viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1700

        Geologia Sive Philosophemata de Genesi ac Structura Globi Terreni. Oder : Natürliche Wissenschafft, von Erschaffung und Bereitung der Erd-Kugel, ...

      Hamburg, Gottfried Liebezeits, 1700. (8) + 272 + (64) + 8 plansjer. 1800-talls sjirtingbd. med strekdekor i gull på ryggen. Marmorert overtrekkspapir. Gammelt navn på tittelbl. 19th. century half cloth. Spine gilt. Marbled boards. 8 plates. Old name on title-page.

      [Bookseller: Ruuds Antikvariat]
 1.   Check availability:     Antikvariat     Link/Print  


        Form, Verrichtung 1. Der Heyligen Tauff, 2. Deß H. Abendmahl, 3. Der Eh-Einsegnung, 4. Der Ordination dero newen Kirchendiener, 5. Der Sonn- und Wochentäglichen KirchenGebet : wie die in denen Ulmischen Kirchen, ihren ublichen Christlichen Ceremonien nach gebrauchet werden

      Ulm, Elias Kühn 1700. kl.8. 236 S. Scharzer Original-Lederband. (Einband etw. berieben, Gelenke angeplatzt, Titelseite beinahe lose, sonst insgesamt gut. 1 Seite mit Anmerkungen v. a. Hand).

      [Bookseller: Aegis Verlag Einzelfirma]
 2.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Meißen. - Gesamtansicht. - Petrus Schenk d.Ä. - "Prospect von des uhralten und beruhmten Hauptstdt Meissen, samt dem vortrefflichen Hertzoglichen Schlosse Albregts-Burg".

      - Historische Ortsansicht. Kupferstich, um 1700. Von Peter Schenk der Ältere. 44,4 x 57,8 cm (Darstellung / Einfassungslinie) / 49,9 x 59,5 cm (Platte) / 54 x 61 cm (Blatt). In der Platte unterhalb der Darstellung rechts signiert: "Pet: Schenck exc: Amstel: cum privil:" Mittig Titel und Legende A-O. - Prächtige detailreiche Panoramaansicht der kursächsischen Stadt. - Umlaufend originaler Rand um die Platte. Weitgehend ausgelegener Mittelfalz, unten mit einem hinterlegten Einriss (ca. 7 cm). Durchgehend etwas knickspurig und bisweilen auch geringfügig fleckig. Im linken Rand ältere Hinterlegung eines kleinen Einrisses leicht durchschlagend. Insgesamt hinreichend guter Zustand. Peter Schenk der Ältere (1660 Eberfeld - 1711 Leipzig). Auch Pieter Schenk. Deutscher Kupferstecher und Kartograf. Ging um 1684 vom Wuppertal nach Amsterdam, um sich dort von Gerard Valck vor allem in der Technik der Schabkunst/Mezzotinto unterweisen zu lassen. Übernahm 1694 einen Teil der Druckplatten von Johannes Janssonius, um seitdem selbst Karten zu drucken. Besuchte mehrfach die Leipziger Messe und eröffnete dort in der Petersstraße einen Laden. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sueviae Circulus et Ducatus " Schwäbischer Kreis"

      Frederik de Wit, Amsterdam - de Wit: Sueviae Circulus et Ducatus „Schwäbischer Kreis“ Sehr schöne Karte mit Flächenkolorit und zwei altkolorierten Wappenkartuschen. 48,5m x 53cm. Um 1700.Mit Rahmen, nicht ausgeräumt.Sehr schöne Karte mit Flächenkolorit und zwei altkolorierten Wappenkartuschen. 48cmx58cm, Blattgr. 50,5cmx62cm.Ausführlicher Titel: „S.R.I. Sueviae Circulus et Ducatus, Comprehendens Wirtenbergi Ducatus Augustanum et Constanciae, Episcopatus, Abbatias Princinpales Kempten, Lindau et Buchau, Cum plurimis Particularibus, Praeposituram Princip. Elwangen Marchion. Baden et Burgou, Principatus Furstenberg, Hohenzollern et Aursperg, Comitatus Oetingen, Hohenberg Nellenburg, Koningseck, Montfort, Zultz, Hohen-Ems, Rechberg, Waldpurg, Pappenheim, etc, Ditionem Fuggerorum, et Baronatus justingen et Gerolseck, cum 31 Urbibus Imperialibus Per F. De Witt Amstelodami Cum Priv. Poten. D. Ordin. Holl. Westfriesiae“ Unten links ausgemalte Wappenkartusche: von Rehberg, Burgos, Baden, Ottingen, Koningsek, Waltburg, Furstenberg, Hohenzolern, Pappenheim, Justingen, Kimpten, Augspurg, Fuggers, Constantia, Ulm – weitere Wappen von Wirtenberg, Schwaben, Elwangen und Lindau Oben rechts ausgemalte Titelkartusche: Auersperg, Geroldseck, Augsburg, Schelklingen, Sultz, Montfort, Nellenburg, Grafeneck und Hohenberg. Geografische Begrenzung: Kaiserslautern bis Ansbach und Basel bis Stams. Originalmaßstab: 6 Deutsche Meilen = 7 cm Maßstab: ca. 1 : 600.000

      [Bookseller: Antiquariat Vlma]
 4.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Gesamtverzeichnis des deutschsprachigen Schrifttums (GV) 1700-1910

      ohne Seitenangabe Gebundene Ausgabe Alle 160 Bände und der Ergänzungsband - ehemaliges Verlagsexemplar - benötigter Regalplatz ca. 5,2 m - Einband und Schnitt leicht berieben/verstaubt - Bücher sonst in Topzustand, wie neu und ungelesen - Jeder Lieferung liegt eine ordentliche Rechnung mit ausgewiesener MwSt. bei

      [Bookseller: primatexxt Buchversand]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Des Königs und Propheten Davids Psalmen, Nach Französischen Melodien in Deutsche Reime gebracht durch D. Ambrosium Lobwasser, nebst Einem vollständigen Gesangbuch. [...] Berlin, gedruckt u. verlegt von Sel. Dav. Salfelds wittwe, 1700.

      Beigebunden: Krüger, Johann: D. M. Luthers / Wie auch Anderer gottseligen und Christlichen Leute Geistliche Lieder / und Psalmen / [...] CANTUS & BASSUS. (und) CATECHISMUS. Berlin, David Salfelds seel. Wittwe / ANNO 1700. Äußerlich etwas unfrisch, Rücken beschabt, Schließen fehlen vereinzelter Lochfraß in den Deckeln, Textbereich sauber Bindung voll intakt. Titelseite und Frontispiz in Kupfer gestochen. Hier die Übersetzung des Genfer Psalters (Clément Marot) aus dem Französischen mit einem evangelischen Gesangbuch.

      [Bookseller: Antiquariat partes antiquares]
 6.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Anthologie satyrique. Répertoire des meilleures poésies et chancons joyeuses parues en francais depuis Clément Marot jusquà nos jours publié par et pour Société des Bibliohiles Cosmopolites.

      8 vols. (compl.). kl.-8. zus. ca. 1700 S. u. 1 gest. Frontisp. HLdr. d. Zt. Mit Rückengoldpräg. Rücken stärker berieb. Gay-Lemonnyer I, 232 - Lyrik und Satire in Frankreich vom 16.-19. Jhdt. Beginnend mit Clément Marot (1496-1544), der als der bedeutendste französische Lyriker der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts gilt - bis ins 19. Jahrhundert. - Eines von 300 numerierten Exemplaren. Gest. Wappen-Exlibris ("H. F. Unentwegt") a. d. Innendeckeln - Édition tirée a 300 exemplaires sur Hollande, celui-ci le n 138. Comme le precise le sous-titre, il sagit ici des "Meilleures poemes et chansons joyeuses parues en francais depuis Clément Marot jusqua nos jours". Sans pretendre a lexhaustivite, ce recueil reprend les textes libres, voire tres enleves, ecrits depuis cinq siecles. Frontispice grave sur cuivre dans le premier volume.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Von Erbauung des Zimmerholzes. Oder, die vorzüglichste Art, verschiedene Länderyen mit gutem Zimmerholze zu versehen. Nach der vierten Englischen Ausgabe ins Deutsche übersetzt und hrsg. von H.v.F.P.[d.i. Peter Graf F. von Hohenthal-Königsbrück 1726-1794].

