The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1690

        Die Christkatholische Handpostille - Der Goffine

      Leonhard Goffine OPraem schrieb die berühmte Handpostille, die einfach "Der Goffine" genannt wird. Berühmt ist er als Verfasser der Handpostille oder christkatholische Unterrichtungen auf alle Sonn- und Festtage des ganzen Jahres (Auslegung der Episteln und Evangelien, Erklärung der kirchlichen Gebräuche etc.), die zuerst 1690 zu Mainz erschienen ist. - Voraussichtlich aus dem 17. Jhdt. - einige Blätter mit schmalen Wurmfraßspuren (mit geringem Buchstabenverlust). Papier altersbedingt gebräunt und stockfleckig. Papier wasserfleckig, Bindung fest. Das Buch ist insgesamt für das Alter (17. Jhdt. ) in gutem Zustand! Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden. Kurzinformation: Der Buchzustand ist im Preis entsprechend berücksichtigt Versandinfo: Buchgewicht beträgt mehr als 1 kg, daher nur als Päckchenversand möglich.

      [Bookseller: Zlatko]
 1.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, b. Schenk und Valk, "Cestria Comitatvs Palatinvs, the Countye Palatins of Chester.

      - mit altem Flächenkolorit, um 1690, 37,5 x 49 Dek. Karte der Grafschaft mit der Titelkatusche links unten. Rechts unten ein Meilenanzeiger. Am oberen Rand diverse Wappen. - Mit Gradnetz und tadellos erhalten.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 2.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Der recht und warhafftige (sic) Feldscher / Oder: Die rechte und warhafftige Feldschers-Kunst [...] wie man alle Verletzungen des gantzen menschlichen Leibes [...] glücklich curiren können.

      Frankfurt und Leipzig, Michael Rohrlach, 1690. 16,5 x 9,5 cm. Gest. Frontispiz, 15 Blatt, 480 Seiten, 12 Blatt. Datierter Pergamentband der Zeit. *Hauptwerk des berühmten deutschen Wundarztes. 1680 erstmals in Halberstadt mit 298 Seiten erschienen, wurde das Werk noch vielfach bis 1738 verlegt. - Purmann (1648-1711 oder 1721) war ein deutscher Wundarzt aus Schlesien. Als Feldarzt im brandenburgischen Militärdienst sammelte er reichlich Erfahrungen auf den Schlachtfeldern der Feldzüge des Holländischen Kriegs bei der Versorgung unterschiedlichster Arten von Schußwunden. Seine Erfahrungen dieser 10 Jahre versammelte er in dem vorliegenden Hauptwerk. - Garrison/Morton 2146 (diese Ausgabe) \"Purmann was a skilful army surgeon – one of the most famous of the period. Despite this he believed in the efficacy of the weapon-salve and the sympathetic powder\". - Purmann hatte nicht studiert, aber er gilt aufgrund seiner vielfältigen Erfahrungen und seines chirurgischen Geschicks als bedeutende Figur der deutschen Chirurgie auf dem Weg zu einer eigenständigen medizinischen Disziplin. - Insgesamt gut erhaltenes Exemplar inkl. des oft fehlenden Frontispizes sowie des Erratablattes am Schluß. Versand D: 5,00 EUR

      [Bookseller: Antiquariat Braun]
 3.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, üb. d. Rhein, m. Darstellung der Belagerung 1586, "Prise de Nuys".

      - Kupferstich v. Romeyn de Hooghe, um 1690, 26,5 x 33 Schmitt, Neuss v. 1477-1900, Nr. 34. - Seltenes Blatt.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Fürstl: Sächs. Residents Stadt Gotha".

      - Kupferstich v. E.N. n. Wilh. Richter aus Merian, dat. 1690, 25,7 x 47,5 Fauser, Nr. 4793. Seltenes Blatt! Erschien nur in der 2. Ausgabe von 1690.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 5.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, b. Nicolaus Visscher, "Totius Italiae Tabula".

      - mit altem Flächenkolorit, um 1690, 45,5 x 55,5 Oben rechts die Titelkartusche. Unten links eine weitere Kartusche mit Widmung an Como III. - Mit restaurierten Randeinrissen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Eidtgnößische Geschicht-Beschreibung. das ist kurtzer Begriff aller in den Löblichen XIII. und zugewandten Orthen und Zugewandten Orthen der Eidtgnoßschafft, Wie auch Dero nächst angrentzenden Landen, sintdem Anfang des Helvetischen Namens biß auf das lauffende 1690. Jahr vorgangener Sachen mit möglichem Fleiß und Unpartheylichkeit aus einer grossen Anzahl getruckter und geschribener Authorum, Wie auch den Actis Publicis selbs zusammen getragen.

      Zürich: Simmler 1690. - Zürich: Simmler 1690.

      [Bookseller: Bücher Eule]
 7.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        L'Africa divisa nelle sue parti secondo le più moderne relazioni colle scoperte dell'origine e corso del Nilo.

      1690. Incisione in rame su due fogli uniti, mm 607x900 complessivi. Scenografica carta, arricchita dai consueti ricchi cartigli, tipici del cartografo veneto. Senza testo al verso, tratta da "Corso geografico" una delle più celebri opere del vulcanico religioso veneziano, autore fra la fine del secolo e gli inizi del successivo di decine di importanti pubblicazioni fra cui ricordiamo il "Libro dei globi", oltre ai celebri globi costruiti per il re di Francia, e ancora "Isolario", "Teatro della guerra", "Atlante Veneto" e "Teatro delle città". Buon esemplare con qualche piccola macchia e fioritura, lieve arrossamento al centro. Copper engraving, mm 607x900, two-sheets map, already joined, of the continent engraved in the typical flamboyant Coronelli's style. From "Corso geografico" with no text on verso. The remarkable Vincenzo Coronelli (1650-1718), encyclopaedist, geographer, inventor and Doctor of Theology, was citizen of the Republic of Venice. He was also one of the most prominent mapmakers and publishers in Europe of his day.Vincenzo Coronelli, in addition to being an ordined Franciscan priest who eventually became Father General of his order, was also one of the most prominent mapmakers and publishers in Europe of his day. He was appointed official Cosmographer to the Venetian Republic in 1685, a year after he founded the world's earliest geographic society, "L'Accademia Cosmografica degli Argonauti" in the same city. A good example with little foxing and some minor restorations in margins.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Perini s.a.s.]
 8.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Nouvelles Heures gravées au burin. Dédiées au Roy par N. Duval, secrétaire ordinaire de sa Chambre.

