The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1682

        Index nominum plantarum universalis, diversis terrarum, gentiumque linguis, quotquot ex Auctoribus ad singula plantarum nomina excerpi & iuxta seriem A.B.C. collocari potuerunt, ad unum redacta. 2 Teile in einem Band.

      Berlin, Daniel Reichel 1682.,. Folio. Mit eingefalt. gest. Titel, gest. Zwischentitel u. 11 Kupfertaf. 7 (st. 8) Bll. (es fehlt der schmucklose Vortitel), 331 S., 9 Bll. Blindgepr. Schweinsldr. d. Zt. mit schwarzgepr. Wappensupralibris des Grafen Joachim v. Windha(a)g, 1 (v. 2) Schließe; etwas gebräunt, gering berieben, unteres Rückenfeld u. Innendeckel teilw. mit Wurmspuren.Gebräunt, teilw. stockfl., Taf. mit hs. Numerierung, 1 Taf. mit hinterl. Einriß.. Erste Ausgabe. - Nicht bei Nissen. - VD 17 14:6650606Q. Pritzel 6093. - "M.s wissenschaftliches Interesse galt lebenslang der Botanik. Auf seinen Studienreisen sammelte er Pflanzen, die er aufgrund ihrer morphologischen Beschaffenheit systematisch einzuteilen suchte, wobei er erkannte, hierin ein Vorläufer Linnes, daß die Sexualität der Pflanzen dafür die Grundlage sein müsse. Der Index der Pflanzennamen (1682) vereinigt die beiden Hauptinteressen des Verfassers, seine botanischen und philologischen Neigungen. In Verbindung mit dem Index entwarf er die Grundzüge einer wissenschaftlichen Pflanzengeographie. M. zählt zu den bedeutendsten Botanikern des 17. Jh." (NDB XVII, 94).

      [Bookseller: Antiquariat Stefan Wulf]
 1.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historiae Scoticae Nomenclatura Latino-Vernacula: Multis Flosculis, ex Antiquis Albinorum Monumentis & Lingua Galeciorum Prisca Decerptis Adspersa

      Gideon Shaw, Edinburgh 1682 - First Edition. Hardcover (Full Leather). Full contemporary sheep neatly rebacked, wear and notes to endpapers, wear, notes and a library stamp to title. Trimmed a little close on the top edge, touching the title and just grazing the running title in a few spots. A good copy of Irvine's dictionary of Latin names used in Scottish history. (xii), 253, (2)pp. Size: Octavo (8vo). Quantity Available: 1. Shipped Weight: Under 1 kilo. Category: Language & Linguistics; Antiquarian & Rare. Inventory No: 043257. [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Pazzo Books, ABAA]
 2.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        ADDITIONES AD SUUM TRACTATUMDE LA CESSIONE JURIUM ET ACTIONUM.

      - Matriti (Madrid), Typ. Eug. Rodriguez, 1682, 23x35, 8 hojas, 258 págs. 14 hojas. Frontis grabado a media página. Portada a 2 tintas. Texto a 2 columnas. Marca de agua en varias hojas, en margen inferior de portada rasgado por tachadura, algo de polilla en margen inferior blanco de algunas hojas sin importancia. Con todo presenta buen estado. Encuadernado en pergamino. (39547).

      [Bookseller: Librería J. Cintas]
 3.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Treveris.

      1682. Kupferstich von Janssonius Nachfolger, 1682, altkoloriert. ca. 16,3 x 47 cm. Knapprandig. Kleiner Braunfleck links oben.. Dekorative Ansicht der Stadt Trier. Identisch mit der Trier-Ansicht von Braun-Hogenberg, die ihrerseits auf das Blatt von Sebastian Münster zurückgeht. Von der Originalplatte wurde die Textkartusche rechts oben wegretuschiert (Reste sichtbar). Selten. Zeigt die ganze Stadt Trier mit seiner Stadtmauer und der Römerbrücke. Außerhalb der Stadt liegen die Abteien St. Maximin, St. Matthias und St. Martin mit seiner großen Mühle. Umgeben wird Trier von der Mosel und Hügeln, auf denen Wein wächst.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 4.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mercurius compitalitius sive index medico-practicus. Per decisiones, cautiones, animadversiones, castigationes & observationes in singulis affectibus praeter naturam et praesidiis medicis, diaeteticis, chirurgicis & pharmaceuticis ex probatissimis practicis, pricis & neotericis depromptas veram et tutam medendi viam ostendens. Accessit appendix de medici munere.

      Folio. 12 n.n. Bl., 987 S., 15 n.n. S. Index. Mit einer gestochenen Titelvignette. Pergamentband der Zeit. Waller 1276 (mit 1683). - Hirsch-H. I, 619. - Dict. hist. méd. I, 444. "C'est un dictionnaire de médecine pratique dont chaque article est composé d'extraits d'un grand nombre d'auteurs choisis avec discernement." - Erste Ausgabe. Drei Jahre nach seinem Hauptwerk zur Pathologie, der "Sepulchretum" erschienene Sammlung. Im Gegensatz zu dieser wird hier die Diagnostik in der praktischen Medizin behandelt. - Durchgehend gebräunt und stockfleckig. Pergamentbezug am Rücken mit Fehlstellen. Kleine Wurmspur im Hinterdeckel und auf den letzten 3 Blatt. - Selten.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 5.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Opera quae extant omnia, Partim antehac excusa, partim nunc recens In lucem edita / omnia ab authore recognita, multisque in locis, tum epistolis clarissimorum virorum, tum observationibus & exemplis novis, aucta. In ultima hacce editione instrumenta quam plurima, in praecedentibus editionibus inepte depicta, & sculpta ... Additus quoque ob materieae similitudinem Marc Aurel Severin.

      Folio. 18 n.n. Bl., 1044 S., 10 n.n. Bl. Index; 8 n.n. Bl., 272 S. 6 n.n. Bl. Index. Mit 2 gestochenen Titeln und ca. 220 Holzschnitten im Text. Restaurierter Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung. VD17 3:624490Z. - Krivatsy 3834. - Hirsch II, 462. - Nachdruckausgabe mit identischer Pagination aber in den Illustrationen von der Ausgabe von 1646 abweichend nach der Ausgabe von 1646. Fabricius Schriften wurden noch lange Zeit nach dessen Tode 1634 in verschiedenen Fassungen und Sprachen aufgelegt. Das Ansehen, das Hilden in Deutschland und der Schweiz genoss, war vergleichbar mit demjenigen von Ambroise Paré in Frankreich. Er arbeitete seit 1614 bis zu seinem Tode als Stadtarzt von Bern. - Papier durchgehend etwas gebräunt. Stellenweise schwacher Wasserrand. Vorsätze angestaubt. Einbandrücken fachgerecht mit Hilfe des alten Materials restauriert.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 6.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Erasistratus sive de sanguini missione a L. A. P.

      8°. 8 n.n. Bl., 368 S. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und floraler Rückenvergoldung. Waller 7581. - Hirsch IV, 614. - Erste Ausgabe. - "Er war Chemiatriker und ist in der Geschichte der Medicin rühmlich bekannt durch seine heftige Gegnerschaft gegen den Aderlass, den er in einer vortrefflichen in Dialogform gehaltenen Schrift, als eine ebenso überflüssige wie schädliche Massregel bekämpfte". (Hirsch). Porzio (1639-1723) wurde 1670 Professor der Anatomie in Rom und 1687 an der Universität von Neapel. - In seinen Dialogen lässt Porzio Erasistratus (304-250 v.Chr.) - Galen (131-201) - Jean Baptiste van Helmont (1577-1644) - Thomas Willis (1621-1675) auftreten. - Papier etwas gebräunt und wasserrandig. Vorsätze mit starken Leimschatten. Einband beschabt. Mit kleiner Wurmspur am Rücken.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 7.   Check availability:     antiquariat.de     Link/Print  


        Recueil de voyages de Mr Thevenot.

