The viaLibri website requires cookies to work properly. You can find more information in our Terms of Service and Privacy Policy.

Displayed below are some selected recent viaLibri matches for books published in 1493

        Venecie/Venedig

      Norimberga 1493 - Veduta panoramica della città di Venezia tratta dalla celebre Cronaca di Norimberga - edizione tedesca, con sopra il testo realtivo alle origini della città. Al verso, testo e veduta della città di Padova; testo con la genealogia dei re Latini, con i ritratti del Re Latino, Enea e Ascanio e,a inzio del testo, ritratto di Omero. La monumentale opera di Schedel, il Liber Cronicarum, rappresenta uno "dei più straordinari lavori mai realizzati" dall’editoria del XV secolo. Gli incisori erano Michael Wolgemut, famoso maestro di Albrecht Dürer, e il figliastro Wilhelm Pleydenwurff. Wolgemut fu il tutore di Albrecht Dürer tra il 1486 e il 1490; recenti studi hanno dimostrato come Durer abbia collaborato alla realizzazione di quest’opera, poiché alcuni dei tratti hanno somiglianze stupefacenti con quelli dell’Apocalisse; alcune opere sono infatti attribuite al maestro di Norimberga. La stampa venne supervisionata dal grande stampatore Anton Koberger, le cui opere erano famose in tutta Europa. Xilografia, qualche sporadica ossidazione, nel complesso in ottimo stato di conservazione. Panormic view of Venice, in a page with text about the history of the city. On the verso: texts with portraits of Homer and the genealogy of the Welsh kings,; unilateral view of Padua with text to the city. From Liber Cronicarum, German edition. Schedel's monumental Liber Cronicarum was "one of the most extraordinary works ever produced" The woodblock cutters were Michael Wolgemut, the well-known teacher of Albrecht Dürer, and his stepson Wilhelm Pleydenwurff. Wohlgemut was Albrecht Dürer's tutor between 1486-90 and recent scholarship has shown, Albrecht Dürer may also have collaborated, since some of the cuts bear a remarkably close resemblance to the Apocalypse illustrations. The printing was carried out under the supervision of the great scholar-printer Anton Koberger, whose printing were famous throughout Europe . Woodcut, some stains , otherwise in good condition. oretto, Piante e vedute prospettiche della città di Venezia dal 1479 al 179, 6; Cassini 4. Dimensioni 530 350mm

      [Bookseller: Libreria Antiquarius]
 1.   Check availability:     IberLibro     Link/Print  


        De Nobilitate et Rusticitate Dialogus. Ejusdem de Switensium ortu, nomine, confederatione, moribus et quibusdam (...) gestis (et alia opuscula)

      - Johann Prüss, Strasbourg [entre 1493 et 1500], in-folio (20x28cm), (4f.) 152ff. mal chiffr. CLI - Sig. : (1) A3 a-c8 d-z6 ?8, relié. - Edizione stabilita da Sebastian Brant. Un xilografia diagramma che rappresenta la ruota della fortuna di scivolare 77. - [FRENCH VERSION FOLLOWS] Edition originale établie par Sébastien Brant. Un schéma gravé sur bois représentant la roue de la Fortune au feuillet 77. Les lettrines de notre exemplaire ont été laissées en blanc. Nombreux soulignements et manicules de l'époque, ainsi que d'abondantes notes marginales. Exemplaire réemboîté dans une reliure ancienne en plein vélin, dos à quatre nerfs. Une pâle mouillure en marge extérieure portant atteinte à l'ensemble du volume. Quelques galeries de vers sans perte importante de lettres. Hemmerlin (1389-ca. 1460) fut précurseur de la Réforme. Chanoine de Zurich durant la première moitié du XVème siècle, il chante les mérites de la noblesse et de la vie rustique. Il reprend aussi 146 versets de Konrad von Mure écrits au XIIème siècle, qui ne survivent que par cette seule version. Important ouvrage d'érudition sur l'émergence de la Confédération suisse. Bel exemplaire.

      [Bookseller: Librairie Feu Follet]
 2.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        JUSTIZ. - Richter. - Salomonisches Urteil. "Judicium Salomonis". Mittig der König auf dem Richterstuhl, vor ihm die beiden Frauen mit dem toten bzw. lebenden Kind, rechts der Henker, dazu Gefolge. Mit ganzseitigem Text.

      - Altkol. Holzschnitt von M. Wolgemut aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 14 x 22 cm (Darstellung) bzw. ca. 33 x 22 (Textseite). Inkunabeldruck der lateinischen Ausgabe. - Auf der ganzen Buchseite. Verso mehrere Holzschnitte, u.a. die Söhne Davids. - Aufwändig gerahmt mit Glasscheibe auch auf der Rückseite. Lebhafte Gerichtsszene in schönem Altkolorit!

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 3.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Konstantinopel . Originalblatt m. Holzschnitt aus: Liber chronicarum oder Schedelsche Weltchronik..

      1493 42 x 54 cm, unter Passepartout gerahmt., 55 x 68 cm, Min gebräunt, tadell. Doppelblatt CXXX aus der lateinischen Ausgabe der Schedelschen Weltchronik die 1493 in Nürnberg bei Anton Koburger erschien. Die Nürnberger Chronik ist eine illustrierte Darstellung der Weltgeschichte. Sie ist das Hauptwerk des deutschen Historikers Hartmann Schedel und erschien erstmals 1493 in Nürnberg in einer lateinischen und einer deutschen Fassung. Sie ist die bedeutendste illustrierte Inkunabel. Mit über 1800 Holzschnitte ist die Schedel Chronik ein bedeutendes Zeugnis deutscher Buchdruckkunst des Spätmittelalters. Die Holzschnitte stammen von Michael Wolgemut und Wilhelm Pleydenwurff. Versand D: 20,00 EUR Alte Drucke Grafik - vor 1800

      [Bookseller: Antiquariat Peter Petrej]
 4.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Comoediae sex). Cum Directorio Vocabulorû, Sententiarû artis Comice, Glossa interlineali, Comêtariis Donato, Gvidone, Ascensio. Editio princeps.