      - Paris, Mariette Libraire et Graveur, s.d. (vers 1690); petit in-12 (120 x 77 mm), titre + 212 pages + 8 pages de sentences + table, plein maroquin rouge de l'époque, dos orné à cinq nerfs, deux petites fentes aux mors, roulette dorée sur les plats et les coupes, tranches dorées. Beau livre gravé, beaucoup plus rare que les productions des Senault. Bonaccini (n°561) cite le volume qu'il date de 1695 et reproduit l'appréciation de Van Gendt : "a delightful little book? This is really a masterpiece of engraving". Le volume est illustré de très nombreuses initiales ornées, en-têtes, culs-de-lampe et de 8 frontispices ou titres intermédiaires hors-texte. Peignot mentionne le volume, qu'il dit gravé par Mariette d'après la calligraphie de Duval. "On doute, dit-il, que cet ouvrage ait été gravé par N. Duval, maître écrivain, qui publia en 1670 le Livre d'écriture et d'orthographe". Ce pourrait être son fils, conclut-il sans preuve. Bel exemplaire malgré des petites déchirures au premier feuillet de garde et les légers défauts de reliure signalés, rare. 1690 [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie de l'Amateur]
 9.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        GROSSBRITANNIEN. - Karte., "Novissima et Accuratissimo Totius Angliae, Scotiae et Hiberniae Tabula".

      Altkol. Kupferstich von Justus Danckerts, um 1690, 50 x 58 cm. Dekorative, grenzkolorierte Gesamtkarte mit Irland. Rechts oben altkolorierte Kartusche mit drei Wappen und zahlreichen Figuren. Sauber und frisch, nur links im weißen Rand ein alt hinterlegter Einriss. Europa, Großbritannien, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        L'Africa divisa nelle sue parti secondo le più moderne relazioni colle scoperte dell'origine e corso del Nilo.

      Venezia 1690 - Incisione in rame su due fogli uniti, mm 607x900 complessivi. Scenografica carta, arricchita dai consueti ricchi cartigli, tipici del cartografo veneto. Senza testo al verso, tratta da "Corso geografico" una delle più celebri opere del vulcanico religioso veneziano, autore fra la fine del secolo e gli inizi del successivo di decine di importanti pubblicazioni fra cui ricordiamo il "Libro dei globi", oltre ai celebri globi costruiti per il re di Francia, e ancora "Isolario", "Teatro della guerra", "Atlante Veneto" e "Teatro delle città". Buon esemplare con qualche piccola macchia e fioritura, lieve arrossamento al centro. Copper engraving, mm 607x900, two-sheets map, already joined, of the continent engraved in the typical flamboyant Coronelli's style. From "Corso geografico" with no text on verso. The remarkable Vincenzo Coronelli (1650-1718), encyclopaedist, geographer, inventor and Doctor of Theology, was citizen of the Republic of Venice. He was also one of the most prominent mapmakers and publishers in Europe of his day.Vincenzo Coronelli, in addition to being an ordined Franciscan priest who eventually became Father General of his order, was also one of the most prominent mapmakers and publishers in Europe of his day. He was appointed official Cosmographer to the Venetian Republic in 1685, a year after he founded the world's earliest geographic society, "L'Accademia Cosmografica degli Argonauti" in the same city. A good example with little foxing and some minor restorations in margins.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        BAYERN. - Karte., "Chur= Bairn Samt demselben incorporirte und angrenzenden Landen".

      Kupferstich von Riegel, um 1690, 48 x 57 cm. Die Gesamtkarte zeigt das Gebiet zwischen Bamberg, Linz, Kufstein, Bodensee und Heilbronn. Besonders dekorativ durch die Einzeichnung von Städtegrundrissen bei den Städten. Titelkartusche mit Wappen links oben. - Sauber und frisch. Selten. BAYERN, Landkarten, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 12.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Insignium Theoria seu Operis Heraldici pars generalis, quae circa insignia, horum originem, scuta eorumque partitiones, metalla, aliasque scutorum appendices et consectaria studioso historiarum et vitae civils nosse proficiuum visum est, ex disciplina fecialium & moribus receptis exhibens Autore Philippo Jacobo Spenero. Beigebunden: ders. Historia Insignium illustrium seu Operis Heraldici pars specialis. Continens delineationem insignium plerumque regum, ducum, principum, comitum & baronum in cultiori Europa, cum explicatione singularum refferarum, & multis ad familiarum decora titulos atque spectantibus, nec non tabulis aeneis scuta galeasq(ue) in opere explicata obtutui exponentibius & indicibus necassaris..

      Titelblatt (mit großer gestochener allegorischer Vignette) in rot/schwarz gedruckt, 1 Bl. [5 Bll. Widmung wohl weitem Teil vorgebunden], 23 Blätter mit Wappenkupfern, 368 S., 35 Bl. (Index) Frontipiz, Titelblatt mit großer gestochener Vignette in rot/schwarz gedruckt, 7 Bl., 36 S. 33 Bll. mit Wappenlkupfern, 778 S, 16 Bl. (Index). Fol. Ganzlederband der Zeit mit goldgeprägtem Titelrückenschild. (zu 1) Brunet V,486 Graesse VI,464. (zu 2. VD17 3:312692G Brunet V,486 Graesse VI,464. Hauptwerk der wissenschaftlichen Heraldik von Philip Jacob Spener, einem Hauptvertreter des Pietismus (vgl. ADB 35, 104ff). Als Fortsetzung erschien 1690 ders. Insignium Theoria seu Operis Heraldici pars generalis. Insgesamt wohlerhaltenes und nur papierbedingt etwas gebräuntes Exemplar. Die Tafeln in klarem und scharfem Abdruck, hier vorgebunden. Kapitale teileise rasiert, Rücken etwas bestossen.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 13.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, in 2 Blatt v. Franciscus Donia n. G. Cantelli da Vignola b. Rossi, "Vngaria occidentale .1683" und "Vngaria orientale . 1684".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, je 56 x 43 (H) - zusammensetzbar. Szantai, Atlas Hungaricus, Rossi Nr. 2 und 3. - Seltene Karte bei Rossi. Zeigt Ungarn. Jede Karte mit einer eigenen Titelkartusche, am rechten Rand eine weitere Kartusche mit Wappen und Widmung. Rechts unten Erklärungen. - Die Karten sind zusammensetzbar auf die Größe: 56 x 76 cm.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 14.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historia Insignium Illustrium seu Operis Heraldici pars Secialis. Continens Selineationem insgnium plerumque Regum, Ducum, Principium, Comitum & Baronum in cultiori Europa, cum Explicatione singularum tesserarum & multis ad familiarum decora titulos ... / Autore Philippo Jacobo Spenero

