viaLibri Requires Cookies CLICK HERE TO HIDE THIS NOTICE

Recently found by viaLibri....

Illuminiertes Breviermanuskript - Illuminiertes Brevier] - 1479. [1195534]
[Wohl ├ľsterreich], February-Mai 1479.] - Lateinische Handschrift auf Pergament. 540 Bll. (in Tinte foliiert 1-77, in Bleistift bis 210 fortgesetzt, danach nur sporadisch und fehlerhaft). Vollst├Ąndig bis auf das letzte Blatt (wenn kein Kalender beigebunden war): i-ix10, x8, xi-xxxiv10, xxxv6 (von 10, vii-x ausgeschieden), xxxvi-xxxviii10, xxxix12, xl-xliv10, xlv-li8, lii9 (+ ix), liii11 (+ i), liv-lv10, lvi8. In Tinte auf 31-32 bzw. 42-44 Zln. regliert (Bll. 434-499v). Wohl von mehreren H├Ąnden; ausf├╝hrliche Rubriken in rot. Mit 10 illuminierten Initialen im Psalter, 10zlg. illuminierten Initialen mit Blattwerkseinfassung (darunter ein Vogel) und 9 ├Ąhnlichen, kleineren Initialen. Pergament des 17. Jhs. ├╝ber blindgepr. Holzdeckeln; 2 Schlie├čen; Griffregister. 8vo (155 x 110 mm). Die attraktiven illuminierten Initialen, vorwiegend im ersten Teil des Bandes zu finden, sind typische Produkte einer ├Âsterreichischen oder bayerischen Werkstatt; die meisten zeigen hochpoliertes Blattgold und ein charakteristisches blasses Gr├╝n und Rosa. Die gr├Â├čte Initiale weist konventionelle Blattwerksdekoration auf, besticht jedoch durch die naturalistische Rose und den Vogel am unteren Rand. - Inhalt: Ferialpsalter Bll. 1-77v; Hymnar Bll. 78-94 (mit dem Hl. Kilian Bl. 87 und der Hl. Ursula Bl. 90); Gebete Bll. 94v-7v; Temporale Bll. 98- 339v, mit wei├čer Seite 321v und Evangeliumslesungen f├╝r die Sonntage Bll. 322-339v; Rubriken f├╝r das Sanctorale (am Schlu├č getilgter Text und Stege entnommener Bl├Ątter) Bll. 340-342v; Sanctorale Bll. 343-499v, mit dem Hochfest des Hl. Augustinus als "summum festum" Bl. 458, seine Translatio als "medium festum" 477v; wei├če Seite 500r/v; Commune Sanctorum und Kirchenwidmung Bll. 501-536; Gebete, darunter mehrere f├╝r den Hl. Augustinus und den Evangelisten Johannes Bll. 536v-538; zus├Ątzliche liturgische Elemente am vorderen Vorsatz sowie zus├Ątzliche Gebete, darunter f├╝r Johannes "apostolo et patrono" und Augustinus Bl. 538r/v. - Zwei Kolophone datiert Montag, 8. Februar 1479 und 19. Mai 1479 (Bll. 499v und 538). Demnach anscheinend geschrieben f├╝r ein dem Evangelisten Johannes gewidmetes Augustinerkloster ("sanctissimi patris nostri Augustini", f. 458, "patris nostri et patroni", f. 398); die Heiligen im Sanctorale weisen auf einen Ursprung im s├╝d├Âstlichen Deutschland oder - wahrscheinlicher - nortwestlichen ├ľsterreich, so etwa der Hl. Florian mit 9 Lektionen und vollem Offizium (Bl. 397), der Hl. Ulrich (vor allem in Augsburg und Salzburg verehrt), Bl. 434, der Hl. Koloman (dessen Zentren der Verehrung in Melk, Wien und Linz lagen), Bl. 478v, sowie des Hl. Virgil von Salzburg, f. 499v. Zahlreiche Nachtr├Ąge belegen den fortgesetzten Gebrauch bis ins 17. Jahrhundert. Aus der Bibliothek auf Schlo├č Jegenstorf bei Bern; sp├Ąter versteigert bei Klipstein & Kornfeld (13.-15. Nov. 1947, Nr. 345). - Einige wenige Bll. eingerissen (ohne Textverlust). Einband an den Ecken etwas besto├čen; Vordergelenk angeplatzt. [Attributes: Hard Cover]
      [Bookseller: Antiquariat INLIBRIS Gilhofer Nfg. GmbH]
Last Found On: 2016-09-16           Check availability:      ZVAB    

LINK TO THIS PAGE: www.vialibri.net/item_pg_i/1195534-1479-illuminiertes-brevier-illuminiertes-breviermanuskri-illuminiertes-brevier-1479-1195534.htm

Browse more rare books from the year 1479


      Home     Wants Manager     Library Search     562 Years   Links     Contact      Search Help      Terms of Service     


Copyright © 2016 viaLibri™ Limited. All rights reserved.