      6 nn. Bl., 176 (recte 173) num., 1 w. Bl.. Mit 165 Holzschnitten, davon 8 ganzseitigen (1 wiederholt) durchgehend in Rot rubriziert Initialen in Rot ausgemalt. Folio. Späterer Kalbslederband (Ende 17. Jhdt) mit Goldfileten, goldgepr. Eckfleurons und blindgeprägter, zierlicher Palmetten-Rahmung auf Deckeln, mit Rückenschild und -vergoldung sowie Stehkantenvergoldung. GW M45481 Hain-Coppinger 15431 BSB-Ink T-103 Slg. Schäfer 54. Die Kommentare stammen von Guido Juvenalis, Jodocus Badius Ascensius und Johannes Egidius Druck des Textes in 2 Spalten und 71 Zeilen (Kommentar) je 2 Größen gotische und Antiqua-Typen Wasserzeichen des Papiers: Stierkopf mit Kreuz auf Stab. Die zweite illustrierte Terenzausgabe überhaupt und die erste aus Grüningers Offizin enthalten ist die berühmte Holzschnitt-Ansicht eines antiken Theaters (wiederholt) die Holzschnitte im Text und auf den Tafeln sind jeweils zusammengesetzt aus bis zu 5 einzelnen Stöcken (Gesamtzahl der kombinierbaren Einzelstöcke: 88). In den Abbildungen der Szenen sind die Namen der handelnden Personen in Namensbanderolen angegeben, in einigen Fällen mit Rot handschriftlich ergänzt auf den Tafeln, die jeweils eines der sechs erhaltenen Terenz-Stücke einleiten, sind die Beziehungen der Personen untereinander mittels Verbindungslinien wiedergegeben. Insgesamt verleihen die Kombinatorik der Versatzstücke sowie die Schraffurtechnik den Abbildungen eine malerische Anmutung von Abwechslungsreichtum, Dynamik, räumlicher Tiefe und Plastizität, wie sie für die Technik des Holzschnitts atypisch sind. Dem Meister des Terenz, der mit vorliegendem Werk einen Höhepunkt des Straßburger Stils erreichte und ihn eigentlich definierte, waren vermutlich die Terenz-Illustrationen der Trechsel-Ausgabe (Lyon 1493) bekannt, da auch der Kommentator Josse Bade (1462-1535) bei Trechsel die Buchdruckerkunst erlernte und dessen Tochter heiratete allerdings zeichnen sie sich im Vergleich durch die virtuose Schraffurtechik aus, die wie die gotischen Bildelemente eine Bekanntschaft mit den Terenz-Illustrationen Dürers (1491-2? 13 Abdrucke und 126 Vorzeichnungen sind erhalten vgl. Hütt II, 1148-1162) nahelegen. Beiliegend ein Doppelblatt (Wasserzeichen "T. Bernard 1809") mit 2 Seiten alten engl./lat. Notizen/Exerpten zu/aus F. G. Freytag (Adparatus litterarius. 1752ff), P. Marchand (Histoire ... de l'imprimerie. 1740) und Dibdin (Bibliotheca Spenceriana. 1814-23), vorliegendes Werk und seine Stellung in der Editions-, Druck- und Kulturgeschichte betreffend, wobei die Autoren auf die Ausnahmestellung vorliegenden Werkes für die Druck-, Theater- und Kostümgeschichte hinweisen. Einband berieben bzw. etwas beschabt und fleckig sowie Vergoldung teils oxydiert bzw. abgerieben Rücken mit Fehlstelle und (leider hellerem) Leder unterlegt mehrfach fehlerhaft paginiert, Kollation aber komplett (6 Bl. b1-8 c1-8 d-z, A-E1-6 F1-8 letztes Bl. weiß) etwas (finger-)fleckig, bes. zu Beginn, und gebräunt Titel, letztes Bl., Bl. 39 und 86 mit Randausriss bzw. Eckabriss, jeweils ohne Text- oder Bildverlust, teils hinterlegt.

      [Bookseller: Antiquariat am Moritzberg]
 5.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Konstantinopel . Originalblatt m. Holzschnitt aus: Liber chronicarum oder Schedelsche Weltchronik.

      1493 - 42 x 54 cm, unter Passepartout gerahmt., 55 x 68 cm, Min gebräunt, tadell. Doppelblatt CXXX aus der lateinischen Ausgabe der Schedelschen Weltchronik die 1493 in Nürnberg bei Anton Koburger erschien. Die Nürnberger Chronik ist eine illustrierte Darstellung der Weltgeschichte. Sie ist das Hauptwerk des deutschen Historikers Hartmann Schedel und erschien erstmals 1493 in Nürnberg in einer lateinischen und einer deutschen Fassung. Sie ist die bedeutendste illustrierte Inkunabel. Mit über 1800 Holzschnitte ist die Schedel Chronik ein bedeutendes Zeugnis deutscher Buchdruckkunst des Spätmittelalters. Die Holzschnitte stammen von Michael Wolgemut und Wilhelm Pleydenwurff. 2200 gr. Schlagworte: Alte DruckeGrafik - vor 1800

      [Bookseller: antiquariat peter petrej]
 6.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Andria oder Das Mädchen von Andros. Übertragen von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

      Fol. Mit 25 Textholzschnitten von Fritz Kredel nach Albrecht Dürer. 119 S., 1 Bl., OHPgmt. m. goldgepr. Rückentitel u. Deckelvignette, Kopfgoldschnitt u. transparentem OUmschlag in OLwd.-Schuber. Erste Ausgabe. - Nr. 49 von 160 (ges. 170) Exemplaren. - Die Illustrationen wurden von Fritz Kredel nach Vorzeichnungen des jungen Albrecht Dürer in Holz geschnitten. Dürers Zeichnungen waren für eine illustrierte Terenzausgabe bestimmt, die um 1493 vom Basler Drucker Johann Amerbach geplant war, aber nie erschienen ist. Textrevision von Rudolf Hagelstange. Gesetzt in der von Giovanni Mardersteig entworfenen Dante-Schrift. Druck auf unbeschnittenem Magnani-Bütten. - Schuber min. berieben u. mit zwei schwachen kleinen Feuchtigkeitsfleckchen. - Spindler 42/9 Mardersteig 174.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 7.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Vitae Graecorum Romanorumque illustrium [...].