      Pappband der Zeit, 8, 10 Bl, 541 S., 11 Bl Register, zahlreiche gestochene Vignetten im Text -Kanten berieben, Gelenke etwas angeplatzt, Namenseintrag auf dem Innendeckel, Papier zum Teil etwas fleckenspurig, gutes Exemplar. Orig.Titel: The timber-tree improved. Ellis (1700-1758), agriculturist and writer ... worked in the brewing industry in London until he bought Church Farm, Little Gaddesden, near Hemel Hempstead, Hertfordshire... and he began to write about farming, describing improvements made by himself and others. Ellis's most important work was The Modern Husbandman (8 vols.), which came out in instalments, ending in 1744. His many other publications include Chiltern and Vale Farming Explained (1733) A Complete System of Experienced Improvements Made on Sheep, etc. (1749)... Ellis was twice married, but nothing else is known about his personal life. He died in 1758. [Oxford DNB].

      [Bookseller: Antiquariat Atlas]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        - Imola Emilia Romagna veduta acquaforte Blaeu Mortier stampa map

      Buch 1700. (MN 32836) \"Imola\"  rare original engraving by Blaeu / Mortier from circa 1700 size of sheet: ca. 63 x 53 cm  (circa 24.8 x 20.9 inches) with very few minor folds otherwise in good condition Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Völkel]
 9.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Ichthyotheologie, oder: Vernunft- und Schriftmäßiger Versuch die Menschen aus Betrachtung der Fische zur Bewunderung, Ehrfurcht und Liebe ihres großen, liebreichen und allein weisen Schöpfers zu führen.Leipzig, heirs of Friedrich Lankischen, 1754. 8vo. With a large, folding engraved plate and a folding letterpress table. 19th-century boards.

      BMC NH, p. 1700; Dean III, p. 308; VD18 15315576. First and only edition of a curious work on fish by the German preacher Johann Gottfried Ohnefalsch Richter (d. 1765), combining, as the title suggests, ichthyology and theology. Divided into two parts, the first deals with the creation of fish by God, their nature, classification, species, anatomy, etc., also including chapters on the sleeping patterns of fish, how they breathe and the use of fish my men (food, medicine, etc.). The preface is followed by a list of authors and works on which Richter based his work, including Aristoteles, Buffon, Linnaeus, Ovid, Plinius, and many more. The second is the more theological part, describing 25 fish species found in the Bible and discussing the relevant biblical passages, including for example the history of Jonah and the whale. The folding engraved plate depicts types of "fish", including a mermaid, a sperm whale (the species that probably swallowed Jonah), a carp, a Tobias fish, almost all depicted with human-like faces.Somewhat browned throughout, a few leaves near the end slightly creased. Binding slightly worn along the extremities. Overall in good condition.

      [Bookseller: ASHER Rare Books (Since 1830)]
 10.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        BAYERN. - Karte., "SRI Bavariae Circulus atq Electoratus".

      Altkol. Kupferstich von Visscher, um 1700, 58 x 46 cm. Seltene flächenkolorierte Karte des altbayerischen Gebietes mit schöner, altkolorierter figürlicher Kartusche. mit Wappen. BAYERN, Landkarten, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 11.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Amor und Psyche - Ein Märchen des Apulejus - Aus dem Lateinischen von Reinhold Jachmann - Illustrirt in 46 Original-Radierungen und ornamentirt von Max Klinger E.F. opus 5 . 1881 - 46 Radierungen: 15 Vollbilder auf Tafeln, 30 als Vignetten in Text

      46 Radierungen: 15 Vollbilder auf Tafeln, 30 als Vignetten in Text und Zierleisten 68 S. Blauer Kaliko-Einband. Reiche klassizistisch-floral, goldgepr. Rückendekoration, Vorderdeckel mit ganzseitiger klassizistisch-orientalisierender Illustration in Gold- Silber- und Schwarzprägung, Goldschnitt, Fadenheftung, Vollbilder auf Japanpapier mit Pergamin-Schutzpapier, Vignetten auf Chinapapier gedruckt, auf weißes Japanpapier montiert, jede Textseite mit Holzschnitt-Bordüre um den Text Buchdruck von Gebrüder Kröner, Stuttgart. Papier von Schaeuffelen, Heilbronn, Holzschnitte von Kaeseberg & Oertel, R. Klersch u. And. Kupferdruck von Fr. Felsing, München Einband sehr leicht bestoßen, sauber, Hinterdeckel sehr gering berieben, Schnitt sauber, Seiten selten sehr leicht stockfleckig, Titelblatt, Vorsatz, fl. Vorsatz etwas stockfleckig, Inhaltsverzeichnis sehr leicht stockfleckig, (sehr) guter Zustand. ca. 1700 gr.

      [Bookseller: Verlag IL]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Ein kurtzes Und sehr nützliches Büchlein/ von erfindung/ beschreibung/ eigenschafften/ krefften/ und zuvorauß von dem heilsamen gebrauch des Kayser Carls Warmbad/ Lateinisch geschrieben/ von Fabrano Sommer auß dem Carlsbad/ der Philosophien unnd Medicin D. Auffs kürtzeste unnd einfeltigest verdeutscht/ Durch M. Matthiam Sommer auß dem Carlsbad/ Und von ihm widerumb auffs new übersehen unnd gebessert.

      (2. oder 3. Aufl.) ca 16x9 cm 86 unnummerierte Blätter mit Druckermarke auf letzten Blatt einfacher Kartoneinband um 1700 (Einband leicht bestoßen, die Seiten größtenteils papierbeding gebräunt und geringfügig fleckig gutes Exemplar) Die erste Ausgabe schien laut Vorwort von 1580 zu sein. Eine der wenigen Abhandlungen über das Karlsbad und seine Heilquellen aus dem 16. Jahrhundert. Von größter Seltenheit!

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Recuperationes Faesulanae. (2 parts in one volume).

      72 112 unapg. leafes, 26,6 x 17,8 cm. Brown calf leather binding from about 1700. 2nd. extended edition "Editio II aucta" by Matthaeus Bossus (1428-1502) with contributions by Filippo Beroaldo (1453-1505). First edition was published 1492 in Florence by Antonio Miscomini + Francesco di Dino. Rom.typ. Print mark at last leaf: Bologna, Franciscus Plato de Benedictis, 20. VII. 1493. Red printed head at begin of text. Red edge. Detailed description of condition: Cover mildly rubbed and bumped corners, joints slightly splitted, title and last leaf with deleted inkmarks, edges waterstainted but only faint, only few old ink marks on edge of text. Front endpapers with old ink marks and engraved ex libris. At all a very good, complete, mostly clean and fresh copy with strongly printed text on good paper.

      [Bookseller: Wissenschaftliches Antiquariat]
 14.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Universalis aurifodina scientiarum divinarum humanarumque. 2 in 1 Bd., Metternich, 1700.

      Einband berieben, angeschmutzt mit Bezugsmängeln und einer von 2 Schließen Buchblock fest aber gebräunt, fleckig und teils etwas wasserrandig.

      [Bookseller: artestat]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Deutsche Führerlexikon 1934/1935,

      - (1700 Biographien). Berlin, Verlagsanstalt Stollberg, 1934, Gebundene Ausgabe, Halbleineneinband, 552 + 148 + 7 Seiten, mit Abbildungen, einige Seiten mit Feuchtigkeitsspuren, zeitgenössisch neu eingebunden, Zustand 2-3 (OA295) [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Antiquariat Helmut Weitze]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Sammelband: Pico della Mirandula, J.L. Prasch, G. Naude, J.A. Egenolff, W.E. Tentzel.

