viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Korrespondenz des Verlegers mit dem Bruder - Altenberg, Peter - Reiss, Erich (18 - 1909. [1273339]
- Von Quellenwert über 'Bilderbögen des kleinen Lebens' (1909), dem einzigen Titel Altenbergs, der nicht bei S. Fischer erschienen war und eine heftige Auseinandersetzung zwischen Reiss und Altenbergs Bruder und Nachlassverwalter hervorgerufen hat. Einer der ersten Titel des jungen Reiss, einen Monat nach Verlagsgründung 1908, erlebte im Erscheinungsjahr 1909 drei Auflagen. Nach Altenbergs Tod zehn Jahre später, übernimmt sein Bruder die Nachlassverwaltung (dessen Konkurs 1904 hatte den Dichter in Einkommensschwierigkeiten versetzt) und reklamiert die seither ausgebliebenen Abrechnungen. Die Bilderbögen waren für Reiss bewilligt worden, weil in der dort gleichfalls erscheinenden 'Schaubühne' P.A. eine Veröffentlichungsmöglichkeit fand und für das Buch 30% Autorenhonorar zugebilligt erhalten hatte. Der zweiseitige Verlagsvertrag vom 19.12.1908 ist in einer Typoskript Abschrift hier vorhanden, das Original verschollen. Engländer (Typoskript Durchschläge) 24.4.1919: ". welche Auflage die letzte ist, die Sie als beinahe vergriffen bezeichnen u.zw. die wievielte und aus welchem Jahr stammend." - 10.5.1919: "Ich bin daher nicht gesonnen, vom Honorar das geringste nachzulassen". - 11.6.1919: "Ihre Bemerkungen . hätten Ihrerseits einen sehr niedergehaltenen Vorschlag für die Ablösung des Buches erwarten lassen, aber nicht nach Ihren Grobheiten noch ein Anbot meinerseits." - Erich Reiss, 20.5.1920, Brief m.e.U. Briefkopf: "Bei uns aber besteht nach wie vor der Wunsch, mit Ihnen nichts weiter zu tun zu haben ." - Engländer, 2.6.1920, eigenh. Brief m.U. 3 S. Briefkopf: "Ihrem Br. v. 20.d.M. zufolge gebe ich Ihnen zur Neuauflage von Peter Altenberg, 'Bilderbögen des kleinen Lebens' eine Nachfrist bis 30. November 1920 . Sie aber protestieren! Sie wünschen ein Anbot dafür; ich aber mache keines mehr .". - Reiss, 16.10.1920, Brief m.e.U. 1 S. Briefkopf: ". in Verbindung mit der 30%igen Honorarbelastung unmöglich, eine Kalkulationsbasis zu finden, so dass wir zu unserem Bedauern von einer Neu-Herausgabe des Buches Abstand nehmen müssen". Das Konvolut befindet sich in einem von Georg und Peter Altenbergs Schwester Marie Mauthner blau beschrifteten Bogen "P.A." Verlag "Reiss". Reiss heiratete 1940 im New Yorker Exil die Fotografin Lotte Jacobi. Sprache: deu [Attributes: Signed Copy; Soft Cover]
      [Bookseller: Georg Fritsch Antiquariat]
Last Found On: 2016-11-26           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/item_pg_i/1273339-1909-altenberg-peter-reiss-erich-korrespondenz-des-verlegers-mit-dem-bruder.htm

Browse more rare books from the year 1909


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2016 viaLibri™ Limited. All rights reserved.