      Fol. (31,5 x 21,5 cm). Mit 2 Holzschn.-Druckermarken u. zahlr. Holzschn.-Initialen. 52 nn., 464 (recte 456) num. Bll., Etw. späterer Ldr.-Bd. a. 5 Bünden m. reicher Rückenverg., goldgepr. Rückenschild u. dreiseitig gespränkeltem Farbschnitt. Erste Ausgabe von Simon Grynaeus' lateinischer Übersetzung der Lebensbeschreibungen des Plutarch. Grynaeus bzw. Griener (1493-1541) war Schüler Melanchthons in Pforzheim und wurde 1524 Professor für griechische Sprache in Heidelberg. 1527 entdeckte er in Lorsch ein Manuskript mit Texten von Titus Livius, das auch fünf bis dahin unbekannte Bücher der Viten Plutarchs enthielt. - Enthält die Viten von Alexander dem Großen, Kaiser Antonius, Aristoteles, Plato, Cäsar, Homer u.a. - Die schönen Initialen teils nach Holbein d. J. aus dessen Alphabet mit Todesbildern (Woltmann II, 411). - Einband etw. beschabt u. bestoßen. Kapitale m. kl. Wurmspuren (dadurch oben ein kleiner Einriß). Titel gestempelt u. mit zeitgen. Besitzvermerk des lutherischen Theologen Petrus Huberus (Peter Huber) aus Bern, von dem wohl auch die zahlr. sauberen Marginalien stammen. Leicht gebräunt u. tlw. etw. fleckig. - VD16, P 3758 Adams P 1614 Hoffmann III, 367 nicht im BM STC, German Books.

      [Bookseller: Antiquariat Wolfgang Friebes]
 8.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Monacum". Gesamtansicht.

      Altkolorierter Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 20 x 52 cm. Lentner 1023 Maillinger I, 1 Pfister II, 1 Slg. Proebst 71. - Die früheste gedruckte Ansicht Münchens aus einer lateinischen Ausgabe auf der vollen Buchseite (38 x 52 cm). "Sehr selten! Schönes und interessantes Blatt" (Lentner) in feinem alten Kolorit. Verso mit weiteren altkolorierten Holzschnitten. - Breitrandig und wohl erhalten. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 9.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        MÜNCHEN. "Monacum". Gesamtansicht.

      - Altkolorierter Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 20 x 52 cm. Lentner 1023; Maillinger I, 1; Pfister II, 1; Slg. Proebst 71. - Die früheste gedruckte Ansicht Münchens aus einer lateinischen Ausgabe auf der vollen Buchseite (38 x 52 cm). "Sehr selten! Schönes und interessantes Blatt" (Lentner) in feinem alten Kolorit. Verso mit weiteren altkolorierten Holzschnitten. - Breitrandig und wohl erhalten.

      [Bookseller: Peter Bierl Buch- & Kunstantiquariat]
 10.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        \"Monacum\". Gesamtansicht.

       Altkolorierter Holzschnitt aus Schedel, \"Weltchronik\", 1493, 20 x 52 cm. Lentner 1023; Maillinger I, 1; Pfister II, 1; Slg. Proebst 71. - Die früheste gedruckte Ansicht Münchens aus einer lateinischen Ausgabe auf der vollen Buchseite (38 x 52 cm). \"Sehr selten! Schönes und interessantes Blatt\" (Lentner) in feinem alten Kolorit. Verso mit weiteren altkolorierten Holzschnitten. - Breitrandig und wohl erhalten. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 11.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Untitled Map of Central and Northern Europe].

      Nuremberg Sebald Schreyer & Sebastian Kamermeister 1493 - Woodcut with handcut lettering (39.2 x 58 cm); trimmed at the sides with skilfull manuscript reinstatement. Famous map of Germany, the Low Countries, Switzwerland and all Central Europe drawn by the Nuremberg physician and traveller Hieronymus Munzer (1437-1508), cut by Michael Wohlgemuth and published in Hartmann Schedel's Liber Cronicarum, 1493, the so-called 'Nuremberg Chronicle', the most ambitious illustrated book of the fifteenth century. This is the earliest "modern" map of the region depicted available to the collector. Campbell, Earliest Printed Maps, 220 (fig. 45).

      [Bookseller: Shapero Rare Books]
 12.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Magdeburg. - Gesamtansicht. - Schedel. - "Madeburga".

      Nürnberg Anton Koberger 1493 - Historische Ortsansicht. Holzschnitt, koloriert, um 1495., nach Michael Wolgemut. 19,5 x 51,5 cm (Darstellung) / 43,2 x 60,5 cm (Blatt) / 48,3 x 65,4 cm (Passepartout). Aus: Hartmann Schedel, Liber chronicarum [Weltchronik]. Registrum huius operis libri cronicarum ac figuris et ymagibus ab inicio mundi (Nürnberg: Anton Koberger 1493). - Rechts über der Darstellung mit dem gestochenen Titel "Madeburga". Verso und teils recto mit dem typografischen Text in Latein und Miniaturholzschnitten von Kaiser Otto I. und diversen Päpsten. - Originaler Inkunabelholzschnitt aus der Schedelschen Weltchronik, welcher die Stadt mit dem Elbeverlauf in einer idealisierten Phantasievedute darstellt. Die Chronik gehört zu den bildreichsten Werken der Frühzeit des Buchdruckes. Älteste grafische Wiedergabe der Stadt in ansprechenden Kolorit. Sehr dekoratives Blatt unter Passepartout. - Mit nur leichten Alterspuren. Im Ganzen gut erhalten. Michael Wolgemut (1434 Nürnberg - 1519 Nürnberg). Auch Michael Wohlgemut oder Michael Wohlgemuth. Deutscher Maler und Meister des Holzschnitts, Hauptvertreter der fränkischen Schule der sogenannten Altdeutschen Malerei bzw. der Spätgotik. Schüler von Hans Pleydenwurff, dessen Witwe er heiratete. Nach Übernahme der Werkstatt gehörte auch Albrecht Dürer zu seinen Schülern. Lieferte gemeinsam mit seinem Stiefsohn Wilhelm Pleydenwurff die Vorlagen für die Holzschnitt-Illustrationen im "Schatzbehalter" von Stephan Fridolin (1491) und vor allem für die "Weltchronik" von Hartmann Schedel (1493). Sprache: Deutsch

      [Bookseller: Graphikantiquariat Koenitz]
 13.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        De divinis institutionibus libri septem; De Ira dei; et Opificio hominis cum Epithomon eiusdem.