      Sammelband mit 7 Schriften. Mit: Discours von Erfindung der löblichen Buch-Drucker-Kunst in Deutschland, bey Gelegenheit ihres anscheinenden Fünfften Jubel-Jahrs .. von Wilhelm Ernst Tentzeln (Gotha, 1700). Zusammen 1146 Seiten. 13,7 x 8,4 cm, Pergament der Zeit mit goldprägtem Rückenschild und goldgeprägtem Stempel auf dem Deckel. Mit dem am Schluss eingebundenen Discours des Universalgelehrten Wilhelm Ernst Tentzel (Gotha, 1700. 96 Seiten) aus den Anfängen der buchwissenschaftlichen Forschung. - Weiter enthalten: 1.) J. F. Pici Mirandulae de Studio divinæ et humanae philosophiae libri duo. Iterum edidit, praefationemque praemisit I. F. Buddeus. Halle 1702. (24) 168 Seiten. - 2.) Io. Ludovici Praschii Rosetum, Sev Praecepta Stili Latini. Edita cura Ge. Nicolai Kriegk. Jena 1702. (52) 132 (6) Seiten. - 3.) Io. Ludovici Praschii de Latinismis et Barbarismis commentariolum, accedunt principia styli, e rhetoricis ad Herennium, item Gasparis Scioppii quaedam, M. Ge. Nicolaus Kriegk,... recensuit. Jena 1704. (48) 190 Seiten. - 4.) Gabriel. Naudaei Prisini Bibliographia militaris in Germania primum edita cura G. Schubarti. Jena 1683. (8) 153 (7) Seiten. - 5.) Joh. Aug. Egenolffs Historie der Teutschen Sprache. Leipzig 1716. 118 Seiten. - 6.) Der Sächsischen .. Häuser glückseeligsten Stamm-Mutter, Frauen Margarethen, Chur-Fürstin zu Sachsen, gebohrner Ertz-Hertzogin zu Oesterreich etc. warhafftiger Todes-Tag .. von Wilhelm Ernst Tentzeln. Gotha 1700. (12) 132 Seiten. - Nur wenig gebräunt. Sehr schön erhaltenes, sauberes Exemplar

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 17.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Traité des Operations de Chirurgie, avec les Figures & la Description des Instruments qu'on y emploie & une Introduction sur la nature & le traitement des Plaies, des Absces & des Ulcéres. Traduit en Francois sur la troisiéme èdition angloise de M. S.Sharp.[...] par A.F.Jault.

      8 [= 16,5 x 10 cm]. XIII, 2 nn. Bl., 391 S., 2 nn. Bl. mit 14 Kupferstichtafeln. Ganzledereinband der Zeit auf 5 Bünden, goldener Rückentitel, reicher Rückenvergoldung. ERSTE FRANZÖSISCHE AUSGABE IN EINEM DEKORATIVEM GANZLEDEREINBAND! *** Hirsch Bd. V/S. 380-381: Samuel S. Sharp (um 1700 London - 1778 ebd.) "gehörte zu den originellsten Chirurgen des 18. Jahrhunderts, dem über die meisten Krankheiten neue Ideen über die meisten Operationen Verbesserungen der Verfahren und der Instrumente zu danken sind." Er gilt ferner als Pionier in der Augenheilkunde, wo er erstmals einen Katarakt operativ behandelte: " [...] was the first to cut the cornea with a knife in operating for cataract his suggestion that a special instrument be designed for this purpose led to the inventions of several forms of 'cataract knife'". Vgl. Garrison & Morton 5830. *** Gutes Exemplar, fast fleckenfrei, vorderer Vorsatz mit eingeklebtem Zeitungsausschnitt zu Samuel Sharps Instrumentenversuch sowie Exlibris eines Vorbesitzers. *** Die schönen Kupferstichtafeln zeigen Instrumente.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Eschmann]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        ROM., "Rome, de beroemste Stad van den ganschen aerdboden". Prächtige Gesamtansicht.

      Kupferstich von Petrus Schenk, um 1700, 21,5 x 27 cm. Fauser 11944. - Ansicht mit reizender Personen- und Tierstaffage. Europa, Italien

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 19.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Leçons de physique experimentale. Par Mr. lAbbé Nolet [sic], de lAcadémie Royale des Sciences, & de la Société Royale à Londres (Bd. 5 verzeichnet richtig Nollet und zusätzlich: de lInstitute de Bologne, Maître de Physique de Monseigneur le Dauphin, & Professeur Royal de Physique Expérimentale) (Bde. 1 bis 5, zus. 5 Bände [von 6]).

      Kl.8, Bd. 1: gestochenes Frontispiz, Titelbl., LIV, 1 Bl. Bindeanweisung (für Bd. 1 u. 2), 372 S. m. 19 gestochenen Falttaf. (die 18 verzeichneten und eine ohne Nummerierung), 4 Bl. Verzeichnis Bd. 2: Schmutztitel, Titelbl., 476 S. m. 20 gestochenen Falttaf., 4 Bl. Verzeichnis Bd. 3: Schmutztitel, Titelbl., 502 S. m. 19 gestochenen Falttaf., 6 Bl. Verzeichnis, 1 Bl. Bindeanweisung Bd. 4: Schmutztitel, Titelbl., 1 Bl. Bindeanweisung, 535 S. (letzte 6 S. mit dem Verzeichnis) mit 14 gestochenen Falttaf. Bd. 5: Schmutztitel, Titelbl., 1 Bl. Bindeanweisung, 566 S. (letzte 12 S. mit dem Verzeichnis) m. 24 gestochenen Falttaf., Priv.-HLdr. d. Zt. auf fünf echten Bünden, reiche gold. Rückenpräg., Rundum-Rotschnitt, Lesebändchen, Kanten etw. berieben, Ecken tlw. etw. beschabt u. bestossen, Rücken tlw. etw. brüchig, Papier tlw. gebräunt gutes Ex. (Nur Bde. 1 bis 5, ohne den Bd. 6) Bd. 1: Leçons 1 - 4 Bd. 2: Leçons 5 - 8, Bd. 3: Leçons 9 - 11 Bd. 4: Leçons 12 - 14 Bd. 5: Leçons 15 - 17. - Jean-Antoine Nollet (Abbé Nollet, 1700-1770), franz. Geistlicher und der erste Professor für Experimentalphysik an der Universität Paris.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Theologische Bedencken, Und andere Brieffliche Antworten auf geistliche / sonderlich zur erbauung gerichtete materien / zu unterschiedenen zeiten aufgesetzet / endlich auf langwieriges Anhalten Christlicher Freunde in einige ordnung gebracht / und nun zum dritten mal heraus gegeben. Erster Theil. - Anderer Theil. Worinnen sonderlich die Pflichten gegen GOtt / die Obern / den nechsten und sich selbs / auch ehe-sachen / so dann aufmunterung- und trost-schreiben enthalten. - Dritter Theil / Worinnen sonderlich vieles dessen / was in den nechsten 30. jahren in der kirchen vorgegangen ist / und zum theil des autoris person und amt betroffen hat / vorkommt. - Vierter und letzter Theil. Die Paralipomena oder in vorigen theilen ausgebliebene und nachgefundene materien in sich fassend. Samt einem General-Register über alle IV. theile. Mit Königl. Pohlnischer und Preuß. auch Churf. Sächs. und Brandenb. Freyheit.

