieler anderer. Arnold hatte sich zu Studienzeiten früh für Speners Wirken begeistert, später, abgestoßen vom \'verweltlichten\' akademischen Leben, eine Professur der Geschichte in Gießen nach kurzer Amtszeit wieder aufgegeben und in seinem Hauptwerk jede Objektivierung und Institutionalisierung in Form von Konfession und Kirche scharf ablehnte. Sein spiritualistisch-mystischer Standpunkt, den er als Gegenkonzept vertrat, speiste sich unter anderem aus den Werken von Böhme, Gichtel und Breckling. - Sprung in der Paginierung von Seite 136 auf 197 und 684 auf 695. Fehlpaginierung Seite 746 (recte 749) und im Zusatz Seite 84 (recte 83). Rücken leicht entrundet. Pergamenteinband insgesamt etwas angeschmutzt, fleckig und am Umschlag der Innenkanten etwas vom Deckel gelöst. Farbe der Schnitte verblasst und Innengelenke etwas gelockert. - Besitzeintrag des Theologen Zerlin-Staehelin mit Tinte auf dem Vorsatz. Papier durchgängig leicht gebräunt, sonst sehr gut erhalten, ohne markante Flecken oder Wurmspuren. Zarte Blei- und Buntstiftanstreichungen auf sehr wenigen Seiten. Insgesamt noch sehr gut erhaltenes Exemplar der zweiten Hauptschrift Arnolds in der ersten Ausgabe. Versand D: 5,50 EUR Arnold, Gottfried: Das Leben der Gläubigen oder Beschreibung solcher Gottseligen Personen, welche in denen letzten 200 Jahren sonderlich bekannt worden, ausgefertigt von Gottfried Arnold. (Angebunden) Zusatz Einiger besondern Zeugnisse der Wahrheit und Lebens-Beschreibungen, Die allhier Einiger Ursachen halber anhangs-weise mit beygefüget worden. Erste Auflage. Halle, In Verlegung des Wäysen-Hauses (Halle: Frankesches Waisenhaus) 1701.

      [Bookseller: Antiquariat Kretzer]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Tödtende Siren, Welche ist eine heilsame Entwerffung Aller zuerst schmeichelnden, aber zu letzt tödtenden Fleischlichen Wollüsten, Denen Epicurischen und wollüstigen Welt-Kindern, Vor Augen geleget Damit sie einen Abscheu für dererselben Lokkungen gewinnen: ihre verborgene Mordpfeilen erkennen, und dem verstelleten Ungeheur entrinnen mögen, In dem sie lernen und erkennen, daß in denen selben keine wahrhaffte Gemühts- und Seelen-Ruhe, noch eine rechtvergnügende Glückseeligkeit, Sondern vielmehr Ein Leib- und Seel-verderbendes Unglück gefunden werde.

      8. Titel in Rot u. Schwarz. 1 Bl., 193 (1) S., 13 Bll. - Vorgeb. - Capel, Richard. Geistreicher Tractat Von Sündlichen Versuchungen, Worinne Ihre Gefahr Natur, und Cur gezeiget wird Anitzo [...] aus dem Engelländischen ins Hoch-Teutsche übersetzet Durch M. G. K. 4 Teile in einem Band. Aschersleben-Quedlinburg, Gottlob Ernst Struntz, 1701. Titel in Rot u. Schwarz. 8 Bll., 368 S. 1 Bl., 381 S., Ldr. d. Zt. a. 3 Bünden. Ad 1) Erste u. wohl auch einzige Ausgabe über den KVK weltweit nur ein Exemplar nachweisbar (Schwerin, Landesbibliothek Mecklenburg-Vorpommern). Der in Husum geborene protestantische Theologe Peter Goldschmidt (1662-1713) war als Autor ein entschiedener Verteidiger des Hexenglaubens. Während der Zeit in Sterup verfasste Goldschmidt zwei gegen Balthasar Bekker gerichtete Streitschriften. Darin trat er Bekkers Ansicht, dass der Teufel keine direkte Wirkungen in der materiellen Welt verursachen könne, mit scharfer Polemik entgegen und versuchte, die Existenz von Geistern, Gespenstern und Phänomenen wie dem Zweiten Gesicht zu beweisen, die er auf das Wirken des Teufels zurückführte [...]. Nach dem Pastorenamt in Sterup war Goldschmidt ab 1707 Domprediger in Güstrow und ab 1709 Superintendent in Parchim. Eine Promotion in Frankfurt an der Oder kam nicht zustande, da Goldschmidt 1711 wegen Unregelmäßigkeiten in seiner Amtsführung angeklagt und in Folge suspendiert wurde. Die durch Beschlagnahme des Vermögens verarmte Familie fand in der Nähe von Hamburg Aufnahme, wo Goldschmidt eine Schankwirtschaft betrieb und um Ostern 1713 verstarb (Wikipedia). - Ad 2) Erste dt. Ausgabe. - Einband berieben u. bestoßen. Vordere Rückenkante angebrochen. Unteres Kapital u. Vorderdeckel m. kl. Fehlstellen durch Wurmfraß. Zeitgen. Name a. Innendeckel. Zu Beginn Unterstreichungen in Blau- u. Rotstift. Etw. gebräunt u. stockfleckig. -

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Lombardie divisée en ses Etats qui sont le Duché de Milan...

      1701. Interessante raffigurazione geografica dell'Italia settentrionale degli inizi del '700 che permette di apprezzare in modo dettagliato la suddivisione politica del territorio nei vari Stati, Ducati, Legazioni sino all'indicazione dei vari feudi sia Imperiali che della Chiesa, mentre non vengono indicati i percorsi stradali. Coloritura coeva dei confini. Margine destro ed inferiore ridotti, ma complessivamente buona conservazione. Pieghe editoriali. Riferimenti: Davoli, San Felici "Terre di Langobardia...", p. 84, n° 32 mm 454x586

      [Bookseller: Libreria Trippini Sergio]
 6.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Georgica curiosa aucta

      unbekannt 1701 - - Es werden u.a. folgende Themen behandelt: Jagd, Wasserbau, Bäder, Fischfang, Imkerei, Viehzucht, Gartenbau- und architektur, Blumen, Obst, Wein, Arzneipflanzen, Landwirtschaft etc. Umfangreiche Register erschlißen das Werk. Ein dritter Teil erschien erst 1715. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 500 Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht von dem Adelichen Land- und Feld-Lebens Anderer Theil/In dessen Sechs Büchern gehandelt und beschrieben wird Wie die Bau-Gründe und fruchtbaren Felder auf das nützlichste und ersprießlichste anzurichten; wie sowol die Gestütterey/Abricht- und Wartung der Pferde/als auch in den Meyerhöfen groß und klein Vieh zu erziehen. Wie der Wiesewachs zu bestellen/die Bienen und Seiden-Würme. 2 Bände. 4. Ausgabe. Endter, Nürnberg, 1701. 5 Blatt/870 S/18 Blatt/6 Blatt/854/488 S./17 Blatt mit 10 Kupfertafeln u. 282 Kupferstichen im Text., original Ledereinbaände, Folio. (stark berieben u. bst./Leder mit Fehlstellen/1 Titel fehlt.)