      Gestochenes Frontispiz, Titelblatt in rot/schwarz gedruckt, mit gestochener allegorischer Vigniette [7] Bl., 36, 610 S., Bl. 611 - 614, S. 615 - 778 [i.e. 772] S., [16] Bl., [35] Bl. : Kupfertafeln mit Wappendarstellungen. Fol.. Ganzpergament der Zeit. VD17 3:312692G Brunet V,486 Graesse VI,464. Hauptwerk der wissenschaftlichen Heraldik von Philip Jacob Spener, einem Hauptvertreter des Pietismus (vgl. ADB 35, 104ff). Als Fortsetzung erschien 1690 ders. Insignium Theoria seu Operis Heraldici pars generalis. Insgesamt wohlerhaltenes und nur papierbedingt etwas gebräuntes Exemplar. Die Tafeln in klarem und scharfem Abdruck.Handschriftliche Widmung des Herzogs von Waldeck von 1690.

      [Bookseller: Antiquariat Michael Solder]
 15.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Opera Geist- und Weltlicher Gedichte ..... 1690

      Des berühmten Schlesiers Martini Opitii von Boberfeld / Bolesl. Opera Geist- und Weltlicher Gedichte / Nebst beigefügten vielen anderen Tractaten so wohl Deutsch als Lateinisch / Mit Fleiß zusammen gebracht / und von vielen Druckfehlern befreiet / Die neueste Edition Breslau / Verlegts J.Esaias Fellgibel / Buchhändler, 1690 Fünf Teile in 2 Bänden, Prgt. d. Zt. Mit hs.Rtit.,17 cm Ohne den fehlenden doppelblattgroßen Kupfertitel von Sandrart und das Porträt. Haupttitelblatt in s/r Druck., Titelbl. Teil 2-4 mit gest.Titelvignetten Teil 5 Enth. auch die deutsche Übersetzung v. Gropius Warheit der Christlichen Religion,Buch von der Deutschen Poeterey" von Enoch Hannman vermehrt u. mit schönen Anmerckungen und Registern verbessert und Elogia der Freunde auf Opitz. Band 1 : Titelblatt,8 Bl. Vorrede, 28 Bl. Opitiana, 542 S. Titelblatt Der Ander Theil, 496 S. Band 2 : Titelblatt Der Dritte Theil, 324 S., Titelblatt Psalmen Davids, 272 S., Titelblatt die deutsche Übersetzung v. Grotius Wahrheit der christlichen Religionfortlaufende Paginierung 416 S., Tbl. Elogia, fortlaufene Paginierung 442 S. Titelblatt Buch von der Deutschen Poeterey, 3 Bl. Huldigung, 266 S., 12 Bl. Register Durchgehend in sehr guter Erhaltung, im 1. Theil sehr wenige Anstriche a.H.

      [Bookseller: buechereckcp]
 16.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nouvelles Conjectures sur la Pesanteur.

      Paris: Jean Boudot, 1690 First edition. 18 x 10,5 cm. (12), 48, 258, (4) pp. Original boards. Illustrated with 6 folding plates and several vignettes. Good copy. Wanting back strip. A nice, well preserved and complete copy in its original binding. Very rare first edition of an important 17th-century work on gravity. For a full description and more images please visit: www.zaalbooks.nl .

      [Bookseller: Zaal Books]
 17.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        Andächtige Gedancken zur Vermeidung des bösen und Vollbringung des guten, aus dem Buch Weeg des ewigen Lebens.

      gr.-8. Gest. Tit., 2 Bll., 37 num. Bll., 1 nn. Bl. u. 32 Kupfertaf. Mehrere Vign. Ldr. d. Zt. Stellenw. fleckig. 1 Taf. m. gr. Eckabriß De Backer-S. VII/1690 Landwehr 563 - "Immensely popular book, one of the most common emblem-books." (Praz 506). Mit der hübschen Bilderfolge in Kupferstich von J. M. Lerch. Jedes Bl. mit Randbordüre.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 18.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


         Grenade ville capitale du royaume de meme non qui est un de ceux qui sont des estats de la Courone de Castille en Espagne.

      circa 1690 215 x 313 mm. Très beau panorama gravé par Pierre Aveline, graveur à l'eau-forte et au burin spécialisé dans les vues de villes et les maisons royales. Bel exemplaire très finement aquarellé à l'époque avec rehauts d'or.

      [Bookseller: Librairie Le Bail]
 19.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Malerische Reise in einigen Provinzen des Osmanischen Reichs. Aus dem Polnischen. Herausgegeben von Friedr. Heinr. von der Hagen.