      Mit Titelvignetten, Druckermarken (Sämann auf Feld unter strahlender Sonne mit dem Motto des Waisenhauses "Illo splendente levabor") sowie einigen Kopfstücken und großen figürlichen Vignetten in Holzschnitt. [I] Titel, (14), 784, 324 Zwischentitel, (6), 904. - [II] Titel, (6), 976 Zwischentitel, (6), 739, (1), 186 Seiten. Kl.-4 (21 x 16,5 cm). Pergamentbände der Zeit mit durchgezogenen Bünden und verblaßten handschriftlichen Rückentiteln. Grünberg 182-185. - Jantz 2637. - Dritte Ausgabe des erstmals ab 1700 erschienen, umfangreichen und für die Geschichte und Verbreitung des Pietismus eminent bedeutenden Werks, zugleich geistlicher Nachlaß des Begründer des Pietismus, Ph. J. Spener (1635-1705), der damit einen Teil seines riesigen theologisch-pastoralen Briefwechsels mit Hunderten von Adressaten publizierte. Die Briefe behandeln unter einer kurzen thematischen Überschrift praktische Aspekte des christlichen Lebens oder beantworten persönliche Fragen der Korrespondenten. - Nicht zuletzt aufgrund der speziellen Kommunikationskultur, die von den Vertretern der ersten und zweiten Generation der pietistischen Bewegung gepflegt wurde und sich mündlich in Betzirkeln und Conventikeln (Bündnisse "heiliger Freundschaft" zu Zwecken der Erbauung und geistlicher Stärkung), schriftlich durch persönlich gehaltene, auf Herz und Seele zielende seelsorgerische Briefe und Billets mit starker Tendenz zur Innerlichkeit ausdrückte, fand die Spenersche Reformbewegung große Verbreitung und stellte die zunehmend als starr und leer empfundenen Lehren der Orthodoxie in den Schatten. Die von Spener geforderte und verwirklichte neuartige, individuell auf die Glaubens- und Herzensnöte des Einzelnen eingehende Form der Verkündigung, die sich als "praxis pietatis" verstand und die tätige Liebe des Gläubigen zu Gott wecken wollte (statt in rhetorisch ausgefeilten Predigten bloßes "Glaubenswissen" zu vermitteln), trug maßgeblich zur Entwicklung jener Eigenverantwortlichkeit und Autonomie des Individuums bei, die Jahrhunderte später als Hauptresultate der Aufklärungsepoche erscheinen. In der Forschung (Langen, Schöne) wird außerdem zurecht auf die sprach- und später auch literaturprägende Bedeutung der pietistischen Schriften hingewiesen, in deren Sprachschatz Introspektion, Selbstanalyse, der Ausdruck persönlicher Befindlichkeiten und innerer Seelenzustände erstmals öffentlich wurden. Am Anfang dieser bis heute wirkmächtigen Tradition stehen die "Theologischen Bedenken" an hervorragender Stelle sie bilden gewissermassen den noch erkennbar rationalen, nüchternen Nucleus, aus dem sich die später sehr viel buntere und teils exaltierte, manchmal bis zur extremsten Empfind- und Frömmelei getriebene Sprache der "Erweckten und Wiedergeborenen" entfaltete. - Posthum erschien 1711 noch ein weiterer Band mit "Letzten Theologischen Bedenken". - Beide Bände, auch aufgrund des voluminösen, etwas überdimensionierten Blocks verzogen und leicht aus der Form geraten. - Band I mit feuchtigkeitsbedingten Einbandschäden: Fleckig und etwas angeschmutzt, Rücken wellig, Bezug vom Vorderdeckel gelöst, aber vollständig vorhanden (könnte neu aufgezogen werden). Einige Seiten mit größerem, nicht allzu sehr bräunendem Wasserrand. Innendeckel, Titel und die ersten Blätter mit inaktiven alten Sporfleckchen und Staubspuren innen gelegentlich etwas fleckig und feuchtigkeitswellig, insgesamt aber nicht unsauber. Das Papier weitgehend intakt, wenn auch gelegentlich etwas lappig. Akzeptabel, aber nicht sehr gut erhalten. - Band II am Einband ebenfalls fleckig und leicht angeschmutzt, jedoch unbeschädigt und insgesamt deutlich besser erhalten. Vorderdeckel und vorderer Vorsatz mit größerem Wasserrand, Innendeckel und Vorsatz mit alten Sporflecken. Titel etwas gewellt und leicht fleckig, sonst innen nur gelegentlich gering fleckig und gebräunt. - Insgesamt ordentliches Exemplar, selten in dieser Vollständigkeit.

      [Bookseller: Antiquariat-Kretzer]
 21.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        S. Joseph] - Vir Mariae de qua natus est Jesus.

      -, [Antwerpen] 1700 - Altkolorierte Orig. Radierung. [Antwerpen], -, o. J. [um 1700?]. ca. 11,7 x 9 cm [Blatt]. In latein. Sprache. - Etw. fleckig u. wellig, alte Papierreste a. Rückseite. Sprache: Lateinisch

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        LONDON. - Karte., "Les Environs de Londres".

      Altkol. Kupferstich von Pierre Mortier, Amsterdam, um 1700, 49 x 56 cm. Großraum London mit der Themse von Chertsey bis Gravesend, im Norden Hatfield, im Süden Westerham. Unten mittig kolorierte Textkartusche.- Sehr schönes Exemplar. Gerahmt. Europa, Großbritannien, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Imola Emilia Romagna veduta acquaforte Blaeu Mortier stampa map

      (MN 32836) "Imola" rare original engraving byBlaeu / Mortier from circa 1700 size of sheet: ca.63 x53cm (circa24.8 x20.9 inches) with very fewminor folds otherwise in good condition Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Statt Havelberg".

      - kolorierter u. vergrößerter Kupferstich v. Anna Beek n. Merian b. Anna Beek, um 1700, 38 x 37 (H) Zu Anna Beek siehe Wurzbach, Niederl. Künstler, I,68. - Im Auftrag des niederländischen Statthalters und englischen Königs Wilhelm III von Oranien-Nassau kolorierte und "vergrößerte" Anna Beek (1657-1717) eine Reihe von Ansichten, in dem sie das Originalblatt auseinander schnitt, auf größerem Papier - mit Zwischenraum - montierte und dann mit ihren bekannten, kräftigen (leuchtenden) Farben kolorierte. Sie verwandte Ansichten von Braun-Hogenberg, Janssonius oder Merian, die dann nach der Kolorierung zu einem großen Ansichtenwerk zusammengebunden wurden. Die Qualität des Kolorits ist in etwa vergleichbar mit dem legendären Kolorit des van Santen aus dem Atlas van der Hem. Der Atlas Wilhelm des III. wurde um 1950 aufgelöst und die Ansichten kamen zum Verkauf. Diese Ansicht ist somit einmalig, ein Unikat! Tadellos erhalten !.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 25.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        California as an island Eusebio Kino map Karte engraving de Fer

      Thousands of antique maps and prints in our shop!! (GN 32366) "Cette Carte de Californie et du Nouveau Mexique" originalengraving from de Fer from 1700 size of sheet: ca.35 x25 cm (circa13.8 x9.8 inches) some staining, with small marginal tear on upper margin otherwise in good condition Thousands of antique maps, charts, antique prints, books etc. in our shop Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. More engravings and antiquemaps in our shop! We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Roma Rome Rom acquaforte Blaeu Mortier stampa map

      (MN 32816) "Roma" rare original engraving byBlaeu / Mortier from circa 1700 size of sheet: ca.66 x59cm (circa26 x23.5 inches) with small restored tearat fold otherwise in good condition Original! - No Copy! - No Reprint! Prepayment. - The Buyer pays for shipping. Insured and registered shipping worldwide. We combine shipping - if possible

      [Bookseller: steffen völkel]
 27.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Turin Torino veduta Blaeu engraving Kupferstich acquaforte map Mortier

      ca.86 x56 cm (MN 21412) "Augusta Taurinorum" Original Kupferstich von Blaeu undMortier von ca. 1700 von2 Platten gedruckt prächtige sehr große Vogelschau-Ansicht von Turin Blatt-Format: ca.86 x56 cm Platte ca.75 x52 cm sehr gut erhalten Original! - Keine Kopie! - Kein Nachdruck!