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 7.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Publii Virgilii Maronis Bucolica, Georgica, et Aeneis

      Cantabrigiae, Typis Acaemicis, Impensis Jacobi Tonson Bibliopolae / Londin. MDCCI. [Cambridge, University Press, 1701]. Hard Cover. Quarto; 1 p. l., 686 p., engr. frontis. Edited by Henry Laughton. One of the series of large quarto editions of the Latin classical poets published by Cambridge through Tonson. NUC 633: 583 records 16 copies. Bound in contemporary full calf, rebacked by Dragonfly Bindery, George & Pat Sargent. Bookplate of Matthew Kenrick. Very good copy. Stock#OB064.

      [Bookseller: The Owl at the Bridge]
 8.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Freywillig-auffgesprungener Granat-Apffel Deß Christlichen Samaritans

      Oder: Auß Christlicher Lieb deß Naechsten eroeffnete Gehaimbnuß, Viler vortrefflichen, sonders bewaehrten Mitteln und Wunder-heylsamen Artzneyen, wider unterschidliche Zustaend und Uebel deß Menschlichen Leibs und Lebens Welche mit sonderbahrem Fleiß und auff das Heyl deß Naechsten allzeit nachdencklicher Sorg auß viler Artzney-Erfahrner und beruehmter Leib-Artzten oder Medicin-Doctorn, lang gepflogener Erfahrenheit. Auffs neue vermehrt (sambt einer kleinen Dieata wie sich bey jeder Kranckheit in Essen und Trincken zu verhalten, wie auch beygefuegten neuen Koch-Buch, in welchen allerhand rare und denen Patienten zu verschiedenen Kranckheiten ersprießlichen Speisen) nun zum vierdtenmahl in offentlichen Druck verfertiget, zum allgemeinen Trost, Nutz und Huelff aller Beschwaert und so wohl Rath-als Mittel-losen. In Erinnerung dessen, der fuer uns die Geheimben Artzneyen seiner Liebe in der zu unserer Seelen-Heyl eroeffneten Seiten aller Welt entdeckt, allen Krancken gemein gemacht und eroeffnet worden. Cum Licentia Facultate Superiorum, Privil. Sac. Caes. Majestatis. Wienn in Oesterreich, druckts und verlegts Leopold Voigt, Univ. Buchdr. 1701. 499 Seiten. Beigebunden: Ein gantz neues und nutzbahres Koch-Buch, In welchem zu finden, wie man verschiedene herrliche und wohl-schmaeckende Speisen von gesottenen, gebrattenen und gebachenen, als allerhand Pastetten, Dorten, Krapffen etc. sehr kuenstlich und wohl zurichten. Wie auch Allerhand eingemachte Sachen, so zum Confect auffgesetzt werden, bereiten solle. Worbey Ein Register, in welchem zu finden, was vor Speisen denen Patienten in unterscheidlichen Kranckheiten dienlich zu kochen seyen. Sambt Einer kurtzen Ordnung, wie man sich taeglich in Essen und Trincken verhalten solle, damit nicht unzeitige Kranckheiten verursachet werden. Von einer Hoch-Adelichen Persohn zusammen getragen und in Druck gegeben. Cum Licentia Facultate Superiorum, Privil. Sac. Caes. Majest. Wienn. Druckts Leopold Voigt. 120 Seiten und Register. Handschriftliche Eintragungen am Ende. Blind geprägter Pergamentband ohne die früheren Schließen. Gebrauchtspuren. - Bücher: Medizin

      [Bookseller: Antiquariat Murr Bamberg]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Deliciae physicae, Das ist, Physicalische Ergetzlichkeiten, Durch Fragen und Neben-Fragen, Zu Nutz und Lust Gelehrten und Ungelehrten, abgefasset, und gründlich erörtert, Sammt gehörigen Register. Zum dritten mahl gedruckt. (Nebentitel: Deliciae physico-hortenses oder Physicalisches Garten Buch Darinnen Auffrichtig-eröffnete Kunst-Griffe, zu nutzbarer und ergetzender Baum-Zucht, Durch gründlich-erörterte Haupt- und Neben-Fragen, Denen Garten-Liebhabern und Haus-Vätern, zu Lust und Nutz, auf Verlangen gewiesen [...]). 4 Teile in einem Band.

      8. Doppeltitel in Rot u. Schwarz sowie mit 2 Titelkupfern. 6 Bll., 112 S., S. 113-240, 1 Bl., S. 241-480, 1 Bl., S. 481-812, 26 Bll., Pgmt. d. Zt. m. goldgepr. Rückenschild u. dreiseitigem Farbschnitt. Dritte Ausgabe (EA 1701) dieser barock-kuriosen Beobachtungen über den Einfluß der Gestirne und Temperamente auf Naturvorgänge, insbesondere im Obst- und Gartenbau. - Umfasst die vier Teile Physicalische Ergetzlichkeiten, Physicae deliciae hortenses, Das ist, Nutzbare, Physicalische Garten-Lust, Erster Theil, Darinnen Allgemeine Unterweisung darvon, Delicarum physico-hortensium pars secunda, Oder Physicalischer Garten-Lust, Ander Theil u. Deliciae physico-astrologico-hortenses, Das ist: Physicalische Himmels-Betrachtung, Und Garten-Lust [...] Worinnen die gesunde Astrologie oder Stern-Lehre nach [...] wahren Gründen behauptet und gezeiget wird [...]. - Einband etw. berieben u. fleckig. Rücken am oberen Kapital m. Klebespuren. Innendeckel m. mont. handschriftl. zeitgen. Titelschildchen. Titelbll. seitlich etw. knapp beschnitten. Durchg. gebräunt bzw. braunfleckig. - VD18, 10852395 Wimmer/L. 179 vgl. Ferchl 494 Ferguson II, 354 u. Jantz 2300.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ibrahim Sultan. Schauspiel. Agrippina / Trauerspiel. Epicharis / Trauerspiel und andere Poetische Gedichte, so noch mit Bewilligung des S. Autoris Nebenst desselben Lebens-Lauff und Epicediis, zum Druck verfertiget.