      Paris, Estienne Michallet 1682 - Paris, Estienne Michallet, 1682. 16° (170 x 105mm). Contemp. calf, spine gilt, raised bands, joints restored. Second edition (first 1681). "Avis", 16pp + four sections (of five): [Marquette Jacques], Découverte de quelques pays et nations de l'Amérique septentrionale. 43pp. - Voyage d'un ambassadeur que le Tzaar de Moscovie envoya par terre à la Chine l'année 1653. 18pp. - Discours sur l'art de la navigation. 1p+32pp. - Les Histoires naturelles de l'éphémère et du cancellus ou bernard l'hermite décrites & representées par figures par Mr Swammerdam [.] 20+14+8pp, + 3 folding maps + 2 folding plates and 11 plates in the text. Sabin (America), 95332; Church, 672; Burden, 540; MCC 85, 1248. EXTREMELY RARE COLLECTION OF TRAVEL ACCOUNTS WITH THE FIRST PRINTED MAP OF THE MISSISSIPPI, a map notable also as the first to name Lake Michigan. The second map is the first devoted to Australia, showing the discoveries of Abel Tasman, the third map is a very rare woodcut map of the northern hemisphere in equipolar projection. The bibliography of this book is very complex. As the work is made up of several items with separate signatures, the order of binding varies in different copies. Many copies lack some of the natural history components. However, its importance and value derive from the travel sections. Melchisedech Thévenot (1620-92) was a traveller and author who collected accounts of voyages. His Recueil des Voyages of 1681 marked the first published account of the voyage of Louis Jolliet (1645-1700) and Jacques Marquette (1637-75). The Découverte de quelques pays et nations de l'Amérique septentrionale, includes a map of the discoveries: Carte de la decouverte/ faite l'an 1663 dans l'Amerique/ Septentrionale.// Liebaux sculp. (Burden, 540). The map (165x400mm), oriented with north to the right, is a major landmark of American cartography. It is the first devoted to the entire Mississippi River based on actual observation and the first to utilise the name Lake Michigan. The map is found in three states: State 1: Lacking a title. Only known example in Paris, Archive de la Marine. State 2: With the erroneous date 1663. Only known example in Ottawa, National Archives of Canada. State 3: The date is corrected to 1673. Our copy is with the Mississippi map in the second state. Until now known in only one example. NO COPY IN THE U.S. The second important map is Thevenot's Tasman map (390x505mm), a cornerstone map of the mapping of Australia. It is one of the first to show parts of the Australian coastline in detail, based on Tasman's 1644 voyage. It shows part of the coast of New Guinea, Tasmania, and much of the east coast of Australia, and is a basic work of Australian cartography. The map is here present in its fourth state with the rhumblines, the Tropic of Capricorn and the route of Tasman. The third map is a woodcut map (190x195mm): "Explication de la carte de la decouverte de la terre d'Ielmer, au de-là de la Nouvelle Zemble, & des routes pour passer par le Nort au Japon, à la Chine, & aux Indes Orientales." The title is from an explanatory text printed in the upper margin of the map. This very rare map is a summary outline map of the Northern Hemisphere between latitude 35°N and the North Pole, and the western coast of Africa and northern China. It illustrates the search for a route to India through the northern polar regions. The next text is an account of a trip overland from Russia to China in 1653; then a discourse on navigation, and finally an illustrated natural history section. [Attributes: Hard Cover]

      [Bookseller: Sanderus Antiquariaat]
 8.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        SEGUNDA DECADA DE LAS GUERRAS DE LA FLANDES,

      - Desde el principio del Govierno de ALEXANDRO FARNESE, Tercero Duque de Parma y Placencía. Escrita en latin por el P. Famiano Estrada, de la Compañia de Jesus. Y traducida en Romance, Por el P. MELCHOR de NOVAR, de la misma Compañia. Corregida y emmendada Por el Doctor de BONNE-MAISON. EN COLONIA, Com los Privilegios de necessários. Año M D C L X X X I I [1682]. In 4º (de 28x18 cm) com [iv], 576 pags. Encadernação da época em pergaminho flexível com título manuscrito na lombada. Exemplar com leves danos marginais nas dianteiras das últimas folhas; desgaste dos cantos da encadernação; e lombada desconjuntada; vestígios de atilhos; e leves manchas marginais de manuseamento. Página de rosto impressa a duas cores, notas marginais impressas e com cronologia em marginália. Apenas a Segunda Década desta obra composta por 3 décadas. Location/localizacao: 3-A5-B-27

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 9.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        TRAITTÉ DES CINQ ORDRES D'ARCHITECTURE

      - dont se sont servi les Anciens. Traduit DU PALLADIO. Augmenté de Nouvelles Inventions Pour l?ART DE BIEN BASTIR. Par le Sr. LE MUET. Edition nouvelle, reveüe & corrigée. A AMSTERDAM, Chez HENRY WETSTEIN. CIC ICC LXXXII. [1682]. In 4º (de 18x14 cm) com [vi], 40 pags. Encadernação da época inteira de pele com finos ferros a ouro na lombada, apresentando restauro do século xx e folhas de guarda renovadas. Ilustrado com 1 frontispício alegórico em anterrosto; e 77 estampas em extratexto. Exemplar com leves manchas de tinta, da época, nas páginas 39, 40 e na primeira estampa; leve vestígio de humidade na dianteira das primeiras 6 páginas inumeradas; leves restauros de pequenas galerias de traça antigas sem afectar a parte gráfica; e ex-libris armoriado da ?Livraria de J. G. Mazziotti Salema Garção? Binding: contemporary full calf (repaired in the XXth century with new endpapers). Copy with contemporary slight ink stains at pages 39, 40 and 1st engraved plate; very light damp stain at the edges of the first unnumbered pages; small worm holes professionally repaired and without loss of text; and armorial ex-libris of ?Livraria de J. G. Mazziotti Salema Garção? Location/localizacao: 3-A3-C-39

      [Bookseller: Livraria Castro e Silva]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        AGUDEZAS DE IVAN OVEN (Segunda Parte)

      Imp. Antonio Gonzalez de Reyes - Madrid. 1682. 21X15. 8h+346Pág+4h. Segunda Parte. Traducidas en verso castellano,ilustradas con adiciones y notas. Obra postuma, que recogio, saca a la luz y dedicada a la protección y amparo del Señor Don Pedro Boil Arenòs, Varon-Marquès de Boil. Varon de Borriol, Señor de Alfafar y Mazanaza en el Reino de Valencia, Don Joseph Carlos Garcez Boil y de la Sierra. Contiene disticos de Miguel Verino. Ref 9.6 Biblioteca AD. [Attributes: First Edition; Soft Cover]

      [Bookseller: Libreria Anticuaria Marc & Antiques]
 11.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Vogelschau von Villefranche-sur-Mer; links Nizza ('Porto di Villafranca').

      . Kupferstich aus Theatrum statuum regiae celsitudinis Sabaudiae ducis, Pedemontii principis, Cypri regis. ... b. Blaeu in Amsterdam, 1682, 47,3 x 54,8 (Bilder zum Artikel auf meiner Homepage, oder bei Anfrage - pictures on my homepage or after request). Fauser, Nr. 14895; Koeman I Bl 76 no. 1058. - Tadellos erhaltenes Exemplar!