      [Bookseller: steffen völkel]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eyes Over Africa XXL, Special Edition

      504pp., Hardcover, signed and numbered Limited to 1700 individually numbered copies, each signed by Michael Poliza Specially packaged in a handcrafted box upholstered in ultra-suede (48 x 60 cm) Text in English, German, French, Spanish and Italian Accompanied by behind-the-scenes information on this incredible journey and brief background on some of the most intriguing subjects, each strictly limited XXL edition is a fitting tribute to Africa. In 2006, to fulfill a long-held dream, widely acclaimed photographer Michael Poliza and friend Stefan Breuer undertook a helicopter journey across Africa. Skimming close to the ground, they flew over 19 countries. Poliza's alluringand often surprisingphotographs share this exceptional journey with the world. With a bird's-eye view, we witness the astounding beauty, scale and diversity of this imposing continent. The accompanying texts give a behind-the-scenes look at the making of the photographs, and brief background to some of the most fascinating subject matters. Michael Poliza is a true adventurer. Most recently, millions have been following his expeditions via the Internet. He spends much of each year in Africa, and is a pioneer in the use of digital photography for illustrated books. His previous books for teNeues, Africa and The Essential Africa have become bestsellers.

      [Bookseller: nikod24]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Annales Austrio-Clara-Vallenses, seu fundationis Monasterii Clarae-Vallis Austriae, vulgo Zwetl, Ordinis Cisterciensis initium et progressus. - in zwei Bänden.

      (16), 830 SS. (14), 647, (1) SS. Beide Titel in rot und schwarz gedruckt. Mit 15 mehrf. gefalt. Stammtafeln. Pergamentbände der Zeit mit hs. Rückentitel. Folio (220:315 mm). Pergamentbände der Zeit mit hs. Rückentitel. Folio (220:315 mm). Einbände berieben und bestossen, Exlibris (Henricus Liber Baro de Gydenus), Schnitte angestaubt und leicht fleckig, papierbedingt etwas gebräunt bzw. leicht stockfleckig, Die Ansicht fehlt, erste und letzte Bll. mit Wurmspuren vorderes Innengelenk geöffnet ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Chronik des Zisterzienserstifts Zwettl von seiner Gründung 1083 bis zum Jahre 1700 bildet das Gegenstück zur Melker Klosterchronik von 1702. Bernhard Linck, "seit 1646 Abt von Zwettl, hatte bei Lebzeiten das Werk nicht herausgegeben lange Zeit nach seinem Tod wurde das Manuskript aufgefunden, ergänzt und mit Stichen von Matthäus Vischer gedruckt". Tatsächlich gehören zu dem Werk 15 Stemmata und nur ein Stich (der hier fehlt). Die teils angegebene Zahl von 16 Tafeln beruht offenbar auf Zuzählung der Karte ein Vergleichsexemplar mit 16 Stammtafeln nirgends nachweisbar.

      [Bookseller: Antiquariat-Deinbacher]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Sacrarum ceremoniarum, sive rituum ecclesiasticorum sanctae Romanae ecclesiae libri tres. Post omnes omnium editionum summa denuo vigilantia recogniti [...].

      8. Titel m. Holzschn.-Druckermarke. Mit zahlr. Holzschn.-Initialen im Text. 343 (recte 347) num Bll., Späterer Ldr.-Bd. (um 1700) a. 5 Bünden m. reicher Deckel- u. Rückenverg., goldgepr. Rückenschild, Steh- u. Innenkantenverg. sowie dreiseitigem Goldschnitt. Seltenes Ritualhandbuch, zusammengestellt vom päpstlichen Zeremonienmeister und Bischof von Pienza und Montalcino, Agostino Patrizi de' Piccolomini (Augustinus Patricius Piccolomineus 1436-1496). - Der dekorative Einband an den Ecken bestoßen. Rückengelenke angebrochen. Exlibris a. d. Innendeckeln u. am Vorsatzblatt. Leicht gebräunt bzw. stockfleckig. - VD16, R 2586 (unter dem Einheitssachtitel Rituum ecclesiasticorum sive sacrarum caerimoniarum sanctissimae Romanae ecclesiae libri tres) Adams L 982 BM STC, German Books 508.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        I. Vie militaire et religieuse au Moyen Age et a lépoque de la Renaissance. II: Moeurs, usages et costumes au Moyen Age et a lepoque de la Rennaissance. III. Les arts au Moyen Age et a lepoque de la Rennaissance. IV: XVIII me Siècle institutions, usages et costumes France 1700 - 1789.

      4 Bände. 577, 599, 544 + 518 S. Uniform blindgeprägte Lederbände auf vier Bünden. 5. Auflage. Jeder Band mit zahlreichen Holzschnitten und farbigen Chromolithografien. - Eines der umfangreichsten Werke zur Renaissance und des 18. Jahrhunderts. - Eine Fundgrube kunstgeschichtlicher Abbildungen und Abhandlungen. - Die blindgeprägten uniform gebundenen Lederbände aufwendig mit ornamentalen und floralen Mustern gestaltet. - Leicht berieben, zwei Bände rückseitig etwas wasserrandig, keine Wasserspuren im Buch, insgesamt repräsentative Bände von schöner Erhaltung.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Commentatio succincta ad ius statutarium seu municipale Saxonum in Transylvania. Opus posthumum. Una cum textu originali latino locis debitis inserto, ut et versione ejusdem germanica in fine commentationis annexa indiceque textus tam latine quam germanice provisa. Auctore Georgio quondam Reiszner de Reiszenfels ... cura filii sui Johannis G. Reiszner de Reiszenfels... ANGEBUNDEN: Der Sächsischen Nation in Siebenbürgen Statua, oder Eigen Land - Recht. Leipzig 1744. 96 Seiten MIT: Beschluß 2 Bll. 5 unpag. Bll. mit "Register".

      16 unpag. Bll., 730 Seiten , 13 unpag. Bll. mit Index. Zeitgen. Pergamenteinband. Kl.4to. Erste Ausgabe mit dem deutschen Text der Statuten im Anhang. Aussen fleckig und der Zeit entspr. begriffen. inim. wasserrandig. Namenszug um 1700 auf dem Einband. Innen angebräunt, jedoch sauber und gut. Stabiles Exemplar.

      [Bookseller: Antiquariat im Schloss]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Altonaischer Mercurius (Merkurius) / Altonaischer Mercur (Merkur). Jahrgang 1764, Nr. 1 (2. Januar) bis Nr. 209 (31. Dezember). [Vier mal wöchentlich erscheinende Zeitung, jeweils Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag].

      ca. 1700 S., Titelblätter mit Holzschnittvignette, Kl.-8, sauber und fachmännisch neu eingebunden in marmorierten Pappband (Fadenbindung), Schnitt fleckig, einige Lagen Papier qualitätsbedingt stärker gebräunt, bei der Nummer 87 zwei Blätter mit Abschnitt der unteren Hälfte, bei Nr. 89 ein Blatt mit Abschnitt der unteren Hälfte, ansonsten gut erhaltenes Exemplar, (enthält neben den europäischen Neuigkeiten auch lokale Nachrichten und Anzeigen, u.a. auch Geld- und Wechselkurse), selten

      [Bookseller: Antiquariat Hagena & Schulte GbR]
 34.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mémoires de Mr D'Artagnan, Capitaine-Lieutenant de la première Compagnie des Mousquetaires du Roi (3 Tomes - Complet) [Edition originale ] Contenant quantité de choses particulières et Secrettes Qui se sont passées sous le Regne de Louis le Grand

      3 vol. in-12 reliure de l'époque pleine basane marron, dos à 5 nerfs orné, Chez Pierre Marteau, A Cologne, 1700, 3 ff., 440 pp. ; 3 ff., 497 pp ; 1 f., 492 pp. Très rare exemplaire de l'édition originale, dans sa reliure du temps. En garde du tome premier, on peut lire à la plume le commentaire suivant : "Les Mémoires de Mr d'Artagnan ont servi à Alexandre Dumas, l'auteur d'Henri III, d'Antony, de la Reine Margot, etc, etc, pour écrire son joli roman intitulé "Les Trois Mousquetaires" (ces mémoires sont devenus rares)". Etat satisfaisant (2 ex-libris gravés dont l'un avec la devise "Cum libris semper et ubique jucunda societas", sans les gardes volantes, accrocs et petits travaux de vers avec petits mq. en dos, petit travail de vers n'affectant pas le texte au tome 1). Français

      [Bookseller: Librairie Du Cardinal]
 35.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Collectanea Chymica Leidensia, oder auserlesene mehr als 700. Chymische Processe, Welche von Herrn Maethio, Margravio und le Mortio, ehedeßen dreyen berühmten Professoribus der Chymie zu Leyden, denen damahls aus allen Theilen Europae gegenwärtigen Auditoribus so wohl publice, als privatim nicht nur gewiesen, sondern auch mündlich dictirt worden vor diesem von Herrn Christoph Ludwig Morley, Med. Doct. aus England, in Ordnung zusammen getragen, und ans Licht gebracht, nachmahls durch Herrn Theodorum Muykens, Med. Doct. zu Amsterdam, mit vielen neuen, schönen, und accuraten Experimenten vermehret, in richtigere Ordnung gestellet, allenthalben verbessert, und von überflüssigen Processen gesaubert ...