      Venice, Vincentius Benalius, 22 march 1493. 30 x 21 cm. Early 19th cent. vellum with old marks of the University of Leiden. 139 leaves (first blank missing). Capital spaces with guide letters. Roman type with some sprinklings of Greek. At the beginning a written register of words for this Lactantius. At the end part of a written register extracted from Cassius Dio. At the first text page a stamp of Leiden University that the book was sold, signed by W.N. du Rieu, Librarian 1880-1897. Marginal notes in old hands (mainly one hand, the same as the author of the registers). Some old page numbers partly cut off, in the beginning some stains.* Austerely elegant incunable, discarded in the 19th century from Leiden University, with alphabetical registers and learned notes probably from the 16th century. 135 complete copies in ISTC. Goff L-11.

      [Bookseller: Antiquariaat Fokas HOLTHUIS]
 14.   Check availability:     NVvA     Link/Print  


        De Nobilitate et Rusticitate Dialogus. Ejusdem de Switensium ortu, nomine, confederatione, moribus et quibusdam (.) gestis (et alia opuscula)

      Johann Prüss 1493 - - Johann Prüss, Strasbourg [entre 1493 et 1500], in-folio (20x28cm), (4f.) 152ff. mal chiffr. CLI - Sig. : (1) A3 a-c8 d-z6 ?8, relié. - édition originale établie par Sébastien Brant. Un schéma gravé sur bois représentant la roue de la Fortune au feuillet 77. Les lettrines de notre exemplaire ont été laissées en blanc. Nombreux soulignements et manicules de l'époque, ainsi que d'abondantes notes marginales. Exemplaire réemboîté dans une reliure ancienne en plein vélin, dos à quatre nerfs. Une pâle mouillure en marge extérieure portant atteinte à l'ensemble du volume. Quelques galeries de vers sans perte importante de lettres. Hemmerlin (1389-ca. 1460) fut précurseur de la Réforme. Chanoine de Zurich durant la première moitié du XVème siècle, il chante les mérites de la noblesse et de la vie rustique. Il reprend aussi 146 versets de Konrad von Mure écrits au XIIème siècle, qui ne survivent que par cette seule version. Important ouvrage d'érudition sur l'émergence de la Confédération suisse. Bel exemplaire. [AUTOMATIC ENGLISH TRANSLATION FOLLOWS] Edition established by Sebastian Brant. A diagram woodcut representing the wheel of fortune to slip 77. (4f.) 152ff. mal chiffr. CLI - Sig. : (1) A3 a-c8 d-z6 ?8 [Attributes: First Edition; Hard Cover]

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 15.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        De Nobilitate et Rusticitate Dialogus. Ejusdem de Switensium ortu, nomine, confederatione, moribus et quibusdam (...) gestis (et alia opuscula)

      Edition established by Sebastian Brant. A diagram woodcut representing the wheel of fortune to slip 77. Johann Prüss Strasbourg [entre 1493 et 1500] in-folio (20x28cm) (4f.) 152ff. mal chiffr. CLI - Sig. : (1) A3 a-c8 d-z6 τ8 relié

      [Bookseller: Librairie Le Feu Follet]
 16.   Check availability:     Direct From Seller     Link/Print  


        Catalogus Sanctorum et Gestorum eorum ex Diversis Voluminibus Collectu

      , 1493. 1493. NATALIBUS, PETRUS DE. Catalogus Sanctorum et Gestorum eorum ex Diversis Voluminibus Collectus. Vicenza: Henricus de Sancto Ursio, 12 Dec. 1493. Fol. 331 (of 332) leaves; lacks final blank. Roman type. Title in red and black. Woodcut initials throughout. Nineteenth century Italian vellum, gilt. Rather unattractive brown dampstaining confined largely to the gutters through most of the volume but occasionally extending as much as three inches into the top and bottom blank margins. Scattered early marginalia, occasionally cropped. First edition. A collection of brief lives of the saints, arranged according to the liturgical calendar. Goff N6; BMC VII 1047; HC 11676.

      [Bookseller: Joseph J. Felcone Inc. ]
 17.   Check availability:     ABAA     Link/Print  


        Sermo in commemoratione victoriae Bacensis Rome Stephan Plannk c

      

      [Bookseller: Maggs Bros. Ltd.]
 18.   Check availability:     Direct From Seller     Link/Print  


        De divinis institutionibus libri septem; De Ira dei; et Opificio hominis cum Epithomon eiusdem.

      - Venice, Vincentius Benalius, 22 march 1493. 30 x 21 cm. Early 19th cent. vellum with old marks of the University of Leiden. 139 leaves (first blank missing). Capital spaces with guide letters. Roman type with some sprinklings of Greek. At the beginning a written register of words for this Lactantius. At the end part of a written register extracted from Cassius Dio. At the first text page a stamp of Leiden University that the book was sold, signed by W.N. du Rieu, Librarian 1880-1897. Marginal notes in old hands (mainly one hand, the same as the author of the registers). Some old page numbers partly cut off, in the beginning some stains.* Austerely elegant incunable, discarded in the 19th century from Leiden University, with alphabetical registers and learned notes probably from the 16th century. 135 complete copies in ISTC. Goff L-11. [Attributes: Signed Copy]

      [Bookseller: Antiquariaat Fokas Holthuis ILAB]
 19.   Check availability:     AbeBooks     Link/Print  


        Articella, seu, Opus artis medicinae.