      Mit 2 Kupfertafeln und 2 lithogr. Tafeln. 2 Bl., 370, VI. Dekorativer HLdr. d. Zt. Navari 1375 Anm. Estreicher IV, 6 Rumann 1690. - Zweite deutsche Ausgabe der Reisebeschreibung mit vielen treffenden Beobachtungen. U. a. mit Beschreibungen von Odessa, Konstantinopel und seiner Umgebung, der Fahrt durch die Propontis und den Hellespont zum Ägäischen Meer, der Inseln Tenedos, Lesbos, der Küste von Kleinasien, Troja, Galata etc. - Die erste deutsche Ausgabe war 1824 reich ausgestattet in Folio erschienen, fand aber des hohen Preises wegen nur wenige Käufer, so dass die Verleger sich zur Herstellung dieser wohlfeileren Ausgabe entschlossen. - Unteres Rückenende am Gelenk bestoßen. Insgesamt recht gutes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 20.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Marmora felsinea innumeris non solum inscriptionibus exteris hucusque ineditis. Sed etiam quamplurimis doctissimorum virorum exposittionibus roborata & aucta.

      Bologna, typographia Pisariana, 1690, in- 4to legatura coeva in piena pergamena con titolo manoscritto al dorso, pp. (12)-665 con bella antiporta incisa in rame (F.M. Francia), marca tipografica xilografica al frontespizio, grande testata e capolettera entrambi figurati incisi in rame, e numerose altre incisioni xilografiche e in rame nel testo. Bell'exlibris di Gino Sabbatini al piatto anteriore (Bologna nel 1541). Prima edizione, completa della pagina 665 (quasi sempre mancante) di questa importante opera seicentesca sull'archeologia ed epigrafia bolognesi, che rappresenta il piu completo censimento delle antiche lapidi ed iscrizioni reperite nel territorio bolognese.

      [Bookseller: Libreria Piani già' Naturalistica snc]
 21.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus "Mercurio Geographico" v. Giorgio Widman n. G. Cantelli da Vignola bei G.G. Rossi, "Regno di Napoli . 1679".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, 55,5 x 45 (H) Mit 2 dek. Kartuschen, die.Titelkartusche links unten. Die Karte zeigt Süditalien ohne Sizilien.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 22.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, v. J. Sandrart für die Kurfürstenbibel bei Endtner ( ab 1686 ), "Die Reise der Kinder Israel auss Egyptei durchs Rothe Meer, ihr umschweiff durch die Wüsten u. einGesamtansichtng ins gelobte Land".

      - um 1690, 38 x 51 Holstein XXXIX, 434 /II od. III ( v. 3 ); vergleiche Laor 815. - Nordwestorientierte Karte von Palästina. Oben rechts ein Meilenanzeiger, am unteren Rand mittig die Titelkartusche flankiert von 2 hohen Priestern, sowie Truhen, Leuchtern, Haushaltsgeräten. Mit Einzeichnung der Reiseroute der Kinder Israel. - Rückseitig Text in deutscher Sprache mit der "Kurtze Erklärung der Land-Charte der Reise der Kinder Israel aus Egypten in das gelobte Land".

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Evangelischer Schau-Platz, Das ist: Dominicale, Oder Predigen Uber alle Sonntäg des gantzen Jahrs, belegt mit Sittlichen Lehr-Stücken, Sinn- und Geist-reichen Sprüchen der HH. Vätteren und anderer Lehrern ... / raren Exemplen schönen Gleichnussen und beweglichen Schluß-Reden. Verfasset Von dem Hochwürdigen in Gott Herrn Fr. Balduino, des löblichen Closter Fürstenfeld Cistercienser-Ordens resignirten Abbten, ... Mit Genehmigung der Obern., ANGEBUNDEN: Himmlischer Jubilier-Laden der Christlichen Kirchen. Das ist Sanctorale, oder Predigen Uber Alle Fest- und Feyertäg der lieben Heiligen des gantzen Jahrs, gezieret mit sittlichen Lehr-Stücken, sinn- und geistreichen H. Schrifft und HH. Vätteren, auch anderer Lehrern Sprüchen, raren Exemplen, schönen Gleichnussen und beweglichen Schluß-Reden. Verfasset ...

      [6] Bl., 328 S. [19] Bl. Index / [4] Bll. 238 S., [13] Bl. Index. mit Titelvignetten. 33 x 20 cm, geprägtes Schweinsleder auf holzdeckeln, EB stark berieben, Lede an den Gelenken aufgeplatzt, am Rücken unten ca. 4 cm Fehlstelle, Bisung fest, Schließen fehlen, Papier innen ggfg. nachgedunkelt, aber weitgehend fleckenfrei. Fr. Balduinus = Balduin Helm war Abt im Kloster Fürstenfeld von 1690 bis 1705.

      [Bookseller: REDIVIVUS Antiquariat & Buchhandlung]
 24.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        EUROPA. - Karte., "L'Europe distingueé suivant l'esten due de ses Principales Parties scavoir Les Isles Britanniques, La Scandinavie, La Moscovie, La France, L'Allemagne...".

      Grenzkolorierter Kupferstich von Cordier bei G. Sanson, um 1690, 57,5 x 89 cm. Grenzkolorierte Gesamtkarte von Island bis zur nordafrikanischen Küste, im Osten bis zur Wolgamündung bei Astrachan. - Mit großer Titelkartusche links oben, Kopftitel und Meilenzeiger. - Von zwei Platten gedruckte, kapitale Karte. Spezialkarten, Landkarten

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 25.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Poesie varie eroiche, liriche e per musica. Angebunden/legato: Cupido scultore per le nozze delle Sereniss. altezzse Odoardo... Todi: Galassi 1690. Angebunden/legato: La musa risvegliata oda..., Todi Faostini 1690. Angebunden/legato: Le meraviglie di Monaco. Oda. Todi Faostini 1690. Angebunden/legato: Vaticinii delle Muse per la S.R. Maesta di Giuseppe d'Austria... Poema geneatico... Todi: Faostini 1690.

      4 Blatt, 122 Seiten, 1 Blatt, 85 Seiten, 1 Blatt, 73 (1) Seiten, 1 Blatt Protesta / 9 Blatt / 7 Blatt / 8 Blatt / 3 Blatt und 95 Seiten, 4 Blatt Protesta. Schweinsleder der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel (der Einband leicht fleckig sowie etwas berieben und bestoßen, die vorderen Innengelenke am Kopf und Fuß etwas angeplatzt, die ersten 8 Blatt mit einem schwächer werdenden Fleck am Fuß der Seiten, teils leicht stockfleckig, sonst gutes und sauberes Exemplar). 8. Jeweils erste Ausgabe.