      [4] Bl., 785 S., [21] Bl. mit einem gest. Frontispiz 16,5 cm, Ganzpergament der Zeit mit handschr. Rückentitel. grüner Farbschnitt. Frontispiz knapp beschnitten, Vorsatzbll. fleckig, Papier durchgehend etwas gebräunt und leicht fleckig. Pergament stark nachgedunkelt. Siehe: Dictionary of National Biography, Volume 39, S. 73f.: MORLEY, CHRISTOPHER LOVE (fl. 1700), physician, was born in or about 1646, and from his name may probably have been related to Christopher Love [q. v.] the presbyterian. He was entered as a medical student at Leyden 18 Feb. 1676 (English Students at Leyden, Index Society, 1883), being then thirty years of age (Munk), and graduated M.D. in 1679. According to a short account of Morley in the preface to his 'Collectanea Chymica,' he had travelled widely, and apparently practised medicine before coming to Holland. At Leyden he attended the medical practice of Schacht and Drelincourt, with the anatomical lectures of the latter, and also studied chemistry with Maëts and others. Morley was accustomed to take copious notes of lectures, cases, &c., which ultimately extended, it is said, to more than forty quarto volumes. Of these a few have survived, and are now in the British Museum (Sloane MSS., Nos. 1259, 1272, 1273, 1289). They are dated 1677 to 1679, and not only show Morley's diligence as a student, but give an interesting picture of the state of medical education in Leyden at the time. On his return to England he published a little volume on an epidemic fever then prevalent in England, Holland, and else where, which he dedicated to the College of Physicians ('De Morbo Epidemico,' 1678-9, &c., London, 1680, 12mo). It contains an account of his personal experience of the disease, and a letter from Professor Schacht of Leyden on the same subject, besides remarks on the state of medical practice in England and Holland. This probably led to his election as an honorary fellow of the College of Physicians 30 Sept. 1680 (since, not being an English graduate, he was not eligible to become an ordinary fellow). He did not immediately settle down, for in 1683 we find him going on a voyage to the Indies, but in 1684 he was practising in London.In the new charter granted to the college in 1686 by James II Morley was named as an actual fellow, and was admitted in the following year. This fact shows that he was a partisan of James II, and probably a Roman catholic, so that he found a difficulty in taking the oaths required by the government after the revolution, and finally, in 1700, his name was on that ground withdrawn, at his own request, from the college list. His subsequent career cannot be traced.Morley was evidently a man of remarkably wide knowledge in medicine and other sciences, but he did nothing in later life to justify his early promise. Beside the work mentioned above he published 'Collectanea Chemica Leydensia' (Leyden, 1684, 4to), which is evidently extracted from the notebooks above referred to. It consists of a large number of chemical and pharmaceutical receipts taken from the lectures of three professors of chemistry at Leyden Mae'ts, Marggraff, and Le Mort. It was translated into German (Jena, 1696), and appeared in a second Latin edition (Antwerp, 1702, 12mo). **** Theodorus Muyckens [Übersetzer] (16651721)

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 36.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Collectanea Chymica Leidensia, oder auserlesene mehr als 700. Chymische Processe, Welche von Herrn Mae thio, Margravio und le Mortio, ehedeßen dreyen berühmten Professoribus der Chymie zu Leyden, denen damahls aus allen Theilen Europae gegenwärtigen Auditoribus so wohl publice, als privatim nicht nur gewiesen, sondern auch mündlich dictirt worden vor diesem von Herrn Christoph Ludwig Morley, Med. Doct. aus England, in Ordnung zusammen getragen, und ans Licht gebracht, nachmahls durch Herrn Theodorum Muykens, Med. Doct. zu Amsterdam, mit vielen neuen, schönen, und accuraten Experimenten vermehret, in richtigere Ordnung gestellet, allenthalben verbessert, und von überflüssigen Processen gesaubert .

      Jena ; Cröker 1700 - Editio Secunda [2. Auflage] Collectanea Chymica Leidensia Contracta. [4] Bl., 785 S., [21] Bl. mit einem gest. Frontispiz 16,5 cm, Ganzpergament der Zeit mit handschr. Rückentitel. grüner Farbschnitt. Frontispiz knapp beschnitten, Vorsatzbll. fleckig, Papier durchgehend etwas gebräunt und leicht fleckig. Pergament stark nachgedunkelt. Siehe: Dictionary of National Biography, Volume 39, S. 73f.: MORLEY, CHRISTOPHER LOVE (fl. 1700), physician, was born in or about 1646, and from his name may probably have been related to Christopher Love [q. v.] the presbyterian. He was entered as a medical student at Leyden 18 Feb. 1676 (English Students at Leyden, Index Society, 1883), being then thirty years of age (Munk), and graduated M.D. in 1679. According to a short account of Morley in the preface to his 'Collectanea Chymica,' he had travelled widely, and apparently practised medicine before coming to Holland. At Leyden he attended the medical practice of Schacht and Drelincourt, with the anatomical lectures of the latter, and also studied chemistry with Maëts and others. Morley was accustomed to take copious notes of lectures, cases, &c., which ultimately extended, it is said, to more than forty quarto volumes. Of these a few have survived, and are now in the British Museum (Sloane MSS., Nos. 1259, 1272, 1273, 1289). They are dated 1677 to 1679, and not only show Morley's diligence as a student, but give an interesting picture of the state of medical education in Leyden at the time. On his return to England he published a little volume on an epidemic fever then prevalent in England, Holland, and else where, which he dedicated to the College of Physicians ('De Morbo Epidemico,' 1678-9, &c., London, 1680, 12mo). It contains an account of his personal experience of the disease, and a letter from Professor Schacht of Leyden on the same subject, besides remarks on the state of medical practice in England and Holland. This probably led to his election as an honorary fellow of the College of Physicians 30 Sept. 1680 (since, not being an English graduate, he was not eligible to become an ordinary fellow). He did not immediately settle down, for in 1683 we find him going on a voyage to the Indies, but in 1684 he was practising in London. In the new charter granted to the college in 1686 by James II Morley was named as an actual fellow, and was admitted in the following year. This fact shows that he was a partisan of James II, and probably a Roman catholic, so that he found a difficulty in taking the oaths required by the government after the revolution, and finally, in 1700, his name was on that ground withdrawn, at his own request, from the college list. His subsequent career cannot be traced. Morley was evidently a man of remarkably wide knowledge in medicine and other sciences, but he did nothing in later life to justify his early promise. Beside the work mentioned above he published 'Collectanea Chemica Leydensia' (Leyden, 1684, 4to), which is evidently extracted from the notebooks above referred to. It consists of a large number of chemical and pharmaceutical receipts taken from the lectures of three professors of chemistry at Leyden Mae'ts, Marggraff, and Le Mort. It was translated into German (Jena, 1696), and appeared in a second Latin edition (Antwerp, 1702, 12mo). **** Theodorus Muyckens [Übersetzer] (1665–1721) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 499

      [Bookseller: REDIVIVUS Buchhandlung & Antiquariat]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Observationes Juris Practicae Ex Decisionibus Electoralibus Saxonicis Casuum Juris Dubiorum Anno 1661 promulgatis. collectae,ac praemisso cujusvis Decisionis Textu Germanico & Latino, Celebriorum Dicasteriorum praejudiciis exornatae....

