viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Eigenh. Quittung mit U - Danhauser, Joseph, Maler (1805-1845) - 1841. [1223239]
- 1 S. Folio. Quittung ├╝ber 120 Gulden "[ ] welche ich Endesgefertigter aus der Kasse der [ ] Akademie der vereinigten bildenden K├╝nste als Honorar f├╝r den w├Ąhrend dem 1ten Semester des Studienjahres 1841 ertheilten au├čerordentlichen Unterricht im Mahlen mit ├ľhlfarben nach dem Naturmodell, richtig u. baar erhalten zu haben [ ]". - Der Sohn eines M├Âbeltischlers wurde nach der ersten Ausbildung bei seinem Vater Sch├╝ler Peter Kraffts an der Akademie St. Anna, studierte 1826 in Venedig und ├╝bernahm nach dem Tod des Vaters 1829 dessen Fabrik. Er schuf eigene Entw├╝rfe f├╝r M├Âbel, die durch die Verwendung von Elementen des Rokoko die Entwicklung des Wiener M├Âbelstils im Biedermeier beeinflussten. Seit 1836 befasste er sich ├╝berwiegend mit Malerei, wurde 1838 Korrektor, war 1840-42 Prof. an der Wiener Akademie und bereiste anschlie├čend mit Rudolf von Arthaber die Niederlande. Danhauser schuf haupts├Ąchlich im b├╝rgerlichen Milieu angesiedelte Genrebilder sowie genrehaft arrangierte Bildnisse bekannter Pers├Ânlichkeiten (u.a. Liszt am Klavier, 1840). Er gilt als herausragendster Maler des Wiener Biedermeier. - Gegengezeichnet.
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2016-10-09           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/item_pg_i/1223239-1841-danhauser-joseph-maler-eigenh-quittung-mit-danhauser-joseph-maler-1805.htm

Browse more rare books from the year 1841


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2016 viaLibri™ Limited. All rights reserved.