      8, Umfang: 3 Blatt, Doppelseitiger Titelkupfer, 28, 118 Seiten, 29 Blatt, Doppelseitiger Kupferstich, 6 Blatt, 101 Seiten und 5 Portraitkupfer, 21 Blatt, Doppelseitiger Kupferstich, 8 Blatt, 127 Seiten mit 3 Kupferstichen, 18 Blatt, erneutes Titelblatt mit einem Kupfer, 10 Blatt, 60 Seiten, 20 Blatt, 1 Portraitkupfer und 36 Blatt, illustrierter Original-Ledereinband dieser mit stärkeren Gebrauchssp. und Vorsätze leicht fleckig sonst guter Zustand - 1701. Sehr selten ! c78693

      [Bookseller: Antiquariat Ehbrecht - Preis inkl. MwSt.]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Arbor Co[n]sanguinitatis. [et]c.

      5 n.n. Bll. OBrosch. In latein. Sprache. Mit den beiliegenden Kopien der fehlenden Textseiten und des dritten Holzschnittes: VD 16 J 320. Vgl. Brunet I, 267, [3181]. Vgl. GW 1701 H 1049 BSB-Ink I-309 IG 122 ISTC ia00615000. Siehe Durstmüller I, 23f. - Fingerfleckig, Randläsuren, lose, Gbrsp. - Mit zwei ganzseitigen Holzschnitten, diese wie auch im Text tlw. rubiziert. - Fragment, ohne den dritten Holzschnitt, der als Kopie beigelegt ist. - Extrem seltener Wiener Druck.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        DACHAU. Zwei Gesamtansichten: "Daß Churfürstl. Residentz Schloß sambt dem Marckh Dachau, wie solches von Morgen gegen Abendt anzusehen" und "Daß Churfürstl. Residentz Schloß sambt dem Marckh Dachau, wie solches von Abendt gegen Morgen anzusehen".

      - Kupferstich von Wening, 1701, jeweils 12 x 35 cm.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        OFICIO DE LA SEMANA SANTA SEGUN EL MISSAL Y BREVIARIO ROMANOS

      Amberes. 1701. 534pág + licentia et aprovatio (1h). 16,5x10. Profusamente ilustrada con Magnificos Grabados. Buena Obra. Ref 13 Biblioteca A.

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Closter Nider Altaich".

      - Kupferstich ( v. 2 Platten ) v. M. Wening, nach 1701, 28 x 67 Links unten Erklärungen v. A - Z und 1 - 17. - Oberer Rand sehr knapp. - Teilweise ganz leicht ankoloriert.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Die Kurfürstliche Haubt und Residenz Stadt München, wie solche von Mitternacht gegen Mittag anzusehen ist. Kupferstich von Michael Wening (1645 Nürnberg - 1718 München).

      1701 - Kräftiger, leuchtender Druck von 3 Platten gedruckt. Die prachtvolle Gesamtansicht von München ist aus der Vogelschau dargestellt und zeigt die Stadt von Westen aus gesehen, mit der Festungsanlage und links den von Wallanlagen eingefassten Hofgarten. Mit großer Rollwerkkartusche flankiert von den Wappen Münchens und Bayerns. Links und rechts in den Ecken mit ausführlicher Legende.- M. Wening wurde 1669 zum Hofkupferstecher ernannt. 1696 erhielt er von Kurfürst Max Emanuel einen Vertrag für die Darstellung aller Orte in den vier Rentämtern München, Burghausen, Landshut und Straubing. 1701 erschien mit dem Rentamt München der erste Band der "Historico-topographica descriptio Bavariae" (1701–1726). - Sehr gut erhalten. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 2100

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Emperor Marcus Antoninus His Conversation with Himself (Meditations)

      London: Richard Dare, 1701. Book. Good. Hardcover. 1st Edition. Together with The Preliminary Discourse of the Learned Gataker, also The Emperor's Life (Stanhope) and The Mythological Picture of Cebes the Theban. Full worn out leather boards with rear cover detached and front soon to follow, piece of leather missing from front board, general page browning but not much foxing, needs rebinding to make this a solid piece of important classic literature, original 1st edn, pagination mixed, slight dampstaining, no fep/pastedowns..

      [Bookseller: BohemianBookworm]
 17.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Histoire Abregée des Provinces-Unies des Païs-Bas, Où l'on voit leurs progrés, leurs conquêtes, leur Gouvernement, et celui de leurs Compagnies en Orient & en Occident. Comme aussi les Hommes Illustres dans les Armes & les Savans dans les Lettres. Enrichie d'un grand nombre de figures.

      Amsterdam, Jean Malherbe 1701 - (8) 109 (3) p. Contemporary Leather with 6 raised bands, Folio (The sides of the spine are skillfully restored, page 37/38 has a tear in it which is reinforced, some pages are browned. Description of the progress, conquests, and government of Holland, including the Companies of the East and West Indies. Illustrated with 6 folding plates and 37 engraved pages, depicting almost 167 portraits and historical events, mostly designed in the shape of coins.) Landwehr, J. (1991). VOC. A bibliography of publications relating to the Dutch East India Company 1602-1800, 1486. / Sloos, L. (2009). Warfare and the Age of Printing. Catalogue of Early Printed Books from before 1801 in Dutch Military Collections Vol. II, p. 211, no. 12153 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariaat de Roo]
 18.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Historia Trevirensis diplomatica et pragmatica inde a translata Treveri praefectura praetorio Galliarum, ad haec usque tempora: e genuinis scripturis eruta, atque ita digesta, ut non solum jus publicum particulare archiepiscopatus & electoratus Trevirensis in suis fontibus plenissime exhibeat, sed et historiam civilem & ecclesiasticam Germaniae ejusque singularia jura publica ac privata illustret.