      4 in 1, 8. 20,8 x 17,5 cm. 16 Bl.,1176,80 Bl.(1) Seiten, In gutem Zustand. Einband gering fleckig, Vorsätze leicht angeschmutzt, sonst von vorzüglicher Erhaltung. (1) Titel weiter: ...Studio at queOpera Johannis Philippi, J.U.D....,Editio Secunda Priori Correctior (2): Rerum in SSeren. Ducum Saxoniae Dicasteriis Jenensibus Decisarum, Centuriae Quinque: ex Regestis & Cura Praesidis Eorundem Ordinarii, DN. Nicolai Christophori de Lyncker, Consilarii Status Ducalis Sax. Vinariens.Intimi., Jenae, Apud Joh. Bielckium, Bibliopol. Literis Wertherianis, CICDCC (1700) 15 Bl.,328 S.,47 Bl., (3): Rerum in SSeren Ducum Saxoniae Dicasteriis Jenensibus Decisarum, Pars Altera Sive Centuria VI. VII. IIX. IX. X. ex Regestis & Cura Praesidis Eorundem Ordinarii, DN. Nicolai Christophori L.B. De Lyncker, Consilarii Status Ducalis Saxo Vinariensis Intimi, Jenae, Apud Joh. Bielckium, Bibliopol.Literis Wertherianis, CICDCCI (1701) 16 Bl.,496 S.,48 Bl. (4): Johannis Burchardi Rosleri, Serenissimi Ducis Saxo-Coburgici Consilarii intimi & Cancellarii Decisiones, Quibus Jus Successionis Hereditariae, Tam Regulare ex Testamento et Abintestato, Quam Anomalum ex Pacto in Usum Fori Luci Exponitur, & Responsis Prudentum Firmatur Francofurti, Impensis Pauli Güntheri Pfotenhauers/ Bibliop., Coburg, Anno MDCXCIX (1699) 16 Bl.,359 S.,13 Bl. u. eine Seite. zweisprachig, deutsch /Latein.

      [Bookseller: Leipziger Antiquariat e.K.]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Eisenbahnsignal-Bauanstalt Max Jüdel & Co, Akt.Ges. Braunschweig ( begründet im Jahr 1871 ): Einzel-Konstruktionen der Weichen- und Signal-Stellerei. Ausgabe 1903.

      ( Zum eigenen Gebrauch überreicht an Königl. Bahnmeisterei...,Itzehoe ) Mit 1 Lichtdrucktafel der Eisenbahnsignal-Bauanstalt Max Jüdel, 3 n.n. Blättern ( Vorwort und Inhaltsverzeichnis ) sowie zusammen 113 Tafeln auf denen dargestellt sind: " Signalstellblöcke, Kurbelwerke, Stellwerke, Gestängeleitungen, Drahtzug-Ablenkungen und -führungen, Drahtzugspannwerke, Weichen-Spitzenverschlüsse und -antriebe, Weichen-Verriegelungen, Weichensignale, Kontrollschlösser, Entgleisungsweiche und Gleissperre, Sperr- und Fühlschienen, Schienenkontakte, Armsignale, Scheiben- und Kastensignale, Signalständer und Signalbrücken, Schranken. " Oln, Kleinfolio ( 34 x 24 cm ). Aus dem Vorwort: " In dem vorliegenden Tafelwerk bieten wir eine Zusammenstellung unserer wichtigsten Konstruktionen auf dem Gebiet der Weichen- und Signalstellerei...." Einband leicht fleckig, Ecken und Kanten gering berieben, Rücken beschädigt ( 1 kleines Loch ). Bindung leicht beschädigt, Buchblock gelockert. Vorsätze etwas fleckig. Vorn inliegend ein Widmungsblatt, das im Vorwort angekündigte Erläuterungsheft zu den Tafeln ist hier nicht beiliegend. ( Gewicht 1700 Gramm ) - sehr selten - ( Pic erhältlich / webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        HISTOIRE DES JUIFS

      Amsterdam. 1700. 38X24. 13h+2 mapas+1 grabado+758Pág+12h. Piel. Primera edición. Raríssima Obra de los Historia de los Judíos con 2 Bellos mapas de Pierre Mortier. Profusamente ilustrado con mas de 200 planchas. Bello ejemplar. Ref. 2.8 Biblioteca

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 40.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, b. Th. Danckerts, "Electoratus et Palatinatus ad Rhenum, Epsicopatuum Vormacienis et Spirensis, Ducatuum Bipontini et Simmerae, Comitatuum Veldensis Sponheimensis etc. .".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1700, 49 x 56 Hellwig/Reiniger/Stopp Nr. 47.2; Koemann, Dan 3, 34. - Unten links die altkol. Titelkartusche. Zeigt die Rheinpfalz. Mit Druckprivileg.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Biblia, Das ist: Die ganze h. Schrifdt Alten und Neuen Testaments/Deutsch/ D. Martin Lutheri, Mit dem Anhang deß dritten und vierten Buchs Esra/Wie auch dritten der Maccabaer. Auff Chur-Fürstl. Sächs. Durchl. Hn. Johann Georgen des Andern

      Johann Stern, Lüneburg, 1700. 25 Blatt/296 S./197 S./136 S. mit 1 in Kupfer gestochenen Frontispiz, gestochen von H. Mosting und zahlreichen Textholzschnitten, blindgeprägter Pergament-Einband mit 8 Messingbeschlägen und 5 Schmuckbünden. Quart. (7 Vorsatzseiten mit alter Handschrift/Schließer fehlen/Titel randfleckig/etwas fleckig) - Je 2 Seiten eine Zählung, damit zusammen 1078 Seiten/schöner reich verzierter Original Pergament-Einband mit Holzdecken/gutes vollständiges Exemplar -

      [Bookseller: Celler Versandantiquariat]
 42.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Biblia. Das ist: Die gantze heilige Schrifft. Altes und Neues Testament / Teutsch / Herrn D. Martin Luthers / Sel. Mit dessen Vorreden / Rand-Glossen / und am Rand beygefügten Zeit-Rechnungen / auch vielen hunderten Locis Parallelis, samt Lehrhaften und N

      (Ulm), Elias Kühn und Matthäus Wagner, 1700. 29 Bl., 598, 382, 26, 268 S. Großformatige Ulmer Bilderbibel, die erstmalig 1671 bei Lommer erschien. Mit ganzseitigem Kupfer des Augsburger Kupferstechers Leonhard Heckenauer (1655 - 1704) mit einem Porträt Eberhardt Ludwigs, des Herzogs zu Württemberg und Teck, sowie zahlreichen großformatigen Holzschnitt-Illustrationen des Ulmer Formschneiders Matthäus Schultes (zur Zuordnung vgl. G. K. Nagler, Die Monogrammisten, Bd. IV, S. 684). Außenkanten mit kleineren Bestoßungen, der Pergamentband sonst in sehr gutem Zustand. Titelblatt mit Eck- und Randläsionen mit geringem Buchstabenverlust sowie letztes Blatt mit Eckabriß und minimalem Buchstabenverlust Seiten mit einigen fachmännischen Reparaturen bzw. Ausbesserungen die letzten drei Blätter fehlend. Seiten sonst in bemerkenswert gutem Zustand, ohne Randläsionen, kaum fleckig, kaum gebräunt. In toto sehr gutes Exemplar dieser reich illustrierten Ulmer Bibelausgabe. Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 43.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Contes et nouvelles de la Fontaine (2 Bde.). Aquarelles de Maurice Leroy.

      8, 211 u. 185 S., mit 40 lithographierten, handkolorierte Abb. Und einer compl. beiliegenden s/w-Folge der Lithographien., Broschur m. Transp.-OU., Transp.-OU. m. kleiner Fehlstelle sonst sehr schönes Exemplar N 18 de 50 exemplaires numerote sur pur fil du Marais. Tirage limite de total 1700 exemplaires numerotes. Aquarelles de Maurice Leroy coloriées a la main dans les Ateliers de Maurice Beaufumé. Aussserdem ein Originalaquarell von Maurice Leroy aus dem Buch.