      Venice: Bonetus Locatellus, for Octavianus Scotus, 1492. 5th Edition. Hardcover. Folio - over 12 - 15" tall. 20 December 1492. Folio (306 x 208 mm). [1], 6, [1], 136, 50, [1] leaves. Signatures: a8, a-r8, A-E8 F-G6 (-G6), lacking final blank only. Printer's device on G5v, colophon on G4r reading "Impressum Venetus per Bonetum Locatellum Bergomensem iussu & expensis nobilis viri Octaviani Scoti ciuis Modoetiensis. Anno intemerate Virginis partus 1493 tertiodecimo kalendas Januarias..." [= 20.XII.1492]. Unrubricated. Leaves r1-2 misbound after r4. 19th-century three-quarter vellum over pastepaper boards, spine titled in ink, red sprinkled edges (little soiling to boards). Internally very little browned, neat contemporary ink annotations and markings to several pages (somewhat faded and blurred), a few paper repairs to lower blank margin of leaves G3-5.Hain 1872; Goff A1146; Klebs 116.5; GW 02682; ISTC ia01146000; USTC 999321. FIFTH EDITION. Articella was the name given to the early printed editions of a variety of medical texts, chiefly by Galen and Hippocrates, which formed the basis of lectures at the medical school of Salerno in the twelfth century and. The Articella grew around a synthetic exposition of classical Greek medicine written in Baghdad by physician and polyglot Hunayn bin Ishaq, also known as Ioannitius. His synthesis was in turn based on Galen's Ars Medica (Techne iatrike) and thus became known in Europe as Isagoge Ioannitii ad Tegni Galieni (Hunayn's Introduction to the Art of Galen). In the mid-13th century, the emergence of formal medical education in several European universities fueled a demand for comprehensive textbooks. Instructors from the influential school of Salerno popularized the practice of binding other treatises together with their manuscript copies of the Isagogue. These included Hippocrates' Prognostics as well as his Aphorisms, Theophilus' De Urinis, Philaterus' De Pulsibus and many other classic works. The collection was very popular, alone seven editions appeared in the fifteenth century and another eight in the sexteenth century. Content: Johannitius: Isagoge ad Tegni Galeni. Philaretus: De pulsibus; Theophilus Protospatharius: De urinis. Hippocrates: Aphorismi (commentary by Galenus; translated by Constantinus Africanus); Prognostica (commentary by Galenus); De regimine acutorum morborum (commentary by Galenus; translated by Gerardus Cremonensis); Pseudo- Hippocrates: Epidemiae, Lib. VI (commentary by Johannes Alexandrinus; translated by Simon a Cordo); Hippocrates: De natura foetus (translated by Bartholomaeus de Messana); Galenus: Liber Tegni, sive Ars medica (commentary by Hali; translated by Gerardus Cremonensis). Gentilis Fulginas: De divisione librorum Galeni. Hippocrates: Medicinae lex (translated by Arnaldus de Villa Nova); Iusiurandum (translated by Petrus Paulus Vergerius). Proctor and GW (etc.) date 20 Dec. 1492, from the colophon 'Nonagesimotertio supra Millesimum et quadringentesimum. Terciodecimo kalendas Januarias', contrary to Proctor's customary rule (Index p.16) that in such cases the outgoing not the incoming year is intended (Sheppard). The date 20 Dec. 1492 from the colophon '1492. Tertiodecimo kalendas Januarij' is also given by GW 9089 to the Duns, Super universalia, likewise printed by Locatellus for Octavianus Scotus. Very Good.

      [Bookseller: Milestones of Science Books]
 20.   Check availability:     Direct From Seller     Link/Print  


        Comoediae....