      [Bookseller: Antiquariat Norbert Haas]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        STAMPA ANDURNI MARCHIONATUS. PARS VERSUS MERIDIEM.

      AMSTERDAM, HÆREDES BLAEU, 1682 (mm 510 x 1137 ca. più marg.)Incisione originale su matrice di rame eseguita all'acquaforte. Titolo entro cartiglio all'angolo superiore sinistro, sormontato da stemma sabaudo; a destra in alto stemma della città; all'angolo inferiore sinistro due cartigli lasciati in bianco, quello più grande destinato probabilmente ai richiami, quello più piccolo alla scala metrica. La tavola è tratta dalla prima edizione di una monumentale descrizione dei dominii dei duchi di Savoia al di qua e al di là delle Alpi: nell'opera editoriale si affiancano relazioni scritte a splendide vedute topografiche, disegnate da artefici attivi presso la Corte torinese e tradotte su rame da incisori nordeuropei. Il foglio in esame è una delle più ampie vedute dell'intero Theatrum Sabaudiae, e rappresenta una vasta panoramica della località di Andorno nel Biellese, eretta in marchesato, con gli abitati limirofi e con le montagne sullo sfondo. Esemplare in buono stato di conservazione; margini sottili in alto, ampi sugli altri lati.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Il Cartiglio di R. C]
 13.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        Raconisium. Ser.mi Emanuelis Philiberti a Sabaudia Cariniani Principis Oppidum.

      Amsterdam, 1682 circa. Dal ?Theatrum Sabaudiae?, incisione in rame all?acquaforte, b/n, cm 51 x 59 (alla lastra), cm 57 x 66 (il foglio). In basso a sinistra, entro cartiglio, titolo e legenda dei luoghi con 14 rimandi numerati; in basso a destra, entro l'inciso. ?Amstelodami Exc. Ioannes Blaeu?. In alto ai lati due stemmi. Intorno alla metà del XVII secolo, per il Ducato dei Savoia, attento al proprio ruolo politico, si imponeva la diffusione di un'immagine magnifica che solo un'opera editoriale di grandiose proporzioni avrebbe potuto assicurare: un libro figurato, ove immagini e testi risultassero reciproco completamento per la celebrazione della dinastia. Nasceva così, presso i Blaeu, intorno al 1661, il ?Theatrum Statuum Regiae Celsitudinis Sabaudiae Ducis Pedemontii Principis Cypri Regis?, manifesto politico del duca di Savoia, diretto a tutte le altri corti europee, opera che si sarebbe conclusa solo verso il 1682. Nell'opera (due volumi in folio), le incisioni si fanno testimonianza ed esaltazione della grandezza del sovrano: nel primo tomo, alle antiporte, ritratti, dediche e carte geografiche, fanno seguito le vedute della città capitale con le sue piazze, i suoi più insigni edifici civili e religiosi, le certose e le abbazie, i castelli e le altre strutture di difesa dello Stato, tutti attributi di decoro e magnificenza; seguono quindi le vedute delle principali città del ducato. Il secondo volume descrive le terre della Savoia, del Vercellese e del Monferrato, i monumenti storici e archeologici del ducato e le cose da contemplare, perché straordinarie. L'opera riproduceva grosso modo lo schema di precedenti imprese editoriali realizzate dai Blaeu (è chiaro il riferimento al "Teatro delle città principali delle Fiandre..?). Foglio con uno strappetto al margine laterale destro che solo appena tocca l'inciso, peraltro esemplare in ottima morsura e a pieni margini.

      [Bookseller: Studio Bibliografico Botteghina D'arte G]
 14.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        (Lanslebourg, Kloster) Camaldulensium nondum omnio absoluta ad Lancei Oppidum Eremus.

      (Amsterdam, J. Blaeu, 1682).. Kol. Kupferstich. Bildgrösse: 48 x 55 cm. Blattgrösse: 59 x 65 cm.. Aus dem Werk "Theatrum Statuum Regiae Celsitudinis Sabaudiae Ducis, Pedemonti Principis, Cypri Regis ", Tafel XLI. - Kupferstich des Orters Camaldoli, Provinz Arezzo (Toscana).

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 15.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Riva di Chieri) Ripae Oppidum.

      (Amsterdam, J. Blaeu, 1682).. Kol. Kupferstich. Bildgrösse: 45,3 x 56,5 cm. Blattgrösse: 59 x 65 cm.. Aus dem Werk "Theatrum Statuum Regiae Celsitudinis Sabaudiae Ducis, Pedemonti Principis, Cypri Regis ", Tafel XLVI.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 16.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Erasistratus sive de sanguini missione a L. A. P.

      Rom, Angeli Bernabo, 1682.. 8°. 8 n.n. Bl., 368 S. Lederband der Zeit mit goldgeprägtem Rückenschild und floraler Rückenvergoldung.. Waller 7581. - Hirsch IV, 614. - Erste Ausgabe. - "Er war Chemiatriker und ist in der Geschichte der Medicin rühmlich bekannt durch seine heftige Gegnerschaft gegen den Aderlass, den er in einer vortrefflichen in Dialogform gehaltenen Schrift, als eine ebenso überflüssige wie schädliche Massregel bekämpfte". (Hirsch). Porzio (1639-1723) wurde 1670 Professor der Anatomie in Rom und 1687 an der Universität von Neapel. - In seinen Dialogen lässt Porzio Erasistratus (304-250 v.Chr.) - Galen (131-201) - Jean Baptiste van Helmont (1577-1644) - Thomas Willis (1621-1675) auftreten. - Papier etwas gebräunt und wasserrandig. Vorsätze mit starken Leimschatten. Einband beschabt. Mit kleiner Wurmspur am Rücken.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 17.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        POLYGAMIA TRIUMPHATRIX, Id est Discursus Politicus DE POLYGAMIA Auctore Theophil Aletheo, cum Notis Athanasii Vincentii, Omnibus Anti-Polygamis ubique locorum, terrarum, insularum, pagorum, urbium, modeste` & pie` opposita

      Londini Scanorum(ie Lund in Sweden) but actually Amsterdam according to British Library: Sumtibus Authoris [for the author], 1682. Londini Scanorum(ie Lund in Sweden) but actually Amsterdam according to British Library: Sumtibus Authoris [for the author], 1682. Hardcover. Very Good. Quarto later calf (rebacked) Titlepage +[7]pp To Reader +[1] blank +565pp +[1] blank + 532pp addenda & indexes +[2]pp blanks. Minor edge dusting/browning no foxing a clean tight copy in double column pages. *Third and most complete edition of this history of Polygamy through the ages defending plural marriages. Lyser was a Lutheran Pastor and quotes Luther's comments on the practice. He argued that polygamy was not only lawful, but a blessed estate commanded by God (Ditchfield, Books Fatal to their Authors, 1894 p56). This book was first published 1674 - in 1677 the King of Denmark ordered the entire edition to be destroyed and the author was threatened with capital punishment. Thus a false imprint here, and Lyser's name hidden by a pseudonym - which did not prevent him from being hounded from country to country.

      [Bookseller: Abbey Antiquarian Books]
 18.   Check availability:     Biblio     Link/Print  


        Stade, anno 1682, Janssonius-Städtebuch

      Stade, ,. Stade. (Janssonius-Waesberghe) Stade. "Stada" (im Bild oben). Vogelschauansicht zur Elbe hin. Rad. (von J. Janssonius aus Janssonius-Waesberghe, Tooneel der vermaarste Koop-Steden, Amsterdam, 1682). Mit gr. Wappen u. Legende 1-20. 39,5:50,5 cm. Fauser 13 263. - Abdruck von der von J. 1657 neu angefertigten Platte (nicht von einer von Braun-Hogenberg übernommenen), eine vergrößerte Kopie nach Merian, hier aus der späteren Ausg. des Städtebuches ohne Rückentext.; in dieser Form auch um 1695 von de Wit verwendet. - Gleichmäßig etwas gebräunt u. stellenweise auch fleckig; Bugeinriß unten bis ca. 8 cm ins Bild hinterklebt..