      [Bookseller: Antiquariat Dr. Lorenz Kristen]
 26.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Primera Parte Del Nuevo Gran Espejo Maritimo, Alumbrando las Costas Maritimas de la Navigacion de la India Occidental, Empecando de la Costa de Espana Hasta el Rio de Amazonas.

      Jacob Robijn,, Amsterdam, 1690 - Unrecorded Spanish edition of the First Sea Atlas of America Folio (450 by 280mm), title, privilege, [2]p. description of the earth, 67pp., 34 engraved charts (all double-page apart from the chart of Catalina), seventeenth century Spanish pig skin. One of the most important maritime atlases of the Dutch Golden Age.Roggeveen?Äôs work is the first maritime atlas of the American coasts, and was based largely on the closely guarded collection of mostly Iberian manuscript nautical charts owned by the Dutch East India Company (VOC) and West India Company (WIC). It covers what it calls the West Indies, a term then interpreted much more broadly than today, including not only the entire Caribbean, the Gulf of Mexico and Central America, but also part of South America and the entire east coast of what is now the United States and southern Canada. Arent Roggeveen (c.1628-1779) was born in Delfshaven, and came to Middelburg as a teacher in 1658. Familiar with mathematics and land-surveying and interested in astronomy, he quickly learned the arts of navigation. Middelburg boasted one of the most important chambers of both the VOC and WIC, therefore many of Roggeveen?Äôs students worked in the two companies. Through these connections he apparently gained access to the large collection of mostly Iberian manuscript sea charts that the companies had captured, copied by espionage, or commissioned (some American place names in Roggeveen?Äôs atlas still retain their Spanish forms). This collection had been closely guarded as a matter of national security during the Dutch war of independence from Spain. Even after 1648 it was still considered sensitive material, as it gave the Dutch merchants of the VOC and WIC an important commercial advantage. While some atlases largely copied maps from their predecessors, Roggeveen could therefore draw on this cartographic treasure trove to produce more accurate and more detailed sea charts than had ever been published before.The first edition of the atlas was published in 1675 by Pieter Goos, however, due to the death of Goos in the same year, and that of Roggeveen four years later, a second edition would not be published until 1680, by which time the plates had been acquired by the chart dealer Jacobus Robijn. Robijn went on to republish the second edition in 1689, with a third edition appearing in 1698. As well as Dutch the pilot also appeared with English, French, and - as with the present edition - Spanish text.We are unable to trace an institutional example of this edition. Koeman records six institutional examples of the 1680 Spanish edition. The charts and text would appear to be unchanged from the 1680 edition: with all the charts in their first state; the chart of Catalina is in its proof state; chart No. 7 bears revision to Cura?ßao plate; whilst the chart of Cura?ßao [No.7 1/2] bears no number. The only revision to the 1680 edition is the inclusion of a new title-page and privilege in which Roggeveen?Äôs name has been omitted and Jacob Robijn inserted in its place. c.f. Koeman Rog 10 for 1680 edition.

      [Bookseller: Daniel Crouch Rare Books LLP]
 27.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        Des Chur-Bayrischen Atlantis Zweyter Theil: Das ist Eine Grundrichtige/Historische/und mit 90 schönen Kupfern gezierte Abbildung aller in dem hochberühmten Chur-Herzogthum Ober-und Nider-Bayrn/auch der Obern-Pfaltz hervorleuchtenden vortreff

      Des Chur-Bayerischen Atlantis Zweyter Theil: Das ist Eine Grundrichtige/Historische/und mit 90 schönen Kupfern gezierte Abbildung aller in dem hochberühmten Chur-Herzogthum Ober-und Nider-Bayrn/auch der Obern-Pfaltz hervorleuchtenden vortrefflichen Thomb-und Collegiat-Stifften/Abteyen/Probsteyen/und Clöstern/samt deroselben Ursprung ,verfasst und beschrieben von Antonium Guilielmum Ertl, Churfürstl.Bayer.Hof-Gerichtsadvokat und Oberrichter zu Wiedergeltingen Anno 1690. Original alter Band, aufwändig restauriert ( Zettel liegt bei : restauriert und eingebunden-Einband besteht aus ostindischem Oasenziegenleder/ Arbeitszeit 87 Stunden ) mit 80 originalen Stichen (Liste liegt bei !) - eine einmalige Rarität. Mehr Fotos und Auskünfte gerne auf Anfrage !

      [Bookseller: altezeitung]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La vérité des miracles opérés par l' intercession de M. de Paris. Démontrée contre M. l' Archevêque de Sens.