      [Titelblatt in rot/schwarz gedruckt [10 nn S.]] + LXXXVI S., 840 S. mit 3 gestochenen Tafeln, [48nn] S. (indices) XXII S., 902 pp + [60nn] S. (indices), 16 gestochene Tafeln XVI S., 1033S., [41nn S.](indices). Fol.Ganzlederbände der Zeit mit Goldgeprägten Rückenschildern und reichlicher Verzierung. VD18 10734090-002 Wegele 940 , ADB XIII , 85 Graesse III, 343, - Sehr umfangreiches und mit 19 ganzseitigen Tafeln prächtig illustriertes Hauptwerk des Weihbischofs von Hontheim (Trier 1701-1790 Montquintin), dem wichtigen Vertreter des reichskirchlichen Episkopalismus in Deutschland zur trierischen Geschichte..- "Hontheim's Leistungen auf dem Gebiet der trierischen Geschichte sind für alle Zeit bahnbrechend und grundlegend geblieben"(ADB, ebd.). Die Kapitale teilweise etwas lädiert, Kanten etwas bestossen, insgesamt aber gut erhaltene Bände. Innen paierbedingt gebräunt.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Introductiones ad veram physicam et veram astronomiam. Quibus accedunt trigonometria. De viribus centralibus. De legibus attractionis. Mit einer gestochene Titelvignette von "A.D." (d.i.?) und R. Blokhüyte sowie 45 (von 47) gefalteten Kupfern.

      (bestossen und berieben, Rücken restauriert, kleine Fehlstellen im Leder, Exlibris, Bibliotheksstempel und Löschungsvermerke, alte Besitzeinträge, wenig gebräunt und braunfleckig, insgesamt ordentlich erhalten) Exemplar aus der Bibliothek "Thor Ekecrantz", mit hübschem Jugendstil-Exlibris. Sammelausgabe der beiden Hauptwerke von Johannes Keill, die einzeln zuerst 1701 (Physica) und 1718 (Astronomia) erschienen waren, in dieser ersten Sammelausgabe dann 1725. Sie basieren auf seinen Vorlesungen in Oxford. Keil war der bedeutendste Schüler von Isaac Newton und propagierte in seinen Vorlesungen und Schriften eifrig dessen Ideen, er beschuldigte Leibniz Newton plagiiert zu haben. Vorliegendes Exemplar leider ohne die beiden Mondkarten Tafel 18 und 19. - Poggendorf I, 296 -Houzeau/L. 9247.

      [Bookseller: Versandantiquariat Bürck]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Schloßansicht, i. Hgr. der See, "Das Churfürstliche Schloß Perg am Würmsee".

      - Kupferstich ( v. 2 Platten ) v. Wening, 1701, 25 x 70 Aufsicht mit Blick über den See nach Possenhofen und Starnberg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Georgica curiosa aucta

      Das ist: Umständlicher Bericht und klarer Unterricht von dem Adelichen Land- und Feld-Lebens Anderer Theil/In dessen Sechs Büchern gehandelt und beschrieben wird Wie die Bau-Gründe und fruchtbaren Felder auf das nützlichste und ersprießlichste anzurichten wie sowol die Gestütterey/Abricht- und Wartung der Pferde/als auch in den Meyerhöfen groß und klein Vieh zu erziehen.... Wie der Wiesewachs zu bestellen/die Bienen und Seiden-Würme... 2 Bände. 4. Ausgabe. Endter, Nürnberg, 1701. 5 Blatt/870 S/18 Blatt/6 Blatt/854/488 S./17 Blatt mit 10 Kupfertafeln u. 282 Kupferstichen im Text., original Ledereinbaände, Folio. (stark berieben u. bst./Leder mit Fehlstellen/1 Titel fehlt.) - Es werden u.a. folgende Themen behandelt: Jagd, Wasserbau, Bäder, Fischfang, Imkerei, Viehzucht, Gartenbau- und architektur, Blumen, Obst, Wein, Arzneipflanzen, Landwirtschaft etc. Umfangreiche Register erschlißen das Werk. Ein dritter Teil erschien erst 1715.

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 22.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        I PREGI DELLA TOSCANA NELL'IMPRESE PIU' SEGNALATE DE' CAVALIERI DI SANTO STEFANO.

      Firenze, Miccioni & Nestenus, 1701. In-4 gr. (mm. 351x246), p. pergam. coeva (restauri per manc.), 6 cc.nn. (inclusa la bella tavola inc. in rame, con le armi medicee sorrette da figure allegoriche), 260,XXIII pp.num., ornato da testate, grandi capilettera figur. a vignetta e finali xilografati. "Edizione originale" di questa pregevole opera che esalta le imprese dei Cavalieri di Santo Stefano, elegantemente illustrata e inc. in rame da Hubert Vincent e Theodor Verkruys. Con le sue 37 magnifiche tavole raffigura le imprese belliche della flotta toscana, per lo più contro i Turchi, tra il 1573 e il 1688 e sono messe in risalto le imbarcazioni delle due flotte, in diverse posizioni di combattimento. "Manca il ritratto di Cosimo III." ?L?Ordine religioso cavalleresco di S. Stefano fu fondato nel 1561 dal duca di Firenze, Cosimo I de? Medici. Ebbe in origine carattere analogo all?Ordine di Malta e i suoi membri si distinsero nella lotta contro i pirati barbareschi e contro i Turchi, all?assedio di Malta (1565) e alla battaglia di Lepanto (1571). Per esservi ammessi si richiedevano 8 quarti di nobiltà?. Così Diz. Treccani,Xi, p. 674. Cfr. Moreni,I, p. 385: ?In principio una breve notizia della città di Pisa, Sede della suddetta Religione, e di Livorno, come Teatro della medesima, mentre nel suo porto prendeano l?imbarco i Cavalieri dell?Ordine, ogni mossa dei quali era un corso di vittoria in vittoria? - Choix de Olschki,IX,13976: ?les planches sont très intéressantes? - Per gli incisori v. Benezit,XIV, p. 154 e 265. Con due timbri di apparten., qualche traccia d?uso e qualche lieviss. fiorit. margin., altrimenti esemplare ben conservato.