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 19.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Mirantisches Flötlein. Oder Geistliche Schäfferey In welcher Christus / under dem Namen Daphnis / die in dem Sünden-Schlaff vertieffte Seel Clorinda zu einem bessern Leben aufferweckt, und durch wunderliche Weis/ und Weeg zu grosser Heiligkeit führet. Konstantz, gedruckt von David Hautt [d. J.] für Johann Jakob Mantelin in Lauffenburg, 1682. Kl.-8°. 8 Bl., 315 S., 1 Bl. Mit 18 [von 31] Kupfertafeln und etwa 30 Melodien mit Noten im Typendruck. Alter Holzdeckelband mit neuem Pergamentrückenbezug.

      . . Goed. III, 196, 10, 2. - Dünnhaupt IV, 2569, 4.1. - Faber du Faur 1067. - Kat. Manheimer 239. - VD17 23:247531K. - Eitner VI, 77. - Erste Ausgabe. - Es fehlen der gest. Titel und 12 Kupfertafeln. - Einbandbezug und Schließen entfernt, Rücken und Vorsatzbll. erneuert. Zu Beginn Wurmspuren mit Buchstabenverlust (Titel und ersten Blätter). Zwischentitel mit Besitzvermerk. Stellenw. gering fleckig.

      [Bookseller: Antiquariat Halkyone]
 20.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Centum fabulae ex antiquis scriptoribus delectae, & a Gabriele Faerno Cremonensi carminibus explicatae. Hac editione variorum sententiis sapientum adornatae.

      Bruxelles, Foppens 1682.. Kl.-8°. 8 nn.Bll., 200 S., 3 Bll. (Index). Mit Titelkupfer und 100 Textholzschnitten von Arnold Nicolai and Gerard Janssen van Kampen nach Pieter van der Borcht. Pergamentbd. d.Z. mit handgeschr. Rückentitel (leicht verzogen, etwas fleckig).,. Hübsche Ausgabe mit 100 Fabeln verschiedener antiker Autoren. Mit einem Widmungsbrief des Cardinals Silvius Antonianus an Carolus Borromaeus und einer "Censura". - Stellenweise stockfleckig, einige Bll. mit leichter Feuchtigkeitsspur, Innengelenk etwas angebrochen, Buchblock jedoch intakt, ca. 10 Tafeln mit Farbspuren. Bankverbindung in Deutschland vorhanden.

      [Bookseller: Buch + Kunst + hommagerie Sabine Koitka]
 21.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Juliacensis, Cliviensis, Et Montensis Ducatus, nec non Coloniensis Archiepiscopatus, et aliae Regiones proxime Rhenum Fluvium adjancentes de novo correctae et editae per Nicolaum Visscher. Amst: Bat: cum Privil: Ord: Gener: Belgii foederati. [altkolorierter Kupferstich / handcolored copper engraving].

      . . Karte der Herzogtümer Jülich, Kleve und Berg, der Grafschaft Mark und das Erzbistums Köln um 1682. Altkolorierte Karte (Grenz- und Landschaftskolorierung). Unten rechts Karte des Mittelrheins, darüber schön kolorierte Titelkartusche, unten mittig Meilenzählerkartusche. Maße Platte: 46,0 x 53,5 cm. Maße Blatt: 52,5 x 61,4 cm. Gutes Exemplar. Handcolored cooper engraving of the dukedoms Jülich, Kleve and Berg, the shire of Mark and the archbishopric of Cologne. Handcolored. Good condition.

      [Bookseller: Antiquariat Lenzen GbR]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Des gottseeligen hoch-erleuchteten Jacob Bomes alle theosophische Wercken, darinnen alle tieffe Geheimnüsse Gottes, der ewigen und zeitlichen Natur und Creatur, samt dem wahren Grunde Christlicher Religion und der Gottseeligkeit, nach dem Apostolischen Gezeugnüß offenbahret werden.]: Der Weg zu Christo [Teil 8]. Theosophische Sendbriefe [Teil 15]. Von der Gnaden-Wahl, oder dem Willen Gottes über die Menschen [Teil 11]. Von Christi Testamenten zwey Büchlein [Teil 12]. Von göttlicher Offenbarung [Teil 14]. [= 5 von 15 Teilen, jew. kmpl., in 2 Bänden]. Erste Gesamtausg.

      Amsterdam, [Wetstein], 1682.. 1. Bd.: [Teil 8] 245 S., mit 1 Kupfertitel u. 4 gest. Zwischentiteln / [Teil 15] 262 S., 1 Bl., mit 1 Kupfertitel // 2. Bd.: [Teil 11] 198 S., 1 Bl., mit 1 Kupfertitel / [Teil 12] 108 S., 1 Kupfertitel / [Teil 14] 48 S., 1 Kupfertitel [jew. kmpl.]., Kl.-8°, Pergamentbände d. Zt. mit handschriftlicher Rückenbeschriftung. Caillet 1288. - Zwei priv. Zusammenstellungen aus der ersten 'Amsterdamer' Gesamtausgabe. Die angegebene Bandzählung nach Buddecke [Die Jakob Böhme-Ausgaben]; alle Bände erschienen unbezeichnet u. wurden auch einzeln verkauft. - Die Einbände gering fleckig; Innendeckel mit alten Bibliotheks-Marken u. handschriftlicher Nummerierung; zwei Titelblätter gestempelt, diese jeweils etwas durchschlagend auf das Titelkupfer; nur ganz vereinzelte u. zarte Bleistiftmerkierungen von alter Hand; bei einem Band Ausriß des hinteren Vorsatzblattes, sonst beide Bd. bemerkenswert sauber u. frisch. Schöne Expl. mit gesamt 9 beeindruckenden Stichen.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 23.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Ceremonies et coustumes qui s'observent aujourd'huy parmy les juifs. Und: Comparaison des Ceremonies des juifs et de la discipline de l'eglise, pour servir de supplement au livre qui a pour titre Ceremonies et coustumes (2 Teile in einem Bd.). Traduites de l'italien de Leon de Modene, Rabin de Venise. Avec un supplement touchant les sectes des Caraites & des Samaritaines de nostre temps. Troisieme edition revenue, corrigee et augmentee d'une seconde Partie qui a pour titre, Comparaison des Ceremonies des Juifs, & de la discipline de l'Eglise... Par le Sieur de Simonville (d. i. Richard Simon).