      Erstausgabe Ganzleder Der Zeit Sehr gut Originaler Einband, Ganzleder der Zeit. Goldornamentik am Rücken, sehr guter Zustand, durchgehend sauber, keine Stockflecken. Buchblock tadellos ca. 900 Seiten, 19 Teile in 1 Band, jeweils neubeginnend paginiert, vollständig vorliegend. Frontispiz Portrait F.de Paris, 19 Kupfertafeln - davon 1 Falttafel (vorher - nachher bez. Wunder), 19 magnifiques gravures, propres, sans rousseurs. Gestochen von P. Yver, guter Druck, Titelvignetten. Die erste Wunderheilung (miracles) ist die vom Autor selbst. Alle acht folgenden Wunderheilungen werden begleitet von einem Kommentar (conséquences quon doit tirer des miracles) und einer Beweisführung (pièces justificatives). Darstellungen der Wunderheilungen, die sich am Grabe des asketischen Diakons François de Paris zugetragen haben. François de Paris (1690-1727) gehörte zu den extremen Jansenisten. Nach seinem Tod kamen die Menschen an sein Grab, um zu beten und die Wunderheilungen fanden immer in der Begleitung von Konvulsionen statt. Bald darauf wurde der Friedhof zu einem Schauplatz von schwerer Hysterie befallenen Menschen. Montgeron, der auf dem Grab des Diakons im September 1731 konvertierte, wurde zum großen Apostel der Konvulsionen und Selbstbestrafungen, die sogar bis zur Selbstkreuzigung führten. Eine der ersten, die geheilt wurden, war die Nichte von Blaise Pascal, an einem Augenfollikel leidend. Der Friedhof wurde dann geschlossen und Montgeron endete in der Bastille. "Apres la mort de François de Paris sur le territoire de la paroisse Saint-Médard, les gens vinrent prier sur sa tombe et nombre de guérisons spectaculaires s'y produisirent, toujours accompagnées de convulsions nerveuses. Bientôt le cimetière offrit le spectacle de véritables scènes d'hystérie. Le grand apôtre des convulsions et des secours (pénitences corporelles allant jusqu'a la crucifixion, que s'imposaient les convulsionnaires) fut le parlementaire Carre de Montgeron, converti sur le tombeau du diacre Paris en Septembre 1731". (Louis Cognet : le Jansénisme, P.U.F. 1961) "Le Roi décida en 1732 d'en faire interdire l'accès un inconnu malicieux posa une affichette sur la palissade fermant le cimetière, avec ces mots : "De par le Roi, défense à Dieu de faire miracle en ce lieu " (on peut toujours voir la porte murée à l'angle de la rue Daubenton et de la rue Candolle). La paroisse fut un lieu de forte résistance à la Bulle Unigenitus publiée en 1713 et en particulier à partir de mars 1752 avec la question des billets de confession (voir Christophe de Beaumont). Durant la Révolution, l'église est fermée et le culte aboli en novembre 1793. Elle est rouverte par un décret de la Convention de mai 1795. La paroisse partage son église avec les théophilanthropes et avec le culte décadaire elle s'appellera Temple du Travail pendant dix mois. " (Wikipedia). 19 x 26 Cm. 1,7 Kg. +++ Stichwörter: Jansenismus Jansénisme Kirchengeschichte Wunderbare Krankenheilung Medizin Transen Bibliophilie Blaise Pascal Port Royal Parapsychologie Spontanheilung Scharlatanerie Paris Abbé Nicole Esoterik Protestantismus Zauberei Französische Revolution Paris Mystérieux

      [Bookseller: Antiquariat Clement]
 29.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La France galante, ou Histoires amoureuses de la cour. Und beigebunden: "Journal amoureux de la cour de Vienne" (Pierre Marteau 1689) und: "Le Taureau bannal de Paris" (Pierre Marteau 1689) und: "L'Ancien Batard, Protecteur du Nouveau, ou La Prostitution de la Reine pour la protection du Prince de GALLES. Traduit de l'Anglois" (Ohne Ort u. Verlag 1690).

      4 Teile in einem Band. Titelblatt, (2), 466 Seiten 160 Seiten 160 Seiten und 68 Seiten. (Stark beschädigter Ledereinband der Zeit (Am Rücken unschön überklebt. Papier wellig). 14x8 cm Sammelband mit vier sehr seltenen Titeln! Pierre Marteau, Cologne, zuweilen auch auf Deutsch Peter Hammer, Cölln (Köln), ist die bedeutendste fingierte Verlagsadresse des 17. und 18. Jahrhunderts. Anmerkung zum 4. Titel: L'ancien Batard [Louis XIV] protecteur du nouveau [Prince James], ou la Prostitution de la Reine pour la protection du Prince de Galles. Traduit de l'Anglois. [Amsterdam?], 1690. Other names Louis XIV, King of France, 1638-1715 - James, Prince of Wales, 1688-1766

      [Bookseller: Antiquariat Heinzelmännchen]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Histoire de Dom Jean de Palafox, Eveque d'Angelopolis, & depuis d'Osme. Et Des differens qu'il a eus avec les P P. Jesuites (1690).

      Ohne Ort, 1690. Lebens- und Wirkungsgeschichte des spanischen Theologen und Kirchenhistorikers Juan de Palafox y Mendoza (1600 - 1659). Palafox empfing 1629 die Priesterweihe und wurde 1639 zum Bischof von Puebla de los Angeles (Angelopolis) in Mexiko ernannt. Seine Amtstätigkeit war begleitet von heftigen Auseinandersetzungen mit den Jesuiten in Mexiko, deren Privilegien seiner Meinung nach die bischöfliche Gewalt in unzulässiger Weise beeinträchtigten. Die beiderseitig lebhaft geführte Auseinandersetzung wurde von Papst Innocenz X durch ein Breve vom 14. März 1648 vorläufig beigelegt. Als Vize-König von Neuspanien war Palafox auch für Berichte von und nach China verantwortlich und entwickelte ein besonderes Interesse für die chinesische Kultur und Lebensweise seine Abhandlung "Historia de la conquista de la China por el Tartaro" kann als eines der ersten umfassenderen Werke zur Geschichte Chinas gelten. 1650 kehrte Palafox als Minister des Konzils von Aragon nach Spanien zurück und wurde hier 1653 zum Bischof von Osma ernannt. Hier starb er 1659. 1726 wurde für Palafox ein Kanonisationsprozeß eingeleitet, der allerdings erst im Jahre 2011 (!) mit der Seligsprechung durch Papst Benedikt XVI zum Abschluß gebracht wurde (Vollständiges Heiligen-Lexikon, Band 3. Augsburg 1869, S. 397 Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, Bd. 6, 1993, Sp. 1.443 ff.). Für das Alter ungewöhnlich guter Zustand Seiten sauber und nicht gebräunt sowie weitestgehend fleckenfrei (lediglich wenige einzelne Seiten etwas randfleckig) Papier noch sehr gut erhalten lediglich wenige Seiten mit minimalen Randläsionen. In toto sehr gutes, nahezu tadelloses Exemplar dieses kirchenhistorisch aufschlußreichen, als Original sonst kaum erhältlichen Werkes (very good copy copie tres bonne). Weitere Fotos auf der Homepage des Antiquariats (bitte Art.-Nr. auf der Angebotsseite in das Suchfeld eingeben). Further photos on the website of the antiquarian bookstore (please quote the article number on the supply side in the search box). Plus de photos sur le site web du librairie antiquaire (s'il vous plaît mentionner le numéro de l'article sur le côté de l'offre dans la zone de recherche).