      Lyon, Johannes Trechsel, 29 Aug. 1493. ____ Première édition illustrée des pièces de Terence. Illustré par 161 bois gravé : un bois représente Guy Jouennaux dans sa bibliothèque, un bois à pleine page montre un théâtre et 159 bois montrent des scènes des pièces de Terence (9 sont utilisés deux fois). Les costumes des acteurs et les scènes de théatre qui sont représentées sont caractéristiques des représentation de la fin du Moyen-Age. Ses bois ont été dessinés dans un style vivant et plein d'humour. C'est un témoignage irremplaçable sur la scénographie telle qu'elle se pratiquait au XVe siècle, avant l'arrivée de la scénographie italienne. "Parmi les auteurs classiques, Térence s'affirme comme un véritable 'best-seller' dès les débuts de l'imprimerie : H. W. Lawton ne dénombre pas moins de cinq cents éditions de ses comédies, de 1470 à 1601. L'importance de l'illustration se manifeste dès les premières éditions : elle constitue un moyen commercial décisif dans la concurrence entre éditeurs. ... L'édition de Trechsel se distingue par l'habileté et la vivacité de ces petites gravures. Elle propose des représentations proprement théâtrales. En travaillant sur le mouvement des personnages, le graveur parvient à représenter les interactions entre les personnages, ou encore le mouvement des personnages qui entrent et sortent." ( Laure Hermand-Schebat, Texte et image dans les éditions latines commentées de Térence) Edition avec le commentaire de Guy Jouennaux (Guido Juvenalis) et revue par Josse Bade, qui travailla pour Treschel comme correcteur et éditeur de 1492 à 1498. Exemplaire du célèbre typographe et collectionneur de livres, Ambroise FIRMIN-DIDOT, avec son ex-libris. Dans son 'Essai sur l'histoire de la gravure sur bois, Firmin-Didot notait à propos de ce livre : "Ce qui fait le charme de ces nombreuses compositions, et ce qui est surtout apprécié des artistes, c'est la vie, c'est la mise en scène toujours vraie et aussi simple que spirituelle dans sa naïveté, c'est l'expression des figures et la pose naturelle de chaque personnage; c'est enfin l'entente de la situation si bien rendue qu'elle semble vivante." Cet exemplaire figure dans le catalogue de la vente de Didot de 1879 (N° 421 du catalogue) : "Livre éminemment remarquable au point de vue de l'histoire de la gravure sur bois, et le premier ouvrage réellement beau que la France ait produit en ce genre." Les bois de cette édition ont été réutilisés dans l'édition du "Grant therence en français" (Paris, 1539). Comme dans tous les exemplaires, le bois du feuillet d7verso, est par erreur le même que sur le feuillet d5. L'imprimeur a réimprimé un bois qui est généralement collé par dessus. Ici, probablement au moment de sa nouvelle reliure, l'atelier de Lortic a collé cette vignette sur un côté seulement et on peut voir ainsi les deux gravures. Grande marque de Trechsel imprimée en rouge à la fin. Brunet V, 709 : "on rencontre rarement des exemplaires de ce livre bien conservés."*-------* First illustrated edition of the plays of Terence. "The remarkable woodcuts in text are all about the same size, and inclusive of of that on title, number 160 ... The costumes of the characters and general arrangement of the stage as shown in theses pictures are probably quite characteristic of dramatic representations in the middle-ages." Fairfax-Murray, Early french books 528. "The high-water mark of book illustration at Lyon in the xv century is reached in the Terence Comoediae, printed by Johann Trechsel, 1493. The book opens with the fine full-page frontispiece representing the Theatre and the plays are illustrated with a variety of smaller oblong cuts, in which the actors are shown on the stage, disposed with a fine sense of design, and drawn with a vivid and humorous touch." "This book must take rank with the most conscientiously illustrated of fifteen century books'. " (Pierpont Morgan catalogue) The Collection of Arthur & Charlotte Vershbow had a copy incomplete of 14 leaves and the final blank. ISTC : it00091000. Goff T91. BMC VIII, 295. GW M45397. Polain 3666. In-4. [248 x 170 mm] Collation : 319 ff. (sans le dernier blanc). Maroquin brun, dos à nerfs orné, encadrements sur les plats doré et à froid, fleurons d'angle, grand fer doré au centre, tranches dorées. (Reliure du XIXe, Lortic.)....

      [Bookseller: Hugues de Latude]
 21.   Check availability:     Direct From Seller     Link/Print  


        ohne Titel],

      - Holzschnitt, Schedel, 1493, alt rubriziert. Ca. 19 x 22 cm (Bild), ca. 35 x 22 cm (mit Text). Sehr breitrandig. Phantasieansicht der Stadt Trier aus der ersten Ausgabe der berühmten Weltchronik von Hartmann Schedel, welche im Sommer 1493 erschien. Im lateinischen Text erwähnt sind u.a. die Basilika und die Porta Nigra. Rückseitig Ansicht von Damaskus.

      [Bookseller: Antiquariat Peter Fritzen]
 22.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        MÜNCHEN., "Monacum". Gesamtansicht.

      Altkol. Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 20 x 52 cm. Lentner 1023 Maillinger I, 1 Pfister II, 1 Slg. Proebst 71. - Die früheste gedruckte Ansicht Münchens aus einer lateinischen Ausgabe auf der vollen Buchseite (38 x 52 cm). "Sehr selten! Schönes und interessantes Blatt" (Lentner) in feinem alten Kolorit. - Nur minimal und nicht störend etwas stockfleckig. Breitrandig und wohl erhalten. BAYERN, Oberbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 23.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Die sieben Churfürsten des Heiligen römische Reich. Die geistlichen - Der kayser - Die weltlichen.

      - Holzschnitt aus Schedels Weltchronik, 1493, 39 x 53 cm.- Blattgröße Inkunabelblatt. Lat. Ausgabe. Doppelblatt ( CLXXXIIII ) - Oben mittig der Kaiser des HRR, links die geistlichen, rechts die weltlichen Herrscher. - Restaurierte Einrisse.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 24.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        (Central and northern Europe).

      1493. Woodcut in old colour, mm 392x580, good margins. From the latin edition of "Liber Chronicarum", a milestone of illustrated travel-books and one of the most famous books of the 15th century. This map has to be considered as the first modern map of this area; the author is Hieronymus Munzer. It has been engraved by Michael Wohlgemuth, teacher of Albrecht Duerer.Fascinating example beautifully coloured. Generally in good condition, the map bears a skilfull restored hole of c. mm 20x10 on both sides of the leaf, affecting Holland in the left half and Poland (Vistola) in the right. Ginsberg W.B. , 4.

      [Bookseller: Libreria Antiquaria Perini s.a.s.]
 25.   Check availability:     maremagnum.com     Link/Print  


        \"Ratisbona\". Gesamtansicht.

       Altkol. Holzschnitt aus Schedel, \"Weltchronik\", 1493, 19,5 x 51 cm. Aus der lateinischen Ausgabe. Rückseitig die halbe Ansicht von Wien. Ohne den Text, um die Ansicht ca. 10 - 15 mm Rand. - Kräftiges Altkolorit, guter Druck. Versand D: 6,00 EUR BAYERN, Oberpfalz

      [Bookseller: Antiquariat Bierl]
 26.   Check availability:     buchfreund.de     Link/Print  


        Gesamtansicht, "Patavia".

      - Holzschnitt ( v. 2 Platten gedruckt ) aus Schedels Weltchronik ( Lateinische Ausgabe ), 1493, 20 x 51,5 Die erste gedruckte Ansicht von Passau.

      [Bookseller: Antiquariat Nikolaus Struck]
 27.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PASSAU., "Patavia". Gesamtansicht.

      Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 20 x 52 cm. Auf der vollen Doppelseite der lateinischen Ausgabe. Rückseitig Holzschnitt-Porträts. Schönes sauberes Exemplar mit sehr breitem Rand. BAYERN, Niederbayern

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 28.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        PASSAU: Gesamtansicht

      - um 1493, Holzschnitt, 20x52 cm -*- ALTE ORIGINAL-GRAPHIK UND STÄDTEANSICHTEN DEUTSCHLAND

      [Bookseller: ANTIQUARIAT MURR BAMBERG]
 29.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        JUSTIZ. - Richter. - Salomonisches Urteil., "Judicium Salomonis". Mittig der König auf dem Richterstuhl, vor ihm die beiden Frauen mit dem toten bzw. lebenden Kind, rechts der Henker, dazu Gefolge. Mit ganzseitigem Text.