      La Haye, Adrian Moetjens, 1682. Kl.-8°., gest. Fronti. (zeigt die Beschneidung eines Jungen)verkehrt eingefügt, 24 Bll., 188 S.; 2 Bll., 166 S., 6 Bll. , OPerg., Deckele fleckig, Fronti u. Titelbl. mit Randläsuren. Letzteres m. Riss (2 cm), innen etwas fleckig. Preis in CHF: 770. Barbier I, 553 (2. Aufl.). Erfolgreiches Werk des venezianische Rabbis Leon da Modena (1571-1648) das in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Leone da Modena (Jehuda Arje di Modena, auch Leo Mutinensis, Judah Arye) jüdisch und profanwissenschaftlich gebildeter, äußerst eloquenter Autor, Dichter, Lehrer und (von Juden und Christen) gesuchter Prediger, venezianischer Rabbiner, Übersetzer, Verfasser einer Autobiographie und zahlreicher Schriften verschiedensten Inhalts und gilt als eine der kompliziertesten und undurchsichtigsten Persönlichkeiten der jüdisch-italienischen Kultur seiner Zeit. Leone führte ein unruhiges Leben: Er nahm einen Beruf nach dem anderen auf und wurde ein besessener Spieler, was ihn und seine Familie oft in finanzielle Bedrängnis brachte. Sein Lieblingssohn Mordechai starb im November 1617 bei alchimistischen Experimenten, in deren Folge ihn sein Vater tödlich vergiftet hatte. Das traf Leone Modena schwer, er unterzog sein bisheriges Leben einer strengen Selbstprüfung, deren Frucht die äußerst widersprüchliche Autobiographie chajje Jehuda ist, eine offen-ehrliche Abrechnung, in der er sich als gescheiterte Existenz bekennt und mit der er in seiner Zeit einzigartig dasteht. [Wahrlich ein Mann mit dem ich gern gezecht hätte!]

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Opiologia ad mentem Acadamiae Naturae Curiosorum. . Beigebunden: Michael Ettmüller: De virtute opii diaphoretica. Dissertatio, Lipsiae et Jenae, Joh. Bielk [1682].

      Jena, Samuel Krebs, 1682. 8°, gest. Titelvign., 8 Bl., 170 S., 10 Bl. (Index); 47 S., Oldr. d. Zeit, goldgeprägtem Rücken, etwas berieben, blätter gebräunt, einige S. im Falz. min . wasserrändig - insgesmat gutes Exemplar. Preis in CHF: 3080. (Pritzel 10054) Zweite (dennoch seltene) Ausgabe d. interessanten Werkes (EA 1674) über Herkommen u. Verwendung des Opiums. Die Titelvign. zeigt einen Mohn erntenden Türken. Georg Wolfgang Wedel (1645-1721), studierte ab dem Alter von 16 Jahren Heilkunde an der Universität Jena, bei Schenck und Rolfink. Ein anschließendes Auslandsstudium musste er infolge des Todes seines Vaters aufgeben und blieb in Jena. Er praktizierte in Landsberg und Züllichau, bis er 1667 als Stadtphysikus nach Gotha berufen wurde. Nachdem er 1672 in Jena die Doktorwürde erlangt hatte, übernahm er hier den Lehrstuhl der Medizin. Ab 1685 war er fürstlich sächsischer Leibarzt und seit 1694 kaiserlicher Pfalzgraf. Er war ein Anhänger der chemiatrischen Lehren des Franciscus Sylvius.- Michael Ettmüller (*1644-1683) Arzt in Leipzig, Er erwähnte das mania sine delirio, ein Konzept, das in der Geschichte der Psychiatrie, vermittelt über die manie sans delire Pinels, als Vorläufer der Monomanielehre Esquirols betrachtet wird. Die Dissertation ist seinem Lehrer Wedel gewidmet.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 25.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        The Journals of All Parliaments During the Reign of Queen Elizabeth...

      1682. D'Ewes, Sir Simonds [1602-1650], Compiler. Bowes, Paul (d. 1702), Editor. The Journals of All the Parliaments During the Reign of Queen Elizabeth, Both of the House of Lords and House of Commons. Revised and Published by Paul Bowes, of the Middle Temple London, Esq. London: Printed for John Starkey, 1682. [12], 689, [15] pp. Splendid copperplate pictorial frontispiece of Queen Elizabeth in Parliament. Later paneled morocco, raised bands, gilt ornaments and lettering piece to spine, edges rouged, marbled endpapers. Light rubbing to extremities, corners bumped, crack between front endleaf and frontispiece, another between final index leaf and following endleaf. Woodcut decorated initials and head-piece. Some soiling to title page, spark burns to a few leaves, clean tear to another, interior otherwise fresh. Ex-library. Small location number to foot of spine, institution name faintly blindstamped to center of front board, bookplate to front pastedown, small stamps to a few leaves. An appealing copy. * First edition. Described as "a great and very valuable work" in the Dictionary of National Biography, this remains the most valuable source on the parliaments of Elizabeth I. Sweet & Maxwell note that it "supplies a chasm in the journals of the House of Commons, published by order of parliament." D'Ewes was an important English antiquarian. After his death his nephew, Paul Bowes, prepared the Journals for publication. Dictionary of National Biography V:903. Sweet & Maxwell, A Legal Bibliography of the British Commonwealth 1:130..

      [Bookseller: The Lawbook Exchange, Ltd.]
 26.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Saorge, anno 1682, Blaeu townbook

      Saorge, ,1682. Copperengraving, edited by the Blaeu family, in the townbooks, anno 1682, "Oppidi Saurgii, et Viae Regiae a Carolo Emanuele I. Constructae, Geminus Prospectus ad Meridiem, & ad Occasum" Printed on thick paper, size 49 x 60 cm..2 small wormholes. Reference: Fauser, 12 553.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Tweede Reizen, In de welken, na verscheidene zeer ongemeene Aanmerkingen wegens Byzonderheden van Egypten, Syrie, Mezopotamie, den Eufrates, en den Tigris, gehandeld word van Persien, en andere Staaten. Uit het Fransch vertaald door G. v. Broekhuizen.

      Amsterdam, Bouman, 1682.. Mit koloriertem gestochenen Titel und 14 altkolorierten Kupfertafeln. 7 Blatt, 330 Seiten, 5 Blatt. Pergament der Zeit.. Erste holländische Ausgabe. Gedenkwaardige en zeer naauwkeurige Reizen, Bd. II. Tiele 1089. Hünersdorff-H. 1471. - Thevenot, der den Kaffee in Frankreich eingeführt haben soll, reiste über Konstantinopel nach Ägypten, Palästina, Syrien, in den Irak, nach Persien und Indien. Die Kupfer stammen von Jan Luyken. - Unter anderem mit einer Beschreibung der Kaffeehäuser von Damaskus sowie der Eigenschaften von Kaffee. - Einband etwas fleckig. Der gestochene Titel oben bis zum Bildrand beschnitten. Innen nur gelegentlich etwas fleckig. Sauber und gut erhalten. - Account on the travels of J. de Thevenot to Egypt, Palestine, Syria, Iraq, Persia and India, including a decription of Damascene coffee houses and the property of coffee. With 14 coloured copper engravings.

      [Bookseller: Antiquariat Mertens & Pomplun]
 28.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des Festins.

      Paris, Guillaume Desprez, 1682.. In-12, pleine basane brune de l'epoque, dos a 5 nerfs orne de caissons fleuronnes, piece de titre de maroquin bordeaux, monogramme dore aux coins des plats, tranches mouchetees (coiffes et coins uses), (18), 230, (24) p. Edition originale, rare, de cet ouvrage erudit et documente, qui demeure une bonne source sur la culture et les pratiques alimentaires des anciens. L'ouvrage est dedie a l'archeveque d'Aubusson, marechal de France et gouverneur du Dauphine, qui nomma l'auteur, Jean Muret, au poste de premier secretaire a l'ambassade d'Espagne. Ce 'Traite des festins' se divise en 23 chapitres: festins de naissances, de l'enfance, des noces, festins militaires, serviles, rustiques, confrerie, sacres, festins mortuaires; egalement: qualite des invites, Du temps & de la maniere d'inviter, Du lieu du festin, De la Vaisselle et des tables, De l'exercice avant le repas, Du bain avant le repas, Des habits du festin, De la posture qu'on tenoit a table, De la boisson, Des concerts & rejouissances, etc. Un dernier chapitre est consacre aux moyens d'eviter les desordres des festins. Table des chapitres et index des termes. Monogramme "BD", dore a l'epoque aux quatre coins de chaque plat. (Cagle, 'A Matter of Taste', 361. Simon, 'Bibliotheca Gastronomica', 1078. Vicaire, 'Biblio. gastronomique', 614). Bon exemplaire..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Bibliotheca Heinsiana Sive Catalogus Librorum Quos magno studio & sumptu, dum viveret, colligit vir illustris Nicolaus Heinsius, Dan. Fil. In duas Partes divisus. Mit dem zusätzlichen Vorwort "Typographus Lectori Salutem".