      [Bookseller: Libreria Malavasi sas]
 23.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Breviarium Parisiense, Eminentissimi & Reverendissimi in Christo Patris D.D. Ludovici-Antonii Presbyteri Cardinalis De Noailles, Parisiensis Archiepiscopi (2 Tomes - Complet) Pars Hyemalis - Pars Aestiva

      Sumptibus Frederici Leonard 1701 - 2 vol. fort et grand in-8 reliure de l'époque plein maroquin rouge, dos à 5 nerfs dorés richement orné, belles roulettes d'encadrement en plats, beau papier de garde à motifs d'anges, toutes tranches dorées, Sumptibus Frederici Leonard, Paris, 1701, Pars Aestiva : 27 ff. n. ch., 806-clij pp., 1 f., 7 pp. et 3 planches hors texte ; Pars Hiemalis : 32 ff., 810-clx pp., 1 f., 7 pp. et 2 planches hors texte (par Chauveau et par Picart) Beau et rare bréviaire parisien publié sous l'autorité du Cardinal de Noailles (petits mq. en coiffe à un volume avec qq. anciennes mouill. dans le texte en queue, bel état par ailleurs), bien complet. Archevêque de Paris de 1695 à sa mort en 1729, il avait été élevé au cardinalat en 1700. Son effort liturgique se concrétisa par de nouvelles éditions du bréviaire et du missel. Plutôt conciliant avec les jansénistes, il fut jusqu'à sa mort tiraillé entre leur soutien et la pression des Jésuites. cachet d'ex-libris Bibliothèque du Château de Villetard (Dictionnaire de Bibliographie Catholique, 1201) Langue: Latin [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie du Cardinal]
 24.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, anonym, after Edmund Halley ( 1656 - 1742 ) ( by Mount, R. & W. & T. Page ?), "A chart of the Atlantic Ocean Describing the Coast of Africa from Cape Tessalana to Cape Formosa".

      - koloriert, 1701, 49,5 x 57,5 Nicht bei Broekema. Ausstellungskatalog "San Christobal de La Laguna", S. 40 mit Abbildung. - Unten links die Titelkartusche. Zeigt die nordwestafrikanische Küste mit den Kanarischen Inseln und Kapverdischen Inseln. Im Norden noch Madeira. In der Karte 2 kol. Windrosen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        I PREGI DELLA TOSCANA NELL'IMPRESE PIU' SEGNALATE DE' CAVALIERI DI SANTO STEFANO.

      Miccioni & Nestenus, 1701. In-4 gr. (mm. 351x246), p. pergam. coeva (restauri per manc.), 6 cc.nn. (inclusa la bella tavola inc. in rame, con le armi medicee sorrette da figure allegoriche), 260,XXIII pp.num., ornato da testate, grandi capilettera figur. a vignetta e finali xilografati. "Edizione originale" di questa pregevole opera che esalta le imprese dei Cavalieri di Santo Stefano, elegantemente illustrata e inc. in rame da Hubert Vincent e Theodor Verkruys. Con le sue 37 magnifiche tavole raffigura le imprese belliche della flotta toscana, per lo più contro i Turchi, tra il 1573 e il 1688 e sono messe in risalto le imbarcazioni delle due flotte, in diverse posizioni di combattimento. "Manca il ritratto di Cosimo III." "L'Ordine religioso cavalleresco di S. Stefano fu fondato nel 1561 dal duca di Firenze, Cosimo I de' Medici. Ebbe in origine carattere analogo all'Ordine di Malta e i suoi membri si distinsero nella lotta contro i pirati barbareschi e contro i Turchi, all'assedio di Malta (1565) e alla battaglia di Lepanto (1571). Per esservi ammessi si richiedevano 8 quarti di nobiltà". Così Diz. Treccani,Xi, p. 674. Cfr. Moreni,I, p. 385: "In principio una breve notizia della città di Pisa, Sede della suddetta Religione, e di Livorno, come Teatro della medesima, mentre nel suo porto prendeano l'imbarco i Cavalieri dell'Ordine, ogni mossa dei quali era un corso di vittoria in vittoria" - Choix de Olschki,IX,13976: "les planches sont très intéressantes" - Per gli incisori v. Benezit,XIV, p. 154 e 265. Con due timbri di apparten., qualche traccia d'uso e qualche lieviss. fiorit. margin., altrimenti esemplare ben conservato.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Malavasi]
 26.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Breviarium Parisiense, Eminentissimi & Reverendissimi in Christo Patris D.D. Ludovici-Antonii Presbyteri Cardinalis De Noailles, Parisiensis Archiepiscopi (2 Tomes - Complet) Pars Hyemalis - Pars Aestiva

      2 vol. fort et grand in-8 reliure de l'époque plein maroquin rouge, dos à 5 nerfs dorés richement orné, belles roulettes d'encadrement en plats, beau papier de garde à motifs d'anges, toutes tranches dorées, Sumptibus Frederici Leonard, Paris, 1701, Pars Aestiva : 27 ff. n. ch., 806-clij pp., 1 f., 7 pp. et 3 planches hors texte ; Pars Hiemalis : 32 ff., 810-clx pp., 1 f., 7 pp. et 2 planches hors texte (par Chauveau et par Picart) Beau et rare bréviaire parisien publié sous l'autorité du Cardinal de Noailles (petits mq. en coiffe à un volume avec qq. anciennes mouill. dans le texte en queue, bel état par ailleurs), bien complet. Archevêque de Paris de 1695 à sa mort en 1729, il avait été élevé au cardinalat en 1700. Son effort liturgique se concrétisa par de nouvelles éditions du bréviaire et du missel. Plutôt conciliant avec les jansénistes, il fut jusqu'à sa mort tiraillé entre leur soutien et la pression des Jésuites. cachet d'ex-libris Bibliothèque du Château de Villetard (Dictionnaire de Bibliographie Catholique, 1201)

      [Bookseller: SARL Librairie du Cardinal]
 27.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Anglia Libera: Or the Limitation and Succession of the Crown of England Explain'd and Asserted; as Grounded on His Majesty's Speech; the Proceedings in Parlament; the Desires of the People, the Safety of Our Religion; the ....the Rights of All Mankind

      London: Bernard Lintott, 1701. Hard Cover. Very Good. 12mo. 190 pages. Bond in modern brown buckram with gilt lettering spine. Text a little age-toned, marginal dampstain in final half of text; fore-edge strengthened on final few leaves. Only one copy is in the auction record.