      Altkol. Holzschnitt von M. Wolgemut aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 14 x 22 cm (Darstellung) bzw. ca. 33 x 22 (Textseite). Inkunabeldruck der lateinischen Ausgabe. - Auf der ganzen Buchseite. Verso mehrere Holzschnitte, u.a. die Söhne Davids. - Aufwändig gerahmt mit Glasscheibe auch auf der Rückseite. Lebhafte Gerichtsszene in schönem Altkolorit! Berufe, Holzschnitt, Inkunabel, Justiz, Religiöse Graphik

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 30.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        FLORENZ., "Florencia". Gesamtansicht von einem erhöhten Standpunkt aus.

      Altkol. Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 24,5 x 49,5 cm. Fauser 3923. - Aus der lateinischen Ausgabe und auf der vollen Doppelseite. Im Bugbereich professionell restauriert. Sehr schönes Altkolorit. Europa, Italien

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 31.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Nurmberg.

      Nürnberg, Koberger, 1493 - OHolzschnitt. ca. 27,5 x 33 cm. Gerahmt. Blatt aus der Schedel'schen Weltchronik, vgl. N/W 628. - Leicht stockfleckig u. li. Rand fleckig, etw. wellig.

      [Bookseller: Antiquariat Weinek]
 32.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        PRAG., "Praga". Gesamtansicht.

      Kol. Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 19 x 53 cm. Fauser 11198. - Früheste druckgraphische Darstellung Prags auf der vollen Buchseite der deutschen Erstausgabe. Auf der Rückseite weitere acht kolorierte Holzschnitte. Europa, Tschechoslowakei (ehem.)

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 33.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Magdeburg. - Gesamtansicht. - Schedel. - "Madeburga".

      Nürnberg Anton Koberger 1493 - Historische Ortsansicht. Holzschnitt, 1493. 19,4 x 41,5 cm (Darstellung / Druckstock) / 43 x 60 cm (Blatt). Aus: Hartmann Schedel, Liber chronicarum [Weltchronik]. Registrum huius operis libri cronicarum ac figuris et ymagibus ab inicio mundi (Nürnberg: Anton Koberger 1493). - Über der Darstellung betitelt. Oberhalb und verso lateinischer Rückentext. - Mittig Bugfalte, mehrfach hinterlegt. Im unteren Randbereich ebenfalls partiell hinterlegt. Einriss, Stockflecken, Knickspuren und altersbedingt verbräunt. Mäßig gut erhalten.

      [Bookseller: GALERIE HIMMEL]
 34.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        JERUSALEM., "Destrvccio Iherosolime. Jerusalem zerstorung". Gesamtansicht von einem erhöhten Standpunkt aus.

      Altkol. Holzschnitt aus Schedel, "Weltchronik", 1493, 25,5 x 53 cm (Ansicht), 38 x 53 cm (mit Text). Fauser 6094. - Auf der vollen Doppelseite der deutschen Ausgabe. Diverse Einrisse alt hinterlegt, etwas gebräunt. Sehr schönes, kräftiges Altkolorit. Asien, Vorderer Orient

      [Bookseller: Buch- und Kunstantiquariat]
 35.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Schedel Weltchronik Ulm kolorierter Holzschnitt, Stadtansicht Vlma Liber chronicarum.

      Anton Koberger, Nürnberg 1493 - VLMA Kolorierte Ansicht von Ulm aus Schedels Weltchronik 1493. Dies ist die erste authentische Ansicht Ulms von der Erstauflage aus der Weltchronik von Hartmann Schedel 1493: Das buch der Croniken (Liber chronicarum ). Holzschnitt, koloriert in kräftigen Farben. Künstler: Michael Wolgemut and Hanns Pleydenwurff Drucker: Anton Koberger in Nürnberg. Albrecht Dürer hat in dieser Zeit in der Werkstatt gelernt und wohl an der einzigartigen Chronik mitgearbeitet. Das Blatt ist 50cm x 20cm groß. Mit Rahmen 75cm x 45cm. Zu sehen ist Ulm im Panorama von Süden aus gesehen. Im Vordergrund die Donau ( vom heutigen Neu-Ulm aus) mit Flössen, denn ab hier wurde die Donau schiffbar, und die begehbare Stadtmauer. Im Mittelpunkt das unvollendete Ulmer Münster, das Rathaus und das heute nicht mehr vorhandene Herdbrucker Thor mit Donaubrücke. Außerdem ist wunderschön zu sehen, wie die Blau in die Donau fließt, die Neu-Ulmer „Insel“ und weitere Stadttore. Im Hintergrund ist wohl das Wengenkloster angedeutet und die Ulmer Berge ( damals noch Weinberge) dargestellt welche in die Schwäbische Alb (im Norden) übergehen Guter Gesamtzustand, zusammengesetzt von den 2 Seiten, dadurch minimaler Bildverlust in der Bildmitte.Insgesamt sehr schön. [Attributes: First Edition]

      [Bookseller: Antiquariat Vlma]
 36.   Check availability:     ZVAB     Link/Print  


        Thusciae descriptio auctorae Hieronimo Bellarmato.

      Altkolor. Kupferkarte. 32 x 50 cm. (Bildausschn.). Bugfalte. Im Rd. etw. fleckig. In gutem Zustand. Koeman III A, 332:01 - Karte des Girolamo Bellarmato (1493-1555), die in den Atlas von Ortelius aufgenommen wurde. Zeigt das gesamte Gebiet der Toskana. Farbig umrankte Textkartusche. Beschreibender Text in deutscher Sprache a. d. Rücks.