      Leyden: (Abraham Elzevier für) Johannes de Vivie. (1682). 12°. Frontispiz, 2 Bll., 374 S., 1 Bll., 286 S. 2 in 1 Band. Mit gestoch. Porträt, Titel in Rot und Schwarz und mit Holzschnitt-Druckermarke. Neuer Ledereinband (unter Verwendung des Orig.-Einbandes) mit Rückenschild.. jeweils am Rand mit zeitgenössischen sorgfältigen handschriftlichen Preisangaben - Name recto Frontispiz, Titelblatt und folgende Seite im Innensteg mit Japanpapier verstärkt, Papier geringf. gebräunt, sehr gutes Exemplar (weitere Bilder gerne auf Anfrage)

      [Bookseller: Antiquariat am St. Vith]
 30.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Nineteen Years Travels through the most Eminent Places in the Habitable World.

      London, for John Wright & Thomas Passinger, 1682.. 8vo. (8), 481, (7) SS. Mit Holzschnittfrontispiz und 6 gefalt. Holzschnittafeln. Späterer brauner Kalbslederband mit goldgepr. rotem Rückenschildchen. Marmorvorsätze.. Etwas spätere Ausgabe dieses berühmten Werks, das bis 1814 zwölf Ausgaben durchlief, ursprünglich 1632 erschienen als "The total discourse, of the rare adventures, and painefull peregrinations of long nineteene years travayles, from Scotland to the most famous kingdomes in Europe, Asia, and Affrica" (eine frühere Skizze war bereits 1614 gedruckt worden). Kein Exemplar dieser Ausgabe von 1682 auf Auktionen der letzten Jahrzehnte nachweisbar. - Der Schotte Lithgow bereiste zwischen 1610 und 1622 die gesamte Levante. Er besuchte 1610-13 Griechenland, Konstantinopel und den östlichen Mittelmeerraum; 1614-19 Nordafrika und Italien; 1619-21 Spanien. "He travelled mostly on foot and had a greater knowledge of the interior of the countries he visited than most travellers of this period. He provides interesting details of the society, men, and manners he observed" (Blackmer). Lithgows Buch gilt auch als "probably the earliest authority for coffee-drinking in Europe, Turkish baths, a pigeon post between Aleppo and Bagdad, the long Turkish tobacco-pipes, artificial incubation, and the importation (since about 1550) of currants from Zante to England" (DNB). - Frontispiz aufgezogen; Bl. G2 mit Einriß (etwas Textverlust); winzige Löcher in Aa1, Ee3 und Hh5 (etwas Textverlust). Recht knapp beschnitten, einige Kopfzeilen angeschnitten; einige kleinere Einrisse. Insgesamt ansprechendes, sauberes Exemplar. - Wing L2541. DNB 33, 361. OCLC 12646376. ESTC (RLIN) R028791. Vgl. Blackmer 1021 (nur die 2. Ausg. 1640). Not in Howgego.

      [Bookseller: Antiquariat Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH]
 31.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Villars-sur-Var, anno 1682, Blaeu townbook

      Villars-sur-Var, ,1682. Villars-sur-Var, anno 1682, Blaeu townbook Copperengraving, edited by the Blaeu-family, anno 1682, in the townbooks, printed on thick paper, on margins little waterstained, 2 wormholes. Size 485 x 565 mm., Reference: Fauser 14 890.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Villar sur Var) Villarium Oppidu.

      (Amsterdam, J. Blaeu, 1682).. Kol. Kupferstich. Bildgrösse: 48 x 56,5 cm. Blattgrösse: 59 x 65 cm.. Aus dem Werk "Theatrum Statuum Regiae Celsitudinis Sabaudiae Ducis, Pedemonti Principis, Cypri Regis ", Tafel 67.

      [Bookseller: EOS Buchantiquariat Benz]
 33.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theatrum Terrae Sanctae

      Theatrum Terrae Sanctae, ,. ADRICHOM, Christian (Atlas) Theatrum Terrae Sanctae Et Biblicarum Historiarum Cologne 1682 ADRICHOM, Christian. Theatrum Terrae Sanctae Et Biblicarum Historiarum [HANDCOLORED ADRICHOM ATLAS]. Cologne: 1682. 288pp. plus 24pp index. Large folding engraved general map. 10 double page (or folding) engraved regional maps of the 12 tribal lands, large folding plan of Jerusalem. Titles and all maps colored. Folio. Contemporary vellum with red morocco spine, vellum and metal clasps intact. New endpapers, some restoration to title page and large folding map of Palestine. A rich, magnificently colored copy of this famous atlas which is divided into three main parts: the geography of Palestine; an important description of Jerusalem; and a history of the world up until the death of St. John the Evangelist. Christian Van Andrichom, the son of a noble family from Delft in the Netherlands, is thought to have worked on this atlas for more than 30 years. It was first published in 1590, some five years after his death. His map and plan of Jerusalem was widely copied and adapted for nearly 200 years. Full Leather Very Good.

      [Bookseller: Hammelburger Antiquariat]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Italienische Flußlandschaft mit einem am Ufer sitzenden Paar, das den Raub der Europa betrachtet. Radierung nach einer Zeichnung Tizians.

      1682.. In der Platte signiert und bezeichnet "To(ligiert)an. in.". Ausgezeichneter, lebendiger Druck mit Einfassungslinie und breitem Rand. Auf festem Bütten. 21,6 x 30,7 cm (Plattengröße).. Aus der 2. Auflage der 53 Blatt umfassenden Folge "Opera Selectiora, quae Titianus Vecellivs Cadvbriensis, et Pavlvs Calliari Veronensis inventarvnt, ac pinxervnt.", erschienen bei Jan van Campen, Venedig. Die Figurengruppe im Vordergrund erscheint überlebensgroß vor der Flußlandschaft. Von links überquert ein Pferdefuhrwerk eine Holzbrücke, während rechts im Bild ein reißender Fluß unter einer steinernen Brücke hindurchfließt und die Wolken sich bedrohlich aufgetürmt haben. Hier ist die mythologische Szene mit dem Raub der Europa, fast wie ein Nebenschauplatz am rechten Bildrand eingefügt. - Die berühmte Folge von Lefebre nach Werken Titians und Veroneses erschien erstmals 1680 und wurde in den Jahren 1682, 1684 und 1749 erneut aufgelegt. - Guter Gesamteindruck. Geglätteter vertikaler Knick in der Blattmitte, winziger Einriss in den Wolken oben rechts. Breiter Rand mit leichten Läsuren.

      [Bookseller: Kunstantiquariat Joachim Lührs]
 35.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Reflexions sur la misericorde de Dieu. Par une dame penitente.