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc.]
 28.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Anglia Libera: Or the Limitation and Succession of the Crown of England Explain'd and Asserted; as Grounded on His Majesty's Speech; the Proceedings in Parlament; the Desires of the People, the Safety of Our Religion; the ....the Rights of All Mankind

      London: Bernard Lintott, 1701. Hard Cover. Very Good. 12mo. 190 pages. Bond in modern brown buckram with gilt lettering spine. Text a little age-toned, marginal dampstain in final half of text; fore-edge strengthened on final few leaves. Only one copy is in the auction record.

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc. ]
 29.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Commentariorum in Iob libri tredecim

      apud Viduam Ioannes Friessem,, Coloniae Agrippinae, 1701 - Due volumi di cm. 31, pp. (12) 719 (69); (4) 1208 (76). Stemmi gesuitici ai due frontespizi, il primo di quest'ultimi interamente figurato e tre belle tavole f.t. Solida ed affascinante legatura coeva in piena pelle di scrofa interamente decorata a secco. Dorsi a nervi con titoli manoscritti. Carte a tratti brunite, peraltro esemplare genuino e ben conservato. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Studio Bibliografico Benacense]
 30.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Traité d'horlogiographie contenant plusieurs manières de construire sur toutes surfaces, toutes sortes de lignes horaires, et autres cercles de la sphère. Avec quelques instruments pour la même pratique, et pour connoître les heures durant la nuit, et l'heure du flux et reflux de la mer. Plus la manière de couper en pierre ou en bois, les corps réguliers, et autres polyedres, par le cube et par le cylindre. Nouvelle édition.

      Paris Antoine Dezallier 1701 - In-12, Frontispice, 4 ff., 294 pp., 72 planches gravées H.T. dont 2 dépliantes. Reliure plein veau époque, dos à nerfs orné, pièce de titre rouge.(un coin émoussé). Cinquième édition de cet ouvrage classique de gnomonique. Polak 8584. A noter que le fontispice est à l'adresse du libraire Claude Jombert. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: LIBRAIRIE GIARD]
 31.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kirchen-Geschicht Der Gantzen Welt. Absonderlich der vergangnen und nunmehr verfloßnen Zwey-Hundert Jahren. In welchen enthalten wird die Gelegenheit der Landen, Art und Manieren der Religion der Innwohnern. Benantlich aber die Aufbreitung deß H. Glaubens der Blut-Zeugen und Martyrer (.) mit vielen schönen Kupffern aufgeziehret. Beschriben durch (.) P. Cornelius Hazart (.) Der drittte Theil, erster Absatz, begreiffend die Geschichten und Begebenheiten von Teutschland und Franckreich. // Der dritte Theil, anderer Absatz, begreiffend die Geschichten von Niderland und Engelland.

      Wien, Leopoldum Voigt, 1701. - Pergamenteinband auf Holzdeckel montiert, Blindprägung mit floralem Dekor, fünfbündig, dreifacher Rotschnitt, intakte Leder-Metallschließen, ein Stift modern ergänzt, Metallstifte rückseitig oxidiert, Orig. Rückenschild nicht mehr lesbar, Ex libris, Vorsatzblatt lose, Titelblatt des zweiten Teiles mit kl. Ausriss, eine Seite mit Einriss, minimal wurmspurig, dem Alter entsprechend sehr guter Zustand, 8 Bll, 220 S., 1 Bl., 159 S., 11 Bll. // 6 Bll., 304 S., 2 Bll., 284 Seiten, 12 Bll. Auß der Niderländischen und Flämischen Sprach in die Hoch- und Ober-Teutsche übersetzt, an vilen Orthen gemehret und bis auf jetzige Zeiten hinaus geführet von P. Udalrico Dirrhaimer In deutscher Sprache. pages. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Klabund, 1090 Wien]
 32.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Die Kurfürstliche Haubt und Residenz Stadt München, wie solche von Mitternacht gegen Mittag anzusehen ist. Kupferstich von Michael Wening (1645 Nürnberg - 1718 München).

       1701. Kräftiger, leuchtender Druck von 3 Platten gedruckt. 27 x 114,5 cm (Plattengröße). Die prachtvolle Gesamtansicht von München ist aus der Vogelschau dargestellt und zeigt die Stadt von Westen aus gesehen, mit der Festungsanlage und links den von Wallanlagen eingefassten Hofgarten. Mit großer Rollwerkkartusche flankiert von den Wappen Münchens und Bayerns. Links und rechts in den Ecken mit ausführlicher Legende.- M. Wening wurde 1669 zum Hofkupferstecher ernannt. 1696 erhielt er von Kurfürst Max Emanuel einen Vertrag für die Darstellung aller Orte in den vier Rentämtern München, Burghausen, Landshut und Straubing. 1701 erschien mit dem Rentamt München der erste Band der \"Historico-topographica descriptio Bavariae\" (1701–1726). - Sehr gut erhalten. Versand D: 5,00 EUR München, Michael Wening, Anfang 18. Jahrhundert, Panorama-Ansicht, Kurfürstliche Haubt und Residenz Stadt München,

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 33.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Anglia Libera: Or the Limitation and Succession of the Crown of England Explain'd and Asserted; as Grounded on His Majesty's Speech; the Proceedings in Parlament; the Desires of the People, the Safety of Our Religion; the .the Rights of All Mankind

      Bernard Lintott, London 1701 - 12mo. 190 pages. Bond in modern brown buckram with gilt lettering spine. Text a little age-toned, marginal dampstain in final half of text; fore-edge strengthened on final few leaves. Only one copy is in the auction record. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Charles Parkhurst Rare Books, Inc. ABAA]
 34.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Der Jüdischen Heiligthümer oder der gründlichen Beschreibung des Levithischen Priesterthums Erstes [1.] bis Fünfftes [5.] Buch.