      [Bookseller: Anton-Heinrich]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Dr. Martin Luther's Hauspostille oder Predigten uber die Evangelien auf die Sonn- und vornehmsten Festtage des ganzen Jahres

      Frakturschrift, altersgemäßer Zustand, Leder am Einband eingerissen/beschädigt, Gebräunte und teilweise fleckige Seiten "Diese Predigten habe ich unterweilen in meinem hause gethan, vor meinem Gesinde, damit ich, als ein hausvater, auch das Meine thäte bei meinem Gesinde, sie zu unterrichten, ein christlich Leben zu führen. Wollte Gott, sie hätten?s Alle lassen nicht allein zu den Ohren, sondern auch zum Herzen eingehen, als ich hoffe, es sei nicht ohne Frucht abgegangen, wie Jesaias sagt am 55: "Mein Wort soll nicht ledig wieder zu mir kommen, sondern ausrichten, dazu ichßs gestandt habe". Ob aber etliches an Weg, etliches auf?s Steinichte, etliches unter die Dornen fället, dennoch findet?s auch einen guten Acker, da es Frucht bringer, und nicht fertig wieder heimkommt....." aus der Vorrede .... "Mit Hauspostille bezeichnete man ursprünglich eine Sammlung von Predigten oder ein Predigtbuch, das zur häuslichen Erbauung und unter Umständen auch zum Vorlesen in der Kirche bestimmt war. Sie war auch als Hilfe für die Pfarrer zur Vorbereitung eigener Predigten gedacht. Vom Wortsinn her waren Postillen Erklärungen der Texte der Bibel, welche nach den Textesworten folgten. (Lateinisch: post illa verba = nach jenen Worten). Am bekanntesten wurde die katholische Hand-Postille des Steinfelder Prämonstratenser-Priesters Leonhard Goffiné, die 1690 in Mainz gedruckt wurde. Mit über 120 Neuauflagen und Übersetzungen in viele Sprachen gehört sie zu den am weitesten verbreiteten Werken der Weltliteratur. Auch die doppelte Postille (auch Haus- und Kirchenpostille oder "Deutsche Postille" genannt) von Martin Luther aus dem Jahr 1521 hat im protestantischen Raum weite Verbreitung gefunden. Der böhmische Denker und Schriftsteller der hussitischen Periode Petr Chelcický verfasste eine Postille um 1435 in tschechischer Sprache, die 1522 gedruckt wurde. Schließlich ist noch die Postille des Johann Arndt, eines protestantischen Theologen aus dem Jahr 1615, erwähnenswert. Für das geistliche Überleben der Geheimprotestanten, z. B. in Österreich, waren die Postillen unverzichtbar. Bis zum Toleranzpatent 1781 entwickelte sich ein beständiger Schmuggel von Lutherbibeln und Andachtschriften, wie auch Predigtsammlungen " also Postillen " in die geheimprotestantischen Zentren in der Obersteiermark und Oberösterreich." aus wikipediaINHALT: Dr. Martin Luthers Vorrede zu seinen Hauspredigten- Dr. Martin Luthers Eingangsworte zu den Hauspredigten - Winterertheil der Hauspostille - Passionspredigten - Sommertheil der Hauspostille -Festtheil der Hauspostille

      [Bookseller: Lausitzer Buchversand]
 32.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        La Physique occulte, ou traité de la baguette divinatoire.

      Mi gest. Frontispiz und 23 Kupfertafeln. 11 Bll., 464 S., 8 Bll. Lederband d. Zt. 14 x 8 cm. Graesse 38 Rosenthal 821 Thorndike VIII, 498 vgl. Ackermann IV, 235f., Caillet 10984ff., Dorbon-Ainé 5040ff. u. Yve-Plessis 1116f nicht bei Chorinski u. Hirsch, Slg. du Prel. - Erster Nachdruck der Pariser Erstausgabe vom selben Jahr (eine von Graesse genannte Ausgabe Amsterdam 1690 existiert nicht Caillet bezeichnet den Amsterdamer Nachdruck v. 1698 fälschlicherweise als den ersten). - Vallemonts Werk über die Wünschelrute "ist das ausführlichste und bekannteste. Er hat die Korpuskeltheorie am eingehendsten ausgearbeitet und beschreibt bereits die gleiche Art der Tiefenbestimmung, wie sie noch heute üblich ist" (Klinckowstroem 54). Die "Physique occulte" erlebte bis ins 19. Jhdt. hinein zahlreiche Auflagen. - Mit gest. Wappenexlibris v. Nostitz (nicht bei Warnecke). - Vollständiges, sauberes Exemplar. Vorderes Innengelenk und Frontispiz gelockert. Einband berieben und bestoßen, vorderes Gelenk angeplatzt. Kapitale etwas lädiert.

      [Bookseller: Antiquariat Turszynski]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, von Johann Christoph Lochner aus Boethius, "Neueste Beschreibung des ganzen Rheinstroms .".

      - um 1690, 37,5 x 103 Stopp, die monumentalen Rheinlaufkarten, Nr. 14; Flüsse im Herzen Europas, Nr. R7 und farb. Abb. SS. 42/43. - Dargestellt ist der Rheinlauf von der Quelle bis zur Mündung. Am oberen und unteren Rand jeweils 10 kleine Ansichten ( Format ca. 7 x 9,5 ) - Oben mit Ansichten bzw. Grundrissen der Städte Philippsburg, Bonn, Breisach, Bingen, Rheinfelden, Speyer, Mainz, Bacharach, Traben - Trarbach ( Festung Montroyal ) und Ansicht von Trarbach. Unten Ansichten von Basel, Straßburg, Mannheim, Andernach, Fort Louis, Worms, Koblenz. Köln, Rheinberg und Heidelberg. - Alte Faltstellen wurden vom Restaurator geglättet.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traité de la Lumiere. Où sont expliquées les Causes de ce qui luy arrive dans la Reflexion, & dans la Refraction. Et particulierement dan l'etrange Refraction du Cristal d'Islande.Avec un Discours de la Cause de la Pesanteur