      Paris, Antoine Dezallier, 1682.. In-12, plein veau mouchete de l'epoque, dos a 5 nerfs orne de compartiments fleuronnes, titre dore, roulette sur les coupes, (1) f., (14), 139 p., (1) p. Troisieme edition publiee deux ans apres la premiere chez le meme editeur. Peut-etre corrigee par Bossuet, l'oeuvre emblematique de Louise de La Valliere, brillante favorite du jeune Louis XIV, puis entree au monastere des Carmelites de Paris ou elle mourra en 1710, apres trente-six annees de penitence et de solitude. (Tchemerzine-Scheler, IV, 100). Bon exemplaire, bien relie a l'epoque..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Le theatre de P. Corneille. Reveu & corrige per l'Autheur. IV. Partie (Sertorius, Sophonisbe, Othon, Agesilas, Attila, Tite et Berenice, Pulcherie, Surena). 8°, 591 S. Halbledereinband mit dreiseitigem Farbschnitt. Paris, Chez Pierre Trabüill et, au Palais, en la Galerie des Prisonnies, a l'Image S. Hubert, & a la Fortune proche le Greffe des Eaux & Forests 1682. Zustand: Buchrücken mit Riß, innensauber, insgesamt noch guterhaltenes u. seltenes Exemplar.

      . .

      [Bookseller: Antiquariat an der Universität München]
 37.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        [Aurora]. Morgenröte im Aufgang. Das ist: Die Wurzel der Mutter Der Philosophiae, Astrologiae und Theologiae, Aus rechtem Grunde. Oder Beschreibung der Natur / Wie Alles gewesen und im Anfang worden ist: wie die Natur und Elementa Creatürlich worden seynd; auch von den beyden Qualitäten Bösen und Guten [...] Durch Jacob Böhme, In Görlitz / Im Jahr Christi 1612. seines Alters 37. Jahr / Dienstag in Pfingsten. Alles von neuem übersehen / und mit Fleiß nach des Authoris eigenem Manuscripto corrigiret und verbessert.

      Amsterdam, [Wetstein], 1682.. 13 Bll., 360 S., 2 Bll., mit ungewöhnlichem Kupfertitel "Aurora", Kl.-8°, Neueres Ganzpergament, dreiseitiger Rotschnitt. Caillet 1288. - Ein Teil der "Amsterdamer" Gesamtausgabe "Des gottseeligen hocherleuchteten Jacob Böhmens Teutonici philosophi alle theosophische Wercken", die 1682 anonym von Johann Georg Gichtel hrsg. wurde. In der von Buddecke willkürlich gewählten Folge als Teil 2 aufgeführt. - U.a. über: Von der Erforschung des göttlichen Wesens in der Natur; Wie ein Engel u. Mensch Gottes Gleichnüß u. Bild sey; Von dem sechsten Quell-Geist in der göttlichen Krafft; Von dem erschrecklichen Fall des Königreichs Lucifers; Von dem kläglichen Zustande der verderbten Natur u. Ursprung der 4. Elementen, an Statt der Heiligen Regierung Gottes; Von der Schöpffung Himmels u. Erden u. des ersten Tages; Von der zusammen-Corporirung der Sternen; Von den Planeten Saturnus, Venur u. Mercurius. - Jakob Böhme (1575-1624) griff auf seinen Gesellenwanderungen mystische u. alchimistische Gedanken auf, las die Schriften von Kaspar Schwenckfeld u. wurde auch von paracelsischen Ideen beeinflusst. Böhme entwickelte ein dualistisches, mystisch-theosophisches System. Seine Philosophie ist eine eigentümliche Verbindung aus Luthertum u. Mystik. Die vorl. "Aurora" war Böhmes erstes Werk, geschrieben wurde es 1612, erstmals veröffentlicht 1634, u. brachte ihm den Ruf der Ketzerei ein. - Vorsätze mit schwachen Spuren von Ausrissen, Vermerk u. Aufkleber; Titel mit zwei Stempeln (etwas unschön); eine saubere kl. Randanmerkung; die Seiten nur tlw. leicht gebräunt oder braunfleckig; ein schönes Expl.

      [Bookseller: Versandantiquariat Hans-Jürgen Lange]
 38.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        P. Virgilii Maronis Opera interpretatione et notis illustravit Carolus Ruaeus, Soc. Jesu. Jussu Christianissimi Regis, ad usum serenissimi Delphini. Secunda Editio.

      Paris, Simonem Benard, 1682.. In-4, plein veau havane, dos a 5 nerfs guilloches orne de compartiments fleuronnes, piece de titre de maroquin bordeaux, tranches mouchetees rouges (rel. XVIIIe s.) (mors fendilles, coif. sup. frottee), (6), 866 p., (192) p. d'index et privilege, qqs rousseurs, vignette de titre, bandeau aux armes du Dauphin en tete de l'epitre dedicatoire, 4 bandeaux et belle planche frontispice, aux armes du Dauphin et a l'effigie de Virgile, ensemble grave par L. Cossin. Seconde edition, "celle que l'on prefere pour la collection "ad Usum" (a l'usage du Dauphin), edition donnee par le pere Charles de La Rue, le grand specialiste de Virgile au XVIIe s., avec L "'Index vocabulorum omnium" de 192 p. attribue a Simon-Francois de Lezeau, selon Querard. L'ouvrage est illustre d'une belle planche frontispice de L. Cossin, d'une vignette de titre, d'un bandeau aux armes du Dauphin en tete de l'epitre dedicatoire et de 4 bandeaux (un en tete de chaque oeuvre). (Brunet, V, 1290. France litteraire, X, 242, : "Edition tres estimee". Mambelli, 'Gli annali delle edizioni Virgiliane', 343). Bon exemplaire, relie au XVIIIe siecle..

      [Bookseller: Librairie Hatchuel]
 39.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Der Bey-nahe christ geoffenbaret/ Ein Tractat/ darinn der Falsche Bekenner Oder Schein- und Maul-Christ/ Eigentlich untersuchet/ geprüfet und verworffen/ und hergegen zum wahren Christenthum treulich angewiesen wird. Und auff Begehren verteutschet und zum Druck gegeben von Gorgio Heinio.

      Cassel [Kassel], Johann Ingebranden 1682;. kl.-8°; (50) 368 (82) Seiten; Pgt d. Zt. (Einband fleckig, Vorsatz mit Namenseintrag, Titelblatt etwas fleckig; Seiten papierbedingt gebräunt).

      [Bookseller: Antiquariat Hilbert Kadgien]
 40.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Historischer Kern, oder kurzte Chronica Der merckwürdigsten Welt- und Wunder-Geschichte welche sich von Anno 1681 (handschriftlich ausgebessert auf 1618) biß 1670, kurtz verfasset und wieder von Anno 1670 biß 1682 etwas weitläufftiger, zugetragen; Worinn Vornemlich der abgelebte 8 jährige Krieg, und die darin vorgegangene Handlungen,... beschrieben werden : Sampt beygefügtem Instrumento Pacis, oder Aller in vorerwehnten 8jährigen Kriege verwickelt gewesener Potentaten Friedens-Verträge, geheime und neben Puncta, wie auch mehr andern Beylagen.