      Schleßwig. 1701. Die erste von Mulius, Henricus herausgegebene und mit einem Register versehene Ausgabe. 16 Bll., 1090 S., 1 loses, randlädiertes Bl. Denk-Zettel (Abb. zwischen S. 800 und 801), 69 Bll. Register. Fol. 35 x 22 x 8 cm, O-Pergament. Kollationiert. Starke Gebrauchsspuren: Buchblock vom Rücken gelöst. Hinterer Deckel zur Hälfte längs abgerissen. Erste und letzte Seiten am Längsschnitt ausgefranst. Registerteil stark ausgefranst und randzerknittert. Text vollständig bis auf die letzten 2 Blätter mit dem 6. Register der erklärenden hebräischen und griechischen Wörter: hier leider etwas Textverlust. Ohne Frontispiz und ohne Kupfertafeln. Ausnahme: Denk-Zettel. Seiten teils fleckig und mit wenigen Buchwurmspuren. Werk über den antiken jüdischen Kultus. Behandelt in 5 Büchern die Stiftshütte, den Tempel, die Hohenpriester, die Leviten und den täglichen Gottesdienst der alten Hebräer. Vorbericht an den Leser : 8 Bll. Inhalt : 1 Bl. Vorrede des Autoris : 7 Bll. S. 1-236 : Erstes [1.] Buch Von der Stiffts-Hütte.S. 237 - 404 : Zweytes [2.] Buch Von dem Tempel. S. 405-732 : Drittes [3.] Buch Handelnd von des Hohenpriesters Kleidung, Salbung, Amt, Ansehen im Bericht... S. 733-916 : Vierdtes [4.] Buch von den Leviten, deren Ursprung und Ämtern zur Zeit der Stifts-Hütte und des Tempels. S. 917- 1090: Fünfftes [5.] Buch Welches fürstellet Den öffenlichen Gottes-Dienst der alten Hebräer. S. 1090 : Des öffentlichen Gottes-Dienstes der alten Hebräer Un des gesammten Levitischen Priesterthums ENDE. 69 Bll. Register. Lundius bekleidete die relativ bescheidene Stelle eines Diakons in Tondern, konnte sich dafür umso mehr den orientalischen Studien widmen. Das Gesamtwerk wurde später unter dem Titel \'Die alten jüdischen Heiligtümer, Gottesdienste und Gewohnheiten\' noch mehrfach aufgelegt. Bände der ersten Ausgabe sind selten (2006: mit diesem nur 2 Exemplare im Internet erhältlich.) - Nicht bei Freimann.Das Buch ist es sicher wert von einem Judaica-Liebhaber frisch gebunden zu werden !U74 Versand D: 5,50 EUR Raritäten, Kostbarkeiten, Judaica, Hebraica

      [Bookseller: SURAT Internet Antiquariat]
 35.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        A System of Geography: or, A New & Accurate Description of the Earth in all its Empires, Kingdoms and States. Illustrated with History and Topography and Maps of every Country. Fairly engraven on copper, according to the latest discoveries and Corrections

      For A. and J. Churchil and T. Childe, London 1701 - Folio. From the library of John, Earl of Loudoun (John Campbell, Fourth Earl of Loudoun (5 May 1705 - 27 Apr. 1782) In 1727, Campbell entered the Army. He was commissioned major general in 1755, and appointed the following year as commander-in-chief of British forces in America during the French and Indian War, and named titular governor of Virginia. Variant issue, with both Churchil & Childe in imprint, 2 parts in 1 volume. Frontispiece, title page in red and black, 4; [24] contents, 444pp; 1-230; [28]pp. index. While the collation is haphazard, the book itself is complete with all catchwords matching. Frontispiece, 2 Engravings of Ptolomei and Copernici systems; 2 engraved compasses; and 44 textual maps, (45 maps if one counts the small china strip map).Contains the following maps. 1. Earth 2. Europe 3. Britain 4.Scotland 5. Ireland 6. France 7. Netherlands 8. United Netherlands(Holland) 9. Germany 10. Small Map of Strasburg 11. Savoy and Piedmont (Rob Falconer) 12. Italy 13. Spain (Rob Falconer) 14. Scandinavia 15. Denmark 16. Sweden 17. Poland 18. Russia 19. Hungary 20. Turkey Part II. 21. Asia 22. Turkey in Asia 23. Canaan-Palestine 24. Great Tartary-Japan (with part of China)2 small maps 25. China 26. East Indies 27. India 28. Persia 29. Africa 30. Africa (five maps) Barbary, Guinea, Egypt and Abyssinia and Nubia 31. Africa-Congo, Angola. 32. America 33. Calf. As Island 34. English Empire(East Coast) 35. Mexico 36. Terra Firma and the Cari-bbe Islands 37. Brasil 38. Rio De La Plata 39. Kingdom of Peru(and Amazon) 40. Chili Bound in full contemporary paneled calf, raised bands with compartments fully gilt decorated in red morocco spine label gilt, large chip to foot, corners worn, some splitting to joints holding firmly by bands, damp staining throughout mostly at gutter but with some leaves of text, most maps are clean and bright with only a handful touching lower portion of maps. No tears or repairs. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Alcuin Books, ABAA]
 36.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Phaedri Aug. liberti Fabularum Aesopiarum libri V. Notis Illustravit in Usum Serenissimi Principis Nassavii David Hoogstratanus. Accedunt ejusdem opera duo Indices, quorum prior est omnium verborum, multo quam antehac locupletior, posterior eorum...