      [Bookseller: Antiquariat Burgverlag]
 37.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Catalogus sanctorum

      Catalogus sanctorum & gestorum eorum ex diuersis voluminibus collectus editus a . Petro de natalibus de venetijs . multis nouis additionibus decoratus. Von Albertus Castellanus besorgte Ausgabe des erstmals 1493 in Vicenza erschienenen Werkes. "Geschätzte Heiligenlegende, welche die Ordnung des kirchlichen Kalenders befolgt" (Wetzer-W. IX, 36). Verzeichnis der Heiligen und ihren Taten aus verschiedenen Büchern gesammelt u. hrsg. von Peter Natalibus in Latein. Der schöne große Kreuzigungsholzschnitt umgeben von 14 kleinen Heiligendarstellungen, sowie über 500 Textholzschnitten von Heiligen und Märtyrern und tausende Zierinitialen. Sehr schöner geprägter Halbledereinband mit beiden Schließen. Rücken wurde alt restauriert. Buchblock dabei wohl leicht beschnitten. Das letzte Blatt mit der Druckermarke später, wohl als Kopie eingefügt. Das Buch ist inhaltlich so komplett. Papier nur vorn und hinten 2 Blatt leicht fleckig, sonst im tadellosen Zustand, Papier knarrt noch beim umblättern. Sehr gut erhalten, innen wenige Blatt unten mit nur leichten Wasserrand. Das Werk stammt möglicherweise aus der Bibliothek von Corcoran, South Carolina. Inschrift von J. A. Corcoran und St. Charles Borromeo Seminary auf dem Titel. James A Corcoran war ein prominenter früher amerikanischer Katholik aus South Carolina. Er war ein erfolgreicher Gelehrter und Theologe, Priester und Herausgeber / Autor der ersten katholischen Zeitschrift in den USA im Jahre 1842. Seine Sympathien waren mit dem Süden und im Jahre 1861 wurde seine große Bibliothek und Werke zerstört. Es besteht eine gute Chance, dass dieses kleine Buch ein Überlebender der Zerstörung war. Sehen Sie mehr über unten Corcoran. Hier ein Link zur Digitalen Ansicht des Werkes https://books.google.de/books?id=y1t6_HTQmeMC&printsec=frontcover&dq=Catalogus+sanctorum+1516&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwi3s_itiIDOAhUpKMAKHQ9TBSgQ6wEINDAD#v=onepage&q=Catalogus%20sanctorum%201516&f=false Deutschland kostenloser Versand DHL

      [Bookseller: HGomoll]
 38.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  


        Das Buech der Warheit . Begreifft drey Thail. Im ersten wirt man underwisen/ was gestalt die Ehr/ Reichthumb un Wollustbarkeiten der Welt sollen werden verachtet: Was sie seyen und wircken. Im andern/ was der Mensch seye/ was Gott ist/ und wie er erkennt werde durch die hocheit seiner Werck: Wie ihn der Mensch solle suechen/ finden und ehren. Im dritten wirdt gehandlet von dem Todt: Warumb die Menschen sterben: .... / Anfangs durch Herrn Petrum de Medina in Hispanischer Sprachen beschrieben/ und an jetzo durch Egidium Albertinum Bayrischen Secretarium verteutscht. ANGEBUNDEN : Cerda, Juan Luis: Weiblicher Lustgarten. SAMMELBAND mit insgesamt zwei Werken.

      8. Titelblatt in Rot und Schwarz, 11 Bl., 207 Bl., 5 Bl. Zeitgenössischer Lederband mit reicher Blindprägung auf 6 Bünden mit Resten eines Rückenschildes. Gutes Exemplar der seltenen deutschen Erstausgabe. VD17 12:105873T. Spanischer Orig.-Titel: Libro de la Verdas. Seltenes moraltheologisches Werk des spanischen Mathematikers, Geographen, Astronomen und Historikers ( 1493 - 1567 ), bekannt vor allem wegen seiner naturwissenschaftlichen Schriften Arte de navigar ( 1545 ) und Cosmographia ( 1550 ) . Einband mit leichten Alters- und Gebrauchsspuren, berieben und bestossen, innen durchgehend etwas fleckig und mit geringen Gebrauchsspuren einige Marginalien von alter Hand . Der schöne zeitgenössische Einband mit Monogramm M.C.S. auf dem Vorderdeckel, datiert 1613. Schließen nur fragmentarisch vorhanden. ANGEBUNDEN Cerda, Juan de la :Weiblicher Lustgarten : Begreifft vier Theil. Der Erst handlet von aufferziehung der Junckfrawen: Im andern wird geredt von dem ampt un[d] schuldiger pflicht der Eheweiber: Im Dritten vom Standt der Wittiben: Im Vierdten von guten und bösen eygenschafften/ tugenden und untugenden deß Weiblichen geschlechts. Gantz Lustig zulesen/ und dergleichen zuvor niemaln außgangen. München: Henricus 1605. Titelblatt in Rot und Schwarz, 8 Bl., 288 S., 1 weisses Bl. Seltene deutsche Erstausgabe, vollständig in vier Teilen. VD17 12:105552F. Klassiker der franziskanischen Ordensliteratur zur Rolle der Frau in der Ehe und der Gesellschaft, ausführlich über Tugend und Laster in allen Lebensphasen und -bereichen. Spanischer Orig.-Titel: Libro intitulado, Vida politica de todos los estados de muyeres . Dass die beiden Werke hier zusammengebunden wurden, verdankt sich wohl der Tatsache , dass beide von dem Übersetzer und Theologen Aegidius Albertinus ( 1560 - 1620 ) ins Deutsche übertragen wurden. Schneller Versand auf Rechnung ( Vorauszahlung vorbehalten ) . Versand mit der Post bzw. DHL ( Lieferzeit : D ca. 3-5 Tage, EU ca. 5 - 12 Tage ) .

      [Bookseller: Kunsthandlung Primavera]
 39.   Check availability:     booklooker.de     Link/Print  

______________________________________________________________________________


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service      Privacy     


Copyright © 2018 viaLibri™ Limited. All rights reserved.