viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Eigenh. Brief mit U. Dresden, 28. I. 1839 - Brunnow, Ernst Georg von, Schriftste - 1839. [1274647]
1839. 1 SS. auf Doppelblatt. 8vo. An einen namentlich nicht genannten Adressaten: "Mit dem herzlichsten Danke sende ich Ihnen das beiliegende mir gütigst gelieferte Bändchen [...] zurück. Das kleine humoristische Gedicht, 'Die Brille und der Papgei', welches ich gestern Abend in der Albina vortrug, hat sich allgemeinen Beifall erworben [...]". - Brunnow studierte Rechtswissenschaften und trat 1820 als Assessor beim Kollegium der Landesregierung in den Staatsdienst ein. Dort lernte er Christian Friedrich Samuel Hahnemann und durch ihn die Homöopathie kennen, die ihm bei einer Augenerkrankung zur Heilung verhalf. 1822 quittierte er den Dienst, um sich der Verbreitung der Homöopathie und der Schriftstellerei zu widmen. Zu seinem Werk zählt neben Dichtungen vor allem Historienliteratur; 1824 übersetzte er Hahnemanns "Organon der Heilkunde" ins Französische. - Mit zwei Sammlungsstempeln ("Handschriftensammlung Gf Victor Wimpffen" und "Sammlung La Roche").
      [Bookseller: Antiquariat Inlibris]
Last Found On: 2016-11-27           Check availability:      maremagnum.com    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/item_pg_i/1274647-1839-brunnow-ernst-georg-von-eigenh-brief-mit-dresden-1839-brunnow.htm

Browse more rare books from the year 1839


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2016 viaLibri™ Limited. All rights reserved.