viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Histoire générale des voyages, ou nouvelle - PREVOST D'EXILES, Antoine François, - 1747. [1203363]
- 25 Bde. 4to (255 x 192 mm [Papierformat]), 262 x 207 mm [Einband]. Mit Portrait-Fronispiz in Kupferstich, radiert von Jacob van der Schley, 291, teilweise mehrfach gefalteten Karten nach Jacques Nicolas Bellin und 472, teilweise gefalteten Kupferstich-Tafeln, nach Charles-Nicolas Cochin fils radiert von Jacob van der Schley, B. Bakker, H. Klockhoff u.a. Marmorierte KalbslederbĂ€nde d. Z., beide Deckel mit goldgeprĂ€gtem Supralibros von Staatskanzler Graf Wenzel Anton FĂŒrst Kaunitz-Rietberg, Deckelrahmen aus Dreifachfilete und kleinem Eckfleuron in GoldprĂ€gung, reicher RĂŒckenvergoldung mit je einem RĂŒckenschild mit Titel und Bandnummer, Stehkantenvergoldung, marmorierter Schnitt. La Haye, (Pieter Vos fĂŒr) Pieter de Hondt [und ab Bd. XIX:] Amsterdam, E. Van Harrevelt et D. J. Changuion, 1747-80. Betörend frisches und komplettes Exemplar der berĂŒhmtesten Reisesammlung des 18. Jahrhunderts, aus der Bibliothek des ReichsfĂŒrsten und leidenschaftlichen Bibliophilen, Wenzel Anton Graf Kaunitz-Rietberg, der bedeutendste Berater der österreichischen Kaiserin Maria Theresia und ihrer Nachfolger. Um dem Mangel an umfassenden enzyklopĂ€dischen Reisekollektionen im Stil der englischen HandbĂŒcher entgegezuwirken, wurde der als Romanschriftsteller und als Übersetzer aus dem Englischen ausgewiesene AbbĂ© PrĂ©vost beauftragt, die seit 1745 in London von John Green redigierte und bei Thomas Astley verlegte A New General Collection of Voyages and Travel ins Französische zu ĂŒbertragen. Der Verfasser des Manon Lescaut ging dann allerdings mit seiner Histoire gĂ©nĂ©rale des voyages weit ĂŒber die ihm vom Kanzler Frankreichs, François d'Aguesson, gestellte Aufgabe hinaus. Er erweitere die auf nur vier (Folio-) BĂ€nde gediehene Londoner Edition nicht nur um viele weitere BĂ€nde, wobei er neu auch Berichte ĂŒber SĂŒd- und Nordamerika und andere bis dahin unberĂŒcksichtigte Weltgegenden miteinbezog, sondern PrĂ©vost redigierte die Texte, bei aller Sorgfalt der Selektion und Kompilation, nun wie aus einem Guss, wobei er im Vorwort erwĂ€hnt, dass er, da die Aufgabe die Möglichkeiten eines Einzelnen ĂŒbersteige, eine Gruppe von Leuten - darunter Alexandre Deleyre, Anne Gabriel Meusnier de Querlon, Jacques Phillibert Rousselot de Surgy - verpflichtete, denen er seine Feder leihe und deren aufgeklĂ€rte Bildung fĂŒr die ZuverlĂ€ssigkeit der Informationen bĂŒrge. Im Auftrag des Amsterdamer Verlegers Pieter de Hondt unternahm es J. P. J. Du Bois, diese kompletteste und beste Ausgabe zu bearbeiten. Der auch als diplomatischer ReprĂ€sentant von Polen und dem KurfĂŒrstentum Sachsen in Holland wirkende Du Bois fĂŒgte nicht nur einige Texte ganz neu hinzu, sondern ĂŒbersetzte und integrierte die von PrĂ©vost als 'belanglos' oder 'störend' weggelassenen Textteile aus der englischern Ausgabe. Ansonsten wurde aber der Text, der gegenĂŒber der englischen Vorlage auch die Leistungen der französischen Seefahrer etwas deutlicher hervortreten lĂ€sst, aus Respekt und Überzeugung vor PrĂ©vosts grosser Leistung integral in dessen gewĂ€hlter Fassung belassen. Besonderes Gewicht wurde auf Informationen ĂŒber die Bewohner anderer Weltgegenden gelegt, ĂŒber deren Lebensweise, Sitten und GebrĂ€uche, Religionen, Rechtsprechung und Regierungsformen, Kunst, Handel und Gewerbe, mit bewundernswerter Aufgeschlossenheit berichtet wird. Die 25 BĂ€nde bieten einen abgerundeten und ungemein lesbaren Überblick ĂŒber alles, was ein gebildeter Zeitgenosse von der aussereuropĂ€ischen Welt im Jahrhundert der AufklĂ€rung wissen sollte. Von diesem Quellenwerk ĂŒber die nicht-europĂ€ischen Weltgegenden - das zur gleichen Zeit wie Diderots und d'Alemberts EncyclopĂ©die entstand - profitierten unmittelbar nebst den französischen 'Philosophes' auch viele andere Gelehrte in ganz Europa. PrĂ©vosts auch ins HollĂ€ndische, Deutsche und Spanische ĂŒbersetzte Reisesammlung diente u.a. auch explizit als zentrale ethnographische Quelle fĂŒr Jean Jacques Rousseaus Denken und fĂŒr Jean-Jacques Demeuniers L'esprit des usages et des coutumes des diffĂ©rents [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Erasmushaus - Haus der BĂŒcher AG]
Last Found On: 2016-09-21           Check availability:      AbeBooks    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/item_pg_i/1203363-1747-prevost-exiles-antoine-fran-ois-histoire-rale-des-voyages-nouvelle.htm

Browse more rare books from the year 1747


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2016 viaLibri™ Limited. All rights reserved.