      Hamburg, Thomas von Wiering, ... 1682.. . 8° (2 Bl.), 112 S.; 64 S., mit 2 gef. Holzschnitttaf.; 63 S. mit 1 gef., gest. Taf.; 48 S., mit 3 gef., gest. Taf.; 44 S., (2 Bl.), mit 1 gef., gest. Taf.; 48 S., mit 1 gef., gest. Taf.; 64 S., mit 2 gef. Holzschnittaf. u. 3 gef., gest. Taf.; 102 (=112) S., mit 4 gef., gest. Taf.; (8 Bl.); 176 S., mit 7 (von 9) gef., gest. Taf. (1 Tafel fehlt, von 1 Tafel lediglich noch schmaler Rand vorhanden); 120 S., mit 6 gef., gest. Taf.; 120 S., (4 Bl.) (Instrumentum Pacis), mit einigen, teilw. ganzseitigen Holzschnittillustrationen, Kopfleisten u. Initialen.. Reske, Buchdrucker, 342. VD17 23:300741L (elektronische Ressource) - aus der von Thomas von Wiering (1640-1703), Hamburger Buchdrucker, hrsg. Zeitschrift "Relations-Courier" zusammengestellte Jahresrückblicke, redigiert von Eberhard Werner Happel (1647-1690). Vorl. Band umfasst die Jahrgänge 1670-1679, jedes zusätzlich mit eigenem Titelblatt sowie, dazwischengebunden, eine "Kurtz verfasste Kayser-Chronica von Anfang Julius Caesar, biß ... jetzo glücklich Regierenden Leopoldum den Ersten ... Gedruckt im Jahr 1676" (8 Bl.), und einen Anhang mit bis 1680 geschlossenen Friedens-Traktaten. Schweinslederband d. Zeit, mit Streicheisenlinien, Einbanddeckel verziert mit Rollen u. Plattenstempeln in Blindprägung, versehen mit zwei funktionsfähigen Metallschließen. Die beigegebenen Holzschnitt- u. Kupfertafeln sind, bis auf zwei, komplett, jedoch gebrauchs- u. altersbedingt, teilw. stärker ein- bzw. ganz durchgerissen, bei einigen wurden die Risse (bzw. eine Tafel ganz) hinterklebt. Seiten sonst gut erhalten, nur schwach gebräunt und wenig eingerissen. Bemerkenswert ist die Druckvariante (falsche Jahreszahl 1681) am Haupttitelblatt, die nicht auf jedem Exemplar der Ausgabe vorkommt, VD 17 zeigt ein Exemplar ohne diesen Druckfehler (gibt aber ein falsches Druckjahr, 1681, an).

      [Bookseller: Antiquariat Löcker]
 41.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Wunder - Spiegel oder Göttliche Wunderwerck

      München: In Verlegung Johann Wagners / und Johann Hermanns von Gelder 1682. VIII/1227/71;VI/543/30 S., Gr. 4°, Ledereinband, Zust. berieben und bestoßen.. Wunder - Spiegel oder Göttliche Wunderwerck Anderer Theil. Auß dem Alt- und Neuen Testament zu einem behülfflichen Vorrath allerhand Predigen So wol für Sonntäg als andere Fest/ Vilfältig außgedeutet und fürgetragen von P. Benigno Kybler der Gesellschaft JESU Priester. Nit weniger wird dises Werck taugsam und nutzlich seyn für ein Geistliches und angenemmes Hauß- und Leßbuch/ainsamb- oder über Tisch an Geistlich- und Weltlichen Orthen und Häusern voezulesen. Zu mehrerem Registern erleuteret/ unnd an die Hand gerichtet worden. I. Begreiffet die Predigen. II. Die hierinn begriffne Sachen und Materien. III. Alle Geistlich- und Weltlich- Historien/ so sich in disem Werck befinden. Im original geprägtem Ledereinband der Zeit. Buchschließen fehlen, Lederbänder zum Teil noch erhalten. [2316]

      [Bookseller: Kunst & Graphik Kabinett]
 42.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Theoria et praxis artilleriae. Oder: Deutliche Beschreibung, der bey itziger Zeit bräuchlichen Artillerie. 3 Tle. in 1 Band. Nürnberg, Froberger (und Windsheim, Redelhamer) für J. Hoffmann in Nürnberg 1685-90. Fol. 5 Bll., 88 S., 2 S., 3 Bll., 94 S., 3 Bll., 56 S., 1 Bl., mit 3 gestoch. Titeln und 47 (13 gefalt.) Kupfertafeln, Prgt. d. Zt.

      . . STC B 2405 - Scherrer 24 - Jähns 1218 - Philip B 290.1: "Part One deals with Artillery, Part Two with Fireworks and Part Three with Gunpowder." Erste Ausgabe (Tl. III), Tle. I und II: Titelausgaben der Ausgabe 1682-83.- Vollständig mit allen 3 Teilen sehr selten.- Buchner war "Zeug-Lieutnant" der Pleissenburg bei Leipzig. Das Werk beschreibt vor allem die günstige Aufstellung der Kanonen und die verschiedenen Herstellungsmöglichkeiten der Munition. Tl.2 u.a. über Feuerwerk. Tl.3 ausführl. über Schießpulver.- Die Falttafeln tls. mit hinterlegten Einrissen, tls. leicht gebräunt und fleckig, Ebd. etw. fleckig u. berieben, insges. gutes Exemplar.# First edition (part III), parts I and II: impressions under new title of 1682-83 edition.- Folded plates partly with reinforced tears. Some browning and brown stains, occasional fingermarks.- Complete with all three parts very rare.- Contemporary vellum stained, some rubbing and scuffing.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 43.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traite des feux d'artifice pour le spectacle. Nouvelle edition, toute changee, & considerablement augmentee. Paris, Ch. Ant. Jombert 1747. 8°. LIV, 1 Bl., 496 S., mit gest. Frontispiz, 3 gest. Kopfvign. nach Cochin u. 13 (gef.) Kupfertafeln, Ldr. d. Zt mit Rsch u. etw. Rverg.

      . . Lotz, Das Feuerwerk, S. 130 - Philip F110.4 - Brunet VI, 10223 - Kat. d. Ornamentstichslg. Bln. 3301.- Dritte u. umfangreichste Ausgabe.- Enth. drei Kapitel über die notwendigen Materialien, über die verschiedenen Arten und Effekte, Feuer in der Luft oder auf bzw. im Wasser, über Aufbau und Ablauf eines Feuerwerkes, zu Beginn jeweils eine hübsche Vignette nach Cochin. Die Kupfer mit einzelnen Feuerwerkskörpern, einige mit großen dekorativen Aufbauten.- "Für die Kenntnis der Feuerwerkskunst im 18. Jhdt. ist das Buch ... die aufschlußreichste Veröffentlichung, ja das ausführlichste, Theorie, Praxis und Geschichte berücksichtigende Werk, das bis dahin geschrieben worden war und das auch bis in die neueste Zeit hinein ohnegleichen geblieben ist..." (Lotz).- Anfangs kl. Wurmspuren im unt. w. Rand, sonst wohlerhaltenes Exemplar, Einband kaum berieben, ob. Kapital leicht lädiert.# "Frezier (1682-1773) was probably one of the most influential writers on pyrotechnics in the mid-18th century and some of his editions are still fairly common today." (Philip).- Good copy in contemporary leather binding.

      [Bookseller: Antiquariat Johannes Müller]
 44.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Traitte des cinq ordres d'architecture dont se sont servi les anciens. Traduit du Palladio. Augmente de nouvelles inventions pour l'art de bien bastir.

      A Amsterdam, Chez Henry Wetstein. 1682.. Edition nouvelle, reveüe & corrigee. 18,7x14 cm. 3 Bl., 40 S. Mit 1 gestochenen Titelblatt, 1 gestochenen Zwischentitelblatt und 77 gestochenen Tafeln. Halblederband des 18. Jahrhunderts mit goldgeprägtem Rückentitel und Rückenvergoldung.. Der Zwischentitel: Divers traictez d'architecture, pour l'art de bien bastir ... Einband etwas berieben. Rücken am Kapital leicht eingerissen und die Vergoldung stellenweise etwas abgesplitter. Vorsätze etwas fleckig. Vorderer Innendeckel mit Name und einer Kratzspur. Die beiden gestochenen Titel im Rand etwas fleckig, sonst nur sehr wenige schwache Flecken.

      [Bookseller: Antiquariat Daniel Thierstein]
 45.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.