      Ex Typographia Francisci Halmae, 1701. In-4° (268x200mm), pp. (32), 160, (84) DI "Index omnium vocabulorum", legatura coeva p. pelle marmorizzata nocciola con titolo e fregi dorati (in parte stinti) su dorso a nervi. Unghie decorate in oro, tagli marmorizzati. Frontespizio in rosso e in nero con vignetta allegorica in calcografia. Magnifica antiporta allegorica disegnata e incisa su rame da Boutats. Un ritratto calcografico (inciso dal Gunst da invenzione del Vaillant), ripiegato f.t., del dedicatario dell'edizione, Giovanni Guglielmo il Frisone, Principe di Nassau-Diez, Statolder ereditario di Frisia; il Principe è ritratto a mezzo busto entro un serto recante il suo blasone coronato. 6 testatine, 32 culs-de-lampe, 9 iniziali ornate e 18 splendide tavv. f.t., il tutto disegnato ed inciso su rame da Jan Van Vianen (1660-1703); ognuna delle tavv. f.t. contiene 6 medaglioni raffiguranti scene delle varie favole di Fedro. Minimi restauri al dorso. Stupendo esemplare. Una delle più belle edizioni mai impresse delle favole di Fedro, dal superbo corredo iconografico (che l'ha fatta incluedere anche fra i libri d'emblemi e di simboli), curata filologicamente e annotata da David Van Hoogstraten (1658-1724). Di seguito alla dedicatoria figurano un'avvertenza al lettore, una vita di Fedro scritta da Johann Scheffer, cenni sull'epoca in cui Fedro visse di Gerard Vossius, giudizi e testimonianze antiche sul favolista latino e un indice delle favole. Brunet, IV, 588 : "Édition fort soignée sous le rapport de la métrique et contenant un bon choix de notes; mais ce qui le recommande particulièrement, ce sont les belles gravures". Schreiber, II, p. 733. Cohen / De Ricci, 797-798: "Très belle édition, bien illustrée". Landwehr, F163. Fabula Docet, 42. Ann Stevenson Hobbs, Fables, I, p. 11. Checklist Aesopic Fables Pierpont Morgan Library, 1701. Bodemann, 94.1. Sander, 1543. Dibdin, II, 280. De la Fontaine Verwey, p. 42. De Rynck / Welkenhuysen, p. 290.

      [Bookseller: Studio Giuseppina Biggio]
 37.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        BENEDIKTBEUERN. "Closter Benedictbeürn". Blick von einem erhöhten Standpunkt auf das Kloster und die Anlagen, im Hintergrund Berge.

      - Kupferstich von Wening, 1701, 25 x 70 cm (von 2 Platten gedruckt, gerahmt).

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 38.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        SCHEYERN. "Closter Scheyrn". Dekorative Klosteransicht von einem erhöhten Standpunkt aus, rechts oben der Ort.

      - Kupferstich von Wening, 1701, 25 x 70 cm (von 2 Platten gedruckt).

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sentimens critiques sur les Caracteres de Monsieur de La Bruyere

      chez Michel Brunet. 1701 - - chez Michel Brunet., à Paris 1701, Grd in 12 (17x10cm), (4) 600pp. (8)., relié. - Edition originale. Reliure en plein veau d'époque. Dos à nerfs orné. Frottements sur les plats et les coins. Par Noël, dit Bonaventure d'Argonne. Attribué aussi à l'abbé Pierre de Villiers et à Pierre-Jacques Brillon, auteur de l'Apologie de Monsieur de La Bruyere et du théophraste moderne.', qui est une réponse au présent ouvrage, selon Barbier CG, III, 1124. L'ouvrage est un commentaire scrupuleux des caractères de La Bruyère, il débute par une appréciation générale, puis examine et critique chaque thème et chaque maxime. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] First Edition. Full contemporary calf. Back tooled raised. Friction on flat and corners. By Christmas, says Bonaventure Argonne. Also attributed to Abbé Pierre de Villiers and Pierre-Jacques Brillon, author of the Apology of Monsieur de La Bruyere and modern Theophrastus . ', which is a response to this book, according to Barbier CG, III, 1124 .'s book is a careful review of the characters of La Bruyère, it begins with a general assessment and review and critique each theme and each maxim. --- Please note that the translation in english is done automatically, we apologize if the formulas are inaccurate. Contact us for any information! (4) 600pp. (8). [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Antiquitatum Romanarum corpus absolutissimum...

      apud Guilielmum van de Water, 1701. 4to (cm. 24,2), 8 cc.nn. (compresa bella antiporta interamente incisa su rame e frontis.), 956 pp., 14 cc.nn. con 8 tavv. f.t. (tra cui una grande pianta di Roma antica più volte rip.). Legatura coeva in piena pergamena, piatti con cornici a secco e grande stemma in oro impresso al centro. Dorso a nervi (restaurato anticamente con applicazione della pergamena antica su supporto interno) fregi e titolo oro su tassello in pelle scura. Cerniere restaurate e capitelli leggermente allentati. Un angolo del piatto posteriore usurato. Interni in ottime condizioni. Nel complesso attraente esemplare. Rossetti,8921.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Ex Libris s.r.l.]
 41.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Institutiones Chiromanticae, oder Kurtze Unterweisung, wie man aus denen Linien, Bergen und Nägeln der Hände, und denn aus der Proportion des Gesichtes.judiciren kann. (und) Chiromantia Harmonica, Das ist, Übereinstimmung der Chiromantiae oder Linien den Händen, mit der Physiognomia oder Linien an der Stirn.:

      Jena, Birckner, 1701 - 2 Teile in 1 Band. Kl.-8°. 1 nn. Bl., 155 S., 1 w. Bl.; 4 nn. Bl., 182 S., 31 nn Bl. Mit zahlreichen Holzschnitten. Pergament der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, (etwas fleckig, leicht bestoßen). Wellcome III, 282; vgl.Graesse; BMP 107; Rosenthal,BMP 964 u.966; Ackermann IV, 554. - Fünfte erweiterte Ausgabe von Höpings Hauptwerken zur Chiromantie und Physiognomik, die meist in einem Band aufgelegt wurden. - Diese Ausgabe mit einem umfangreichen Register. - Teils etwas braunfleckig, Ex-Libris auf Innendeckel, Besitzeintrag von alter Hand auf Vorsatz.

      [Bookseller: Antiquariat Tresor am Roemer]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tribunal Poenitentiae seu Libri Duo prior de Poenitente ut Reo, posterior de Confessario ut Judice opus R.P. Matthaeo Stoz. Remarquanble reliure en peau de truie

      Joannem Casparum Bencard1701 Deuxième édition, publiée en 1701 (la première date de 1684). Ouvrage en 2 tomes reliés à la suite. Livre I : (8)-(2)-(10)-403 p. Livre II : 344 p. dont un important index. Belle reliure en peau de truie blanche aux plats biseautés richement décorés à la plaque. Tranches vertes, les lacets des fermoirs sont manquants. L'intérieur de l'ouvrage est en bel état de conservation. Plusieurs cachets ou mentions manuscrites d'ex-libris dans les premières gardes.Bon Etat

      [Bookseller: Bouquinerie Mouvements d'Idées]
 43.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.