      - Woodcut device on general & divisional titles and numerous woodcut diagrams & illus. in the text. General title printed in red & black. 4 p.l., 124, [2], 125-128, [2], 129-180 pp. 4to, cont. vellum over boards. Leyden: P. vanderAa, 1690. First edition of one of the great classics of optics. This book contains Huygens' classical formulation of optical phenomena in terms of the wave theory of light, opposing the corpuscular theory advanced by Newton. Huygens showed how all points of a wave front originate partial waves and thereby propagate further wave motion. Thus reflection and refraction of light could also be explained. By the same means the complicated phenomena of double refraction and the polarization by double refraction were also explained. Huygens' wave theory of light remained unaccepted for over 100 years until Thomas Young used it to explain optical interference. The second part of this book - the Discours de la Cause de la Pesanteur - contains Huygens' mechanical explanation of gravity. His "point of view was that gravity should not be attributed to a quality or propensity of bodies, but should be explained, like every other natural process, in terms of motion."-Wolf, I, p. 164. This copy belongs to the issue in which Huygens' initials are on the title rather than his full name (no priority established). A fine and fresh copy. ? Dibner, Heralds of Science, 146. En Français dans le Texte 125. Evans, First Editions of Epochal Achievements in the History of Science (1934), 32. Horblit 54. Sparrow, Milestones of Science, 111. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Jonathan A. Hill, Bookseller Inc.]
 35.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Histoire de Perse, depuis le commencement de ce Siècle. 3 volumes.

      Par Louis-André de La Mamie de Clairac (1690-1752), ingénieur militaire, historien. UNIQUE ÉDITION. A Paris, chez Charles-Antoine Jombert, 1750. Ex-libris aux Armes de M. Lucas de Lestanville. Reliure pleine basane racinée de l'époque. Dos lisse orné et doré. Tranches jaunes. Filet sur les coupes. Petit accident au dos du T3. Plats et coins frottés. Pas de rousseur. Bon état. Format in-12° (17x10).

      [Bookseller: Livres et Collections P. Commerot]
 36.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, in 2 Bll. n. Coronelli, zusammensetzbar, "Corso del Reno".

      - dat. 1690, je 45 x 60 Stopp - Langel, S. 94. - Dek. Karte des Rheinlaufs mit 2 großen, fig. Kartuschen.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Histoire de M. Constance, Premier Ministre du Siam, et de la dernière révolution de cet estat.

      Tours, Masson; Paris, Horthemels, 1690. In-16, plein veau époque, dos à nerfs, titre, 17 ff non chiffrés, 244 pp, 3 pp non chiffrées. Edition originale. Coins émoussés, coiffes manquantes, manques au dos, petites épidermures sur les plats, dorures au dos effacées, coins supérieurs restaurés, coupes usées. Première biographie consacrée à Constantin Phaulkon ou Jerakis Constantine (1647-1688). Marin et aventurier grec, il devint, grâce à ses talents d'interprètes, de manipulateur et à ses relations avec la Compagnie des Indes, premier ministre du Siam.

      [Bookseller: Librairie Lang]
 38.   Check availability:     Livre-rare-book     Link/Print  


        L'Italie dressèe sur les observations de l'Academie Royale des Sciences.

      Amsterdam 1690 - Incisione in rame, colore d'epoca a tutto campo, 465x560. Bellissimo esemplare.

      [Bookseller: libreria antiquaria perini Sas di Perini]
 39.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus "Mercurio Geographico" v. G. Widman n. Sanson bei G.G. Rossi, "L' Asia . 1677".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, 39 x 54 Oben links eine dek. Titelkartusche mit fig. Allegorien. Die Karte zeigt ganz Asien.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 40.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus "Mercurio Geograpfco" v. G. Widman n. Sanson bei G.G. Rossi, "L' America Meridionale . 1677".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, 39 x 54 Unten rechts eine dek. Titelkartusche mit fig. Allegorien. Zeigt Südamerika.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 41.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, aus "Mercurio Geographico" v. Giorgio Widman n. N. Sanson und M. A. Baydrand bei Rossi, "Italia. Divisa . 1672".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, 42 x 51 Die Titelkartusche befindet sich rechts oben.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 42.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, b. J. Danckerts, "Regni Hungariae, Graeciae et Moreae, ac Regionem . Transilvaniae, valachiae, Moldaviae, Bessarabiae, Bosniae . maximaeq. Partis Danubii Fluminis .".

      - mit altem Grenzkolorit, um 1690, 50 x 58,5 Szantai, Atlas Hungaricus, Danckerts Nr. 4a; Koemann, Dan. 3, 68. Zacharakis ( 2. Aufl. ), Nr. 866 und Abb. - Unten rechts die Titelkartusche ( altkoloriert ). Mit Druckprivileg. Seltene Karte. Am linken und rechten Rand kleine Schäden.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Gesamtansicht , aus halber Vogelschau, darunter Erklärungen v. 1 - 173 und 2 kleine Insetansichten, "Venetia".

      - Kupferstich v. Scolari ( Stafano ), um 1690, 38,7 x 53 Moretto, Venetia . Piante e Vedute prospettische della Citta dal 1479 al 1797, Nr. 110. - Sehr seltene Ansicht, die erstmals 1611 bei Francesco Valegio so erschienen ist ( Siehe Moretto, Nr. 53.). Vorliegendes Blatt im 5. Zustand ( v. 6. ). Das Blatt ist - meist in den Erklärungen - leicht fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Kupferstich - Karte, n. Franc. Maria Levanto in Genua bei Coronelli, "Le Coste maritime di Valentia e Catalogna da C:S. Martin sin a C. Dragonis, com'anche L'Isle di Magliorca, Minorca et Evisa".

      - um 1690, 39 x 51 Oben links die Titelkartusche. Nordwestorientierte Karte der Balearen mit Darstellung der der Küste von Vallenzia und Katalonien von Cap St. Martin bis Cap Dago ( nördlich von Barcelona ). Neuausgabe der Karte bei Coronelli nach der 1664 erschienen Karte von Francesco Maria Levanto, der den 1. ital. Seeatlas herausgab ( Prima parte dello specchio del Mare ). - Gutes Exemplar dieser seltenen Karte.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 45.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.