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 44.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Valletta Malta map veduta acquaforte Kupferstich engraving Blaeu Mortier

      (MN 21438) "Valletta ou Valete Ville Forte de L'Isle de Malta" Original Kupferstich bei Pierre Mortier von ca. 1700 Blattmasse ca.66 x56 cm Platte ca.51 x41 cm sehr gut erhalten Original! - Kein Nachdruck! - Keine Kopie!

      [Bookseller: steffen völkel]
 45.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        BAYERN. - Karte., "Le Cercle de Baviere, subdivisé en tous les Estats qui le Composent".

      Altkol. Kupferstich von Jaillot nach Sanson, um 1700, 85 x 56 cm. Die grenzkolorierte Karte zeigt das Gebiet zwischen Eger, Linz, Brixen und Neuburg an der Donau. Mit Kopftitel, figürlicher Titelkartusche rechts oben und Meilenzeiger links oben. - Prachtvolle, von zwei Platten gedruckte Gesamtkarte. BAYERN, Landkarten, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 46.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La nouvelle maison rustique, ou économie generale de tous les biens de campagne. Huitiéme édition, augmentée considérablement, & mise en meilleur ordre.

      Huitiéme édition, augmentée. considérablement, & mise en meilleur ordre: avec la Quart. 1 Bl., III S., 2 Bll., 916 S. 4 Bll., 894 S., 13 Bll. Mit gest. Frontispiz, 37 (4 gefalt.) Kupfertafeln sowie 32 Textholzschnitte. Ldr. d. Zt. mit RVerg. und goldgepr. RSch. Bitting S. 287. - Vicaire Sp. 521. - Vgl. Güntz II, 2. (EA 1700) Mennessier de la Lance II, 110 (Anm.) Graesse IV, 209 (spät. Ausg.). - Achte Ausgabe des mehrfach verlegten landwirtschafltichen Werkes. - Enthält Beschreibungen zu landwirtschaftl. Gebäuden, Pferden, Rindvieh, Ziegen und Schweinen sowie zum Feldbau, zur Waldwirtschaft und zur Fischerei, Jagd, Küche und Hauswirtschaft. L. Liger (1658-1717) verfasste zahlr. Werke zur Landwirtschaft, Gartenbau und landwirtschaftl. Ökonomie. - Vereinzelt gering fleckig, 3 Taf. am Rand beschnitten. Einbd. berieben, stellenw. gering beschabt, Rücken von Bd. I mit 2 kl. Wurmlöchern. Sonst gut erhaltenes Exemplar. Bitte beachten Sie: Wegen des hohen Gewichtes (3,900kg) sind die Versandkosten so hoch!!!

      [Bookseller: Antiquariat Kochkunst Bibliothek]
 47.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mémoires de Mr D'Artagnan, Capitaine-Lieutenant de la première Compagnie des Mousquetaires du Roi (3 Tomes - Complet) [Edition originale ] Contenant quantité de choses particulières et Secrettes Qui se sont passées sous le Regne de Louis le Grand

      Chez Pierre Marteau 1700 - 3 vol. in-12 reliure de l'époque pleine basane marron, dos à 5 nerfs orné, Chez Pierre Marteau, A Cologne, 1700, 3 ff., 440 pp. ; 3 ff., 497 pp ; 1 f., 492 pp. Très rare exemplaire de l'édition originale, dans sa reliure du temps. En garde du tome premier, on peut lire à la plume le commentaire suivant : "Les Mémoires de Mr d'Artagnan ont servi à Alexandre Dumas, l'auteur d'Henri III, d'Antony, de la Reine Margot, etc, etc, pour écrire son joli roman intitulé "Les Trois Mousquetaires" (ces mémoires sont devenus rares)". Etat satisfaisant (2 ex-libris gravés dont l'un avec la devise "Cum libris semper et ubique jucunda societas", sans les gardes volantes, accrocs et petits travaux de vers avec petits mq. en dos, petit travail de vers n'affectant pas le texte au tome 1). Langue: Français [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie du Cardinal]
 48.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Sonette. Im italienischen Urtext mit gegenüberstehender deutscher Übersetzung. - Handpressendruck im Auftrag von Rudolf Freiherr von Simolin ausgeführt.

      ( Nummeriertes Exemplar Nr. 64 einer Auflage von 165 nummerierten Exemplaren ) Auf Büttenpapier gedruckt. 354 Seiten, 2 n.n. Blätter, Ohln im OSchuber, 4 ( 28,5 x 19,5 cm ). Der Einbandrücken minimal fleckig, vorn ein Exlibris auf dem Vorsatz, ansonsten guter und dekorativer Zustand. ( Gewicht 1700 Gramm ) ( Pic erhältlich // webimage available )

      [Bookseller: Antiquariat Friederichsen]
 49.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Mystica Civitas Dei, Miraculum ejus Omnipotentae & Abyssus gratae ... Plurimùm aucta, præmisso imprimìs Prologo Galeato, & vitâ ejusdem Venerabilis Abbatissae... & subiunctis cuilibet Parti Annotationibus ... Ex Hispanico & Italico idiomate recens in Latinum fideliter translata, atque in Tres Partes divisa ... 3 Teile in 3 Bänden.

      Folio (32 x 21 cm). Enthält in jedem Band mehrere separat kollationierte Teile. Zs. ca. 1700 Seiten. Mit 2 Kupfertafeln. Halblederbände der Zeit (Deckelbezüge beschabt). *Seltene, aus dem Spanischen ins Lateinische übersetzte Publikation mit den berühmten und bis heute umstrittenen mystischen Visionen "Mistica Ciudad de Dios" (deutsch: "Die mystische Stadt Gottes") der spanischen Franziskaneräbtissin und Mystikerin Maria de Jesus. - Teil 1 beginnt mit dem Prologus Galeatus des Josephus Ximenius, gefolgt von der Mystica civitas Dei mit den Annotationes des Frater Josephus Ximinez de Samaniego. Die Teile 2 und 3 ebenfalls mit umfangreichen Annotationes verschiedener Autoren. Am Schluß die "Vita venerabilis matris, sororis Mariae a Jesu". - María de Jesus de Agreda (1602-1665) war eine Visionärin und Äbtissin des Franziskanerinnenkonvents in der spanischen Ortschaft Agreda. Nachdem ihre Familie ihr bisheriges Wohnhaus zu einem Franziskanerinnenkloster umgewandelt hatte, wurde Maria nebst ihrer Mutter und Schwester Nonne dieses Konvents "Von der unbefleckten Empfängnis". Seit 1627 leitete sie diesen als Äbtissin. Bekannt wurde sie durch ihre Visionen über das Leben der Gottesmutter. Die erste Niederschrift hatte sie aus Angst vor der Inquisition vernichtet. Nach erneuten Visionen schrieb sie das Werk dann doch (in mehreren Bänden) auf. Es erschien 5 Jahre nach ihrem Tod 1670 unter dem Titel "Mistica Ciudad de Dios" in Madrid. Das Werk wurde bereits 1672 von der Inquisition beschlagnahmt, 1686 wieder freigegeben und danach bis ins 19. Jahrhundert mehrfach auf den Index gesetzt bzw. verboten und danach wieder erlaubt. Das Werk ist in der kath. Kirche bis heute umstritten, der bereits 1673 eingeleitete Prozeß zur Seligsprechung ist bis heute noch nicht abgeschlossen. Sie gilt trotz der Kontroversen als eine der herausragenden Gestalten der spanischen Spiritualität des 17. Jahrhunderts- Die 2 Kupfertafeln zeigen eine Szene ihrer Visionen und ein umrahmtes Halbporträt in Medaillon der Maria de Jesus. - Innendeckel und die ersten 5 Blatt im ersten Band mit kleinen Wurmstichen im weißen Unterrand, ansonsten durchgehend sauber und gut erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Bernd Braun]
 50.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.